1909 / 78 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Personalveränderungen. Jos h L, Kaser von Destereis und Ap h ostolischer König von Ungarn, ]| beim Landw. Bezirk T Dresden er Landw. Bezirk 1 rtha", Guggenberger von Weir T T A0 M Fa [Oh von der i ‘ietstbiv, Ci@hol p vom Sia ¿ S. M. L rep O Armee. den Dbersten Deb Mo S U Pete, Ns Sig, i seht Inf. Negt. Nr. 181, z o E Nea uE S R A R N harakteris. Due n O Mloitier E her Zem Bezirks ernannt Giute y S. M Linienschiffes E en eweis L é dt eFreva-, Rath pon der a Ten: E Solo vom Eiche S eamte der Militärverwaltung. von Italien den Oberstlt. v. Heydenabe r beim Stabe d R Straube, Oberstlt. z. D. und Kommandeur des Landw. Bezirks rig) vom abe: S, M. _grogen Areuters_” 1 R Í / E): t | E E S atze: f Str : t e MWahtel v Stabe S. M. Linjen\schiffes „Pom- | S. M. großen Kreuzers „Hertha Röhl von der Ingen. und Deck- 4 E E 1e Mia, . Movor R Be L unter rath Es R e G ommaß\ch, Bats. Kommandeur im 4. Inf. Regt. Baugen, der Charakter als Oberst verliehen. Arnold, Hauptm. orst*, ate om ck Stabe S. M. großen Kreuzers Militärbauinsp. in Magdeburg T, der Charakter als Baurat mit dem | Kommandeur des 2. Schweren Reiterregts rihe R en (1), j zum | Nr. 103, v. der Decken, Komtnandeur des 2. Jägerbats. Nr. 13, [{. D. und Bezirksoffizier beim Landw. Berk Auerbah, zum Landw. mern", v. Hartmann vom Stabe S. M, kleinen Kreuzers offiziersule, Zen ei M i nis \oberarit : h das Marineober- dersönlichen Range der Râüte vierter Klasse verliehen Kommandeur La E siti, Dirteid bela Siabe v9, nand | Graf Vi thum v. Cckstädt, Kommandeur bes 1, ‘Jägerbats. Bezirk Freiberg verseyt. WeyYm ani, k t a, D. die Aussicht | „Condor“, Baeuerlein vom Stabe S. M. LinientP fre „Sthwaben“, | „Yorck*; zum überzähligen Bt s Marinelazaretts Kiel-Wik; Dureh Allerh dchsten Abshied 13. März. Heckhoff, | Regis. König, zum Kommandeur des 12. Felda E A B Ma untl Grnaniida nin Kommondéus Les Sadeltén- Maus Ansflellung im Zivildienst ertèili. Straßburger, Zeuglt. | Schmolbt, Erster Offizier der 111. Nes. Halbflottille, Sröder stabbarzt Dr. Hof na O, bdärzten: - di Martinestabdärzte: Dr. Baurat, Militärbauinsp. in Posen 11, bei seinem Ausscheiden aus dem | Burkhardt bei der Insp. der Technischen Institute, zur E erstlt. | korps, Francke, beauftragt mit Wahrnehmung der Geschäfte des heim Art. Depot Leipztg, zum Zeugoberl!. befördert. Engmann, | (Kurt) vom Stabe S. M. kleinen Kreuzers „Niobe“, Kleyen- | zu überzähl, M ann von der *iczteelation der -Dilite, Dienst mit Pension der Charakter als Geheimer Baurat verliehen mandeur im 20. Inf. Regt. Prinz Rupprecht den Maj L o 3. Kom: | Chefs des Generalstabes X11. (1. K. S.) Armeekorps, unter Er- Zeuglt. bei der Munitionsfabrik, zum Ark, Devot Dresden verseyt. | über vom Stabe S. M. großen Kreuzers „Yorck“, y. Hoffmann name. L D E S, N arf Sreuters Hertha", Dr. Durch Verfügung des Kriegsministeriums. 13 März. | Adjutanten bei der 6_Div., zum Abteil. Kommand M A nennung zum Chef des Generalstabes dieses Armeekorps, U Abschiedsbewilligungen. Im aktiven Heere. v. Carlo- | vom Stabe S. M. kleinen reuzers „Berlin®, Berck von der teinbrü von State S. M. Âni nchiffs i Biltelsbach". a Sieber, Groß, Garn. Verwalt. Inspektoren in Culm bzw Rage- Negt. den Hauptm. Frhrn. y Pölnitz bet Stab 3 . Feldart. | Oberstlts, befördert, Meister Bats. Kommandeur im 1, (Lelb-) Fw iy, Gen. Major und Kommandeur der 4. Inf. Brig. Nr. 48, mit | 11. Torpedodiv., Mallinckrodt von der I. Tor ébobiv., Bade bon | Mie Lea "St b "S M. Lini nis "Deutsland“, Dr. burg, zu Garn. Verwalt. Oberinspektoren, Gebhardt Garn. Ver- | art. Regts. unter Beförderung zum Major aäne Pate! t t d wt Grenadierregiment Nr. 100, zum diensttuenden Flügcladjufanten der Erlaubnis zum Tragen der Gen. Uniform, v. Kommerstädt, | der 11. Marineinsp,, Frhr, v. Noti von der 111. Matrosenart, Lbteil.- L N i rid) * vom Stabe S. "M. Liniens\chiffs walt. Insp. auf Probe in Züllichau, zum Garn. Verwalt. Insp., | mandeur des 1. Trainbats. den Major Blanc beim Stabe dieses Seiner Majestät des Königs, Allmer, Bats. Kommandeur im |} Obersilt. beim Stabe des 4. Inf. Regis. Nr. 103, unter Derleihung Ee vom Stabe S. M. Ane hes H O E ee i Sri A überzähl. Marinestabsärzten: die Marine- ernannt. Hauft, Rehnungêrat, Garn. Verwalt. Direktor in | Bats., zum Kommandeur des 2. Trainbats. den Oberstlt B h A n) p (Füs.) Regt. Prinz Georg Nr. 108, zum Kommandeur des |} des Charakters als Oberst und mit der Erlaubnis zum Tragen der rabau vom Stabe S. M. Linienschiffes „Deuthlans (Fr ap «B hee E ; : S U maun vom Stabe S. M. Kanonen- Mörchingen, nach Stettin, Koppermann, Garn. Verwalt, Direktor Stabe dieses Bats., zum Stabsoffizier beim Bekleid 401 1 PÂr eim | 1. Sâgerbats. Nr. 12, ernannt, Stengel, Direktor der | Uniform des 2. Jägerbats. Nr. 13, Heth, Major und Bats. Kom- | vom Stabe S. M. Spezialschiffes „Zieten“, Claassen (Franz) | oberassist. Aerzte: E :

i s ah beim : : s Luhs*, Dr. Molinari vom Marinelazarett Lehe, auf Probe in Tilsit, nach Mörcingen, Neuber, Garn. Verwalt. | korps den Major Morgens, Mitglied d 8 "Bekleid N Munitionsfabrik, unter Ernennung zum Bats. Kommandeur, in das | mandeur im 11. Inf. Regt. Ne. 139, unter Verleihung des Cha- | vom Stabe S. M. Linienschiffes „Pommern Eurbaros e e me Weißenb vom Stabe S. M. Kanonenboots Insp. in Kosel, als Oberinsp. auf Probe nah Tilsit, versetzt * | 11. Armeekorps, unter Verleihung eines Patents sei D D laliarca 8 | 11, Inf. Regt. Nr. 139, v, Eulib, diensttuender Flügeladjutant rakters als Oberstli. und mit der Erlaubnis zum Tragen der} i Lorpedodiv., Shirma ther vom Ste? fr pa if I Wettin“, titis*, Dr. Gleit l :

i : ; | | d ¡ “M. ttin Fltis*, Dr. Gleitsmann vom Stabe S. M. kleinen Kreuzers 15. März. Pfanner, Rechnungsrat, Garn. Verwalt. Direktor | vom 8. März 1907 (27 a), zum Stabsoffizier beim "Sefleidunaga 2 Seiner Majestät des Königs, unter Ernennung zum Bats. Kom- Uniform des 7. Inf. Regts. König Georg Nr. 106, in | „Undine“, Rohliy vom Stabe S. M. Linienschiffes „Wettin, | »Sinzig®, Dr. Kobert vom Gouvernement Kiautshou, Dr in Stettin, auf seinen Antrag mit Pension in den Ruhestand verseßt. | I1. Armeekorps den Major Ritter v Wat chter Mit li d Wiese N et Vet 18 M ete: Ne 10 eee Sema A a Regt 8 (9 Geora Nr. 106, bon der 1. Marinchusp u iben i Der (P E idi | Sdhnde | an | | : , F | E E ( . die | Söhngen vom Stabe S. M. Flußkanonenbootes „Vorwärts“, Dr. tettin, auf seinen Antrag mit Person (n den Ne Fntenv. bes | Bekleidungsamts, unter A Bun Un Pedits feinel Dienst cles Nottrott, aggregiert dem 15. Inf. Regt. Nr. 181, zum Bats. | gestellt. Heine, Lt. im 7. Inf. Regt. König Georg Nr. 106, | pon ven A Marine ut RE, E M e K S{lieper vom Marinelazarett Friedrihsork Wollermann vom VII. Armeekorps, der Titel Obermilitärintend. Sekretär verliehen. vom 23. Junt 1907 (7a), zum Stabsoffizier beim Be irkékor ank Kommandeur în diesem Regt. ernannt, v, Kiesenwetter, F mit Pension zu den Offizieren der Nes. det Regts. übergeführt. | LW ln See Mot Lane om e S iòr eth ) Vou St be S M. Flußkanonenbotes Tsingtau“; zu übèêrzähl. Marine- 17. März. Oberläuter, Intend. Diätar von der Intend. | I München den Major z. D. Frhrn. v der Heydte Bezirks ffijier bei agaregiert dem 1. Jägerbat. Nr. 12, unter Ernennung zum " Streiter, charakteris. Oberst z. D. und Zweiter Stabsoffige beim | „Scharnhorst, v. Arnauld de S S M G a u Ger sist. Aerzten: die Marineassist Aerzte: Liebau vom Stabe des I. Armeekorys, zur Intend. des VII1. Armeekorps verseßt. diesem Bezirkskommando, unter Verleihung des Charakters 218 Of rft, ats. Kommandeur, in das 1. (Leib-) Gren, Regt. Nr. 100 verseßt, “Landw. Bezirk 1 Dresden, unter Fortgewährung der geseßlichen der I. Torpedod\v., Rüdiger Lo e M Feoven Mix S M Linienschiffes Kaiser Karl der Große“, Dr. Valentin vom 18. März. Kluge, Garn. Verwalt. Direktor auf Probe in | ¿um Bezirksoffizier beim Bezirkskommando I Münch V M « | v: Koppenfels, agaregiert dem Schüpen-(Füs. Regt. Prinz Georg Pension und mit der Erlaubnis zum Tragen dex Uniform des d. Inf. iede Dor E G Uni \hifes over Stabe S. M roßen Kreuzers Sharnhorst“, Dr. Halter mann Mülhausen i. E., Stier, Garn. Verwalt, Oberinsp. in Spandau, | |& D. Marc, zum Adjutanten bei der 6. Div. den Sai en ajor | Nr. 108, zum Bats. Kommandeur in diesem Regt. ernannt, Baum- Regts. Prinz Johann Georg Nr. 107, von seiner Dienststellung auf | „Freya - Tiedemann vom Stabe M h ens Lea ! Iltio a v x Stabe S. M roßen Kreuzers „Roon* C zu Garn. Verwalt. Direktoren, Herzer, fontrolleführender y. Stengel, Lehrer an der Kriegsschule zu Komp Chefs die E, gärtel, aggregiert dem 12. Inf. Regt. Nr. 177, in Genehmigung sein Gesuch enthoben. Schulß, Ha . D., unter Fortgewäh- | \chweig“, Hempel vom R des Res S6 nh A M Kommandiert : Frhr v. Godin, Major von der Zentralstelle 1 Bars Ae Diverionn Per IeL i wouielleue L R T E ie Det gule qu N s e EUYE seines Abschiedsgesuhs mit Pension zur Disp. gestellt und zum Bezirks- F rung der geseßlichen Pension und mi is zum ferneren | Stucken vom Stabe S. M. großen Kreuzers B O G ! P'voe Rönial, Baye ü Generalsfabes kcmmandiert zum Königl. Preuß. Kracht, Lehmann, Mar xen, Unterzahlmeister, zu Zahlmeistern bolts8torff des 16. Inf. Negts Großherzo Tf 1 d ey - | offizier beim Landw. Bezirk Auerbah ernannt unter Belassung in * Tragen der Uniform des 5. Inf. Regts. Kronprinz Nr. 104. der Ab- | Starke vom Stabe S. M. großen Brenn «Yox a Qa er G L Senerdislabe R Weiß-Jonak Major und Bats. Kom- Rat, Febmar, Marx on, PUertas testen, D CoGHLe® Reats Rbiutant y U A O Math ‘dem Kommando zur Dienstleistung beim Landw. Bezir Flöha, \chted bewilligt. Schmed, . beim Art. Depot Dresden, Ludwig) vcm Stabe S. M. enen Has ei tas erg“, e Farc ans A E A Sn Mae e Vetiäbriaen f E E L R E ats? zuin B Ta F eMaaub V E 4 x egt. Meldeamt Marienberg, Pudor beim Stabe des 10. Inf. Regts. " unter Verleihung des Charakters als Zeughauptm., mit Pension und ippern von der V, Dé. ¿pu flo f 1, ürbr nger Ra bsahröreise vat Hothserflotte un Ba ur s Schiffes 1. Mai 1909 nach Danzig verseßt. ; ; bats. und den Oberlt. Berg des 1 Ttainkats rain- | Nr. 134, diesem Regt. aggregiert, Oldenbourg beim Stabe des * der Erlaubnis zum Tragen der bisherigen Uniform ausgeschieden. (Gerhardt) von - der 1. Torpedodiv, Dan en Kreuzers ; l 1 i : R j m R | i div., Pily vom Stabe S. M. kleinen Kreuzers nach Anordnung des Chefs des Hohseeflotte; K och, Hauptm. D caaetEaa F E e TE Unterveterinär im Hus. Regt. von Zieten | der Bespannungsabteil. für das Telegraphendetahement usw., Lie O n ay als aggregiert in das 7, Inf. Regt. König X1I11, (Königlich Wiürttembergisches) Armeekorps. R E N (5 Marineinsp., Giseke vom Stabe | vom Königl. Bayer. Kriegsministerium , Weller, Hauptm. (Brandenburg,) r. 3, jun Oberveterinär ernannt. Glaesmer, unter Beförderung zum Rittm. ohne Patent, sämtliche in ihren Die Hauptleute: Müller, Komp. Chef im 5. Inf. Negt. K ; Offizi Fähnriche usw. Stuttgart, 24. März. Be- S. M. kleinen Kreuzers „Bussard", Humpert vom Stabe S. M. | und Lehrer an der Königl. Bayer. Kriegsschule, und S latt B Ca Ble fe Eve wbt: Solfuc BieL L tin S | ern ee P Ie M S E E E L T Eo T Dat | S Sue E R EHR Va jer She E N Nr. 16, Hawich, überetatsmäß. Oberveterinär im Altmärk Feldart Nikolaus von Rußland und Rose, Regts Adjut ie im 6 aiser | des 10. Inf. Regts. Nr. 134 verseßt, Hentsch im Generalstabe, (Stuttgart) des Gren. Regts. Königin Olga Nr. 119, Doxrnfe d | diy, Stratmann vom Stabe D. Lee de A i f fr ines Schiffes nach Anordnung des Chefs der Hohseeflotte der Ret M 40 Am Peibeardehus, Regt Kirsch, überzähl Ober- | Negt. Prinz Albrecht von Preußen, in M E A E | oar io Silcomiiiterie Großen Generalstabe, um Major, (Stuttgart) des P 22 Sulz, Ziehm Jes von Belirts | Wn F "Eguinbifes ¿Ehantae, Beesel, zom dex 1; Marhues | a dr Rapp ens - , , i ; ; : ' « 7 ; j tte*, Beesel von der 11. Marines Hauptm. Weller außerdem zur Teilnahme an der Schießübung der veterinär im Braunschweig. Hus. Regt. Nr. 17, zum 1. Pomm. Beförderung zu Rittmeistern ohne Patent Le D ‘Ch r Hoepner im Kriegsminifteriuum, zum. Major, vorläufig ohne König von Ungarn Nr. 122, Sulz, Zieh m (Reutlingen) de Inf. | S. M. SQul[Gies A tiv, Dörfer vom Stabe S. M. | 1. Matrosenart. Abteil. im Dezember d. J, v. Koppenfels, Feldart. Regt. Nr. 2 (Standort Belgard), Karstedt, Oberveterinär | 12. Feldart. Regt. den Hauptm b E E O nalen V 108 Dn E M M on naa E roßberzog Friedrich von Baden, Gerold (Ludwigs | tusy, Sarl v lenburg“, Götting (Frie vom Stabe S. V: | sjtajor vom Generalstabe des 1X, 2. K. S.) Armee im Großherzogl. Art. Korps 1. Großherzogl. Hes. Feldart. Regt. | der 3, Feltart. Brig.,, zum Adjutanten i d ils e bet | Regt. Prinz Georg Nr. 108, kommandiert zur Dienstleistung bei burg) des 2. Feldart. Regts. Nr. 29 rinz-Regent Luitpold von Bayern; Linienschiffes „Melenburg 1b M0 E E a Stabe forps, iur diesjährigen Frühjahrsreise der Hochseeflotte an Bord Nr. 25, zum Gardedrag. Regt. (1. Großherzogl. Hess.) Nr. ‘gg 9 | art. Brig. den Oberlt. Engel des 12 Feldart E der Munitionsfabrik, zur Munitionsfabrik versegt und mik die Oberlis.: Großmann (Horb), 5 rod bed (Leonberg), Fishötter | S. M. leinen S P \Sorneb Y d bim Stabe S M. eines Schiffes nach Anordnung des Chess der Hohseeflotte; M “S zu verleihen: den Rang und die Gebührnisse eines Brig. K n Dahrnenmmg der Geschäfte des Direktors derselben beauftragt, | (Heilbrony) der andw. Inf. 1. Aufgebots, Preu (Rottweil), | S. m LantensB s, i y 4 ai I Marineinsp Gaver Smidt, Hauptm. und Battr. Chef vom Königl. Sächs. Fußar!. urch Verfügung des Generalkommandos. Oberzahl- deurs dem Obersten und Königl. Flügeladjutanten V Pee Lo Krohn, Adjutant der 4. Inf. Brig Nr. 48, als Komp. Schwenk (Ulm), Müller (Ravensburg) der Landw Pie: Unlen[ Me - ab R acite n St be S. M Untenschiffes Regt Nr. 12, zur diesjährigen Sommerreise der Howbseeflotte an meister und Zahlmeister: a. verseßt: Kelber vom 1. Bat. 2. Garde- | Walderstötten, ein Patent des Dienstgrades vom 18 Nov I R hef in das 11. Inf. Regt. Nr. 139, B inkau, Mitglied des De- 1. Aufgebots, Kling ler (Ulm) der Landw. Inf. 2. Aufgebots; zum | v5 At S, j i A l fe at Vi Stabe S M. kleinen Kreuzers Bord eines Schiffes nach Anordnung des Chefs der Hochseeflotte ; regiments z. F. zum 11. Bat. 5. Garderegts. z. F, Domscheit von 1908 (7 a) dem Oberstlt. Hoffmann, Kommandeur des 3 T g e leivungsamtes XII. (1. K. S.) Armeekorps, als Komp. Chef in das * Nittm. : Dittmar (Heilbronn), Oberlt. der Res. des Drag. Regts. „Zähringen & ch Um p S k aon as T tene S 4 Die tnbardi Merlt. vom Königl. Sächs. 3. Inf. Regt. Nr. 102 der II. Abteil. 2. Gardefeldart. Regts. zur Oberfeuerwerkershule zu versezen: den Oberstlt. Weißmiller vom 14. Inf Ra \ t- 5. Inf. Regt. Kronprinz Nr, 104, Judeih, Mililärlehrer beim Königin Olga Nr. 22; u Oberli8.: die Lts. der Res. Diens | „Leipi - roll E To x dodiv g im vo Stabe S M. Prinz Luitpold von Bayern“ und Lehmann Oberlt. vom Königl. Rabn vom Füs. Bat. Gren. Regts. König Friedri Wilhelm 1. | mann zum Stabe des 10. Inf. Regts. Prin 1G. If, Negt, Hirt, | Fobellenlorpk, wi den M R rh des Gren. Regts. Königin Olga Nr. 11% | Ben atis Sw der L. Tore, bon der 1. Marineinsp,, | Sächs. 2, Pion. Bat, Nr. 22, ikr vie Zeit vom Schluß der G Oftpreuß.) Nr. 3 zum Ulan. Regt. Graf zu Dohna (Ostpreuß.) | Hartmann, Bats. Kommandeur im 90) Inf v R aigre in das 12. Inf. Regt. Nr. 177, verseßt, Kohl, Komp. Chef im echkemmer (Stuttgart) des Gren, Regls. König Nati Linien] ¿Bs 3 »di Cl oi d Fin von der I. Torpedo- Uebungdreise der Königl. Preuß. Kriegsakademie bis zum r. 8, Endler vom 11. Bat. Inf. Negts. n Don enerial Nupprecht, zum Stabe dieses Regiments unter Bef L, Prinz | 11. Inf. Regt. Nr. 139, zum Adjutanten der 4, Inf. Brig. Nr. 48 Nr. 123, Bergmüller (Stuttgart) des Pion. Bats. Nr. 13; | Kuhne von der 11. Lorpe “Steh S è ® Keinen Kreu ers Undine“ j Herbstmannöver der Hochseeflotte, zur I. Matrosen- E Friedrich Karl von Preußen (8. Brandenburg.) Nr. 64 zum Oberstlt. (4), Frhrn. v. Sartor auf Gansheim Ea? Cl L ernannt, Bauer im 10. Inf. Regt. Nr. 134, kommandiert die Lts. : Thomas (Eßlingen) der ( . 1, Aufgebots, | div. E "Stab S M roßen Kreuzers ‘Siarnhorst*, Art. Abteil., für die Zeit der Herbstmanöver an Bord eines Schiffes raadenburg. Jägerbat. Nr. 3, Scholz vom 11. Bat. Inf. Regts. | 6. Chevy. Regt. Prinz Albrecht von Preußen, zum Stab La E m | zur Dienstleistung beim VBekleidungsamt XIL (1. K. S,) Niethammer (Gmünd) der Landw. Dns. 2: Aufgebots; 1 N A Rud l 0 Stab S M fleinen Kreuzers „Undine“, der Hochseeflotte nah Anordnung des Chefs dieser Flotte; Hille, von Winterfeld (2. Oberschles.) Nr. 23 zum Drag. Regt. König | Regts. König und Ebermayer, Abteil N L An Armeekorps, als Mitglied zu diesem Belleidungsamt ver- Res.: die Vizefeldwebel bw Biewahimeistee" Blank (Heilbronn) | Gngelking (Nus j) vom M. Liniensiffes „Kaiser i rbarofsa®” | Oberlt. vom Königl. Sächs. 4. Inf. Regt, Nr. 103, und Michaelis, Friedri 111. (2 Sählef.) Nr. 8, ZeuS vom 11. Bat, Gren, Regts R E ber Tetsmsihea Institute, die Paupileute Grafen ebl v, Wahdorf im Generalstabe, mit dem 1. April des Gren. Regts Königin Olga Nr: L19 P] (Heil (Gmünd) des | Senden vom Stabe S. hfioitile Bockholt vom Stabe S. M. | Oberlt. vom Königl. Säj. d. Felbari: Mehr Nr. 64, für die Zeit ónig Friedri Wilhelm 11. (1. Schles.) Nr. 10 Golczewski von | v. Luxburg vom 1. Feldart. Regt Prin „Re SIRUR Id rafen | d. I. von dem Kommando zum Königl. preuß. Großen Gren. Regts. König Karl Nr. 123, Dopffel (Heilbronn) des Inf. Parts vos T Sn i el E K i ar von der IT Marineinsp., | vom S@luß der Uebungsreise der Königl. Preuß. Kriegsakademie bis der reitenden Abteil. 2. Schles. Feldart. Regts. Nr. 42, gegen- | Zentralstelle des Generalstabes “mit Patent "Tons Ott v 1908 General sigle en gten u zes F Abteil. des Generalstabes Regts. König Wilbelm 1, Nr. 126 Mai ch (Heilbronn) 2s 9. In}. | groen SGel s d 18h i on der I1. Torpedodiv., | zum 30. September d. I. zur I. Matrosenart. Abteil. seitig, Colnot vom 1. Bat. 7. Lothring. Inf. Regts. Nr. 158 zum | (13a), diesen zum 1. April d. J. Herold, Lehr K o e N zugeteilt, v. Kirch bah von der Zentral - Abteil. des Generalstabes, * Regts. Nr. 127, Holzapfel, Lang (Gmünd), R üd (Reutlingen) | Frhr. ino Si be S. t of Krei s „Prin Adalbert" Frhr. j IIT. Bat. Niederrhein. Füs. Regts. Nr. 39, Groneweg vom I1. Bat. | \hule, zum Stabe des 6. Feldart Negts y. W ist ih Be eg: m t dem 1. April d. I. zum Generalstabe des XI1I. (1. K. S.) * des 10. Inf. Regts. Nr. 180, Müller (Stuttgart), des 2. Fe d Sep S bi b R "i [L Torpedobiv Risel vom Stabe Ane E, 7. Lothring. Inf. Reats. Nr. 158 zum I. Bat. des Regts, Melm er | im 12. Feldart. Regt., als Rittm. und Komp Ch j ch, Battr. Chef | Armeekorps, Graf Vißthum v. Eckstädt im Generalslabe des Regts. Nr. 29 Prinz-Regent Luitpold von Bayern, Römer (Stuklt- | b N: VetI pt beg Silli ger (Arthur) vom Schußtruppe für Südwestafrika. T IL Ba 6 Bar Unf. Reats. Kaiser Friedri IIL. Nr. 114 zum | die Rittmeister Mainz, Komp. Chef im 1 E 9 Ara L L (1. K. S.) Armeekorps, mit dem 1. April d. I., unter Er- gart) des Pion. Bats. Nr. 13. S. M, kleinen Kreuzers „Mö nen. h ise", Kal i des Reihskolonialamts (Kommando der t z ; i E j Wp l o i des | Stabe S. M. großen Kreuzers „Victoria Louise“, Kagerah vom Verf ügung des Metres Le Me E T en: Regts. Nr. 169, Ru gel vom I. Bat. 7. Bad. | dieses Bats., und v. Pet, Komp. Chef im 3. Trainbat. lin Stabe Nr. 108, n D De (lte rin Bens 10 Inf AbsGied erat ei Atelier Contgari) 7 Gs E, Stabe S. M. N Kreuzers „Yorck*, Apel vom Stabe S. M. | Schugtruppen). 10. März. Kirstein (Christian), Pra dat. 8. Bad. Inf. Regts. Nr. 169, Rugel vom 1 Bai. 1) Bod: | 208 2, Drainbats„: lehteren as 2. Trainbab, Jun Sive 1 e Ara ia r, Komp. Tue in T, A ir. Í 0. Ar ' ' Spezialshifes „Zieten*, v. Bendemann von der I. Torpedodiv., | amtsassist.,, am 31. März 1909, behufs Wiedereinftellung im Bereiche gl. Preuß, Sroyer "Mit Wirkung vom 1. April d. I. verseßt: Dr. Friv, Oberarzt Feldkirchner vom Stabe S. M. kleinen Kreuzers PORND ees D fair y erne i Voi (beim Proviantamt Glogau) . M. r u a Krafft von der IX. Res. albflottille, Reiß vom Stabe einen | au d : S C ifier, Meilitärbauinsp,, am 14. März 1909,

Nr. 114, Fricke vom 11. Bat. Inf. Regts. Markgraf Ludwig | Patent, de 5 j l i ; g , den Feuerwerkshauptm. Häusler vom Art. Depot Landau | Generalstabe, mit dem L A 8 Wilbelm 111. (3. Bad.) Nr. 111 jum 1. Bat. 1. Bad. Leibgren. | zur 6. Feldart. Brig. zum 1. April d. I., den Oberlt. Kellein vom Die Oberlts: Nag Hg ‘Zuf. Regt. König Geoeg Nr. ‘106, im Ulan. Regt. König Wilhelm 1. Nr. 20, în das Inf. Regt. All- « Scheib der I. Marineinsp., v. Puttkamer Württemberg Nr. 121, Dr. Mayer, Oberarzt u 9, Inf. Regt. | Kreuzers „Stuttgart, S V E orpedodiv., Saue e vot Stabe S. M. behufs Wiedereinstellung als technisher Hilfsarbeiter im Bereiche der altung (bei der Intend. des XVITI. Armee-

Regts. Nr. 109, Schneider von der reitenden Abteil. 1. Oberelsäfs. | 2, Trainbat. zum 1 Trainbat. unter Erne ü édari. Regts. Nr. 15 zum Il[. Bat. 4 Unterelsä}. Inf Regts. Bespannungsabteil. ‘für das Telearáphénbetaiement e V Se 1: Cicimaterow fs 11, Jas. Bedi Ab, 00, Drama Le Ly RO- . 4, ° Z Ï . „die Lts. | Regt. Nr. 179, vom 1. F; k , in das Ulan. Regt. König | v. olleuffer von der 11. Torpedodiv., Sauer a s Tui D had: Bat | R: Ma I d Da Be Eon BE- elo, d | d Vpeizia l Wb) Sim hal, fe T Qr Ld | Dle Wing ht Pacht fun de L Ml dene | Kienvangt ies ¿M gf 0 dom Sb S gcdatsa, | frgs in Dani au der Shpttunpe aube rhein. Inf, Regts. Nr. 97 zum 1 R On ern Fust, Me O A N aland_ ind Grafen E d le en egts. Kaiser | im 2. Jägerbat. Nr. 13, Wigand im 10. Inf. Regt. Kaiser Wilhelm, König von Preußen Nr. 120, in das 8. Inf. Regt. es „Meilen ie A nt u ies ae L nt ' Nr. 13, Laukisch vom I1. Bat. Jaf. Regts Hessen S oinbitra und M | , Ingelheim gen. Ehter v. | Nr. 134, vom 1. April d. J. ab auf ein Jahr, zur Nr. 126 Großherzog Friedrih von Baden. abrecht, kommandiert zur Dienstleistung veim t, , . : : . - g zu Mespelbrunn des 1. Ulan. Regts. Kaiser Wilhelm 11, | Dienftleistu önt \ dam (Hans Paul) vom Stabe S. M. Linienschiffes „Schlesien“, i E g e is e Gaz O Mebl vom 1. Bat. 4. West- König von Preußen, bisher ohne Gehalt beurlaubt, zu den Res. D S bbme Setieber E L A Kaiserliche Marine. Hirs vom Stabe S. M. kleinen Kreuzers „Sperber“, Marcard Me o, Thie (E E E Gs Kür. Regt. Königin (Pomm.) eren dieses Negts. den Feuerwerkslt. Mayer von der 6. Feld- | d. I. zum Militärlehrer ernannt, v. Carlowiß im 1. (Leib-) Gren Offiziere usw. Ernennungen, Beförderungen, Ver- | vom Stabe S. M. Flußkanonenbootes Vaterland", van Bebber Deutscher Reichêtag- Nr 140 TR 1 B des d E Westpreuß. Jaf. MRegts. | ark. rig. zum Art. Depot Ingolstadt zum 1. April d. J., den | Regt. Nr. 100, Trefurth im Schüßen- (Füs.) Regt Prinz Gévora sepungen usw. 24. März. Buße, Lt. vom 11. Seebat., Lehrer | vom Stabe S. M. Linienschiffes „Elsaß“, Facobi (Karl 938. Sigung vom 31. März 1909, Vormittags 11 Uhr. Hertel der 2. Abteil 2, Unterelsä} S o eis Me, 67 ei E E Rec Prinz oie Sldinaet! ag ran De u N E 1. ‘April d. I. ab auf ein Jahr ohne Gehalt be- e er Angen. und Deckoffiziersule, Hell, Lt. vom 1. Seebak., De r l E hle cte a Se Met artfen (Berit von Wolffs Telegraphishem Bureau.) : , Un : : . Nr. 67, . Inf. - ; ; zu kommandieren: die | urlaubt, Moering, Erzi d e i er Große", enter Dom A ee : En Wi gift, Hus jou Bothe (1; Miej8id ) e d, | Bade S Ebonlehg t 1, 2 Vie, Godbengs Fiatat | 1 Au d F 1 Sit Volt pas Vis ai B 9 S e ors, gun ne See gge Vestques | Bean c t e TLe GB uu S | ge Pubelett Ve Wel Muna ves Rei haus 2. Abteil. 2, Gardefeldart. Regts., Rotte dem 2. Bat Meter Inf. | 18. Inf. Regts. Prinz Ludroig Ferdinand und d ‘Ritt 1 O Lten e Ust. 1 Moeys int. 0, Inf, eg Mx. Lo Bs Wil- des Staattsekretärs des Relchômarineamis, auf le n P demselben i ( "d t ertha“, Cl 'uson v. Kaas vom Stabe Geseßes betreffend die Fe tstellung des Reich shau s- Regts. Nr. 98, Weiß dem 2. Bat. Inf. em 2. Bat. Meber Inf. | des 2, Trainbals , diese beiden zum Bekleidu M a D.E elhafen helm IL. von Württemberg, kommandiert zum Festungsgefängnis, iy mit der geseßlihen Pension bewilligt; gleichzeitig ist demselben | S. M. (een ems „Het C h anl n Paas N ‘Wiabe haltsetats für das Rehnung sjahr 1909, und zwar (2. Oberschles.) Nr. 23, Grenzel dem 2. Bat. 1. Lothring. Inf. | sämtliche unter ‘œatbebung von: der Stellung als K rmeekorps, | Melzer - bei der Unteroffiziervorsule, ¿u Oberleutnants ei dieser Veranlassung der Charakter als Konteradmiral verliehen. S N Schul] giffes Ch oten 9 von Lippe vom Stabe S. M. | des Etats für das Auswärtige Amt, fort. Fp Berleh) Nr E Bei Ben nshmeic: Inf Regts Ne. 992, | zu befördern: zu Gen. Majoren die Obersten H ga e v Chefs; | befördert, v. Germar, Erzieher bei$n Kadettenkorps, mit dem Befördert: Bachmann, Kapitän zur See, Abteil. Chef im | S. M. Su e t ar S d Van Ee L Tae h) M, 4M E e Seine Va Sikung it i Red: de: L Abteil Feldart. Regts E I eri D P A Brig, und deln, Meidlin G 2% ommandeur | 1. April dieses Jahres in das 14. Infanterieregiment Nr. 179 Reichsmarineamt, zum überzähl. Konteradmiral ; zu überzähl. Kapitäns Lintenschifs s chwa en“, Baeumker, M eber de fang î ' . General- b ' ' L . Meldega (2), | v. Schhierbrand im 9. G : äns: vom Reichsmarineamt, Nord- | Stabe S. M. Linienschiffes „Wittelsbah“, Fett vom Stabe . M. | Nummer d. Bl. berichtet worden. König Friedrich ilhelm 1 ‘(2 Dfipreuf,) Ne. B E A die Dberlts. M M B me eri Oie Kent ESGANGADENE zur Dienstleistung in Me v Biacbalimet zur See: die Freg. Ae Admira tab der Marine Herr Fo, Rk T U G ge T r M. arofen E Abg. Dr. M ütte Le (r D fortfahrew: N Ae A Recit, Seniog “s Dl e Ae S Ai l O S Ee. Reats L Albrent «f A Reid e 1 had n Nr. 2, zu den Königl. \ächs. Kompagnien des leßtgenannten Regts., Kommandant S. M. kleinen Kreuzers „Berlin“, Engel, orstand | „Hertha, oraht (Kurt) om abe Q Ex Noch ein Wort zur usbildung unserer Diplomalen, em Abg. - il E Ó , andiert | Weste im 5. Inf. Regt. K inz Nr. e des Oberwerstdirektors zu | Kreuzers „Hertha“, Glimpf vom Stabe S ¿ ul- | y tling gegenüber muß ich für mi und meine politischen Freunde Mes "e le M4 L vas IL Bat i E S Reis, die M atten Lia L p 0 zee e E Ote R Nr. 1 Deine Neat, Crltoals van Siber i Ba 1 ri M I I 1: pre M14 Müller, Direktor der Ee Se M rag R pee G. N Stabe S. Len B orwurf einer N E ¿C us E Nr 164 / : L Dis, VIEGLS, etr euerwert8haupim. en | b. J. als Erziehe Kadett t. : t î dant S. M. kleinen Kreuzers es „Schwaben“, v. ey -KUrzva ) von der äußersten Linken zugeben, daß es trick wäre, e S a Abe E pa 1 T Veto. Montar Fre Stttela S ein E f v gs Ingolltodt, n Es, f Ernst S rer Lore pu Uet, “terf eld- Weißen- O Derr at a Ai, babitins: die Korv. Kapitäns: Frhr. s großen E eGnelsenau RELEE vom e S S Nee daun von einer veran wo Men Be U HR er q «A. . ; U eim i Ô / - Y. Und zu ufseß, leßterer eld, Nittm. und Adjutant der 1. , Nr. 2: j t H ; tackó für die nordischen Neiche, Lange, roßen ceuzers „Freya“, von eelen vom . . dlig ist, das wäre eine delsfeind|cha}t. er, was wir ver- (3. Bad!) Nr. 111. E ¿uet Kriegsakademie, des 3 Ckev. Regts. Herzog Karl | läufig ohne Patent, befördert. Var Bad E R D E Me Marineas a 0E M renen vom Admiral- | Linienschiffes „Deutshland*", Lohse vom Stabe S. M. Linienschiffes Üengoii ist, daß ein Mann nicht zurückgewiesen wird deshalb, Königlich Bayerische Armee. Mia sbeck des 2. Feldart. Regts. Horn, Frauenholz, þ regiment Nr. 19, vom 1. April d. J. ab auf el I stab der Marine, Heuser, Kommandant S. M, [kleinen Kreuzers | „Schlefien“, Barop vom Stabe S. M. kleinen Kreuzers „Lübe“, | weil er niht adlig ist. Was wir anstreben, is die volle München, 27, März, Im Namen Set Maijestä Negts. Adjutanten im 11. Feldart. Regt., Huber, Bats. Adjutanten | Dienstleistung zum Königlih preuß. Großen M E Leipzig" Meurer, Kommandant S. M. kleinen Kreuzers „See- | Stohwasser (Herbert) vom Stabe S. M. kleinen Kreuzers | Gleihberechtigung. Wir wollen den freien Wettbewerb der Königs. Seins Königliche Hobeit Prinz uit F N is ms T d ie Wals@bn A O , ri De, aaa, v. Shönberg-Rothschönberg, Oberlt. im 3. Ulan. adler“ Hahn, Kommandeur der Matrosenart. at f Kiautschou, S 2 eet Ee Dou Dal ble O lente Sntelligenzi aus bei der M unsexer AUIREHG ai fue Bayern Verweser, haben Sih Allerhöchst bewogen gefunden, nah- unter Ne \ 1. April y c auptlavoratoriums egt. Nr. 21 Kaiser Wilhelm I1., König von Preußen, vom 1. April eldt, Kommandeur der 111. Matrosenarkt. Abteil, Sievers vom abe : . Linten en O4 Stal heiten, es uns vollkommen gleichgulig, d C D luchtecurara Mergaldiósi zu versügen: h, nade Unier ett M Be s pr D zum Art. Depot Landau, zum | d. I. ab auf ein Jahr ohne Gehalt beurlaubt. v. Wat dorf, Lt. dmiralstab der Marine, Engels von der Marinestation der | S. M fleinen Kreuzers „Königsberg“, ega nes R E violeti, lila, blau oder rot ist. Wenn man sagt, das Bliegertus Offizieren und Fähnrichen: im aktiven Heere usw.: am 06 b E 1 Sue Einteilung N eei r L der 3. Feldart. Brig. | im 1. Hus. Regt. König Albert Nr. 18, zum Oberlt. befördert Nordsee, Scheunemann, Abteil, Kommandeur bei der I. Ma- | S. M. Linienschiffes „Hannover , Holscher von der 1. Marineirs\p., | habe wenig Lust und Neigung für die Diplomatie, so muß ih dohch ; U : D. M, ; - 4 De Ae : L "Ker iR V 5n8: 5 : . . Linienschiffes „Deutschland“, das b lihe Element hier gar nicht zum Wettbewerb Ote n Ea is Frhrn v, Gebsattel des 1. Shweres | Fähnrichen die Fahnensunter F; bein „Haupllaboratorium, ju |. v. Sup is, Lt. der dees. des Haren r e A bee Uls trosendiv.; ju überzähl. Korv. Kapiläns: die Kapitänlts,- Wolfram, | 5 lther (Erni Stabe S. M Michl vom Stabe S. M. | lrn, xine Reformali j Examens' würd Mera, Déini, Eael og Bapern zur Kaisérlich Deutshen Gefandt- t: A at Q s nen t Sa usw. Nißl des | Dienstleistung bei diesem Regt., in der aktiven Armee, und zwar als Navigationsoffizier S. M. Linienschiffes „Zähringen“, Mers mann, Walther (Ernt Maximilian), \ch N x i s e kommt. Eine Reformation unseres diplomatischen aues affe e haft Stockholm vom 1. Mai d. J. ab auf 6 Monate ¡u verlängern ; Horn "Pibaiann Ba a 6 olen erger des 2. Feldart. Regts. | Lt. mit seinem Patente vom 25. August 1902 im genannten Regt Art. Offizier S. M. Linienschiffes „Hannover“, Ebert, Navigations- | Schulschiffes arlotte“, Palis von der 11. Marinein|p.,, v- | nach unserer Ueberzeugung hier keinen vollständigen Wandel schaffen. i : N ) 1 | . Inf. Negts. Großherzog Ernst | wiederangestellt, y it s A vom Admiral- | Davidson vom Stabe S. M. kleinen Kreuzers „Stuttgart*, | Vor einec zünftlerishen s{ulmäßigen Ausbildung der Diplomatie Mitter v. Wi d Cher T Suda. i s und Jns ft en. Lts, | Ludwig von Hessen, St rehle des 22. Inf. Regts. Gr des Die Haupileute: Nicolai im Generalstabe der 2. Div. Nr. 24, s. M. LiniensGiffes Pn Noia hold), Erster Offizier Jöhnke vom Stabe S. M. kleinen Kreuzers „Seeadler,, Stracker- haben ‘wir plus rofe Achtung. Andere Staaten haben ihre Erfolge Festungen, diesen unter Verleihung L C Laralter E Me Eee E A E “oi 2 0 5 T is A S L nee, Uw As befördert, Fischer, Adjutant der 2. Feldart. Brig. S. M. Stulschiffes „König Wilhelm“, Behni1 ch, L jan Q T Be Linienschiffes „Elsaß*, Ehrlih (Günther) | auf diploma dens Mt E au Se e T E S / 4 T L S , . Inf. Regts. Groß- | Nr. 24, mit dem 1. E S i c : G 1) NReichsmarine- | von der 1, LorpedodiD. Zfitgen Züchtung erlangt, ]ondern da U oe De Re 4s n Abi Viedacesucb, HARLNO Bros L liter v On! e s A Regis, Prin Reat. Nr. 28 D tue Denti, Bals UE D bart Ra R A ; M «Tonaelfiter S. M Linienscchiffes Hannover" f 1d Arboit Lt P rad Aen et el en hlippothal Baro: prattiihen Leben, dem Handel E Indutsitie, (9e a R F i ¿ e ' e G Dl, v D, , ny. echlerx des 14. Inf. | Nr. 28, mit s E. f 5 : | f ; : G , Referent beim eld, Hoheit, Lt. zur See, vom Ska «l " lehrtenstande entnommen worden nd. a wee rg Mbiethen Ls its Sh aridb abe Le E, if is s f e Inf. i ps B Lib Brig. Nr. 24 L Ste Ait T Un dart, Met Tie dñex Art. O iado, e M A baonoifitiet S. M. Linien- erhält tin Diensttter F n Spitze des Jahrgangs 1905 unmittelbar eres daß us bei uns Leute aut deut raten Lem, Len ' C Á , , Ns. egr. nig elm von | Kommand : ar H A F E | : ineamt, Schulze | vor dem Lt. zur Dee use. l E dem Parlament usw. genommen würden. 5 mandeur des 18. Infanterteregiments Franz Ioseph 1, Katser | Württemberg V ind e p port woe Wilk Les T4, Ans Romano zue apa sen Meme Ho 40, November d Sve (0 [Uf » Hen mit dea’ rung eine bte der 11. Wes. | og L Ofen telt der Wers g Wilhelmübaven, Goebel deutsche Diplomatie im Autlande sind dah, pas n mild groß Kommandeur des 12, Feldartillerieregiments, und "Maier. | Regts Hartmann und ‘Hader A Inf des 14. Inf. | d. J. zum Battr. Chef ernannt und in das 3. Feldart. Regt. Nr. 32 unter Ernennung zum Abteil. Kommandeur bei der 11. Werftdiy., 6p.: Tepser, zugele Cr NOLT g ' ift dec | den usführungen des Yeichstanzter agen : , ; D d ,_ Inf. Regts. Großh versetzt. , | ; S Navigations8offizi Direktor der Marinetelegraphenshule, Graf v. Mörner, zugeteilt der tee es unterlassen, Namen zu nennen, um nicht deutsche t erre N D N Mans v. Friedri 1I. yon Baden; wieder anzustellen: im 1. Feldarte Regt | Ae ch, Oberlt. im 1. Feldart. Negt. Nr. 12, vom 1. April Soffner vom ben Mos E Las Ver 1E Diacine: Ing. und Deckoffizierschule, v. Bülow, Assist. des Küstenbezirksin\p. SE ee zu \hädigen. Aber einen Hauptvorwurf möchte ih doch , ) ainbats, den Major | Prinzregent Luitpold dea Lt. Erhard der Kaiserlihen Schußtruppe | d. I. ab auf ein Jahr zur Dienstleistung zum Königl. reuß. Großen 4 insp,, ‘v. Gordon, Referent ' bei der Minenversuhskomm sen, des s Alte e zu überzähl Marineoberstabsingenieuren : die u f ver h M li Vit E deuisde s@cfilichen Rittm. Frhrn. v. Schrotten berg, Eskadr. Chef im 1. Chey. Regt. | König den i „Glaß, GENEE E y ¿f i / erhebt, daß he En, AAN 5+ {5 ¿ , S j . Chey. Regt. | König den Königl. preuß. Lt. a. D, Kaltets mit feinem Ausscheid Nr. 64 tent S ¿ „Fürst | Marinestabsingenieure: Bode yom Reichs9marineamt, Klimpt vom | (Fxf(usivität hingebe. Mit dieser Exklusivität ist eine mangelnde Kaiser Nikolaus von Rußland, dann den Major Bucher, Stabse | aus der Dinial- prerb Tie rgl qu Geratterisieren Ne | e Faller Neat. Ne. 12, pu Dberite vomlks Shas Pelent M Sul (Karl), Nag o die Dherlis, zur See: Stabe des Befehlöhabers der AufflärungsGiffe und MOgAf wen: Fühlungnahme nil den eigentlich entscheidenden Krei vern L a ber Unifonm, des 2. Inf. Regts. Kronprinz a E) A A E “E Ls E) du MaraTieniNeen: als Gen. | befördert. Blumstengel, Lt. im Fußart. Regt. Nr. 12, mit dem F Weddigen (Eduard) vom Stabe S. M. Linienschiffes e Medlen- I AO Mes h Ai en Stabe S. M. aroßen allen Dingen in den par!amenar Paag A e \timmungswäßigen Abzeichen ; den Abschied mit der geseßl. Pension zu t : ì: V. : 1. April d. F. als Erzieher zum Kadettenkorps verseyt. Reichardt f burg*, Faulborn vom Stabe S. M. Linienschiffes „Zähringen“, die Marineoberingen ll (Reinhold) A Stabe S. M ebenso auch mit der auswärt gen Ber (land lebt Der bewilligen: dem Major Grieß bah, Stabsoffizier beim Bekleidungê- Königlich Sächsische Armee Hauptmann im 1. Pionierbataillon Ne. 12, fommandiert Troll vom Stabe S. M. Linienschiffes „Braunschweig“, Scha yom | Kreuzers „Yorck", Moe ter Rein Loro) N fleinen L haben das in den leßten Jahren n \ n fa iren Mete amt IL Armeekorps, mit der Erlaubnis zum Forttragen der bisherigen Offäziere, Fähnriche usw. E Í i zum Ingen. Komitee in Berlin, zum Major befördeit. Stabe S. M. Linienschiffes „Wettin“, Sh üge von der 1. Torpedodiv.,* | Linienschiffs „Hannover“, ‘Stabe S M Unienschiffs „Pommern“ mangelnde persönlihe Konnex Me [Genn bi Vas E Seede VAM: U-iform mit den für Verabschiedete vorgeschriebenen Abzeich-n und | cungen Und Versebun de “Se Miben Seer E Rietschier, Hauptmann und Komp. Chef im 1. Pion. Bat. Boehmer von der 1. Torvedodiv,, Heuser, Insp. Offizier bet der | „Königsberg 'eranE M. Linienshiffs Württemberg“, Stegmon fratie und dem Parlamen! a n sek bösen Streich spielt. Jh dem Lt. Graf des 3. Pion. Bats. ; den Abschied unter Fortzewährung | Peßel, Hzuptm. und Bor Ges im 3. F Heere. 17, März. | Nr. 12, zum Slabe dieses Bats, Nicolai, Hauptm. im 2. Pion. Marineshule, Albrecht (Conrad), Erster Offizier der 1 Nes Leirs Kav Stabe S M, kleinen Kreuzers „Lübeck", Timmermann von montaris is e der uns V Neranlassung, bier die allershärfste der Pension zu bewilligen: dem Mojor z. D. Wirth e Ei O, S L E Eck m 3, Feldart. Negt. Nr. 32, | Bat. Nr. 22, unter Ernennung zum Komp. Chef, in das 1. Pion. flottille, Schulte (Hans) vom abe S. M. kleinen Kreuzers | vom tabe S. E: eb e 7 ? n Stabe S. M. Linienschiffs meine, das ariamen va: a : d pra Jung, ie er Mangel au laubais zum Forttragen der bisherigen Untsorm mit den füc | Chef, auf ein F1hr ohne Gehalt hang, von, der Ang als Satte, } Bab, Uk, e Lat. Beet Lt. im 2. Pion. Bat. Nr. 22, ‘Lübeck*, Jürst von der 11. Toryedotiv, Bus (Joh ann) ben | "Pteckl Torpedodi Mer gge vom Stabe S. M. großen Kreuzers Kritik und Kontrolle zu "gebiet wird s{ließlih mit dem Wohl Bercabschiedete vorge|chriebenen Abzeichen; zu ecnennen: zum Chef [then Gesondtschaft in Teher a Ba Oas bei dec Kaiser- | zum Oberlt., vorläufig ohne Patent, befördert. Spranger, Stabe S, M. kleinen Kreuzers „Stettin“, Gautier, Seekadelten- «Metlen ol ‘Er i). vom Stabe S M ‘großen Kreuzers Fühlungnahme L Belem D tischer bezahlt. Wenn man hier des Ingen. Korps und Inspekteur der Festungen den 27. März. v Holleben Ven R B bet den Königl. sächs. Kompagnien des Königl. preuß. offizier an Bord S- M. Schule g Ra aan Dridrid C (e, : üb ähl Martneoberingenteuren : die Marine- Su Ten its ilen b iht, d 1 darf man der Anerkennung des @Seneralmajor Ritter y. Brug, Kommandeur der 1. In. | Kommandeur des 4. Inf R nts tr. 103 rb M Oberst und | Cisenbaharegts. Nr. 2, unter Enthebung von der Stellung Stabe S. M. Linienschiffes „Wiltelac ori (Ane ra F it po n Stabe S. M Linienschiffes „Lothringen“ O Don ees eas f nf in, dann wird auch der Crfolg CSAlbricate, - jum Notimanbattoa der Haupt- und L oentctt | Ger Deaioe e ¿A g h E unter Beförderung zum | als Komp. Chef, auf sechs8 Monate zur Dienstleistung beim vom Stabe S. M. Linienschiffes „Hannover“, Peucer von der | ingenteure: Fr S E Stabe S. M Lintenschiffes Kaser gefamten deutschen Volkes sicher sein, Mai Feni Ao München ten Gen. Major Ritter v. Schmidt, Kommandeur der | Brio. Nr. 48 nirdbant g Ec e an Mane der 4. Inf. | Bekleidungsamt X11 (1. K. S.) Armeeko:ps kommandiert. 11. Marineinsp, Schneider (Carl) von der 11. Marineinsp, | Petersen (JV S erítdiv., Grabe vom Stabe nicht ausbleiben. b a ——— E i L i T0. L. j : , ilt. und Kommandeur des | Joh Oberlt. b Î Zie der 1. Marineinsp,, Lühmann Lebrer an | Barbarossa“, Leweren$ÿ von der IT. Werftdiv.,, Grabe vom —_. Amis 5. Kav. Brig, zum Kommandeur der 1. Inf. Brig. den Obersten | 1. Trainbats. Nr. 12, der Charakt [s Ober Ar eilt. bei der 3. (Königl. Sächs.) Komp. des F Meusel (Ern s) von der t. La | Ì M Kreuzers „Scharnhorst“, Sandkamp vom Stabe | 5 aatssefrelär des Auswärtigen Amis „reiherr von d: Fab, Brig „Jum ommandeur per e I egis: König Viktor | Die Obersilts.: v. Smieden, Ko T S Re | Königl. preuß, Telegraphenbats. Nr. 1, unter Beförderung zum der Sthifbort. S6 Quassowski vom Stabe S. M. Linien- | S. P) Ariershes - Preußen“ ; igung des Reihs- | Schoen: - s C d ‘e bng ili (6, den, Kommandeur des Kadettenkorps, | V ü : . i der Schiffsbesichtigungs- | S. M. Liniensch.ffes „Preußen“, Braay zur Verfügung des kle choen: ar g Pera Veh N nag V 2 Bela Lear Dhaln D Ert 4 UeE, zva tin zum ¿D uu Kommandeur des 4, Znf | D en Königl, sth] pf i ta Sina ua NOUN ete. 9 f n Ralihne vom Sitte S- M. Rüslenvanzerdiffes L Ses rae E L Sa A t A S Meer, balb Melñe Herren! Das Aupwärtige B en D Ce | der 9. Kay. Dig. : , | Negts, Nr. 10: O , Bats. K { Nr. ì : | : L , / s M on ¿O in aller Sympathie gegenüber ; Kommandeur des 2, Schweren Neiterregts. Erzherzog Franz Ferdinank 1 eib ) Mad Tala v. Neyher, Bats. Kommandeur im | Nr. 2, Fahnert, Lt. bei den Köntgl. sächs. Kompagnien des Königl. F „Frithjof", Moll, Lehrer an der Schiffsart. Schule, Graeff, zur | großen reuzers arnyor amar Cond Antrages Graf Hompesh und Genossen / 1 r . Grzherzo ian . (Leib-) Gren. Regt. Nr. 100, in Genehmigung seines Abschiedts | l ' g ¡ i twin) vom Stabe S. M. flottille, Springe vom Stabe S. M. kleinen Kreuzers „Condor - | voa Oesterreih-Este, zum Kommandeur des 13. Inf. Regts. Franz ! gesuhes mit Pension zur Disp. gestellt und zum Dritten Stabsoffüier Ren. SHER udrap denbais, Ñr. 1 R L Dom d Verfügnng dex Ton, 14 vom Stade 2 M. großen Kreuzers | Berger (Otto) von der 1. MWerftdiv,, Walther vom Stabe S. | es ist aber au der Ansicht, daß die Abänderungen, wie sie in dem

Gi

n der gestrigen

Wimmer, Mitglied des Bekleidungs 2 ir Südw Œœ - L g ekleidungsamts 1. Armeekorps, und den | für Südwestafrika zum 1. April d. I.; anzustellen: im 2. Ulan. Regt. | Generalstabe kommandiert. Quaas, Qberlt. im 5. Feldart. Regt. Y Breuer, Navigationsoffizier S. M. Linienschiffes ¿ M

E E

S

e: