1909 / 80 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

astentu Anwalt zu bestellen. um Zwecke der „f fen ichen Zustellung wird dieser ens der Klage ¿S nt gemacht.

Berlin, den 29. März 1909.

Günther, Aktuar, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts I.

11279] Oeffentliche Zustelluug.

Die Handlung in Firma S. na in Char- loitenburg, Kurfürstendamm 20/21, Prozeßbevoll- mächtigter: Rechtsanwalt Grünspach in Berlin, Alexanderstr. 37, klagt gegen den Schriftsteller Grwin Alexander Katz, jeßt unbekannten Auf- enthalts, früher in Berlin, Wür Buyger tale 9, unter der Behauptung, daß der Beklagte die in der Klagerehnung aufgeführten Waren und Arbeiten be-

elt und empfangen habe und auf den vereinbarten

reis noch 616 4 verschulde, mit dem Antrage: 1) den Beklagten kostenpflichtig zu verurteilen, an Klägerin 616 46 nebst 4 vom Hundert Zinsen seit dem 10. September 1908 zu zahlen, 2) das Urteil gegen Sicherheitsleistung in Höhe des jedesmal bei- zutreibenden Betrages für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 7. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts IT in Berlin SW. 11, Hallesches Ufer 29/31, Zimmer 40, auf den 2. Juli 1909, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der bffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Berlin, den 30. März 1909.

Elsner, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts I.

{1283] Oeffentliche Zustellung.

Der Apotheker Hermann Giebler in Managua, vertreten durch den Apotheker Hans Giebler in Helbra, Mansfelder Seekreis, als Generalbevoll- mächtigten, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Bartelt in Charloitenburg, Holzendorff- straße 19k, klagt gegen den Freiherrn Theodor von Cloedt, früher in Charlottenburg, Mommsen- * ftraße 65, bei Lukhy, zur Zeit unbekannten Auf- enthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagte von ihm am 7. Februar 1908 in Managua etn Darlehn von 2000 46 empfangen habe, mit dem Antrag, 1) den Beklagten zu verurteilen, an Kläger zu Händen seines Generalbeyollmächtigten 2000 4 zweitausend Mark nebst 5 9/0 Zinsen seit dem 7. Februar 1908 zu zahlen, und 2) das Urteil gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstreckbar zu er- klären. Der Kiäger ladet den Beklagten zur münd- Tihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die sechste A des Königlichen Landgerichts II1 in

exlin zu Charlottenburg, Tegeler Weg 17—20, Saal 45, auf den 21. Juni 1909, Vormittags 10 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- dachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. u Zwedke der öffentlichen Zustellung wird dieser

uszug der Klage bekannt gemacht.

Charlottenburg, den 1. April 1909.

othert, Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts 111.

[1399]

Juliane Creuß, geb. Klink, in Ulmet, in Gütern etrennte Ehefrau von Dantel Creutz, Ackerer, früher n Altenglan, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, klagt turch Rechtsanwalt Schmidt in Kaiserslautern gegen ihren Ehemann auf Zahlung eines ihr auf Grund der Verwaltung und Nugntebung gegen ihren Mann zustehenden Betrags, mit dem Antrage : den Beklagten zu verurteilen, an die Klägerin 2300 #6 nebst Zinsen vom Tage der Klagezustellung an sowie die Piozeß- kosten zu bezahlen, auch das Urteil event. gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstreckbar zu er- flären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur münd- lihen Verhandlung in die Bs der II. Zivil- kammer des K. Landgerichts Kaiserslautern vom 28. Mai 1909, Vorm. 9 Uhr, mit der Auf- forderung, einen bei diesem Gerichte Ee Rechtsanwalt zu seiner Vertretung zu bestellen.

Kaiserslautern, den 31. März 1909.

Der Gericbtss{hreiber des K. Landgerichts: Mayer. K. Kanileirat.

[1285] Oeffentliche Zustellung.

Die verwitwete Frau Karoline Neumann, geborene Sperling, zu Paplacken, Kreis Insterburg, Prozeß- berollmächtigter: Geheimer Justizrat Cllendt in Königsberg, klagt gegen den früheren Mitinhaber der ehemaligen Firma Teuke & Löwenthal, den Kauf- mann Waldemar Teuke, früher zu Kênigsberg, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß für die ehemalige Firma Teuke & Löwenthal im Grundbuße von Löbenichtshe Kirchhofstraße Nr. 6 Abt. 111 Nr. 8 eine Kaution von 5000 4 aus der Geshäftsverbindung mit E. Neumann ein- getragen stehen und daß die Firma Teuke & Lôwen- thal mit allen ihren Ansprüchen aus dieser Geschäfts- verbindung befriedigt und deshalb verpflichtet sei, in die Löschung dieser Kaution zu willigen, mit dem Anirage, den Beklagten Waldemar Teuke als ehe- maligen Mitinhaber der Firma Teuke & Löwrenthal zu verurteiler, anzuerkennen, daß die hier domiiiliert gewesene Firma Teuke & Löôwenthal Belen aller ihr aus der Geshäftsyerbindung mit A. E. Neumann in Plibishken zustehenden Forderungen befriedigt ift und in die Löschung der für die Firma Teuke & Löwenthal im Grundbuche des hiesigen Grundstüdcks Löbenichtshe Kirchhofstraße Nr. 6 Abt. T11 Nr. 8 eingetragenen Kaution von £000 „#6 zu willigen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die 4. Zivil- Lammer des Königlichen Landgerichts zu Königs- berg auf den 4. Juni 1909, Vormittags D924 Uhr, mit der Aufforderung einen bei dem ge- dachten Gerichte zu Gen Anwalt zu bestellen. Jun Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser

uszug der Klage bekannt gemacht.

Königsberg, den 30. März 1909.

Schroeder, Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

1274 È Rönialiches Amtsgericht Müucheu x. Abteilung A für Zivilsachen. Kloetzen, Heinrich, Tapezierer und Dckorateur in München, Kläger, durch Rechtsanwalt Justizrat Dito Sn in Münghen vertreten, gegen Herold, Shristian und Margareiha, Kaufmannseheleute, früher in München, zurzeit unbekannten Auf- enthalts, Beklagte, wegen Forderung, werten Letztere nah erfolgter Bewilligung der öffentlichen

bezelchneten Prozeßgerihts vom Montag, deu 21. Juni 1909, Vorm. 9 Uhr, Juftiz- palast Erdgeshoß Zimmer Nr. 10, N: Klagspartei wird beantragen, zu erkennen: I. Beklagte find samtverbindlih \huldig, an Kläger 181 46 31 S nebft 59/0 Zinsen hieraus seit Klagszustellung zu bezahlen und die Kosten des Rechtsstreits zu tragen bezw. zu erstatten. Il. Das Urteil wird für vor- s, vollstreckbar erklärt. üinchen, 30. März 1909. Der Gerichtsschreiber: (L. 83.) Schnetder.

[1288] Bekanntmachung. In Sachen der Firma Gustab Kunye in Göp- pingen, Klägerin, vertreten durch die Rechtsanwälte Dr. S. Jacoby, Dr. Hugo Jacoby und Dr. M. Pee: hier, gegen Reigersberg - Muusch, nton und Frieda, Rentnerseheleute, früher în München, nun unbekannten Aufenthalts, Beklagte, wegen B: wurde die öffentliche s der Klage bewilligt. Zur Verhandlung über diese Klage ist die öffentlihe Sißzung der VII. Zivil- kammer des K. Landgerichts Vünchen T vom Don- nerêtag, den 27. Mai 1909, Vormittags 9 Uhr, bestimmt. Hierzu werden die Beklagten durch den Vertreter der Klägerin mit der Auf- (uroerung O, rechtzeitig einen bei dem K. Land- gerihte München 1 zugelassenen Rehtsanwalt zu be- stellen. Der Anwalt der Klägerin wird beantragen, zu erkennen: I. die Beklagten sind samtverbindlih \huldig, an die Klägerin 1789 46 80 H Hauptsache, ferner 49/0 Zinsen aus 1604 6 80 & vom 1. April 1908 und 49/6 Zinsen aus 185 46 vom 29. September 1908 zu bezahlen. IL. Die Beklagten haben samt- verbindli% die Kosten des Rechtsstreits zu tragen. TII. Das Urteil wird ohne oder gegen Sicherheits- leistung für vorläufig voUstreckbar erklärt. 1V. Der Beklagte Anton Reigersberg-Munsch hat die Zwangs- vollstreckung in das eingebrachte Gut seiner GChefrau zu dulden. . München, am 31. März 1909. Gerichts\hreiberei des Königlichen Landgerichts München 1. Hartmann, K. Kanzleirat.

[1290] Oeffentliche Zustellung.

Der Albert Lehmann, Handelsmann in Saar- union, vertreten durh Rechtsanwalt Dr. Greber hier, klagt gegen den Georg Mathia, Schäfer, zulegt in Thal bei Drulingen, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, aus einem Schuldschein vom 91. Oktober 1908 über 5200,00 46, mit dem Antrage auf Verurteilung des Beklagten zur Zahlung des Restbetrages von 2744,00 46 nebst 5 9/9 Zinsen aus 4209,00 4, vom 21./10, 08 bis 18./12. C8 und aus 2744,00 4 vom 18./12. 08 ab, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- streits vor die 1. Zivilkammer des Kaiserlichen Land- gerihts zu Saargemüud auf den 25. Mai 1909, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei diesem Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. gu Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser uszug der Klage bekannt gemaht. '

Der Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Landgerichts.

[1275] Oeffentliche Urne Der Iosef Wittersheim, CLUT n Stráßburg, Spießgasse, Prozeßbevollmächtigter : Rechtsanw. Zustizrat Dr. Scharlahh & O. Petereit in Straßburg i. Els, klagt gegen ten Ingenieur Leon Uhry, früher in Straßburg, z. Zt. ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, auf Grund der Behauptung, daß ihm der Beklagte für geleistete Arbeiten und gelieferte Waren aus nicht verjährter Zeit den Betrag von 140 6 verschulde, mit dem Antrage auf kostenfällige Verurteilung des Beklagten zur Zahlung dieses Be- trages nebst 49/0 Zinsen seit dem Klagetage durch vorläufig vollstreckbares Urteil. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechts- fireits vor das Kaiserlihe Amtsgericht in Straßburg i. Els. auf den 28. Mai 1909, Vormittags 9 Uhr, Saal Nr. 45. Zum Zwecke der öffentlichen s wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Strafeburg i. Els., den 31. März 1909. Gerichtsschreiberei des Kaiserlichen Amtsgerichts.

[1293] Oeffentliche Zustellung. Die 1) Xaver Heinri, Unternehmer, 2) Eugen Gloß, Steinhauer, beide in St. Nabor, vertreten durch Rechtsanwalt Fetter in Zabern, klagen gegen den Jakob Schaeffer, Steinbrecher, zuleßt in Sk. Nabor wohnhaft, jeßt ot ne bekannien Wohn- oder Aufenthalisort, wegen Befreiung von einer Bürg- saft aus der Urkunde vom 16. November 1905, mit dem Antrage, den Beklagten zu verurteilen, die Kläger von der selbstishuldnerischen Bürgschast zu befreien, die dieselben laut Urkunde vom 16. No- vember 1905 für eine Darlehvoshuld des Beklagten an die öffentlihe Vorshußkasse in Börsh in Höhe von 750 46 nebst 49/6 Zinsen seit dem 16. November 1905 übernommen haben, dem Beklagten die Prozeß- kosten zur Last zu legen und das Urteil eventuell gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Sie laden den Beklagten zur münd- lihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die erste Zivilkammer des Kaiserlichen Landgerichts zu Zabern auf den S. Juni 1909, Vormittags 9 Uhr, mi der Aufforderung, einen bei dem gedachten Geri{hte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Zabern,' den 31. März 1909.

Serichtoschreiberei des Kaiserlichen Landgerichts.

4) Verkäufe, Verpa! Verdingungen 2%.

Oeffentliche Versteigerung.

Dienstag, den 13. April 1909, Vormittags 11 Uhr,

unge,

[10537

werde ich in meiner Wohnung, Cassel, obere Karlsftrafie 6, x. Etage, im Auftrage und für RN:chnung der Morell-Gesellschaft m. b. H. in Gaffel, nah Vorschrift des $ 23 G. betr. S. 1. b. H. und der $$ 220 und 290 H.-G..B. ein Autcilrecht gegen Barzahlung versteigern. Theodor Scheld,

[1341]

t | Kenntnis gesetzt,

Verdingung. Die P anna Lieferung und Aufstellung einer nicht versenkten Schiebebühnenanlage für Wagen bis 18 m Radstand im Gewichte von rund 60000 kg für die Eisenbahnhauptwerkstätte in Ungen soll öffentlich vergeben werden. Die Er- öffnung der Angebote findet am L. Mai d. Js., Vormittags 11 Uher, statt. Der Zuschlag erfolgt bis zum 19. Mai dieses Jahres, Abends 6 Uhr. Die Verdingungsunterlagen sind von unserem Zentralbureau gegen portofreie Einsendung von 1.46 50 S in bar, nicht in Briefmarken, zu beziehen. Münstex i. W., im März 1909.

Königliche Eisenbahndirektion.

C S NS G REY © DOMOI E R O E T R E E E A V S

5) Verlosung x. von Werb- papieren.

[520}

Bei der heutigen Auslosung von Auleihe- scheinen der hiefigen Stadt aus der nach dem Statut vom 30. Juli 1888 aufgenommenen 83/6 igen Anleihe sind folgende Nummern gezogen worden : 1) von Lit. K Nr. 184 466 480 511 520 540 544 670 695 829 918 933 953 zu 200 M.

9) Von Lit. L Nr. 1213 1225 1262 1351 1361 1489 1545 1569 1610 1731 1761 1812 1964 2011 9076 2115 2194 2313 2335 2439 2445 2478 2500 9562 2599 2601 2612 2689 2726 2795 2878 2882 2998 2953 2959 3104 3121 3163 3232 3260 3441 3446 3477 3575 3637 3780 zu 500 M.

Die Rückzahlung der Kapitalbeträge erfolgt am 1. Oktober 1909. Mit diesem Tage hört die Verzinsung der ausgelosten Anleihescheine auf.

MURE Ne Siabtrai. R Kommanditgesellschaften auf Aktien u. Aktiengesellsh.

Liebetrau. Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papteren befivden si aus\ließlich in Unterabteilung 2.

[1458]

Außerordentliche Geueralversammlung der

Union - Bierbrauerei A. G. Stralsund am

Montag, den 19. April 1909, Nachmittags

8 Uhr, in Stralsund im Hotel zum goldenen Löwen.

Tagesorduung:

1) Antrag Kemniß und Gen. auf Nachbewilligung von Sielbaugeldern an die Fa. Th. Kantel, Stralsund.

2) Ss des Aktienkapitals zwecks Baues einer

erei. Der Vorfitzende des Auffichtsrats: Dr. Zieaßen, Demmin, Rechtsanwalt und Notar.

Glasfabrik, Aktiengesellschaft Brockwitz (Bezirk Meißen).

Ergänzung zur Tages8orduung für die General- versammlung vom 15. April 1909, Beschlußfassung über Anträge: 1) Bekanntmachungen der Gesellschaft follen au in den Dresdner Nachrichten erscheinen. 9) Veränderungen im Personalbestande des Vor- standes. Glasfabrik, Aktiengesellschaft. Der Auffichtsrat. Geitner.

[110578] : Die Herren Aktionäre werden hiermit zu der

Sonnabend, den 24. April 1909, in Zwickau im Hôtel Kästner statifindenden ordentlichen Ge- ueralversammlung eingeladen. D:e Anmeldung beginnt um 10 Uhr, die Berhandlung um 10} Uhr

Vormittag#.

Tagesorduung :

1) Vorlegung des Geschäftsberichts, der Bilanj, der Gewinn! und Verlustrechnung auf die Zeit vom 1. Januar bis mit 31. Dezember 1908.

2) Bericht des Aufsichtsrats über Prüfung der Fahresrechnung und der Bilanz auf vorgenannte geit und BesQtußfassung hierüber sowie über

ntlastung der Liquidatoren und des Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über eingegangene Anträge.

4) Ergänzungswahl für den Aufsichtsrat.

Oberhohndorf, den 29. März 1909.

Ovberhshndorfer Schader-Steinkohlenbau- Verein in Liquidation. Kroehne. Sarfert.

(1435) Duxer Kohlenverein.

Die Aktionäre der Gesellschast werden hiermit in daß die sechsunddreiftigste ordentliche Generalversammlung Dounerstag, den 29. April 1909, um 12 Uhr Mittags, im Verwaltungsgebäude in Teplit, Rudolfstr. 1251,

gan n 1) Vortrag des Geschäftsberichts ordnung t orira e e er des : î 2) Beschluß-

und des Berichts des Aufsichtsrats. fassung üver die Bilanz, die Gewinn- und Verlust- rechnung, über die Verwendung des Reingewinns und Dechargierung der Verwaltungsorgane. Die Aktionäre, die an der Generalversammlung teilrehmen wollen, haben dies späteftens am vierten Tage vor derselben, deu Tag der Generalversammlung nicht mitgerechuet, unter Hinterlegurg ihrer Aktien gemäß $ 27 des Gesell- \haftsv?-rtrages bei einer der folgenden Stellen: in Wien bei den Herren Johaun Liebieg «& Comp., in Dresden bei der Dresduer Bauk, in Verlin bei der Dresduer Bauk, bei dem Bankinstitut Josef Goldschmidt & Co., in Kobleuz bei dem Herrn Joh. Pet. Clemens, in Teplitz bei der Geselischaftskafsa j anzumelden, woselbst die Legitimationskarten für die Teilnahme an der Geszeralversammlung verabfolgt werden. An besagter Stelle ist auch der Geschäfts- beriht vom 15. April 1909 ab zu beziehen. Dresdeu, am 1. April 1909. Der Auffichtsrat.

[1355]

Bekanntmachung.

P E tbetl tr Ge cte us dem Au rat der Gesellschaft au

7 Bremen, den 1. April 1909, desinden _ Gaswerk Thailfingen Aktiengesellschaft.

[1440] N J. Frerihs & Co., Aktiengesellschaft. Osterholz-$harmbeck,

Einladung zur ordentlichen Geueralversamm. lung auf Sounabeud, deu 24. Ypril 1909,

Mittags L12 Uhr, im Saale der Deutschen Bank, Filiale Bremen, Bremen, Catharinen«

ftraße Nr. 5/7.

Tagesorduung t

1) Vorlage des Jahresberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für 1908,

2) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats,

3) Wahl von Q a n,

4) Aenderung des $ 3 des Gesellschaftsvertrages dahin, daß die Einziehung von Aktien auf a Nechtsgeshästen mit Aktionären zu- ässig #fft,

5) Beschlufifassung über die Einziehung von Aktien und dadur herbeizuführende Verminderung (Herabsetzung) des Grundkapitals der Gesell- schaft, sowie alle sih hieran anshließende Maß- nahmen, insbesondere Verwendung des Bud: gewinns und über die damit zusammenhängende Aenderung des Gesellschaftsvertrags.

Stimmberechtigt sind diejenigen Aktionäre, die

späteftens am 21. April 1909 ihre Aktien

oder den Hinterlegungsshein eines Notars über dieselben gegen Abforderung der Eintrittskarte hinterlegen

in CEEOS ERET Ges hei der Gesellschafts. affse,

in Bremen bei der Bremer Filiale der Deutschen Bauk

oder bei der Deutschen Nationalbank, Kom- manuditgesellschaft auf Actieu,

in E bei der Nationalbauk für Deutsch- an

oder bei den Herren Hardy «& Co., G. m. b. $.

Bremen, den 31. März 1909.

Der Aufsichtsrat. Adolf Vinnen, Vorsitzer,

[1426] Wayß & Freytag A. G. Neustadt anu der Haardt.

Wir beehren uns hiermit, die Aktionäre unserer

Gesellschaft zur LO0. ordentlichen General-

versammluug auf Samstag, den 24. April

1909, Fm ge 4} Uhr, im Saalbau zu

Neustadt a. Hdt. ergebenst einzuladen.

Tagesordnung :

1) Bericht des Vorstands über das Geschäftsjahr 1908/09.

2) Genehmigung des vom Vorftand mit den Be- pri p des Aufsichtsrats vorgelegten Rech- nungsab\chlusses mit Gewinn- und Verlust- rechnung für das Geschäfttjahr 1908/09 und Beschlußfaffung über die Verwendung des Rein- gewinns.

3) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

4) Neuwahl des Aufsichtsrats. :

5) Erhöhung des Aktienkapitals um 4 1 000 000,-— durch Ausgabe von 1000 Stück - Aktien im Nominalbetrag von je 46 1000 und Festseßung der Modalitäten und des Mindestkurses der Be- gebung sowie dementsprehende Aenderung des & 4 des Statuts, betreffend Grundkapital der Gesell\hast.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung und

zur Stimmabgabe sind diejentgen Aktioräre be-

rechtigt, welche ihre Aktien späteftens am 21. April

1909 deponiert haben: in Neustadt a. Hdt.

bei unserer Kasse und der Filiale der Pfälzisheu Bauk, in Ludwigshafen a. Rh., Fraukfurt a. M., München bei der Pfälzischen Bank oder deren sonstigen Niederlassungen, in Berlin bei dem A. Schaaffhausen’schen WBauk- verein.

Das Necht der Hinterlegung bei einem Notar wird hierdurch niht berührt.

Der Geschäftsbericht für das Jahr 1908/09 kann auf unserem Bureau in Neustadt a. Hdt. sofort ein- gesehen und nah Druck bezogen werden.

Neustadt a. Hdt., den 2 April 1909.

Wayfß & Freytag U. G. Der Vorftand. C. Freytag.

[1424]

Hierdurd laden wir die Aktionäre der Aktien- Maschinenfabrik „Kyffhäuserhütte“ vorm. Paul Reuß, Artern, zu der am Montag, den 3. Mai 1909, Nachmittags 3 Uhr, in Artern in den Geschäfts- räumen der Gesellschaft stattfindenden ordeutlichen Generalversammlung ein.

Tages°orduung t 1) Entgegennahme des Geschäftsberichts, Beschluß- fassung über die Bilanz nebst Gewinn- und Berlustrecknung für das Jahr 1908 und Ver- wendung des Reingewinns. 2) Erteilung der Entlastung an Vorstand und Aufsichtsrat. Zur Teilnahme an dek Generalveriammlung, find nur diejenigen Aktignäre berechtigt, welckhe ihre ktien spätestens S Wochentage vor dem Tage der Versammlung bis 5 Uhr Abends bei der Dresdner Bank, Verlin, den übrigen Niederlassungen der Dresduer Vauk iu Deutschlaud,

dem Bankverein Arteru, Spröngerts, Büchuer ck& Co., Kommanditgesellschaft auf Aktien, Artern,

dem Bankhause H. F. Lehmaun, Halle a. S.

der Bank für Thüringen vorm. B, M. Strupp, Aktieugesellshaft Filiale Eise- uach, Eiscuach,

bei der Gesellschastskasse in Arteru

oder bei einem Notar

niedergelegt haben. Ura den 3. Ypril 1909.

Aktien-Maschinenfabrik „Kysshäuser-

Gust, Hartmann. Ludwig Wol frum.

tellung der Klage zur mündlichen Verhandlung x Rechiostreits in die öffentliche Sihung dcs yvor-

vereidigter Verfteigerer.

Nachdruck wird nicht honoriert.

hütte“ vorm. Paul Reuß, Artern. P. Neuß.

An Wollekonto

Dividende gegen

zum Deutschen Reihhsanzeiger und Königlich

L Üntersgungzjachen, 9, R 3, Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. b, Verlosung 1c. von Wertpapieren.

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

Dritte Beilage

Berlin, Sonnabend, den 3. April

| Öffentlicher Anzeiger.

Preis für deu Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 30 4.

; 6. Kommanditgesell aft

. Grwerbs- und

Preußishen Staatsanzeiger.

en auf Aktien und Aktiengesellsck.

afts . Niederlaffung 2c. von Ra Men asten. 9. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

6) Kommanditgesellshaften auf Altien u. Aktiengesellsch.

[1356] Beklauutmachuug. P Aufsich Grat d Gesellschaft s dem Au rat der Gefellshaft ausgeschieden. Wremen, den as April 1909. MUYE E Gaswerk Sauta Cruz de Tenuerife Aktiengesellschaft.

[1001]

Hessische Handwerker - Zeutral- Geuofsenschaft gemeinuütßige Mttiemarte Ba ha!

Fuventur und Bilanz ver 31. Dezemb:-r 1908.

A. Aktiva. 1) Kassenbestand 2) Wechselbestand 3) Bankguthaben 4) Warenbestand h) Schuldner 6) Mobiliar 5 Scheckbestand 8) Versicherungsbeiträge, vorausbezahlte 1 9)

3)

6 Gläubiger

b) Staatsdarlehen

6) Dividende, unerbobene 7) Nüdckvergütungen

8) Gewinn

M 10

9 071 29 780 4 673 170 240 1 000 244 100

211 120

A 93 51 90 39 03

60

96 B. Pasfiva. id Aktienkapital, eingezahltes. .

Reservefonds do.

87 400 10 500 10 500 14 695 74 720 134

9 574 7 596

211 120 Gewinn- und Verluftrehuung.

außerordentl. . , 59 81 56

96

M 7815 1 297

29

271 362 96 242 992

3 000 7 596

21 262

6811 13 685 766

D 94 08 45

95 12 20 64 08

Patenten usftellungskonto Versicherungskonto Mobiltarkonto: Abschreibung Monteurkonto Nevisionenkonto Propagandakonto Rückvergütungen pro 1908 “ara t an die Handwerkskammer

T 31 30 0%

Mlentauto arenkonto

Bremen, ist am 1. April 1909

A

C.

E.

M

Ka

An

21 262/66

[1347] Aktiva.

B,

D, Zubeb

Inventurbestände (Rohwolle und Fabrikate) Im voraus bezahlte Assekuranzprämien

Bankguthaben Diverse Debitoren

Toll-Wäschere

Vai @ rundstück, Wasserkraft un 2) Gebäude f | d! Morea N) Maschinen #) Maschinenersayz Wollwäscherei und Karbonisieranftalt: 1) Grundstück, Wasserkraft und Motoren 2) Gektäude - 3) Maschinen Nebenbetriebe : 1) Wollfetifabrik 2) Pottaschefabrik 3) Seifenfabrik 1) She bah d Brück raßenbahn und Brücken 2) Mobilien und Geräte 3) Beleuchtungsanlage 4) Wasserhaus 5) Abwäsfserkläranlage

i

b

und Kämm

Vilanz am 81. Sesamt-

anschaffungs- kosten x

e 1 199 580/36 2 434 099/90| 1 369 000 5 608 669/63

551 280

188 372 825 105 1 064 756

757 337 170 870 39 013

361 843 317 849 131 205 107 632

47 463

29 73

32 24 23

74 03 89 63

22 1 150 000

Stand am

1908 h

720 000 2

[1000 000

450 000 300 000

300 000|— 75 000 10 000

25 000 10 000 | 25 000

10 000 25 000

31. Dezember

Dezember 19608.

E T

Mena Priorität8anleihe abzüglih bereits amortisierter Rie Bln ucltändige Priorit Res ervefonds: hplen a. geseßliher b. allgemeiner c. besonderer

Veberschuß vom Viktualienverkauf

Pensionsfonds zuzüglich Zinsen Diverse Kreditoren d Gewinn- und Verlusikonto: | Vortrag aus 1907

Grtrag von ‘1908

13 805 084

27

4 460 000

Beamten- und Arbeiterwohnungen: Gesamterwerbs- und Baukosten 46 1 399 635,39 abzüglih Abschreibungen . . ,

199 63°,39 abzüglich Hypotheken |

1200 000 500 000

700 000

aterialvorräte

fe, Wechsel- und Effektenbestand

211 177 1 069 568 95 573 538 157 1658 113 2 128 784

08 39 20 11 T4 81

10 861 374/36

e Betviun- uvd Verluftkouto für 1908.

Se eenaa teuern

Kranken-, Lebens-, Unfall-, Jnvaliditäts- u. Altersver Prioritäten- und Hypothekenzinsen

D CRSgen

sicherung

d

80 230

60 553

74 052 100 780 488 733 869 777

A 69 21

1674127

Per Vortrag vom Jahre 1907 Ertrag vom Jahre 1908

Unterstüßungsfonds zuzügli Zinsen 46 241 500,— B 765, Zuschuß aus dem Betriebe . . .. i

abzüglich im Jahre 1908 verausgabter . .

erei in Döhren bei Haunover.

« 6093,42

147 007 722 769

Die von der Generalversammlung feslgeseßte Dividénde von 12% = 4 180 pro Akiie gel Vereinsbauk Mühl1haus A Etiict Filiale Haunover, Hannover, L L " v e . r u en, und an unserer Kasse in Hannover: Döhren ale der Magdeburger Privatbauk, Mühlhausen i. Th.

bei der Bank für Hand: l und

Auszablung. Hannover-Döhrenu, 31. März 1909.

Der Vorftand.

G. He

inge.

200 000

420 000 2 953 152

869 777

10 861 374/36

Kredit.

h S 147 007) 8 1 527 E

| 1 674 12720

2 606 128

72515

9 858

1 290 000 280 000 27 005 659

1 057 1319

11 513 287

1 000

22 090

1 790 360

13 000 666 000 1 (06 671

6011 166

Wollspinnkonto

Kasszkonto

Wechselkonto

Grundstückonto I Grundstückonto IL

Atelierklonto . . gs Bau- und Reparaturkonto . ._. Brennmaterialienkonto Wollfettkonto Afßekuranzprämtienkonto Unfallkonto

Gasapparatkonto

Elektr. Beleuchtungskonto . Beleuchtungskonto Transportversicherungskouto Utensiltenkonto

Mas@inenkonto Kontokorrentkonto

Debet.

Au Bau- und Reparaturkonto Assekuranzprämienkonto Transportyersicherungskonto Brennmatertalienkonto Beleuchtungskonto

telterkonto

insenkonto

andlungsunkostenkonto

nfallkonto Krankenkassenkonto Inbaliditätsversicherungskonto . . reibung auf Grundstückonto I A reibung auf Elektr. Beleuchtungskonto

bshreibung B Utensilienkonto Abschreibung auf Maschinenkonto R 4 N L A

Statutengemäß machen wir hiermit bekannt, daß in der heute abgehaltenen Generalversammlung ehende Bilanz genehmigt wurde und daß die für 1908 auf 8 %/ oder 24 46 für die Aktie festgesegzte ividendenshein Nr. 9 sofort bei der Allgemeinen Deutschen Credit-Austalt hier

id au unserex Kasse gezahlt wird. Leipzig, den 30. März 1909. Der Aussichtsrat. Georg Roediger, Vorsigender.

Per

L, Wenzel.

Pasfiva.

A

2 250 000 225 000 500 000 200 000

1 230 000 129 346

2 840

1 024 359 1520

1137 61 105/27 20 098 51 621

314 138

Aktienkapitalkonto Reservefondskonto Speztialreservefondskonto . . . . Dividendenergänzungsfondskonto . 49/0 Schauldscheiukonto ¿ Kontokorrentkonto Dividendenkonto Darlehnskonto 49/0 Schuldscheinzinfenkonto . . Unterstüßungskonto für Meister und Arbeiter ensfionsfondskonto elkrederekonto

IalSlI1I1 18

Neubaufondskonto Gewinn- und Verlusikonto. . .

6011 166 Aredit.

b [d Per Wollspinnkonto . . 808 722

808 722/01

Der Vorftand. G. Bajsenge. Luis Voget.

[1012] Aktiva.

An Berechtsamekonto Grundstückskonto Schachtanlagekonto Werksplaßtzherrichtungs- und. Hilfs-

bautenkonto

Wegebaukonto

Betriebsgebäudekonto Wohnhäuserkonto Kefselanlagekonto Elektrische Anlagekonto Bergwerksmaschinenkonto Bergwerksutensilienkonto . Schachtabteufgerätekonto Materialtenkonto Baumaterialienkonto

Ko

Motorwazenkonto Mobiliar- und Jnven-

hlenkonto

tarkonto

Abschreibung 10 9%

Steuern- und Abgabenkonto: Vorausbezahlung pro 1909 . ..

Kautionskonto Kassakonto

Kontokorrentkonto : Guthaben bei den Banken

Diverse Debitores . ,

Akt

Gewinn- und Verlusikonto . .

ndlungsunkoftenkonto teuern- und Abgaben-

ionärkonto

konto Abschreibung auf

Mobiliar- und Jn-

ventarkonto . .

Die Uebereinstimmung mit den Büchern bestätigt; . Dex heettaute Vüherrevisorxt

int

Bilanzkonto ver S1. Dezember 1908.

t

2 303 684 63 948 619 577

11 791 1 057 61 445 44 273 25 6295 7 655/02 35 369 24 7071 22 068 13 436 1388 1412/8: 1588

454.16 4 087

10 406 2 565 1 483

#6 617 058,35

2398,58] 619 456

3 000 . } 141 082/57

i Per Do

51 394/99] Í 11 496

* . 454 174 745

er.

|

Verlust bis 1907 1 L Bes ans

enkonto

Per Aktienkapital- konto

konto : Diverse tores

Kredi-

nhäuserverwaltungskonto 11 400,46 . _y» 29 682,06

L Kontokorrent-

Der Vorftaud.

4021 114!

Kaliwerk Steinförde Aktiengesellscha