1909 / 78 p. 3 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Erste Beilage

Im Kzniglihen Opernhause wird morgen, Freitag,

heute hält man ihn für Alfonso d’Este. Die höchst vornehme Wir- H kung des Bildes beruht auf dem einfahen Kontrast des goldigen „Aida“, mit den Damen Caftön, Ober, den Herren Maclennan, | trat D Bala ftsdiif mit dem Srasege anae eus gf: bs mit dem dunkelbraunen Haar und shwarzgrünen Gewand Bronsgeest, Knüpfer und Schlembach als Gast in dea Hauptrollen, | dem Major Sperling die Fernfahrt A 4M “A Shje: und des Mannes. Die Lokalfarben, das Rot und Grau im andshuh | gegeben. Fm choreographischen Teil wirken die Damen Urbanska_ und 4 Uhr früh von Manzell aus an und passiert 44 Uh O und Falken sowie das Gelbgrün vorn am Aermel, sprechen kaum mit. | Kierschner mit. Dirigent ist der Kapellmeister Blech. Fiau | hafen ostwärts. Punkt 9 Uhr ist das Rel R ; f T : a4 ! i i Außer guten * orträts von Bronzino, Piombo, Tintoretto uam. | Ernestine Shumann-Heink wird am Sonntag in Gluks Theresienh öhe erschienen. Es i A ger dex d d m cu en c unze cl un ön 1 reu î én Staals | d N s e Toneleie a E: A ale is in E gus S e Ocpheus ais Gast singen. aufwäris und abwärts und einige S reituaatn d Ada fertn \ | : anze ger. uf : achspieler, Porti n m n en ausptel woird  : halber Figur. Das Seicento zeigt ch mit einem in Technik und Auffassung Heyses bistortsches Schauspiel D e E Botrén erun Pat Lebe tat e O E he Dover eei e De LENEE j M 78. Berlin Donnerstag den 1 April H Dc brere Markte ns Seanuna Stat Be anne | Wend D r angr ° Bann Een | Bil ha h ae Mee U di [in ———— 1909. l uder de alers, Fulto Girozui. ¡llíg in den Pauptrouen, wiederholt. K D I R E I T E I s ra N Gs bliebe noch übrig, von den französischen Künstlern des Im Neuen Königlichen Operntheater geht am Sonntag ten Pitt dra Siltstifes erwartet. E ap auf der Theresien- J | E gs R An P Bene E ¿S c C tfi Evans E Hauptrollen in Szene. | versuhte um 9 Uhr er ebli auf as A R es 2 , aud, Nattier, Lebrun, Locqus. er ettvorverkauf hierzu findet tägli »rmitt d - " j J Das Gemeinsame vieser Maler liegt in feinen, lichten Tönungen, | kasse des Königlichen S iet felt, Die Vorfiellung Ae S O Sèleing, Die E bub Verichte vou deutschen Fruchtmärkten. einem zarten Kolorit des Fleisches und der pikanten Art, wie z. B. | um 8 Uhr. ilfeleistung ut bér B b 4 19 [ Lans WUIRe | 1E 4 die Porträtierten in das Oval der Umrabmung gestellt sind. Der am Berliner Theater wird Hebbels Tragödie „Herod:8 und S folgte nah ahn einparkiert, eine Abteilung Schwerer Y E e Bild tes Dea A V oseate voi G Mee M E Mariamne“* f Me KarmoGe wiederum in den Spielplan aufge- : —— q Qualität E A E n Juan Aosente von Goya, ein Stück gemalter | nommen; je w : 8. Ÿ Kulturgeschichte des ausgehenden XVIII. Jahrhunderts. Drei weitere 10. April e neführt SENAMPA Gs En Mei GUVIORaNe, en E 31. März, (W. T. B.) Im Laufe des Vor- 7 mittel gut Verkaufte Durhshnitts- Partie Ad Bilder des genialen Spanier sind ausgestellt; neben großem Können Der „Bach- Verein“ (Dirigent: Walter Fischer) führt am I p A e Reibe von Sonderzügen mit Teilnehmern an den 7 März a 5 tam r i (Spalte 1) offenbaren si dekadente Nervosität und überretzte Farbenpikanterie. 7. April, Abends 74 Uhr, in der Kaiser Wilhelm-Gedächtnis- L umsfeierlihkeiten der braunshweigishen Regt- # i Gezahlter Preis für 1 Doppelzentner Menge e Durch- nah überschläglicher Ein kurzer Katalog gibt dem Besucher neben guten Abbildungen kirche vier Kantaten von Joh. Seb. Bach auf. Das Programm N en Wal V D, Bl.). Mittags fand die feierliche Ueber- 4 wer 1 Doppel- | \Hnitts-| L Scbähun verkauft der palte die nôtigsten kunsthistorishen Daten nebft den Namen | enthält die Kantaten „Weinen, Klagen“, „O Ewigkeit, du Donner- Les ves E Dat L e in E uny : Tag niedrigster | höchster | niedrigster | höchster | niedrigster | höchster [Doppelzentner zentner preis dem j Doppelzentner er. r. B. wort“, „Schauet doch und sehet* und den „Actus tragicus“. | be : rzog-Negenten latt, der : t T ° reis unbekannt Sal Jd della die Kalte, ose’eri inan Stlabeth | l wasseniige deute Bhcgee geln, ale ter me | Att S E - : Die Gesellshaft für Erdkunde zu Berlin bält eine all- | Hartmann , Herr Kammersänger Felix Senius (Tenor), Herr | Waffen j ten, ercit, zu den W G Ärt t | cn zu greifen, wenn der oberste Kriegsberr rufe und es gelte, di eizen. emeine Sihung am April, Abends 7 Uhr, im grosrn S Viotbes (Solotrompete), Vere Mol Geentien (Orgel) und das ver: | Naubnattacs d Ubr sand auf vem Exertiervlaye de iu wahren. —- ina M E j s 1 S 1 O [214 ber f 5) ; ay kte Blüthnerorchester. Eintrittskarten zu 4, 3, 2 und 1 i rzierploße der Kaserne des O A m aats v E 22,60 23,00 ; i S , Ion N A See der Moore sprechen wird (mit Lite (bente e 19) uad N (Œeipzlger Straße), „ln der Sinerei e a Ne. 08, die feierliche Gnthül Lung UL s 2 lit L Cd 21,30 21,30 2170 2170 92,0 00 0 s “110 22.00 R O i enbasiraße un ends am Eingang der Kirche zu haben. | steines statt. Die Enthüllun eg: edenk- ' o O O 0 , j ; j 2, 22,00 : : é : ' g erfolgte in Gegenwart Seiner Hoheit ° E es O e 18,90 20,40 20,50 21,40 21,50 22,20 : : Verkehrsanstalten. George Pil, der im vergangenen Sommer ein Gastsptel- A Herde N gent n etwa 10 000 versammelten Veteranen s rankenstein i. SYl. «„««++ 20,50 20,50 21,10 21,10 21,70 21,70 i ' j j ° L unternehmen im Friedrich Wilbelmstädtishen Schauspielhause leitete und ehemaligen Angebörigen des Regiments. s E e reie s 2040 O 21,00 21,25 21,50 21,75 22,00 / / : - Laut Telegramm aus Liegniy von heute früh hat die Post von | wird die Leitung der am 1 Mat beaifnenben S tel ' Aus Anlaß der Hunderijahrfeier der beiden braunshweigisden o" E e a oon o 0p Sdo 20,00 20,89 20,85 21,70 21,70 22,50 ; : / i h Wien den Anschluß an Zug 12 nit erreicht. Cinakterbühne Folies Ewe: F lu Y e R E ti eee Mid Doe her Ne riog- Wenens Johann - | A E 19,70 19,70 21,10 21,50 21,70 99/90 Î s ° : ° ¿ G | enken an Seine Gemahlin, it die e E S o o O : , s f L L Friy Beckmann vom Lustsptelhause verpflichtet worden. Herzogin Clisateth zu Mecklenburg, 10000 E VE N Î E s E daL0s a ZIN B p Q 200 4 520 22,60 22,60 | 24.3. Ï E er und Musik. M N Buchausgabe des im Berliner Theater in Berlin zum ersten L R, R E E t A Gründung 2 ÿ Even E 21.50 i 0 20,50 21,00 22,50 23,00 240 9 360 22,33 21,91 27. 3 : eutsches Theater. ale aufgeführten Lustspiels „Nur ein LTraum* von Lothar E ae E Wen, Und C R : 2 n A 23,90 23,90 460 10 350 22,50 22,50 | 30.3. Für die Aufführungen des ersten Teils von Goethes Faust“ Schmidt is jezt im Verlage von Eeorg Müller in München zum ae ise E N iger Unteroffiziere und Mannschaften der braun- " an, O S 23,60 23,60 24,00 24,00 24,40 24,40 7 157 2418 23,49 24. 3. 6 in der von Direktor Reinhardt angewendeten umfangreichen Form Preise von 2 # erschienen. E diz 7 Ait bu E A L a A i 2608 24 00 61 1 464 24,00 23,87 24, 3 hat die Theaterleit i s 4 2 E E E A 28 . 21,50 21,80 ¿ ¿ t i 0 : g Gestern war ber: ¿erfie bend, ‘an E O aetagenden Mannigfaltiges Geiss On Ee T. B.) gene Ronguide Dohen de Kernen (enthülfter Spelz, Diukel, Fesen) | ; : ollen der Tragödie neue Darsteller gefunden hatten. Oscar Beregi s 7 denburg besichtigte am 31. März in , . war die Titelrolle zuerteilt worden, d s f i Bremerhaven das Shulschiff des Deutschen Schul \chiff- 31. L 24,00 24,00 24,20 tüchtiger Schauspieler dur. “Größe , gina en Lde Leistung Berlin, 1. April 1909. vereins „Großherzogin Elisabeth“. An der Besichtigung ® E S 0 fi 0 Sn 0 40) E 23,60 24,00 s 4 71 1 686 2391 23:38 24 3. : jedoch nicht aus, obgleich an den Einzelheiten kaum etwas auszu- Für die Internationale Luftschiffahrtausstellung in Dan A N ia dl iee E des. Deulj@en x tit E A 8 i 0 24,00 24,20 62 1491 24,05 28,62 24. 3. y segen blieb; es fehlte dem Ganzen der strafe, z¡usammenfassende Zug, Fränkfurt a. M. hat das Kriegsministerium einen Preis von Sthulschiffvereins teil. Zunächst wurde die seemännishe Einzelo i ; i N der dem sonst unfrohen Faust Kayßlers einen einheitlichen Charafter | 6000 4 für einen Wettbewerb um Propeller gestiftet. Die us der Zöalinge in Bootsrudern, Wriken, Loten, Roggen. gegeben hatte. Wohl boten die Szenen in der Studferstube eine | Bedingungen für die Ausschreibung und die Ernennung der Preisrihter Spl:ssen, Knoten, Segelnäken und Signalisieren gep,üst. Daran 9 31. Insterburg . « « + + - n is e 16 Reihe fein ausgeklügelter Nüancen, denen jedoch die bedeutsamste erfolgt unter Mitwirkung des Kriegsminifteriums. In London bat der {loß sich ein rubig und schnell ausge|ührtes Segelwanövrieren. Die s Lucenwalde. . « . . O 5 16,25 16,25 E ai u 29 10,00 16,50 27. 8, ° Wirkung, die überzeugende Kraft, nicht gegeben war. Innerlichkeit Major Baden-Pow-ll, ein bekannter Flugtecniker, der Bruder des aus Besichtigung verlief zur vollsten Zufriedenheit. F G. Bramélöw- Ö P 0 ins Lie L 162 s : - des Gefühls und Größe der Gedanken waren bei dem dem Burenkrieg bekannten Generals, die Vertretung der Ausstellung über- Hambura, der im Auftrage des Großherzogs die Kritik über die see- - Elatgard i. Pomm. . . Va 16,20 16,20 16:80 1650 Z L! 1E 18,0 27. 3. 9 alternden Faust nur im Keime fidbtbar. gg Dagegen erzielten | nommen und it mit der Zusammenstellung einer englischen Abteilung men Eftungen ae, duserte fi ehr oberd über das. Vor: R 15,75 16,00 16,00 1625 1625 14 224 16/00 15/50 27: 3. : e en mit rethen eine starke kung, da dem eshästigt. n Paris ijt die Aut stellung durh Herrn Honr1y ver- | S Dnigi ohe r Großherzog |p1ah im Ï Lauenburg i. Pomm. . . 16 20 T 16.40 16 é ' ' , . 3. Ï Künstler ein leidenschaftliher Ausdruck natürlih zu Gesicht treten, der die franz G G / Aufirage Seiner Majestät è es Kaisers der Bootsbesazung, die an der 2 N: L He 2 / / 6,40 16,50 16,50 25 410 [16,40 16,18 27. 3. 60 teht, Die s{chwierige Mephistorolle führte Paul Wegener gei voll in Berlin De Son ene. Shoedischen ae Lu Rettung des während der Reise im Stillen Ozean bei \werem | ö Milit ee 16,30 16,30 1650 16/20 16:80 Tes n Fs FER LO,00 40s D , dur; er fand dafür, in wobltuendem Gegensaß zu seinem Vorgänger \chiffahrt ist eine Grupve angesogt, die u. o. Andrse - Erinnerungen Wetter über Sre gefallenen Leihtmatrosen Friedland beteiligt war, |F o Breslau . « -_- Bde 15,10 16,00 16,1 16 18/60 1720 i h : : é eine kräftige Mischung von fatanisher Schadenfreude und grimmigem enthalten wird. Der Major von Tshudi begibt #ich ad eine besondere Allerhöchste Belobigung aus. 4 rankenstein i Sl. u Lz 4 16 2 Eo 16,60 17,20 y G ° . Humor; daneben wußte er diesem Geiste der Verneinung einen Friedrihshafen, um mit der Zeppelin - Luftschiffadrt- Gesellschaft i i üben i. Sl. ea le 15,75 16,00 18:25 18/60 17e 8 4 : L , Wesenszug übermenschlicher Art beizumishen, Ganz und gar konnte | wegen Teilnahme cines Zeppelin - Ballons an der Au#®ftellun 31. S 1 ° [berstadt . . L 16,20 16/55 16/55 a E 47,00 » » ° eas e das e Aden nit u e FElilariene abu Nees Der Major von Tschudi reist von dx nah München Amit Li f ritieilt 2 od durch has anf A E O ; E Se burg A Ce e 15,60 15,60 16,26 1640 18,50 1700 , ; ¿ : übermäßig stark gewürzt; und ge]uht dar bte Charakter- | un en, um dem vom österreichi Verei P f ; ; ° J " E R e e os C LS las is i j i f ° Einna n mut, Sn met Be M | Paar (0 p vertldhen eret de Ylugtednife ver: | Havanna, pas den Dampfes « Klien bars ne e G is I | M00 Se | Bo R R E Maraarete. Neben Sjzenen voll überwältigender Natür- ublikum if während der Ausstellung Gelegenheit geboten, an den | T t d: D ini y E s o b o p 00 0 O 17,00 17,00 17, : D lidfeit des Gefübls stand manhe Alltäglichkeit. Der Vortrag des | Fahrten der Motor. | i oten find: Der weite O,füer Horn, der dritte Madnd i B : Ra 1788 a 8E 10 S 1 E : ide „Mee Rab (f Uin, ein ea f sr tag e gge | veten von de tor und. Freballons deluurebmen, Aanteldungen | Wittfop, per obenan iter Lie Trimmer Bos urd Kusior : [fab an =| wo | uw | 26 e| 7 | 50 | 19 | e nel B en Bangens, ahnung#?voller Schmerzen in ; das Gebet am Sis A N L ulr s Dinkelabübl. . « « 16,80 17,00 17,20 17,60 17, | J ¿ a Marienbilde und die Domszene wagen rührend in i i[fl und der Schiffsjunge Boeh me. ° W E A ( t j i On O 2 0566 17,34 17,08 24. 3. 9 Jammergefühl ; und der Auftritt im Garten aut err aleileanen Helmstedt, 1. April (W. T B.) Amilich wird ge ; S » Sin en I s N i Es d N ees 18,00 18,00 28 470 16,80 16,80 24. 3, . Liebesfülle war von finrlihem Glanze heiter umsflossen; | Beim Auswecseln der Vorspannmaschine sti f 4 G / e: Toulon, 1. April. (W. T. B.) Das3 Tauchboot „Brock“ 9 o e a i s ei ias 17,00 180 13 214 16,49 16,32 24. 3. - immec wurde die holde Befangenheit der rührenden Gestalt | um 2 Uhr 30 Min. auf dem Bahnhofe Hel t st dt inf lge e 190 | erhielt gestern bei einem Zusammenstoß mit einem a Vou p E n R a a evo 9/009 ¿ 16,30 16.60 F E N E ROM ergreifend \chlicht gekennzeihnet. Dagegen reichte für die Keikers(ene | Weichenstellung die Vorspannmashine A it d R fa Ee \chwere Beschädigung und wäre beinahe e firit f aas i y : j E: enes Mrt vom, Geier que Wak sinnd o Sthres ed maschine zusammen. Dur den Unfall war das weile ‘Haupt aber noch geborgen werden. : E Moos, : ; Zrausen 1hnsinns, vom e 8 j t 2 L Todes gab das Spiel der Künstlerin keine überzeugende Vorstellung. a el onen Matt: ale t O q 148 31. Insterburg O O E Ras —— 15,00 15,00 10 150 15,00 15,00 97.3 Wie anders wirkte hier Lucie HöfliGs GretWtn! DA Absibtlihe | erlitt 14 ‘Stunde! der D-Bug Nr. 31 86 Minuten R Qlaana, U I O licß x Posen T S 1800 | 1800 | 1800 | 1900 10 "186 m 1 e BE : rângte au J | ? ' ommandanten de e D S TRE 1 f E I S S ' e , ; sonst trefflich angelegter Marthe vor. Einen vell-n Grfolg hatten “R em Kommandanhen des Seen er seten Dienste bten Dank a. O R A T Ka M0 a0 Dana aas : bier war jede Derbheit von überrascender Natürlichkeit. Troß einzelner nadmitta r H ub E as it . ) d m ch w 1d gemeldet : Heute S E S . . . . . - . . Braugerste E E 18,00 18,40 18,50 19,00 . Einwendungen kann doch auch diese Darstellung der Tragödie a!s eine | bei der Einfahrt in den Haup ibabnbof C S Ae Aub De Tode : Z ranken L E S : 1 9 7 6 126 R 18,00 18,90 è úroy angagte amd ero De Ur (s reidii gelhägt lischen Prellbock auf. Sechs Reisende meldeten si als leiht (Fortsezung des Amilichen und Nichtamtlichen in der Ersten, Ï Halbersiadt . . . ; Futtergerste 14/00 S HAR e n 20 ° O , reihlich zuteil erte E sind nicht entstanden, Die Untersuchung Zweiten und Dritten Beilage.) s E erge 17,60 18,83 18,83 20 66 20/66 92/50 i i : é Didivies : A O , ' ; 19,75 20,00 20,80 j ; is a an e e 14,20 | 1420 de 200 2 840 14,20 14 c j x ie i C 6E A 18,00 18,00 18,50 18,50 19,50 , 20 | 243. " Es G A R IEAE S S Se R S E R E 2 EDE C E s E E " Sie bura a, Lahn » +.» 45 o 6 io -— wies n tue 15,38 15 38 3 46 15.38 e , E n D BEEREEORE s E, o o ori m 23,00 23,00 9 15 3, Theater. | : Kammerspiele. | Sonntag, Nahmiitags 3 Uhr: Julius Caesar. | ftelung. Neu: Toroutos - Trio, 3 Herren, iw ° E « e ooo 04 a O 20,00 20,40 20,40 20 80 20,80 16 326 2040 18,80 24. 8. : Königliche S z Freitag: Der Arzt am Scheidewege. Anfang | Abends 8 Uhr: Rechts herum. einem gauz ueuen Geure. Die Wild-West- " E o C 19,00 20,00 20,20 20,40 20,60 22,00 175 3 550 20,34 20,00 24. 3. s N igli Je Dane Mitg: s S nid: Aglavaine und Selysette S Cawbey E Truppe, 8 Persouen. o Uerdingen O O O D 2 19,60 21,00 Do ¿cs 46 925 20,11 20,40 | 23,3. : V . . T ung. . 9 * mPpanje S S S D000 O anwa _— —— S Aa aufgehoben Aida, Över in dite E E Nachmittags 5 Uhr : Madame LguRies des Den Rd Son L Dees Deß: als L Daus ' 00 2 38 19,00 N ä L en ern) von G. Verdi. Text von Antonio eine G... . arten. Kantstraße 12.) Freitag und Sonnabend: | mit seinem boxenden Känguruh und: Dis Haser. Ghislanzóni, für die deutshe Bühne bearbeitet von Der Jockeyklub. übrigen Spezialitäten. Um 94 Uhr: Gol s es 5 Julius Sthani. Musikalishe Leitung: Herr Kapell- | erliner Theater. Freitag: Nur ein Traum Br HRE A8 der Seeröuber und Mädchenhäv dler, uit “s Fifierbura A eas _ E La e n e 100 3 17,00 27. 3. : meister Ble. Regie:- Herr Oberregisseur Droescher. S : . : / Residenztheater. (Direktion: Richard Alexander.) glänzender Aut stattung. Sonntag: Nachmittags Luckenwalde. . « E C —- 19,00 19,00 das ias 2 ' 17,80 27. 3. É Dane: O SElembas voi Q: ¿De K dai: onnabend: Einer von unsere Leut. Freitag und folgende Tage: Kümmere Dich S leber ¡Grraieue A läßen (außer N A, ° , 1x0 18.50 19/90 19/20 90.00 20.00 of gi 10a C an. D á , embach vom Herzogl. Hoftheater in A um UAmelie. alerie) ein Kind frei unter 10 Jahren, wei : i O dau s “das dus j ' ' ' . D, a Hessau als Gast.) Anfang 7# Uhr. Hebbeltheater. (Königdräper Straße 57/58.) B this Kinder halbe Preise. In beiden Vorfieliangen: Í M oi 17,00 | 17,00 1720 | 1740 82 1410 17:20 1950 | 27.3. : Schauspielhaus. 88. Abonnementsyorstellung. | Freitag und folgende Tage: Revolutions- Thaliatheater. (Direktion: Kren und Schönfeld.) | Solo und das Riesenprogramm. M Lw 15,60 | 15,60 —- 5 78 15,60 15,60 | 27. 3. : Colberg- Historisches Shauspiel in fünf Aufzügen | hochgeit. Freitag und folgende Tage: Wo wohnt fie | G @ (4 AENTS 1 Mo ooo od sf _ I 16,00 | 16,00 | 1650 | 16,60 15 244 16,29 15,92 | 27.3. 80 D T Ä egte: Herr Regisseur Patry. i deun ? Schwank mit Gesang und Tanz in drei SVUNGD S ONETE EHTNSE NSDS E S R B) " Posen O 000 Q Q a E E Es 18,30 18,30 H 92 18,30 17,32 96. 3. L / Neues Schauspielhaus. Freitag und Sonn- Akten von I. Kren und Okonkowsky, Gesangstexte : v D n 000 16,60 16,60 17,00 17,00 17,40 17,40 g è L i ¿ E T aivtäke ia abend: Pech-Schulze von Alfr. Schönfeld, Musik v. Viktor Hollaender. Familiennachrichten. o Feen e E 15,20 16,00 205 n u 2A ' y é s i: : : . « un re e find aufgehoben. O o rankenjliein 1. “6 _— i y h ' , v » i“  ¿ Elektra. Tragödie in einem Aufge von Hugo O Komische Oper tén: D Verlobt: Frl. Sofie Henriette von Berger mit 7 Vaben E 16,05 16,30 16,55 16,80 17,05 17,30 j : ; Z i; : von Hofmannsthal. Musik von Richard Strauß. | Cessingtheater. Freitag, Abends 74 Uhr: | Zierpuppeu per. Fecitag: Dor Fyutatas. à. Pibudse bei e) D E / A 1686 | 162 1800 | 18/0 1900 | 19,80 j : : ; ß : n ang L. ; Ï 7 . N | o en urg . . . ° . . ( ' 1 9,50 4 z Schauspielhaus. 4d: Alonumméntopsefdeltirei Vora, Zyklus. Siebente Vorstellung: Rosmers- Sonnabend: Pelleas und Melisaude. Geboren: Eine Tochter: Hrn. Kapitän zur See n E E C fün 17,40 17,40 17,50 17,60 200 3 500 17,50 17,50 24. 3. Z Wilßelm Tell. Schauspiel in fünf Aufzügen von | Sonnabend, Abends 8 Uhr: Der König und Marineattahó Starke (Paris). E 1/900) 0) 0e P21 el Av : : Friedrich Schiller. Anfang 74 Uhr. Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Rosmersholm. Custspielhaus. (Friedri{hstraße 236.) Freitag: Gestorben: Hr. Generalleutnant z. D. Egbert a O 188 1580 U e, E 20,00 350 6 450 18,43 18,14 | 97.3, : gz nes Qperntheater, Sonntag: g Nahmittags |— Abends 8 Uhr: Der Köuig. Gesellschaftöabend. Konzertteil, hierauf: Jm Graf hon Bilhele Matthes (Breslau). He: e 198 | 1740 | 1760 Ido | 1960 | 2000 82 "689 1940 | 1762 | 2%3. b x: u er en Befehl: Neuvute ubse}sel. Anfana r. reslau). Hr. D G O S S , ' ' ' ' ' ' ' « De ; Oberleut : Ñ » Menn . « 6 o o a0 O0 17,80 17,90 18,00 18,00 103 1 844 17,90 17,60 24. 3. Ü schaftt Colberg: Die Billette er ereerbeiter. | Scillertheater. ©. (Wallnert beater.) Sonnabend: Jm Klubsefsel. rit vas rhr. Goelee ‘hon Naventhra. u N 17,00 | 17,40 | 17,60 | 1840 | 1860 | 21,00 377 6 740 17,90 17,81 | 24.3. s die Zenträlftelle für Volkswohlfahrt nur an Freitag, Abends 8 Uhr: Die Karolinger. | Trianontheater. (G Y " e en E N ä A do T 1020 1 aae o 581 18,16 17,45 23. 3. f A - ervereine, abriken usw. abge eben. Gin Trauerfptel in 5 Akten von Ernft von MWildenbruch. on ed tr. ( eorgenstraße, nahe Bahnhof V » Alt b ge o . . . o . . , 1 1 , 18.00 0,( 1 1 122 18,39 18,76 24. 3. . SOAO F me fe Pra y cht statt. a Abends 8 Uhr: Der Graf von vos ieren ain Freitag und Sonnabend: Liebes» Verantwortlicher Redakteur: 4 r O é —- -— —-- ; 18,30 G ¿ G ü V ©! n r: 164. Billettreservesay, Dienst- | V taa : : a O Bemerkungen. Die verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und der Verkaufswert lle Mark ab j und Freipläte sind Gen l Sonntag, Nachmittags 3 Uhr: Direktor Dr. Tyrol in Y gen. e verkaufte Menge wird auf volle Doppelzentner und dex Der aufswert auf volle Veark a gerundet mitgeteilt. Der Durchschnittspreis wird aus den unabgerundeten Zahlen bereGnet. A duen Aufge d Li iae Bec Dou Goa e Di Ret vas, Volksfeind. Konzerte. E L A A aue J Ein liegender Stri (—) in den Spalten für Preise hat die Bedeutung, daß der betreffende Preis nicht vorgekommen ist, ein Punkt (. ) in den leuten sechs Spalten, daß entsprechender Bericht fehlt. namiger ung in deutscher Uebersegurg von / / » Hedwig Lahmann. Musik von Richard Strauß. g Charlottenburg, Fris aiccile M Philharmonie. Freitag, Abends 8 Uhr: | Druck der Norddeutsthen Buhdruerei und Verlags- Berlin, den 1. April 1909. Kaiserliches Statistishes Amt. in drei Aufzügen von Edouard Pailleron, überseht Ss Kouzert von Ernestine Schumaun- Anstalt Berlin SW., Wilhelmstraße Nr. 32, d van der Borght. von Emerich yon Bukovices. + : ° Dentsthes Theater. Freiiag: Was ihx | Sonnabend, Nachmittags 3 Uhr: Göß von-BVer- Zwölf Beilagen E beo, au e lihingen. Abends 8 Uhr: Die Welt, in der birkus Schumann. Nur noch kurze Zeit! (eins{ließlich Börsen-Beilage), : i manu fich langweilt. Freitag, Abends 77 Uhr: Außerordentliche Vor- und das Postblatt Nr. 2.