1909 / 96 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Bewilligung des bedingten Strafauf chubs und ihre im Jahre 1906 erledigten Fälle 79,7 9%, ; ; Hongkong. Jn der Zeit vom 21. bis 27. Februar kamen in Induftriebegünstigungen in RNumänten

Ergebnisse in Deuts chland bis Ende 1908. B e 1907 5 » 82,09%, der Kolonie” 3 angeblich dur Inder einges{leppte Pockenfälle ; | x ¿1008 J 2. 8980/5 Anzeige. dur Der rumänishe Ministerrat hat auf Grund des JIndustrie- aebrauch eine wesentli [le. Deutsche L ; Wie alljährlich seit 1899, find É viaterum über die Anwendung lo nzeige ch dem „Numänisen Staat str Art werden einzel iWe Rolle. Deutsche Artikel der verschtedensten am 23. April 1909

und die Ergebnifse des bedingten aufschubë, der mit Rücksicht | Hiernah haben im D itte der legte vier Fünft Dritish- Honduras. Im Süden der Kolonie sind begünstigungseseßes na Sanzelyer“ vom geführt, sie haben aber vielfach keinen bedeutend :

auf ines Zweck häufig auch als Debit Boie bezei n G0 o der Fälle ui der ALAT S Jin il Ae Mrungenaoon "E die Pocken ausgebrohen ; Ae 17 MiE 0. E April 1909 (Nr. 284) die rolgenden Vergünstigungen anca ‘1SAftsb em ftlung, mit Hontenas erfolat. Fus Mhrreoler l dex u Slefisdhes Revier e : a / ; i un

wird und in Deutschland vom Jahre 1895 an Eingang gefunten hat, | Jahre i das Verbältuis mit 82,3 9/0 endgültiger Begnadigungen fo | sind deshalb über Stann Creek Quarantänemaßregeln verhängt fn Der Mühle der Genossenshaft „Sent ineteb Hamburg unb B europütsche Unmittelbar G:\ in Deutschland von Geftelt .. , 929590 8132

Staaten und England spielen die Baumwollenwaren fär den Volks. Wagengestellung für Koble, Koks und Briketts

dem Neichôtage statisti ünf j j worden. 1 j 4 in E remen aus. äft i agage ftatitlisde Zrsamumenstellungen vorgelegt aven, Be J EUUI A, E: Ke E R Toi ctt Sarg Pause Fleckfieber. Rämnic-Välcea: die zollfreie Einfuhr für Maschinen, | Einfuhrhäuser mit Fabrikanten ist beiderseitig unlobbeee A Der Nicht gestellt

die Zeit bis zum Schluß des Jahres 1908 umfassen. dürften diese Zahlen mit ; . Gegenwärtiz sind dur die in sämtlichen deutschen Staaten, mit | daß gerade in den legten Jahren die Zahl der bewilligten Straf- Deutsches Reih. Jn der Woche vom 11. bis 17. April Mal A A Mr aaioeg ûde, ems 218 Rue Qurd Fpfeblenöwert. Versendung von Katalogen and Mustern an die Ausnahme von Medlenbuürg-Strell, Neuß älterer und Reuß jüngerer E REA erbeblich zugenommen hat, wurde die Crkrankung eines zuaezogenen Galiziers in Laurahütt König iger* Nr. 51 vom 4 F L 1908 v rer mänischen Mind l onghäuser ergibt den besten Bermittlungoweg. Reisende Unter Linie *), erlassenen V orsriften die obersten Justizverwaltungsbebörden ur die Ecmittlungen der Kriminalstatislik wird festgestellt, in | (Landkreis Kattowiß, Reg.- Bez, Obbela) let e Staatsanze ger. e om j un veröffentliGten Gesetzes; | kommen wohl nur ausnahmsweise auf ihre Kosten. nter Führung der Reichsbank und der Königlichen Seehandlung zur Bewilligung von Strafaufschub mit der Maßgabe ermätigt, daß | welhem Umfange Personen, die zuin ersten Male wegen eines Vere Desterreich. Vom 4. bis 10. April in der Bukowina 1 ; der Fabr 5 ¡n r Femisde Erzeugnisse in V „Die Kataloge müssen äußerlich ansprechend und haltbar, im | (Preußische Staatsbank) gebildete Konsortien, welchen die Königliche bei guter Führung dez Verurteilten die endgültige Begnadiguna in | brecens oder Vergehens gegen MReich?geseße verurteilt werden sih | Galizien 100 Erkrankungen. A Calugäreaëca bet P oedet: die JoUlfrete Ginfuhr von | Inhalt übersichilich, mit möglichs reicher bildlicher Darstellung und a ptbank in Nürnberg und die anderen im Vorjahre bei gleicher die Wege zu leiten, andernfalls die Strafe zu vollstrecken ist Diese | später eine abermalige Veturteilun zuziehen. Diese F eststellun N sechs Kesselwagen cin- für allemal und nur auf ein Jahr; mit Preisen für das Stück, Dutzend, Meter usw. versehen sein. Un- elegenheit beteiligten Bankfirmen angehören, übernahmen laut Vergünstigung beschränkt si auf Freiheitsstrafen, jedo mit Einschluß | erstrecken si jet au die erstmals c raitten der Jahre 1894 vis Genickstarre. : e C NIG ot der Aktiengesellschaft in Colen- | ansehnliche Kataloge, lose Einzelblätter, Kataloge ohne Ptete bringen | Meldung des „W. T. B,“, gestern von den Finanzverwal- derjenigen, die an die Stelle einer nicht beizutreibenden Geldstrafe treten; | 1903, somit auf zehn verschiedene Personenbestände, von denen jeder Preußen. Jn der Wohe vom 4. bis 19. April find 39 Ex; tina de e a gol e Einfuhr für die nachfolgend } nit die Unkosten ein ; sie geraten unbeachtet auf die Seite. Preig, | tungen 320 Millionen Mark Reichsanleihe fie wird überwiegend nur Jugendlichen zuteil. Die Dauer der Probezeit | einzelne mehr als eine Viertelmillion Perfonen umfaßt, und die Er- | krankungen (und 18 Todesfälle) angezeigt worden in folgenden Ne, Me Qneten bet Fer L Me t : jur Ab gerung des Induttriegesezes, | nahfragen ynterbleiben bann mit seltenen Ausnahmen. Zu empfehlen : konsolidierte wird jeweils nach den Umständen des einzelnen Falles festgeseßt; cine gebnisse erscheinen als ¡uverlässig, weil sie für die einzelnen Jahres- } gierungsbezirken [und Kreisen]: Lande; polizbezirk Berlin 9 oder bis í etre en en 2 L q alien in Rumänien aufgefunden oder | siad klare Angaben über Größe, - Maße, Art der Artikel. Manche 4 ! 9% verzinslich, besondere Neberwahung des Verurteilten während der Probezeit findet | bestände fast ganz übereinstimmen. Beschränkt man die Berechnungen | (1) [Berlin], Aachen 4 (3) [Aachen Stadt 1 (1), Geilenkirhen 3 erzeugt werden, und zwar: Sa säure, Kohlensaures Natron, Baryum- | nur fahmäßige Bezeichnung bleibt in Honduras shwer verständlih | 4Þrozentige bis 1918 unkündbar. lie Zeihnung nicht ftatt; es besteht vielmehr ledigli die Einrihtung, daß der Ver- auf einen Zeitrauw, der dem regelmäßigen Höchstbetrage der bei (2), Arnsberg 7 (4) (Bochum Land 1 (1), Dortmund chlorid, T Be D gele, L ,_} odex unklar. Die Bezeichnung - der verschiedenen Größen mit 0, 1, bas m 3, Mai 1909 zum Kurse von 102,70 und 95,60 an urteilte bei Gefahr des Verlustes der ihm bewillizten Vergünstigung | der bedingten Begnadigung üblichen Bewährungsfrist ungefähr Dortmund Land, Gelsenkirhen Stadt je 1, Gelsen, der Tu Ú E D “nale A0 in Bacäu: die zollfreie | 2, 3 usw. nützt wenig; bestimmte Angaben in Zoll, Zentimeter, genlen gen Stellen tatt, bei denen im Vorjahre die 4 prozentige zur Anzeige eines etwaigen Wobnung#wechsels verpflichtet ist. Für die | gleid;kommt (etwa Jahre), so ergibt i folgendes: Von den in | kirhen Land 2 (2), Hattingen 1 (1)), AUrtO 1 [Norden] Einfuhr vou f ein 8 zur Abänderung des Industrie- Kubikinhalt sind nôtig. Bei der- Aufmachung der Kataloge ist zu eis. „und Preußische konsolidierte Staatsanlethe aufgelegt war. Frage der Bewährung wird das gesamte Verhaïten des Verurteilten | ben Sahren 1894 bis 1903 ium ersten Male wegen Verbrechen odec | Cöln 1 [Mülheim a. Nh. Stadt], Düsseldorf 13 (4) [fen geseße8, beztehungsweise bis Oletn in Rumänien hergestellt wird; beachten, daß die meisten überseeischen Empfänger nicht Fachleute in Für Stüde, die unter Sperrung bis 15, März 1910 in das während der Probezeii in Betracht gezogen; die Vermeidung einer | Vergehen gegen Reichsgeseze Verurteilten (irszesamt 2 683 616) | Stadt 4, Essen Land 7 (3), Geldern 1 (1), Gladba Land l] der Glasfabrik in Azuga: die zollfreie Cinfuhr naÿ- vielen Artikeln sind. Spejzialgeshäfte gibt es an sehr vielen Uebersce- Retichs- bezw. Staats\chuldbuch eingetragen werden, beträgt der weiteren Strafe gibt ihm daher noch keine Anwauschaft auf Be- | wurden von neuem verurteilt: a. bereits im Kalenderjahre der ersten | Minden 3 (1) (Bielefeld 2, Herford 1 (1), Münster 3 (3) folgender F erlallin; 600/000 Lg Quarifand, 10000 kg ver- | plägen nicht, jedes Zmporthaus if ein Warenhaus von mehr oder Zelchnungspreis 0,25 weniger. gnadigung, und andererseits ist au beim Vorliegen einer Strafe, | Verurteilung 1,6 9%, b. im darauf folgenden ersten Jahre 4,8 9/0, | {Borken 1 (2), Recklinghaufen Laud 2 (1)]), Dppeln 2 (1) [Kaltowi aer LO O e, 4000 kg Arsenik, 3000 kg Kryolith, | went j 5 ann man dort bei der Unmenge K Fr fids A0 aber der hiesigen Bankfirma Emil Salomon jr., - V. im Falle einer geringen Uebertretung, nit ausgeschlossen, daß | c. im darauf folgenden zweiten Jahre 3,8 %%, 4d. im darauf folgenden | Land), Stettin 1 (1) [Stettin, Wiesbaden 2 [Frankfurt a, M, A Webe rei Mold ob Ri 9 ! ihn; ve in eer auliden Ausdrücken und Be- der Berli er del fa ner qr L gestern während einer Sihung em pntier Strafausshub die endgültige Begnadigung folgt, dritten Jahre 2,9 0/0, mithin iomesub dee Sit durchschnittlich | Stad!]. inde Bränesti, Bezirk Dämbovign: hie hn der Ge - | telhnungen vertraut sein. Cin Katalog, dee auf et pem ahne 0e | der Mitte der schiene Fumere an der er teilgenommen hatte, i Die Zahl der Fälle, in denen bedingter Strafaufshub in Deutsh- | 34 Jahren 13,1%. Der Prozentsaß der Nückrälle ist also geringer Schweiz. Vom 21. bis 27. Mäu 1 Gikeankung im Kanton weinde Dränesti, Bezirk Dämboviga: die ¡ollfreie Ein- | bührend Rüchsicht nimmt, hat am meisten Aussicht, aufbewahrt und | der Mitte der sechziger Jahre gestorben. Der Verstorbene, der si land bewilligt worden ist, betrug bis zum 31. Dezembe 1908 165 680. | als die Verhältniszahl der un ünstig verlaufenen Fälle Bet der be- | Zürich , vom 28. März bis 3. April 4 Eikrankungen im Kanto fuhr von 20000 Kg Jutefäden bis zum 8, Mai 1909; früher oder später zu Bestellungen verwendet zu werden. Die Landes- | weitgehender Sympathien erfreute, gehörte au als stellvertretendes Für die Zelt bis Ende 1898 hatten sich durchsch itilih im Zahre | dingten Begnadtgun is Hg 3 im Kanton Waadt und 2 im Kanton Aargau “vi der Wollhütefabrik H, Moscuna in Bukarest die zoll, | sprache is spanisch. doch werden au Kataloge in englischer deutscher | Mitglied dem Zentralausshuß der Reichsbank an, ferner bekleidete er 6041 Fälle ergeb Seitdem hat d! Zahi it le dabe il Daß die bedì te Begnadigu Vermtknd der Nückfälle | 4. bis 10. April 2 im Kanton Waadt, je 1 in den Kantonen B he freie Gin fuhr bis zur Abänderung des Industriegesetes, oder bis | und französisher Sprache zumeist verstanden werden, : die Stelle eines Aufsicht9ratsmitglieds verschiedener Aktiengesell{aften : 1908 ift el Fs A A ahl mit jedem Ja! re zu- beit ift 1 l ng f Qua gung S E bitt er Audfalle a aba aa ? r ° ern die Gegenstände in Rumänten erzeugt twerden, für die nahfolgendben Die Warenbeförderung von den Küsten nah dem íFnnern Ueber den Stand der Arbeitg eberorganisation im etge T N 8 Brick p gel “Bald bie Sülite ber S0 Ebern al j E, e R e R A E Mde D erschiedene Krankheiten. Rohmaterialten: 20 Gummiformen für die Presse, 10 Blehapparate | von Honduras Lern auf Maultieren, nur über wenige Strecken | Fahre 1908 teilt der Bericht des Arbeitgeberverbandes Hamburg- nahme des legten Jahres entfällt auf Bayern. Dort beträgt die | dafür entnommen werden, daß die bedingte Begnadigung die allgemeine Podcken: Moskau 11 Todesfälle; Antwerpea (Krankenhäuser) ay as enieren Hüte Alten, Wasn Bdelad, A a G, R M eNTen, aher müssen die für bas Inland bestimmten Ikea U dur b “mbit f res ciamtorganisation l Zunahme, die auch in dea Vorjahren niht unbedeutend | Kriminalität ungünslig beeinflußt habe. Die Zunahme der Kriminalität | Odessa je 1, Pauis L Erkrankungen; Varizellen: Budayest 2 : 250 Kk f 7 ittern der Hüte eng vol | Güter in Mengen ire e0 bis 60 kg gepackt werden. Für die i j r des neuen Kartellvertrages 2 / Sabré 1008/10) T R 1 vel O in Deutstbland fit imi j f die gesteigerte Kriminalität | New r 17: Wied bg E ; Da l Hude 29, hânder, 2: g Seidenstoff zum Füttern der Hüte und 1000 kg | Küste und die kurze Cifenbahnftrecke fällt diese Bescbränkung fort, | zwischen dem Verein Deutscher Arbeitgeberverbände und der Haupt- Standes han 1907 ; prozentual (0B Dient arbe war vie Qu Vorbéstrafter ¡urid Mrate b Sugendkicden abér, “boten Odefs 9 Todesfälle; Odessa 12 Gerne E fteber: Mo O N [baft H ( r 7” Ct & ebenso Fönnen auf der Landstraße von der pazifishen Küste nach der e Ner Arbeitgeberverbände bedeutend gefördert worden, zumal nahme in Württemberg (243 = 68,3 9/0). In Hessen betrug die Zu- ganz überwiegend die bedingte Begnadigung zuteil wird, beruhte Moskau 2, Odessa 6 Todesfälle; Odessa 66 Erkrankungen ; Gevidck. diee lea Maia e Ur ie a llfreie E geoglu, Mie Stille t i et Ser Fan Dae Wie fer D A os Ee 5 oe nahme 142 (43 3 9/6). Geringer war fie in Preußen (2548 = | in den Jahren 1900, 1902, 1905 und 1906 die Steigerung hauptsäch- | starre: Glasgow 2, New York 7, Wien 3 Todesfälle; Hzgt. Braun Masch inen Maschinenteilen und Zubehör üg T renze, um für d it Fs ahhae Ier g aultlerladungs- gewerbe, dem Verein Deutscher Arbe it K d bah Es 21,3 9/0); fle erstreckte sih hier auf sämtliche Oberlande#gerihtsbezirke. | lich auf der Zunahme der Grstbestraften und entfi-l die in den Jahren schweig, Edinburg je 1, New York 8, Wien 2 Gikrankungen; Milz, der Fabrik für Militärkra en- und Ma set t meibed Schw ms "Stüce, s Ba O werden. rbeitgeberverbäahe "Been In Sachsen betrug die Zunahme 99 (7,4 9/0), in Baden nur 5 (0,6%). | 1901, 1903 und 1904»für sie beobahtete Abnahme vorwiegend auf die | brand: Reg. - Bezirke Cassel, Minden je 1 Todesfall; Reg. gelluloid S. G. Bufti Bukarest Sofezua Vit N us befonderen V berett. O L Masinenteile, können oft nur mit : anbetrifft, Gine Abnahme im ketten Jahre weisen Sachsen-Altenburg, Sachsen- | Vorbestraften. Im übrigen ift die Einrichtung der bedingten Bes | Bezirke Hildesheim 1, Köslin 2, Minden, Potsdam 11 die ¡ollfreie Einfuhr Tur Maschin en Ma S tente lle Die Pa una 0 d us Men een P j i Orts Coburg-Gotha und Shwarzburg-Sondere hausen auf. anadigung insof-rn erfolgreiŸ gewesen, als immerhin in über vier | Wien 3 Grkrankungen; Influenza: Berlin 22, Aster und Zubehörstü cke auf die Dauer von 16 SFabren: / O \ um Sd s I aen e l P Deer ¿ûlle bon Î angeschlossenen Einzelvereine auf 435 nd die t Für eine Berehnunz der verhältnismäßigen Häufigkeit des | Fünfteln aller Fälle die Betroffenen vor der Freiheitsstrafe und den | dam 3, Antwerpen, Budapest, Kopenhagen {e l, London . 62, dem mehanischen Atelier der Petroleum esellshaft | Flüfsen Oben e "M den E serscha fe bien S prdquerung von beschäftigten Arbeiter auf etwa 1 450 000 esti a pt der bedingt-n Strafaufshubs feblen die erforderlihen Unterlagen, da die | damit verbundenen s{ädlihen Folgen bewahrt geblieben, au nicht | Moskau 17, New ‘ork 11, Odessa 3, Paris 9, Prag 2, Rom 7 quila Franco-Romüâna in Constantza: die [f i Eta wid f dafäbig, i die f n edlen, baß dié Tala 390 Unterverbände .und etwa 1 400 000 bes äftigt Arb E Zahl aller derjenigen Verurteilten, gegenüber denen „die Gewährung | unerhebliche Kosten erspart worden sind. Stockholm 2 Todesfälle; Kopenhagen 135, Odessa 76 Erkrankungen. fuhr für 20 000 kg Zinn und 20 009 kg Blei bie jur Abänvetung Ueberflússige, nur durch Padmaterial augeefte Et leid n ien jahre. Bei der „Gesellschaft des Vereins Deutscher Arb s von Strafaufshub möglich war, der Kriminalstatistik niht ent- E Mehr als ein Zehntel aller Gest orbenen starb an Masern des Industriegeseßes, oder bis die Materialien in Rumänien ge- | meiden, damit die Stücke wegen der Seefraht und für den Maultier- verbände zur Enschädigung bei Atbeitseinstellungen“, die als Rü- nommen werden kann. Neben anderen Umständen kommt in Betracht, und Röteln (Durchschnitt aller teutsc&en Berichtêorte 1895/ 1904: funden oder erzeugt werden. trars8port nach Möglichkeit klein gehalten bleiben. Sahgemäße, spar- | vetlicherungsgesell|chaft für im Bereich des Vereins Deutscher Arbeit - daf in der N Ne die Vergehen gegen Landesgesepe und alle Zur Arbeiterbewegung. 1,10 9%): in Offenba Erkrankungen wurden gemeldet in Nürn- Zurüdckgezogen wurden die gewährten JIndustrie- | same Beipackung kann in diesenur Lande mit seinen großen Transyort- geberverbände bestehende Entschädigungogesellshaften ¡u dienen be- dieser Art dee. Stralau i gegen tent DuLN afer AAN Zur Aussperrung der Berliner Bauklempner wird der Boss ard, os Sl Deo ite, 108, Was ‘ss ga R S o en: Marcel B i inde § ti Nort (Mwierigkeiten entscheidend \ür die weitere Bestellung einer Ware von I Ee N S aU an es (Besellschaften Ecmittelungen der Kriminalstatistik in der Wetse benutzen, daß auf | Ztg.* von Arbeitgeberseite mitgeteilt, daß die Aussperrung mit Ablauf | Hiphtherie und Krupp (1895/1904: 16290%/%); tin Buer Bla O L Se edel S dere D E e L Le SurO deutsche Kommi!ffonshäuser 411 692 Arbeitern und 467,8 "Mill Mert Sah Gellsaften u Grund derselben die einzelnen Staaten hinsichtlich der Hüäufig- | dieser Woche teilweise aufgehoben werden foll. Da die Arbeitgeber | Eckcankungen kamen zur Anzeige im Landespotijetbezirk Berlin 2) der Gerherei Spirea Fundo, Bukarest Verbesserung “ettite, Me E A Ps de Rükentshädigungen sind an 8 Gesellschaften Mate O 157 v keit der bedingten Begnadigung verglichen werden; denn die | gezwungen waren, am 1. April ihre Betriebe zu schließen und in- | 122 (Stadt Berlin 85), im Neg.-Bez. Düsseldorf 100, in Ham- d) der Konservenfabrik der Antwerpener Gesellschaft in Jassy Fabrikant würde si nit ü G Teibende N bb en, Mancher ausgekehrt worden. sw s Fehler, die aus den vorher angedeuteten Umständen entspringen, | folgedessen auch diejenigen Arbeitnehmer zu entlaffen, die keiner | burg 26, Budapest, Kopenhagen je 24, London (Krankenhäuser) 113, (Bericht des Kaiser)ichen Konsulats in Bukarest.) hätte er gesehen, in welchem troftl f s aa M, Nah etner durch „W. L. B,“ übermittelten Meldung d werden sich für die einzelnen Staaten ungefähr in demselben Maße | Organisation angchèren, soll jezt diesen Leuten Gelegenheit zum | New York 372, Paris 77, Stockholm 29, Wien 67; desgl. an Keuh- Bukarest. weden nldt Jentatik E Packun Ojen Zul iti e seine Waren nur Kaiserlih russischen Finanz- und HandelsbevollmäHti ie für geltend machen und daher bei einer folhen Vergleichung keinen stören- | Wiedereintritt gegeben werden, fofern sie sich am 26. Aptil bet ihren | husten in Fürth, Glasgow Erkrankungen wurden angeicigt in S Die möglichste Einschränkun ulfteS “di V E Meme, Deutschland und Oesterreih-Ungarn stellte sich der 0d E den Einfluß haben. In der folgenden Zusammenstellung ist die Zahl | früheren Arbeitgebern melden und den vorgelegten Lohntarifvertrag Kopenhagen 34, New York 117, Wien 65; ferner gelangten Erfran- M - L 1 , deutscken Häfen erfahren y E Le eno, tit en ausweis Nussishen Staats3bank E der Personen, denen im Jahre 1908 der bedingte Strafaufscub ¡uteil } unters@riftlih anerkennen. Außerdem liegen bereits zahlreiche Mel- fungen zur Anzeige an Scharlah im Landespolt;cibezirk Berlin 146 Virishaftlihe Lage und Handel im Freistaat Hondurae. Warenagenten oder Vertreter für unmittelb Verkehr mit | d, I. wie folgt (die eingeklammerten jen de wurde, in Beziehung zu der Zahl der in dem Zahre 1906, dem leßten | dungen Arbetitswilliger von außerhalb vor, sodaß der Wiedereröffnung (Stadt Berlin 92), in den Reg.-Bezjirken Arnsberg 135, Püssel- Der Kurs für Goldwechsel in Honduras stleg in den legten | Fabrikanten gibt es nicht. Die Importhäufer befassen h i it it gleihen Positionen des bekannten Vilanz j Are lee das die E O O wes en E S in zunächst noh beschränktem Umfange, nichts LeE ¿6 E e r n E fufl N M ahren infolge der Entwertung des Silbers, wie folgt: | folhen Vertretungen. Für eine Beschäftigung s “vit Rente N A, den Senn der Vorwoche), alles in Millionen erbrewen oder ergehen gegen Neisgeseße rechts- | mehr im L ege steht. pe , Gdinburg 22, Kopenhagen 48, Londen (Krankenhäuser) 256, 10 Doll. Gold oder ungefähr 416 4 galten am Anfang 1907 } sind die Pläve zu klein, u Ï / 9 uvez: va, old in den Kassen und au besonderen Kon kräftig Verurteilten geseßt. Daß freilih bei der Zunahme der Die Compagnie des Messagerios maritimes in | New York 386, Yaris 211, Prag 41, Stodtholm 84, Wien 113; 210 Silberpesos, anfangs 1908 290 Silberpesos und Ende 1908 ois für ihre Ert hr gs Be Le R ne (Nr. 1b und 2) 1100,1 (1096,1), Gold der Bank a Seel R bedingten Begnadigung, die namentlich in den meisten größeren Marseille hat, wie „W. T. B.“ meldet, befchlossen, die Frage eines | desgl. an Typhus ia New York 23, Paris 46. ) bis 275 Silberpesos, was etne bedeutende Erhöhung der Ver- Konsulats in Tegucigalya.) Î j und 4) 132,1 (133,2), Silber und Sheidemünze (Nr. le u. d) 83,2 (78,8) fliehen dUleyt Le rg M o atinds Bild noch kein ab- E, N N ter S@ife einem eebleulgeridi S le ¿Mingte: i die Steigerung der Waren- 7 Ao u ea Me MES (Or: V 000 (197,3), Spezial- leßendes sein kann, liegt auf dec Hand. zu unterbreiten. Jurfclgedessen haben die ausfländ gen Be- i ¡dein den Grzeugungsländern. Die Folce war, daß der rechnungen, s@ergeftellt dur eier und Wertpaptere (Nr. 6 und 7} Auf je 100 wegen Verbrechen oder Vergehen gegen Reichsgesetze saßungen der Postdampfer „Portugal“, „Saghalien“ und ,Cha- Aegypten. Umsaß stetig {wieriger und vielfah kleiner wurde. Manche 0B per Lj Ausfreibungen. Z 95,3 (100,5), Sonstige Vorschüfse (Nr. 8—-17) 1831 (136,1), im Jahre 1906 verurteilte rente“ si wieder an Bord ihrer Schiffe begeben; die Dampfer sollten Der internationale Gesundheitsrat in Alexandrien bat beschlossen, juren im Verkaufspreise nicht mehr zu steigen und brachten kaum R OE, die Peptett ren, L Der mährishe | protestierte Wesel und prolongierte Schulden, sihergestellt dur im ian a Gde p c e

in vergangener Nacht die Ausreise antreten. das Choleraregle ment gegen Herkünfte aus Odessa nicht 4 Gewinn, andere wurden aus diesem Grunde mögli von anstalten in den Jahren 1910, 1911 und 1912 Die vetcillienti (Nr. 20) 799 (720), Wertbes Uf K N fic n ben (e BTe r j ¿ i j 0), auf Kommisston erworben (Nr. 21)

: fugendlis e E s * Eiwa : us i W. T. B.“ Le S mehr anzuwenden. (Vergl. .N.-Anz,* von 9. Oktober v. F, Mdhbestellungen ausgeschlossen. Ein SuGen nya minderwertige ; ; E L ats A ¿vabäte Aus Lütti wird dem ,W. T, B telegraphiert: Außer auf i zuwe) (Vergl Anz om 0 J hsigwaren und neuen Bezugequellen Viaate gs vielen béuticden Lieferungsbedingungen sind bei der Hilfsämterdirektion in Brünn 1,8 (1,4), Summen zur Rus | ctefpiés e und Bauern- n\tiltutionen (Nr. 22) 1,0 (1,0),

E ——— der Grube Mons-Crotteux ist gestern auf der Grube Fle- | Nr. 239. : h 2 O Landhaus 1) etnzus 5 zt M âlle, i 1908 | SS A : Qr - E Ï i ; \tifeln mate si außer ständig er öhten Preifen die Bedinauz (Landhaus 1) e nzufehen. Angebote sind bis zum 10. Mai 1909 beim | agrarbanken und anderen Regierungs omni Fa e, in denen der bedingte Strafaufschub bewilligt Roe eir Ungen es E tre Und U P RGS eue : E maus Tanger Lieferfristen störend cis D E Das ‘Autbebinten mährishen Landetausshuß ia Brünn einzureichen. (Oesterr. Zentral- | Unkosten der Bank und verschiedene Konten (Nr. 23) 31,0 (34,4)

, f s : agung E q „Hamburg, 23. O (W. T. T.) n Bord des aus nr Lieferzeiten heint felbst festgehalteu worden zu sein, als {on | MMnieiger für das öffentl. Lieferungswesen.) Saldo der Rehnung der Bank mit ihren Filialen (Nr. 24 Aktiva L IGe I e L, "Du C Js heEe ne rüdläufige Konjunktur auftrat. Da eurcpäishe Waren in Lieferung von 4 Dampfk esscln für das spa nische | und Nr. 13 Passiva) (29), Saldo der Konten mit den Neichs- Ad T bats Natteñtötun BabVaat, Gilivbaeies “Die Weiter: nduras selbst in gewöhnlichen Zeiten ungefähr ses Monate im | Kanonenboot „Infanta Jsabelle*. Anschlag: 163 082 Pesetas. renteten (25 Aktiva, 14 Passiva) 3,5 (34,5), zusammen 1852,7 (1893,8), Gesundheitswesen, Tierkrankheiten und Absperrungs- gajung 1 Difes if ti v “nh ide) A TErAE Ï aus bestellt werden müssen, bieten unbestimmt lange Lieferfristen | Der Verhandlungstermin ist noch nicht festg-sezt. Das Bedingungs- Passiva. Kreditbillette (Differenz zwischen T passiv und 1a aktiv)

maßregeln. E E E fink nit A Borsichtsmaßregeln ge- h Mens fâr den geregelten Bezug und die Erhaltung der ! heft ist im Marineministerium in Madrid erhältlih. (Informations Cr C t iza be Been der T ias Ih 99,

l rden. nd n rant. ulandiuTelt des ‘agers, et Renseignements de l’Offics ti 1d ; térie nagen und laufende Rechnungen G0 cde,9 936,5 Eelunddeltssiand und Gang dex Volkskrankheiten, Sandel und Gewerbe bed rie 4 Babitab fi Ie Sagade sind „die leßten Zeiten | Paris.) V0 Gi aaa 1773 (211 gungen der è Rente R der Relbrentel (Nr 9) 5 j ° 79 nit als Maß : t andes ( L 5 d (211,0), edene Konten (Nr. 2, 10, 11, 12) 34, 19), (Aus den „Veröffentlihungen des Kaiserlihen Gesundheitszmts / : L E on nach kurzer Zeit lbe Ruhe oder “ie ti an A Abfaggelegenbeit für Stahlshienen nach Mexik o. | Saldo der Nehnung der Bank mit Ba Filialen (Nr. A Aktita : s Nr. 16 vom 21. April 1909.) (Aus den im Reichsamt des Innern ufammengestellten Fi : z nigermaßen sicheren Nach d ‘Mexi ld“ 22 : O M RD Lo S D h H Nachrichten für Handel und Ind ustrie* » dn Dis wüzde man gute Geschäfte zu erwarten haben. Das Land ist Erda es E D erais Nati alEab A 66 PeuledeE Eireite n ev a n Ie O Konten mit den Reihsrenteien

S . - * Und Znd . te enschäßen. Min p R, Q tyts /uab —L : L undîta enen Ir. 2 und r. va) (—

Belgi A iz a l tion der Selde bet Winke für den Export hon Pergamentyapter und haft, Viebqudit Sein Et Uer ai tociids LU A O RTO dur 70 Pfundstahlscienen erseßt werden. (Theo Board of Trade } (1893,8). Q (—), zusammen 1852,7 ist i 0 Ápril u Ah Sra (La Plata) lber Las Pelaes Holzfässern nah Frankreich. Penußtes Arbeitsfeld. Eine Hauptshwierigkcit für die \@nellere ; Journal.) „„, 77 Die Kaiserli russische Finanz- und Handelsagentur Berlin nto urmerS englische Dampfer Rubens“ wegen einiger peftver- Die italienishe Handelskammer in Paris mat, wie der B „vidlung liegt in den gänzlich unzulänglichen Verbindungswegen, Lieferung von 20 Telephonkabinen nach Bulgarien. | teilt, laut Meldung des ,W. T. B.* aus Berlin, nachstehende Bilanz dähtiger Erkrankungen unter Lee Besazung d Quarantäne gelegt | »Bconomista d’Italia“ mitteilt, italienis{e Interessenten darauf auf- u A Nordküste besteht eine Strecke Eisenbahn von 92 km zwishen | Anschlag: 4500 Fr. Verhandlung: 10. Mai (n. St.) 1909 in der | des Außenbandels Rußlands in Rubel mit, und zwar: E | Well sid iy Deut 2 neue E | dit LÁsabes boy Pergnme bezie Cn Med e Mali Fu Caries and (Pinlena ad l teres ‘Siitéen ‘l Le e saanjverwallung in Softa, (Bulgarishe Handels EuropHisSer Handel

Aegypten. Vom 3. bis 9. April sind in Deirut 2 neue Er- | €ines Abjaßes von FFgEMENTP amer und P MIEE îtlandes S L: A As T Ma per SOOLUIIE, VEG geitung, j x Ausfuhr

' / Q K G8 handelt sich um sogenanntes „echtes Pergamentpapier, das “nes (San Lorenzo nahe “mapala) nach dem Innern bis ; : - vom 12./25. März bis 19. März/1. April 19 105 000 , BeitljS- Dstinblen, Bew 2. üefraar die din wurden | (1, Nenfedh als" Umbollang "fie Gier, Keie" Bt [dite fte aier! ne gtrovala) nas dew fan uns | Sorfums în Santos (Brasilien) ha" e Cin Labaras | pom 171 gean Big 18, Mirill, Art. 19 105 009, in gon Indien. 5088 Erfrankenien a 1190 Todesfälle E hefe, Thunfisd, Biskuit, Schokolade, Patronen und Wolle sowohl i Mat E, ertotas ter S Ad e Zl entareen und 92 500 Doll bewilligt (Brasilien) hat die Stadtverwaltung Einfuhr | E LERA E A f [8 zu Einl ür K äde, und in dick S zur | pitteren, Besuche mit Automobilen wurden un ernommen, } A ; E m 12,/15, 9, März/1. ) der Pest „angezeigt. Von den Todesfällen (359 mehr als Siber L etsverslus Ls Parfüm, und Medietnflas@en V aber zurzeit wieder cingestellt. Die Vernachlässigung des Weges Für öffentlihe Arbeiten im Staate Rio Grande do | n L4G is 19 Mau Ai i 163 411008 S burg.E 6 D T M ian E e p (8 "Giri gui lgast sowie zur Anfertigung von Shachteln in autgedehnter Weise Ver, rend der lebten Unrubejabre und vielleißt die für die Gebirgs- } S ul hat der Gouverneur tes Staates einen Kredit von 1 500 000 Doll, ! Asiatisher Handel, ; Schaumburg-Lippe. . Son rg u olsta _166b 08 Qui Sia al L S ntaB gebiet, 684 0 die | wendung findet. Der Preis dieses Papiers ist infolge Berein- ra ide gOR O Me maGten zus euer sie Lm anen den Bau von Brücken, Wegen, öffenilihen Ge« | : Ausfuhr Bereinigten Provinzen, 491 auf Burma, 461 auf die | barung unter den französischen Fabrikanten für die franzöfischen Ab- hig Audiabmen. me. Lasten auf Mauliiviva B A Sea (Dlio Brazilian Konten »er Tlußs{ifahrt im Innern des Landes. Do Lil, Sanun Hd A 12 083 000!

Bei der Würdigung dieser Zahlen darf übrigens nicht unberücksi{tig Zentralprovinzen, 422 auf Bengalen, 264 auf Raiputana, | nehmer im Großbezug von 50 bis 109 dz auf 92 Fr. ohne Skonto, L Lst umfaßt zwei Pad bu, je 60 bis 60 kg. Konzesfion fie r : i cis f l nfuhr

bleiben, daß für Preußen die Fälle, in denen das Be nadigungs- E S : i t 4 O 6 Kt beim Detailvzrkauf in Mengen von mindestens 100 kg auf 105 bis t j recht dem Minister für Landwirtschaft, Domänen und For b 87 auf den Staat Mysore, 37 auf Zentralt dien, 27 auf die 125 Fr. normtert. Die gangbarsten Größen sind: 0,65 ¿u 1:00 1, Yedene Etsenbahnstrecken sind, besonders an Nordamerikaner, | bom 2./15. bis 9./22. März . e OVATOOO

ten zusteht, g x Kar s ( Hs keine Aufnx1hme gefunden haben. | Präsidenishaft Madras und 26 auf Hyderabad. 0,90 zu 065 m und 0,55 zu 0,90 m. Zurzeit liegt auf diesem Wecholt vergeben, auch bis jeßt noch schwebend, ohne bisber Konkurse im Auslande. vom 1./14, Januar bis 9./22, Mui . 2746000

v ° O 21. bis 27. Feb ad i ( 7 S & ç fti e A Von den 165 680 Fällen des bedingten Strafaufshubs im 4 Con A Q ertrnute is S estorben A O [R ein Zoll von 20 Fr., dessen Erhöhung auf 30 Fr. vorgeschlazen flenerattishe S E E a al E ny Bukowina. London, 23. April. (W. T. B,) Hier wird eine neu-

Deutschen Reiche waren am 1. Januar 1909 59 828 Fälle oder 36 9% Japan. Im Verwaltungebezirk Hiogo sind vom 25 Februar | fein foll. oßen 4 Konk ist eröffnet üb ck indishe 34% Eisenbah Teibe im b noch nicht erledigt. Erdgültig erledigt waren dagegen 105 852 Fälle 5. Mär 93 Ort Als Haupthäuser, an die Offerten gemaŸt werden können, werden essor rgen, soll, Glüdt das niht, dann hôrt man von den Konkurs is eröffnet über das Vermögen der Frau Fanny A /0 endaynanleihe im Betrage bon 2550 000 oder 64 9/0 der Gesamtzabl. In den einzelnen Seocton TBvante bos Pest gestorben, davon 2 i Kobe ot O ersonen an der i Wessiontinhabern weiter nichts. Weber, Geschäftsfrau in Nadau ß, mittels Beschlusses des K. K. | Pfund Sterling zu 962 9/9 zur Zeichnung aufgelegt.

G Schaumburg-Lippe 52 E Sachsen-Coburg-Gotha . . 38 | Bremen 4 D 89 Sachsen-Weimar . Schwarzburg-Rudolstadt . . 33 | Baden . s v 2 21 Sachsen-Meininaen . ¿ j ‘eee 31] Schwarzburg - Sonders8- 80 hausen . A O s 00 Salhsen . e. 08 B, Mecklenburg-Schwerin. . , 25 Meklenburg- Schwerin . 98 Sachsen-Coburg-Gotha . So@hsen-Meiningen. . . . 92 Elsaß-Lothrincen . .. I 00 Preußen . A Sachsen-Altenburg. . . . 20 | Anbalt L E O Sachsen-Altenburg Elsaß-Lothringen . . . , 18 Braunshweig . . De Württemberg . Sachsen-Weimar . . . , 16 e N S{hwarzhurg-Sondershausen 16 Vldenburg .

-

N D

-

h N J O 5 D

5 U S

D dodo O

-_

m DO A D J C0

-

m O pi A R

-

S T O

_

D S s

folgende Firmen in Paris genannt: Barraut #Fròres, Nue des Archives 52; Cine 1421 { é l ; s j : 5 O 97. Q j „Vine d z9- | Kreisgerichts, Abteilung 1V, i : y T dies Allentown ennsylvania), 23, April. T V Anteil der Ne L ER g EAC D go G err tabn bts M E ad Véauritius, Vom 5. bis 25. Februar wurden auf der Jnfel A Ee S Ge Ra Krome L rue Sn l in bunte Werbe 30 been orsuas: o: M Provfsorisher Konkurbmassebtw 1er, 1909 Dr. | deuts. atlantischem Kabel) Die Anlagen der Weite b Hessen, n den eas 6 en Q erlandedger chts eur M. i / 5 g 7 } 2 neue Erkrankungen und 1 Todesfall an dex Pest festgestellt. Josevb 18. Matnerh Wolf t C." Rue Co Proto A "Tati Rue j, leinere Fabriken für Kerzen, Seife, wei Braueretes sowie Be- | Benedikt Storfer in Radauß. Wahltagfahrt (Termin zur Wahl des | Setdenfärberei- Gesell\chaft in Paterson sind für 24 Millionen jähilid érledigenben File if: "ile vis bee Berwilliclnate bis in die vülfle u ‘Jefzuar 7 Dersccon KEMA Sf Mad Eyre N des Lombards 23; Wolf et Com.“ Res Haulpoul 27. Failliot Fils n an Minen und einigen landwirtschaftlihen Betrieben, Lesen Konfurbmafseverwalters) 3, Mai 1909, Vormittags 9 Uhr. Dollars an ein deuts-französis-italienishes Färbereisyndikat verkauft ' Ee 1 O L Da s r a s A R Z er o 5 : : L 0 e Í L Q ¿ rden. T 1 T mten dee adi e eee | * folge cer Dikilang vom e My fine Pellfanfen mebr. | Lin Kue Salo Ca d-i Betónacie 5 82h if e fs faüleren binden “Nd beriiegerd in Dônden von Mute | gert i Veteran, Li [908 be dem R. f Degtts: Le L, i 5 : Sie A a. Ä: 4 anern, Es bliebe gewiß nit - E j wohnhafter Zustellungsbevollmächtigter nam aft zu machen. Liquidie- Zieht man von der Gesamtzahl E. aile grtediaten Fälle Gelbfieber. | a P O Eau t rad R) Narauet fue de la Me Lahe italträftige Gesells dba fte ga Bi Îen Ünlerntduea bte deuifSe e ta (Termin tis Feststellne gn R B S Quit 1900, Amtlicher Marktbericht vom Mágtévie bot ta sonstige Uentiänbe Ebbieeo, Oer Flut des (2658 her S0 U T qeangten jur Anzeige 4 f Le tor gs Rede Drior, Jmpasse Reille 3/5; it Niquet Be has Maraichers 48: (denken würden, Größere Mittel und forgfältige Vorstudien | Vormittags 9 Uhr. ß Be i 2 g ebe, Rindermarkt am Freitag, den Gs R ja s / vom 31, Januar . März rkrankungen, in der mexikanischen ee, (E Bt nton Do) ; / P ' ldoh d d A e I GA Aa s Serbien. 3, Apr \ erledigten Fälle), so verbleiben 103 194 Fälle (62,3 0% der Gesamtzahl Plantage San Bernardo vom 14. bis 20. März 2 Erkrankungen aetger Zus de L Oiguite 22; Soi, reles e Su R Plerre Wwirlshaftliche Unternehmen DolnsKltzeret e teifionen für Lee R Pawlowttch u. Llitch Raufseule in Waljewo. Anmelde- Auftrieb: 2093 Stück Rindvieh, 293 Stück Kälber. der bewilligten Begnadigungen), hinfihtlih deren eine Vergleihung | ind 1 Todesfall, in Manaos (Brasilien) vom 21. bis 27. Februar | Lefco T Hayitann SGeiémar, ens S, Nue du np es "Gaeta mg unschwer und unter liber, Bi ingingen attet termin: 11./30. April 1909, Beutleute in Wa 1A ee Milt e * n G der Fälle der Bewährung bis zum Ende der Probezeit mit den Fällen | 1 Todesfall, in Para vom 28. Februar bis 6. März 3 “und in y Ainiti@) der Sester han G es 0 um e B e, 0A Vor etwa 20 Jahren waren deuts» Water ‘Vonbitas [1008 90, , g : 18. April/1. Ma ots der nahträglih-n Vollstreckung angestellt werden kann. Hierbei ergibt Guayaquil (Ecuador) vom 21. Februar bis 6. März 7 Todesfälle. | Mer Atkohol, sogenannte » U A 60 R A : als 6301 1) bekannt heute fehlen sie in keinem Laden. Die Hauptvermittler Milutin Trpkowitch, Kaufmann in Krushewaß. Anmeld ullen Geo M0 T ie ie ps i Vora er endgültigen Begnadigungen in ck -nbEn L unt ober Rrflanieiol unte U U L Le deutschen Häuser, aber auch alle guten Häuser von ein- | termin: 4./17. Mai 1909, ‘Verhandlungstermin: 9 (18. Mai 1909, Jungvbteh . 0 G S. anen Skaaten zusammen betrug für die 4 ; Poden. aber aus Buchenholz hergestellt sein müssen. zen Kaufleuten bringen jeßt deutshe Waren. Zlija Trpkowith, Kaufmann in Krushewaß. Anmelde- Verlauf des Marktes: Lebhaftes Geschäft. Ferise unverändert; im Jahre 1899 erledigten Fälle 77,7 2/6, Deutsches Reich. In der Wote vom 11. bis 17. April sind Als Firmen in Paris und Umgebung, die sich für Offerten inter- O einzelne gehende statistishe Angaben über den Außen- | termin: 11./14. Mai 1909. Verhandlungstermin: 12./25. Mat 1909. | beste Ware über Nottz, Mankt wird ziemli geräumt. er D e 12 Erkrankungen (davon 9 bet russischen Arbeitern) gemeldet worden, essieren könnten, werden bezeichnet : ‘Bln Fcdres, Boulevard de la nten Honduras sind kaum zu erhalten. In der Handels. Nowißa Wasiliewith, Kaufmann in Topola. Anmelde, Es wurden gezahlt für : 1 0 9/0, und zwar je 1 in Groß-Küssow (Kreis Pyritz, Reg.-Bez. Stettin), Gare 50; Gaillazd, Françots, G d’Austerliß 23; Huchard, Ernest, el (Einfuhr und Ausfahr) stehen die Vereinigten Staaten | termin: 1./14. Mai 1909, Verhandlungstermin: 4./17. Mai 1909. A. Vilhkühe und hochtragende Kühe: 6;

1902 80,9 9/0, Klein- Kubbelkow (Kreis Rügen, Reg.-Bez. Stralsund), Tuczno i M n Amerika w it v it eiwa 13 000 0 Brü s :

Jen, y de la Rapée 38; Aibert Wouge, Quai de la Gare 115; Albin i eil voran mit eiwa 1 00 4, dann folgt an Brüder Mandilowith, Kaufmann in Leskowaß. Anmelde- a. 4—8 Jahre alt: Bas 785.0) Frei ur eie S E ende) Dracd bet Nate), Bui, Bene x 4 E œ A u A de Fuleiiles, Quai de nelle DeutsGland mit Die G An FUE, M Fn Brn a MtNO, Mai 1909. Verhandlungêtermin: 21. April/ Prima Ke l po» as O e 1905 82,1 9/0, Kreis Delißfch, Reg.-Bez, Merseburg), 2 in Homberg (Kreis ra Sare 10€ Me, g Y Futs-tran sporls, Quai de ia E la pt als von Deutschland, dagegen findet eine größere Ausfuhr Swetosfar S. Mil enkowitch, Kaufmann in Ni\ch. Anmelde- IL Quai Le Seit, “R * 200300 L i eei ; Mörs, Reg.-Bez. Düsseldorf), je 1 in For (8 und Medow S2 S A Ee Cleve Mit Eee et gpeutshland statt. Der große Umfang des Verkehrs mit | termin: 5./18. Mai 1909. Verhandlungêtermin: 6./19. Mai 1909. IIL Qualität, eite \ A A E 160—220 ; *) Auch in diesen Staaten wird jedoch von dem landesherrlichen LeMerburg-Schwerin), 2 auf der Domäne Forst (Kreis Holzminden, Guînon, Rue de la Zone 4 et 8 in Charenton (Sei : q erei br von Edelmetallen, Diokttch u. Simitch, Kaufleute in Schabatz. Anmelde- b. ältere Kühe: 4

Begnadigungsreht in der Weise Gebrau gemacht, daß die Strafe raunschweig). April 2 Eckeank Kaiserlichen Konsulats in Mailand.) tegen Bn seitens amerikani 1

dem Verurteillen unter der Bedingung, sih während einer ihm be- ODesterreih. Vom 4. bis 10. Apr rirankungen in dem E ken V ampferverkehr zwishen der Nordküste von Honduras | 10. Mai 1909, | TII. Qualität, mitte] willigten Probezeit gut zu führen, erlaffen wird. \hchlesischen Bezirke Freudenthal, 1 in Galizien. ereinigten Staaten, Jn der Einfuhr aus den Vereinigten | E E de Färsen . ,

ne). (Bericht des "igten Staaten beruht aëf der Ausfu Ba her Unternehmer dorthin und | termin: 24. April/7. Mai 1909. Verhandlungstermin: 27, April/ I. Qualität, gute e «o: 240—330 M schwere . ,, 6 Aa