1909 / 96 p. 4 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Nachrichten über den Saatenstaud im Deutschen Reich um die Mitte des Monats April 1909, J Personalveränderungen. Abshiedsbewilligungen. Im Beurlaubtenstande. } Neumann (Recklinghausen), Dr, Lindemann (II1 Berlin), Dr.

Zusammengestellt im Kaiserlihen Statistischen Amt. i, Der Abschied bewilligt: Pochhammer (ITT Berlin), Hauptm. der j uer (Osterode), Dr. Vei t(Düfseld Dr. Zi E 2 A E E : Königlich Preußische Armee. Nes. des Königin Elisabeth Gardegren. Regts. Nr. 3, Frhr. Dr Seel enb G Be De DIT I Ste mann (Posen), Gie Nr. 1 fe E n 5 F E ARO i E R De L C ; ; Of figtere, ff sh ne usw. Mexi gen, Be f ö rde- p. Ste 00 el (Stotka), Hauptm. des 2, Aufgebots des 2. Garde- | (Dessau), Dr. Ablmann. ( elsenkirhen), Äppeldorn (Aurich) r. 1 Jehr gut, tr. 2 gut, Nr. 3 mittel (durch\@{n , Nr. 4 gering, Nr. 5 sehr gering. rungen / „Urk audlen tande. | landw. Regts, beiden mit dzr Eilaubnis zum Tragen der Landw. | Dr. K IT Cöln), : i : _ 8 hr g E | Agiileion, Corfu, 20. April. Befördert: H ünerbein (Neuwied), | Armeeuniform, v. Döring (Naugard), Rittm. Ves Res. 5 bes Fraenkel (Kiel), De Nie ee (lere, Ee

und Winter-Spel Kl B r J 1. Aufgebol ardefüs. L ; ; S L: Winter- i s z inter, ee Béwoäfserungs-| Andere emerlungen. | Oberlt. des 1. Aufgebo1s des Gardefüs. Landw. Regts., zum Hauptm., | Garkekür. Regts, wv. Below (Stolp), Rittm. der Garde« | (T1 Cöln), Dr. Müller (1 Trier), Dr. Fe ; Landesteile. Weizen 9 mt ca Uu : E Bei on Luzerne. n i Ï Frhr. v. der Golß (Magnus) (Belgard), Oberlt. der Gardelandw. | landw. Kav. 1. Aufgebots, beiden mit der Erlaubnis As Ait der Landw. 1. Aue: Dr. Boie (Mee, e | . Weie), ggen. Gta Wiesen. 4 av. J O g le zu Lts. der Res. : die Blzefeldwebel zum Tragen ihrer bisherigen Uniform, Ringk (Steitin), | Assist. Aerzten: die Unterärzte der Ref.: Dr. Nöôscher (Celle), Dr. Preuß roy I din, ewa E A ly Q Me Rats ae lis Le a E (S ia L 3, S, E Nett, D ube (Kosel), Sayni\ch (Lennep), Dr. Wossidlo (Rosto), en 9, Ga . d Wr : j ‘xander Garde- | v. Loe Jauer), 8 Der ardelandw. Kay. 2, Auf- r. Boldemann (Stralsund).

Reg.-Bez Srnigüberg ) gren. Regts. Nr. 1, Waeymann (11 Berlin), des 3. Garderezts. gebots, Büttner (I[l Berlin), Lt. der Gardelandw. 2. Aufgebots Der Abschied n L Erlaubnis zum Tragen ihrer bisberizen Allenstein j F, v. Heydebrand u. der Lasa (Natibor), des 1. Gardefeldart. | des 4. Gardefeldart. Regts., Bartels (1 Bremen), Lt. des Garde- | Uniform bewilligt: dem Oberstabsarzt : Prof. Dr. Thiem der Radi, Danzig i A T (EIT Merlin); -Dbeilk bay Beka D R oe. Nico, fi ugen, Mease L E E t: E N R der Res, : Dr. Lehmann

; ‘fil. . (0. V. B , Mtederschles. Inf. Negts. . 91, alter raunsberg), n [ Dr. 5 M N vecbèe : N der Res. des 5. Garderegts. j. F, als Oberlt. mit Patent vom | Harder (Bartenstein), Sdibiseute der Landw. Inf. 1. Aufent r Se (Kottéus) D Cu a M) Dr Sha Di (mit St. Berlin) s dee e al nee un Herose pes vorigen Jahres fg, 10. L OUG E e L O E Gardelandrv. 1. Aufgebots Der fai Le A „Dauphin, Ma andIo, Inf. * Ag daole, t allen | (Hameln), Dr. Keßner (Potsdam), Dr. Jo él (Waldenburg); den rankfu - j r, anfangs ohne nennenswert } deg 0. Ga . 3: #. wiederangestellt. vier m er Grlaubnis zum Tragen ihrer bisherigen Unifo , j} Stab?ärzten E le ( De, !

[aae spâter mit relhlihem, cine bis in das Frühjahr bine "M Befördert: Münhmeyer (Goldap), Oberlt. der Res. des Gren. Charistus (Bartenstein), Hauptm. der Landw. af. g. gr | Dk Dolner ct S Dr Fr o mm (Biele) n 1-(Anklam), haltende Dee bildendem Schneefalle. Au das Frühjahr big M Regts. König Friedrih Wilhelm 1. (2. Ostpreuß.) Nr. 3, zum gebots, mit der Erlaubnis zum Tragen der Landw. Armee- (1 Breslau), Dr. Eihenberg (Hagenau), Dr. Ulri (Meschede) Zeit der Berichterstattung ließ sih noch reckt unfreundlih an, Y Hauptm., Heyl (Goldap), Oberlt. der Res. des Ulan. Negts, Kaiser | uniform, Krah (T Königsberg), Oberlt. der Landw. Inf. 2. Auf- | Hr. Sudhölter (Minden), Dr. Frank (Offenburg) Dr. Opie- gesehen von einigen warmen Tagen ausgangs März war die Wit, Alexander IT. voa Rußland (1. Brandenburg.) Nr. 3, zum Rittm., | gebots, Hennecke (Hohensalza), Hauptm. der Res. des Gren. Regts. | liúski (Schroda), Dr. Pütter (Stralsund) Dr. Bürger rung au tagsüber kalt, und die Nächte brachten häufig no empf Blümel (Tilfit), Vizjefeldw.,, des Jnf. Negts. von Grolman | König Fricdrich der Große (3. Ostpreuß.) Nr. 4, mit der Erlaubnis | (Torgau); den Sétabtärzten der Landtwo. 2 Aufgebots : Dr. Nocc o lihe Fröste mit sih. Troßdem scheinen die Wintershäden, soweit f | (1. Posen.) Nr. 18, zum Lt. dec Res, zum Tragen seiner bisherigen Uniform, Leonhardt (Stettin), Oberlt. (Halle a. S.), Dr. Göbeler (Neustreliß). « h sich bis jegt übersehen lassen, im allgemeinen nicht fo stark zu Q 5 Jeimke (Braunsberg), Oberlt, der Landw. Feldart. 1, Aufs | der Nes. des Inf. Regts, Füist Leoyold bon Anhalt-Dessau (1. Magdeburg.) Der Abschied bewilligt: den Stabsärzten der Nes,: Dr Reich als vielfah befürhtet wurde. Die in leßter Zeit eingetretene n gebots, zu den Res. Offizieren des Masur. Feldart. Regts. Nr. 73 | Nr. 26, Schulze (Stettin), Oberlt. der Landw. Inf. 2. Aufgebots, | (II1 Berlin), Dr. Berg (Düsseldorf), Dr. Geue (Meiningen) Dr. Witterung und die verschiedentlih gefallenen NRegenmengen dürften nj verseyt. diesem mit der Erlaubnis zum Tragen der Landw. Armeeuniform, | Siegl (Nybnik), diesem auf Antrag des Bezirkl‘kommandos - den dazu beitragen, die bisher überall noch ziemlich rüd ständige t Befördert: Gra ms (Deutsch-Krone), Oberlt. der Landw. Feldart. | v. Lettow-Vorbeck (Naugard), Oberli. der Landw. Kav. 2. Auf- | Stabsärzten der: Landw. 1. Aufgebots: Dr. Engels Bonn), Dr wicklung der Pflanzen zu beshleuntgen. M 1, Aufgebots, zum Hauptm., Fahnz (Hohensalza), Oberlt. des gebots, Riemann (Neustettin), Lt. der Landw. Inf. 2. Aufgebots, | Fuchs (Freiburg); dem Stabsarzt der Landw. 2. Aufgebots : Dr.

Die tlerischen Schädlinge, über deren massenhaftes Auftreten Wi Landw. Trains 1. Aufgebots, zum Nittm.; zu Lts. der Res: die Steinmeß (Il Berlin), Hauptm. der Nes. des 2, Kurhess. Inf. Kollofrath (Freiburg); dem Oberarzt der Res.: Dr. Herbrand vorigen Herbste vielfah berichtet wurde, \cheinen bis auf vereini Vizefeldwebel: Jacob (Belgard), des Colberg. Gren. Regts. Negts. Nr. 82, mit der Erlaubris zum Tragen der Landw. Armee- Altenburg); den Oberärzten der Landw. 2, Aufgebots: Dr. Maiß. kleine Reste während des langen Winters ¿u Grunde gegangen zu h, Graf Gneisenau (2. Pomm.) Nr. 9, Kitschmann (Belgard), uniform, Drucker (1 Berlin), Hauptm. der Landw. Inf. 2, Aufs (Görli), Dr. Calais (l Hamburg), Dr. Behrns (Schleswig) ;

Die Bestellung der Frühlahrösaaten war Mitte April im Sid, M des Füs, Regts. Königin Viktoria von Schweden (Pomm.) Nr. 34; | gebots, mit der Erlaubnis zum Tragen seiner bisherigen Uniform, | dem Assist. Arzt der Landw. 1. Aufgebots: Dr. Friedmann und Westen des Neichs teils in vollem Gange, teils auch {on beendet zu Hauptleuten: die Oberlts. : Frhr. v. Wangenheim (Branden- | y. Puttkamer (Pren¡lau), Hauptm. der Landw. Inf. 2. Aufgebots, | (1 Breslau). J

im Norden und Osten dagegen war sie gegen frühere Jahre nod w,j burg a. H) der Res. des 3, Thüring, Inf. Negts. Nr. 153, Wiehler | mit der Erlaubnis zum Tragen der Uniform des Înf. Regts. Herzog Beamte der Militärverwaltung.

im Nüstande. (Potsdam) der Res. des 1. Oftpreuß. Feldart: Regts. Nr. 16, Hahn | von Holstein _(Holftein.) Nr. 85, d, der Beck (Krossen), Durh Allerhöchste Patente. 13, April. Bier Ueber den Umfang der dur Auswinterung 2c. notwendig „M (1V Berlin), Klein (Brandenburg a. H.) der Landw. Feldart. | Rittm. der N-\. des Ulan. Negts. Priaz August von Württemberg Wrobel, Shrötet, Rehnungdräte, Geheime exvedierende Sekretäre wordenen Umpflügungen können erst im nächstmonatlicen Berid 1. Aufgebots; zum Oberlt.: Klehmet (Brandenburg a. H.), Lt. der (Posen.) Nr. 10, Meyer (Felix), v. Mendelssohn (Nobert) im Kriegöministerium, be Charakter als Geheimer ReGnungsrat Angaben gemacht werden. : ; Res. des Inf. Negts. Graf Kirchbach (1. Niedershlef.) Nr. 46; zu | (IV Berlin), Rittmeister der Landw. Kav. 1. Aufgebots, allen Raaf\ch Buchhalter bet der Gen. Militärkasse Albrecht, Be Mae Lts. der Res. : die Vizefeldw-:bel „bzw. Vizewachtmeister: Fabian | drei mit der Erlaubnis zum Tragen ihrer bisherigen Uniform, dorf erpedierende Sekretäre, Gisermann Registrator beim roßen

(1 Berlin), des Füs. Regts. Prinz Heinrich von Preußen (Brandenburg) | v. Daum (I1V Berlin), Oberlt. der Landw. Kay. 2. Aufgebots, | Generalstabe, Mende, Karto raph, Peter, Topograph bei der Landes

Nr. 85, Franke (I Berlin) des Inf. Regts. Graf Kirhbach (1. Nieder- | Hornemann (Brandenburg a. H.), Oberlt. des Landw. Trains aufnahme S bmieta Wiémaae Hoffmann, Proviantamiseiren:

{le\.) Nr. 46, Frhr. v. Patow (Il Berlin), des Großherzogl. | 1. Aufgebots, diesem mit der Erlaubnis zum Tragen der Landw. toren in Mainz bzw. Cassel und Frankfurt a. O, Kie@er Garn. Verwalt

R tis Ca d a SE N ar D L des N L E S L Ta R Un Os N Direktor in Colmar i. E, Grune Lazarettoberinsp. in Saarlouis.

i n}. Fegts. Prirz Car . Oroßberzogl. Hess v j otorra j gedots, Popp (IV erlin), I DEL Uet), De8 ad. rag. bot L j 4

Winterung. | H Bett 2 s E R a M, R o ustin is t RgA M e RE Dau), Set en e en ortitlclioa eet biw. Dickitbtsr e E e den

| (T Berlin), des Deu rdensinf. Negts. Nr. 152, Stolze (Branden- | Feldart, Regts. Nr. 38, diesem unter Lerle ung des Charakters als 5 \ G

Der zurzeit im allgemeinen nur mittlere Stand des Winter burg a. H.), des Ulan. Regts. Hennigs von Treffenfeld (Altmärk.) | Oberlt. Sennewalt (IT Berlin), Lt. der Landw. Inf. 1. Auf- N Durs Verf i C ai 29. März getréides ist nah einer großen Anzahl von Berichten mehr durd di Nr. 16, Marquardt (1V Berlin), des Feldart. Negts. Prinz August | gebots, Hirt, Altenau (I1V Berlin), Lis. der Landw. Feldart. Verseßt bei den Garn. Verwaltungen: Oberinsp. Gr in Rateburg große Dürre im Herbst und die infolgedessen sehr verspätete Aut bon Preußen (1. Litthau.) Nr. 1, Dehne (1V Beilín), des 3. Loth- | 2. Aufgebots, Kratzenstein (Magdeburg), Hauptm. der Landw. nah Quedlinburg; die Verwalt. Inspektoren: Johr in Prenzlau nah als dur die Winterfröste vershuldet. Ein großer Teil der Saat ring. Feldart. Regts. Nr. 69, B ellinger (IV Berlin), des Groß- | Inf. 1. Aufgebots, mit der Gclaubnis zum Tragen seiner bisherigen Hannover als Zweites Amtsmitglied, Kleen in Darkehmen nah konnte im Herbst erst so spät in die Erde gebrackcht werden, daß hi herzogl. Hess. Trainbats. Nr. 18; Cronewiß (I Berkin), Vize- | Uniform, Becker (Sangerhausen), Oberli. der Landw. Inf. 2. Auf- Sonderburg, Zorn in Sonderburg nah Kiel; die Kontrolleure : lungen Keime den früh eintretenden Fröften ausgeseßt waren oder di feldw., zum Lt. der Landw. Inf. 1, Aufgebots; zu Lts. der Nes: | gebots, Set fert (Torgau), Oberlt. der Landw. Feldart, 2 Aufgebots, | Anders in Neu-Ruppin nach Ragteburg, Shmidt in Goldap Körner teils unter dem Schnee, teils au erst im Frühjahre keimt, W die Vizefeldwebel bzw. der Vizewachimeister: Stake (Halle a. S.), Rainprehter (Glogau), Hauptmann der Londwehrinfanterie nah ' Kosel, Heinzelmann in Stralsund nah Prenzlau Stellenweise war au der Boden so stark verkrustet, daß die {wad des Magdeburg. Troinbats. Nr. 4, Heier (Ostrowo), des 2, Lothring. | 1. Aufgebots, mit der Erlaubnis zum Tragen seiner bisherigen Wolff in Saarlouis nah ODarkehmen als Verwalt. Fn- Gs e | z en und abstarben. Frühgesäte Saat Inf. Negts. Nr. 131, Kreisel (Görliß), des 3. Stles. Inf. Regts. | Uniform; v. Landwüst (Samter), Hauptmann der Landwehr- | spektoren; die fontrolleführenden Kaserneninspektoren: Von Oldenburg. | | , Nr. 156, Gßler (Glogau), des 2. Oberschles. Feldart. Regts. Nr. 57; infanterie 1. Aufgebots, mit der Erlaubnis zum Tragen der | Oppenkowski in Tilsit nah Stralsund, Schröder (Adolf) ogtum Oldenburg c | 5 | lge des langen Winters u Frühjahrs sind die Früst ¡u Hauptkeuten: die Oberlts. der Nes.: Gohlisch (Glaß), des Inf. Armeeuniform, Noetel (Posen), Hauptm. der Landw. Inf. 2. Auf- | in Altona nah Ohrdruf; die Kaserneninspektoren: Landmann in

Berim Lübedck ; vielfa) soweit in der Entwicklung zurückgeblieben, daß sie not kein Regts. Keith (1. Oberschles.) Nr. 22, Kopisch (Schweidniy), des gebots, Stein (Ostrowo), Oberlt. der Landw. Inf. 2. Äufgebots, Caffel nach Tilsit, v. Ahlfen in Potsdam nach Quedlinburg,

: sichere Beurteilung zuließen, doch geben die meisten Berichte der Hof, 2. Shlef. Feldart. Regts. Nr. 42; der Oberlt.: J esdinzkt | beiden mit der Erlaubnis zum Tragen der Landw. Armecuniform, | Schmidt in Lyck nah Neu-Ruppin als Kontrolleführer, Vork öper nung Ausdruck, daß bei eintretender Wärme und genügender Feutig (Il Breslau), der Landw. peart, 1. Aufgebots; zum Ritt- | Hübner (Beuthen i. Ob.-Schles.), Haupim. der Landw. Inf. 2. Auf- | in Jüterbog na Schweidniß, Eckar t in Trier na Koblenz (unter keit sich noh viele Wintershäden wieder auswachsen werden, Jn meister: v. Johnston (11 § ressau), Oberleutnant der Reserve | gebots, v. Freter (Oppeln), Oberlt. der Res. des 1. Brandenburg. Aufhebung seiner Verseßung nah Diedenhofen), Scerf in Frank- Neichsdurhshnitt wird Winterweizen mit 3,1, Winterspelz mit 27, des Leibkürassierr-giments Großer Kurfürst (Schles.) Nr. 1; } Drag. Regts. Nr. 2, v. Jordan (Kreuzburg), Oberlt. der Landw. Inf. | furt a. O. nach Jüterbog, Pluntke in S4weidniß na Posen, Winterroggen mit 3,0 begutahtet. Im 16 jährigen Mittel stellen f ¡u Lis. der Res. : die Vizefeldwebel bzw. Vizewachtmeister: Rosen 2. Aufgebots, diefem unter Verleihung des Charakters als Hauptm., Frhrn. Schli8zus in Königsberg i. Pr. nah Caffel, Krawielißzki in die Aprilnoten dieser dreî Früchte auf 2,6 bezw. 2,3 und 25. derg (Ratibor), des Gren. Regts. König Friedrih Wilhelm 11. | Ninckv. Baldenfstein (Münsterberg), Lt. der Landw. Inf. 2. Aufgebots, Posen nah Lyck, Rabe in Cöln naÿ Trier. E (1. SHles.) Nr. 10, Müller (11 Breslau), des Gren. Regts. König | Bute (Münster), Haupim. der Res. des Inf. Negts. Großherzog 6. April. Bei ihrem Ausscheiden aus dem Dienste mit Pension Friedrich II1. (2. Schles.) Nr. 11, Mis ch (Ratibor), des Inf. Regis. Friedri Franz II, von Mecklenburg-Shwerin (4. Brandenburg.) beigelegt der Charakter als Garn. Verwalt. Direktor dem Garn. von Winterfeldt (2. Oberschles.) Nr. 23, Hiltawski (Kreuzburg), des | Nr. 24, Ltebeherr (Crefeld), Hauptm. der Landw. Inf. 2. Auf- Verwalt. Oberinsp. Müller in Halberstadt, als Garn. Verwalt. E S E Ver, u 15 a Gube Cg en e 2 ab Ta Ine Es ines E ves E Oberinsp. dem Garn. Verwalt. Insp. Kirchner in Parchim. 3, berschlef, nf. Negts. Nr. 62, Noques ofel), es ntform, a m agen), Haupim. der Landw. Fnf. 2. Aufs ; j . Na on de ü Husarenregiments Graf * Soeben (2. Sélesishen) M. 6, | gebots, Neuerburg (Elberfeld), Oberlt. der Landw. Inf. 2. Auf- Sübdweflerhie Be * Mita ‘it “gane E os Klee und Luzerne. C At L Ber: E A A Up gere, ee Ma Croer (Si S U Lin g ia Intend. des XVIII. Armeekorps überwiesen. Lizmann, Intend. mann : aufer (Münster), er¿eutnant der Landw. In?. 1. Auf- er andw. Inf. 1. Aufgebots, e Sl. Johann), Hauptm. Her | 5 n d. des XVIII. Armeeko1ps, zum 1. Mai 1909 zu Die Berihie über den Stand der Futterpflanzen Klee u gebots; zu Lts. der. Res. : der Bizefeldwebel bzw. Vizewahtmeister: | Res. des Inf. Negts. Freiherr von Sparr (3. Westfäl.) L Su des TIL, Armectotie ette Bras ¿f Gekekinee Luzerne lauten recht vershieden. Zum Teil sind diese Pflanzen gut Shröder (Soest), des 8. Lothr. Inf. Regts. Nr. 159, Hueck | Nr. 16, Poppelreuter (Neuß), Hauptm. der Res. des Inf. } Rechnungsrat, Geheimer Regisirator im Kriegsministerium, auf einen durch den Winter gekommen, zum Teil aber haben sie dur Frôft: (1 Dortmund), des 2. Kurhefss. Feldart. Negts. Nr. 47; zum Rittm.: | Regts. von Goeben (2. Rhein.) Nr. 28, beiden mit der Erlaubnis Antrag mit Pension in den Ruhestand versetzt. oder Mäusefraß im Herbst und Winter mehr oder weniger gelitt«. M ?. Miquel (St, Johann), Oberlt. der Res. des Leibkür. Regts. | zum Tragen ibrer bisherigen Uniform, Mannesmann (Bonn), 10. April. Reuter, Oberzahlmstr. vom Pomm. Pion. Bat. Zm allgemeinen war das Wa&stum auf den Klee- und Luzernefelden roßer Kurfürst (Schle) Nr. 1; zu Lts. der Res. : die Vizefeldwebel | Hauptm. der Landw. Inf, 2, Aufgebots, mit der Erlaubnis zum | N, 2, auf seinen Antrag mit Penfion in den Ruhestand verseßt. bei Abgabe der Berichte infolge der kalten Früßhjahrswitterung nh biw. Vizewachtmeister: Bouvier (Bonn), Fischer (Aachen), des | Tragen der Landw. Armeeuniform, v. Hagen (Koblenz), Hauptm. der 14. April. Friße, Störmer, Wirtschaftsinspektoren von Den fortgesritten. Die Reich8note für Klee stellt si auf 2,8, di uf: Regis. ¡ms mee 1 (4. D, R 30, E Sti P f E, S G U dg Ma L den Nemoatedepots Kaitenau U SES E Is gegen für Luzerne auf 2,7. : (St. endel), es Vanal U egts, S etdart. 1. Aufgebots, evter „DUn), LT. des Landw. Lraîn eitig verseßt. Dohrmann, Geheimer Re nungérat, Geheimer Eckardt (Kreuznah), des Inf. Regts. Kaiser Wilbelm | 1. Aufgebots, Burgaß (Aachen), Graeff (Kreuznach), Lts. der ed dersel Sekretäe im Kriegsministerium, auf seinen Antrag mit (2 Großherzogl. Heff.) Ne. 116, Pee a, des Men, E Zl! Ga Ga Den), Tiraee Me: S Pension in den Ruhestand versetzt. L GA Or egts. Kön rfedridz em L (2, reuß.) Nr. 3, Ro 4: Ausgebots, ein Cn}, l. Der Landw. eldart. 2. Aufgebots, 16, ril. Stetinicke, Proviantamtskontrolleur in au (Celle), des v. i inA Inf Negts. Nr. D Engel (Hannover), | Frische (Schwerin), Oberlt. der Landw. Jnf. 2. Aufgebots, } zum 1. Ri ‘900 A Brieg tut h des Füs. Regts. General. Feldmarschall Graf Blumenthal (Magdeburg.) | Ruyter (I Bremen), Oberlt. der Landw. Kav. 2. Aufgebots, Ko ge 36, Werth (Celle), des Füs. Regts. General-Feldmarschall Prinz C A Bl, G s En p C R Ide, Kaiserliche Schuttruppen. ies bret von Preußen (Hanncv ) Nr. 73, Voges (Il Braunf\chweig), ran remen), Lts. der Landw. Inf. 2. Aufgebots, er ers , ; N ; Wiesen. I des Seawisdweie M Regts, Vet, 92, Si (Daneben as (1 Bremen) Lt. der Landw. Feldart. 2, Aufgebots, Bartels Hail Lebt im L I A YiMilitärdiensie, Ueber den Stand der Wiesen läßt sih bis jegt noch nit bil 9. Lothring. Inf. Regts. Nr. 173, Loof (Hannover), | (1 Bremen), Albrehcht (Schleswig), Lts. des Landw. Trains Stoebe, Lt. behufs Rücktritts in Königl. württemberg. Militär- sagen. Vielfah waren sie um die Mitte des Monats April n V O, Polbrina, Inf Reats: Ne. 174, Wald hausen 2. Aufgebots, Velhagen (Hannover), Hauptmann der Landw. diente) eiden: am 30. April 1909 aus der Schuttruppe für kahl oder do erft so wenig entwickelt, daß noch keine Noten abgegeben (OsnabrückX), des 2. Kurhe}. Feldart. Regls. Nr. 47, Znfanterie 1. Aufgebots, mit der Grlaubnis zum Tragen der Südwestafrika aus. Dr. Handl, Stabsarzt in der Sghut- werden konnten. Die Flußwiesen standen in manckchen Gegenden nod Blankenburg (Gotba), des 3. Thüring. Inf. Regts. | Landw. Armeeuniform, Nöll (Marburg), Kneiff (Sondershausen), truppe für Kamerun, scheidet aus derselben am 30. April unter Wasser. Bewäfserungswitesen werden im Reichödurhschnitt mit Ne. 71; zum Rittm.: Stolle (Hetdelbecg), Oberlt. der Res. des | Lts. der Landw. Inf. 2. Aufgebots, Chelius (Marburg), Lt. der 1909 behufs Rücktritis in Königl. bayer. Militärdienste aus. 2,8, andere Wiesen mit 3,1 beurteilt. | Kür, Regts. Graf Geßler (Nhein.) Nr. 8; zu Lts. der Ref. : die | Landw. Feldart. 2. Aufgebots, Höcker (Freibucg), Hauptm. “der Dr. Weindel, Oberstabsarzt in der Schußtruppe für Südwestafrika : Vizefeldwebel bzw. Vizewachtmeister: Metzger (Bruchsal), des Inf. | Landw. Inf. 2, Aufgebots, mit der Erlaubnis zum Tragen der bér: AbsGied mit dex gefeßlihen Pension und der Erlaubnis zum Regts. Markgraf Ludwig Wilhelm (3. Bad.) Nr. 111, Mater | Uniform der Res. Offiziere des Inf. Regts. Graf Bülow von Tragen seiner bisherigen Uniform bewilligt. v. Estorff, Oberstlt. ( reiburg), des 4. Bad. Inf. Negts. Prinz Wilhelm Nr. 112, Dennewiß (6. Westfäl.) Nr. 55, Ruppert (Mannheim), Fuß und Kommandeur der Schußtruppe für Südwestafrika, zum Obersten, chneider (IT Mülhausen i. E.), des Magdeburg. Drag. Regts. | (Stockach), Hauptleute der Landw. Inf. 2. Aufgebots, Dieffen- Rothert, L. in der Schußtruppe für Deuts, Ostafrika, zum Oberlt. Nr. 6, Pfeiffer (Rastait), des Bad. Trainbats. Nr. 14, Aurisch | bacher (Freiburg), Oberlt. der Landw. Inf. 2. Aufgebots, Wünn, Oberarzt in der Schußtruvpe für Deutsch-Ostafrika, zum (Hagenau), des 4. Unterelsäss. Inf. Regts. Nr. 143; zu Haupt- | Bassermann (Mannheim), Lt. der Landw. Inf. 2. Aufgebots, Stabsarzt, befördert Donaukreis leuten: y. Kistowski orba berseutnant der Landw. Inf. | allen vier mit der Erlaubnis zum Tragen der Landw. Armeeuniform, ' : Königreih Württemberg l, Aufgebots Uen m Sett Landw. Inf. 2. A Fette, Siebe (Rastatt), Lt. der Landw. Feldart. 2, Aufgebcts, Bieling Es o! : Aufgebots, eb), rif. der Landw. Inf. 2. Au ; e « Ll, ° » , Baden. A 28 l S E A : j T ¡um Oberlt. : Werner Dée Lt. der Landw. Kav. 1. Aufgebots; | (Deutsh-Eylau), Oberlt. der Landw. Feldart. 2. Aufgebots, Hof f- (Meß), Landeskomm.-Bez. Konstanz. . 3 | j c 98 ch ¡u Hauptleuten : die Oberlts. der Res.: Frank (Deutsh-Cylau) des | mann (Gießen), Hauptm. der Landw. Inf. 2. Aufgebots, Finger / i j «- Freiburg. . | g Gren. Regts. König Friedrich Wilhelm 1. (2. Oftpreuß.) Nr. 3, | (Worms), aupim. der Landw. Feldart. 2. Aufgebots, Wessig Deutscher Reichstag. SGulz (Deutsh-Eylau) des Gren. Regts. König Friedri der Groß- | (Höchst), Oberlt. der Landw. Znf. 2. Agent, Kalushe (11 Cöln), 246. Sigung vom 23. April 1909, Nachmittags 2 Uhr.

# « Karlsruhe . S Í Matinhéeim. . . In der obenstehenden Tabelle bedeutet ein Strich (—), daß dié Q. Oftpreuß.) Nr. 4, Netchel (Thorn) des 2. Pomm. Feldart. Negts. | Hauptm. der Landw. Jäger 2. Aufgebots, mit der Erlaubnis La j Nr. 17- 4 ¿(E ; ; m Tragen seiner bisherigen Uniform, Frhr. v. Stein iht von Wolffs Tel if Bureau.)

Großherzogtum Baden betreffende Sradt gar nit oder nur wenig angebaut ne ein untt(.) ir. 17; der Oberlt.: Bamberg (Deutsh:Eylau) der Landw, Inf I Berl ), Oberlt. Qs Gardelandw, Süßen 1. Aufgebots. (Berit von Wolffs Telegraphishem Bur

A i A A E e Al _——| daß Angaben fehlen oder nit vollständig gemacht |. Aufgebots; zu Lts. der Res. : die Vizefeldwebel: Remenowski : Ur | der Ent ines Geseßes Elsaß-Lothringen. ; (D : ) | Rehenbach (Lözen), Zehnpfund (Neuwied), Oberkeutnants ur ersten Beratung steht der Entwurf eines Geseges, Bes nh : zu ; : | ' Die Saatenstandsnoten sind bei jeder Fruchtart unter Berüd- Nr. 18° al R ntl Va L Lane R Res. fon) der Stridue Wägeo S ruf pg? Lange (Flensburg), Hauptm. der | betreffend Aenderung des Strafgeseßbuchs.

rk Unter-El Deer Glsà sihtigung der Anbaufläde und des Ertrags berechnet worden, B 128, Sa ck (Frank- | Landw. Fußart. 2, Aufgebois, Frhr. v. Zedliß u. Neukirch d i; A C « Lothringen ———__—_ P fut a M) e E Regt von Greton (5. Rhein.) Ne 28, ane (1V Berlin) Oberlt. Le Nes. des Fußart. Regts. von Dteskau Staatssekretär des Reichsjustizamts Dr. Nieberding: land Elsaß-Lothringen . ._, (Frankfurt a, M.), des 2. Nassau. Inf. Regts. Nr. 88, Sigrist | (Schles.) Nr. 6, diesem mit der Erlaubnis zum Tragen der Armee- Meine Herren! Nah den wiederholten Kundgebungen zu der Deutsches Reih April 1909 (Frankfurt a. M.), des 1. Oberrhein. Inf. Negts. Ne. 97; zum | uniform, v. Kirn (Glatz), Lt. der Landw. Fußart. 1. Auf- vorliegenden Frage, die im Laufe der lezten Jahre in diesem hohen Dagegen im November 1908 Pauptm.: Fresdorf (1 Braunschweig), Oberlt. der Landw. Fußart. | gebots, Sar tnder (Meß), Sr e gene. Bilere L A Hause vernommen worden sind, darf ich wohl ohne weiteres annehmen, eg “sgebots; zu Lis, der e. alte R E DTELE (Mumg/0)), ASON sem finid Tee M cui O R “Zivildienst, daß der Reichsiag gewillt ist, noch in cine Novellengeseßgebung zu

April 1908 deg v E i N gebots, diesem mit der Aussiht auf Anstellun ; 1906 Des Aufert, eas deese Bru) E Meyer (Magdeburg), Lt. der Landw. Pioniere 2. Auf- | dem bestehenden Strafreht einzutreten, bevor wir zu der Gesamt-

1906 Shumaher (Worms), Hirf (Mainz), Rübsa men | gebots, Sheuermann (I Königsberg), uptm, Jf E 1, A revision unferes Strafrehts kommen. Und mir scheint, die Frage, unm 1904 (Höchst), des Fußart. Regts. General-Feldzeugmeister (Brandenburg.) gee der Telegraphentruppen, mit der Erlaubnis zum Tragen e die es sih hier nur handeln kann, ist die, welchen Umfang die partielle Nr. 3, v. Scheven (Frankfurt a. M.), des Niedersächs. Fußart. | Landw. Armeeuniform, Stumpf q Essen), Oberlt. der Nes. des Rebision des bestehenden Rechtes vor der Gesamtrevision ein-

Tae Regts, s S S ck Bad. | Eisenbahnregts, Nr. 3, Dubislav (Münster), Graßmann (Karls- 10 Fußart. Kegto: Ne 14 Di erber Dani) DIeCaM), des Din: as Oberlts. der Landw. 2. Aufgebots der Cisenbahnbrig., ersterem | nehmen sol. Wie Sie aus der Vorlage ersehen, meine Herreu,

Derlin, den 23, April 1909. nats, Nr. 18, Becker (1V Berlin), des 2. Lothring. Pion. Bats. au A is jum Tragen an On ri La stehen die verbündeten Regierungen auf dem Standpunkt, daß diese Nr. 20. orm, Vauplm. der Gardelandw. 2. Aufgebots der Feldart. Revision möglichst eingeschränkt werden soll, sie halten es nit für Kaiserliches Statistisches Amt. Frhr. Gans Edler Herr zu Putliy (Wiesbaden), Lt. der Res. | Schießschule, mit der Erlaubnis zum Tragen der Landw. Armee- rihtig, in eine Revifion der allgemeinen Grundsäße unseres Straf-

d 5 Ref. iform. : s van der Borght. | {s Pion, Bats. Fürst Radziwill (Ostpreuß.) Nr. 1, zu den Nes. } un n Saa itätskorps. Im Beurlaubtenstande. Befördert: | rechts einzutreten, welhe in dem allgemeinen Teil des Strafgesetz-

Offizi . Bats. Nr. 21 versetzt. E 008 Dioy, Mats, Ne Biceseldwvebel: Fahrner | Zu Oberärzten: die Assist. Aerzte der Ref.: Dr. Wolf (1 Braun- bus zur Zeit vorhanden sind. Sie würden es au ablehnen

(111 Berlin), des Eisenbahnregts. Nr. 2, H offmann (Belgard), | s{weig), Dr. v. K nobloch (Rosto), Dr. Dittler (Freiburg), Dr. müssen, einzelne Abschnitte, gewisse Materien in ihrer Gesamtheit,

2e8 Telegraphenbats. Nr. 1, Rat hke (111 Berlin), des Telegraphen- | Wiedemann (1 Bremen), Dec. Raether (Andernach), Dr. Vasen die der zweite Teil des Strafgeseßbuchs enthält, funditus

b ; : Q . der Res. | (Deutz), Dr. von Zapalowski (Hohensalza), Dr. Pomy (1 Bremen), t | der Felt? Schieß bule, S d a R E i Dr Sr tagen Don nt) (Dee Knotte (111 Berlin), Dr, | bei dieser Gelegenheit zu revkdieren. Die Voilage beschränkt.

_-

_ _ _

do Do

—-

Do o

memt

DO DO DO T o D C

- - _

S S

dO DO dO

-

C5 DO

_

O G J bi pu C ¡fa S

_

-_

M C0 G5 O E E

_-

G5 S

-

—I Un Uo Do O I

-_

Lo DO V3 P i N O O

G5 S S

G3 fa D f O 00 f

_

S S o 0 S Q D

- -

G S bis pan C

Go G5 C bai jam pu C

=—

-

a C D Fi ja C5 f

- -_-

3 S5

_ -

[4

_ -

S U G S mo RBRD

= dow D U Do C

- -

EJ Ge D S S S

- _ DD

D Do Us DI Ha Cs

-

G5 S O m O Us O A Gs

[i

_

mo O D

Ke Do DI S Co

U Do O F s | S

_

Do Go 55

_

A C GIET

- aa _

_

_ e, G.

o V D P O O0

Go D O S

_

Do D9

_-

- _

E S I Io O

Dot

T Uo D R U Do

_

D S S S

5 D bs pu D Parà DO

_

D D S

G S _

_

- do DO DO o S

O5 Uo OD N

Gs DD E DO DO D Do G A

-

G Wiesbaden

_

O N dO Go Gs

O O WO D G

Do do DI G5 do T5 DOI do

5 U S DO dO

G S C2 DD fa pk C5 Lo D

M O V0 N

I do DD G5

_ _-

DD G0 O DO

) Do Go DO S

do do ckck 5 S S S

G H S Io Do dO cow

L o x o æ o L " - - d o L o o «@ æ - o L o . X - . o ° o & L - o &

O do S

D

Do C | 00 i D dO do

4 Sigmaringen KWnigreih Preußen... ._._ Mecklenburg-Schwerin ..

Mecklenburg-Strelit

Lübeck

—_

| 5} Wo) D O Go | Go] 05 F fa DO Î j

DolR | do! =J

E

-

/ | l

_

O0 Us] do

S S DD _ t

_

G5 S S -

U D A

| t D S U L S D m =J Qr

dD 5 S

do O

«U W=I0 DO dO do 00 N

| do do G5

| do Do a

| do

ai T O Do l o L

|

Qo [G Gs 1

j j | Wf es - j j E

i DO do j Go -

-_

| | |

Go G ck|

_

C5 (5 05 5 DO| DD Ms jf D U J] | | E do do

O DO Wn N D!

_

G o D pi O O

- _

O O do do

. _—

Do D do TO

Anha Sachsen. Kreishauptmannschaft Dresden . . . ° Cs G A L emniß .. é : es x . Baußgen . Königreih Sachsen

18 ogtum Sachsen...

-

-

Us 0 M DO DI

_

O D a et D -.

O Do DI p o

O o o © do do

R) R

won

R

| 05 do

d o D R

_

Do! DO s 5

DO| do DO

j j las | j H E j f j A do o Lo| DO| DO DO D j Lo D H Co |

o Fi | DO| do

IMORNR Dn j j

-- -

©) -—

© dD DO! Sl é

do 5 DO|

_

-_ _ _

DO d

I aoi D DO O O

Sa P S r inges E en-Altenburg a

ck D S S

- _

DO 5 DD 5

-

sen-Coburg-Gotha ;

warzburg-Sondershausen.

warzburg-Rudolstadt. ..

Reuß älterer Linie

Reuß jüngerer Linie

Dessen. Provinz Oberhessen... « Slarklenbürg « Rheinhessen

Großherzogtum Hessen .

Bayern. Reg.-Bez. Oberbayern

Niederbayern .

Oberpfalz

Ob

Mittelfranken

Unterfranken

Schwaben

DO G3 D

-—

D 00 Do ms Do O!

-

_ ck S

Ov O C i f O0 DS DO DO

bak C C D ¡fas pad

_

V G D C D bk —J] O f O

= G D

© - S de: M

| O

j l I 0

-_

|

O [ckck)

S G C O DdS bo Do DO E e DA a =J DO do Go BD

_ _

-

| C j

j | j j | j | j j

Do o 0:

DO do O DO DO| DO VURIO Ov Do D R

/ [Lo] GIOIOOO D Ms en! o

D j O. Uo | Co

Q N)

_- - _ -

U! Den

O do DO A DI DO DO DO| D

-

—_

Go N fas C3 a

G DO DO DO! O

1 do DO DO DO D J pu

- _ _

Do D DO O do Do DO DO| DI 00 D 0 A Ls! O)

do do a ————

DD GOOVOEOrI

-_ _ - -

D O s Us

O O DO D d G5 D C E D

_-

wUMmWOoSO i

Do DO DO DO

| do} [O G

5 DO DO i D S

D b

wo DO DO DO fk D O Gs

S o [00 j

|

[20/20 ck

do do dO D 20 R

n

D} D Do/ Go [ns

Í Do

Königreich Bayern Württemberg. Nedarkres . .. Schwarzwaldkreis

Jae i,

do So DO/| DO oov | do do O N U o D5 O Do Do] DO D

Q -_

_

L D O

D S

| | S!

I O do o I

| DO L) [S |

N Sf

l

| DO| do dS

DON Do DO DO d No D D O G5 DO DO

_ -

nl

do S S

| do Go o

-_

|

[cow O-0 l Î | DO| o

| DO| Do G

Do D

j D

_ _

do 3 65 o T O

| Do do do M. o

|

-

U | N H i j

do =J

| DOj do | DO D DO

f

H G5 Cf DD! E N DO s

Hs R D

fin U S] A

N

d

b v D N N fa fa v | O

-

» B Ja td

i: D

D

o

D _ 0B

o t L

-_ Le

1901 1900 1899

1898 1897 1896 1895 1894

u o e 1893 Dagegen im April 1893—1908

v co [2

N Nv - n “I

-

L) - D

d -

_ 02d e)

L) _

R T ULAQUVWN Wh T IAUVS S E D. .Q A UWV A-G. G T ULUUUT ‘T

D

_- V

-_

bo da - Un