1909 / 78 p. 1 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Der Bezugspreis beträgt vierteljährlih 5 4 40 r-Z f Inseionspreis für den Ra Alle Postanstalten nehmen Bestellung anz; für Berlin außer A E S zle 30 , einer 3 alte Aa E 7 E den Postanftalten und Zeitungsspediteuren für Sc!bstabholer L ae A “20A JIustate nimmt au: die Königliche Expedition anch die Expedition SW., Wilhelmstraße Nr. 32. vSE T A H T __"} Deuvhen Reichsanzeigers und Königl. Preußischen Staats- Einzelne Uummeru koslten 25 S. R \ erren [U j axigers BVerliu 8W., Wilhelmftraße Nr. 32.

e L

t

M 2s. Berlin, Donnerstag, den 1. Ap 1909.

C are; t —————— p E E I

Juhalt >28 amtlichen Teiles: Nr. 3594 die Bekannimachung, betref enderung mann in Magdeburg die Stelle eines Vorste Ordensverleihungen 2c. der Militärtranéportordnung, vom X. März 1908 und Erbschaftssteueramtes in Magdeburg li: je gene gg Nei Berlin W., den 31. März 1909. ; __ Der Regierungsrat Niep in Breslau ist in die Stelle Deutsches Reich. Kaiserliches Postzeitungsam 4 eines Mitgliedes der Königlichen Oberzolldirektion in Berli Ernennungen 2c. : Krüer. verseht worden. i aie Anzeigen, betreffend die Ausgabe der Nummern 17 und 18

des Relchggeseßblaits. Ministerium der geistlihen, Unterrihts- und

Königreich Preußen. Die von heute ab zur Ausgabe gelang ummer |! Medizinalangelegenheiten h ; - des Reichsge}eßblatts enthält unter F : f Ernennungeti, Charakterverleihungen, Standeserhöhungen und Nr. G [ed Belonatmeaa betreffet änzung u! Der Regierungs- und Schulrat Dr. Keuter ist der Ne-

sonstige Personalveränderungen. \ e R ierung in Koblenz üb Verordnung, betreffend die Ahnegeer und Reisekosten der L oi Joos Anlage C zur Eifenbahnver ung, vo | 9 G Leo, Badi.

Beamten der Berg-, Hütten- und Salinenverwaltung. Berlin W., den 1. Apri : f ; ., den 1. April 1909. An a I die Ausgabe der Nummer 4 der Preußischen Kaiserliches Postzeitungsa

Die von heute ab zur Ausgabe gelan Erste Beilage: Krüer, l '} der Preußischen Geseksamin luna i N Uer 4

Perfonalveraabenmunen in der Armee, in der Kaiserlichen G é Nr. 10938 das Geseg, betreffend die Vereinigung der

Marine und bei den Kaiserlihen Schußtruppen. f Städte Saarbrüen, St. Johann und Malstatt:Burbah zu : Königrei<h Preu en. er Stadtgemeinde „Saarbrücken“, vom 29. März 1909,

Seine Majestät der König haben Ne: nâd f geru Nr. 10 939 die Verordnung, betreffend die Tagegelder und

Seine Majestät der König haben Allergnädigst gerutt: den Landrat von Peistel in Znin i Reisekosten der Beamten der Berg-, Hütten- und Salinen-

dem Regierungsrat a. -D., ‘Geheimen Medizinalrat Dr. den bisherigen Seminardirektor Dr. N Eng, G. März 1909, und unter

Gustav Philipp zu Liegniß den Roten Adlerorden zweiter Danzig-Langfuhr zum Regierungs- Uf di Verfügung des Justizministers, betreffend Klasse mit Eichenlaub, den bisherigen Großherzo - | Fe Anlegung des Grundbuchs für einen Teil des Bezirks des Me n Oberstleutnant von Eyel, Kommandeur des Kür: | direktor, gofrat V R jar E I "Ma E 1909. märkischen Dragonerregiiments Nr. 14, bisher im Generalstabe | Direktor der Gemäldegalerie un mlung j föniglie Gese . der Armee und Militärattahé bei der Botschaft in Tokio, den | Bildwerke der Königlichen M 4 oniglihes Gesegsammlungsamt. oten Adlerorden dritter. Klasse mit er Schleife und* den Direktor der Vereinstaub h : Krüer.

( ß tern am Ing! M E Zed Poser E n A s Man Es C ETTE ta “in Be s S S: / ¿u Pojen den Noten Adlerorden dritter Klasse mit der Schleife, ven Gymnastaldirektoren Dr. Ei&n« 4 d> L Q d g : i dem Kreissparkassenrendanten a. D. Wilhelm Fischer | Dr. R Aa Herrmann in Lingea dei G A rv. "Lw e ; Abgereist: : | zu Warburg den Roten Adlerorden vierter Klasse, E den Ruhestand den Charakter als Béheitier Regier srat, “1 Rue Srzellenz der Glaatsminister und: Minision 5p dem Landgerichtspräsidenten, Geheimen Oberjustizrat dem Geheimen Kanzleisekretär S chneiderreit n Finanz e Del )rüd, mit Urlaub. E Adalbert Schroetter zu Danzig den Stern zum König- | ministerium aus Anlaß seines Uebertritts in den Luhestind : D s A lihen Kronenorden zweiter Klasse, den Charakter als Kanzleirat und is i dem Geheimen Sanitätsrat Dr. Oskar Rothmann zu dem Konsistoxialsekretär Langenbah in Kobßnz /den Berlin den Königlichen Kronenorden dritter Klasse, Charakter als Rechnungsrat zu verleihen. Nichlamflliches. dem Börsensekretär August Beyer zu Berlin, dem N / Universitätsfechtmeister Friedrich Hildish zu Breslau, dem T Deutsches Reich. Zollassistenten a. D. Heuer zu Bärwalde im Kreise Neu- Berorduung, Preußen. Berlin, 1. April

stettin, dem Königlichen Wagenmeister a. D. Eduard ; : L 2 Borchrdt zu Wilmersdorf bei Berlin und dem früheren | betrefffend die Tagegelder und Reisekcsten de Be- Seine Majestät der Kaiser und König nahmen

Gemeindevorsteher, Landwirt Philipp Mertes zu Salmrohr | amten der Berg-, Hütten- und Salinenverwalung. heute vormittag im Neuen Palais bei Potsdam die Vorträge im Kreise Wittlich den Königlichen Kronenorden vierter Klasse, Vom 20. März 1909. des Chefs des Admiralstabs der Marine, Admirals Grafen von dem Hauptlegcer a. D. Paul Stü>ler zu Bismar- ; : u E des Chefs des Generalstabs der Armee, Generals hütte im Landkreise Beuthen den Adler der Jnhaber des Wir Wilhelm, von Gottes Gndn Könie von | dex Infanterie von Moltke und des Chefs des Militärkabinetts, Königlichen Hausordens von Hohenzollern, Preußen 2c. L : Generalleutnants Freiherrn von Lyn>er entgegen. Am Nach- dem Gemeindevorsteher, Gutsbesißer Heinrih Deimel | verordnen auf Grunb des $ 12 des Geseys vom 24. März | mittag hörten Seine Majestät den Vortrag des Reichskanzlers R Nenn im Kreise Arnsberg das Kreuz des Allgemeinen ale et lanl A r O L ae Fürsten von Bülow. / renzeichens, i il. S. 1 dem Plaßmeister Friedrih Dreisvogt zu Benrath im | des Artikel V des Geseßes vom 21. Juni E Ca ————— Landkreise Düsseldorf, dem Gärtner Johannes Henze zu | S. 193), betreffend die Tagegelder uy Reisekosten i Helsa im Landkreise Cassel, dem Gutshofmeister Karl N ie- Staatsbeamten, was folgt: Der Bundesrat versammelte fih heute zu einer belt Sd Ea l DolaN i 2 Meise M Seide ub De Den Beamten der Bes e D a illivenaltäg denen | Plenarsißzung; vorher hielt der Ausschuß für Handel und Ver- gin S Lia N L Male T Se Krftclaborf g Kreise für ihre amtlihe Tätigkeit au bestimmter Dieibezirk überwiesen if, | kehr eine Sizung. Löwenb das Al ine E ô N ; können für Dienstreisen in diesem Bezirke Tagelder und Reisekosten A LEL LOR DAREMEIE hrenzeichen sowie ; : bis zu den geseßlih bestimmten Sätzen aus d Staatskasse gewährt b findet der Ausleihebetrieb in der dem Gefrciten Adolf Drumm im 2. Elsässishen Pionier- werden. Jn welden Fällen und in welde Höhe solhe Ent- __ Vom 5. d. M. ab fin ) tr vollem Nintange fiatt bataillon Ne. 19 die Nettungsmedaille am Bande zu verleihen. | s@ädigungen zu zahlen sind, bestimmt der M nister für Handel | Königlichen Bibliothek wieder îteher ain va p: A, zu und Gewerbe im Etnyernehmen mit dem Fimzminister. Ein An- | Die Leihstelle und die Katalogräume tehen

i die i oni l d Reisek Maßgabe tes Géseßes | den gewohnten Stunden, von 9 bis 6 Uhr, offen. Nur Seine Majestät der Kaiser und König haben s a R der Mlle böcbften Q E0 vom 15. April Kabtensanitilnng ist bis áuf weiteres no< nicht benußbar. Allergnädigst geruht : 1876 und des Geseyzes vom 21. Juni 1897, lireffend die Tagegelder

dem Admiral Grafen von Baudissin, Chef des Admiral- and anin der Maa demn / stehk’ tenjedachten Beamten für j f j e Dezeiwneten Wenstletstungen n zu. À 5 stabes der Marine, die Erlaubnis zur Anlegung des von Im übrigen erhalten die Beamten de Berg-, Hütten- und Laut Meldung des „W. T. B.“ ist S. M. J. „Hohen-

Seiner Majestät dem Kaiser von Rußland ihm verlichenen ; aftreif ¡oto ld x y ;

Weißen Adlerordens zu erteilen, MILI00s der angeführten, arfeplithen ‘Seiten, Ga pareus L LSEA fortgeseht O l Diese Verordnung triit mit dem 1. Yril 1909 in Wirksam- le A S leipner" ist vorgestern in Malaga einge- keit. Die entgegenstehenden bisherigen Xrwaltungsvorschriften troffen und hat ‘gestern die Reise nah Cagliari (Sardinien)

Z werden aufg hoben. ) De es o M Urkundlich unter Unserer Hre F igen Unterschrift fortge. S. „Loreley“ ist vorgestern in Jaffa eingetroffen Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigft geruht: | und beigedru>tem Königlichen Znsiegel. und an demselben Tage von dort in See gegangen und in den bisherigen Neichsbevollmächtigten für Zölle und Steuern Gegeben Berlin im Schloß, den 2). März 1909. Haiffa eingetroffen. in Stettin, Hamburgishen Rat Dr. Trautvetter zum Ge- (L. S.) ; W ilhelm. a@ heimen Regierungsrat und vortragenden Rat im Reichs\chaßtz- Freiherr von Khzäinbaben. Delbrü.

amt zu ernennen.

Württemberg.

léditoeiliaiici , . / 7 . B“ Finanzministerium. Die Zweite Kammer hat gestern, wie das „W. T

ung des Etats die Münchener Ge-

Seine Majestät der Kaiser haben Allergnädigst geruht: |, Dem Regierungsassessor, Oberzolliqpektor Dr. Shroed ter me n E Ae De 94300 M in den Etat ein-

; ; in Ratibor ist die Stelle eines Mitgliedes der König- | san ts<haft, ih der Ministerpräsident

den Amtsgerichtsrat Wittmann in Brumath zum lihen Oberzolldirektion in Cöln, dem Regierungsassessor | gestellt waren, abgelehnt, obglei er 1 cht

Staatsanwaltschaftsrat in der Verwaltung von Elsaß-Lothringen Abe i n dordh n i D E rit Tee | Dr. un Weigsäer erklärt hatte, er tönne nicht

_ u ernennen. Königlichen Oberzolldirektion in Stettin, E S lerumas N atte als e Ee lame vakoe, robaun

assessor Dr. Freistedt in Müwister die telle eines | wide p : ei) an, mit Rü>sicht

: Die von heute ab zur Ausgabe gelangende Nummer 17 | Vorstehers des Stempel- und Mats feurc antes in | einen Ap trag A E A Ben

© des Reichsgeseßblatts enthält unter Münster, dem Regierungsassessor Lieber in Elberfeld die | auf die s y O Kezieóbn bas r zu richten, fie

y Nr. 3593 die Verordnung, betreffend die Einführung des | Stelle des Vorstehers des Stempel- und Erbschaftssteueramtes | der Beam " i S ung einer solchen Vorlage eine Vereins

#7 Geseßes über die reizügigfeit und des Geseßes über den | in Elberfeld, ‘dem Regierungsassessor Mirre in Breslau die | möge E T aicun im Sinne der Kostenersparnis © Unterstüßungswohnsiß in Helgoland, vom 29. März 1909, | Stelle eines etatsmäßigen Mitgliedes bei der Königlichen Ober- [aQues “i L G \ und unter zolldirektion in Breslau und dem Regierungsassessor Dr. H off- ! in die Wege leiten.

\

S

«| i t |

Fi mft S i