1888 / 326 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

K. t. priv. Graz - Köflacher Eisen- bahn- und Bergbau-Gesellschast.

Kundmachung.

Die Einlösung der am 2. Jänner 1889 fälligen Coupons unserer Prioritäts - An: lehen u. z.: | L

der I. Emission vom Jahre 1863 mit fl. 3.375 Oe. W. S. pr. St. 2 3 N | der II. Emission vom Jahre 1871 mit fl. 3.75 Oe. W. S. pr. St. der III. Emission vom Jahre 1872 mit fl. 3.75 Oe. W. S. pr. St. L der 1V. Emission vom Jahre 1878 mit fl. 1.50 Oe. V. S. pr. St. á i sowie der am 1. Oktober d. J. verloosten Obliga- tionen I. II. u. III. Em. mit je fl. 150 De. W. S. pr. St. erfolgt ab 2. Jänner 1889 bei nachstehen- den Zahlstellen: In Wien bei der Union-Bauk, in Verlin bei der Dresdner Bank, in Breslau bei Herrn E. Heimann, in Dresden bei der Dresdner Bank, in Fraukfurt a./M. bei der Effecten «& Wechsel-Bank, in Leipzig bei Herrn Frege «& Co. und bei Herrn H. C. Plaut.

Wien, am 27. Dezember 1888.

Der Verwaltnngsrath. CNachdru> wird nicht honuorirt.)

Oelsniger Bergbaugewerkschast Oelsnih i. Erzgebirge.

Die am 1. Januar 1889 fälligen Zinsen der früher 59% jeßt 449% Anleihe der früheren Oelsniger Bergbaugesellschaft werden

in Gera bei der Geraer Bank,

in Dresden bei der Filiale der Geraer Bank,

in Leipzig bei der Filiale ver Geraer Vank sowie den Herren Becker & Co.,

in Berlin bei der Deutschen Vauk,

in Glauchau bei Herrn Franz Meyer,

in Zwickau bei Herren Hentschel & Schulz,

in Magdeburg bei Herren Dingel « Co.,

sowie bei unserer Hauptkasse in Oelsniz i.

Erzgeb. gegen Abgabe der fälligen Coupons bezahlt. :

Ferner machen wir zur Vermeidung weiterer Zins- verluste darauf aufmerksam, daß die gekündigten Veträge der Prioritäts-Obligationen 1. Em- wission vom Jahre 1862 /

Nr, 742 1036 1703 1704 1705 2286, _ sowie der Prioritäts-Obligationen 2. Emumiission vom Jahre 1874

Nc. 2227 2595 2975 bis beute no< nit erhoben sind. S

Der Nominalwerth derselben wird bei Einreichung der Stücke abzügli<h verfallener Coupons bei der Be der Geraer Vank in Chemnitz «aus-

ezahlt.

: Oelsnitz i. E., am 15. Dezember 13358, Der Gruben-Vorstand. Aug. Bauch, Vorsitzender.

[49384]

[48162] VBekauntmachung.

Die sämmtlichen no<h im Umlauf befindlihhen Kreisanleihescheine des Kreises Kolberg- Körlin vom 1. Juli 1882 (dritte Ausgabe) wercen den Inhabern derselben hierdur< zum 1. Juli 1889 mit dem Bemerken gekündigt, daß der Nennwcrth von dem gedachten Tage ab bei der Kreis-Kommunal-Kasse hierselbst unter Rück gabe der betreffenden Anleihescheine und Anweisungen abzuheten ist. Die Zinsen für das Halbjahr vom 1. Januar bis 1, Juli 1889 werden, da für diese Zeit besondere Zinsscheine ni<ht ausgegeben sind, gleichzeitig mit dem Kapital bezahlt werden.

Kolberg, den 6. Dezember 1588.

Der Kreis-Ausschuß des Kreises Kolberg-Körlin. v. Naßmer.

[50510] Vekanntmachung. E Auf Grund des 3. Absatzes in $. 14 des mittelst Allerhöchsten Erlasses vom 21, Mai 1873 geuch- migten Statuts der Central-Landschaft für die Preußischen Staaten, folgendermaßen lautend: „Der Beschlußnahme der Central-Landschafts- Direktion bleibt es überlassen, den Zeitpunkt zu bestimmen, von welchem ab bei Kursen landschaftlicher Central-Pfandbriefe über Pari dem Darlehnsnehmer anstatt der Pfandbriefe der Nennwerth in baarem Gelde auszureichen ist, Der Kursgewinn fließt alsdann zu den Fonds der Central-Landschaft* ist von der Central-Landschafts Direktion in ter Siyung vom 19. Dezember 1888 beschlossen worden, daß vom 1. Januar 1889 ab nur der Nenn- werth na<gesuhter vierprozentiger landschast- licher Central-Pfandbriefe kei Kursen derselben über Pari dem Darlehnsnehmer in baarem Gelde auszureichen ist, und der Kursgewinn alsdann zu den Fonds der Central-Landschaft fließt, und daß dies au<h für den Fall der nagesuhten Ausfertigung vierprozentiger land\chaftliher Central-Pfandbriefe bei Pfand- riefês-Umwandlungen gemäß $ 41 des ge- dachten Statuts gilt. Verlin, den 27. Dezembec 1888. : Die Central - Landschafts - Direktion für die Preufischen Staaten. gez. von Klüßzow.

[50149] Bekanntmachung. ; Wegen des Dresdner Stadtschuldscheins der Anleihe vom Jahre 1871 / Litt. B. Serie 590 Nr. 2466 über 100 Thaler ist das Aufgebotsyerfahren bei dem Amtsgerichte Dresden ankängig. Dresden, am 24. Dezember 1888. Der Rath der Königl. Haupt: und Residenzstadt Dresden. (Unterschrift.)

auf Aktien u. Aktien-Gesellsch.

[50608]

5) Kommandit-Gesellschaften

Eisenberg - Crossener Eisenbahn- Gesellschaft.

Zu einer außerordentlichen Generalversamm: lung werden die Aktionäre eingeladen, am Sonn- abend, den 26. Januar 1889, Vormittags 10} Uhr, im Rathhaussaale hier zu erscheinen. Tagesordnung: 1) Wahl von 2 Mitgliedern des Aufsichtsraths an Stelle der ausgeschiedenen Herren Franz Kretschmann und Heinrich Tittelbah. 2) Wahl eines stell vertretenden Aufsichtsrathsmitgliedes. Cven- tuell 3) a. Die Erweiterurg des Bahnhofes hier. b. Aufnahme einer Anleihe dazu.

Eisenberg, 28. Dezember 1888.

Der Vorstand der Eisenberg-Crofsener Eisenbahn-Gesellschaft. Clauß.

[50616] : y Sebastianus Baugesellschaft. Generalversammlung am Sonntag, den 20. Januar 1889, Morgens 10} Uhr, auf

dem Bruderhause hierselbst. Tagesordnung : 1) Geschäftsbericht. E 2) Verwendung des Jahresübershusses. 3) Bauliche Anlagen. Zülpich, den 28. Dezember 1888. M. J. Schmit.

[50614] CCrefeld-Uerdinger Schwimm- und Badeanstalt.

Die Herren Aktionäre wnerden zu der am Dienstag, den 15. Januar 1889, Abends 6 Uhr, im Neftaurant Engler zu Crefeld stattfindenden ordentlichen Generalversammluug eingeladen. Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstandes und Aufsichtsrathes, Vorlegung der Bilanz und Ertheilung der Decharge.

2) Neuwahl des Aussi{tsrathes.

3) Neubau resp. Reparatur der Anstalten.

Uerdingen, 28. Dezember 1888,

Der Vorstand. Arthur von Be>erath. Friedr. Maurit.

[50613] Actien-Gesellschast des Sophieubades in Reinbeck.

Generalversounmlung am Sonnabend, den 26. Januar 1889, 27 Uhr Nachmittags, im Patriotischen Gebäude in Hamburg. Tagesorduung : 1) Jahresbericht, Bilanz, Gewinn- und Verlust- rechnung. 2) Wahlen.

Die Stimmkarten, Iahresberihte und Bilanz find vom 10. Icnuar an im Bureau der Notare Herren Dres. Stoctfleth, Bactels & Des Arts, große Bäckerstraße, Hamburg, gegen Vorzeigung der Äctien in Empfang zu nehmen.

Der Vorsitzende des Aufsictsraths : Otto Wolff,

[50607] Speyerer Dampsziegeleien. Actiengesellschaft.

Die Herren Aktionäre werden unter Hinweis auf die Statuten zu der am Samstag, den 19. Ja- nuar 1889, Vormittags 11 Uhr, iw Pfälzer Hof zu Speyer stattfindenden

ordentlichen Generalversamwlung hiermit höflichst eingeladen _ Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstandes und des Aufsithts- rathes über das Geschäftsjahr 1887/88.

2) Entlastung des Vorstandes un» des Auf- sichtsrathes.

3) Beschlußfassung über die Verwendung des Reingewinns.

Unmittelbar hierauf folgt eine auf;erordentliche Generalversammlung mit nachstehender Tagesordnung : 1) Abänderung der Statuten. 2) Erhöhung des Aktienkapitals, Speyer, 27. Dezember 1388, Der Vorsitzende e ¡PANQSLaMoS: . Haid,

[50508] Bei der am 27, d. M. flattgefundenen Aus- loosung von Prioritäts-Obligationen unserer Gesellschaft sind folgende Nummern zur Rückzah- lung am 1. Juli 1889 bestimmt : 11 14 145 117 260 262 286 287 386 401 430 435 449 515 517 566 569 570 616 625 der Anleihe vom 22. April 1881, Nr. 26 33 73 76 87 der Anleihe vom 17. April 1883. ) Ferner rü>ständig und außer Verzinsung getreten folgende Nammern der Anleibe vom Jahr? 1862: Nr. 148 bis incl. 152 und 1016 bis incl. 1020. Nienburg a. d. Weser, den 28, Dezember 1888,

Nienburger <hemishe Fabrik.

Der persönlich haftende Gesellschafter : L, Huesmann.

[49407]

Die Generalversammlung der Berliner Dampf- \chiffahrts Gesellschaft vom 4. Dez. cr. hat die Auflösung der Gesellschaft beschlossen; wir fordern daher in Gemäßheit des Art. 243 des Ges. vom 18. 7. 84. die Gläubiger auf, fih<h bei uns zu melden.

Berlin, den 20, Dezember 1888,

Berliner Dampfschiffahrts

[47419]

Preuß. Boden-Credit-Actien-Bank. Die am 1. Januar 1889 fälligen Coupons urserer Hypothekenbriefe werden vom 15. Dezember 1888 ab in Berlin an unserer Kasse, Hinter der kathol. Kirche 2, eingelöst. Etendaselbst werden die neuen Couponbogen zu unseren : 5%igen HSypothekfenbriefen Serie I.

vom 15. Dezember 1888 ab gegen Rückgabe der alten Talons und Ausloosungs- \cheine nebst einem doppelten arithmetis<h geordneten Nummern- Verzeichniß, zu welhem Formulare an unserer Kasse zu haben sind, verabfolgt. Bei Sendungen von Außerhalb is anzugeben, unter welhem Werth die neuen Bogen zurü>- zusenden sind. Berlin, im Dezember 1888.

Die Direction.

[50431] i In der am 2. Juli d. J. im Bureau der Deutschen Vank hierselbst vor Notar und Zeugen stattgefundenen zweiten Verloosung unserer Partial: Obligationen wurden folgende Nummern ezogen:

N Litt. A. Std. 13 à ( 500 Nr. 29 75 94 157 337 901 1175 1264 1314 1447 1539 1572 1589. Litt. B. St>. 20 à (A 200 Nr. 3 67 165 171 944 265 300 377 412 483 533 556 578 686 708 777 780 792 869 572.

Die Auszahlung der gezogenen Obligationen er- folgt vom 2. Januar 1889 aùó mit 105 "/9 = M. 525 resp. M 210 bei der Deutschen Bank hier- selbst, Französishe Straße Nr. 65/67 in den ge- wöhnlichen Geschäftsstunden.

Berlin, im Dezember 1888.

Schultheiß" VBrauerci Actien-Gesellschaft.

R. Roesicke. J. M. Bek.

N Kündigung

der 5°/ Partial-Obligationen der Oberschlesishen Eisenbahn-Bedarfss- Actien-Gesellschaft.

Auf Grund des in den Anleihe-Bedingungen uns vorbehaltenen Rechtes kündigen wir hierdur< unsere sämmtlichen noch nicht ausgeloosten 5 %/) Partial-Obligationen vom 31. Dezember 1883 im Gesammtbetrage vou 4( 2823500

zur Rückzahlung am 1. Juli 1889 und fordern die Inhaber auf, unter Einreichung der Stüde mit Zinsscheinen Nr. 12 bis Nr. 36 und Talon die verschciebenen Kavitalbeträge mit dem Amortisationszuschlage von 5 °/0 am 1. Juli 1889 bei einer dec nahbenannten Stellen: in Breslau béi der Breslauer Disconto- Vank, in Berlin bei Herrn S. L. Landsberger, Französischestr. 33 d., in Friedenshütte bei der Kasse der Gesell- schaft entgegen zu nehmen. :

Mit dieser Bekanntmachung verbinden wir no< die Benachrichtiguno, daß von den vorstehend er- wähnten A4 2 823 500,—

2857 Stück mit 4 1428 500.-—- von uns eingelöst werden, während für den ¿Nest von 2790 Stück mit (61395 000.-— die Vreslauer Discouto-Bank oie Convertirung in vierprocentige, mit 105 rückzahlbare Titres übernommen hat. |

Weitere Bekanntmachungen hierüber b-:halten wir der Breslauer Disconto-Bank vor. -

Friedenshütte, den 24. Dezeraber 1888,

Die Direction der Oberschlesischen Eisenbahx-Bedarfs- Actien:Gesellschaft. E. Meier. P, Liebert.

Im Anschluß an die vorstehende Bekanntmachung offeriren wir biermit den Inhabern der, wie oben, zur Nückzahlung per 1. Juli 1889 gekündigten

(6. 1 395 000.— 59/0 Partial-Obligationen

er Oberschlesischen Eisenbahn-Bedarfs- Actien-Gesellschaft j die Convertirung in vierprocentige Obligationen unter folgenden Betingungen . Die Obligationen sind mit Zinsscheinen Ne, 12 bis Nr. 36 und Talon arithmetis><, geordnet miï

depp:ltem Nummernverzeichniß bis zum 15. Januar 1889

hier an unserer Effecten-Casse, sowie in Berlin bei dem Bankhausc S. L. Lauds- berger, Franzöfischestrafßie 33d, einzuliefern; ein Verzeichniß empfängt. der Einlieferer mit Quitturg versehen zurü> und binnen 10 Tagen gegen Rückgabe desselben und Quittungsleistung seinerseits die auf 4% abgestempelten Obligationen. Sobald der zur Convertirung bestimmte Betrag von #4 1395 000 eingeliefert ist, werden fernere Obligationen au< vor dem 15. Januar 1889 zur Convertirung niht mehr angenommen; übersteigen die Einlieferungen bei beiden Zeichenstellen zusammen an cinem Tage den zur Convertirung no<h offenen Betrag, so werden die an diesem Tage eingelieferten 770 add bei der Conversion ratirli<h berü>- sichtigt. Die convertirten Obligationen behalten den am 1. Juli 1889 mit 4 12,90 zahlbaren Zinscoupon ; die später fälligen Zinscoupons erhalten den Stempel : „Herabgeseßt auf zehn Mark‘; für jeden etwa fehlenden Zinscoupon sind bei der Einlieferung der Obligation 46 2,50 zu erstatten. i Auf alle hiernah convertirten Obligationen wird den Inhabern derselben eine Conversions-Prämie von 1% mit Mark fünf pro Stück gezahlt. E ; Jm Uebrigen werden die Obligationen unverändert nach Maßgabe des alten Tilgungéplanes zu 10d °%/ mit M. £25 für jedes Stü>k Seiiens der Gesellschast zur Rückzahlung gebracht. Breslau, den 27. Dezember 18838,

[50436 } Bekanntmachung.

Werra-Eisenbahnu.

Da in diesem Jahre der leßte Dividendenschein der dritten Reihe (Nr. 30 pr. 1888) zu den Stamm- Aktien der Werrabahn zur Verwendung kommt, wird die Ausgabe der vierten Reihe (Nr. 31 bis 40) in dec Zeit vom 15. April bis 15. Mai 1889 erfolgen, wovon wir die Interessenten vor- läufig benachrichtigen. Meiningen, den 22. Dezember 1888. Direktion und Verwaltungsrath

der Werra-Eisenbahn-Gesellschaft.

Birn. Heim. Johannes. F. Trinks.

14000) Breslauer Straßen Eisenbahn Gesellschaft.

Bei der am 10. cr. in Gegenwart eines Notars stattgehabien Ausloofung unserer 4%/% Schuld- Obligationen sind die Nummern 12 342 353 616 661 594 1172 1216, Stüd 8 à M 400, gezogen worden. i Die Verzinsung dieser gezogenen Obligationen endet mit dem 30. Juni 1889 und werden dieselben vom 1. Iuli 1889 ab bei unserer Gesellschaftskasse, Karuthstraße 5 L, bei dem Schlesischen Bank- verein, Albrechtstr. 35/36, bei Herren C. Schlesinger, Trier «& Co. in Verlin gegen Einlieferung der Stü>ke nebst Talons urd laufenden Coupons zum Nennwerthe eingelöst. Breslau, den 15. Dezember 1888. Die Direction.

in Breslau,

[49945] Pommersche Hypotheken-Actien-Bank. Die am 2. Januar 1889 fälligen Coupons unserer unkündbaren Hypotheken-Briese werden vom Verfalltage ab in Berlin SW,, Charlottenstr. 74/75 bei Herrn Wilhelm Ritter, an unserer hiesigen Kasse, sowie bei den durch die betreffenden Lokalblätter bekannt gemachten Bankhäusern, eingelöst. Köslin, den 22. Dezemker 1888. Die Hauptdirektion.

[50443 Hessishe Granit & Syenitwerke A.G. Bensheim a. d. Bergstraße.

Vilanz pro 31. Dezember 1887. M -

Activa.

An Cassa-Conto D 20818

Conto-Corrent-Conto | 29 Debitoren b. 20 977,40

Guthaben b. Banquier „, 77,10 | 21054/50

Cautions-(Yonto Geleiftete Cautioren Imtnobilien-Conto Stand am 31. 12,89 46 72 700,— Zugang in 1887 i 690,— Maschinen-Conto : Stand anm 31. 12, 86 M 47 430,— Abschreibung pr. 87 « 3 600,— Mobilien-, Werkzeug- und Material- Conto

Bestand lt. Aufnahme Fuhrwesen-Conto

Bestand lt. Aufnahme Brucanlage-Conto

Für Aufmachen der 4 Brüche Fabrikations-Conto

Vorräthe an Rohmaterial, fertigen

und halbfertigen Fabrikaten

Fabrifation8-Unkosten-Conto

Guthaben für Holz L Kranken-Versicher.-Präinien-Conto

Anthcil der Arbeiter in 1888

E A

Gewinn: und Verlust-Conto

Saldo. L

66164 93 | 2C8 20

953 . | 60097 33

22 29088139 Passiva.

Actien-Capital-Conto 250 Aktien à 1000 4 . Hypotheken-Conto Einlage von 7 Aktouären . . , | 35000/— Conto-Corrent-Conto V O e)! Fuhrwerk:-Conto Laufend, Rollgeld Fuhrleute . 108/18 Lohn-Conto | Laufende Löhne, Arb. Bensh. 206/40 290881 /39

. 1250000

Gewinn- und Verlusft-Couto pro 31. Dezember 1887.

SoII. M

Saldo-Vortrag aus 1886 19209/36 Conto:Corrent-Conto I

Zweifelhafte Forderungen 1261/21 Lohn-Conto E _Reisegeldvergütung 373 Maschinen-Conto

Für Abschreibung . 3600 Fuhrwesen-Conto

Minderertrag für verkaufte Pferde

und Wagen O

Fabrikations-Conto

Für Verlust

1047 34612/11

6010432 Haben.

r Conto-Corrent-Conto 6/99 d Saldo C N ngog20 8

60104/32

Hessishe Granit « Syenitwerke Actien- Gesellschaft in Vensheim a. d. Bergstraße. Der Vorstand : Der Aufsichtsrath :

Gesellshaft in liqu.

„Grunow,

Breslauer Disconto-Bank.

C. Stor. A. Julius Goldschmidt.

M B26.

Vierte Beilage zum Deutschen Reichs-Anzeiger und Königlich Preußischen Staats-Anzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 29. Dezember

S Ep P E E E E

Der Fnhalt dieser Beilage, in welher die Bekanntmachungen aus den

TEisenbahnen enthalten find, ers<heint au<h in einem besonderen Blatt unter dem Titel

Central-Handel3-Register für das Deutsche Reich. u: 326,

: Das Central - Handels - Register für das Deutshe Reih kann dur< alle Poft - Anstalten, für Berlin au dur< die Königlihe Expedition des Deutshen Reichs- und Königlich SreuftiGen E

Anzeigers 8W,, Wilhlemstraße 32, bezogen werden.

Ucber den auswärtigen und heimischen Sc<iffsverkehr in den mexikSniischen Häfen bat das Hantels-Ministerium der Republik Merifo (Secretaría de Estado y del despacho de hacienda y crédito público) eine Statistik ver- óffentli%t, welhe sh auf das Fisfkaljahr 1586/87 (1. Juli bis 30. Juat) bejziebt und unter dem Titel: „Noticias s0bre el moyimiento marítimo exterior é interior habido en los puertos de la republica mexicana en el aîño fiscal de 1886 a 1887, tormada bajo la dirección de Javier Stayoli, jefe de la seccion séptima“ in Mexiko ecscicnen tst. Danach umfaßte der gesammte Schiffsverkehr Mexikos mit dem Auskande in dem angegebenen Zeitraum 653 eingelaufene Danipfer mit 877 518 t Ladung und 587 Segelschiffe mit 155 207 t Ladung, 642 auëégelaufene Dampfer mit 875 378 t und 562 Segelschiffe mit 149 144 t; der gesammte hei- mise Schifssverkehr 1680 Dampfer mit 680714 t und 4897 Segelschiffe mit 163 836 t, 1710 Dampfer mit 697 783 t und 4937 Segelschiffe mit 167 640 t; Summa: 2333 eingelaufene Dampfer mit 1558232 t und 5484 Segelschiffe mit 319 043 t, 2352 Damvfer mit 1573161 t und 5499 Segelsch!fe mit 316 784 t. Aus europäischen Häfen liefen ein 196 Dampfer mit 343896 t, und 119 Segelschiffe :nit 48 767 &; aach europäischen Häfeu licfen aus 163 Dampfer mit 236 626 t und 234 Segelsifsfe mit 78312 t. Aus amerikanischen Häfen liefen ein 463 Dampfer mit 5933622 t und 465 Segelschiffe mit 105521 t; na amerikanischen Häfen liefen aus 479 Dampfer znit 588752 t und 328 Segelschiffe mit 70832 t, Den meisten Verkehr mit dem Auslande batten: Veracruz mit 159 Dampfern uyd 263043 t Ludnng und 52 Segels<isfen mit 18307 t Ladung Einlauf und 197 Damufern mit 267706 t und 44 Segel- \ciffen mit 15843 t Auslauf; Progreso mit 142 Dampfern und 205605 t Ladung und 119 Segel- schiffen mit 16476 t Einlauf und 139 Dampfern mit 192406 t und 99 Segelschiffen mit 13830 t Auslauf. Daun folgen in weiteren Abîtänden : Acavulco mit 78s Dampfern und 123596 t und 6 Segelschiffen mit 7071 t Einlauf und 76 Dampfern mit 120122 t und 5 Segelschiffen mit 8076 t Auslauf; Todos Saitos mit 68 Damyfern mit 12239 t und 63 Segelshiffen mit 2774 & EGinl2uf und 68 Damyfern mit 12453 t und 53 Segelschiffen mit 1596 $ Augslauf 2c. Den größten heimischen Schiffsverkehr hatten aufzuweisen die Häfen: Progreso mit 120 Dampfern und 137 429 t Ladung und 188 Segelschiffen mit 11 322 t Ladvrng Einlauf, 124 Danmyxfern mit 139445 t Latung und 180 Segelschiffen mit 13 860 t Ladung Auslauf; Mazatlán mit 138 Dampfern und 73 373 t Ladung und 217 Segel- {chif{en mit 9205 t Ladung Einlauf, 141 Dam»fern mit 75"63 t Ladung und 227 Segelschiffen mit 13 349 t Ladung Auslauf 2c. Die deutsche Flagge war in den merikanishen Häfen (im autwärtigen Verkekr) vertreten dur< 36 eingelaufene Dampfer mit 47992 t Ladung und 87 Segelschiffe mit 30 911 t Ladung, dur<h 36 ausgelaufene Dampfer mit 47117 t Ladung und 88 Segelschiffe mit 31533 t Ladung; die spanis<he Flagge durch 85 eingelaufene Dampfer mir 187 429 t Ladung und 31 Segelschiffe mit 4306 t Ladung, dur 85 ausgelaufene Dampfer mit 155832 t Ladung und 24 Segelschiffe mit 2985 t Ladung; die englische Flagge dur 132 eingelaufene Dampfer mit 1599962 t Ladung und 83 Segelschiffe mit 30 127 t, 128 a8geiaufene Dampfer mit 158488 t, Ladung und 79 Segelschisfe mit 29 352 t. Die meisten Schiffe führten die nordamerikcmis<he Flagge, nämlich eingelaufene 376 Dampfer mit 454442 t Ladung und 191 Segelschiffe mit 43 161 t, aus- gelaufene 374 Dampfer init 457289 t Ladung und 173 Segelschiffe mit 39905 t. Die frauzösi|ce Fiagge sührten 14 eingelaufene Dampfer mit 25 772 t Ladung und 11 Segelschiffe mit 4400 t, 14 ausgelaufene Dampfer mit 25 802 t Ladung und 15 Segelschiffe mit 5767 t. Die mexikanische Flagge war repräfentirt durch 6 eingelaufene Dampfer und 59 Segelschiffe mit bezw. 1869 t und 4232 t Ladung sowie dur< 2 aus- A Dampfer und 58 Segelschiffe mit 800 t ezw, 3570 t Ladung. Ferner erschienen u. a. noh die folumbis%e Flagge mir 4 eingelaufenen Dampfern und 952 t Ladunç, sowie 3 ausgelaufenen Dampfern mit 50 t Ladung, die norwegische Flagge mit 62 eingelaufenen Segel schiffen und 22400 t. Ladung sowie 61 ausgelaufenen Segelschiffen und 20782 t Ladung, die dänische Flagge mit 28 eingelaufenen Segel|chiffen und 7577 t Ladung sowie 25 ausge- Iaufenen Segelschiffcn und 6467 t Ladung, die schwedische Flagge mit 17 eingelaufenen Segel\hiffen und 5610 & Ladung sowie 20 ausgelaufenen Segel- {<iffen und 6318 t, Ladung, und die chinesische Flagge mit 8 eingelaufenen kleinen Segelfahrzeugen und 97 t Ladung fowie 9 ebensol{en ausgelaufenen Schiffen mit 114 t Ladung. —- Im inneren Verkehr ersicn die mexikanishe Flagge mit 1211 einge- laufenen Dampfern und 4800 Segel schiffen (218 131 t bezw. 136691 t Ladung) sowie 1223 ausgelaufenen Daunpfern und 4819 Segelschiffen (221 229 t bezw. 136 762 t Ladung). Dann folgen absfteigend die nordamerikanishe Flagge mit 326 eingelaufenen Dampfern und 32 Segelschisfen (364 529 t, bezw. 4498 t Ladung) fowie 336 ausgelaufenen Dampfern und 409 Segelschiffen (371792 t bezw. 5602 t La- dung), die \ranzösishe Flagge mit 93 eingelaufenen Dampfern und 2 Segel schiffen (9300 t bezw. 1150 t Ladung) sowie 93 ausgelaufenen Dampfern und 5 Segelscbiffen (9300 t bezw. 2963 t Ladung), die spanische Flagge mit 36 eingelaufenen Dampfern und 6 Segelschiffen (73419 t bezw. 732 t Ladung) fowie 38 ausgelaufenen Dampfern und 13 Segel-

schiffen (73 560 t bezw. 1232 t), die englishe Flagge mit 11 eingelaufenen Dampfern und 22 Segel\chiffen (13 782 t bezw. 7696 t Ladung) sowie 15 aus8gelau- fenen Dampfern und 19 Segelschiffen (17 70d t bezw. 4745 t Ladung).

Pharmaceutis<he Centralballe für Deutschland. (Dr. Hermann Hager und Dr. Ewald Geißler, Berlin) Nr. 52. Inhalt: Chemie und Pharmacie: Ueber Bleiglätte und ihre Ver- unreintgungen. Naphtol-Queksilber. Dar- stellung von Kupfer-Ammoniumbromid. ODar- ¡tellung von Narceïn. —— Ueber dem KatwpherGloral ähnliche Mischungen. Ucber die KFoustitution des Benzols. Pharmakozrostises. —- Zur Unter- suhung von Branntwein. Quantitative Bestirnmung von Harz in Ceresia. Nachweis von Baumwollen- samenöl und Sesamöl in Olivenöl, Eine bequeme Methode zur Darstellung von Sauerstoff, Tata- CEiweiß. Mittel gegen Schnupfen. Literatur und Kritik, —- Miscellen.

_F. A, Gürther's Deutsche Tischler Zeitung. Organ für alle. Gebiete der Tischlerei und verwandten Kunstgewerbe. (Berlin.) Nr. 51, Inhalt : Einladung zum Bezug unserer Zeitung, Zuc Zeichenbeilage. Ist ein Tischler im Sinne des Handelsgeseßes Kaufmann oder nit. -—— Sprec- saal : Geschäftliches. Reectliches. Rundstabhobel- maschinen. Notizen. Unser Notizkalender. Cinbandde>ken. Briefkasten. Einige praktische Eriahrungen über Maschinenbetrieb in Tischlereien.

Der Deuts<he Leinen - Indufsirieile. Wochenschrift für die Flahé-, Hanf- und Iute- Industrie. (Bielefeld, Arnold Bertelsmann.) Nr. 312. Inhalt: Hauptblatt : Mittheilung des Verbandes Deutscher Leinen-Indufstrieller. Das Apprettren der Gewebe. Die deutsche Fla<8-, Hanf- und Jutke-Industrie im Jahre 1887, Technisete Mit- theilungen. Warktibericte. Beilage: Eingabe deutscher Weber.

_Thonindustrie-Zeitung. Wochenschrift für

die Interessen der Ziegel-, Terrakotten-, Töopfer- waaren-, Steingut-, Porzellan-, Cement- und Kalk- intustrie. (Berlin NW. Kruppitraße Nr. 6.) Ne. 52. Inhalt: Circular-Erlaß, betreffend Feststellung eines Normalformates für glatte Dachsteine. ——= Generalversammlung des Vereins von Ziegelei- besigern der Provinz Brandenburg Technologiiche Eintheilung der Erzeugnisse aus gebranntem Thon. Allerlei. Patent - Nachrichten. Suh- missionen.

Baugewerks8-Zeitung. (Verlag der (fxp:- biiton der Baugewerks-Zeitung [B. Felish] ia Berlin.) XX. Jahrgang. Nr. 103, Inhalt Wann liegt ein Regiebau vor? Geiwerbe- und Industric-Ausftellung in Hamburg 1889. HBaus- polizeiliches. Vereins-Angelegenheiten. —- Lokales und Vermischtes. Technishe Notizen. Däniste Menaissance. Soziales. Schulnachci&ten. —— Bücber-Anzeigen und RMRecersionen, Berufs- genossenshaften. Bau-Submissions-Anzeiger.

Elektrote<hnisher Anzciger (F. A. Günther u. Sohn, Berlin 8W., Wilhelmstr. 118.) Nr. 36. Inhalt; Erscheinungen bei der Fortpflanzung des Magnetismus. Sg@lußzcihen für Telephon- gespräche.!111, Ueber Kapillarolyse. Fernsprech- gefeßgetung in der S&weiz. Vorrichtung zur Befteitigung störeuder Induktioner auf Kern\prech- leitungen. Elekirishe Schweißung. Städt. Elektrizitätswerke. Der Zinkverbrauh bei Cbrom- säure-Clementen. Mittheilungen und Nachrichten. Patent-Nachrichten.

Die Nr. 52 (40. Jahrgangs) von dem „Gewerbe- blatt aus Württemberg“, herausgegeben von der Königlichen Centralstelle für Gewerbe und Handel, bat felgenden Inhalt: Zusammensetzung einiger Naturweine. Weltausstellung in Barcelona. Verschiedene Mittheilungen. Ausstellungswefen. Literarishe Erscheinungen. Neues im Landes- Gewerbe-Museum.

Frankfurter Gewerbe- und Handelz- blatt. (Frankfurt a. M.) Nr. 51. Inhalt : Die Ramie, Handels-Museum in Lüttich. Grand-Concours International: Ausstellung der Firma Hh. Hen>e & Cie. und Venuleth-Ellen- berger in Darmstadt. Ausstellung der „Ersten Bamberger Export-Bierbrauerei Frankenbräu“. Kunstgewerbe-Ausftellung in München: Ausstellung der Firma Gustav Schreiber in Dresden. -— Neue Patente. Sammelmappe: Die einzige <hinesische isenbahn. Warnungen. Gerichts-Zeitung: gur Begriffsbestimmung der stillen Gesellschast.

apitalmarkt: Börsenrundschau vom 13. bis 19. De- zember. -— Krise an der Börse in Genua. Ver- e.uigte Königs- und Laurahütte.

Finanzherold mit Frankfurter Herold und Berloosungsliste. Nr. 44, Inhalt: Uebersicht. —- Süddeutsche Börsen, Berliner Correspondenz. Couponsdetachirung am 1. Januar 1889, Staais- und Städte-Werthe. Baxuken., Bahnen. Industriewerthe und Allgemeines. Generalversammlungen. Bevorstehende Ein- nahmen-Veröffentlihungen. Veröffentlihte Eisen-

Handels-, Genossenshaft3-, Zeichen- und Muster-Registern, über Patente, Konkurse

G 188,

Tarif- und Fahrplan-Acnderungen der deutscru

: Das Central - Handels - Register für da3 Deuts$e Reich erscheint in der Regel täglti&. Das Abonnement beträgt 1 A 50 4 für das Vierteljahr. Einzelne Nuninern fil 20 A

Insertionspreis sür den Raum einer DruFzeile $6 A4

babn-Einnahmen. Dividenden. Autzzlung2n. VBörsenberiht. Allgemeine Mittheilungen. Berkebröwesen. Kunst und Literatur. Mit- ibeilungen aus dem Publikum.

_Friedri< VBeorg Wie>'s Deutsche illustrirte Gewerbezeitung. (Zarl Grüninger in Stuttgart.) Nr. 51. Inhalt: Errichtung von Handelsmuseen in Deutsbland Zusendung un- bestellter Waaren. Der Wecth der Geschästs- adresse. Moderner Industrializrmnus8 Klagen über den großen Gatvcrbrauÿ von Saßsmotoren, Die elektrische Kohle und deren Zukunft. Solidifizirang gepulverter Metalle. Cin neuer Stahls<hmeliprozetz. In Bezug auf die Leitungs- fähiakeit des Eisendrahtes. Einjettig laufende Treibtiemen. Mineralöl und Mineralfett als Siuniermittel. Stenogravhie und Schreibmaschine. Neue Paterie. Verschiedenes. Vom Büchertisch.

«0 D L Handels-Fegister.

Die Handelsregistereinträge aus dem Königreich Sac6sen, dem Königreih Württemberg und s 4. «nate A 5, O3 Y 2 vem Großherzogthum Hessen werden Dienstags bezw, Sonnabends (Württemberg) unter der Rubrit Letpzig, resp. Stuttgart und Darmstadt veröffentliht, die beiden ersteren wöchentlich, die

letzteren monatli.

Achim. Bekanntinachung-. (90492] In das hiesige Handelsregister ist beute Blatt 2680 eingetragen die Firma Chr. Waje mit dei Nieder- lassungsorte Achim und als derer Jahaber Kaufs mann Heiunrih Conrad Christian Waje in Avim. Achi, den 16, Dezember 1388. Königlicves Amtsgericht. L. Dieckmann.

Achim. Bekanntmachung. 50491]

In tas Hiesige Handelsregister it heute Blatt 261 eingetragen die Firma A. M. Heilbronn mit vem Niederlassung8orte Achim und als deren Inhaber : Kaufmam Abiefer (genannt Alfred) Heilbronn in Achim.

chim, den 12, Dezember 18883,

Königliches Amts3gericht. 1. Dieckmann.

Acht. Bekanntmachuug. [50490]

In das hiesige Handelsregister ist heute Blatt 262 eingetragen die Firma Vug. Franke mit tem Niederlassungsorte Achim und als dexen Inhaber Kaufmann Carl Ludwig Auge Franke in Aczim.

Achim, den 21, Dezember 1388,

Königliches Amtsgericht. T. Die>mann.

Altena i. W. Sandelsregister [50493] des Königlichen Amtsgerichts zu Altena i. W. _In unser Firmenregister ist unter Nr. 167 die Firma Gottfried Kücimecêe zu Altena und als veren Inhaber der Kaufmann Gottfried Vünmecke zu Altena am 21, Dezember 1888 eingetragen.

Belzig. Vekanutmachung. [50396]

In unser Gesellscaftsregister ist unter Nr. 3 (früber Nr. 208), woselbst die Gesellschaft in Firma Fo>ke & Werlit eingetragen steht, in Spalte 4 folgende Eintragung bewirkt worden :

Die Gesellschaft ift dur< den zwischen den Ge*ell- \(aftern Dekonom Max Fo>ke zu Nech und dem Kaufmann Franz Werliß zu Sörzke gotariell ge- \{<lossenen Vertrag vom 12. Oktober 1888 aufge- 18st. Eingetragen zufolge Verfügnng vom 18. Dee zembec 1888 am 19, Dezeiber 1838. (Akter. über das Gesellschaftöregister Band I. Seite 81.)

Velzig, den 19, Dezember 1888,

Königlichcs Amtsgericht.

Berlin. Handelsregister 1590585] des Königlichen Amtsgerichts A. zu Berlin. Zufolge Verfügung vom 27. Dezember 1888 sind am selben Tage folgende Eintragungen exfolgt: In unser Gesellschaftsregister is unter Nr. 801, woselbst die Altiengesellshaft in Firma: Verliuische Lebensversichernngs-Gesellschaft mit dem Sihe zu Verlin vermerkt steht, ein- getragen: Durch Beschluß der Generalversammlung vom 15 Dezember 1888 ist na< näherer Maß- gabe des betreffenden Protokolle, welches sich in Beilage-Bande Nr. 18 zum Gesellschaftsregister, Vol. 111., Seite 513 und folgende befindet der Geschäftsplan mit seinen Anlagen geändert beziehentli<h ergänzt worden. In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 8663, woselbst die Aktiengesellschaft in Firma: Vereinsbranerei mit dem Sitze zu Verlin vermerkt steht, eincetragen : Durch die Generalversammlung vom 7. De- zember 1888 ist nah näherer Mae bes bes treffenden Protokou3, welhes fi Seite 375 und folgende, vol. 11. des Beilage - Bandes Nr. 272 zum Geselischafteregister befindet, dem Beschlusse der Ecnerolvetsanmmlung vom 31, März 1879 ein Zusaß gegeben worden.

In unser Gesellschaftsregister ist unter Nr. 10 029, woselbst die Aktiengesell haft in Firma: Aktiengese!sc{(aft Gambrinus i E zu Verlin mit dem Sitze zu Vexlin vermerkt stebt, eingetragen:

Die Gesellshaft ist dur< Beschluß der ESeneralversammlung vom 14. Dezember 1888 aufgelöt worden.

Alleiniger Liquidator is der Direktor Fritz Fißmer zu Berlin. Derselbe ist ermächtigt worden, unker Zustimmung der Mehrheit der Auffichtsrath-Mitgliedec die der Gesellschaft ge- hörig gcwefenen Immobilien frcihäadig zu ver- außern; dritten Personen und Behörden, in- fonderheit dem Grundbuchricter, gegenüber folk jedoch der NaŸHweis jener Zustimmung nicht ge- {ührt zu werden brauchen. i

In unser Gesellschaftêregister ist unter Nr. 8366, woselbst die Handelsgesellichaft in Firma : Stubenrauh" sche : Buchhandlung mit dem Sitze zu Berlin vermerkt sticht, ein- getragen : Der Theilhaber Otto Klasing zu Gohlis ift dur< seinen am 12, Mai 1888 erfolgten Tod aus der Gesellschaft ausgeschieden.

In unfer Firmenregister ist unter Nr. 12165, woselbst die Handlung in Firma:

Internationales Pateut- und te<uishes

L Bureau

9+ Brandt & G. W. v. Nawroci mit dem Sitze ¿zu Vexlin vermerkt steht, einges tragen :

_Das _Handel3geshäft ist dur< den am 17. Mai 1888 erfolgten Tod des Firmen- inbat ers auf tie Wittwe Emilie von Nawroi, geborene Hering, zu Berlin übergegangen, welche dasfeibe urter unveränderter Firma fortsetzt.

Vergleiche Nr. 19211 des Firmenregisters.

Demnächst ist in unser Firmenregiiter unter Nr. 19211 die Handlurg in Firma: Juternationales Vatent- und techuisches Vurean

____Y+ Vrandt & G. W. v. Nawroti mit dem Sitze zu Verlin uad als deren Inhaberin die Wittwe Emilie von Nawroki, geborene Hering, zu Berlin eingeiragen worden.

Dem Oberingenieur August Mühle und dem Kauf- maun Eduard Franke, Beide zu Berlin, ist für die leßtgenannte Firma Kollektivprokura ertheilt und ift dieselbe unter Nr. 7656 des Prokurenregisters ein- getragex worden,

_In unser Firmenregister ist unter Nr. 12 036, wo- selbst die Handlung in Firma:

| _ Locwy «& Lnbosch mit dem Sitze zu Berlin vermerkt steht, cin- getragen:

Ler Kaufmann Mar Nathan zu Berlin ist in das Handelsgeschäft des Kaufmanns Simon Lubosc< zu Berlin als HandelsgeseUschafter ein- gerreien und es ist die bierdur< entstandene, die bisherige Firma fortführende Handelsgesel- {aft unter Nr. 11 314 des Gesellschaftsregisters

_ ciagetragen. S Deinäcbst ist in unfer Gesells{aftsregister unter r. 11314 die «ffene Handelsgesellschaft in Firma:

: Locwy «& Lubosch mit dem Sitze zu Verlin und sind als deren Gesellshaftcc die beiden Vorgenannten eingetragen vorden

Die Gescllschaft fat am 22. Dezember 1888 be- gonnen.

Dem Julius Maeme>ke zu Berlin ift für die lez!genannte Handeksgesellsbaft Prokura ertbeilt und ist dieselbe unter Nr. 7657 des Prokurenregisters eingetragen worden.

Die dem Julius Maeme>ke zu Berlin für die erstgenannte Emzeifirma ertheilte Prokura ift unter Nr. 5423 des Prokurenregisters gelöst worden ; vers gleiche Nr. 7657.

Die dein Mar Nathan zu Berlin für die erst- genanrte Einzelfirma ertheilte Prokura ift erloschen und ift deren Löschung unter Nr. 7013 des Prokuren- registers erfolgt.

In unser Gescellshaftsregister ist unter Nr. 5177, woselbsi die Handelégesellschaft in Ficma :

A. Zöllner mii dem Sitze zu Veriin vermerkt ftcht, eins getragen :

Die Gesellschaft is dur< Uebereinkunft der Betheiligten aufgelöst.

Das HPondelsgeschäft ist dur Vertraç auf die Kaufleute Franz Theodor Johann Rut- kowski und Eduard Robert Otto Miehle, beide zu Berlin, übergegangen, welche dasselbe unter

der Firma: A. Zoclluer Kaffee & Zucker Geschäft fortseßen. Dieselbe if nah Nr. 11313 des Gesellschaftsregisters übertragen.

Demnächst ift in unser (BescUschaftsregister unter Nr. 11313 die ofene Handelsgesellschaft in Firma: A. Zoelluer

, _Kaffee « Zucer Geschäft mit dem Sigze zu Verlin und find als deren Ges sellshafter die beiden Vorgenannten eingetragen worden. /

Die Gesellschaft hat am 16. Dezember 18388 bes gonneu.

Persönlich haftender Gefells<after der hierselbft unter der Ficma: GVotthelf & Co ; am 24. Dezember 1888 errichteten Kommandits- esellschaft (Veschäftslokal : Alte Jakobstraße Nr. 64 a.) st der Kaufmann Moriy Gottdelf zu Berlin.

E rir 8g R C A Uf iw: af E La

ava dite,

«Éa