1909 / 96 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[8638] Düsseldorfer Vaubank.

Wir beehren uns, die Aktionäre unserer Gesell- s{haft zu der am Dienstag, deu 25. Mai 1909, Mittags US Uhr, im Palast-Hotel „Breidenbacher Hof* hier stattfindenden fiebenunddreiftigften ordeutlichen Generalversammlung ergeben]! ein- zuladen.

Tageëorduung :

1) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Vei lust- rechnung pro 1908 und eines den Vermögens- stand und die Verhältnisse der R ents wickelnden Berichts des Vorstands nebst den Bemerkungen des Aufsichtsrats.

2) Genehmigung der Jahresbilanz sowte Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Ersaßwahl für die nah dem Turnus ausscheiden- den Aufsichtératsmitglieder.

Diejenigen Aktionäre, welche an dieser Generalver- sammlung \timmberechtigt teilnehmen wollen, werden ersucht, gemäß $ 18 des Statuts zu veranlassen, daß ibre Aktien auf ihren Namen bis spätestens den 19. Mai d. I. im Geschäftslokal der Gesell- {haft bei dem Borstand gegen eine Bescheinigung hinterlegt werden und während der Generalversamm- Tung hinterlegt bleiben. Vollmachten zur Stellver- tretung sind spätesteus am Tage vor der Ge- neralversammluung dem Vorstand zur Prüfung einzureichen.

Düsseldorf, den 23. April 1909.

Der Vorftand. C. Swcheurenb erg.

Generalversammlung der [8623]

Actien-Buckerfabrik Alleringersleben. Zu der am Mittwoch, den 12. Mai d. Js., Nachmittags 8 Uhr, “im Sitzungssaale der Fabrik ftattfindenden Generalversammlung laden wir unsere Herren Aktionäre hiermit ergebenst ein. Tagesorduung : 1) Geschäftsberiht und Rechnungslegung. 2) Gntlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. N Uebertragung von Altien. 4) Aenderung des $ 5 Absay 3 des Rübenlieferungs- vertrags. 5) Aenderung der Düngungsvorschriften und Be- zahlung der Rüben nach Zuckergehalt. G D Leties, ie Jahresrechnung und der Geschäftsbericht liegen vom 26. April ab in unserm Kontor zur Einsicht aus. Actien-Zuckerfabrik Alleringerslebenu. Lüders. Junge.

Filter- & Brautechnische Maschinen-Fabrik Act. Ges. vorm. L. A. Enzinger Worms Rhein Berlin SW. 61.

Die XUAL. ordentliche Generalversammlung findet Dienstag, den 18. Mai 1909, Vor- mittaas 11} Uhr, im Sihungssaal der Verxeins- bank, Carmelit-rstraße 6 zu Worms, statt.

Tagesordnung :

1) Aufhebung des Beschlusses vom 23. Januar 1907, betr. die Erhöhung des Grundkapitals um #6 2C0 000,— auf 4 1 700 000,— und demgemäßer Abänderung des $ 3 des Statuts.

2) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung für das Ge- \chäftsjahr 1908/09.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Verwendung des Reingewinns.

5) Ersaßwahl zum Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welhe an der Generalver- sammlung teilnehmen wollen, haben ihre Aktien spätestens am dritten Tage vorher bei der Gesellschaft selbst zu Li! orms oder Berlin, oder bei der Süddenutscheu Discouto-Gesellschaft A. G. in Mannheim, oder bei der Filiale der Süd- deutscheu Bauk in Worms, oder bei der Vereins- bauk in Worms zu hinterlegen und bis nah dem Versammlungstag zu belassen. Dieselbe Wirkung hat die Hinterlegung bei einem Notar mit der Maß-

abe, daß die mit Nummern versehene Bescheinigung ibe \spätefteus am zwciten Tage vor dem Versammlungstage bei einer der Anmelde- stellen eingereiht worden ift.

Der Geschäftsbericht, die Bilanz und die Gewinn- und Verlustrechnung liegen vom 28. April d. J. ab in unseren Geshäf1sräumen, Carmeliterstraße 6 in Worms, und Bellealliance-Straße 3 in Berlin SW.61, zur Einsicht der Aktionäre auf.

Worms a. Rhein und Berlin ZW. 61, den 23. April 1909.

Der Auffichtsrat. [8633] Wilhelm Koelsch, Vorsißender.

Mayser’s Hutmanufactur A. G. [18569] j/Liquid. Ulm a/D.

Gemäß $ 12 Abs. 2 des Geseyzes, betr. die ge- meinsamen Kechte der Besißer von Schuldverschrei- bungen, vom 4. Dez. 1899 machen wir hiermit be- kannt, daß in der am 7. April a. c. stattgehabten Versammlung der Besiger unserer 4 °/6 Teilschuld- verschreibungen vom 15. Novbr. 1902 folgender Antrag einstiinmig zum Beschluß erhoben worden ist:

„Von den für die Darlehensshuld der Mayser's Hutmanufactur A.-G. i. L. in Ulm von 46 400 000,—, verzinslih à 44 9/9 und eingeteilt in 430 Teilschuld- vershreibungen, und für 46 40 000,— Kaution für Zinsen, Kosten und sonstigen Nebenleistungen auf Grund Darlehnbvertrags vom 29. Oktober 1902 nach dem Grundbuch von Ulm Heft Nr. 1679 Abt. 111 Nr. 3 und 4 verpfändeten Grundstücken werden die lt. Vertrag vom 22. Januar 1909 an Mayser’s Hut- fabrik G. m. b. H. in Ulm um M 275 000,— ver- kauften Objekte nämlich Trennstück von Gebäude Nr. 1 und 3 Oerlingerstraße vom Pfandverband freigegeben und wird die Vertreterin der Besißer der Teilshuldvershreibungen, die Württ, Vereinsbank, Aktiengesellschaft in Stuttgart, ermächtigt, die Löschung der Hypothek auf diesen Objekten im Grund- bu zu bewilligen, wenn dagegen gleihzeilig mit der Löschung für oben genannte 46 440 000, die Forde- rung der Mayser’s Hutmanufactur, A.-G. k. L, in Ulm an die Mayser’'s Hutfabrik G. m. b. H. in Ulm für die an sie verkauften Objekte im Betrage von M 275 000,—, für welhe auf diesen Objekten vertragsgemäß Briefhypothek an I. Rangstelle zu be- stellen ist, verfaustpfändet und die Berfaustpfändung im Grundbuch eingetragen wird.“

Ulm, 17. April 1909.

Mayser’s Hutmanufactur Aktiengesellschaft

; in Liquivatiou.

[8601] ; Gemäß $ 244 des Handelsgeseßbuchs machen wir

hierdurch bekannt, daß Herr Geheimer Oberfinanzrat a. D., Direktor des A. Schaaffhausen’shen Bank- vereins Hugo Hartung, Berlin, seit dem 20. April 1909 aus unserem Auffichtsrat ausgeschieden und Herr Dr. Ernst Schröder, Direktor des A. Schaaff- hausen’ schen Bankvereins, Berlin, eingetreten ift. Kattowitz, im April 1909.

Obersthlesishe Kleinbahnen und Elektrizitätswerke Aktiengesellschaft.

Daubner.

[8621]

Aktiengesellschast Flora zu Köln-Riehl.

Auf Grund des $ 14 des Gesellschaftsvertrages be-

ehren wir uns hiermit, unsere Aktionäre zu der am

Dienstag, den 11. Mai 1909, Nachm. 5 Uhr,

im Hause des A. Schaaffhausen’shen Bank. Vereins

zu Cöln, Unter Sachsenhausen 2—4, statifindenden

ordentlichen Geueralversammlung ergebenst cin-

zuladen. N

Tagecs8orduung :

1) Bericht des Vorstands und Aufsichtsrats. Vor- lage der Bilanz und der Gewinn- und Verlust- rehnung für 1908. .

2) Befund der Nehnungsprüfer.

3) Genehmigung der Bilanz und Erteilung der Gnt- lastung an Vorstand und Aufsichtsrat. Y

4) Wahl der Rechnungsprüfer für 1909.

5) Grhöhung des Grundkapitals :

a. Das Grundkapital wird von 4 600 000,— auf A 1 100 000,— erhöht werden dur Aus- gabe von 166 Stück Aktien à 46 3000,— und 1 Stück Aktie à 46 2000,—.

b, Die neuen Aktien lauten ebenso wie die alten Aktien auf den Namen.

e, Die neuen Aktien werden zum Nennbetrag ausgegeben.

4. Die neuen Aktien sind dividendenberechtigt ab 1. Januar 1909.

o. Die neuen Aktien gewähren das Vorrecht des unentgeltlihen Besuchs der Anlagen und Zu- behörungen nicht.

f. Das Bezugsrecht der alten Aktien auf die neuen Aktien wird autgeshlofsen.

g. Die Kapitalerhöhung soll durchgeführt fein bis spätestens 1. Oktober 1909,

6) Statutenänderungen :

a. Des $ 2 dahin, daß zu dem bisherigen Die als Absatz 2 folgendes hinzugefügt wird:

„Der Zweck des Unternehmens ist ein ge- meinnüßziger. Das Unternehmen dient allen Klassen der Cölner Bevölkerung, insbesondere auch den minderbegüterten Volksklassen. Der zur Verteilung gelangente Reiygewinn darf vier vom Hundert des Nennbetrages der Aktien nicht übersteigen, und bet etwaigen Auslosungen, ebenso wie für den Fall der Auflösung der Gesellshaft darf an die Aktio- näre nit mehr als der Nennbetrag der Aktien ausbezahlt werden, während der etwa darüber hinaus verbleibende Rest des Gesellschafts- vermögens zu gemeinnüßgigen Zwecken ver- wendet werden muß.“

b. Des $ 4 dahin, daß in Absay 1 die Höhe des Grundkapitals mit A 1 100 000,—, die Zahl der Aktien wit 2000 Stück à H 300,—, 166 Stück à 46 3900,— und 1 Stück à M4 2000,— angegeben wird, und die Absäge 2 und 3 erseßt werden durch folgende Bestimmung:

„Die sämtlichen Aktien sind im übrigen untereinander gleihberechtigt mit der Maß- gabe, daß das im $ 6 erwähnte Recht des unentgeltlihen Besuchs lediglich den alten Aktien à 4 300,— zusteht.“

c. Des $ 5 Absay 1 dahin, daß die Nummern der bisherigen Stawmaktien 1—1200 bleiben, während die bisherigen Prioritätsaktien die Nummern 12012000 und die neugeshaffenen Aktien die Nummern 2001—2167 erhalten.

d. Des $ 6 dahin, daß die Worte „Einerlei ob Prioritäts- oder Stammaktien" gestrichen werden und außerdem als dritier Absay den bisherigen Bestimmungen dieses Paragraphen folgendes hinzugefügt wkhd:

„Die Anlagen der Gesellschaft stehen dem Publikum

on je drei Werktagsvormittagen jeder Woche,

an drei Werktagen im Jahre,

an drei Sonntagsvormittagen in der Zeit

vom 1. Mai bis 1. Oktober jeden Jahres zu freiem Besuch,

an drei Sonntagsnahmittagen im Anschluß

an die freien Sonntagsvormittage

gegen ermäßigtes Eintrittsgeld zur Verfügung.

Die nähere Festseßung der einzelnen Tage lieat dem Vorstande der Gesellschaft ob.

Die Schulen haben an allen Werktags- vormittagen freien Zutritt zu den Anlagen der Gesellschaft. j

Durch diese Bestimmungen wird die Be- stimmung des Absatz 1, betr. die vollsländige Sperrung der Anlagen an höchstens fünf Tagen im Jahre, nicht berührt.“ o. Des $ 10 dahin, daß im Absay 1 die

Worte „einem besoldeten Direktoc und zwei bis vier unbesoldeten* ersegt werden durch dite Worte: „mindestens drei“. , ;

f, Des $ 12 Absay 1 dahin, daß die Ziffern und Worte: „12 und höchstens 18" erseßt werden durch die Ziffer: „7". :

g. Des $ 15 dahin, daß der bisherige Ab ge\trichen und als neuer Absaß 1 folgende Ve- stimmung eingefügt wird:

„In der Generalversammlung (6 300,— des Nennbetrages einer Aktie eine Stimme. Zur Vertcetung in der General- versammlung ist s{riftliGhe Vollmacht nôtig und genügend.“ Gemäß 8 275 H.-G.-B, findet neben dem

Beschlusse der Generalversammlung bezüglih dieser Statutenänderungen noch je eine gesonderte Abstimmung der Prioritäts- und der Stamm- aktien ftatt.

7) Wahlen zum Aufsichtsrat:

a. Ergänzungswahlen.

þ, Zuwahlen über die bisheriçe statutarische Höchstzahl hinaus. j

Cöôln-Niehl, den 22. April 1909.

gewähren je

[8622] : Tornow'sche Terrain-Aktiengesellschaft. Zu der am Mittwoch, den 19. Mai 1909, Vormittags Ul Uhr, im Geschäftslokale der Gesellschaft, Taunus- Anlage 1, Þp., in Frankfurt a. M. stattfindenden D. ordentlichen Generalversamm- luug beehren wir uns, die Aktionäre hierdurch ein- zuladen. Tagesordnung : h

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und

des NRechnungsprüfungsberichts. 9) Beschlußfassung über die Gntlastung des Vor-

stands und des Aufsichtsrats. 3) Beschlußfassung über die des

8 20, Absatz 1, des Statuts. 4) Neuwahl des Aufsihtsrats. Die Anmeldungea zur Teilnahme an der General- versammlung bezw. die Hinterlegung der Aktien haben bis \pätesteus am 15. Mai het der Direktion unserer Gesellschaft oder * bei ger f Deutschen Vereinsbauk zu Fraukfurt a. M. zu erfolgen. Fraulfart a. M., den 23. April 1909.

h Der Auffichtsrat. Nitter.

Bestimmung

[8636] Die diesjährige ordentliche Seneralversamm- lung der Aktiengesellshaft Lokalbahn Gotteszell- Viechtah is auf Donnerstag, den 13. Mai 1909, Vormittags 10 Uhr, im Nathaussaale zu Viechtach anberaumt. Tagesorduung : Geschäftsberiht des Vorstands. S des Aufsichtsrats und Revisionsber!cht. anz. Entlastung für Vorstand und Aufsichtérat. Beschluß über Gewinnverteilung. Bau- und Betriebskonzession für Lokalbahnstrecke Biechtach Blaibach —“Miltach. Viechtath, 23. April 1909.

Actien-Gesellschaft Lokalbahn Gotteszell-Viechtach.

Der Vorftand. Schroll.

[8615] i S Actien-Gesellschaft „LHammonia“ Glas- Versicherungs-Gesellschaft des Verbandes

von Glaser-Innungen Deutschlands.

Ordentliche Geueralversammlung der Akito- näre am Dienstag, den 25. Mai 1909, L Uhr Nachmittags, im Patriotishen Gebäude, Zimmer Nr. 19/22, in Hamburg.

Tagesorduunag :

1) Abrehnung, Geschäftsberiht und Antrag auf Genehmigung des Gewinn- und Verlustkontos und der Bilanz.

2) Antrag auf: Genehmigung der Verteilung des Nestreingewinns, \. $ 25 der Statuten.

3) Antrag auf Umschreibung diverser Aktien.

4) Ergänzungs8wahl für den Aufsichtsrat.

5) Ergänzung8wahl für die stellvertretenden Auf- sichtsratsmitglieder.

6) Wahl von 4 Revisoren.

7) Wahl von 4 stellvertretenden Revisoren.

8) Antrag Salomonis und Genofsen auf Aufnahme der Haftpflicht- und Einbruchdiebstablversicherung.

9) Falls dieser Antrag Annahme findet, Antrag der Direktion auf Abänderung der folgenden Statuten.

& 1. Die Firma soll die Bezeichnung „Actien- Gesellschaft* erhalten, und gleizeitig sollen die neuen Branchen in der Firma Aufnahme finden.

S 2, Es muß auf das vergrößerte Kapital hingewiesen werden, ferner soßen die Dividenden- {eine künftig niht auf Namen lauten.

& 4, Es soll hinzugefügt werden, daß die Bestimmungen dieses Paragraphen dur keinen Gesellschaftäbes{chluß abgeändert werden können.

& 5, Die Zahl der im Besiy einer Person sich befindenden Aktien soll erhöht werden, au sollen den Vorstandsmitgliedern Aktien zu- geschrieben werden könren.

Die Aktien sollen im Sterbefalle von der Gefellshaft eo ipso0 und nit erst auf Antrag auf die Witwe resp. unmündigen Kinder über- tragen werden.

Die Bestimmungen des $ 5 über die Ueber- tragung der Aktien sollen durch keinen Gesfell- \haftsbeschluß abgeändert werden dürfen.

8 6 muß hinzugefügt werden: IV. Emission 3500 Aktien à 25 %/o.

& 8, Es soll die alljährlihe Generalve:samm- lung nur in Hamburg berufen werden können.

Ferner soll die Auêdehnung des Geschäfts auf außerdeutsche Staaten einem Generalversamm- lungsbes{luß unterworfen werden.

& 9, Die Berufung zur Generalversammlung fell anstatt 4 Wochen nur 3 Wochen vor der Generalversammlung erforderli sein.

& 13 Eine Veränderung des Siyes der Ge- sellschaft sowie die Zahl der in Hamburg oder ltona wohnenden Aufsihtsratsmitglieder foll nur mit Ginstimmigkeit gesehen können.

& 14. Der Aufsichtsrat foll künftig auf 5 Fahre geroählt werden. Es soll festgelegt werden, daß die Stellvertreter der zum Aus- fdhtsrat gewählten Herren für dieselbe Amts- dauer gewählt werden wie diese selbst.

Während des Ueberganges vom 3jährigen zum öjährigen Turnus sollen die wentger als 5 Fahre amtierenden Herren durch Los bestimmt roerden.

& 17, Anstatt alle 3 Monate soll eine Plenar- sißung mindestens 4mal im Jahr siattfinden.

Die Versammlungen des Aufsichtsrats sollen erst bet Aawesenheit von mindestens 9 Mikt- gliedern bes{lußtähig sein.

& 18. Das Protokoll der vorausgegangenen Sigzung soll ia der nahfolgenden Sißung zur Genehmigung verlesen werden.

& 19. Der Aufssihhtsrat soll berehtigt sein, zu seinen Sihungen Sachverständige aus dem Bersicherungsfahe auf Kosten der Gesellschaft heranzuziehen.

Die Belegung von Geldern soll auch in Banksparkasseneinlagen gesehen bürfen, da die Unterbringung bei Sparkassen niht möglich.

& 20, Die betden Vorsitzenden des Aufsichts- rats sollen für besonderen Zeitaufwand und

8 21. Jedes Borgo Les kann mindesteng 5 Aktien besigen, welhe während seiner Amts, dat bei der Gesellschaftskasse deponiert werden müssen.

Der Verstand soll aus einem Generaldirektor welcher seinen Siy in Hamburg hat, und mindestens zwei Direktoren bestehen. Bei Be, hinderung des Generaldirektors soll der in Hamburg domizilierende Direktor denselben ver, treten. :

& 23. Es soll heißen, daß die Revision von einem kaufmännishen Sachverständigen fort- laufend geschieht. Zu der alljährlichen Haupt, revision sollen außerdem aus der Mitte ter Aktionäre 4 Hexren durch Wahl hinzugezogen werden. /

& 2%, Die dem Aufsichtsrat zu gewährende Tantieme foll zur eigenen Verfügung desselben gestellt werden.

Ferner soll ein alljährlich zu Provisioasaufshlag festgelegt werden.

Vom Restreingewinn sollen für einige Ge, \chäftsjahre den Aktien der exsten 3 Emi)sionen mit Bezug auf die Dividende Vorzugsrehte eins geräumt wexden.

Der dann noch verbleibende Gewinn foll ent- weder einem Spezialreservefcnds zugeführt oder auf neue Rechnung vorgetragen werden.

& 27, Es soll darauf verwiesen werden, daß die so erfolgten Bekanntmahungen verbindlih für die Aktionäre sind. |

10) Antrag W. Bernhardt u. A. Kruse: Die Generalversammlung der „Hammonia“ Glas, Versicherungs-Actien-Gesellsha\t wolle he- \{ließen, eine 1V. Emission von 500 neuen Aktien aufzulegen, damit denjenigen Glaser meistern, welche bisher niht in den Besiß von Aktien kommen konnten, so!chcs ermögliht wird, und eine dementsprechende Aenderung des Gesell \chaftsstatuts vorzunehmen.

11) Falls dieser Antrag Annaïme findet, Antrag der Direktion auf Abänderung der folgerden Statuten :

8 1. Die Firma soll die Bezeichnung , Actien- Gesellschaft" erhalten.

& 2. Es muß auf das vergrößerte Kapital hingewiesen werden, ferner follen die Dividenden- scheine künftig niht auf Namen lauten.

8 4. Es soll hinzugefügt werden, daß die Bestimmungen dieses Paragraphen durch keinen Gesellschaftsbes{luß abgeändert werden können,

& 5, Die Aktien sollen im Stezrbefalle von der Gesellshaft eo ipso0 und nicht erft auf Antrag auf die Witwe resp. unmündigen Kinder übertragen werden.

Die Bestimmungen des $ 5 über die Ueber- tragung der Aktien sollen durch keinen Gesfell- \chaftsbes{luß abgeändert werden dürfen.

& 6 muß hinzugefügt werden: 1V. Emission 50) Aktien à 25 ®/o0

88, Es soll die alljährliße Generalber sammlung nur in Hamburg berufen werden können.

Ferner soll die Ausdehnung des Gefchäfts au außerdeutshe Staaten einem Generalversamm lungsbeschluß unterworfen werden.

8& 9, Die Berufung zur Generalversammluyg soll anstatt 4 Wochen nur 3 Wochen vor der Generalversammlung erforderlich sein.

& 13. Eine Veränderung des Sitzes der Ee sellshaft sowie die Zahl der in Hamburg oder Altona wohnenden Aussihtsratmitglieder soll nur mit Einstimmigkeit geshehen können. i

& 14. Der Aufsichtsrat soll künftig au Sahre gewählt werden. Es foll festgeleg! werden, daß die Stellvertreter der zum Aus sihtorat gewählten Herren für dieselbe Amts- dauer gewählt werden, wie diese selbst.

Während des Ueberganges vom 3 jährigen zut 5 jährigen Turnus sollen die weniger als 5 Izhr amtierenden Herren durch Los bestimmt werden.

8& 17. Anstatt alle 3 Monate soll ein Eg mindestens 4 mal im Jahre silb

nden.

Die Versammlungen des Aufsichtsrats sollen erst bei Anwesenheit von mindestens 9 Mik gliedern bes{chlußfähig sein.

& 18. Das Protokoll der voraus8gegangerei

zahlender

Sizung soll in der nahfolgenden Sißung i!! F

Genehmigung verlesen werden. i

8& 19, Die Belegung von Geldern soll aud in Banksparkasseneinlagen gesckehen dürfen, da die Unterbringung bei Sparkassen nicht nôzlid,

& 20. Die beiden Vorsißenden des Aufsihtt rats follen für besonderen Zeitaufwand und Mehrleistung alljährlih eine Vergütung von il° sammen 46 1000,— erhalten. :

8 21, Jedes Vorftandemitglied kann mind stens 5 Aktien besitzen, welhe während eit! Amte dauer bet der Gesellschaftskasse deponit! werden müssen. :

Der Vori‘and soll aus cinem Generaldirekto!, welher seinen Siy in Hamburg hat, u? mindestens zwei Direktoren bestehen. Bei L hinderung des Generaldirektors soll der Hamburg domizilierende Direktor denselben bl

treten.

8& 23, Es foll heißen, daß die Revision von cinem kaufmännishen Sachverständigen fol laufend geshieht. Zu der alljährlichen Haup! revision sollen außerdem aus der Mitte d Aktionäre vier Herren durch Wahl hinzugei000 werden.

8 95, Tantieme soll zur cigenen Verfügung des gestellt werden.

erner soll ein alljährlich zu zahlender visionsaufschlag festgelegt werden. :

Der dann noh verbleibende Gewinn 10 weder einem Spezialreservefonds zugefüh auf neue Nehnung vorgetragen werden. va

& 27. Es soll darauf verwiesen werden, liz die so erfolgten Bekanntmachungen yerbind!! für die Aktionäre find. 5

12) Eventuelle Anträge von Aktionären. [uni Die Legitimationskarten zur Generalversam Si, sowie die Stimmkarten werden den Herren * in nären mit dem besonderen Cinladungsschretben fund bestens zwei Wochen vor der Generalversam! per Post zugestellt. Hamburg, den 23. April 1909. Der Auffichtsrat. F. A.: H. Böttger,

selben Pro

D, Schaefer. Dr. W. Hilsenbe d.

Der Vorstand.

Meÿrleistung alljährliÞh eine Vergütung von zusammen H 1000,— erhalten.

1. Vorsitzender.

Die dem Aufsichtsrat zu gewähren M

Banken zur Einsicht der

zum Deutschen Reichsan

M 96.

1, Unter AGungelaGen.

2. zune ote, B 3, Unfall- und Invaliditäts- 2c. Versicherung. 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. h, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

6) Kommanditgesellshaften auf Aktien u. Aktiengesellsh.

[8607] Die Aktionäre unserer Gesellshast werden hiermit

ur ordeutlichen Generalversammlung auf Dienstag, deu 18. Mai 1909, Vormittags 112: Uhr, nah dem Geschäftslokal der Gesellschaft, MBilhelm-Straße 139, ergebenst eingeladen. Tagesorduung :

1) Vorlage und Genehmigung der Bilanz nebst Gewinn- und Verlustrechnung sowie des Ge- \{chäftsberichts für das Geschästêjahr 1908.

2) Gcteilung der Entlastung an die Mitglieder des Aufsichtsrats und des Vorstands.

3) Wahlen zum Aufsichtsrat.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien gemäß $ 21 des Statuts hinterlegt haben.

Beclin, den 23. April 1909.

Bauk für Hypotheken und Grundbesiß

Actiengesellschast. Der Vorftaud. e Wengtke. H. Leschke. 8616]

Terrain-Gesellschaft Züdende in Liq. Die Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden hiermit zu der am Mitiwoch, deu 26. Mai 1909, Vormittags A Uhr, im Bureau dec Aktien Bau- gesellschaft Werdersher Markt zu Berlin, Werderscher Markt Nr. 10, stattfindenden ordeutlichen General- versammluug eraebenst eingeladen. . Tagesordnung: 1) Vorlegung des Geschäftsberiazts, der Bilanz und des Liguidationskontos für das Geschäftsjahr 1908 fowie Bericht des Aufsichtörats. 2) Genehmtgung der Bilanz und des Liquidations- kontos, Grteilung der Entlastung an Aufsichtsrat und Liguidator. 3) Wahl eines Aufsichtsratsmitgliedes, Behufs Ausübung des Stimmrechts sind nah $ 25 des Statuts die Aktien mit doppelten Nummern- verzeichnissen oder an ihrer Stelle Hinterlegungs- scheine einer Reichsbankstelle oder eines Notars späteftens bis zum 21. Mai 1909, Vor- mittagé 1A Uhr, bei der Kasse des Bankhauses Burchardt & Brok, Berlin W., Französische- (aße 33, während der Geschäftsstunden zu hiater- egen. Südende, den 23. April 1909, Terrain Gesellschaft Südende in Liqu. Der Auffichtsrat. Benjamin Marx, Vorfißender. [8617] Nach Beschluß des Aufsichtsrats unserer Gesell-

haft wird die sechste Quote von K{00%/ mit |

é 100,— zurüdgeziahlt.

Die Zahlung erfolgt gegen Abstempelung der Aktien vom L. Mai 1909 ab bei dem Bankhause Burchardt & Brock, Verkin W., Französishe- straße 33, in den Kafsenstunden von 9 big 1 Uhr Vormittags. Die Aktien sind mit doppelten Nummern- verzeichnissen einzureichen.

Südende, den 23. April 1909.

Terrain Gesellschaft Südende in Liq. Der Liquidator: O, Silberberg. [8571] T Die zehnte ordentliche Generalversammlung unserer Aktionäre soll Sonnabend, den 15. Mai 1909, Mittags 12 Uhr, im Sitzungssaale der Gesellschaft, Dresden-Plauen, Bienertstr. 1, abge- halten werden.

N Tagesorduung :

1) Vorlage des Berichts des Vorstands und Auf- sichtsrats, der Bilanz und Gewinn- und Ver- lustrechnung auf das zehnte Geschäftsjahr vom 1. Januar bis 31. Dezember 1908.

2) Genehmigung der Bilanz und der Gewinn- und

_ Verlustrechnung.

3) Gntlastungserteilung an Vorstand und Auf- \ihhtsrat.

4) Wahl zum Aufsichtsrat gemäß $ 10 der Statuten.

9) Beschlußfaffung über Abänderung unserer Ge- sellshaftsstatuten und zwar $ 8, betreffend rechts- verbindlihe Zeichnung des Vorstards und der

rokuristen, und des $ 10 Absay 4, betreffend

Neuwahl von Aufsichtsratsmitgliedern.

_Aktionäre, welche in der Generalversammlung das Stimmreht ausüben wollen, haben ihre Äktien spätestens am dritten Geschäststage vor der E sversammiung, den Tag der lehteren und deu Tag der Niederlegung nicht mit ge- rechuet, bei der Gesellschaftskasse, bei der Deut- schen Bauk, Filiale Dresden, in Dresden oder dem Dresduer Bankverein in Dresden zu hinter- legen und in dieser Hint-rlegung bis nach der Generalversammlung zu belassen. Die von der Ge- \häftokafse der Gesellschaft oder der font benußten Pinterlegungsstelle hierüber ausgefertigte, die Anzahl der Stimmen beurkundende Grklärung legitimiert zur Stimmführung in der Generalversammlung. An Stelle der Aktienurkunden können au Depot: [heine der Reichsbank oder eines deutshen Notars hinterlegt werden.

Die gedruckten Geschäftsberichte nebst Bilanz- und

ewiun- und Verlustrehnung liegen vom 8. Mai

1909 ab in unserem Geschäftslokal sowie bei obigen i ktionäre aus. Dreôden, den 22. April 1909. Pehold & Aulhorn Aktiengesellschast. Dee Vorstand.

für jede Aktie auf das Akiienkagpital

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl.

Vierte

[8572] Bekauutmachung. Nachdern in der Meneralvézsaminludd vom 15. April 1909 die Erhöhuug des Gruudkapitals unserer Gesellshaft um 46 300 000 beshlossen worden und die Gintragung in das Handelsregister erfolgt ist, stellen wir hiermit gemäß diesem Generalversamm- Mae unseren Aktionären den Bezug neuer Aktien in der Weise frei, daß sie auf je 5 alte Aktien 1 neue Aklie mit Dividendenberechtigung vom 1. Juli 1909 zum Preise von 4 1200 pro Aktie beziehen können, wenn sie in der Zeit vom 26. April bis 10. Mai 19099 M einschließli

Mitteldeutschen Creditbauk in Berlin oder der Firma Philipp Elimeyer in Dresdeu unter Vorlegung der Aktien erklären, daß sie das Bezugsrecht ausüben wollen.

Bet EGinreiung der Aktien, die in Begleitung zweier bei den obigen Anmeldestellen erhältliher An- meldeformulare zu geschehen hat, sind 1000/6 und das Agio bon 20 9/0, in8gefamt also L120 % = 6 1200, sowie der halbe Schlußnotenstempel für m Aen A zu eatrihten, worüber auf

nem der eingereihten Formu Kasse M g Formulare Kassenguittung

Die Aushändigung der definitiven Stücke erfolgt gegen Rückgabe der Kassenquittung bei derselben Stelle, bei der die Einzahlung Galeiftet wurde, laut besonderer Bekanntmachung.

Wuitz (Kre. Zeitz), den 23. April 1909.

VBraunkohlenwerke Leouhard, Aktiengesellschaft.

Der Vorstand. Kna stedt.

[8573] Bekauntmachung.

Bei der heute unter Zuzi-hung eines Großh. Notar3 stattgehabten siebten Verlosung unserer 4 09/9 Partialobligationen wurden folgende Nummern gezogen: ;

a. Von den Stücken zu ( 1000,—:

Nr. 258 12 125 290,

b. Von den Stiicken zu #4 500 —:

Nr. 358 382 431 620 495 562,

c. Von den Stücken zu #4 300,—:

Nr. 829 991 932 944 747 827 887 787 713 721,

9 S030 1089 11241 129 1080 1085 1

Ir. 1030 1088 24 2 108 a0 Q O 1061 1137, 122 1080 1035 1056 1005

Sit 101 Tal 10e hs U O6

É Le 321 125 2 2 281 1213 1336 1801 ch5 4 1241 1281 1213 1336 e verlosten Stücke werden gegen Nückgabe der

Originalobligationen nebst Talons. und Ao ibi verfallenen Coupons à L102 °% an unserer Kasse in Dinglingen sowte bei den Bankfirmen Ludwig Weil, Filiale der Nheigischen Creditbank in Freiburg i. Br. und G. F. Grohé-Henrich in An a. H. ab L. Juli dieses Jahres ein- geor. Bom 1. Zuli 1909 an treten die verlosten Obli- gationen außer Verzinsung. x Freiburg i. B., den 21. April 1909.

Aktien-Brauerei Dinglingen.

8634] Chamotte- u. Klinkerfabrik Waldsassen, Aft. Ges.

Wir laden hiermit unsere Hzrren Aktionäre zu einer

auf;erordentlichen Geueralversammlung auf

Dienstaçz, den 18. Mai 1909, Nachmittags

4 Uhr, nah unserem Geschäftslokal in Waldsafsen

ein mit folgender

Tagesordunng :

1) Erhöhung des Grundkapitals zum Zwecke der Beschaffung weiterer Betriebsmittel durch Aus- gabe von Vorzugsaktien bis zum Betrage von é 250 000,— ¡um Kurse von 1099/9 zuzüglich 49% Stüdiinfen vom 1. Januar 1909 an sowte des Schlußnoten- und Aktienstempels, mit der Maßgabe, daß beim Bezuge dieser Vorzugs- aktien die Hâlfie des zu zahlenden Betrages dur@ Ueberlassung alter Stammaktien zum Kurse von 1000/9 ohne Berehaung von Stückzinsen beglihen werden kann.

2) Herabseßung des Gcundkapitals um den Betrag der nah Maßgabe des Antrages untec Nr. 1 in tun Besi der Gesellschaft gelangenden Stamm- aktien.

3) Herabsetzung des Grundkapitals durch Zusammen- legung aller im Besitze der Aktionäre ver- bleibenden alten Stammaktien dergestalt, daß für je 6 10000,— alter Aktien eine Aktie à 4 1000,— gewährt wird. Diesen zusammen- gelegten Aktten werden die Nechte von Vorzugs- aktien beigelegt.

4) Beschlußfassung über die notwendig werdende Banperong des $ 5 des Statuts und Ermächti- gung des Aufsichtsrats, etwaige aus der Aus- führung der vorstehenden Beschlüsse sich ergebende revaktionelle Statutenänderungen selbständig vor- zunehmen.

Aktionäre, welhe der Generalversammlung bet-

wohnen wollen, haben gemäß $ 18 des Gesellshafts-

vertrags thre Aktten bei der Magdeburger Privat- bauk in Magdeburg, dem Bankhause Karl

Schmidt in Hof oder beim Vorstand der Gesell-

schaft in Woldsassen oder bet einer der im Geseyze

vorgesehenen Stellen bis spätestens am 14, Mai

1909 zu hinterlegen.

Waldsasseu, den 23. April 1909,

Der Auffichtsrat.

B. Schmiedel.

Öffentlich er Anzeiger. |

Preis für den Raum eiuer 4gespaltenea Petitzeile 20

Beilage

E E O ya

E. C. Stahmer Fabrik für“ Eisenbahu-, Kergbau- und Hüittenbedarf, Aktiengesellschaft.

Hiermit werden die Herren Aktionäre zu der am Sounuabeud, deu 15. Mai 1909, Mittags 12 Uhr, im. Geschäftslokal stattfindenden ordeut- lichen Generalversacanluug ergebenst eingeladen.

E Tagesorduung :

1) Bericht des Vorstands über die Geschäftslage unter Vorlage der Bilanz, der Gewtnn- und Verlustrechnung, des Geschäftsberichts für das verflossene Geschäftsjahr und Bericht des Auf- fih1srats.

2) Uan Ler g Is der Gnt- a\lung an Borstand und Aufsihtsrat und Fest-

seßung der Dividende. ia M

3) Wahl der Mitglieder des Aufsichtsrats.

4) Wahl eines oter mehrerer Revtiforen.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung sind diejenigen Aktionäre berechtigt, welhe ihre Aktien gemäß F 22 der Statuten htnterlegt haben.

Hinterlegungsstellen sind außer der Gesellschafis- Fasse: Varmer Bankverein, Hinsberg, Fischer «& Co. in Varmen und dessen Zweiganftalten und Filiale der Rheinischen Creditbank in Karléëruhe.

Georgêmarienhiüite, den 20. März 19099.

Der Auffichtsrat. Carl Heimsoth sen., Vorsitzender.

[6568] N; (6%) Banque de Mulhouse.

Den Herren Aktionären der Banque de Mul- house wird pra angejeigh, daß die von der Ge- nerxaiverjammlung vom 11. März 1909 für das Ge- chäftsjahr 1908 beschlofsene Dividende n 5. Mai 1909 ab in effektiven Franken zur Aus- zahlung gelangt mit Fr. 40,— gegen Nückgabe des Coupons Nr. 50 (alte Aktien von Fr. 500,—) und mit Fr. L00,— gegen Rückgabe des Coupons Nr. 8 (neue Aktien von 4 1000,—) :

in Mülhausen i. Elf.

in Straf;vurg

H Epinal

n

in Veifort

in Montbéliard

in Basel bei der Aktiiengesellshaft vou Sveyr

M Q in Genf bei den Herren E. Vietet & Cie.,

in Neuciäâtel bei den Herren Pury «& Cie.,

in Wiuterthur bei der Bank in Wintecthur,

in Zürich bei der Schweizerischen Kredit- anftalt.

Wir bkenahrihtigen ferner no$ die Besißer der alten Aktien unserer G: sellschaft, daß sie thre Talous zwecks Erneuerung derselben vom gleichen ans ab N Ses Fönnen.

le neuen Couporsbogen toerden beim Sitze der Gesellschaft in Mülhausen 14 Tage ian Hinterlegung genannter Talons verabfolgt.

bei den Gesellschafts- kaf}œeu,

Colmar |

[3609 Chemische Fabrik Buckau in Magdeburg. Wir laden hierburch die Aktionäre unserer Gesell- saft auf den S8, Mai b. Js., Nachmiitags 4 Uhr, im Franckec-Zimmer dec Börse zu Magde- bura, Alte Markt 5, zur 40. ordeutlichea Geueral- versammluug ein. i ; Tagesordnung : l) Bericht des Vorstands und des AufsiHssrats. 2) Feststellung des Jahresads{hlusses, der Gewinn- Und Berlujtrechnung sowie der Gewinnverteilung. 3) Gntlastung des Vorstands und Aufsichtsrats. 4) Aenderungen des Gefellshaftsvertrages: 1) $ 2 Absatz 2 wird, wte folgt, geändert: „Die Gesellschaft kann si{ch an anderen Unternehmungen beteiligen.“ Der Absay 1 des bisherigen $ 14 erhält die Fassung: „Der Aufsichtsrat besteht aus mindestens 9 Mitgliedern; thre Amtsdauer erstreckt si bis zur Beendigung derjenigen eneral. versammlung, welGe über die Bilanz für das dritte Geschäftéjahr nach der Ernennung beschließt. Das Geschäft«jahr, in welchem die Ernennung erfolgt, wid hierbei nicht mitgerechnet.“ 3) Mit Rücksicht auf die erfolgte Aufhebunz des früheren $ 13 erhalten die bisherigen $$ 14 bis 25 die Ordnung®?nummern 13 24. 5) Erwerb von Anteilen eines Kohlenberawerkes. 6) Wahl von es des Aufsichtsrats. Aktionräre, welche thr Stimmrecht ausüben wollen, müssen ihre Aktien oder die darüber lautenden Depot- scheine der Reichsbank oder eines Notars nebst einem arithmetisch geordneten Nummernverzeihnis gemäß S 22 unseres Gesellshaftsvertrages spätestens zwei Tage vor der Generalversammlung bei unserer Kasse in Magdeburg, oder bei der Magdeburger Privatbank Magdeburg oder deren Niederlassungen, oder bei Herten Vraun « Co. in Berliz W., Eichhornstr. 11, gegen Empfangsbescheinigung hinterlegen und bis nach der Œeneralversammlung daselbst hbelafsen. Stimmkarten werden bei der Hinterlegungsstelle aus- gefertigt." Der Abschluß liegt vom 1. Mai ab an unserer Geschäftsfielle sowie bei vorstehend genannten Danyaujern zur Einsichtnahme der Herren Aktionäre ausg. Magdeburg, den 23. April 1909, Der Vorftand.

2)

in

N. Keßler, Borsißender.

zeiger und Königlich Preußischen Staatsanzeiger.

Berlin, Sonnabend, den 24, April

@ Kommanditgesellschaften auf Aktien und Aktien f 7. Erwerbs- und Wir | gien 8. Niederlassun 9. Bankausweise. _ 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Af enschaften.

U. von tsanwälten.

[8613]

Actien Zuckerfabrik Sehnde.

Die Herren Aktionäre werden hiermit zur ordent- lichen Generalversammluug auf Sounabend, den 15. Mai, Nachmittags 27 Uhr, nah der Gastwirtshaft RNohrmann in Sehnde berufen.

Tagesorduung : 1) Umschreibung von Aktien. 2) Vorlegung der Jahresrech{nung und Erteilung der Yntlastung. i

3) Neuwahl beztiehung8weise Wiederwabßl der aus-

scheidenden Aufsichtsratsmitglieder.

Die Bilanz fowie die Gewinne und Verlust- rechnung liegen bis zum Tage der Generalversamm- lung auf unserem Kontor zur Einsicht der Herren Aktionäre aus.

Sehude, den 23. April 1909.

Der Auffichtêrat. Der Vorstand. H. Rautenberg. O. DlanCe C. Osterwald. 18618) : Gas- und Elefktricitäts- Werke Becsko13 A.-G, / Bremen. h

Ginladung zur zehuten ordentlichen Geuergl- versammlung unserer Gesellschaft auf Freitag, den 14, Mai 1909, Vormittags 10 Uhr, in Bremen, Bachstraße 112/116. /

: Tage®sorduung:

1) Vorlage und Genehmigung der Bilanz nebst

__Gewinn- und Verluftrehnung pro 1908/03

2) Entlastung des Aufsichtsrats und Vorstands

D A A A

SüUmmberechtigt sind nur solhe Aktien, welche spätestens am 11. Mai 100d Lei der Direction der Disconto-Gesellschaft, Bremen, oder auf R Vürgermeisteramt zu Vecskotv hinterlegt verden.

Der Vorftaud.

[6522

4 4 r 5 A, Cronberger Cisenbahn-Gesellschaft.

Die Herren Aktionäre der Cronberger Eisenbahn- Gesellschaft werden hiterdurch zu der am 5. Juni d. Is., Nachmittags 4} Uhr, im Frankfurter Hof in Cronberg stattfindenden 85, ordentlichen Generalversammlung eingeladen.

e Tage®ëordntumg :

1) Vorlage der Bilauz und der Gewinn-

lustrechnung für 1908.

2) Jahresberiht des Verwaltungsrats und Prüs-

5 fung8bericht des Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz, e N des Verwaltungsrats und Aufsichtsrats und Verteilung des Reingewinns.

4) Neuwahlen für den Verwaltungsrat. 5

9) Wakbl des AussiŸhtsrats.

a A an der Generalversammlung teils zuneÿmen wün]|chGen, werden ersucht, bis spätestens den 2. Juni d. Js. mit R yon Ale lad ars zeichneten Nummernverzeihnissen entweder ihre Aktien während der Bureaustunden bei der Sesellschafts- kasse in Croubecrg oder den Herren Georg HauæÆ «& Sohn in Franksurt a. M., neue Mainzier- straße 30, zu hinterlegen, oder daselbft den Nadh- weis der Hinterlegung der Akti-n bei einem Notar zu erdringen,

L An Sielle der Aktien genügt auH die amtliche Bescheinigung von Staats- und Kommunalbehörden und Kassen sowie von der Rei&sbark deren Filialen über die bei ihnen hinterlegten Aktien. Gegen Ointerlegung der Aktien bezw. vVor- bezeichneten _Hinterlegungsnackw2ig erhalten die Aktionäre Eintrittskarten, welhe am 5. Juni -d. Js. zur Teilnabme an der Generalversammlung und zur [reien Fahrt auf der Cronberger Eisenbaha bereckchtigen.

Crouberg, den 16. April 1909. s M Der Verwaltungsrat.

Dr. Roediger. Albert Andreae.

Kautschuk - Pflanzung „Meanja“ G. __ Gexneralversammlunug. Die diesjährige ordentliche Generalversamm- lung unerer Gesellshaft wird am Freitag, den 14. Mai, Nachmittags 4 Uhr, zu Berlin im Geschäftslokal der Gesellschaft, Kronprin:en- Ufer 8 statifiaden. i j : _ Eintrittékarten Stimmkarten die- jenigen Aktionäre, welhe entsprehend $ 22 des Statuts ihre Aktien drei Tage vor der Gencral- versammlung, den Tag der Generalversam m- lung nicht mitgerechnet, hinterlegen. Statt der Aktien können auch pon der Reichsbank oder elnem deuishen Notar aukïMestellte Depotscheine hbinteilegt An, i : 8 Ointerlegungsstellen sind die Gesellschafts- kasse, die Deutsche Bauk, die aaa ane für Deutshlaud, der A. Schaaffhausen' sehe Bankverein, sämtlih zu Berlin, bestimmt. Besigtr von no% nit vollaezablten Aktien ind lt. $ 8 des Siatuts durch unser Aktienbuch legitimiert.

l)

und Ver-

D

[SGIO

A

9.

kaltes erdaii

und

Tagesordnung : Vorlage des Berichts des Aufsicktz3rats, des Geschäftsberichts des Vorstands, der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung pro 1908 2) Genehmigung der Bilanz, Entlastung des Auf-

\ihtsrats und des Vorstands.

3) Beschlußfassung über die Verrechnung Gewinns. 4) Aufsichtsratswahl. Die Bilanz liegt zur Kenntnisnahme für die Aktionäre in unserm Geschäftslokale, Kronpzinzen- Ufer 8, auf. Berlin, den 23. April 1909.

Der Ausfichtsrat.

des

Dr. Th. Vorster.

Victor Hoesch.