1909 / 81 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

tat ziemli unvermittelt ein Stimmungsums wung ein; es erfolgten | Dezember 325 Gd. Ma | ; i i F rj 32 Gd. R ig. E s f T e À

Rems Eatvec ken nee ban Qb | gatte (Mosel) Mlhenctenda 1, Butt But "fa: | Bela Me Zug 90, Bygnwolegedt i: Now Dleans d Dritte Beilage

malgamated Gopper-9 Ben an (Pre Der Sluß (ger | Kendement neue Usance, frei an Bord Hamburg April 20,75" Dis do. Refined (in Cases) 10,90, do. Grevit Balances at Ol U

Geld i b 200 2080 August 21,10, Oktober 19,75, Dezember 19,65, Märi | 1,78) Sc@@malz Weitero Ei, 10 10,60, do. Rohe u, Brothers 10,85

auf 24 Stunden Durh]hn.-Zinsrate nom., do. Zinsräte für | 20,00. Ruhig : ' ? d ? 2 legtes Darlehn des Tages non Weg 6 00 Bingráte_ ,00. Ruhig. Getreidefracht rag) Liverpool 14, Kaffee fair Rio Nr. 7 83/,, ho, bia N î d î l St { Î ig Tend 2 L j London, 3, April. (W. T. B,) 96% Favazu>? t, ; i : ' hyril Sonbon I Janeiro, 3. April. (W. T. B.) Wesel auf stetig, 11 b, 4} d, Verk. Nübenrohju>er April ruhig! Verdingungen im Auslande. N Berlin, Montag, den 9. April 1909.

i 10 fh. 44 d. Wert. T s E Liverpool, 3, L E D , | (Die näheren Angaben über Verdingun en, die beim. „Neichps- Kur®8beri{hte von den auswärtigen Warenmärkteu. Wo A L. (Die fn j Sp [E D L i od Lon Staatsanzeiger“ ausliegen, können f en Webeae eid i 6. Kommanditgesell altes auf Aktien und Aktiéngesellsh.

Magdeburg, 5. April. (W, £. B.) Zu>kerberi ht. Korn- | Vorwoche.) Wochen 54 000 (56 000 ; Grpedition während der Dienststunden von 9 bis 3 Ühr eingeféhe, M 1: Untersuchun Man, d Fund ustellungen u. dergl. Q tlî >04 A S Î 7. Erwerbs- und Wirtschaftsgenofsenschaften. Ee d O S eee RoSprooukte 7b Grab o. S. | Baumw, 49 000 (53 000)° 12 00 26.000) do, von amerikanischer Waben) n U ub Selle a nd & CENtiter nze ger. S Bu tedttanwülten

——. Stimmung: Still. " Brotraffin I o. F. 20,124-—20,374. | Erport 1000 (900), ‘bo für den K n O (NELOL, do, für : 4 5 i - Bankausweise. : 1 0. 9. 20, 34 | E F onsum 49 000 (51 000), i; E . Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. f S ¿ 20.124, Gem Mos tr Gr 19 STE- S C t Sltimne l till (11000) vA Ind E 000 (97 000) , Gisantevon 9006 Bürgermeisteramt T Argobiate Dia, April 1909, 2 Uhr Nah, [F c Verlosung A. in Wertpapieren. Preis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 30 „. 10. Verschiedene Bekanntmachungen NRobzu>ec 1. Produkt Transit frei an Bord Hamburg: April 29.000 (74 000), Vor 000), do. von Seiler | mittags: Tpergebung der Lieferung von Materialien für eine Wasser- : thek autgesl u bestellen. Zum Zwe>e der dfentlihen Zustellung | dabei vermerkten Zeit und dem dabei vermerktea s fe: D M Warn, Min A Be | 1 Gut N S Le Ba eie | Wle 0770 Ql M ee Wo fat S6 | 2) Aufgebote, Verlust- u Fund- [LE_ ot 6% Wnionitwatei anittota T A L Sr E 7 n e 1 L, E d, U ,95 d., G D C L 1A p . 909, pe n, den t ârz f B Ü ú n E M a e E, G W E O O g | Butlion vel Mde in ae Are N sachen, Sustellungen u, dergl, | Natebues, do 2 Ma |" Soveln, dn P Mise men Rbge teln [0 daf Beflogies de Salt pee ng: Ruhig. Paris, 3. April, (W. T. 8. / : B | ) itl e P Sten. Eu (e 2 B) nte, | Beh E De B E B R | d Stan, Mo Bn au nt” Le O qug en, aOE vreme gee B zua Se B d c (O ey C P e e S Be e 0 U f Ä M j ( Bremen, 3. April. (W, T, B) (Börseishlußberi@it.) A ober-Jaut S, in 30/8, Mai 303, ai - August 31, an ente von a L en Die Bedingungen für die Lieferung, [f et Albin Hes. Geb am 1, Olidbet 1008. ta S$wefig, zu D O Aae Lmie: RE Be Äm Mies ta Peb, L A M Dit Verurteilung des Beklagten dur vor- e fie Bee" Dise" Moers | ding df ** Ba teen _(W X D) Juva-Raf {ee go | Sin sharlbe Bim erni L E 2E M} Séenutinn Seba Ser Mini, Code | ewalt Cob i Aee fag rit eer Gie: | Pen agt gegen ibren Ghemayn tue jn | L208 (olftrtabares Hrteil ur Sablung von 111 4 l, h e Wfssiziele Notierungen | ordinary 40, ankaziun —, Teilangebote werden nit berüd>sihtigt. A : *‘ V des am 10. Jun n Oberneubrunn leßt in Makrauten j-ßt unbekannten Aufenthalts, | Unterliedei ba wohnhäft, jegt unbekannten Auf- » j i Baumwolle. Stetig. VPpland loko mibd1 Antwerpen, 3, April, (W. T O) Paltot ci, erù gl. Angebote sind na< Maß- 4 ishers Martin Heß, ist dur< Urteil des Herzogl. | zule a / j Un : Jey Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen r M : S B. : + } gabe des beim „Reichsanzeiger“ ausliegenden bezüglichen Formulars |} Fleischer f wegen Ehescheidung, mit dem Ar trage auf Scheidung | enthalts, auf Grund des $ 1567 B. G.-B,, mit dem Verhandlung des Rechtsstretts vor das Königliche Raffiniertes Type weiß loko 22 bz. Br., do. Ayril 22 Bu, | Lusiuferti = Amtsgerihts Eisfeld vom 21. Juni 1901 mit Todes | wegen Sbesdelung, mil dem Ar krage auf für den | Antrage: die zwishén den Streitteilen am 12. März ndeung amburg, 3. April. (W. T. B) Petrolez if. ; j } z L 2 IMIGNNIOEN, H ; 1896 für tot erklärt worden | der Ehe n) WELUTLETUNG DRD g ntrage: die j | Amtsgeri<ht in Magdeburg, Halberflädterstraße 131, Gewitst 0,800 ° loko mat B A E | Sbmali April 199, 20 Iunk-Zuli 224 Br, Fest. —- Bezirksfinanzverwaltung in Ste" 97 April 1909: Vergebung Die Grben des verstorbenen Grns Hef, insbesondere | Aablen jur mündlichen Verbandloag des ebisirets | 29 A Ties ft bee ob (Bullen Se ix C G Ad A Beta Me Mad A amburg, 9. April. . L. L, asfee. (Vormittags, New York, 3. April. (W. T. B.) (Shluß.) Baumwollepreis | der Lieferung von 200 Wei enlaternen für di i n V hessen etwa vorhandener Chegatte bezw, Kinder vor die vierte Zivilkammer des Köntglichen Landgerichts erklären, Die Klägerin ladet den Beklagten zur D r e 6 1 e % N Y o E M, ; A 4 s d é bericht.) Good average Santos Mai 394 Sb., Sevtember 334 Gd in New York 10.00, do, für Lieferung per Juni 9,59, do, für | bahnen. Anschlag 80C0 Fr Sicherheit 490 e A fig E e s t e Erb echte Przobl bi Allenstein, Zimmer 98, 11 Treppen, auf den | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits bor die Bebat e ris P Münz Log n A Ha i iz S 4 e oes 2c. Ernst Heß als au ins- 22. Juni 1909, Vormittags s u H ‘r der vierte Zivilkammer des Si RLDEeTis, io Delge, Gerichtsschreiber des Königl. Amtsgerichts. 1. ersuungöjachen. S : a » 6. Kommanditgesellschaften auf Akti d Akti I M belorbers gegen den Nachlaß seines Vaters, des am Tulsomerung, Pes bei R Sas M au n j ps R e a f Fun Ale Bet Ret ay [1705] Oeffentliche Zuftellung einer Klage. S ago, erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. ' 7. Erwerbs- und Bd <aftsgenof 2 ift engefells, T 10. Juni 1900 verstorbenen Fleishecs Martin Heß | gelassenen Anwalt zu A C Fu E 9 Uhr, è i ér u f t Anwalt u “bestellen Nr. B. 3249. Der C. F. Scher in Zürich 1, 3. Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. c Î Cr NZCi A 8. Niederlafsung 2c. von n dit8ar f Uten. Ÿ und dessen Ehefrau, Aline geb. Henn, spätestens im | öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage | daWten Fe S ffes il Seh. Zustellun " wide dieser F oann. Rechtsanwalt Eentil in B Verla e T L pi omgungen 2. E 9. Bankausweise. eue Ga Ÿ Aufgebotstermin am MRUUD, O e M “Allenstein, den 31. März 1909 using der ‘Klage bekannt gema. Bata E Net Edin, Dae Mdbest i: ; EEEN, Preis für den Raum einer 4gespaltenen Petitzeile 30 d. 10. Verschiedene Bekanntmachungen. ; Ÿ 1909, Vormittags 9’ Uhr, bei dem unter- Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. Wiesbaden, den 31. März 1909. tephan Liebmann, zulegt wohnhaft in Wiesbaden, } zeichneten Amtsgzeriht anzumelden, widrigenfalls ohne Ae ers La Der Serihtöschreibér des Königlichen Landgerithis, | E i bee met von e En er ea prote anf

( e , z6 L t Erbrehte Erbscheine hinter | [1700 Oeffentliche Zustellung. t A M L) 1) Untersuchungssachen Renn ragene neue Bie aler [gange soli der Parbseie qun Dante 16 ter 1802 9 D 00 Pn Bee rad des | D ae Boten tale same Vier Ga | (De maten Gute Bothe tete: Let | l, gee Teatie Pet S car, | 108 tf L Pete: t Jed wt e M S [1662] Strafvollstre>uugsersuchen. Berlin, den 23. Februar 1909, wird, gerihtli<en Dokumente voni 29 März 1833 seinen Y Heß ausgestellt werden. ; N De D L agt de den Klägerin, dur< Rechtsanwalt Kur vertreten, hat | uar und 2, id ter Prot fturk iben, it dem An- Gegen 1) Paul Lorenz. geboren am 31. März | Königliches Amtogericht Berlin-Mitte. Abteilung 84, Leipzig, den 5. April 1909. Halbbruder Bernard Hune-winkel als Brautschaßz Uad E Gisfeld, den 31, Zett L) E E RILLD I Neven, old “eut in | geden iten Ehemann Karl Klein, Schmied, früher | 202 O RE s Prote Lee A 6 “Is F 1883 in Friedribshagen, Kr. Niederbarrim, evang: lis, | [1869] Allgemeine Renten- Capital- Abfindung aus dem Hunewinkelshen Kolonate unz [E Pa eE Ie Ba Ih Marl caeveiter Yrieort Vrovert N ‘velt ev ute l f Sv eMAen wohnhaft, jeßt ohne bekannten Wohn- | (rage, den Beklagten zu E 200: Fans: be 2) Offar Krüger, geboren am 9. November 1885 | Aus dem Nahlasse des Regierungshauptkafsen- und Lebensversicherungsbank Teutonia, dem ganzen elterlichen Vermözen. Die Z hlung L A [1688] nr O e Ea L15671 B G BEs 4s Aufenthaltsort abwesend, Beklagten, zum K. i R ers v Zir DaR Frans Ln n Fe- in ggteu Weißensee, Kr. Niederbarnim, evangelis, budhbalters a. D., Rechnungsrats Wilhelm Reppin Dr. Bischoff. Dr. Korte. {teht in Len Raten von 100 Talern am | Die dem Buhdru>ereibesiger Gustav Vormanu | jj, (Che der Parteten zu heiden. Die Kläzerin | Landgeriht Zweibrü>en Klage wegen Ehescheidung | pruar 1909 an ¡u bezablen und die Kosten deg St pn E Gn geborey am 7. März 1879 in | in Stettin find folgende Wertpapiere entwendet | [1664] Aufgebot. L. April dieses Jahres zum ersten Male, ohne Zinsen, | in Hannover, Rebertftraße Ne. 4, Anfang Februar | ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des | mit dem Antrag erhoben: die am 23. Dezember 1899 Rechtsstreits zu tragen. Der Kläger ladet den Be- D édtans q o opt - s Der Pfandschein Nr. 959r, den wir unterm | Eingetragen 0x docroto vom 30. April 1833. Ab- M} 1908 oder um diese Zeit übergebene Vollmachts- Rechtsstreits vor die zweite Zivilkammer des König- | vor dem Standesbeamten in Zweibrü>ken geschlossene | ksagten zur mündlihen Verbandlung des Rechts- br T6a4 ‘in Riga in Melaee Ta, Mär4/21. Fe- bi " 6 erbishe amort. Anleihe von 1895 Nr. 639435 | 25. März 1895 über den von uns für Herrn Gustay | getreten an den Lehrer Otto Heinri Schmedtfran |} urkunde, inbaltli< deren ih ihn zum Abschluß von lichen Landgerichts zu Baußzen auf den 14, Juni | Ehe der Parteien aus Verschulden des Beklagten L | streits vor die Kammer 1l für Hardelsfachen des auge 4 a ga in Rußland, lutheris<, 7 464 à 405 “s. Menzel, Gelbgießer in Hirschberg i. Schles, aus- | zu Nienkerk am 15. April 1842. Die Gläubiger Nechtt geschäften für mi< ermächtigt habe, erkläre | y 909 Vormittags ¿10 Uhr, mit der Auf- | scheiden und dem Leßteren die Prozeßkosten aur Last Großh. Landgerihts zu Mannheim auf Samstag, ú werda Poatia sind, soll eine dur yollslre>bares f Togg darisdje 40/0 Goldrente Lit. O Nr. 162396 | gefertigten Versichervngsschein Serie A Nr. 80 886 | werden aufgefordert, spätestens in dem auf den i hierdurh für krafilos, forderung, einen bei diesem Gerichte zugelassenen | zu legen. Zur mündlichen Verhandlung des Retts- den 5. Juni 1909, Vormittags 9 Uhr, mit brr n 1909 En Bersegbgeridts L bom 16, Fe Lit S bom 1. Juli 1882 ausgestellt haben, ist uns als ver- | 23. Juni 1909, Vorm. 11 Uhr, vor dem Hannover, 17. März 1909. Re&tsanwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der öffent- | streits ist Termin in die öfentlihe Sihung der der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte gas h r Verleßung der Wehrpflicht er- it. B Nr. 92982 à 500 F[L. loren angezeigt worden. Wir fordern hiermit zur An- | Unterzeichneten Gerichte, Zimmer Nr. 1, anberaumten E Gustav Stresemann, lien Zustellung wird dieser Auszug der Klage | 1. Zivilkammer des bezeichneten Gerihts vom zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e der E hae strafe von 160 46, im Nichtbeitreibungs- hu Moskau-Kiew- Worones<h 4 0% Obligationen | meldung etwaiger Ansprüche bezüglich des bezeichneten | Aufgebotstermine thre Rechte anzumelden, widrigen» Lokomotivführer a. D., bekannt gemacht. 28, Mai 1909, Vormiitags 9 Uhr, anberaumt. öffentlichen Zustellung wird dieser Äuszug der Klage falle eine Gefängnisstrafe von 32 Tagen vollstre>t | Nr. 168346 à 1000 4. 5 4 Wp Pfandscheins auf mit der Ankündigung, daß, wenn | falls ihre Ausschließung mit ihren Rechten erfolgen | Hannover, Arndtstraße 30. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts | Der Beklagte wird zu diesem Termine geladen mit bekannt gemacht. werden. Es wird ersucht, dieselben zu verhaften und | d. Außerdem siad 12 Stü Griechische Anleihe | innerhalb dreier Monate, von heute ab ge- | wird. h Die vorstehende Kraftloserklärung wird auf ge- Bauten, am 30. März 1909. der Aufforderung, einen bei dem Prozeßgerichte zu- Mannheim, den 30. März 1909. an das nächste Amtégericht iwe>s Strafbollstre>ung | von 1881/4 à 500 Fr, entwendet, deren Nummern re<net, ein Berechtigter si niht melden sollte, der | Rheda, den 29. März 1909. N ri<tli<he Anordnung zum Zwette der öffentlichen ———— gelaffenen Rechtsanwalt zum Anwalt zu bestellen. Brandner, abzuliefern, sowte zu den btesigen Akten 22. J. 845. 08 | vorläufig niht angegeben werden können, deren Ver- | Pfandschein für n tig erklärt werden wird. Königliches Amtsgericht. I Zustellung bekannt gemacht. [1702] Oeffentliche Zustellung. E 272/09. Gerichtsschreiber des Großh. Landgerichts. sofort Mitteilung zu machen. kauf aber als verdächtig angesehen werden kann, wenn | Leipzig, den 5. April 1909. 8 E E : Haunover, den 30. Véärz 1909. Die Ehefrau Anna Kaiser, geb. Diedrih, in | Zweibrücken, 2. April 1909. [1695] Oeffentliche Zustellung Berlin, den 29. März 1909. er mit den zu a—e genannten Papieren zusammen Allgemeine Renten- Capital- (831] K. Amtsgericht Vöblingen. L Gerichtsshreiber Königlichen Amtsgerichts. 6. Hannover, Gngelbostelerdamm Nr. 64, vertreten dur< Der Gerichtsschreiber des Kgl. Landgerichts : Dex Wiierimisee . Lalwin : E 5 Heiße Der Erste Staatsanwalt beim Landgericht 1, Pee E Nachricht wird zu dem Aktenzeichen und Lebensversicherungsbank Teutonia. Der Joh S Aufgebot. i [1668) Bekaguntmachung. Rechtsanwalt Wahrburg in Lemgo, klagt gegen den Neumayer, K. Kanzileirat. rojeßbevollmädtigter: Rechtöanwalt Keseler in [1&1] g er\agung, te ‘dea 20 Dr. Bischoff. Dr. Korte. afladi, het alombote, Bauer und Grohnmeifter | Our Ausschlußurteil vom 24. März 1999 ist | Ziegelarbeiter Eduard Kaiser, früher in Lage, jeyt [1693] Oeffentliche Zustellung. tülheim-Ruhr, Notweg 11, klagt gegen den Schlepper

In der Untersuhungsfahe wider den Rekrute Stettin, den 28. März 1909. 1663 in Magstadt, hat als Abwesenheitspfleger den Antrag ( Röhlich, | unbekannten Aufenthalts, wegen Chescheidung, mit z x

inri Gerard aus dem Landwehrbezirk 11 Mül: Königliches Amtsgericht. Abt, s, T ee E e ive! cla geftellt, seinen Bruder Johann Erhard Schmidt, Tore Me al ui 1869 zu Berlia, sür tot ecfláté | dem Antrage, Fürsiliches Lanbgeriht, (0lle Ube evollizähtigter: Rebttanwalt Bode zu Halberstadt, | Anfn Ggsadia, früber in Helhen, iebt unbekannten aufen i. E, wegen Fahnenfluht, wird die in Nr. 60 | [1868] 11. August 1908 über den von uns für Frau Jo- T am Februar 1840 zu Magstadt, O.-A; worin Als eitpunkt des Todes ist der 31. De- | der Streitteile heiden und den Beklagten für den ; ' , f fa 1909 des Deutschen RNeihsanzetgers veröffentli@te Nachstehend verzeichnete Wertpaptere, nämli<: hanna Heleaa Hents<hel, geb. Anders, in Bunzlau ngen, na< Am L:

B i tav Bremer, früher zu | Zahlung von 20 (zwanzig) 4. Der Kläger lade

- erika gereiit und verschollen c tellt. huldigen Teil erklären, au< verurteilen, die Kosten | klagt aegen den Bäder Gus a. nte ri d

abnenfluhtserklärung wieder aufgehobev, da die | 1) 4 300 Numänische 4 9% amortisierbare Rente | ausgefertigten Versicherungss<ein Serie A Nr. 50 710 Lrot duer Tren. ¡An den Bershollenen ergeht des- Rid fes 24 tri 10A bes Retöstreits zu éragen, und ladet den Beklagten ber Behauptun, dah sie ibe: Stelle alé Skübe der In E mindliSen Verhandlung des

ründe derselben weggefallen sind. von 1894 Nr. 028 829, vom 15. Oktober 1873 ausgestellt haben, ist uns | Freieze, “ufforder!ng, sich spätestens in dem auf Königliches Amtsgericht Be1lin- Mitte. Abteilung83 a. | zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor Hausfrau auf Érsuéhen des Beklagten, mit dem fie heim Ruhr auf ten 5. Juni 1909, Vormittags

M Es i. B., den 2. April 1909. 2) Æ 300 Shles. 37 0/, Pfandbrief Lit. C Ser. II1 | als verloren angezeigt worden. Wir fordern hier- 11 Ut On Oktober 1909, Vorm. : N Bekranutmachun die erfte Zivilkammer des Fürstlichen Landgerichts zu verlodt war und der si< mit thr bald yerhetiraten | G Uhr, Zimmer 28, Zum Zwe>e der öffentlichen

Königliches Gericht der 29. Division, E 0 34 0/0 Preuß. Pfandbrief Lit. Q XV11 E baieinetn Gd Sager Fuprlige bezüglich beraumten ifauboittccaine ¡n melde m Ra bein Aufgebotsverfahren jur Bird der Todes- DL Ub gs lapcs ‘Rulsoederunte enen Va ven wollte, habe aufgeben üsse, und daß n Shamd Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt ge-

i S J 7 / S ung Cmeien P andsheines auf mit der Ankündi- | seine T deserklärun; P ] ist die vershollene, am 6. Januar 1867 in r D | der grundlos zurü>zegangenen Verlobung ein Schaden- | nat.

Tee | 2 M Nr. 4491, gung, daß, wenn innerhalb dreier Monate, von er arung erfolgen würde. Ebenso ergeht erklärung ist die verschollene, 1b wohnhafte | dachten Gertchte zugelassenen Antvalt zu bestellen, ru< für Gehalt und Lebensunterhalt zustehe, | Mülheim-Ruhr, den 29. März 1909. “e T Gil 1 06 Ses. Bodenkredit Aktien Bank | beute ab ger-<net, ein Berectigter fich nicht cel" Verschollenen erteilen ba M Ne des Maria Katharina Geiger dur Ausschlußurteil vom | Zum Zwede der öffentlichen Zustellung wird dieser Tilt ban Ae rage, den Eflagien LfiendiEtid C Ver: ÿ Bad benT.

Ser. I1I1 Lit. E Nr. 08388, 9 7 2 m Aufforderung, G C - Auszug der Klage bekannt gemacht. 2 ei E 4 / “ahe Zastegperus- 11 Funde | S L g S Beda ie But 1 Dri S L S wb fe fe | Qi fax eun E L Rer 8 Mt Wte n L R A A er. XI Lit. V Nr. 04036 Leipzig, den 5. April 1909. / 1 Anzeige zu machen. 4 C E A A LN Y Begemann, Landgerich!sfekretär, l d das Urteil für vor- n : Jacen, Zustellungen U. dergl. 2 e 4 L Su, Bodenkredit Aktien Bank s Mgen Renten Capital- Vöbliugen, A F, i i 1 Ba ILO 28. Mez 168d Gerichtsschreiber des Fürstlichen Landgerichts. Ir agene nund A N Un Die Gle ladet | ; Be be Uma M L E 6 er, E r. , @ f P 1 p , P 6 P A p) 1 i 2 1) 3 4 / ; ; Das Kal. Amtegeri@t Ludwigshafen a. Rh. hat | _7) 4 300 4 9% Shles. Bodenkredit Aktien Bank E Dr. Bis car angobank Teutonia, Veröffentlicht dur Amtogerihtssekretär Schober. Der E E a, b 14 eo ean in Solingen Rechtöftreits vor das Königliche “Amisgericht ju Tebilten Richart: Den in Nees früher in Posen heute folgendes Aufgebot erlassen: Es werden biemit | Ser. VII Lit. B Nr. 03749, [846] Aufgebot [1851] Aufgebot k U A De Ero tiater : Rechtsanwalt Dr. Primavesi Gröningen auf den 15. Juni 1909, Vormittags Gartenstraße 4 bei Brill wohnhaft, unter der Bes die Inhaber der nahbezeihneten, auf den Inhaber el Æ 300 34 9/0 Schles. Bodenkredit Aktien Bank - Der Drehsler Ernst y 8 d L Stei S Nr. 4812. Die Landwirt Johann Ziegler Eh Y [1682] teil des unterzeihneten Gerichts | j “Eiberf ld flagt “gegen seine Ehefrau Katharina | 9 Uhr. Zum Zwe>e der öffentlichen Zuftellung hauptung, daß dec Beklagte dem Kläger auf Grund lautenden, zu Verlust gegangenen 34 0/6 Pfandbriefe | Ser. I Lit. R OO0T, hat das Aufgebot seines an eblich Vit en zu Solingen | frau, Barbara geb. Forschner, in Wieblingen hat j L R ‘100 ist ‘der "verschollene Tischler eb. Wodarsh unbekannten Aufenthalts, wegen Che- | wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. des Sculdver|prechens, d. d. Magdeburg, den 18. Des der Pen Hypothekenbank ti Ludwigshafen E /o Preuß. Hyp. Aktien Bank Serie XV1 Sparkassenbuhs Nr 49637 ver Spa!kasse j G beantragt, ihren im September 1882 nah Amerika 6 ay h Geh Das ¡ulegt wohnhaft bruo mit dem Antraze, die zwischen den Parteien | Gröningen, den 23. März 1909. zember 1907, 250 H verschulde, mit dem Antrage, a. Rh., nämli 1) Ser V1 Lit. B Nr. 2435 über | “r. C über den Bet1ag von 600 44 M laut “wi L Dr (Brooklyn) ausgewanderten und seit 1884 y [ une Noon "a N das Ibs am 24 Februar |! y dem Standetbeamten zu Langenbielau am Wenzel, : den Beklagten kosterpflihtig zu verurteilen, an den 1000 é auf Antraa der Maria Geshma>, Oeko- 29 0 E, Fealau Oberschles. Gisenbahnobli- Der Inbaber g ea Gs LOER La R ollenen Bruder Martin Forschuer, Müller T E in Stettin fa Vor: Hurteiotte Caroline Albertine 12. August 1899 ges<lofsene Ebe zu scheiden und die Gerichts\{Greiber des Königlichen Amtsgerichts. Kläger 250 46 nebst 59/6 Zinsen seit dem 1. Januar nomenwitwe in Neustadt a. d. Aish, sowte A 100 T ler K spätestens in dem auf den 18, Septemb 1909" boren 10. August 1860, zulegt wohnhaft in Wieb- E Don as t t gewesen mit Anna Caroline | Beklagte für den allein huldigen Teil zu erklären, der 1852 Oeffentliche Zustellung 1908 zu zahlen. Der Kläger ladet den Beklagten zur 2) Ser. XXTI Lit A Nr 1004 über 2000 4 und as valer Krakau Oberschles. Eisenbahnobli- Vormittags 9 Uhr, vor d y Leric ; | lingen, für tot zu erklären. Der bezeichnete Ver: | n M of für tot erklärt worden. Als Beklagten au< die Kosten des Verfahrens zur Last | | F e <-n der offenen Handelegesellshaft in | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Ser. XXXIIT Lit. B Nr. 3746 über 1000 4 auf | 9ation Nr. N 118, Gericht, Zimmer Nr. 10, anb eh en M neten s{<ollene wird aufgefordert sih spätestens in d E Teßmann (Deth'o ), ist der 31. Dezember 1891 4 E Der Kläger ladet die Beklagte zur münd- D En C Dierke Nachfol er, in Berlin Olden- | Königliche Amtsgericht. in Posen auf den 19, Juni Antrag der Anna Bader Witwe, Haushälterin in | 12) 100 Taler Krakau Oberschles. Gisenbahnobli- termine seine Re<te an umelden und di Os. auf Moutag, den 15. November 1909 Vor- ar E ante zar i lichen Verhandlun 4 des Nechtsstreits vor die 6. Zivil- pro D 44 Pro ébbévollmächtigter: Rechtsanwalt | 1909, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwe>e der Denteetis P o tsteis sn Qn an p h Malkwig Kreis Breslau, abhanden ge vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung E me ags 4 ie E dem unterzeichneten Gericht, / E ti den 20. März 1909. kammer des Königlichen Landgerichts in us Ge S A ra Berlin, Kurfürstenstraße 84, genen s wird dieser Auszug der Klage , j ' , 9 de erfolgen wird. eilung IV, Zimmer Nr. 4, anberaumten Aufgebots- H ‘öntglihes Amtsgertht. Abt. 26. auf den 12, Juni 1909, Vormittags r, den Bäckermeister A. Vrieskoru, früher in | bekannt gemacht. Vorm. 10 Uhr, im Sigungssaale 11 des K. Amts- | kommen und anscheinend gestohlen. Dies wird auf | Son termin zu mel g Î Königlihes Amtsgeri@t, t O ee 2 : gegen ; 31. März 1909. Refe bel bem K Amtagerithte e eere fre | Zannt gemah O nelógeseBbudhs Hlerdur bes | G0lingen, Kóntgl. Amtggeriht. 3 folgen witd. An alle, welche Auskunft über Weber ier: f (1870) nhurteil vom 27, März 1909 ift die | zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Swede der | rid! Gbausseestraße 77, est unbefannten Aufent. | P ‘Cerlhtoschreiber des Königlichen Amttgerihts. ete bei dem K. Amtsgerichte hier anzumelden und 7B mas. Ea Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht : Durch Aus\!ußurteil Rat PCHMENIT 20 Neichs öffentlichen Zustellung wird dieser ÄÂuszug der Klage | nündlichen Verhandlung des Netsstreits vor die [1698] Oeffentliche Zustellung. tens E B E S Be ae Der Grie A vit (Tie Firma Gebrütet werte Pfort tret G: be Merung, jpüteftens im Aufgebotstermine dem : S e 1888 Lil. A “ne 16 067 fiber 5000 M bekannt gemacht. L Raminzs für Handelssachen des Königlichen Land- Die Firma Ernst Müller zu Zwickau, vertreten j , i De n Pforten, vertreten er nzeige zu machen. N ZLELYE V0 R E f Elberfeld, den 29. März 1909. : its11 in Berlin, Tempelhofer Ufer 29/31, IL. Sto>, | dur< Rechtsanwalt Lehmann daselbst, klagt gegen Ludwigshafen a. Rh., 1. April 1909. [1867] dur Justizrat Dr. Schmidt in Gera, hat das Auf- | Heidelberg, den 30. März 190 y für kraftlos e:klärt worden. f J ge D E : 1909 A R ç ¿ber in Qwid> e Weist, K: Dhersekeciór. o | ebenve Anbeteireter Mi e Gpremens ae | gebot des dbr gebdrigen Fürst: Meif 1, L L | Der Seh: Amttgeridt, 19. } gönialiches Amtsgeribt Berlin, Mitte. Att. 838. | {707} Oeffentliche Zuftellung mittags Uhr, Zum wee der öffentli | jeyt vnbefanuten Aufentbalts nes Kufeteten t t, K. Obersekretär. „Inh / en der Dresdner Bank: | 1 , d. d. Gera, den 17. Dezember ; er Gerichtösshreiber: Göbelbe>er s nig T Rh Z A Uh fts tellung wird dieser Auszug der Ladung bekannt | dem Antrage auf Zahlung von 183 46 79 Z nebst Nr. 89 343 über 1200 4, Nr. 89 344 üh 1200 über 11 500 4 mit Zinsen zu 47 v dert 5 ; 167 VBekauutaachung. Der Metalldrü>ker Karl Friedrih Hinz zu Branden- | Zustellung em Antrag ng'T [1683] Aufgebot. ü h AEEE A „vom Hundert vom i : [1671] E 97. s 2 mächtigter: | gemacht. 5 9/0 Zinsen seit demz13, Januar 1909, und ladet Die gewerblose Nufina S{illi in Mülhausen "ea j aas 5 eil 1909 Firma Gebr. Keil ‘je Fothek n n Cu der (l Semeinden e got ¿wes Todeserklärung, / v E Nort e E N 17396 e us 4 P S obi, U n Me y Berlin, den 25. März 1908. ¿ den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des De Mean dur Bu Pee aannalie Juslizrat : Polizeidireftion des Grundstücks Blatt 3611 “de Srunbbads, heitspfleger, hat beantragt “din beesGollznon “en i 71337 bex g R Deutschen Retchtanlethe yon Ehefrau Marie Anna Elise Hinz, geb. Bebert, | Behnke, Gr tGGreider des Koniglichen Land- Or SLIirons N S T T, R L N , r. _ . o h c ü r E r I 2 4 . y ® . un ® ) . , oœgesand und Dr. Baum da i Fol. 3721 des Katasters für Gera, 1. November 1862 in Sulz geborenen Ferdinand y 10S über je 200 M für Fratlos erklärt worden, } früher zu Brandenburg a. H, jeyt unbekannten Auf- Defferciise Bifonuna, d'uhe. m: wee der öffentlichen Zustellung wird

4 .: (Unterschrist.) den Restaurat Ba j der Miktnelen gp ebot des 34 0/olgen Pfandbriefs “Aufgebot. Wilhelm Paul Max Hube in ‘Gera, Veautraat, Burgmeier, zuleßt wobnhaft in Phönix, in der Verlin, den 27. März 1909, enthalts, auf Grund der $$ 1565 und 1567 B. G.-B,, | [1691]

der Aktiengesell‘haft für Boden- und Kommunal- [100924] Aufgebot Der J C 7 h e j Düsseldorf, Könfgs3- | di sec Auszug der Klage bekannt gemacht. n & nhaber der Urkunde Gra t M / | Berlin-Mitte. Abt. 83a. dem Antrage: die Ehe der Parteien zu trennen und Die Firma Debüser & Co. in Düsseldorf, Köntg eser ¡ug 1 Nevi e 0d G ringen baer, 66 beant Jagte feriigte Ra A amar ree oa E in dem auf Sonnabend, den T mert shtestens für n G g mte en a in Amerika, die E A ; di Beklagte für den as [Seiden Teil zu [e allee n e, Pro lenbevolmb@tgter: MESONE W Aduiililén, ERLLAE gtlt j y ; ° r | Vormittags 107 Uhr, vor d terzei 1 | wird aufgefordert sich spät / März 1909 ift die | klären. Der Kläger ladet die Beklagte zur münd- | Appelbaum in Düsseldorf, klag gegen 2 OREEN E Es, E S LES R

Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätesteng | 4 15 000,— auf das Leben des Kaufmanns Josef 0 nan - Dor oem unterzeichneten g \ spätestens in dem auf Dur Ausshlußurteil vom 27. März f 5 des Rechtsstreits vor die 4. Zivil- | Hofbauex, früher in Dortmund, jeßt unbekannten

in dem auf Mittwoch, den 15, Dezember 190989, Mordcha KNlepfisch in Stri>orv, jeßt unbekannten N f Zlintmer Ne. 9, anberaumten Aufgebots- Dienstag, deu 19. Oktober 1909, Vorm. Schuldverschre!bung der 3j 9/atgen Deutschen Neichs- [ichen Daran Bn lid u dgerichts “a Potödam Aufenthalts auf Grund der Behauptung, daß Be- 6 E m EPRIO PUNAS R: TLMES

Vormittags 9 Uhr, vor dem unferzeichneten Ge- | Dr!s, geboren am 6. Dezember 1853 in Warschau Fune eine ¡Rechte sgzumelden und die Urkunde | 1A Uhr, vor Gr. Amtsgericht Lahr an- anleihe von 1887 Lit. O0 Nr. 3590 über 1000 „6 | kammer e A ul ttags 9 Uhr, i t flihtet, der Klägerin für im Jahre 1906 D - ind h nvaliditäts- A,

rihte, Saal Nr, 45, anberaumten Aufgebotstermine | ist dem Berechtigten abhanden gekommen. Bo ipulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der | beraumten Aufgebotstermine zu melden, widrigen- | für fcaftlos exklärt worden. mit des Ratten: p bei vit gedachten Ge; fäuslich erbaltene Waren 32 nebst Zinsen zu zahlen, ) “Mie Prima Ô

Urkund Ic é h c S - seine N-<hte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, sgenwrtige Inhaber dieser Police wird aufgefordert, /* vafgiks 53 p ‘0E M 1908. wélihe Aug eerclärung erfolgen wird. An alle, h grortim den 27, März 19009, richte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwe>e | mit dem Antrage auf Zahlung von 32 4 nebst vier

en M Nen mina der Urküntew zu Sea, ree die De L ins Das Fürftliche Amtsgericht, Abt, 3 zu erteilen vermögen erge ble Q LUenex E Aae M dex öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der | vom Hundert Zinsen A E ein [1460] Bekanntmachung. 1 n e 1 ». S , / i h u . 0 " 4 traßburg, den 1. April 1909. erklärt und eine neue Ausfertigung erteilt wid d sür Ziv -Proz Sachen. spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht An- Der Erb!hein vom 12, Ap.il 1905, ausgestellt ias geme März 1909. (t Le elieca. Die Klägerin ladet den Be- | Wir bringen biermit zur Kenntnis, daß in dem

Kaiserlibes Amtsgericht. Verlin, den 1. März 1909 [1680] Aufgebot. ¡eige zu machen. vom Ami18zericht in Posen, nah dem am 2. Februar Schröder klagten zur mündlihen Verhandlung des MRechts- Bezirk 24 (umfassend Berlin Stadtbeziröe Victoria zu Berlin Der Kolon Hubert Hunewinkel aus Ems Nr. 17 | Lahr, den 13. März 1909. 1905 zu Po'en verstorbenen Rentier Isidor Rosen- als Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts. streits vor das Königliche Amtigericht in Dort- Wilbela Sulge ‘Filischube und Pantoffel/abrik,

[100595] Zahlungssperre. All Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgericht Amts D tefträger a. D. gemeine Versicherungs. Actien-Gesells{haft. hat das Aufgebot zum Zwe>e der Ausschließung der + Amlsgerichts. feld, ijt du < Beschluß des hiesigen Amtsgerichts nd auf den 15. Juni 1909, Vormittags i Arnéberg hal as Aufgebot der Mitth: eer Iu D. Bef endes Generaldirektor. Gläubiger der nahftehenden, in Abteilung 111 Nr. 1 (L. 8.) Frey. bom 2ò. März 1909 für kraftlos erklärt worden. | [1706] 10 U A di Gum Zwe>e der öffentlichen V E A AUA O e Kreise Stormarn

eD. t , i F angebli abbanden gekommenen Schuldverschreibungen [1665] Aufgebot. A anes 1 Í bon Nordrheda - Ems | [1674] Aufr Dies wind zum Zwe>e der öffentlichen Zustellung ls Es ret Ret n eeit B rat Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt únd Segebera)- an Slelle: dés. Hetun Jobantiés Sule-

uf. Ó der konsolidierten preufisGen Staataanleihe: Der Pfandschein Nr. 561 s, den wir unterm | Nr. i. 137 Taler 10 Sutegresiea ug s 31. Aue 105; 1908 is in Jena der in Lappliu “Male I 99. März 1909. Salinger in Oppeln, klagt gegen thren Ehemann, ge L 4 den 29. März 1909. mester Herr Otto Ewald, Bleicherei, Wandsbek,

8 bon 1894(340/0, vormals 4 0/0) Lit, F Nr. 375 443, | 12. November 1895 über den von uns für ju Sau August 1925 als Sohn bes dortigen Pfarrers s ‘euzel, frü J l inssir. 7

' errn | vers{huldet der Kl g ib den Ginlieger Johann Kreuzel, früher in Nafsadel, |- | S its. | Vereinsstr. 7, Br pg Á S ros L M di 506 Vie Sn Bott L, Keftaurateur in a geri<tli<hen SHulddokumets fo T G O Charlotte: Wan eb. Mamdohr ¿ dessen befrau des KönigliGen Amibrericits Abt. 24, jeyt unbikälinten Mas Degen N 16s Verh ees Uer d 4 hum A R ENE E E REO I I ernannt

i ; : L L ‘n, enau (Neg. - Bez. | dem minderjährigen Kinde des y j / E G E E mit dem Antrage: Die Ghe zwi\hen den Parteten s orden ift. m Dal (A019 Li B M, 246 485, Ui m | Ren fac m See | worn aut det Danerid l End "int ace Le alt PeCn Bp Wilhel Cnt Komdote, f E ae ful E je rgen l a Ten Befgt | geNdBte V Diffe, Batik | Beit d t , . , . eite r e e e este en, 1 ; N ( qi ü j de dem u e e 4 C N V1 l ¡O : p t bj E A e ns D U L B B C L %| U L El e Dec C dem Auésteller, dem Königlich preußischen K!skus, bezüglih des bezeichneten Pfandscheing rüche f j M ¡Leikrud Hunewinkel herrühreud, | Darlegung ihrer Verwandtschaft bei dem Nalaß- Dresden Abt 1X als Lehnhof in Abt. 111 Ziffer O u Nr. 65, auf den 7 Juni 1909, | in Magdeburg, jetzt unbekannten Aufen1hal18, unter f vertreten dur< die Haupt"erwal'ung der Staats- Ankündigung, daß, wenn innerhalb breit l mit der | gegen tährlihe Verzinsung zu 24 %/ und Verpflibtung | pfleger Rechtsanwalt Dr. Werni>k in Jena melden. unterm 7, Februar 1861 eingetragenen Kauttons- | Oppely, Zimmer Nr. 65, au s 2 er der Behauptung, daß Kläger dem Beklagten die laut Der Vorstand. , vaß, r Monat üdzahl É RP A2 j / | Vormittags A1} Uhr, mit der Aufforderung, | der g, S oj . Venzky, Königlicher Kommerzienrat. s{ulden verboten, an den Inhaber der Papiere eine | von heute ab gere<net ein Berechtigtex sich nicht Lot g “Boetacaen Ca oNener vom d ALA L den Grote G Toaleveadi Uo en e 1000 E teaietd) Taler Utt saltienr | inen ba dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt * Klagerehnung verzeichneten Schneiderarbeiten zu der A. Venzky, Königlicher j N old acn y . . v (