1909 / 80 p. 5 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Philippinen. Lagergebühreen für Einfuhrwaren. Philippinen sind neuerdings ge

die Gebührensäte Trade Journal.

ndert und ergänzt worden, selbst unverändert geblieben.

Aus\<<reibungen.

Lteferung eines doppelgleisigen eisernen Tra@werkes

Ungarn) und Aufstellung det selben. Verhandlung 9. April 1909, 12 Uhr, bei der K. K. Staatébahn-

direktion Villa. - Näheres bei der Abteilung 3, Gruppe für Brü>enbau, (von 9 bis

na< Villach (De sterret<

der vorgenannten Direktion und beim „Reichtanzeiger“ 3 Uhr).

Lieferung

eines Dieselwotors nah S<härding (Ober österrei)

Der Gémeindeausshuß bes{loß,. zwe>s Vergrößerun

des Elektriziiätswerks einen Diefelmotor von 80 HP anzuschaffen.

(Oesterr. Zentralanzeiger für das öffentl. Lieferungswoesen.)

Bau eines Sc{lachthauses in Dornbirn (Vorarlberg). Genehmigung erhalten, zur

Die Stadtgemeinde Dornbirn hat die

Erbauung eines Schlachthauses cin Darlehn von 240 CC0 Kronen auf zunehraen.

Preisauss<reiben für Pläne zu einem neuen Nathaus Die Wettbewerbsarbeiten sind bis 20. Mai 1909, Mitiags, beim Bürgermeisteramt einzureichen. Die Baukoften follen einf<ließli< aller Arbeiten die Summe von reis 1200 Kronen, Die Stadts für {e 300 Kronen anzu- sonstige Unterlagen sind beim ftädtishen Bauamte gegen Einfendung von sünf Kronen

in Mährish-Sc<{önberg.

250 000 Kronen ni<t überschreiten. Erster ¿weiter Pzeis 800 Kronen, dritter Preis 500 emeinde behält si vor, weitere Proj-kte aufen.

ronen. Bauprogramra, Situattonsplan sowie erhältlich,

Lieferung von Gasbehältern nah Oesterreih-Ungarn. 1) wegen Vergebung der Herstellung etnes freistehenden Gasbehälters von 150 0C0 cbm Nußtinhalt für das neue \tädtishe Gaswerk in Leopoldau wird ron der Gemeinde Wien \tädti\ße Gatwerke am 24. April 1909 im Bureau der Verwaltungsdirektion ter städtishen Gatwerke, 1, Doblhcffgasse 6, tine Offertv?-rhandlung abgehalten. Pläne und Bedingungen sind im Baubureau 1, Dobl- hoffgafse 6, 3. Sto>, für 5 Kronen erhältlih. Spätestens einen Tag vor der Offeitverhandlung ist die Kaution von 5 %/% der Offertsumme bei der \tädtishen Hauptkafse zu hinterlegen.

2) Wegen Vergebung der Herstellung eines freistehenden Gas- behälieis von 250 000 cbm Nußzinhalt in Wien-Heiligenstadt wird von der Gemeinde Wien städtis<he Ga! werke am 15. Mai 1909 im Bureau der Verwaltungsdirektion, I., Doblhoffgasse 6, eine Offertverhandlung abgehalten. Pläne und Bedingungen sind im Baubureau der Gemeinde Wien städtishe Gaswerke 1., Doblhoff-

gafse 6 für 5 Kronen erhältlih. Spätestens einen Tag vor der ' Dfferthandlung ist die vorgeschriebene Kaution von 5 9/9 der Offert- |

summe bei der städtishen Hauptkasse, 1., zu hinterlegen. (Oester. Zentralanzeiger für das öffentl. Lieferungswesen.)|

Lieferung eines Leuhtapparats für einen Leuhtturm in Cadiz (Spanien). Dim Fomerto- Ministerium in Madrid ist dur< Königliches Dekret vom 8. Februar d. F. ein Kcedit von 96 611,70 Pesetas für den freihändigen Ankauf und die Einrichtung eines Leuchtapparates für den Leuhtturm San Sebastian in Cadiz angewiesen wörden. (Bert des Kaiserlichen Konsulats in Madrid.)

Ausnußung von Wasserkraft in Mexiko. Leopoldo Rincón in Mexiko, 6a callo le los Héroes Nr. 101, bat bei der Secretaría de Fomento, Colonization é Industria die Konzession nahgesu<t, aus dem Flusse Metlac im Staate Veracruz bis 10C0 1 Wasser pro Sekunde zu Bewässerungs- und Kraftzwe>ken entnehmen zu dürfen. Ferner hat Emilio Balli in Monterrey die Konzession na><gesu<t, bis 312 1 Wasser pro Sekunde aus dem flufse Petquería im Staate Nuevo León 1u Bewässerungézwc>en entnebmen zu dürfen.

(Diario Official Estador Unidos Mexicanos.)

Absaßgelegenheit für Möbel, Teppiche usw. in Nio de Janeiro. Der Präsident der Republik h.t ein Dekret unter- zeichnet, dur< wel<es der Jusiizminifter und der Minister des Jnnern ermächtigt werden, zur Bes&affung von Möbeln, Teppi>en usw. für i das neu erbaute Obergericht in der Avenita Central £000 $ aufzu- | wenden. (The Brazilian Review.)

Konkurse im Auslande.

Serbien.

Andreja Stewanowit<, Bä>ermeister in Belgrad. An- Aera: 1/14. April 1909. Verhandlungttermin: 4./17. April

Boriélaw Sh urdit<, Kaufmann in Parats<in. Anmelde- termin: 6./19. April 1909, Verhandlungstermin: 7./20. April 1909. Jakob M. Perowit<, Kaufmann in Krushewatz. Anmelde- termin: 20. April/3. Mai 1909. Verhandlungstermin: 21. April/ 4. Mai 1909. Josef M, Perowit<, Kaufmann in Krushewaß. Anmelde- O: 30. Apuil/13. Mai 1909. Verhandlungstermin : 1./14. Mai Wlaiko J. Takit<, Kausmann in Wlasotinay. Anmelde- termin: 1./14. April 1909. Verhandlungétermin: 2./15. April 1909. Swetosar Pêshit<, Kausmann in Leskowaß. Anmelde- termin: 2./15. April 1909, Verhandlungstermin: 3./16. April 1909. Wlaftimir Sarit h, Kaufmann in Kosertit<h. Anmeltcetermin: 15./28. April 1909. Verhandlungstermin : 16./29, April 1409. Betschejith u. Stankowith, Kausleute in Schabat. a0 ermin; 3,/16. April 1909. Verhandlungstermin: 6./19. April

Wagengestellung für Koble, Koks und Briketts am 2. April 1909:

Die Bestimmungen über die Erhebung von Lagergebühren für Einfuhrwaren auf Lea

do sind (The Board of

Lens einer Reihe von Dampfern 47 Abfahcten

Betriebsergebnifse so gering gewesen, {reibungen vorzunehmen, der herangezoaen werden mußte. folgende

esamte Neseryee und

Veberweisung a> den Versicherungsfonds 1407000 4 1 547 165 6). Die Verwaltung hat ge Schiff8material gegen die früheren

wesen ift, als wenn sie das ganze funden hâäiten; hs

berigen Hohe vorgenommen.

Zablung von 1 575 000 Kapitals von 26250000 A ifft worden» Seit Anfang dieses Jahres zeigt die Auswanderung nach den Vereinigten Staaten wieder eine erheblih: Zunahme, - | und es erscheint die Hoffnung berechtigt, daß, zumal wenn das zwischen

Deutschland und den Vereinigten Staaten no< immer bestehende Handelspreovisorium zu einem festen Vertragsverßältnis führen, und ferner das wiedererwahende Vertrauen au hier dur< eine befriedi- gende Klärung der politishen Lage unterstüßt werden follte, wenn E allmählich, eine B:sserung von Handel und Industrie ih vouzteHt. Der Aufsichtsrat der Zelkstofffabrik Waldhof s<lägt, nah einer dur<h „W. T. B.* übermittelten Meldung der „Neuen Badischen Landeszeitung“, für das Jahr 1908 eine Dividende von | 25 9/0, wie im Vorjahre, vor. Laut Meldung des ,W. T. B.* betrugen die Einnahmen der LuremburgisGen Prince Henry - Eisenbahn in der 3, Märzdekade 1909: 175590 Fr., gegen das Vorjahr 4470 Fr. weniger. Die Bruttoeinnahmen der Orientbahnen (1908: 1265 km, 1909: 956 km) betrugen vom 19. bis 25. März 1909: 232 640 Fr. (weniger 16 142 Fr.). Seit 1. Januar: 2443 419 Fr. (weniger 611 224 Fr.). Die Einnahmen der Mazedonischen Eisenbahn (Salonik—Monastir) betrugen vom 5. bis 11. März 1909: Stammlinie (219 km) 48 878 Fr. (weniger 302 Fr.). Seit 1. Januar 434 985 Fr. (weniger 12537 Fr.). Der provisorische Ausweis der Bruttoeinnahmen der Warschau-Wiener Eisen- bahn für den Monat Februar 1909 ergibt eine Gesamteinnahme von 1787 908 Rubel gegen 1963 363 Rubel im Vorjahre. Die Ein- nahmen Januar-Februar betragen 3 740 553 Rubel gegen 3 892 996

Nubel im Vorjahre. (W. T. B.) Der Wert der in

zur Verre<nung

New York, 2, April.

der vergangenen Woche eingeführten Stoffe betrug 3668000 Dollars gegen 3 231 000 Dollars in der Vorwoche.

Amtlicher Marktberiht vom Magerviehhof in

Friedrichsfelde. Rindermarkt am Freitag, den

2. April 1909.

Auftrieb: 1945 Stü>k Rindvieh, 246 Stü> Kälber, MUPSUE L, « « « «1211 Güt FugoGlen ; 2 Bullen , a O

DURantes E i O Verlauf des Marktes: Sleppendes Geschäft; beste Ware über

Notiz. Es wurden gezahlt für : A. Milchlühe und hochtragende Kühe: . 4—8 Jahre alt: Prima) a I. Qualität, gute s<were. . 11, Qualität, gute mittels<wexe . TIT. Qualität, leite . . . ältere Kühe: I. Qualität, gute shwere . IT. Qualität, mittels<were » -Îragende Färlen: .

» 390—450 6 « 300—390 . 230-—300 , . 160-220 ,

: 240-—330 „é : 150—230 , A E . 200—360 , B. Zugogsen:

__à Zeniner Lebendgewicht L, Dualität II. Qualität II[. Qualität

a. Gelbes Frankentteh,

Scheinfelder . 43—45 “H 39—42 Æ 34-38 4 0 Engen es 422—44 , 38—4Ll , 833—37 , c.

üddeuts<esSche>vieh,

Bay- «s 42—ÁA 38—41 , C. Jungvieh zur Mast: à Zentner Lebendgewiht I. Qualität T1. Qualität Bullen, Stiere und Färsen : 31—36 M 24—28 M D. Bullen zur Zucht: Osftfriesen und Oldenburger . é Simmenth E s 1

Simuenthaler ,

reuther . 33—37 ,

. 370-625 M . 380—610 ,

Die Berliner Warenberihte befinden s< in der Börser- Beilage.

4 Kursberihte von den auswärtigen FondstÄärkten.

Hamburg, 2. April (W. T. B.) (Schluß) Gold in Barren das Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd, Siklbex in Barren das Kilogramm 69 00 Br., 68,50 Gy.

Wien, 3. April, ‘Vormittags 10 Uhr 59 Min. (W. T. B.) A. 6 9/4 Rente Vé./N, px. Arr. —,—, Oesterr. 42/» Rente in Kt, Þ, ult. 95,45 Ungar, 49/9 Goldrente 112,05 Ungar. 4% Rente in Kr.-W. 92,60, Türkishe Losc per Wt. d. M, 184 25, Buschtierader Sisenb.-Akt. t. B —,—, Nordwesthahnakt. Lit. B per

, Oesterc, Staatsbabn per ult. 694 50, Südbahngefell[ haft 114 00, Wiener Bankverein 532,50, Kreditanstalt, Oefterr. per ult,

Ruhrrevier Oberschlesishes Nevier Anzahl der Wagen Giiellt . . e: 22045 +8 045 Nicht gestellt _—

In derx gestern abgehaltenen Sißung des Aussihtsrats und des Voistcnds tes Norddeutschen Lloyd, Bremen, erfolgte, laut Meldung des ,W. T. B ‘, die Fesistellung des Be:ich!es, t er Bilanz sowie der Gewinn- und Verl1sti(<nvng über das Jahr 1908. Das Geschäftergebnis des Jahres 1908 ist du<h ten ungemein intenfiven und in fol<hem Umfarge wobl ne< nie dagewesenen Rüdgang der Auéwanderung no<h den Vereinigten Staaten sowie dun< die äußerst gedrüc>lie Loge des Frachten- marktes, die auf mehreren L nien dur< Korkurrerzkäwpfe roh vershärft wurde, in urgünsligster Weise beeinflußt morden. Im En de CverkeDe war 1m vorigen Jahre gegenüber 1907 ein usfall von rud 185 000 Persoren zu verzeihnen. Dew gegenüber Tonnte die größe Rüclwande1ung von No. damerika nah Italien keine Bedeutung gewinn n,“ zumal die Passage prei!e infolge eines Tarifkompfcs zwijhen den am Mittelmeerdi nt betciligten Dampfer- gesellihaften auf ein Nivecu herabgedrü>t worden waren, we hes

641 50, Krebitbank, Ungar. allg. 733,50, Länderbank 436 25, Brüxer Kohlenbergwerk —,—, Montangesell!sGaft, Desterr. Aly, 645,50 Deutsche Neichslauknoten pt. ult. 117,17, Unionbank 536,00, Prager

Eifenindustriegesells<aft —, London, 2. April, (W. T. B.) (S{<luüi.) 24% Gng- 3% Franz.

lische Konsols 847/53. Silber 233/s, Privatdiskont 1/6. Paris, 2. April. (W. L. B.) (Shluß.»

Rente 97,80,

Madrid, 2 April (W. T. PA Wechsel auf Paris 11,65. Lissabon, 2. April (W. T. B.) Goldagio 184.

New York, 2. April. (W. T. B.) (Sc(hluß.) Die Börse zeigte anfangs keine einheitlihe Kursbewegung. Durch sehr feste Haltung zeichneten s< Union Pacific-Akiten aus, die haupt\sä&li< auf Londoner Käufe wesentli< böher wurden. Wäbrend der weiteren

as sind ni<t weniger als in der Nordamerikafahrt ausgefallen) sind die daß, um die erforderlichen Ab- Erneucrungsfonds er Abschluß für das Jahr 1908 zeigt Ziffern: Betriebsübers<hüsse im Jahre 1908 9218 000 46 (1907 32697 000 4), außergewöhnlide Reparaturen 3205000.4 (1907 3 230 000 46), Allgemeine Unkosten, Steuern, Zinsen vsw. 8 231 000 46 (1907 5 778 000 4), Abschreibungen 14027 000 6 (1907 16108 0 190 laubt, die Abschreibungen auf das ahre. reduzieren zu Éönnen, da | 3) die Abnußung vieléc Dampfer infolge langen Aufliegens geringer gee Jahr hindurch in Fahrt be- dagegen sind die sonstigen Abschreibungen in der bis- Auf die Beteiligung des Norddeutschen , | Lloyd an anderen Unternehmungen is der Betrag von 1 100 000 g abgeshrieben worder. Die auf Grund des Vertrages mit der Inter- national Merkantil-Marine Company für das vorige Jahr zu leistende M als se<sprozentige Ie, mee reservier

Rio de Janeiro, 2. April.

Sonbas Irie (W. T. B.) Wesel auf

Kursberite von den auswärtigen Warenmärkten.

Düsseldorfer Börse vom 2. April. Amtli Kurs, beriht.) A. Kohlen, Koks: 1) Gas- und. Flamm e G für Leuchtgasbereitung für Sommermonate 46 12,90—14,00, fùû

intermonate # 13,50—15,00,

Generatorkohle 12,75—13 Hir Gasflammförderkohle 11,75—12,75; 2) Fettkohlen : Förderkoble 11,00

bis 11,50, bestmelierte Kohle 12,50—13,00, Kokskohle 11,00—12,00; magere Kohlen: Förderkohle 10,50 11,50, bestmelierte Kohle 12,25—13,75, Anthrazitnußkohle I: 21,00—24,00; 4) Koks: Gießereiloks 19,00—21,00, Hochofenkoks 14,50—16,50, Brechkoks 1 und IT 19,50—22,00; 5) Briketts 11,50—14,25. B, Grze; 1) Rohspat —,—, 2) Gerösteter Spateisenstein —, 3) Somor- rosto f. o. b. Rotterdam —,—, 4) nassauis<her Roteisenstein, 90% isen —,—, 5) NRasenerze franko —,—. C. Roh- eisen: 1) Spiegeleisen Ta 10—120% Mangan ab Siegen 63—66, a weißstrahliges Qualitäts - Puddelroheisen: rheinish - westfälische arken 56—58, Siegerländer 56—58, 3) Stahleisen 98 60, 4) deutsches Bessemereisen 59— 61, 5) Thomaseisen fr. Verbrauchs\telle 49—50, 6) Puddeleisen, Luxemburger Qualität 44—46, 7) Luxemburger Gießereteisen Nr. 111 ab Luxemburg 46—48, 8) deutshes Gießeret- eisen Nr. 1 58—60, 9) do. Nr. II1 57—59, 10) do. Hämatit 59—61, 11) englis<hes Gießeretroheisen Nr. I[1 ab Ruhrort 66, 12) englishes Hämatit 76. D. Stabeisen: Gewöhnliches Stabeisen, aus Fluß} eisen 98—103, do. aus Schweißeisen 122,60—125, E, Band- eisen: Bandeisen aus Flußeisen 120—122,50. F. Bleche: 1) Grob- blede aus Flußeisen 105—110, 2) do. aus Schweißeisen —,— 3) Kesselbleße aus Flußeisen 115 120, 4) Feinbleche 117,50—122,50. G. Draht: Flußeisenwalzdraht 127,50. Tendenz: Koblenmarkt unverändert. Jn der Fattigellenindusirle wacbsen die Arbeitsmengen allmähli<. Langfristige Abschlüsse zu jeßigen Preisen werden ron Stahl- und Walzwerken abgelehnt. An Baubedarf größere Nachfrage. Nächste Börse für Wertpapiere am Dienstag, den 6. April 1909.

Magdeburg, 3. April. (W, L. B) Zu>erhbert<t. Körn- dex #8 Grad o. G, Natprodukte 75 Grad o. S, 8,40—8,55. Stimmung: Still. Vrotraffin. 1 o. F. 20,12}3—20,3714. Kristall¿u>er X mit Sa> —,—, Gem. Raffinade zt. S. 19,874 big 20,124. Gem. Melis 1 mit Sa> 19,37;—19,622, Stizmung: Still. Rohzuder I. Produkt Transit frei an Bord Hamburg: Aprik 20,70 Gd., 20,80 Br, —,— bez. Mai 080 Sd., 2085 E, ——- bez, Junt 2090 Gb., 20,95 Br. —,— bez, Juli 2100 Gd., 21,05 Br,, —.— bez, August 21,10 Gd., 21,15 Bx. ogen Dez Stimmung: Matt.

April. (V. T. B.)

Gôln, 2,

Mai 57,50.

Vremea, 2. April. (W. T. B.)

Privatnotierungen. Shmalz. Stetig. Loko, Tubs und Firzia 54, Doppeleimer 55. Kaffee. Ruhig. Dffiztele Notierungea lat Baumiwollb7rse. Baumwolle. Anzlehend. Üpland loko middl,

amburg, 2 April. (W. Gewicht 0,800 loko flau, 7,25.

Hamburg, 3. April. (W. T. B.) Kaffee. (Vormittags- beriht.) Good average Santos Mai 35} Gv., September 332 Gd., Dezember 324 Gyv.,, März 32} Gd. Ruhig. Zuder- markt. (Anfangéeheri@t.) Rübenrohzu>er I. Prodult Bafis 88 0/9 Nendement neue Usance, frei an Bord Hamburg April 20,80, E di August 21,15, Oktober 19,80, Dezembe: 19,70, März

05, Nuhig. Ge, 2. April. (W. C. B.) Raps Augueßt 14,35 Ed. 4

London, 2. April. (W. T. V.) 96% Javazr Fer prompt, stetig, 11 h, 4} d. Verk. Nüödenrohzu>ker April stetig,

10 1h. 43 d, Wert. April. (ŒW. T. B.) (S<{luß.) SBtandard-

L M übSI lolo 59,00, (BZrsensŸloüberit.)

T. 8.) Petroleum amerik. \pez.

1

London, 2. Knpfer rubig, 57/14, 3 Monat 581/,. Liverpool, 2. April. (W. T. B) Baumwolle. Umsaß: 10050 Ballen, vavon für Spekulation und Export 1000 B. Tendenz: Stetig. AmerifanisGe middling Lieferungen: Fest. April 5,06, April «Mai 5,05, Mai - Juni 507, Juni - Zulk 5,09, Zult- Auguft 5,11, August-September 5,05. September-Oktoder 5,02, Oktober-November 5,00, November- Dezember 4,99, Dezember- Januar 4,99. Offizielle Notierungen. (Die Ziffern tun Klammern beziehen si< auf die Notierungen vom 26. v. M.) American good ordin. 4,60 (4,41), do. low middling 4,93 (4,74), do. middling 5,13 (4,94), do. good middling 5,33 (5,14), do. fully r middling 5,43 (5,24), do. middling fie 5,69 (5,50), Pernam air 5,62 (5,45), do. good fair 5,98 (5,81), Geara fair 5,62 5,45), do. good fair 5,93 (5,76), Egyptian brown fair 61/15 (61/5), do. brown fully good fair 7"/s (7'/s), do. brown good 8/16 (85/16), Peru rough co air 7,15 (7,15), do. tougs good 7,75 (7,75), do. rough fine 0,15 (10/15), do. moder. rough fair 5,85 (5,85), do. moder. good faix 6,50 (6,50), do. moder. good 7,20 (720) do. smooth fair 5,38 E do. \mootó good fair 5,53 (5,36), M. G. Broach good 4/z (43/s), do. fine 415/16 (45/16), Bhownuggar good 4/15 (45/16), do. fully good 4/16 (47/16), do. fine 4/16 (4/16), Domra Nr. 1 good 4/16 (4/15), do. fully good 4/16 (4/16), do. fine 4/5 (41/6), Scinde fully acod 31/1 (315/16), do. fine 4/16 (41/16), Bengal fully good 35/6 (31/6), do. fine 41/16 (41/16), Madras Tinnevelly good 4'/s (4"/z). Manchester, 2. April. (W. T. B.) (Die Ztjfern îin Klam- mern beziehen ih auf die Notierungen vom 30. v. M.) 20x Water courante Qualität 71/s (71/3), 30r Water courante Qualität 75/z (78/,), 30r Water bessere Qualität 8} (84), 40r Mule courante Qualität 8 (8), 40r Mule Wilkinson 9} (94), 42r. Pincops Reynex 75/8 (74), 32r Warpcops Lees 8 (8), 36r Warpcops Wellington 85/4 (85/3), 60r Cops für Näbzwirn 214 (214), 80r Cops für Nähzwirn 26 (26), 100r GCops für Nähzwirn 34 (34), 120x Cops für Nä&h- jwirn 44 (44), 40r Double courante Qualität 9 (9), 60r Double courante Qualität 124 (124), Printers 207 (267).

Tendenz: Fest. 2. April. (W. T. B.) (Swluß.) Noheitlen

SDlabgow,

fest, Middlesborough warrants 47/4.

Glasgow, 2. April. (W. T. A Die Vorräte von Roheisen in den Stores belaufen si< auf 1000 Tons ge en 1028 Tons im porn Jahre. Die Zahl der im Betriebe befindlichen Hochöfen beträgt 82 gegen 73 im vorigen Jahre.

Paris, 2. April. (W. T. H) (Gt{hluß.) Robhzudex stetig, 88 2/2 neue Kondition 27}-—2714. ex Zue>er ruhig, Nr. 3 für 100 kg April 305%, Mat 30}, Mai - ugust 31,

Ofktober-Januar 29 (X, T. B.) Java-Kaffes good

Amsterdam, 2. April. ordinary 40, Banfkazinn 82,

Antwerpen, 2. ‘April, (W, T. B) Petroleum. Naffintertes Type weiß loko 22 bz. Br, do. April 22 Lr., do. Mai 224 Br., do. Juni-Juli 24} Lir. Fest. S<@malz April 126}.

New York, 2. April. (W. T. B.) (Shluß.) Baumwolleprets

ia New York? 9,95, do, füx Lieferung yer Juni 9,52 do. für

—_—-

Um'äße <wêöhte s< die Stimmung unter Realisierungen und An- | griffen der Baissepartei ab; au< später konnte keine freunolichere | Tendenz die Obe:hand gewinnen, da die Erklärung Harrimans, da

eine baldige Erhöhung der Dividende der Southern Pac'fichahn un- j wahrscheinli sei, die Unternehmungslust lähmte. Kupferaktien litten | unter dem Rückgang des Rohkupferpreises Infolge allgemeiner

L'quidationen {loß die Börse in matter Haltung. Aktienumsaß 960 000 S1ü>k. Geld auf 24 Stunden Dw <s{n.-Zinsrate 12,

do. Zinsrate für leztes Darlehn des Tages 13, Wechsel auf London

einen Gewinn von roryheein aues<loß Trch größter Sparsamkeit, trcy Einsch1änkung des Betriebes und Auf-

(60 Tage) 4,86,05 Cable Lransfers 487,90, Silber, Commercial Bars 503, Tendenz für Geld: Leicht.

| Zinn 29,30—29,50, Kupfer 12,873—13 00, Bufu Ziffern in Klammern beziehen f

Lieferung per August 9,45, Baumwollepreis tu ew Orleans 9%), Petroleum Standard white in New York 8,50, do. do. tr Voanelpdia 8,45, do. Nefined (in Cases) 10,90, do, Credit Balances at Dil Gity 1,78, S&malz Wesiern Steam 1055, do. Rohe u. Brothers 10 80, Getreidefra<t nah Liverpoo! 14, Kaffee fair Rio Nr. 7 83/5, do. Ytto Nx. 7 ver Mai 6,95, do. do. per Juli 6,55, Zud>er 83,48,

2. April, (W. T. B.) Baumwoll-Wocenbericht. auf die Beträge der Vorwoche.) (96 000), Zufuhr na< Gr Ausfuhr nah dem Koutinent 85

New York

ufuhren in allen Untonshäfen 100 ritannten 49 000 (13 000),

(39 000), Vorrat 607 000 (676 000),

zum Deutschen

Zweite Beilage

pril

Reichsanzeiger und Königlih Preußischen

Berlin, Sonnabend, den 3. A

Staatsanzeiger.

1909.

80. :

Quit

gering

mittel

Gezahlter Preis für 1 Dopp

elzentner

gut

niedrigster

ad

hoéster b

niedrigster é

bödjster

niedrigster 6

höchster M

Verkaufte Menge Doppelzentner

Nerkaufs- wert

Ca

Dur@hschnitts- preis

für 1 Doppel- zentner

4‘

Am vorigen Markttage

Dur(h- \chnitts- preis

Ta

dem

Außerdem wurden am

Markttage (Spalte 1)

nach überschläglicher Schägung verkauft Doppelzentner (Preis unbekannt)

Allenftew Thorn - - Liffa i. Pos. Krotoschin

Schneidemühl Breslau - - Schwetdniÿz . Liegniß . « Hildesheim . Mayen .

Grefeld «

Neuß Bd Q Saarlouis Landshut

a T D

St. Avold .

Giengen « Bopfingen

d

Allenstein Thorn

Don Cs ifsa i. Pos. Krotoschin . Schneidemühl . « Breélau . . o Schweidniß . Glogau . Liegniß . Hildesheim . Peayen Crefeld

Neuß . « Saarlouis . Landshut. Augsburg Giengen . - Bopfingen . Mainz - « St. Avold .

{Qu T Q TAUULTAGUA S

Allenstein

E Men

M a

Lissa i. Pof.

Krotoschin . O E E e Schneidemühl. « «+0 | Breslau - ; x S * Beda Schweidnitz . Liegnthz

Mayen

Crefeld . Landshut Augsburg Giengen . Bopfingen . y Munderkingen . Mairz

j Braugerste

T SQU Tzu La d

Allenstein Thorn

Boen d Did ifsa i. Pose Krotoschin . Schneidemühl . Breslau - « Schweidnitz . Glogau . Liegniß « Hildesheim Mayen

Crefeld

Neuß .

Trier « o Saarlouis . Landshut Augsburg Giengen Bopfingen Munderkingen Main St.

R 4

Gee. S a Gean. D

Die verkaufte Menge

Bemerkungen. Spalten für Preise

Ein liegender Strih (—) in den Berlin, den 3. April 1909.

22,12 21,70

22,00 19 00 20 80 19,70

21,90 22,90 22 00 23,00 24,00

23,40 23,20

15,50

15,80

16,20 15,10 16,00 16,50 16,60

16,43 17 00 16 00 16,60 18,00

13,43

17,40 16,00 14,00 17,80

18 20 19,20 18 60

17,25 14,80

17,00

16,40 15 20 16,10

16 30 13,80 17,75 15/59 17:00 17,20 17:00

18,00

wird auf volle Doppelzent

22,12 21,80

22,00 20,50 21,30 19,70

aare

21,50 22,50 24,00 23,60 24,00

23,40 23,20

15,50

15,90

16,20 16.00 16,40 16,50 16/60

17.14 17,20 16,20 16,60 18,00

13,43

17,60 16,00 14/30 17,80 19.60 19,20 18/60

17,25 14,80

17,10

16,40 16/00 16,50

16,30 13,80 18,00 17/20 17:80 17,20 17:00

18,00

hat die Bedeuiunz,

22,96 21,70 21,90 21,80 22.50 20,60 21,30 20.70 22,20

22,50

24.33 23 80

23,00

23,80 23,40

15,75 16 30 16,40 16,00 16 40 16,60 16,10 16,40 16,60 16,80 16,40

17,50 16,50 19,00 17,50 17,40 16,60 16,80

17,75

13,73 15 80 18,00 17,60 17,50 16,30 14,40 18.00 14 00 17,40 18,30

18,46 20,00 19,40 19,60

15,65 17,50 17 60 17,20 16,00 16,70 16,10 16,50

16,50 18.20

16,00 15 30 16 00 18 10 17 74 18,00 17,40 17,60

18,60

T2

22.96 21,70 22,00 21 80 22,90 21,50 21,80 20,70 22,60

92,50 94,67 24.30 93,50

23,80 23,40

Roggen.

15,75 16,50 16,50 16,00 16,40 16/60 16,50 16,80 . 16/60 16,80 16,80

17,50 16,50 19,00 17,86 17,60 16,80 16,80

18,50

13,73 16,10 18 20 17,70 17,50 16 30 14 70 18,40 14,50 18,20 18,30

20,38 20,80 19 60 19,60

15 65 17.70 17,60 . 17,30 16 09 16,70 16,60 16,90

16,50 18/60

16,00 15,30 18,20 18,30 18 28 18.80 17,60 17,60

19,60

nec und der Verkaufswect auf daß der betreffende

23,80 21,99 22,10 22 20 23,00 21 60 21,80 22,20

92,00 93/50 93 50

95,00 24,40

24,75

24,00 23,80

16,00 16,60 16,60 16,10 16 80 17,00 16,60 1680 16 70 17,00

17,66 18/00 17,50

18 57 17,80 17,00 17,20 18,50

Gerte.

14,00 16,30 18,40 17,80 18 00 16,60 14,80 18 50 14,50 18,20 18,80 18,00 14 30 20,77 24 00 19,80 20 00 19,70 | 18,50

S afer. 16 50 17,80 18,00 17,40 17,00 17,00 16,70 16 90 17,70 17,00 19 00 17,00 16,80 18,40 18,40 18,82 19,00 17 80 18 20 18,00 19,00

volle Mark

|

23,80 22 00 22,20 22,20 23,00 22,30 22,30 22,20

92,00 93/50 23/50

95,33 24/80 2475

24,00 23,80

16,00 16,30 16,70 16 20 16,80 17,00 17,20 17,20 16,70 17,00

17,66 18.00 17.50

19,29 17,80 17.00 17.20

Kernen (eunthülster Spelz, Diukel, Fesen).

18,50

14 00 16,40 18,40 18,00 18/00 16,60 15,00 19.00 15,00 19,00 18,80 18 00 14,50 21,92 24,00 20,00 20,00 20,20

18,50

16,50 18,00 18 00 17,50 17.00 17,00 17,20 17/30 17,80 17,00

19,00 17,00 16 80 18,60 18,50 19,35 21,00 18 00 18,20 18,20 19,00

Preis nicht vorgekommen ist, ein

Kaiserliches Statistishes Amt. van der Borght.

abgerundet mitgeteilt Pun

12 19

359 20 50 16

56 90

150 165

43

106 25

DurÿHshuitt3preis wird aus kt C ) in ies se<s Spalten,

757 453

17,70 17,89 17,20 16 50 16,70

17,75

19,00 15,30

18,10 17,78 18,44 17,60 17,54 18,10

21,85 21,70 21,20 22,50

22,00

22,90 23,00 24,82 24,13

23,40

23,95

16,54 16,71 16.40 16,15 16,60

16,65

17,34 17,00

17,36 17,34 16,90 16,74

16,05 18,50 17,40 17,35 16,30

18,00

21,06 19,42 19,23 19,95

17,75 18,30 16,90 16,50 16,70

17,80

17,00 15,30

18,30 17,43 17 99 17,66 17,41

26, 3. 26. 3. 26. 3. 26, 3. 26. 3.

den unabgerundeten daß entspre@ender

Y

(a)

t. cridt feblt.