1888 / 325 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

8) Am 23. Mai 1887 ist Freiburg—Neustadt (34,89 km), am 15. Juli 1887 Ettlingen Stadt—Holzhof (0,41 km) und am 1. De- zember 1887 Seckach—Walldürn (19,31 km) eröffnet.

9) Durch die am 18. August 1888 erfolgte Inbetriebnahme des neuen Haupt-Personenbahnhofes in Frankfurt a. M.

triebslänge um 0,58 km vermehrt.

10) Am 12. August 1888 ist die Strecke Essen—Löningen (13,60 km), am 1. September Vechta—Lohne (7,78 km) und Jever—Carolinen-

fiel (18 03 km) eröffnet. 11) Die Angabe bezieht ih auf 345,32 km.

12) Nur die Stammaîttien Litt. A. (5 000000 4) haben 4 9/o erhalten. 13) Durch die am 18. August 1888 erfolgte Inhetriebnahme des neuen Haupt-Personenbahnhofes in Frankfurt a. M. und der bezüg- lihen Einführungss\trecken ist die Betriebslänge um 2,38 km vermehrt. 14) Die hierfür in Betracht zu ziehende Bahnlänge beläuft sich

auf 683,19 km.

15) Am 1. Oktober 1887 ist die Strecke Güftrow—Schwaan (15,12 km), am 2. September 1888 Shwerin—Crivitz (24,33km)eröffnet.

16) Die Angabe bezieht sich auf 348,92 km.

17) 960 000 Annuität auf 64 Jahre ab 1. Januar 1873.

18} Kapitalwerth der Annuität.

19) Die Dividende von 1% entfällt auf die Stammaktien Litt. A.

(4 500 000 Æ).

hat sih die Be- (11,00 km) eröffnet.

233) Die B

(2 000000 46).

worden.

städter Bank und 31) Wie zu 29,

2) Die Strecke Heide—Ripen (132,11 km) ift bis zum 1. Januar 1888 und die am 21. September 1888 eröffnete Zweigbahn von Bredebro nach Lügumkloster (9,19 krm) wird bis zum 1. Januar 1889 für Rechnung des Baufonds betrieben.

21) Am 28. Oktober 1888 ifi die Strecke Themar—S(hleusingen

22) Die Angabe bezieht sich auf 192,54 km. Zahn ist am 15. Mai 1887 dem Personenverkehr und am 13. Juni 1887 dem Güterverkehr übergeben; am 14. Oktober 1888 ist die Strecke Tannroda—Kranichfeld (3,37 km) eröffnet.

24) Die Garantie besteht nur für die Pr.-St.-Aktien Litt. A.

25) Aus\chließlih 87 400 (A für Betriebsmittel und Werkstatts- einrihtung, welhe dem Betriebspächter gehören.

2X) Die Bahn ift am 17. Oktober 1887 für den Güterverkehr, am 3. November 1887 für den Personenverkehr eröffnet.

27) Das Anlagekapital ist von der Stadt Osterwieck aufgebracht

28) Die Bahn ist am 14. April 1888 eröffnet.

29) Die Bahn ist vom Hessishen Eisenbahn-Konsortium (Darm- Hermann Bachstein) für eigene Rechnung erbaut. 30) Die Bahn ist am 10. Ottober 1887 eröffnet.

al

worden.

erbaut.

Schmalkalden.

39) Am 1. Dezember 1887 die (9,65 km) und am 12. Dezember 1887 die Strecke von Wendis Priborn bis zur Landesgrenze (1,48 km) eröffnet. ; :

40) Die Bahnen sind Eigenthum der Firma H. Bachstein, Berlin.

41) Für die Jahre 1887 und 1886 hat aus dem Betriebs-U eberschuß cine Dividende nicht gezahlt werden können. Die Zinsen für die St.-Akt. Litt. A sind in Höhe von 3 9/o von der Lokaleisenbaßn-Betri eb8ges\ell- schaft in Hamburg garantirt, während für die Zinsen der Pr.-St.-Akt. die Enissionshäuser die Garantie bis zu 4" übernommen haben.

42) Die Bahn bildet einen Vermögensbestandtheil der Stadt

33) Die Bahn ist am 11. Oktober 1888 eröffnet.

33) Wie zu 29.

3) Außerdem sind 195 488 #4 für die Dampffähr-Anlage zwischen Karolinenkoog und Tönning verwendet.

35) Das Anlagekapital ist von der Stadt Perleberg aufgebracht

36) Wie zu 29.

37) Die Bahn is am 20. September 1887 eröffnet.

38) Die Bahn is vom Mitteldeutshen Eisenbahn-Konsortium (Darmstädter Bank und Hermann Bachstein) für eigene Rechnung

Strecke Primerburg—Plaa

43) Die Bahn ist am 14. November 1887 eröffnet.

1, Stedbriefe und Untersuhungs-Sahen.

2. Zwangsvollstreckungen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

3 Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

4. Verloosung, Zinszahlung 2c. von öffentlihen Papieren.

Oeffentlicher Auzeiger.

5. Kommandit-Gesellschaften auf Aktien u. Aktien-Gesellsch. . Berufs-Genossenschaften.

. Wochen-Ausweise der deutschen Zettelbanken.

. Verschiedene Bekanntmachungen.

1) Stebriefe und Untersuchungs - Sachen.

[50168] Oeffentliche Ladung. Die nachbenannten Personen :

1) Iohann Slotta, zuleßt in Bobrownik, Kreis Tarnowiß, aufhaltsam, geboren am 7. August 1862 in Kutschau,

2) Iosef Kopetzky, zuleßt in Antonienhütte auf- haltsam, geboren am 6. September 1863 ebenda,

3) Iohann Golla, zuletzt in Bittkow aufhaltsam, geboren am 9. Juli 1863 ebenda,

4) Paul Peter Arpt, zuleßt in Bogutshütz auf- haltsam, geboren am 16, Juni 1863 ebenda,

5) Jacob Johann Duda, zuleßt in Bogutschüt aufhaltsam, geboren am 23. Juni 1863 zu Bogut\chüt,

6) Lorenz Deska, zuleßt in Bögutschütz auf- haltsam, geboren am 9, August 1863 zu Boguts{chütz,

7) Eduard Dudek, zuleßt in Bogutshüß auf- haltsam, geboren am 23. September 1563 zu Bogutschüß,

8) Carl Robert Geppert, zuleßt in Bogutshüt aufhaltsam, geboren am 17. Juni 1863 zu Bogutshüt,

9) Knecht Franz Gornuiok, zuleßt in Bogutschüß aufhaltsam, geboren am 31. Mai 1863 zu Bogutshüß,

10) Josef Martin Jarzombek, zuleßt in Bogut- \{chüß aufhaltsam, geboren am 11. November 1863 zu Bogutschüß,

11) Stefan Emanuel Lisurek, zuleßt in Bogut- \chög aufhaltsam, geboren am 2. August 1863 zu Bogut]chüt,

12) Peter Alcxander Pietruwsky, zuleßt in Bogutschüß aufhaitsam, geboren am 23. Februar 1863 zu Boguischüß, E

13) Josef Paul Pajouk, zuleßt in Boguts{ütß aufhaltsam, geboren am 4. Juli 1863 zu Boguts{üt,

14) Carl Hermann Nzepka, zuleßt in Bogutschüßz aufhaltsam, geboren am 10, April 1863 zu Bogutschüt,

15) Richard Schuster, zulcßt in Bogutshüß aufhaltsam, geboren am 14. November 1863 zu Boguts{chÜüt,

16) Johann Trocha, zuleßt in Bogutshüßt auf haltsam, geboren am 10, Dezember 1865 zu Bogutschüt,

17) Carl Zielonka, in Bogutshütz aufhaltsam, Juli 1863 zua Boguts{chÜt,

18) Albert Hareuzlok, zuleßt in Slupna aufhaltsam, geboren am 30. April 1863 zu Slupna,

19) Johann Slomka, zuleßt in Brzenskowitz auf- haltsam, geboren am 16. Mai 1863 zu VBrzens- kowiß, :

20) Julius Paul Kraszny, zuleßt in Brzezinka aufhaltsam, geboren am 18. August 1863 zu Brzezinka,

21) Franz Albert Robert Dilla, zuleßt in Domb aufhaltsam, geboren am 31. Mai 1863 zu Domb,

22) Ludwig Alexander Heinzel, zuleßt in Domb aufbaltsam, geboren am 27. April 1863 zu Domb,

23) Johann Vincent RNzepfa, zuleßt in Domb aufhaltsam, geboren am 29, August 1863 zu Domb,

24) August Falowy, zuleßt in Kl, Dombrowka aufhaltsam, geboren am 6. September 1863 zu Kl. Dombrowtka,

25) Anton Kommandex, zuleßt in Kl. Dom- browka aufhaltsam, geboren am 14. Mai 1863 zu Kl. Dombrowka,

26) Franz Johann Kuna, zuleßt in Kl. Dom- browka, geboren am 26. Iuli 1863 zu Kl. Dom- browta,

27) Peter Mozoy, zuleßt in Kl. Domkrowka aufhaltsam, geboren am 29. April 1863 zu Kl. Dombrowka,

28) Franz Josef Meser, zuleßt in Kl. Dom- browfa aufhaltsam, geboren am 7. Juni 1863 zu Kl. Dombrowka,

29) Simon Mysch , zuleßt in Kl. Dombrowka aufhaltsam, geboren am 8. Dezember 1563 zu Kl. Douabrowfa,

30) Franz Pokuta, zuleßt in Kl. Dombrowka aufhaltsam, geboren am 5, Januar 1863 zu Kl. Dombrowka,

31) Johann Smolarcezyk, zuleßt in Klein- Donbrowka aufhaltsam, geboren am 11. November 1863 zu Klein-Dombrowka,

02) Schlepper Franz Johann Schlama, zuleßt in Klein-Dombrowfka aufhaltsam, geboren am 9. De- zember 1563 zu Kl. Dombrowka,

33) Arbeiter Franz Strouk, zuleßt in Kl. Dom- browfa aufhaltsam, geboren am 13. Dezember 1863 zu Kl. Dombrowka,

34) Arbeiter Franz Anton Tichner, zulegt in Kl. Dombrowka aufhaltsam, geboren am 9. Juni 1863 zu Kl. Dombrowka,

35) Arbeiter Robert Witt, zuleßt in Klein- Dombrowka aufhaltsam, geboren am 7. Juni 1863 zu Kl. Dombrowka,

36) Arbeiter Peter Weber, zulegt in Kl. Dom- browfa aufhaltisam, geboren am 15. September 1863 zu Kl. Dombrowka,

zuleßt geboren am 14.

hütte aufhaltsam, geboren am 1. Juli 1863 in Georgshütte,

38) Arbeiter Johann Pawlus, zuleßt in Georgs- bütte aufhaltsam, geboren am 5. Dezember 1863 zu Georgshütte,

39) Arbeiter Mathäuvus Sehuliga, zuleßt in Georgshütte aufhaltsam, geboren am 14. September 1863 zu Georgshütte,

40) Arbeiter Carl Steinberg, zuleßt in Hohen- lohehütte aufbaltsam, geboren am 11, Juli 1863 zu Hoheniohehütte,

41) Arbeiter Iohann Dudek, zuletzt in Kattowitz aufhaltsam, geboren am 18. Januar 1863 zu Katto- wiß,

42) Arbeiter Ignaß Dombrowsky, zuleßt in Kattowiß aufhaltsam, geboren am 1. Juni 1863 daselbst,

43) Arbeiter Florian Jasfulla, zulcizt in Katto- witz aufhaltsam, geboren am 13, Mai 1863 daselbfl,

44) Arbeiter Josef Langer, zuleßt in Kattowitz aufhaltsam, geboren am 16. November 1863 daselbst,

45) Arbeiter Wilhelm Peter, zuleßt in Kattowitz aufhaltsam, geboren am d. Juli 1863 daselbst, _46) Arbeiter Carl Josef Paectzold, zuletzt in G aufhaltsam, geboren am 4. Dezember 1863 al elbt,

47) Swlosfser Richard Alfred Hugo Wolff, zuleßt in Kattowitz aufhaltsam, geboren am 9. April 1863 daselbst, _ :

48) Stanislaus Doctor, zuleßt in Kochlowitßz aufhaltsam, geborer. am 3, Mai 1863 daselbst,

49) Paul Chruszcezyk, zuletzt in Laurahütte auf- haltsam, geboren am 26. Juni 1863 daselbst,

90) Kaufmonn Eduard Mannaberg, zuleßt in Laurahütte aufhaltsam, geboren am 17. April 1863

daselbst, __91) Oswald Sroka, zuleßt in Laurahütte auf- haltsam, geboren am 26. Oktober 1863 daselbst,

92) Edwin Waudel, zuleßt in Laurahütte auf- haltsam, geboren am 27. Februar 1863 daselbst,

93) Heinri Wietrrich, zulegt in Laurahütte auf- haltsam, geboren ain 20. September 1863 daselbst,

94) Peter Paul Dombekal-Weiß, zuleßt in Michalkowiß-Gut aufhaltsam, geboren am 29. Juni 1863 daselbit,

99) Johann Herich, zuleßi in Michalkowiß-Gut aufhaltsam, geboren am 23. Dezember 1863 daselbst,

56) Felix Clemens Opitz, zuleßt in Michalkowit- Gut aufhaltsam, geboren am 19, November 1863 daselbst,

57) Josef Rennert, zuleßt in Michalkowiz-Gut aufhaltiam, geb. am 15, März 1863 daselbft,

98) Julius Theofil Doniezka, zuleßt in Mys- lowiy aufhaltsam, geboren am 14. Februar 1863 daselbst,

59) Alexander Jarka, zuleßt in Myslowiy auf- haltsam, geboren am 12, Januar 1863 daselbt,

60) Iotef Johann Kobiela, zuleßt in Myslowiß aufhaltsam, geboren am 7. Mai 18623 dafelbst,

61) Johann Paul Richter, zuleßt in Myslowiß aufhaltsam, geboren am 26. Juni 1858 daselbst,

62) Johann Jarczok, zuleßt in Janow aufhalt- sam, geboren am 8. Januar 1&63 daselbst,

63) Peter Paul Mazur, zuleßt in Janow auf- haltsam gewesen, geb. am 26. Juni 1363 daselbst,

64) Anton Wojtynek, zuletzt in Janow aufhalt- fam, geboren am 24. Mai 1863 daselbit,

69) Johann Stanicnda, zuleßt in Neudorf auf- haltsam, geboren am 8. Dezember 1865 daselbst,

66) Bernhard Kafka, zulet:: in NRosdzin auf- haltsam, geboren am 17, Mai i863 daselbst,

67) Anton Faworski, zulezt in Schoppinit aufhaltsam, geboren am 13, Juni 1863 daselbst,

68) Cduard Lipinsky, zulctt in Schoppiniß auf- haltsam, geboren am 12. Otrober 1868 daselbst,

69) Paul Musialik, zuießt in Schoppiniy auf- haltsam, geboren am 19. ‘Mai 1863 daselbst,

_70) &ranz Gonfsior al. Jmiolezyk, zuleyt in Sliemianowiy aufhaltsam, geboren am 8. Värz 1863 daselbst,

71) Iosef Gose, zuleßt in Siecmianowiy agauf- haltsam, geboren am 1. Mai 1863 daselbst,

(2) Josef Johann Machura, zuletzt in Siemiano- wiß aufhaltsam, geboren am 22, Oktober 1863 dafelbft,

73) Carl Johann Nowak zu Zalenze, zuleßt in Zalenze aufbaltsam, geboren am 22, September 1863 daselbft, :

74) Iohann Peter Curt Maximilian Reinert, zuleßt in Oberheiduk aufhaltsam, geboren am 1. Ja- nuar 1863 daselbst,

75) Josef Leo Scheja, zuletzt in Jelonki, Kreis N N aufbaltsam, geboren am 28, Juni 1864 ajelvit,

76) Carl Michcel Czajar, zuleßt in Nieder- De bie aufhaltsam, geboren am 24, September 1863

asê | ,

77) Bruno Berthold Louis Haeusler, zuleßt in Nieder-Heiduk aufhaltsam, geboren am 29, Mai 1864 daselbst,

78) Franz Benedict Kurzai, zuleßt in Nieder- Heiduk authaltsam, geboren am 5.Oktober 1864 daselbst,

79) Otto Felix Vankalla, zuletzt in BeuthenO.-S. aufhaltsam, geboren am 20. November 1865 daselbft,

80) August Peter Blusch, zuletzt in Beuthen O.-S. aufbaltsam, geboren am 18. November 1865 daselbst,

81) Julius Carl Paul Heidut recte Francgtzki, zuletzt in Beuthen O.-S,. aufhaltsam, geboren am 11. Oktober 1865 daselbst,

82) Iohann Bernhard Kastowski, zuleßt in Beuthen O.-S. aufhaltsam, geboren am 16. Mai 186 daselbst, |

83) Albeit Iosef Müller, zulegt in Beuthen O.-S. aufbaltsam, geboren am .3. April 1865 dasfelbit,

84) Johann Thomas Sobczyk, zuleßt in Beuthen aufhaitjam, geboren am 6. Februar 1865 daselbst,

89) Constantin Valentin Sobet, zuleßt in Beuthen O.-S, aufhaltsam, gebcren am 21, Mai 1865 daselbst,

86) Albert Leo Georg Trzaskalik, zur Zeit in Butkatzest aufbaltsam, geboren am 9. April 1865 zu Beuthen D.-S,.,

87) Triebus, zuleßt in Beuthen aufhaltsam, geboren am 14. September 1865 daselbft,

88) Friedrich Wilhclm Aufrecht, z. Z. in Amerika aufhalisam, geboren am 26. November 1865 in Beuthen O.-S,,

89) Theodor Alois Wolf, zuleßt in Beuthen auf- haltsam, geboren am 20. April 1865 daselbst,

90) Johann Kurzowski, zuleßt in Bobrek auf- haltsam, geboren am 22. März 1865 zu Bobrek,

91) Fran; Woznik, zuleßt in Bokrek aufhaltsam, gévLoren am 7. April 1865 daselbst,

92) August Ludioig Bartosch, zuleßt ir Brzezina aufhaltsam, geboren am 7. Augujr 1865 daselbît,

93) Iohann Paul Kopotz, zuleßt in Chropaczow aufhaltjam, geb. ara 14. Juni 1865 daselbft,

94) Iohann Banczyk, zuleßt in Gurezko auf- haltsam, geboren am 23. Januar 1865 zu Guretko,

95) Carl Paul Kafka, zuleßt in Oberheiduk auf- haltsam, geboren am 19. Juni 1865 zu Obcrheiduk,

96) Carl Franz Olesch, zul»lett in Obccheiduk aufÿhaltsam, geboren an 7. Oktober 1865 daselbst,

97) Carl Michael Ponczok, zulegt in Ober- heiduk aufhaltsam, geboren am 16. September 1865 haselbst,

98) Iohann Morawietz, zuleßt in Kamir auf- haltiam, geboren am 23. Juni 1865 zu Kamin,

99) Alerander Theofil Golasch, zuletzt in Königs- hütte aufbaltsam, geboren am 20. Januar 1865 daselbst,

100) Johann Pauk Peter, zuleßt in Könizshütte aufhalisam, geboren a:n 12. Mai (865 daselost, 101) August Paul Jacob Szephaunik, ur Zeit in Dambrow, in Polen avfhaltsam, geboren am 21. August 1865 zu Königshütte,

102) Paul Johann Jendrzey, wt in Mittel-Lagiewnik aufhaltsam, geboren zm 17. De- zember 186b daselbs,

103) Josef Johann Pikulla, zulet;t in Mittel- Lagiewnik aufhaltsam, geboren am 17. März 1865 daselbft,

104) Philipp Jacob Kautschera, zuleht in Mittel- Lagiewnik aufhaltsam, geboren am 26. April 1865 daselbst,

105) Felix Peier Muschiollik, zuleßt in Mittel- aw aufhaltsam, geboren am 27, Mai 1865 afelbst,

106) Alexander Mathias Szoltys, zuleßt in Mittel-Lagiewnik aufhaltsam, geboren am 24. Februar 1865 daselbst, :

107) Thomas Sylvester Henselmann, zuleßt in Ober-Lagiewnik aujshaltsam, geboren am 29, De- zember 1865 daselbst,

108) Victor Peter Koloch, zuleßt in Ober- Lagiewnik aufhalt’am, geboren am 11. Oktober 1865 daselbst,

109) Thomas Michalik, zuleßt in Ober-Lagiewnik aufhaltsam, geboren am 18. Sepiember 1865 daselbst. 110) Norbert Robert Nowak, zuleßt in Ober- Logiewnik aufbaltsam, geboren am 5. Juni 1865 daselbt,

111) Ignaß Anton Kopecz, zuleßt in Lipine auf- haltsam, geboren am 1. Februar 1865 haselbst, 112) Alexander Simon Kolodzieczyk, zuleßt in Lipine aufbaltsam, geboren am 23. März 1865 daselbst, 113) Robert Franz Michna, zuleßt in Lipine aufhaitsam, geboren am 11. Mai 1865 daselbst, 114) August Julius Lisolewski, zuleßt in Lipine aufhaltsam, geboren am 2. Mai 1865 daselbst, 115) Constantin Johann Watschek, zuleßt in Lipine aufhaltsam, geboren am 8. März 1865 dajelbst, 116) Carl Wilhelm Wedckerle, z. Z. in Amerika aufhaltsam, geboren am 27. November 1865 in Lipine, 117) Thomas Koy, zuleßt in Miehowiß auf- haltsatn, geboren am 22. Juli 1865 daselbst,

118) Johann Misera, zuleßt in Miechowißz auf- Faltfam, geboren am 28. April 1865 vaselbst,

119) Eduard Liebert, zulegt in Miechowiy auf- haltsam, geboren am 26. Mai 1865 daselbst,

120) Franz Nicolaus Heinge, zuleizt in Orzegow aufhaltsam, geboren am 27. November 1865 zu Orzegow,

37) Arbeiter Victor Donner, zuletzt in Georgs-

121) Theodor Martin Lempieg, zuleßt in Or-

zegow aufhaltsam, geboren am 9. November 1865 daselbft,

122) Johann Gregor Auskarb, zuleßt in Go- dullahötte aufhaltsam, geboren am 7. März 1865 daselbft,

123) Peter Stephan Przybylok, zuleßt in Go- E aufhaltsam, geboren am 1. Rugust 1865 aj elo,

124) Iohann Kasprzyk, zuleßt in Deutsch- Piekar aufhaltsam, geboren am 4. April 1865 zu D.-Piekar,

125) (Sarl Matyka, zuleßt in DeutschG-Piekar aufhaltsan, geboren am 5. September 1365 daselbst,

126) Johann Strzodka , zuleßt in Deutsch- E aufbaltsam, geboren am 24. August 1865 daselbft, /

127) Johann Urbainczyk, zuleßt in Deutsch- Piekar aufhaltsam, geboren am 8. April 1855 daselbît,

128) Constantin Franegtki, zuleßt in Swarley aufhaltsamn, geboren am 19. September 1865 zu Scharley,

129) Iohann Pache, zuleßt in Scharley aufhalt- fam, geboren am 24. März 1865 daselbft,

130) Robert Przybyka, zuleßt in Rokittniß aufbaltsam, çcboren am 18. Oktober 1865 daselbst,

131) Anton Albert Kosok, zuleßt in Roßberg aufhaltsam, geboren am 6. Juni 1865 zu Roßberg,

132) Johaun Alois Kosëcok, zuleßt in Roßberg aufhaltsam, geboren am 21. Juni 1865 daselbst,

133) Michael Iofef Nosemann, zuleßt in Roß- berg aufhaltsam, geboren am 22. September 1865 daselbst,

134) Johann Robert Sedlaczek, zuleßt in Roß- berg aufhaitsam, geboren am 13. Oktober 18365 daselbft,

135) Andreas Ignaß Smyczenski, z. Z. in Sosnowice in Polen aufhaltsam, geboren am 30, Juli 1865 zu Roßberg, :

136) Hyacinth Schikora, zuleßt in Roßberg auf- haltsam, geboren am 11. September 1865 daselbst, 137) Franz Philipp Baier, zuleßt in Friedens- hütte aufhaltsam, geboren am 30. Juli 1865 daselbst,

138) Iohann Julius Kucharczyk, zuleßt in

| Friedenshütte aufhaltsam, geboren am 12. April 1865

daselbft,

139) Johann Peter Mazur, zuleßt in Friedens- hütte aufhaltsam, geboren am 18. Mai 1865 daselbst.

140) Joser Wilhclm Schibalski, zuleßt in Ein- e aufhaltsam, geboren am 4. Juli 1865 da! elbt,

141) Iobann Lehmann, zur Zeit in Sosnowice aufhaltsam, geboren am 11, November 1865 zu Sriedenshütte,

142) Ignay Strzeletz, zuleßt in Fricdenshütte aufhaltsam, geboren am 17. Dezember 1865 daselbst,

143) Conrad Franz Wyrwol, zuleßt in Ein- 20 aufhaltsam, geboren am 3. Oktober 1865 elbt,

144) Wilhelm Josef Daniel, zuleßt in Schwien- n aufhaltsam, geboren am 13. Oktober 1365 aselbst,

145) Wilhelm Iosef Schwora, zuleßt in Schwien- N aufhaltsam, geboren am 10. Juli 1365 aselbît,

146) Wilheln Andreas Schleusky, zuleßt in Schwientochlowiy aufhaltsam, geboren am 30. No- vember 1865 dajelbst, : .

147) Vincent Jacob Wosnigtza, zuletzt in Schwien- E aufhaltsam, geboren am 11. Juli 1865 ajclbIt,

148) Ferdinand Otto, zulez1 in Brynnek auf- halisam, geboren am 1. Januar 1865 daselbst,

149) Carl Reichel, zuleßt in Hanussek aufhalt- sam, geboren am 19. Juli 1865 daselbft,

150) Anton Henneczek, zuleßt in Potempa auf- haltsam, geboren am 22. September 1865 daselh#,

151) Emanuel Urbanczyk, zuleßt in Potempa auf- haltsam, geboren am 19. Dezember 1865 daselbst,

152) Victor Urbanczyk, zuleßt in Potempa auf- haltsam, geboren am 19. Dezember 1865 daselbst,

163) Franz Borner, zuleßt in Scalscha auf- baltsam, geboren am 3, Dezember 1365 daselbst,

154) Arbeiter Gottfried Albinsky, zuleßt in Königshütte, Kreis Beuthen, aufhaltsam, geboren am 1. Februar 1861 zu Riebnig, Kreis Brieg, Sohn des Häuslers Gottlieb Albinsky und dessen Ehefrau Johanna Gomolczyk, ; 155) Schlepper Gottlieb Albinsëy, zuletzt in ODber-Heiduk aufhaltsam, geboren am 29. Januar 1863 zu Riebnig, Kreis Brieg,

156) Bergmann Carl Johann Wilhelm Klimméek, zuleßt in Schomberg, Kreis Beuthen, aufhaltsam, geboren am 11. Juni 1863 zu Rathau, Kreis Brieg, werden beschuldigt, als Wehrpflichtige in der Ab- sicht, sih dem Eintritte in den Dienst des stehenden Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubniß das Bundesgebiet verlassen oder na erreihtem militärpflihtigen Alter sih außerhalb des Bundes- gebietes Aud alien zu haben, Vergehen gegen $. 140 Ybsay 1 Str.-G.-B. Dieselben werden auf Montag, den 8. April 1889, Vormitta gs 9 Uhr, vor

der 1I. Strafkammer des Königlichen Landgerichts Beuthen O.-S. zur Hauptverhandlung geladen.

Bei unentshuldigtem Ausbleiben werden dieselben auf Grund der nah $. 472 der Str -Proz.-Ord- nung von dem Civilvorsitenden der Kreis-Ersatz- Fommissionen zu Lublinit, Mata Beuthen O.-S., Gleiwitz und Brieg über die der Anklage zu Grunde liegenden Thatsachen ausgestellten Erklärungen ver- urtheilt werden. I1V. M. 103. 88.

Beuthen O.-S., den 14. Dezember 1888.

Der Erste Staatsanwalt.

[50169] Veschlufß:.

I. Auf Antrag der Königlichen Staatsanwaltschaft wird gegen die Militärpflichtigen O!

1) Johann Slotta, zuleßt in Bobrownik, Kreis

Tarnowit, aufhaltsam,

2— 156) 2c., - welche hinreichend verdächhlig erscheinen :

als Wehrpflichtige in der Absicht, sih dem Eintritt in den Dienst des stehenden Heeres oder der Flotte zu entziehen, ohne Erlaubniß entweder das Bundeê- gebiet verlassen zu haben oder nach erreichtem militär- pflihtigen Alter sich außerhalb des Bundesgebiets aufgehalten zu haben, : i

Vergeben gegen $. 1401 St.-G.-B.,

das Hauptverfahren vor der Strafkammer II. des Königlichen Landgerichts hierselbst eröffnet.

T E

III. Gemäß $. 325 St.-P.-O. wird zur Deckung der den Angeklagten Johann Slotta möglicherweise treffenden Geldstrafe und der Kosten des Verfahrens das zu dessen Vermögen gehörige, auf der Stelle Nr. 8 Kutschau cingetragene Erbtheil von 105 mit Beschlag belegt.

Veuthen O.-:S., den 5. Dezember 1888.

Königliches Landgericht. 1. Strafkammer.

P EE

2) Zwangsvollstreckungen, Aufgebote, Vorladungen u. dgi.

[47735] Aufgebot. ——

Das Sparkassenbuch der zu Neumark domizilirten Sparkasse des Kreises Löbau, Nr. 66 (alte Num- mer 268), ausgefertigt über eine am 22. Mai 1876 emachte Einlage in Höhe von 138,45 4, für die Minorennen des Goralski aus Trzczyn, wird hier- durch auf den Antrag des Berechtigten, Arbeiters Victor Goralski aus Trzczyn, aufgeboten. :

Es wetden hierdurh alle Diejenigen, welche auf das bezeichnete Sparkassenbuch Ansprüche zu haben vermeinen, aufgefordert, dieselben bei dem unter- zeichneten Gericht, und zwar spätestens in dem am 2. Juli 1889, Vormittags 9 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle (Zimmer Ne. 14) anstehenden Auf- gebotstermine anzumelden und das Sparkasjenbucd) vorzulegen, widrigenfalls dasselbe für kraftlos erklärt werden wird.

Neumark, den 3. Dezember 1888.

Königliches Amtêgericht.

[50187] Aufgebot. E

Nr. 8912. Georg Ueber, Fabrikarbeiter in Kollnau, hat das Aufgebotsverfahren eines Sparkassenbüchleins der Sparkaje Waldkirh, ausgestellt am 15, Juni d. J. Nr. 7220 über ein Nesteinlage-Guthaben von 200 M. beantragt. i ,

Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordect, \päâte- stens in dem auf Mittwoch, den 13. Februar k. J., Vorm. 9 Uhr, vor Gr. Amtsgericht Waldkirch anberaumten Termin seine Rechte zu :nelden und die Urkunde vorzulegen, widrigens die Kraftloserklärung der Urkunde er- folgen wird.

Waldkirch, den 10. Dezember 1888.

Dec Gerichts'chreiber des Gr. Amtsgerichts. Willi.

[44284] Aufgebot.

Der R?rtier Frit List zu Brunau hat das Auf- ebot tes von dem vormaligen Königl. Preußischen La zu Magdeburg ausgefertigten Depo- fitalscheins Nr. 727, darüber lauteaè, daß von Fr. List ju. aus Kalbe a. M. am 3. November 1873 ein vershlossenes Packet -mit der Aufschrift „Fr. List jun. Rentier aus Kalbe a. M. Magdeburg 3. Nooeraber 1873" unter der Nr. 727 dem ge- nannten Comtoir zur Aufbewahrung übergeben ift, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird auf- gefordert, \spätcstens in dem auf Dienstag, den 11. Funi 1889, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzcihhnezen Gerichte anberaumten Aufgebots- termine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen roird.

Kalbe a. Milde, den 24. November 1883,

Königliches Amtsgericht.

[50184] Aufgebot. Der Kaufmann Anton Ployhar zu Harburg hat das Aufgebot einer Police der Allgemeinen Affsecuranz

in Triest (Assicurazioni Generali) Nr. TET D D,

ausgestellt zu Triest, ten 6. Juni 1876 über die von ihm versicherte Summe von 15 000 #, zahlbar am 15. Juni 1894 und zwar an den Versicherten selbst im Erlebungsfalle, an die Frau resp. Erben im Ablebungsfalle, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf Montag, den 8. Juli 1889, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte anbe- raumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls tie Kraft- loserklärung der Uxkunde erfolgen wird. Harburg, den 17. Dezember 1888. Königliches Amtsgericht. III.

[50182] Aufgebot.

Auf Antrag der zu Berlin domizilirten Handels- gesellschaft unter der Firma Fr. & Aug. Schulz, Marienstr. 28, ist an unterzei{hneter Stelle das Auf- gebotsverfahren bezügli eines unter dem 25. Fe- bruar 1888 von Peter Kaiser zu Pirmasens aus- gestellten, von C. Smits in Koblenz acceptirten und auf der Rükseite mit dem Giro des Peter Kaiser und der Antragstellerin versehenen Wechsels über 200 M eingeleitet worden.

Es wird hiermit ein Jeder, welcher an diesem Wechsel ein Anrecht zu haben glaubt, aufgefordert, sich bei dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Nr. 2, und zwar spätestens in dem auf den 12.*Juli 1889, Vormittags 11 Uhr, anberaumten Termine zu melden und seine Ansprüche und Rechte event. durch Vorlage des Wechsels geltend zu machen, widrigen-

falls die Kraftloserklärung des besagten Wechsels er- folgen wird. Koblenz, den 5. Dezember 1888.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung IV.

[48677] Aufgebot.

Im Grundbuhe von Neu-Ruppin Band XRRI. Blatt Nr. 622 [früher Vol, IV. Fol. 4 Nr. 649] stehen auf dem, dem frühern Tuchmacermeister, jeßigen Essigfabrikanten Carl Heinrich Feige zu Neu-Ruppin, gehörigen Wohnhause in Abtheilung III. Nr. 3 und 4 von ursprünglich 1500 Thlr. Mutter- erbe der 9 Geshwister Grauert die ursprünglich der taubstummen Sophi: Dorothee Grauert gehörig ge- wesenen, aber mit den Zinsen seit dem 1. Oktober 1877 dem inzwischen verstorbenen Rentner Friedri August Falk zu Neu-Ruppin abgetretenen und im Grundbuche auf ihn umgeshriebenen 300 Thlr. = 900 noch eingetragen. Die Falk’ schen Erben haben löscungsfähige Quittung ertheilt, die gebildete Hypothekenurkunde soll aber auf unbekannte Weise abhanden gekommen sein. Bchufs Löschung der Post werden die unbekannten Inhaber dieser Hypotheken- urkunde hiermit aufgefordert, sich unter Vorlegung derselben mit ihren Ansprüchen auf dieselbe spätestens in dem an biesiger Gerichtsstelle, Zimmer 27, auf den 29. März 1889, Vormittags 11 Uhr, anberaumten Termine zu melden, widrigenfalls die gedahte Hypothekenurkunde für kraftlos erklärt werden wird.

Neu-Ruppin, den 13. Dezember 1888.

Königliches Amtsgeritht. [50174]

Auf Antrag der Herzoglichen Baudirektion hieselbst, welche durh cine Bescheinigung des Stadtmagistrats hiefelb#| glaubhaft gemacht hat, daß sie sich seit unvordenklicher Zeit im Eigenthumsbesite des bis- lang im Grundbuche hiesiger Stadt nicht einge- tragenen, an der Maschstraße sub No. ord. 36a. hiesclbst belegenen, zu 11 a 61 qm vermessenen, \0o- genannten Scleafenwärtergarten (Feldmark Neu- Petrithor Blatt I. Nr. 12) befindet, werden alle Diejenigen, welhe ein Reht an dem Grundstücke zu haben vermeinen, hierdurch offentlich geladen und

dem auf Sonnabend, den 16. Februar 1889, Morgens 10 Uhr, vor Herzoglihem Amtsgerichte, Zimmer Nr. 24, cinberaumten Termine anzumelden, und zwar unter Androhung des Rechtsnachtheils, daß nach Ablauf dieser Frist die. Herzogliche Bau- direktion hicfelbst als Eigenthümerin in das Grundovuch cingetragen werden wird und daß, wer die ooliegende Anmueldung unterläßt, fein Recht gegen einen Dritten, welcher im redlichen Glauben an die Richtigkeit des Grundbuchs das Grundstück erworben hat, nicht mehr geltend machen kann, Braunschweig, den 18. Dezember 1888, Herzogliches Amtsgericht. T. Horenburg.

[50181] Aufgebot.

Die Ehefrau Georg Ortenbach, Lina, geb. Westhof, verwittwet gewesene Chesrav K. F. D. Wüst, zu Weblar, hat das Aufgebot der Urkunde über die im Grundbuch von Eßringshausen, Band IV. Artikel 195 Blatt 45 auf Flur 11 Nr. 2056/389 und Flux 11 Nr. 2176/389 für den verstorbenen Kaufmann Karl Friedrich Wüst zu Ehcingshausen eingetragenen Forderung vom 7. Fe- bruar 1866 über 180 Thaler oder Fünfhundert vierzig Mark beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf Mittwoch, den 20. März 1889, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Auf- gebotstermine seine Rechte anzumelden und die Ur- kunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Ehringshausen, den 10, Dezember 1888.

Königliches Amtsgericht.

[50188] Aufgebot.

Zwecks Eintragung als Eigenthümer auf ein neu anzulegendes Grundbuchblatt haben die Geschwister Maria, Bertha und Franzisca Kemper in Stadk- lohn, sowie die Geshwister Leopold und Elisabeth Grießen zu Bocholt das Aufgebot der zum Grund- buch noch nit übernommenen Realitäten: _

Slur 23 Nr, 1158/29 Katastralgemeinde Stadt- lohn Wessendorf zur Größe von 5 Are 25 Qu.-M., und Flur 21 Nr. 953/434, 954/434 und 955/434 Katastralgemeinde Estern Büren zur SGesammtgröße von 18 Are 28 Qu.-M.

beantragt. Es werden daher alle unbekannten Eigenthumsprätendenten* aufgefordert, ihre Rechte und Ansprüche auf die vorbezeihn:ten Grundstücke bei dem unterzeihneten Gcricht, svätestens aber in dem auf den 27. Februar 1883, Vormittags 11 Uhr, anberaumten Ternäine anzumelden, widrigenfalls sie mit denselben wecden ausge] lossen werden.

Vreden, den 14. Dezember 1888.

Königliches Amtsgericht. (50183] . Aufgebot betreffend Todeserklärung.

Auf Antrag der Chefrau Louise Windhausen, geborene Frecktmann, zu Meensen wird der Chemann derselben, Maurer Heinrih Justus Ludwig Wind- hausen aus Meensen, geboren am 28. Apcil 1835 zu Sieboldshausen, Sohn des Maurerë Andreas Christoph Windhausen und dessen Ehefrau Christine Magdalene, geb. Linne, daselbst, welher Anfangs November 1878 Meensen verlassen hat und von dessen Fortleben seit dieser Zeit angestellter Nach- forschungen ungeachtet keine Kunde eingegangen ift, aufgefordert, si spätestens in dem auf den 1. Fe- bruar 1890, Vormittags 10 Uhr, vor hiesigem Amtsgericht anstehenden Termine zu melden, widrigen- falls derselbe für todt erklärt, sein Vermögen den nächsten bekannten Erben oder Nachfolgern über- wiesen, auch seiner Ebefrau eventuell die Wieder- verheirathung gestattet werden soll. Alle Personen, welche über das Fortleben des Verschollenen Kunde geben können, werden zu deren Mittheilung, sowie für den Fall der demnächstigen Todeserklärung etwaige Erb- und Nachfolgeberehtigte zur Anmel- dung ihrer Ansprüche unter der Verwarnung cuf- gefordert, daß bei der Ueberweisung des Vermögens des Verschollenen auf sie keine Rücksiht genommen werden soll.

Münden, den 13, Dezember 1888,

Königliches Amtsgericht. 11.

aufgefordert, ihre vermeintlihen Rechte spätestens in

[50185] Nr. 14 052. Andreas Giese von Aue und dessen Schwester Magdalena Margaretha Giese, Ehefrau des Streiners Friedrich Küffner von da, welche Anfangs der 1850er Jahre nah Amerika ausge- wandert sind und bisher keine Nahriht mehr von sih gegeben haben, werden hiermit auf Antrag ihrer muthmaßlihen Erben aufgefordert, sich binnen Jahresfrist anher zu melden, andernfalls sie für ver- schollen erklärt und ihr zurückgelassenes Vermögen ihren muthmaßlichen Erben, nämlich ihren Ge- \hwistern Auguste Giese, Ehefrau des Adam Friedrich Walschhburger von Aue, und Karolina Giese, Wittwe des Mathias Küfer von Rüppurr, gegen Sicherheitsleistung in fürsorglihen Besiß ge- geben würde. Durlach, den 19, Dezember 1888 Großherzogliches Amtsgericht. (gez.) Diez. Zur Beurkundung : (L. S.) Der Gerichts\hreiber: Frank.

[50186] Nachlaf;proklam. :

Auf Antrag des Rechtsanwalts Mundt in Preetz als Nachlaßpflegers werden hierdurch Alle, welche, sei es als Erben, Eigenthümer, Gläubiger oder aus anderem Grunde Forderungen und Ansprüche irgend einer Art an den Nachlaß des am 13. Januar 1859 zu Preetz verstorbenen Töpfermeisters Franz Friedrich Brunhorst, insbesondere an das zu demselben ge- hörige, in der Langenbrükstraße hieselbst sub Nr. 442 belegene und im Grundbuch der Stadt Preeß Bd. XIX. Bl. 2 eingetragene Gebäudegrundstück zu haben glauben, mit allciziger Ausnahme der im Grundbu eingetragenen Gläubiger, hiedurch aufgefordert, bei Strafe des Aus\{hlu}ses von dieser Masse sih inner- halb 12 Wochen, vom Tage der leuten Be- fauntmachung dieses Proklams an gerechnet, mit ihren Ansprüchen vor dem unterzeichneten Ge- richt gehörig zu melden. 5 S

Bemerkt wird hierbei, daß die den Crblasser über- lebenden Geschwisterkinder desselben resp. deren Erben als seine Crben in Betracht kommen und werden speziell die Kinder resp. Erben der nahgenarnten Geschwister des Erblassers:

1) des verstorbenen Bruders Joachim Hinrich David Brunckhorst, wail. Glasermeister in Preetz,

9) der verstorbenen Schwester Anna Margaretha Clisabeth Brunckhorst, verheirathet gewesen mit dem Friedrich Grih Wilhelm Biekofsky in Kiel,

3) des Bruders Christian Diedrih Brunkhorst zur Anmeldung ihrer Erbansprüche hierdurch auf- gefordert.

Vreetz, den 12. Dezember 1888.

Königliches Amtsgericht. Rebder.

[50190] Verkündet am 22. Dezember 1888, Derra, als Gerih!s\chreiber. Im Namen des Königs!

In der Josef Myslish’ schen Todeserklärungs- sache erkennt auf den Antrag der Frau Franziska Myslisch, geb. Skelnick, aus Gr. Kat das König- lie Amtsgericht zu Neustadt W.-Pr. durch den Gerichtsassessor Rochel für Recht :

I. der am 31. März 1863 geborene Matrose Josef Myslish aus Orhöôft, welcher am 9. Dezem- ber 1886 mit der Brigg „Johanne Emilie“ von Memel aus in See gegangen und seitdem verschol- len ift, wird für todt erklärt,

II. die Kosten des Verfahrens sind aus dem Nach- laß desselben zu entnehmen.

Von Rechts Wegen. Rochel, [50179 Bekanntmachung.

Durch Aus\chlußurtheil vom 15. Dezember 1888 ist der Jaufmann Ludwig Ecnst Wechsel aus Thorn für todt erklärt worden.

Thorn, den 19. Dezember 1888.

Königliches Amtsgericht. Im Namen des Königs! Verkündet am 20. Dezember 1888,

(Unterschrift), Gerichtsschreiber.

Auf Antrag des Ackerwirths Bernhard Wiemers zu Menne, vertreten durch den Rechtsanwalt Evers zu Warburg, erkennt das Königliche Amtsgericht zu A dur den Amtsrichter Dr. Krönig für

eht:

Alle Inhaber von Ansprüchen auf die im Grund- buhe von Menne Band I. Blatt 24 bei dem da- selbst verzeichneten Grundvermögen des Aerwirths Bernard Wiemers zu Menne in Abtheilung III. Nr. 1 für den Vikarius Koh zu Warburg auf Grund der Schuldverschreibung vom 21. Januar 1826 zu 5 9% verzinslih eingetragene Hypotheken- post von 49 Thaler werden mit ihren Ansprüchen ausgeschlossen.

Die Kosten des Aufgebotsverfahrens Antragsteller zur Last.

[50191]

[50192]

falen dem

Im Namen des Königs!

Auf den Antrag des Besitzers. Friedrich Rosenau in Waitzenau , vertreten durch den Recht8anwalt Ruhnau in Briesen, hat das Königliche Amtsgericht B Den am 19, Dezember 1838 für Recht er- annt :

I. Die unbekannten Rechtsnachfolger des am 17, November 1858 verstorbenen Michael A welcher neben seiner Chefrau Elisabeth Rosenau, geb. Templin, der leßte verfügungsberechtigte Mit- inhaber der im Grundbuhe über das Grundstü Waitenau Blatt 5 in Abtheilung III. Nr. 3 für Euphrosine Rosenau auf Grund des Vertrazes vom 3, Ianuar, 5. April und 21, Dezember 1854 ein- getragenen, demnächst zufolge Verfügung vom 12, Februar 1862 auf den Namen der Michael und Elisabeth geb. Templin, Nosenagu’schen Eheleute um- geschriebenen und auf die Grundstücke Waitzenau LVlatt 45, 57 und 63 übertragenen Erbadbfindung von 250 Thalern, sowie folgende bekannte Rechts- nachfolger des Michael Rosenau:

1) die Frau Musikus Emilie Zilz, geb. Krieger, in Bukowitz, /

2) der Käthner Michael Krieger in Waißenau,

3) die Frau Musikus Gottliebe Poeßke, geb. Krieger, in Arnoldvdorf,

4) die Käthnerfrau Anna Rosenau, geb. Krieger, in Hohenkirch, :

5) die Käthnerwittwe Caroline Templin, geb. Rosenau, in Waitenau,

6) die Einwohnerfrau Gottliebe Goerke, geb. Templin, in Bukowit,

7) die unverehelihte Auguste Templin in Slupp,

L La ines Mr S E E I D E R. T E I C A R

8) die unverehelihte Euphrosine Templin in

O

9) die Frau Eva Brischke, geb. Rosenau, in Malen, : :

10) der Käthner Paul Rosenau in Hohbenkirch, werden mit ihren Ansprüchen auf diese vorgenannte Hypothekenpost ausge\chlossen. :

II. Nachstehenden Rechtsnachfolgern werden ihre Ansprüche auf diese vorgenannte Hypothekenpost vor- behalten : l

a. dem Käthner Christian Schlaak in Hohen-

kir,

b, der Wittwe Helene Zarske, geb. Rosenau, in Budzek,

c, der Käthnerfrau Auguste Marks, geb. Krieger, in Zgnilloblott,

d. der Käthnerfrau Elisabeth Dobrinski , geb.

Rosenau, in Bobrowo.

ITI, Die Kosten des Verfahrens werden dem Be- sißer Friedrih Rosenau in Waitenau auferlegt.

Vriesen, den 19. Dezember 1888.

Königliches Amtsgericht. Im Namen des Königs! Verkündet den 18. Dezember 1888. S ch{ ulz, Gerichtsschreiber. Auf den Antrag: 1) des Eigenthümers JIgnaß Cizmowski zu Dzidno, 2) des Bäkermeisters Wilhelm Miet und des Apothekers Bloch zu Krone a. Br., 3) des Grundbesißers Michael Gorski zu Wiensowno, 4) der Hausbesiterin Anna Hoppe zu Krone a. Br., ad 1, 2 und 4 vertreten durch den Rechts- anwalt Thiel zu Krone a. Br., ad 3 vertreten durch den Rechtsanwalt Galon zu Krone a Br., erkennt das Königliche Amtsgericht zu Krone a. Br. dur den Amtsrichter Kade für Recht :

I. Der Hypothekenbrief über die Post von 104 Thlr. 18 Sgr. 91/12 Pf. nebst Erziehungsrecht, Erbtheil der Eva Zemmel, welche auf dem Grundstück des Antragstellers zu 1 Dzidno Nr. 15 in Abtheilung III. unter Nr. 1 auf Grund des Erbrezesses vom 1. Sep- tember 1830 unter Mithaft des Grundstücks Dzidno Nr. 9 eingetragen steht, wird für kraftlos erklärt.

T1. Der Hypothekenbrief über die Poft von 7 Thlr. 25 Sgr. 4 Pf. JIudikatsforderung und 13 Sgr. Kosten für den Kaufmann Muso!fff in Bromberg, welche auf den Grundstücken der Antragstellerin zu 4 Krone a. Br. Nr. 249 in Abtheilung IIL1. unter Nr. 1 auf Grund des rechtskräftigen Mandats vom 16. November 1848 und der Cession vom 6. Fe- bruar 1849 cingetragen steht, wird für kraftlos erklärt.

ITI. Die am 1. März 1823 geborene Christine Rosalie Wieland und deren Rechtsnachfolger werden mit ihren Ansprüchen auf das für die Erstere im Grundbuche von Krone a. Br. Nr. 112 und Nr. 581 in Abtheilung II1. unter Nr. 2 bezw. 12 auf Grund des Erbrezesses vom 28. September 1839 eingetragene Vatererbtheil von 18 Thlr. 1 Sgr. 9 Pf. nebst 59/9 Zinsen und Erziehungsreht ausgeshlossen.

ITI. Die verchelihte Marianna Stenzel, geb. Gorska, und dereu Rechtsnachfolger werden mit ihren Ansprüchen auf das für die Erstere im Grund- huch von Wienfowno Nr. 16 in Abtheilung IIk. unter Nr. 1 auf Grund der Erbvergleiche vom 22, November 1804 und 17, März 1825 eingetragene Vatererbtheil von 61 Thlr. 23 Sgr. 6 Pf. aus- ge\{chlossen.

Die Kosten des Verfahrens fallen den Antrag- stellern je nach der Höhe des Objekts ihres Antrages antheilweise zur Last.

[50178]

[50176] Jm Namen des Königs!

Auf den Antrag des Oekonomen Wilhelm Syde- fum zu Baddeckenstedt, vertreten dur den Justiz- rath Pinckert zu Erfurt, erkennt das Königliche Amtsgericht zu Erfurt VIII. für Recht:

Die über die im Grundbuche von Gispersleben Kiliani vol. I. pag. 550 Nr. 46 Art. 224 in Abth. 3 Nr. 2 eingetragene Hyvothekenpost gebildete Urkunde, bestehend aus der Ausfertigung der Kautionsurkunde vom 21. Januar 1850 über 500 Thaler, verbunden mit angehängtem Hypothekenschein de 18. Februar 1850,

wird für kraftlos erklärt.

Verkündet Erfurt, den 11, Dezember 1888.

[50197] m Namen des Königs!

Auf den Antrag des Kämmereiexecutors Jacob Kirschkowski zu Stuhm erkennt das Königliche Amts- geriht zu Stuhm durch den Amtsrichter Kretsh- mann für Recht:

Der über die im Grundbuche des Grundstücks Stuhm Blatt 18 in Abtheilung TIT. Nr. 16 für den Fuhrmann Heinrih Peters zu Stuhm und den

| Kaufmann L. S. Cisenstaedt ebenda mit je 450 A

eingetragene Hypothek von 900 M gebildete Hypo- thekenbrief wird für kraftlos erklärt.

Die Kosten des Aufgebotsverfahrens hat der An- tragsteller zu tragen.

Verkündet am 1. Dezember 1888. v. Studzieóuski,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. T. [50194] Ausfgebotsverfahren.

Verkündet den 15. Dezember 1838, Retlaff, Assistent. : Im Namen des Königs!

Auf den Antrag des Hausbesitßers Heuer zu Greifenberg i. P., vertreten durch den Rechtsar.walt Bartsch daselbst, erkennt das Königliche Amtsgericht zu Greifenberg i. P. durch den Ämtsgerichts-Rath Heck für Recht :

Alle Diejenigen, welche auf die bei dem Grund- stüdckde Band IV. Blatt 121—128 früher Band 1I. Blatt 397—402 des Grundbuzs der Häuser von Greifenberg i. Ponmm., in Abtheilung II1. Nr. 5 für den Bauern Friedrich Köpsel zu Zißmar aus dem Kaufvertrage vom 30. April 1860 eingetragenen [A ad von 500 Thalern Ansprüche zu er-

eben haben, werden mit diesen ihren Ansprücher:

ausgeschlossen s ferner wird das über die gedachte Post

ausgefertigte Hypotheken-Dokument, bestehend aus der Ausfertigung des Kaufvertrages vom 30. April 1860 und des Hypothekenbuchs8-Auszuges vom 9. Mai 1860, für kraftlos erklärt. Von Rechts Wegen. Beglaubigt: Wendt, Kanzleiratb, Gerichts\chreiber des Königlihen Amtsgerichts.

rufen: lar e D E erer ÚE

1

L f

“G Z/ A5 R IPIFR D T I

R, ant 01/2: M M S M ata trn

p

Cs fi n Dig B A. ¿a4 74 a F E

Bts: dage t

art:

Dre