1888 / 321 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Kulturges<ihtli<es Bilderbuch aus drei Jahr- hunderten. Herausgeg ben von Georg l 60. Heft. Leipzig und München, Verlag von G. Hirth. Mit obigen Lieferungen kommt der 5. Band dieser außerordentli werthrollen Sammlung von Lihtdru>-Reproduktionen kulturges<hitlih interessanter

olz\<nitte und Kupferstihe no< rechtzeitig ror Weihnachten zum Ab- luß, um seine Stelle auf dem Gabentisch finden zu können. Die letzten ieferungen (59 und 60) sind besonders bemerkenëwerth dur< ihre Por- träâts fürstliher Personen, Gelehrten, Künstler u. \. w. rom | Lutwig's X1V. Hervorgehoben feien die . Bildnisse der rzogin Elisabeth Charlotte ron Orleans, des Dauphin, der Königin Maria Anra, des berübmten französis>en Bau- meisters Mansart, des Dichters und Kritikers Boileau. Auch Porträts von dem großen englis<en Gelehrten Isaak Newton, von tem Deutschen Kaiser Leopold I]. finden wir unter den Blättern. Als Künstler sind am Fuße derselben bedeutende Namen, wie Pierre Miçcrnard, Hyacintbe Rigaud, F. de Troy u. A., verzeichnet. . Johann Ckristian Bcys>lag und Philipp Kilian gcben urs lebensvolle, éarokteristishe Scilderungen deutsher Vürger)rauen der Zeit. Höchst anziehend und für die Kostümgeshihte von Werth i} eine große Kollektion von Traiten und Kostümbildern aus dem Zeitalter Lud- wig's X1V., wel>e zugleih Porträts der Mitglicder der Königliden Familie sowie aller Fervorragenden Personen vom Hofe des Königs darbieten. Ein großes Blatt von dem Hofmaler Charles de Brun veranschauliht die Ceremonie der Vermählung König Lud- wig's mit der Infantin Maria Theresia von Oesterreich. Die ebenfalls în Diensten Ludwig's gestandenen Maler Franz und Sievert van der eulen haben EGefechts- und Lagerscenen sowie Marine-Ansichten aus der Zeit festgehalten. Von Pieter Pi>aert finden wir eine Kollektion sehr realistisher und na eigener Anschauung fein beoba<teter Bilder aus der Gesbichte des Königs Iakob 11. Das Genre vertreten in den Liefe- rungen Romain de Hooghe mit 4 Bildern aus_ der französishen Kunstakademie sowie einer Allegorie und Peter Schenk mit seiner anmutbigen „Beichte*. Für den Sport des 17. Jahr- bunderts charakteristis< sind ferner die 6 Blätter mit der „Reitschule“ von Dirk Maaß. Landschaft und Architektur sind repräsentirt dur< Ansichten von Swlössern aus den Niederlanden, von Franz Ertinger. U. a. wird uns auch das prächtige Haus des Peter Paul Rubens in Antwerpen vor Augen geführt. August Coppens giebt Ansichten von Brüssel nah dem fürhterlihen Bombardement im Jahre 1695. Sehr wertbvoll is cine vorzüglih gezeichnete Ansicht des Egidien- Platzes in Nürnberg (mit den Imhof’shen und Peller'shen Häusern), von Joh. Andreas Graff. Als Curiosa endli<h sind Flug- blätter auf den „französishen Mordbrenner Mélac®* und bc- treffend einen im Jahre 1683 in Straßburg gefangenen Rattenkönig zu erwähnen.

Hirth. V. Band, 59. und-

"Gewerbe uud Handel.

Berlin, 24. Dezember. Amtliche Preisfeststellung für Butter, Käse und Schmalz. . Butter. Hof- und ofsen- , \>aftsbutter Ia.*117—122 Æ, Ila, 116 # Ila. —,— , do. abfallende —,— H, Land-, Preußishe 100—105 4. Neßbrücher 100—105.,4, Pommersche 100—105.4, Polnishe 98—103 „4, Baye. ische Sennkbutter 112—116.4, do.Landbutter 00— 954, Schlesische 95—100,46, « Galizisd'? 7880 A Margarine 40—65 4 —- Käse: S<weizer, Emmenthaler 85—90 4, Bayerisher 60—70 H, do. Ost- und West- preußischer Ia. 60—70 Æ, do. Ila. 45—55 #Æ#, Holländer 75—&5 MÆ, Limburger 32—38 #, Quadratmagerkäse 15—24 4 Schmalz: Prima Western 17 9% Ta. 52,60 #, reines, in Deutsch- land raffinirt 54,50 , Berliner Bratenschmalz 57,50—59,50 4 Fett, in Amerika raffinirt 52,00 4, in Deutscland raffinirt 53,00— 5b 00 A Tendenz: Butter: In feinen Qualitäten wurden Zufuhren ¡u den notirten Preisen {<lank placirt; in Landbutter war die Nah- frage besonders lebhaft, do< verme<ten die erhöhten Preise die Zu- subren nit zu verarößern. S<{malz unveröndert. * London, 20. Dezember. (W. T. B.) An der Küste 2 Weizen- ladungen angeboten. Bradford, 20. Dezember. (W. T. B) Wolle fest, aber séhr rubig. Garne fest, unverändert, Stoffe fest und belebt.

Submisfionen im Auslande.

I. Belgien.

Demnächst Börse (Lalle de l'union syndicale) in Brüffel :

1) Erdarbeiten, Anlage von Wasserleitungen, Pflasterarbeiten 2c. am Bahnhof zu Braine l’Allend. Vorans<hlag 66 748,91 Fr. Vorläufige Kaution 3000 Fr. _

: 2) Umfükrung der Chaussee ron Tongres nah Maastricht ; Aus- werfen eines Graben8; Erbauung eines eisernen Viadukts an der Station in Tongres. Voranschlag 54695 Fr. 54 Cts. Kaution 2500 Fr. Nähere Auskunft bei Hrn. Goffin , Ingénieur en chef, Directeur des voies et travaux in Brüffel.

II. N iederlande.

1) 28. Dezember, Vorm. 10 Uhr. Gemeente Bestuur zu Arnbem, im Gemeentehuis: Loos Nr. 16 Lieferung von 500 000 Stü>k Straßen- flinker und 500 000 Stü> Troltoirklinker (Waalform). Bedingungen fäufli< für 0,20 FI. in der Gemeente-Secretarie zu Arnhem.

2) 28. Dezember. Vereeniging „In't Belang der Landbouwers“ zu Zaamslag (Provinz Zeeland) im Hause von Jac. de Visser : Liefe- rung von 243 600 kg Superphcsphat und 46 100 kg Chili-Salpeter. Auskunft an Ort und Stelle. .

3) 4. Januar 1889, 12 Uhr Mittags. Gemeente Bestuur zu Maastriht: Lieferung von zusammen 207(C00 Stü>k Pflastersteinen

Vorläufige

Linien nah Ost-Asien und Australien: Bremen 17. Dez. vo1 Port Said. Bremen 19.

Dez. von Shanghai. OeBsen 15. Dez. in Colombo. Ost-Asien 16.

Bremen $0.

Dez. von Southampton. Bremen 13.

Dez. von Genua. Z Dez. von Adelaide. „Salier“. . Australien 19. Dez. in Adelaide. „Hohenzollern“ . Australien 18. Dez. von Suez. London, 20. Dezember. (W. T. B.) Der Castle-Dampfer

„Sahsen“ M „Bayern“ . „Braunschweig“ „Nürnberg“ . . Habsburg .

_„Hawarden Castle“ ist heute von hier auf dec Ausreise und

der Union-Dampfer „Trojan“ ist am Dienstag von Madeira auf der Heimreise abgegangen.

Theater 'uud Musik.

Berliner Theater. Die Vorbereitungen zu „Julius Cäfar* sind nunmehr soweit gediehen, daß die erfte Aufführung dieses mit größter Sorgfalt in Scene geseßten Werks am Donnerstag, den 97. d. M, f\tattfinden kann. Die Titelrolle wird von Heu. Jacobi

dargestellt, den Marc Anton spielt Hr. Dire&zor Ludwig Barnay,

_den Brutus Hr. Kraußne>, den Cafsius Hr. Wachtel und den Casca

Hr. Viebeg. /

Central-Theater. Seit einigen Tagen finden vom frühen Morgen bis spät in die Nacht fortdauernd Proben zu der neuen Mannstädt’<en Posse: „Leuchtkugeln“ statt, welhe am Sonntag erst- malig in Scene geht. Das Stü>, für defsen Première sih ein außerordentli reges Interesse kundgiebt, ist mit den erften Kräften der Bühne : den Damen Damhofer, Dora, Göße und Hole sowie den Hrrn. Direktor Thomas, Klein, Costa, Hambro>, Mcyer und Liber beseßt. Außerdem debütiren zwei neue Mitglieder: Hr. Boll- mann, von seinen Engagements am Walhalla-Operetten-Theater und Victoria-Theater her allen Theaterfreunden bestens bekannt, sowie eine neue Liebhaberin, Frl. Lubinski. Der dritte Aft, welher im Manöver spielt, soll dekorativ wie in den Ensemble-Scenen ganz besondere Ueber- rashungen bieten, wie denn das Stü> überhaupt in seinem Aufbau und Charakter wesentli von den bisherigen Repertoireftü>en des Central- Theaters abweiht. Auh die Zwischenäktsmusik zwischen dem 2. und 3. Akt entspriht dem Wesen des leßteren, indem Hr. Direktor Thomas für dieselbe eigens aus Italien den berühmten „Bersaglieri- Marsh* verschrieb, wel<er Sr. Majestät dem Kaiser bei Allerhöchst- dessen Anwesenheit in Italien so außerordentli<h gefiel und der hier zum ersten Mal in Deutschland zu Gehör gebraht werden soll.

Mannigfaltiges. Die „Staaten-Correspondenz“ meldet: „Der Aus\<uß

Erste Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlih Preußischen Staats-Anzeiger.

M 321.

Die Betriebsergebnisse der Rübenzu>erfabriken,

im Manat November bezw. in- der Zeit

Berlin, Freitag, den 21. Dezember

Deutsches Reich.

1888,

Zu>erraffinerien und Melasse-Entzu>kerungsanstalten des deutshen Zollgebiets

vom 1. August 1888 bis 30. November 1888.

I. Verwendete Zu>ersftoffe.

II. Produzirte Zut>er.

B. Verarbeitete Melasse. 1)

C. Verarbeiteter (eingeworfener oder zum De>en verwendeter) Zu>er.

A. Rohzu>er. B. Raf-

ZeitabswGnitt, L

Hiervon (Sp. 3) wurden entzu>ert mittelst

finirter

l 1 î

Ver- arbeitete Im Rüben.

auf welchen

die Betriebsergebnifse sih beziehen. | Ganzen. |

|

100 kg |

gek

S

pr m

Elution und Fällung. scheidung.

der Substitution. der Strontian- verfahren

hund

100 kg

[y

pr M

| Nahh- in- Raf» Erstes | produkte f anderen | finirter T Ga

\{ließli< | R der | Fabrifen 9 zweites dritten

| bezogene | Konsum- Nach- | Füll- zu>er, | Produkt. | Produkt

produkte. | rafe. | ab.

100 kg 100kg | 100 kg _

Fremde, |

Rohzu>er d. L von | änd

Konsum-

zu>er.

100 kg | 100 kg 100 kg

D

der Osmose.

n

=— S der Aus

S der A V S _@

6.

-) S anderer Verfahren.

2 13. 14. 15.

293 539] 349 938!

26 331 737

am Monat November 1888 . 27 861 016

Betriebsergebnifse der : 1) Rübenzu>erfabriken.?)

18 141| 169026| 22986| 75 934) 90235| 220105| 26669) 73347

7 4592| 9 582)

297 044 281 038

13 915 40 645

2 702 219! 2 733 373

17 500 26 693

134 321 171 233)

4 880| 5 922| |

Dazu in den betr. Vormonaten . :

Zusammen in der Zeit vom 1. 30. November 1888

August 1885 bis In demselben Zeitraum des Vorjahres E

643 477|

54 192 29 846 665|

54 194 772

17 034!

1 38 376) 389 131 49 655| 149 281 M aRe

81435| 511419) 71696] 163 320 29) Zu>erraffinerien.?)

578 082 566 212

54 560 116 078

5 435 592 5 724 771!

44 193 14 771

10 802! 13 354

305 554 283 650!

3415| 406 345

des Emin-Pasha-Comités befand sich gestern in der unange- nehmen Lage, über die Entsendung des Premier-Lieutenants Wiß- mann, wel<er eigentli<h sc{on im Laufe der leßten Wodhen hätte fortreisen sollen, aber infolge . unvorhergesehener Ereignisse zurü>gehalten war, berathen zu müssen, während die Ansicht an Boden gewann, daß Emin Pascha gefangen sei. Er hat cs vorgezogen, ih auf den optimistishen Standpunkt zu ftellen, was au<h siher das Richtige ist, sofern niht ganz unanfe<tbare Beweise vorliegen, und beshloß: na< wie vor an ter Entsendung des Premier-Lieutenants N rk Wißmann fest zu halten, wel<he etwa Mitte Januar vor sich » von Ae f gehen soll, aber eine Klausel einzufügen für den Fall, daß - von New e die traurige Nachricht s|< do< bewahrheiten sollte. Es - von a t wurden die einzelnen Punkte für oder wider abgewogen, und - von Bre Ei on. man fann annehmen, daß dieser Bes<hluß mit reiflicher B 20 . n B eib: aven. Ueberlegung gefaßt ist. Sollte si do die shlimme Nachribt als E ingen B 1 Balti: aven. rihtig Feransitellen, so wird das Comité dem anderen Zwe> seiner remen . .+ von Datlmore. Thätigkeit, dem Sklavenhandel entgegenzutreten, seine größte Auf- Baltimore 8. Dez. Lizard passirt. merksamkeit widmen.“ Baltimore 20. Dez. von Bremerhaven. j E Brasil- und La Plata-Linien: Vigo, Antw.,Brem.| 15. Dez. St. Vincent paff. Vigo, Antw.,Brem.} 6. Dez. von Buenos Aires.

Lissabon, | 18. Dez. yon Bahia.

Antwerp., Bremen Vigo, Antw.,Brem.| 15. Dez. von Buenos Aires. Dez. in Montevideo.

La Plata 12, Dez. in Rio.

Brasilien 16.

La Plata 12. . St. Vincent paff. Brasilien 13. . St. Vincent pas. La Pîíata 17, . St. Vincent paff. S La Plata 15. . von Villagarcia. „Gr. Biéêmar>“ La Plata 20, . von Vigo. Zu>kermengen,

R E welche in der Zeit vom 1. bis 15. Dezember 1888 innerhalb des deutschen Zollgebiets mit dem Eur auf Steuervergütung abgefertigt und aus Niederlagen gegen Erstattung der Vergütung in den freien Verkehr zurükgebraht worden sind.

Wetterbericht vom 21. Dezember 1888, Fünfte Symphonie-Soirée der Königlichen Kapelle. Dienstag: Mit glänzender Ausstattung. Zum Familien-Nachrichten. 710: Rohzu>er von mindestens 90 Proz. Polarisation und raffiairter Zu>er von unter 98, aber mindestens

r Morgens. na: j t 104 Be Euer E ae Ali E Paas Ban 90 Proz Polarisation —— S chauspielhaus. . Vorstellung. ello | komis<he Oper mit großem Ballet in en un : i ü i ú . . i: ; A : F ; i \ Depo N arie M n DE R 711: Kandis und Zucker in weißen vollen harten Broden 2c., oder in Gegenwart der Steuerbehörde zerkleinert,

der Sie von Venedis, au in g Akten E on 4 Ch. O i _ As und j Krvstall von Shakespeare. ello: Hr. Matkowtky, vom | Busnad>. ürs Victoria-Theater bearbeitet von | Wolf mit Hrn. Lieut. Alexander von Gröling (Bres- ogena nnte Kryjtalls 2c. | Ï J S : lau) Frl. Elisabeth Eichler mit Hrn. Prediger 712: Aller übrige harte Zu>ker, sowie aller weiße tro>ene (niht über 1 Proz. Wasser enthaltende) Zu>ker in

Stadt-Theater in Hamburg, als Gast.) Anfang | Dr. Max Bauer (Rusticus). Inscenirt von G. l Wilhelm Hökel (Schönlanke). Frl. Paula Krystall-, Krümel- und Mehlform von mindestens 98 Proz. Polarisation.] E ——————————————————

7 Uhr. L L Scerenberg. Ballet von C. Severini arrangirt. Opernhaus. 250. Vorstellung. Die Maärten mit Hrn. Postsekretär Karl Hoberg (Han-

Sonntag: jaus Regie: Hr. Pauli. Dirigent: C. A. Raida. (Ali Quitzows. Vaterländishes Drama in 4 Akten | Baba: Hr. Schmidtler aus Hamburg, als Gast.) nover). Frl. Hedwig Gebauer mit Hrn. Pre- E digtamtskandidaten Joh. Böhme (Dryssel—Bunz-

von Ernst von Wildenbruh. Anfang 7 Uhr.

E A Se Far e, I U M N Hrn. Dr.

f Fr nzbsischen de e N “n Sonnabend : Zum Besten des Kindergartens der Ham VerebeliGt: S Reg Assessor Forbridh Janssen ; es. ierauf : : 6 i: e A i L 5

i 7 “b tadt. : Ei mit Frl. Klara Lürmann (Trier—Osnabrü>).

Solotanz (neu) von Emil Graeb. Musik arran- | Wrger Vorstadt. Der Mikado, oder: Ein Tag in Hr. Stadtbauinspektor Adolf Ebeling mit Frl.

Wilhelmine Muskantowa (London). Hr. Dr.

irt : 7 Ubr. Titipu. Burleske Operette in 2 Akten von W. QE-DON Ee, A O S. Gilbert. Musik von A. Sullivan. Anfang | Wi a ( E S S phil. Alexander Schmit mit Frl. Luise von Fer- E rier (Stuttgärt). Hr. Rittergutspächter G. 710 711 712 710 711 712 710 711

7 Uhr.

Sonntag: i 9

Sonntag: Der Mikado Zielke mit Frl. Margarethe Raute (Deutsch- kg kg kg kg kg kg kg kg Nettkow i. d. M.—Königsberg N.-M.). |

Geboren: Ein Sohn: Hrn. Willy Reinhard (Berlin). Hrn. Maximilian Schaefer (Berlin). L Preußen. Hrn. Oskar Gaulke (Berlin—E>artsberg). Provinz Mluraen s Hrn. Fr. Möllenkampf (Ebstorf). Hrn. Reinh. Brandenburg . Triller (Krefeld). Cine Tochter: Hrn. ommern . Alfred Ruprecht (Ransern). Hrn. R. Zachau Posen a e Co “De agr va (wani Gestorben: Frau Dr. Haselhorst, geb. Pudor Unterber haften * T 1481111 (Berlin). Hr. Kammerherr Baron Kar Shleswig-Holstein. . . . 22 678 von Langen (Beliz). Hr. Heinrih von Bod>el- annover : 9 769 678 berg (Stettin). Hr. Rittergutsbesißer Karl Palee ° S Ludw. Siemerling (Kriesow). —_ Hrn, Hof- Rheinland . : 3 998 Stallmeister Frhrn. von Liliencron Sohn Magnus . S - (Berlin). Hr. Geh. Mediz.-Rath Prof. Dr, med. i Sa. Preußen ... . « . . {10 088 S U C e Baden . 696 Med>lenburg . 99 998

526 263| 724 292

983!

vers{Giedener Form und 600 lfde. Meter granitene Trottoirshwellen. 7 657)

Auskunft an Ort und Stelle.

2 853!

14 558 575 562

Im Monat November 1888 . 53 874

Dazu in den betr. Vormonaten. . . S Zusammen in der Zeit vom 1. August 1888 bis

30. November 188 . In demselben Zeitraum des Vorjahres .

_— Die im Verlage von Carl Zieger Na<f. in Berlin W., 18701 E Winterfeldtstraße 27, ershcinende, von uns bereits wiederholt an- 6 901! i E a gezeigte neue Ausgabe der KapitänMarryat'\<hen Romane - enthält in den Lieferungen 8 bis 10 die Fortseßung von „Königs- Eigen“. (Preis der wöchentli<h ersheinenden Lieferungen je 40 4.) „Königs-Cigen“ i} eines der besten Werke, die der Marryat'schen E entstammen. In zwei stattlihen Bänden, ges<hma>voll ge- unden, liegen nunmehr „Der fliegende Holländer“ und „Königs- Eigen“, zu dem billigen Preise von 3 Æ pro Band, vollendet vor. Cet eg Werke sind ais Zierden der diesjährigen Fest-Literatur zu ezeihnen. f

Wie überall auf dem Gebiet der Literatur zu Weihna®ßten etwas Besonderes ¿u bieten versucht wird, so sind auch die Zeitschriften zu diesem Fest bemüht, ihren Lesern eine angenehme Ueberrashung zu bereiten. Eine jener Zeitschriften, der dies besonders gut ge- lungen, ist „Schorer's Familienblatt“, das in der vor- liegenden neuesten Nummer \si< uns als hiftorishe Weih- na<tsnummer darstellt. Wir finden darin Stilderungen des Weihnachtsfestes, wie es vor uralter Zeit von den ersten Christen gefeiert wurde, bis zu seiner heutigen Gestaltung. Aus dem In- balt der Nummer nennen wir: Wodan's Traum; Altdeutsche Weihna<t; Christmette der Heidenbekehrer; das Weihnachts- Evangelium, gothish und althohdeuts<; Karl's des Großen Kaiser- krônung; Weihnaht der Kreuzfahrer in Betlehem; ein Weih- nahtsmorgen bei Martin Luther; Weihnaht der Réfugiés ; Der Christbaum der Kaiserin Maria Theresia; Die Weihnachtshoczeit im Hohenzollernhaus; An der S(welle des 19. Jahrhunderts; Der freiwilligen Iäger Christbaum; Vor Paris 1870; Weihna<t im Licht des ge\chi<tli<en Humors. Die illustrative Ausstattung der Nummer ist eine ganz besonders reihe und künstlerische.

981 907 1 091 466

57 289

| 1250555 62 841

1 298 963|

E f d

| | 17411) 8771 3640 81455 23104 S 58 288

3) Melasse-Entzu>kerungs8anstalten. 102 213! 7 375! | _— 92 821) 957767| 20575) | 233595

29080 2%0 | 326 416 6) - 294648, 29600 | | 261128 4) Zu>erfabriken überhaupt (1 bis 3).

398605| 27386| 169026) 22986 75 934| 101 256 622263) 47711 220 105| 26 669 73 347| 250 834

Verkehrs - Anftalteu. | 994

Norddeutscher Lloyd in Bremen. (Leßte Nachrichten über die Bewegungen der Dampfer.) __New-York- und Baltimore-Linien : estimmung. Bremen i; Bremen 15. Bremen 19. New-York 13. New-York 19.

32 895

12 859] 89 821

30 695'

2 617

A 15 981 3 597

Im Monat November 1888. 981 Dazu in den betr. Vormonaten. . 40 212 Zusammen in der Zeit vom 1.

30, November 15888 . . . In demselben Zeitraum des Vorjahres .

.( „Saale®* . „Ems“ „Trave® Lahn“ „Aller“

Hermann“ . „Rhein“ . „e America“ eMain* .

a S E dies 43 554 E 56193| 1

5 614 2 33 150| 52708] 9

c 71 :3 8701 77

E 6 = e 6 736 284 946 421

33 311

4 880! 134 731

5 922

673 443! 926 220;

2 017

4) 26 331 737 3 597

19 776] 2 27 861 016 5

02 219 42 511 3

3 373

Im Monat November 1888 . 7 Dazu in den betr. Vormonaten. . «o 7 Zusammen in der Zeit vom 1. August 1888 bis

30. November 18 . „e o In demselben Zeitraum des Vorjahres .

1) Unter Melasse sind die Abläufe aller Art eins{l. derjenigen vom ersten und zweiten Produkt verstanden. i E 2) Das sind sämmtliche Fabriken, in welhen Rüben auf Rohzu>er oder Konsumzu>er verarbeitet werden, jet es ohne oder mit Melafse-Entzu>kerung, ohne oder mit Einwurf von Zu>er. 3) Aus\cließlih der die Herstellung raffinirter Zu> er betreibenden Rübenzu>erfabriken und selbständigen Melafse-Gntzu>kerungsanstalten. C E

4) Die Abweichungen von der im „Reichs-Anzeiger“ vom 13. Dezember d. I. Nr. 314 veröffentlihten und der vorjährigen Uebersicht beruben au f nahträglih eingegangenen Berichtigungen.

Berlin, im Dezember 1888.

1 682 705 1 753 454

168 042

1 599 663 10 802 231 627

ó 614 14 348

352 090| 6 870] 1615 763

335 211

149 281

389 131! 49 655 163 320

1 020 868 511419) 71696

1 222 768

62 257 5 435 592!

75 097| 23 313] 5 724 771

4) 54192 753 (75 097

4) 54 194 772

München, 21. Dezember. (W T. B.) Ein Stuttgarter Telegramm ter Allgemeinen Zeitung“ dementirt entschieden die in mehreren Zeitungen enthaltenen Mittheilungen über die innere Lage und den gefährdeten Fortbestand der „Allgemeinen Zeitung“.

„Baltimore“ „Straßburg“

„Berlin“

„Hannover“ . „rankfurt“ .

Nördlingen, 19. Dezember. (Schw. Merk) In hiefiger Stadt wird ein Denkmal der Kaiser Wilhelm I. und Friedrich in Form eines gemalten Fensters in der protestan- tishen Hauptkirhe ges<hafen. Professor Wanderer in Nürnberg ift um Herstellung eines Entwurfs gebeten worden, dessen Ausführung 7000 M erfordert.

Kaiserliches Statistishes Amt. Beer.

Gewerbe und Handel.

Berit über den Handel mit Stärke, zusammengestellt nah Mittheilungen der Vertrauensmänner des Vereins der Stärke- Interessenten in Deutschland. (Woche vom 12. bis 18. Dezember 1888.) Der Verkehr in Kartoffelfabrikaten ist während der leßten Woche von geringerem Umfang als früher gewesen; in den leßten Tagen Herridte hinsichtliG des Verkehrs in Kartoffelmehl und tro>ener Stärke \tilleres Geschäft. Während Abschlüsse in Kar- toffelmehl überhaupt ni<ht mitgetheilt worden find, ist au< die Zahl der mitgetheilten Verkäufe von tro>ener Stärke so ering gewesen, daß si< auf Grund derselben kein Bild über die allgemeine Preisentwi>lung dieses Artikels geben läßt. An tro>ener 1a Kartoffelstärke wurden verkauft: 500 Sa> zu 28 ab Station in der Altmark, sofort lieferbar gegen Kafsa und 100 Sa> zu 27,90 Parität Breslau ab Station im Reg -Bez. Breslau. Auch in feu<hter Stärke wurde gegen die Vorwohen weniger umgeseßt, bei zum Theil ermäßigten Preisen Es wurden an feu<hter Stärke verkauft: 100 Sa> zu 13,70 (M Parität Berlin, 200 Sa> zu 13,75 M frei Fabrik im Kreise Oberbarnim, 2 Ladungen zu 13,656 M Parität Frankfurt a. O., 300 Sa>k zu 13,10 # s\ret Station in Hinterpommern = 13,82 #4 Parität Berlin und ein Posten zu 13,90 #4 Parität Berlin.

Frankfurt a. M., 20. Dezember. (Getreidemarktberit von Joseph Strauß.) Weizen fortwährend in ruhiger Hal- tung, Verkehr \{<leppend, Export unthätig ; ab Umgegend 19—t} M, frei hier 195 F, fkurhef cher 192 M, norddeutsher 20—F A, ungarische und russishe Sorten 21—22 4 Roggen anhaltend matt, Nachfrage äußerst geringfügig, hiesiger fehlt, 167—è #, russisher 159/10—16 Æ, selbst Januar-Februar-Lieferung. Gerste: wenig Geschäft, Preise \{<wa< behauptet ; Frankengerste (Owhsenfurter Gau), Rüd- und Wetterauer 153—16i #, Saal-, mährishe und ungarishe zu sehr unregelmäßigen Preisen ge- handelt. Hafer still und bei Mangel an Anregung bleiben Notirungen ohne Aenderung; die Notiz 13} bis 14 bleibt, für exquisite Qualitäten 15—{ # Cours. Raps fehlt, Abs<lüse kamen uns niht zu Ohren, tariren 29—32 4 Mais (mirxed) ist die frühere Geschäftslosigkeit wieder eingetreten, 13,40 M bezahlt und übrig. Malz hatte gutes Geschäft, während der Absaz na< Auswärts von Tag zu Tag zunahm, 26{—28 Wid>en anhaltend gefragt, Verkäufer treffen hier einen guten Markt, 15—17& M steigend. Thomas phosphatmehl und Chili- \falpeter anhaltend ruhig. Mehl findet, wie immer um diese Zeit, schwachen E die kleinen Provinzmühlen drüd>en ; Mil@brot- und Brotmehl im Verbande prompte Lieferung wurde bis 55 #6 geworfen. Roggenmehl stramm gehalten, Nr. I. und II. gefragt. Hiesiges

. 2 D es

Wind. Wetter.

Stationen.

m ———— E

in 9 Celsius

Temperatur o, = 49 H

Mit dem Anspruch auf Steuervergütung wurden abgefertigt :

zur Aufnahme in eine öôffent-

lihe Niederlage oder eine

Privatniederlage vnter amt- lihem Mitverschluß

Aus sffentlihen Niederlagen oder Privatniederlagen unter amtlihem Mitvers<luß wurden gegen Erstattung der Vergü- tung in den freien Verkehr zurü>gebracht

SSO SO OSO

7'bede>t 9 bede>t | 3 halb bed. |

Mullaghmore

Aberdeen

Christiansund

Kopenhagen . 2[Regen |

Stodcholm . 2Nebel

randa.… . 2bede>t NW 1

Friedrich - Wilhelmstädtishes Theater. Gta äte bezw.

Verwaltungs-Bezirke.

zur unmittelbaren Ausfuhr

is o:

t Petersburg beded>t | Moskau . halb bed.

Cork, Queens-

town Gherbourg . | 746 Helder. ... | 751 Sylt 756

mburg .. | 757

winemünde | 760 Neufahrwasser| 761 Memel .…. | 762 Münster... | 754 Karlsruhe... | 757 Wiesbaden . | 757 Mün<en .. | 757 Chemniy .. | 759

Berlin. ... | 759 Wien 760

=J p

ELERLES T E S S

| pu s

Deutsches Theater. Sonnabend: Zum 1. M.:

Die glü>lichen Vettler. Morgenländishes Märchen in 3 Aufzügen von Carlo Gozzi, frei bear- beitet von Paul Heyse. Sonntag: Die glü>lichen Bettler. _ Montag bleibt das Theater ge\<lossen. ist von 10—12 Uhr geöffnet. Dienstag: Die glü>lichen Bettler. Mittwo<: Göt von Verlichingeu. Donnerstag: Die glü>lichen Bettler.

[wolkig [Regen | wolkenlos Nebel Nebel Nebel Nebel bede>t

wolkenlos | —1 Nebel | —2 Nebel —1 wolkig —_—6 Regen | —2 hede>t | —1 N \till'Nebel | —1 Breslau... | 759 stillbededt | —2

Triest „..| T61 {till ¡Nebel 7

Uebersicht der Witterung.

Ein barometris<es Maximum von 770 mm liegt über Finnland, ein Minimum unter 728 mm west- li< von Irland. Bei \{hwacher südöstlicher Luft- strômung ist das Wetter über Central-Curopa vor- wiegend trübe und vielfach nebelig. Jn ganz Deutsch-

- land, außer an der Küste, herrs<ht Frostwetter. Obere Wolken ziehen über München aus West. In Großbritannien ist fast überall Regen gefallen.

Deutsche Seewarte.

GGOIOEEE Theater - Anzeigen.

Vöniglihe Schauspiele. Sonnabend: Operne haus. Keine Vorstellung. -

S 7916 242 650

1273| 3478470/ 5 000 3 10 a B 429 104 140 000

17 109] 1 400 709 371| 4 080 512| 109 066 392 577 153 496

114893) 61 376| 969 406) 304399) 40003) | 527 | 496] 570 000)

751 205 834 587/18 414 630

7 790 899 323 873 2 009 604 250 004

25 406 299 895

A m D O

Residenz-Theater. Sonnabend und Sonntag :

Abbé Constantin. Schauspiel in 3 Akten von Ludovic Halévy, Hector Cremieux und Paul De- courcelle. Anfang 7$ Uhr.

751 095)

28 913 5 661 265

443 163 70 000 209 721

5 863 288

| pk

Die Kasse

p

pk pur P

“> O D [S

No

Central-Theater. Sonntag: Zum 1. Male:

Leuchtkugeln. Posse mit Gesang in 4 Akten von W. Mannstädt. Musik von G. Steffens.

e->— _ =

Berliner Theater. Sonnabend: Die wilde Jagd. onntag: Die wilde Jagd. Montag: Keine Vorstellung.

400 000 933 230!

198 620! 325 286 79 608

O A D

O (2) Lu

Adolph Ernst-Theater. Dresdenerstraße 72. Sonnabend: Zum 134, Male: Die drei Grazien. Gesangspofse in 4 Akten von Leon Treptow. Couplets von Göôrß. Musik von Franz Roth. Im 2. Akt : Landpartie:Duett. Anfang Uhr.

Sonntag: Dieselbe Vorstellung.

Wallner-Theater. Sonnabend: Zum 74. Male: Madame Bouivard. Schwank in 3 Akten von Alex Bisson und Antonie Mars. Deutsch von Emil Neumann. Vorher: Zum 74, Male: Der dritte Kopf. Posse in 1 Akt. Mit theilweiser Benußung au e das Idee von Franz Wallner. Anfang

r.

Sonntag und die folgenden Tage: Madame

Vouivard. Der dritte Kopf.

T Tee T I

Concert-Haus, Leipziger\tr. 48 (früher Bilse). Sonnabend, Abends 7 Uhr : Gesellschafts-Abend (unter Benußbung der Orgel) des großen Orchesters des Kapellmeisters Hrn. Karl evder, 75 Künstler (12 Solisten), Streichorhester 50 Künstler.

Sonntag: Gesellshafts-Abend. Anfang 6 Uhr.

Montag bleibt das Haus geschlossen.

Montag, den 31. Dezember (Sylvester): Sub- \scriptions8-Ball.

Redacteur: J. V.: Siemenroth.

Berlin: Verlag der Expedition (Scholz).

Dru> der Norddeutsben Bu<hdru>erei und Verlags* Anstalt, Berlin 8W., Wilhelmstraße Nr. 32.

Fünf Beilagen (ein\s{ließli< Börsen-Beilage).

Wilhelm Rosen (Marburg). Hr. Förster a. N Aug. Tae E t D.). —pfen elene von weinihen, ged. von esen / S P E Schönebe>). Frau Kommerzien-Rath Friederike Braunschweig 40 000| 847 140 S pee Sciedmayer, geb. Uebelen (Stuttgart). Anhalt. . 3092864 450000 4 iei N 1099 925| 100 000 _= a ce, d LALOOOOOO SEOO S9 992] 200 022 ; . i: » c G r. _— , Nr. 22 Æ, Nr. L bis 30. November 188 ... . . . [96 713 164/33 199 651| 4 169 675/80 042 839| 3816 724| 251 941 15 808 261| 660 719| 178 832 Mil{brot- und Brotmehl im Verbande 55—59 M Nord- Zusammen . 133 328 031/43 623 349| 5 269 S E 4721618! 414 006/16 741 491| 665 684| 178832 | deutshe und westfälische Weizenmehle „Nr. 00 28 M Hiesig L In demselben Zeitraum des Vorjahres ?) 1151934 639/39 987 626| 2 770 122/69 609 578| 9 542 982| 401 613[10 856 100| 303 749 96 Bogen Ta. « s Rogg en Îleie L Ä wi eie Victoria auge Sonntag: Halbe Preise. 1) Darunter 150002 kg, wel<e bereits in der zweiten Hälfte des Monats November abgefertigt, jeßt aber erst nahgewiesen | 44 4, Spelzspreu 2} zu Malzkeime 290 M (Sämmilihe Artikel um leßten Male: Die Reise in di s word ; A bei Abnahme von 200 Ctrn. an.) Rüböl im Detail 66 #6 z O | a S fing, Die Abweichungen von der vorjährigen Uebersicht beruhen auf nahträglih eingegangenen Berichtigungen. Ane ) Berlin, im Dezember 1888. O s E Kaiserlihes Statistishes Amt. Beer.

renäenu. Montag: Wegen Generalprobe zu „Ali Baba“

ge\<lofen.