1909 / 101 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[11001] . Zwangsversteigerung. Nr. 18, anberaumten Aufgebotstermin ihre Rechte | dem unterzeichneten Gerichte das Aufgebot des von [11005] Aufgebot. 4 E den widrigen- | der Firma Ernst Schmitt in Leipzig am 6. Oktober | Die verehelichte Tischler Helene Engel, geborene D Im Wege der Zwangsvollstrekung soll das in anzumelden und die Urkunden vorzulegen rigen F st Sch pig Fieber, in Berlin hat beantragt, ihren seit De- r î Î Î E c Î l 14 g é

; tdöb [1s die Kraftloserklä der Urkunden erfolgen wird. | 1908 ausgestellten, von der Firma Schmitt, Mann Set Salt ie, ir va B C erte: 9 Cöln, dah 19 April 1909. / r s & Co. in Leipzig angenommenen, an die Strebel- | zember 1894 verschollenen Ghemann aus Berlin, Á iches Amtsgeribt. Abteilung 60. werke in Mannheim girierten, sodann auf die Firma | den Tischler Wilhelm Hermann Engel für tot zu zum cu en s ¿ 3 j d Dl d | erklären. Der bezeichnete Verschollene wird auf- ci anzeiger und Königlich Preußischen Sta { i alsanzeiger.

M. E Witao Bo, e dei tböbera n E Franz Molitor, G. m n Mannheim, un alermeisters Gustav Dogex in ern ein- t. , G. m. 0. leren ‘Geudsid om b, Juli 1900, Vor: | Der Berhnvaide Joßann Heinrich Iakob Albert | polter iberttagenen und um 2. November 1908 gefordert, si spätestens in dem auf den 6. No. } g 1O0L L iz i a i Z eiter ertragenen u ¡ ; i: Ae Nan, dau das meterieiEnte S Sp Rer dera n ira Wiemethaul n he Mb fälligen Wechsels über 407 4 55 S beantragt. Der | dem unterzeichneten Geriht Berlin - Mitte ia E 9 Berlin, Fr eit d g d en 30 Ap ril E E Ua Very ia Ea gs 2 , .

, . 8, v 1 f t p i an der Gerihtöstelle, Zimmer Nr ersleigert | gebot beantragt zur Kraftloserklärung der am 28 Snhaber der Urkunde wird aufgefordert seine Rechte | Berlin, Neue Friedrichstraße 13/14, III. Sto, \ Zimmer 106/108, anberaumten Mae zu

werden. - Das Grundstück is in der Grundsteuer- | vember 1872 von der Deutschen Lebensversiherungs- l. i ibn sf 233 0608 mutterrolle unter Art. 293 mit einem Grundsteuer- Uichaft in Lübeck auf das Leben des Antrag- | bei dem unterzeichneten Gerichte spätestens in dem : guter Stett, i ® n E reinertrage von */100 Talern, in der Gebäudesteuer- S E ten auf Inhaber lautenden Police | auf Dienstag, deu 1. Juni 1909, Vormittags O Wrge n So egen q Aufgebote, Verlust- und Fundsaghen Zustellungen u. dergl. a E RMENERAEE M S M T i tw rolle unter Nr. 190 mit einem jährlichen Nußungs- | Nr. 58 193. Der Inhaber der Urkunde wird auf- | LL Uhr, anberaumten Aufgebotstermine anzumelden wie M e, ge he L a! E en oder Ge Ba 26 Versicherung. entlî er D S g Femanditgesel\Ga n_auf Aktien und Aktiengesell wert von 400 4 verzeichnet, ift 17 a 40 qm groß | gefordert, seine Rechte spätestens in dem Termin | und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraft- od des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht b. Verlosung E angen, Verdingungen 2c. - L- Nzet er 7. Erwerbs- und Wirtschaftsgenofsenschaften gesells und bestebt“ aus einem Hofraum mit Wohnhaus, | am 1. Juli 1909, Vormittags 10 Uhr, hier loserflärung der Urkunde erfolgen wird. die G pie spätestens im Aufgebotstermir.e Ó ertpapieren. + 8. Niederlaffung 2c. von A eegeaolen [da : Garten, Stall und Ader. Der Versteigerungs- | anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls Leipzig, den 6. November 1908. : E A qu A ; Preis für den Raum einer 4gespalteuen Petitzeile 30 4 Ä Bankauswelie. ; G ist am 21. April 1909 in das Grundbuch die Beg der Urtnnide esargen wird. Königliches Amtsgericht Leipzig. Abt. 11A *, obi lies den S bt Berlin-M ite Abteilung ai 9) Ausgeb ot e Verlust- u Fund 7A de vid L E L I . 0. Verschiedene Bekanntmachungen. Rat pr id a epo btay V / [10224] Aufgebot, E 5 : P + * | Nachlasses haftet jeder Erb er Teilung des | Sheidung der zwischen den Parteien best Kalau, den 28. Apr M ntsgericht. Das Amtsgericht. Abt. V1, Die Firma P. Zoht. Müller & Co. in bare | [11007] Aufgebot. sachen, Zustellungen u dergl, | Steil fpredenden Teil der VerbinvliGfeiten | Teil erklären nt jagen für den allein schuldigen | Vecpanpserin (ladet den Beklagten zur mündlichen [86204) Aufgebot. lottenburg, Spandauerstr. 108, vertreten durch den | Der Rentner F. A. Neinecke zu Mengeringhausen + Die Gläubiger aus Pflichtteilsrechten,- zien. | ele erltären und ihm die Prozeßkosten Last | Amtsgericht des Rechtsstreits vor das Königliche [10228] Aufgebot. Der Rittergutsbesißer Carl Gottfried Harra auf | Rehtsanwalt Dr. Bartelt in Charlottenburg, hat | hat beantragt, den am 9. März 1878 in Wildungen [10566] Aufgebot nien und Aufla echten,“ Vermächt- | legen. Die Klägerin ladet den B ¿ur Last | Amtsgericht zu Dresden,“ Lothringer Straße N Die Ehefrau des Pastors I. Chr. Clausen in | Borroshau bei Swaroschin, vertreten s die | das Aufgebot des von der Antragstellerin ausgestellten | geborenen und zuleßt in Hameln, Bäterstraße 15, Der Leopold Ruf, Schuhmather in Waldshut, hat Erben unbeshränkt. E M A ie venn die | dem der Sühneversuh als nit iebais Zimmer 203, auf ben SL Juni p Lo. gts B vncta ves B S, Gt Gn i | gott B Seen ter nto | u us ten ide Y Cy SBdien, f ebn vofulentn Quer Zegenes i | fs dees UE Hoi Ee SB g "elun Una me GM R af Dice n, 2p 4 B aa Get Uit f : | rkus Koller, Shuhmagher, zu- eim, den 28. April 1909. ] e ammer des K. Landgerichts | D f Mi : n 15. J leßt wohnhaft in Sw 7 , ¿u Der G Landau (Pfalz) auf D g er Gerichts\{chreiber des Köni & chwerzen, für tot zu erklären. r Gerihtsshreiber Gr. bad. Amtsgerichts: 1909, M emitiaas Stg Or De ias Juni | (10577) Oeffeutlige E Amtsgerichts.

t, und d enannter Ehemann, vertreten î t

Egholdt, und deren genann Storer in Lübeck, hat das Aufgebot beantragt zur Oberhausen 6 über 85160 4 achthundert- aufgefordert, fich spätestens in dem auf de 3 idt wobnbast in S nuar Vormittag r, vor dem er bezeihnete Verschollene wird aufgefordert, {ih Eisenhauer ford

' L einen bei diesem Gerichte zu orderung, | Der Jakob 1g. :

gelassenen Rehtsanwalt alob Langenfeld, minderjährig, vertreten

d d tizrat laff in Stettin, haben das : urch den Justizrat Panßtlaff h Kraftloserklärung des am 14. Januar 1907 V e einundfünfzig Mark 60 Pfennig fällig R nug 0X0, Soomaaas AO E iiermi Der bezeichnete Verschollene n ne au ttwoch, 5. Januar | [10575]. Oeffentliche Bek : & auntmachung. zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellun durch Prof. Justin Kintzinger, G g | M , Generalvormund zu

Aufgebot der angeblich abhanden gekommenen, auf | Deutschen Lebensver herungs8gesellscha|t in

den Namen des am 2%. April 1891 zu Brogaard in T aafieiéen Al eclecundilVoines fiber - die Hinter- | am 10. Juli 1906 beantragt. Der Inha 1 Brenderup, Kirhspiel Vends Herred, auf Fünen | legung der Police Nr. 90 040. Der Inhaber der | Wechsels wird g ene O zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen 1910, Vormittags 9 Uhr, vor dem Amts-| Der Besizer H den B

verstorbenen Kaufmanns Siegfried Egholdt lautenden | Urkunde wird aufgefordert, seine Rechte spätestens den 18. Januar , Vormittags hr, | wird. An alle, welhe Auskunft über Leben oder geriht IL, Waldshut, anberaumten Aufgebotstermine | Insterburg, erklä t di Harpeng in Staggen, Kreis bek ci eklagten wird dieser Auszug der Klage eß, Prozeßbevollmächtigter: Geshäftsagent Walcher

Aktien Nr. 117, 118, 119, 120, 121, 122 und 123 | in dem Termin am 27. September 1909, | vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer 9, an- | Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen | maun erteilte A e dem Kaufmann Isidor Leh- A demági, hier, klagt gegen den Hausierer Franz Fes, 483 J. a

der Ostsee-Dampf|chifffahrts-Gesellschaft zu Stettin | Vorm. 10 Uhr, hier anzumelden und die Urkunde ial ved S vibiiten meen die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine g A welche Auskunft über Leben oder | welche der Sa vom 2. April 1909, durch ag Gerichte 27. April 1909. ie t in Moulins b. Meg, jeßt ohne bekannten

und den Wechlel vorzulegen, g essen | dem Geriht Anzeige zu machen. To dl ershollenen zu erteilen vermögen, ergeht | dem Besitzer Hugo H mann ermächtigt wird, die Y\Frelberei des K. Landgerichts. h ohn- oder Aufenthaltsort, auf Grund der Be-

die Aufforderung, spätestens S go Harpeng gehörigen Grundstücke upprecht, K. Sekretär. Leviien Wi aas 2 e Vater des von der

enslmagd Anna Langenfeld am 9. Januar

über je 1000 beantragt. Der Inhaber der Ur- | vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Kraftloserklärung erfolgen wird Dameln, A riV Antia : t i : die Aufforderung, [pit tens in Aufgebotstermine | Staggen Nr. 15 und Nr. 25 im ganzen oder geteilt | [10592] Oeffentliche Zustellung 1909 geb . geborenen Kindes Jakob Langenfeld sei, mit

funden wird aufgefordert, spätestens in dem auf den | Urkunde erfolgen wird. e fen (Rid, den 22 April 1999 V N eiei@t .), ' : nigliches Amtsgericht.

A Waldshut, den 26. A zu veräußern und das Kaufgeld dafür in Empfang | Die Kau

pril 1909. zu nehmen, gemäß $8 119, 176 des Bürgerlihs geb. ele e Be, 0 Be Marie Selle, | dem Antrage, den Beklagten zu verurteilen, dem

14. Dezember 1909, Vormittags 11 Uhr, | Lübe, den 6. Sanuar 1909. vor dem unterzeichneten Gerichte, Elisabethstraße 42, Das Amtsgericht. Abt. VIII, Königliches Amtsgericht. [10664] Aufgebot R O l eritosMreiber Geseßbuchs für kraf | y 20 guter Bd uerst Goduara n Ÿ Großtenogtides Kaitelhi 1: Shmitt, | Siebert L hut 1908, gige: Beditannilte Bort rah De reg in | finds sebnchiee Béceehra as beit M / » Li gegen ihren Ehemann, den nterhalt eine im

immer 26, anberaumten Aufgebotstermine seine [862051 Aufgebo : Aufgebot. Homburg v. d. Höhe hat beantragt, 1) den Wagner- [10567] a 1 öntiglihes Amtsgericht. Abt. 5. Kaufmann Christian Wilhelm Karl Selle, früher 60 i SE E Me Geldrente von vierteljährlich

t. ete anzumelden und die Urkunden vorzulegen, 1) Die Witwe Anna Hulda Winkler, geb. Bôörnig, R Firma Richard Poetsch, Kaffeeimport, Kaffec- ister Johannes Hafli i den 6. Mi meister Johannes Hafßliuger, geboren den 0. Blr Der Landmann Bernard Klein tn E in Elbingen (Kreis (gez.) Blumenfeld in Marbur | g a. L, jeßt unbekannten Aufenthalts, | la L e a, CNO , | ladet den Beklagten zur mündlihen Verhan s dlung

widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden 9 L erfolgen und damit auch der Anspru aus den noch in Glauchau, Schlachthofstraße, 2) der minderjährige | zsterei im Großbetrieb in Leipzig, vertreten durch L Hugo Fri Winkler in Glauchau, geseßlich vertreten : * | 1812, 2) Christiane Henriette Daflinger, geboren m g u La O M Es auf den Inhaber | Fur leine Mutter, die Antragstellerin zu 1, haben A U verl e E 20 2a8 el den 9. Januar 1846, 3) Margaretha ‘Maria Haf- ae A beantragt, den verschollenen Mathias | y Zum Zwecke der Veröffentlihung wird dieses be- } unter der Behauptung, daß d Stettin, den 16. April 1909. das Aufgebot beantragt zur Kraftloserklärung der | j 4. Aue, den 8. August 1908 über 132,50 4 der | linger, geboren den 16. September 1847, sämtli Vobubaft gewesen gen, im Inland zuleyt daselbst | ‘annt gemacht. seit Herbst 1905 t er Beklagte die Klägerin | des Rechtsstreits vor das Kaiserliche Amt Königliches Amtsgericht. Abt. 26. N Gren Cbe A M B lbast E von der Firma I. Sinn in Aue auzgestellt und von l gti A or L Domes v ae ele Seisdollens wit R e ih Der f A e ge 1909, nit um sie gekümmert Ma e R s Us auf den $8. Juni 1909 Boriciiaas eutschen Lebensversicherungë-BejeU|cha[k in LUve , f für tot zu erltlären. e bezeihneten Ber|cholenen ' Î- i rift), Gerihtsshreib y / abe r, S 59. , [105943] auf das Leben des Paul Hugo Winkler ausge- dem Kaufmann Julius Cohn in Pinnebers a | werden ‘aufgefordert, sih spätestens in, dem auf testens in dem auf den 22. November 1909, des Königl. Amtsgerichts. Abteilun 5. der Sfteitteile laffen, mit dem Antrage, 1) die Ghe | Zustellung ino dies r Zwede der fentlichen Auf Antrag: a. des Geheimen Baurats Professors | ftellt licen Nr. 83 449 und Nr. 91389. Der genommen ist, zahlbar am 31. Januar 1909 bei der Mout den 29. N ber 1909, V Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihnet Durch A —————— g 9 k e zu scheiden, 2) den Beklagten für den cht er Auszug der Klage bekannt ge- Paul Heinrich Múüssigbrodt in Großlichterfelde ste h Po “ürk K s V f dert, sei R bt Westholsteinishen Bank in Pinneberg, beantragt. 7A s uk s e aa ibneten G ibt Gericht, Zimmer 11, anberaumten Aufgebotst ne N die Brad usshlußurteil vom 20. April 1909 sind allein {huldigen Teil zu erklären und 3) dem B Me b. der Emma Johanne Magdalene Fuchs in Breslau, Dülestens in dem Termin am 27. Sept. 1909, ivi E nta Urkunde wird G Binuner Nr 1dr a feraumaten Ausgfoiflatmine U Var 4 I Na e Todeserklärung erfolgen | Montjoie am 2% Sanuar 1859, bede Fen Ce sabe en des Nechtsftreits aufzuerlegen. Dic | Gerichtsschreiberei des Ka iserl. Amt c. der Schulvorsteherin Margarethe Josefine Pauline | Vorm. 10 Uhr, hier anzumelden und die Urkunden | ins n Uhr, vor dem u é ichr ia Gericht | melden widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen s M n alle, welhe Auskunft über Leben oder Tod | geboren zu Aahen am 4. November 1 ilden, | handlung des Ret E T mündlichen Ver- | (10582) O ret des Katserl, Amlsgerichts. Marie Fuchs in Neuenburg, d. der Lehrerin Johanna | yorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der AORE es un t qun “ine Recht eriGt | vird. “An alle, welhe Auskunft über Leben oder des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die | eiklärt worden. Als Todesta ist der P efür tot | hes Königliche L deri gor die T Sivillammer | Der D Metermeitiee DUNELNng, Klara Albine Fuchs in Koschmin, 6. des Kaufmanns | Urkunden erfolgen wird. anberaumten Aufgebotsterm W seine j ie E de die Tod der Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht M CeLang, spätestens im Aufgebotstermine dem | 1891 festgestellt, g er 31. Dezember auf den 12 Sul Coo in Marburg a. L, | Beddinge E meiter Julius Spandau in Karl Heinrih Max Fuchs in reslau, * der Ge- Lübeck, den 6. Januar 1902. mee u s n inde Stol i cia d Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine nid dg aon Aachen, den 20. April 1909 mit der Aufforderu t 9, Bormittags #9 ur helm Spanda d ol des minderjährigen Wil- sangslehrerin Pauline Viktoria Louise Ottilie Fuchs Das Amtsgericht. Abt. VIIL. O lärung der Urkunde erfolgen wird. dem Gericht Anzeige zu mahen. allmerod, den 26. April 1909. Königliches Amtsger iht l ing, einen bei dem gedahten Ge- | x, au dafelbst, geb. am 26. Oktober 1900 des ——— uneberg, den 23. April 1909. s i: Königliches A gliches Amtsgericht. 14. [10558] | kite uge affenen Anwalt zu bestellen. agt gegen den Musiker Wilhel ! daselbt smilid vertreten dux den Meeren | (34200 Aufgebot: | adiglihes Umisgerit Homburg v. d. Höhe, ten 28, April 1909. Ÿ (1g) Bekanntmachung. 190) lies Midgerndt. 14, [10568] | pay fifenfiden uftelung- wirb dieser Augne lee | boren a 27. Mat 188%, früher ta Kl.-Blewenhe Deutschen Creditanstalt in Leipzig und deren Filialen E Gi igen  s Geantnt zur Kraftlos, [10557] S Königliches Amtsgericht. Abl, 1. Das Verfahren zum A Ee Todeserklärung aria Dahy, 66 10, Suli 1857, Eva | “A bura O a 1 via T Ma fentoalis, auf Grund der Be- c i ermau a a uge - i : » geD. t rz 2, eid t » den i pr 909. ; er ekla te, d s D n Nelken Bent und erklärung der am 3. Februar 1900 von der Deutschen | Bei dem unterzeichneten Gericht is auf Antrag N Häusler Karl Shönfelder in Arnsdorf, Kreis N E n E O zuleßt wohnhaft | (Rheinpfalz), sind ab 1892 bezw. 1894 Ut u / Werner, Klägers in Anspruch denon aut T ‘derer! Filialen, der Oberlausizer Bank Lebensversiherungs-Gesellshaft in E auf n des Fabrikbesigers Karl Friedri Theodor Lindner Falkenberg O.-S,., hat beantragt, den vers{ollenen 98, Sinkt 1909 anbexaumten Se 8 pt uit den A Bergzabern für tot erklärt. Gerichtsshreiber_des Königlichen Landgerichts. maten Volljährigkeit die Vaterschaft zum Kläger Antragstellers ausgestellten Police | in Rötha, als Eigentümers der Grundstücke Blätter | Arbeiter Ernst Schöufelder aus Schurga|t O.-S, der Aufgebotsantrag zurückgenommen ist. geilell, da ergzavern, A Z ZPII 1809. R eb S offenttihe Zustellung. li Sen Unterbalis teiTin A von 100 446 jähr- i; gericht. eiterfrau Auguste Mews zu Schönlanke, | tungserklärung jedo der Einwillicang bes eei es geseßlihen

Plauen und deren Fili Leben des

in Zittau und deren Filialen und der Vereinsbank N

n Zittau un F Nr. 120 563. Der Inhaber der Urkunde wird auf- | 994 und 509 des Grundbuhs für Rötha, und des | zulegt in Michigan, für tot zu erklären. Der be- Herford, e Mos April 1909. [10560] Verkündet am 22. April Prozeßbevollmächtigter: Der Recht niglices Amtsgericht. am 22. April 1909, Dr. Glaß in Sh : Der Rechtsanwalt Justizrat | Vertreters gemä

; neidemühl, klagt gegen den Arbeiter | erhob 1 e Ian D. G-B. entbehre, Kaye

j en mit dem Antrage, den Beklagten Fostens

in Zwickau und deren Filialen verboten, an den x Jnhaber der Aktien der Allgemeinen Deutschen ero ¿fine N I0 Doem:, A6 Ube: Mee Gruft Friedri Ali: Bt A zeichnete Verschollene wird aufgefordert, sih späte- e i Creditanstalt in Leipzig Nr. 6575, 7659, 8419, hier anzumelden ua die Urkunde vorzulegen widrigen- Es db Hs Geschwib, das Aufgebotsverfahren stens in dem auf den 6. November 1909, Bor- Aufforderung zur Anmelduna ges. R LLIO Gerichtssreiber. August Mews, unbek 10777, 20622, 61808, 84219, 84280, 89599 und | f.ls die Kraftloserklärung der Urkunde efölgen witd. | eingel 2 5 Aus {li A bekanvten | 0s 11 Uher, vor dem unterzeichneten Gericht, Die Witwe des Tagners J ung von Srbrechten. [us\hlußurteil, bögliher Verla unbekannten Aufenthalts, auf Grund | pflichtig zu verurteilen, dem Klä a g . | eingeleitet worden zur Aus\{ließung der unbekannten |} Zimmer Nr. 1, anberaumten Aufgebotstermin zu Elise Josephine Desirs oann A C NONNEE: S hes A Tb tSTnER e erun A auf G a O Sie ge und | burt bis zum volleubets s l benn In de 6 e geb. zu Le e, betreffend den Sthiffer | tra . G.-D., mit dem An- | 3 Monate i y re eine je ge, die Ghe der Parteien zu {heiden und d onate im voraus zu entrihtende Geld en Be- rente von

91419 über je 300 46 eine Leistung zu bewirken, : e 1 stung s Lübeck, dea 7. Januar 1909. Rechtsnachfolger der am 20. Oktober 1861 in Rötha | Fuelden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen Indilyd (Wranfeib), ift bie: ia Alter nun Ss Sub M der Aulgebotslade, beixe MELER f niglihe Amtsgericht zu | klagten für den allein schuldigen Teil zu erklären vierteljährlih 25 46, und zwar die rückständigen Be-

insbesondere neue Dividendenscheine oder die Er- Das Amts geriht. Abt. VIIL. verstorbenen Hintersässerswitwe Eva Rosine Wiuker 5, neuerungsscheine auszugeben. E A unker, | wird. An alle, welhe Auskunft über Leben oder j 2 Leipzig, den 13. März 1909. [108638] i geb. Krause, verw. Her A n Rötha, gfûr die Tod des Vers{ollenen zu erteilen vermögen, ergeht D O ilen Pes Srden gestorben. D: O Amtorihter Dr. Koh für Ret | demselben auch die K träge, abzüglich gezahlter 110 46 5 Königliches Amtsgericht. Abt. 11 A". Das Amtsgeriht Bremerhaven hat am 20. März im Grundbuche für RNötha Blat O bt. ; 9, | die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermin dem F ihre Erbrehte bei dem unt (ei werden aufgefordert, | ring, Gemeinb er am 19. Oktober 1845 zu Menz- | legen Die Kla df j osten des Rechtsstreits aufzu- | am 26. Oktober, 26. Januar, 26 lgjort, die künftigen 10 Tat 1909 folgendes Aufgebot erlassen: Auf Antrag der im Grundbuche füc Rötha Blatt e Bi T Gericht Anzeige zu machen. binnen viner Frist q erze Ba Nahlaßgeriht | S di Fer Pe 4 N Kreis Mülheim, geborene lichen Verba a Í ladet den Beklagten zur münd- | jeden Jahres zu zahlen E e und 26. Juli [10999] ufruf. x _| Ehefrau des Fuhrwerksbesißers Wilhelm Danken- Nr. 1, 4 und im Grundbuche für Geshwiß Blakt Löwen, den 15. April 1909. wnelden, andernfalls d on zwei Mouaten anzu- Zeitpunkt L urth wird für tot erklärt. 2) Als | Zivil? [s ung des Rechtsstreits vor die zweite | vollstreckbar zu erkläcen. D S MLE Lee Oretia Die von uns unter unserer früheren Firma: | hrink, Anna geb. Scherler, Bremerhaven, Lange- Abt. 111 Nr. 1, 5 gesamthypothekarisch je unter dem Königliches Amtsgericht. wird, daß el nfalls das Nahlaßgeriht feststellen e es Todes wird der 1. Januar 1897 fest, | Lilkammer des Königlichen Landgerichts in Schneide- | klagten zur mündli n. Der Kläger ladet den Be- „Lebensversicherungs. un Ersparnisbank in Stutt- | traße 12a 1, wird der unbekannte Inhaber des Ein- 10. Dezember 1832 bezw. 21. Zuli 1860 eine Kauf- |_ Fie A anderer Erbe als der elsaß-lothringische gel ellt. 3) Die Kosten ‘des Verfahrens fallen dem L auf den 7. Juli 1909, Vormittags streits vor das H oli O aandtung des Nethis- gart“ am 16. August 1898 auf das Leben von Herrn | [¿gebuchs Nr. 27 083 der „Städtischen Sparkasse“ in | geldforderung von noch 109 Talern 16 Gr. 7 Pf. | [10565] _ Aufgebot. A js n M vorhanden ift. ahlaß des Paul Kurth zur Last. d r, mit der Aufforderung, etnen bei dem ge- | büttel auf den s dhe Amtsgeriht in Wolfen- Hermann Moriß Rauschenbach, Kommis in Le pzig, | Bremerhaven, das Ende 1907 ein Guthaben von im 14 - Talerfuß eingetragen ist, mit ihren Rechten. | Der frühere Bätermeister Paul Klose in Ober- raßiburg, den 28. April 1909 (gez) Dr. Koch. achten Gerihte zugelaffenen Anwalt zu bestellen. | 10 Uhr. Zum Zn uli 1909, Vormittags î Aufgebotstermin wird auf den 1. Oktober 1909, | glogau, vertreten dur Rechtz¿anwalt Keihl daselbft, [11004] Kaiserliches Amtsgeriht., [11010] Daten, den 9% Qertiat: S Bes e ou ven Zusteluig wird dieser | wird dieser R tee A Es DLUeRung Y n, den 22. APr 09. annt gema}t. L nnf gema De eleg! 1 Schueidemühl, den 24. April 1909. Do Sabemear, G 1908, / e Ser r.-Aspirant,

jezt Kaufmann in Erfurt, ausgestellte L-bensversiche- ; rungsvolice Nr. 129 000 über 4 5009,— ist uns als M a A eibe Zinsen wufia, E Vocm. 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte | hat beantragt, den verschollenen Büäckermeister Richard infolge Diebstahls abhandengekommen angezei tworden. | seiner Rechte auf dasselbe spätestens in dem hiermit anberaumt. Die unbekannten Gläubiger werden auf- | Klose, zuleyt wohnhaft in Oberglogcu, für tot zu Der Rechtsanwalt Dr. Julius Arnheim in Berlin (L. 8) Schulze, Diätar, Der Gerict Wir maten hiermit den Verlust der 2 ce gemäß | quf Mittwoch, den 15. Dezember 1909, gefordert, ihre Rechte spätestens im Aufgebots- | erklären. Der bezeichnete Verschollene wird auf- Charlottenstraße 59, hat als Nachlaßpfleger der am Gerichtsschreiber der Könial. Amtsgerichts. er Gerihts\hreiber des Königlichen Landgerichts. | als Gerichtsschreiber des 8 7 leßter Absaß unserer allgemeinen Versicherungs- | Mittags 12S Uhr, vor dem Amlsgerichte hierselbst termine anzumelden, widrigenfalls sie mit ihren | gefordert, fich spätestens in dem auf den S1, Ja- F 9. Dezember 1907 in Berlin verstorbenen Ludwika | [10222] [19593] - Oeffeutliche Zuftellung. : des Herzoglichen Amtsgerichts. bedingungen unter gen Tun e N bekannt, | anberaumten Aufgebotstermine dem Gerichte vorzulegen, Rechten ausges{lossen werden. uuar LOLO, Vormittags L0 Uhr, vor dem zie Beusselstraße 80, das Aufgebotsverfahren zum Dur Auss{lußurteil des unterzeichneten Gerichts Es Christian Blauth, Lina geb. Fink, ReS gu a lemtteds Zustellung. daß wir ven Herrn Mor ÿ Rauschenbach, welhem nach | widrigenfalls dasselbe für kraftlos erklärt werden [ol Borna, den 22 April 1909. unterzeihneten Gericht, Zimmer 6, anberaumlen wede der Ausschlie ung von Nachlaßgläubigern vom 20. April 1909 is der Hypothekenbrief vom B bts Johann, Gartenstraße, Projeßbevollmächtigte: | & i‘ Î g tolkereibesißer und Eigentümer Ferdinand unseren Büchern die Rehte aus dem Versiherungs- | Wremerhaven, den 22. März 1909. Königliches Amtsgericht. Aufgebotstermine zu melden, widrigenfalls die Todet- antragt. Die Nachlaßgläubiger werden daher auf- 17, November 1896 über die im Grundbuche von Gl i anwälte Geh. Justizrat Bol und Justizrat | j G T s 2 der Eigentümer Friedrich Liedtke, beide vertrag zusteben, mit befretender Wirkung etne Ersaß- Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts: erklärung erfolgen wird. An alle, welche Auskunft rig ihre Forderungen gegen den Nachlaß Aumund Band I1I1 Blait 111 Abt. IIT Nr. 4 ein- Bl e n Saarbrüdcken, klagt gegen den Christian be Urk ow, Beermannstraße 2, Kläger, Prozeß- ber Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen er verstorbenen unverehelihten Ludwika Lessel | 8etragene Darlehnshypothek von 3000 für kraftlos N Mena que St. eite ¿. Zt. ohne Pots bei N O in Bet nthaltsort, wegen Ehescheidung, mit e 29, klagen in den Akten 1. O. 100. 09

urkunde erteilen werden, wenn niht binnen fünuf- s 9: t. [ undvierzig Tagen, vom untengeseßten Tage an Sclingmann, Sekretär. ind O vermögen, ergeht die Aufforderung, spätesiens im spätestens in dem auf den 8. Juli 1909, erklärt. d ;

Lesum, den 24. April 1909. em Antrage: „Kgl. Landgericht wolle die zwischen firma M e Las ait aneEe Haftung in

1 ner Grundbefiger Gesellschaft mit

Aufgebot. 1) mitbelastun Bl. : Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu malen, Vormittags Ul U osweise auf Bl. 30, 75 und 89 des | Aufgebolstermine de r ¡eige ij g lhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Berlin C. 2, Neue Friedrichstr. 13/14, Königliches Amtsgericht. terilen Le Sea A Eh ir N eschränkter Haftung, vertreten durh ihren Geschä , e für geschieden / ur ihren Geshäfts-

gerehnel, en ettie die Fou e veedaeat B [Loge beiter Friv Getes * fat das oder Rechte Dritter an dieselbe bei uns gellend ge- er Arbeiter Friy HekmE zu Lramm n Grundbuchs für Neugersdorf Eigentümer der | F. 11/09. mat werden. Aufgebot des auf seinen Namen am 1. Juli 1908 | Kirtshaftébesiger Gustav Julius Volke in Neugers- Oberglogau, den 26. April 1909. I, Stock, Zimmer 106/108, anberaumten Auf- | [10587] Oeffentliche Zuste! C Stuttgart, den 28. April 1909. autacteE Ma E f 182 der Epat dorf i S en Tlr. 8 Nar. 3 Pf. Kaufgeld samt Königliches Amtsgericht. ermine bei diesem Gericht anzumelden. Die Die Ehefrau Bergmanns Keiceeis Pad Nosalie wo Magen für den suldigen Teil erklären; ter ggat DARLE zuleßt in Berlin, Potsdamer- Stuttgarter Lebensversicherungsbank a. G. und Darlehnskasse, e. G. m. R A Tram U eh Zinsen für Marte Rosine verw. Engler, geb. Schäfer, | [11008] Oeffentliche Bekanntmachung. ie ung hat die Angabe des Gegenstandes | geb. Gallmeister, in Schonnebeck, Prozeßbevollmäh- | legen.“ “De en die Kosten des Rechtsftreits zur Last | unter dee ges unbekannten Aufenthalts, Beklagte, (e er). E sont E Fung tes e Es S G und e Selroitee N ran r Das Kal. Amtsgericht Obtrmoschel hat unkerm lehrdlühe Beneiöftüte f Gen i p L Utt M EAL Nate Dr. Westfeld in Essen klagt lien U iaee les Mate O jur münd- 24. Sedeuas 100 E Miet O am , : L _ thee, arte ofine un ristian Friedr April 1909 folgendes Aufgebot erlassen: Der Jewetßhlude find in ürschrift oder in b- | gegen thren emann, früher in Schonnebec? z 2ivilk re vor die vierte | kapital endes Hypotheken- Leibbrand. Play. zember 1909, Vormittags 9 Uhr, - vor dem Engler sämtli in Neugersdorf, b. 308 Tlr 23. pr Je! Rebborn hat shrift beizufügen. Die Nachlaßgläubiger, welche si | unbekannten Aufenthalts, auf G ed, jeßt | Zivillammec des Königlichen Landgerichts in Saar apital von insgesamt 45 000 4 eine Provision von 7 S E C terzeihneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine R , b. 308 lr. | Beuhmeister Adam Sponheimer 11. in Rehborn rit melden, können, unbeschadet des Ned B, G-B. mit dem Antr: auf Grund des $ 1568 | brücken auf den 6. Juli 1909, V 14600 A gezahlt haben, wovon 1644,08 46

[10637] Aufgebot. Feiua Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen 10 Ngr. Kaufgeld samt Zinsen für den Kramer | die Todeserklärung seiner Schwester, der Margaretha Verbindlichke , eschadet des Nechts, vor den | D, S.eD. mik dem Antrage auf Ehescheidung. Die | 94 Uhr, mit der A - Vormittags | zy gebendes Darlehen von 1 i auf ein ° e | Fohann Gottlieb Richter in Mittelweigsdorf, Dieter, geb. ndlichkeiten aus Pflichtteilsrehten, Vermächt- | Klägerin ladet den Beklagten ü ï s er Aufforderung, einen bei dem n bon 16 140 46 entfallen sollten, fie Der Kaufmann Josef Felten V C e Justizrat widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- | 9) guf Bl. 128 des Grundbuchs für Reibersdorf geb: Sponheine N pu Rebb P Erbier g a und Auflagen berücksihtigt zu werden, da handlung des Re töftreits 2e die Tine Mer pan Me uge Menen Anwalt zu bestellen. E A O Gs 1. April 1909 zur Zurück- H. Schumather in Côln, hat das Aufgebot des Teil- en E e n 27. April 1909 F SigenBuner er DINR E Zan Zus { Eheleute Jakob Sponh-imer 11. und Katharina il ris Bride Se ung era Jen als S “u Sn geandgerichts in Essen Mle Auszug e Ruge T ie O wird dieser | Berlin Mohrenstraße D crtablate E in

e , s s i p Î è ] ä n x er. nl uf den S. Ju é , Cir 7 r , au byvothekenbriefes des Königlichen Amtszerichts in eumann in Reibersdorf r gr. 2 Pf. | geb. Handel, beantraat, mit der Begründung, da M Eliubiger m eta UÜebersuß, Soi R Dei s Koe t Meta (L EOEIMRRE ais Saarbrücken, den 17. April 1909. firaße 2, n ie ‘E vatheE Bn Beermann:

' e

Beklagte diese 16 140 A jedo dlgms A E

j, Großherzoalihes Amtsgericht. z ‘1 ge t i j Vor Göln Lea latt A e Tr Nel [10561] Aufgebot. e, Lln de da S t dts artei) Ras n T I Le eri ibnen „Jeder Erbe nach der Teilung des Nachlasses Gerihte zugelaffenen Anwalt zu bestellen um Gerichtsschreib e Me ingetragene Post von 24 000 ; i Die Vereinsbrauerei Herrenhausen-Hannover hat | 3) auf Bl. 72 des Grundbuchs für Oberweigs- | ÿ ; d Aufgebotstermin bestimmt ur für ‘den seinem Erbteil entsprechenden Teil der | Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dies A reiber_des Königlichen Landgerichts, holter M D die Witwe des Schuhmachermeifters Joh das Aufgebot folgenden Wechsels beantragt: dorf Eigentümer der Gutsbesißer Karl Hermann irag wird zugelassen un ufgebots o V Verbindlichkeit. Für die Gläubiger aus Pflichtteils- | der Klage bekannt gemacht. cjer Auszug | [11036] Oeffentliche Zuftellung gorer ahnung nit gezahlt habe, die Kläger des- gig M Lengfried e Kempten i Bayern hat : Hanspa in Oberweigsdorf 27 lr. 22 Nar. l e AL Ubr, im Sidun s\aale des K. Amts- Gle Vermächtnissen ‘und Auflagen sowie für die | Effen, den 26, April 1909. Der Friedrih Fox, Bergmann in Freimengen trage gy u der Beklagten ges{lossenen Ver- das Aufgebot der Lebensversicherungspolice Nr. 46 620 5 Pf. Kaufgeld für Geora Friedrih Graf von E ichts Obermoschel. E3 cogelt biermit die Auf- “ad ger, denen die Erben uabeshränkt haften, tritt, Voges, Aktuar, vert ers durch Rechtsanwalt Justizrat Prinz hier, | bereits gegebenen Pr le und Rückzahlung der her S S U le O Einsiedel, Standehertn zu. RelberHerf ford ung: 1) an die Verschollene, \ih spätestens im M n fle sich niht melden, nur der Rechtsnateil Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts R gegen seine Ehefrau Margareta Fox, geb. | trage: 1) die Bekl gte on sordetn, ‘uit ven Mie in Cöln vom 9. Februar 1875 über 3000 4; per 20. Oktober 1908 auf Hannover. 4) auf Bl. 7 des Grundbuchs für Neugersdorf ortes M M Prag jedo, „mie widrigenfalls die Tode?- aff daß jeder Erbe ihnen na der Teilung des Nach- | [10590] Oeffentliche Zuftelun . rank, ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, | 1644 eintaus a8 e zu verurteilen, an die Kläger d) der Meugermekstes Josef Mertens in Göln, A Mr 5 a O 1908. Sigentümer Sus Wilhelm Seiler A D Nes erklärung erfolgen wird, 2) an alle, weléje Austunl! de Verbintlibicie ene Grbteil entspreczenden Teil } Die Srefrqu ‘Auna Tone Sn à Hing, geb. | zu ire e Beta menen M usbiene Ehe Mark 8 Pfennig 4 "T on a D seit Kyffhäuserstraßze Nr. 52, hat das Aufgebot des L / / ._|— 40 Llr. Kaufgeld für Tobias er in Neu- | ¡her Leben oder Tod der Verschollenen zu et! en Verli ch nter, Altona, vertreten durch Rechtsanwälte | zu erklären, und lad S uldigen Teil | dem 25. Februar 1906 zu zahlen und di buchs der Sparkasse der Stadt Cöln, Am 20. Oktober 1908 zahlen Sie für | gersdorf, dem Ge! rlin, den 22. April 1909. Ores. Mankiewicz und Hinrichsen, , und ladet die Beklagte zur mündlichen | Nechtsstreit du zahlen und die Kosten des Sparta nut) ode, 2686 über 3432 & 61.9; u 20 1 Webs non | Per B, 6 des Grundbuchs für Reibersborf | Vi Anzeige Ju mah Lea dglihes Amtsgericht Berlin-Mitte. Abteilung 84. | Ebemann, den Atbeiter Ferdinanb Hineit Brenharo | faunnet ded: Kalsertiäen Landicidis (5 GUG helileistung für vorldufig vollfiretbas an erle, 4) der Kutscher Hubert Pfeiffer in Côln, Weichser- uns selbst die Summe von Mark: Sieben- | Eigentümer der Gutsbesiger Wilhelm Reinhold | * Qbermoschel, den 29. April 1909. a0) Aufgebot. August Hint, unbekannten Aufenthalts, wegen | gemünd auf es, lertien Landgerichts zu Saar- | Die Kläger laden die Beklagte Le: mindii erklären. hof Ne 25, erien i s Aufcetot ves Spar: undzwanzigtausend vierhundert dret und neun- | Weber in Reiberdor| “d Kosten Nar. 3 Pf. Kal. Amtsgerichts\retberei. Rink, Gemeinderat und Landwirt Georg Philipp | schwerer Verleßung der durch die Che begründeten | 9 Uhr, mit de Aua 1909, Vormittags | handlung des Rechtsstreits vor di \ ie n E Aug. Meller in Cöln, hat das Aufgebot des Spar. dig, 80 Darlehn samt Zinsen und Kosten für Marte Le utmann, K Sekretär. tinhard TIL, in Heddesheim als Nathlaßpfleger | Pflichten, mit dem Antrage: die Ghe der Parteien Gerichte ztaelaffenèn Tuslorderung, „éinen bei diesem | kammer des Königlichen Landgerichts 11 in e fassenbuchs der Sparkasse der Stadt Cöln Nr. 319 866 Den Wert in uns selbs und stellen solhe | Dorothee verw. Menzel, geb. Weber, in Mittel- ——— M den Nachlaß des am 1. Oktober 1908 in | zu scheiden und den Beklagten für den {huldigen | der öffentlichen Zustellun wi Tae Zum Zwecke | Hallesches Ufer 29/31, Zimmer 33, a ) Vez über 6000 X; auf Rechnung lt. Bericht. odórwiß, [10639] Aufgebot. 1864) zu Zffezheim eim verstorbenen Gemeinderechners Heinrich | Teil zu erklären. Klägerin ladet den Beklagten zur | Klage bekannt bi g wird dieser Auszug der | 29, Demo 1909, Vormittags 10 U S s) Der Smied Christian Kleirorn ebot ded Vereinsbrauerei Herrenhausen - Hannover | 6) auf Bl. 61 des Grundbuchs für Siem Der am 6. April 1 haft gewesene M jum m aus Heddesheim bat das Aufgebotsverfahren | mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die | Der Gerichtsschreiber ‘des Kaiserlichen L E a prderung, einen bei dem gedachten Ge- Ghrenfeld, Marienstraße 93, hat das Aufgebot des A. G. in Hannover. dorf Eigentümer der Shuhmaher Karl Lraugott eborene und zuleyt daselbst wohnha 1878 nad k Zwecke der Aus\{ltießung von Nadlaßgläubigern | Zivilkammer 111 des Landgerichts Hamburg (Zivil- | [11014] cis en Landgerichts. | rihte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum fe Sparkassenbuhs der Sparkasse der Stadt Cöln, Schulz in Gießmannsdorf 20 Tlr. 13 Ngr. 3 Pf. aufmann Melchior König is im Jahre e 1898 f piel Die Nachlaßgläubiger werden daher auf- | iustizgebäude vor dem Holstentor) auf den 29. Juni | Die mi „Fe aNentliGe Zuftellung. der öffentlihen Zustellung wird dieser Aus O Zweigstelle VI1I, Nr. 27 411 über 319 M; Kaufgeld samt Zinsen und Kosten für Franz Augustin | Amerika ausgewandert und hat seit dem Ja re eli ordert, ihre Forderungen gegen den Nachlaß des 1909, Vormittags 94 Uhr, mit der Auf- | Hos em nderiüyrige Martha Johanna Anders in | Klage bekannt gemadht. zug der in Gießmannsdorf, keine S mehc von sich gegn T0, Piecen Gemeinderechners Heinrih Joachim | forderung, einen bei dem gedahten Gerichte zu- | ma ag Sr drs ihren Vormund, den Glas- | Berlin, den 27. April 1909. allgartenstrabe ens in dem auf Samstag, den $1. Juli | gelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der | Prozeßbevollmä tigter: Rr@tan Biene, d len an GeriWtss@reibee s Sl Saar j er des Königlihen Landgerichts 11.

6) Fri Millot Mitglied des Wpernchores in beantragt. Der Inhaber des Wechsels wird aufge- 7) auf Bl. 69 des rundbuch3 für Gießimanns- önig in Frankfurt a. V, dessen odede Reg E La ershollenen de rmitt hr, vor dem unter- öffentlihen Zustellung wird diefer Auszug der Klage | in Dresden, klagt gegen den Haushälter Paul | [10568] Oeff f G f} e liche G dh NBerscholl ag n Dresden, Schloßstraße Nr. 23, | Die Firma Otto Teichgräber in Berlin, Leipziger-

S bop Na T ha d 19 e deb aus fordert, spätestens in dem auf Dounerstag den | dorf Eigentü der Bälermeister Karl Friedrich f {gemeiner Deutsh-r Chorsänger-Lokalyerban n , , orf Eigentümer der ermeister Karl Friedr ufe d. ‘mMillot Fri, Chorsänger, Brüsselerstraße 80, | AL. November 1909, Vormittags 10 Uhr, | Ebert in Giehmannsdorf 5 Tlr. 18 Ngr. 8/7 Pf. | erklärung beantragt, Der Verschollene wie gige jeten Gericht anberaumten Aufgebotstermin bei | bekannt gemacht. Haudschag, früher | lautenden Sparkassenbuchs der Sparkasse der Stadt | Lr dem unterzeichneten Gericht, Hallerstraße 47, | Kaufgeld samt Zinsen und Kosten für Eva Rosine | gefordert, fich spätestens n de O Ubr, vot M be An Gerichte anzumelden. Die Anmeldung hat | Hamburg, den 28. April 1909. jeßt unbekannten Aufenthalts, Beklagt Cöln, V, Nr. 23 809 über 93,27 4; Stodck 111, Zimmer 45, anberaumten Aufgebotstermine | Plodeck in Gie mannsdorf. i: den 18, November 1909, oru. r, 248, be M der Fgabe des Gegenstandes und des Grundes Der Gerichtsschreiber des Landgerichts Hamburg. währung von Unterhalt N e N s wegen Ge- | straße 73/74, klagt gegen das Fräulein Mi 7) Georg Zölsh, Wirt in Cöln, Bahnhofstraße seine Rete anzumelden und den Wechsel vorzulegen, | Die gegenwärtigen Hypothekenglüubiger sind un- | Gr. Amtsgericht Rafan L Oi enfalls seine Mk drm 0 zu enthalten; Beweisstücke sind Zivilkammer [l]. klagten in vorläufig vollstreckba ntrage, den Be- | Krempler in Berlin, sept unbekannten Aufenthalts, Nr. 2, hat das. Aufgebot des Sparbuchs Nr. 230 des widrigenfalls die Kraftloserklärung des Wechsels er- | bekannt. Auf Antrag der Gigentümer der belasteten | stimmten Termine zu NIER Zu leich ergeht a ; rift oder in Abschrift beizufügen. Die | [10591] Oeffentliche Zustelluug. urteilen, der Klägerin von ¡deer gens Germ ¡u ver- | unter der Behauptung, daß die Beklagte für ein auf Spar und Darlehnskassen Vereins des Rheinischen folgen wird. A Grundstücke werden sie aufgefordert, ihre Rechte Todeserklärung erfotgen w a E Tod des Vet“ gläubiger, welche si niht melden, können, | Margareta Kunß, geb. Theobald, Tagnerin in | erfolgten Geburt an bis zur m i N e Grund eines Abzahlungs eschäfts am 3. pril 1906 Bauernvereins e. G. m. b. H. in Cöln über Haunover, den 26. April 1909. spätestens in dem auf den 6, Oktober 1909, | alle, welhe Auskunft über ; en die Aufforde t tus des Rechts, vor den Verbindlih- | Godramstein, Klägerin, vertreten durch Rehtsanw+14,4 sehzehnten Lebensjahres als ÜUnterbalt ung Se geliefertes Brockhaus Konv. - Lexikon, 14. Aufl 3532,92 M Königliches Amtsgericht, 14. Nachm. $ Uhr, anberaumten Aujgebotdtermine {ollenen zu ertecen vern? an, hie dem Geri “A beitditteilörechten, Vermächtnissen und | Justizrat Ney in Landau, klagt gegen ihren Eyé- f rente von vierictbtiy 45 M ablbar j eld- | 17 Bände, noh einen Restbetrag von 179 ( und beantragt. Die Inhaber der Urkunden werden | [6 anzumelden, andernfalls werden sie mit thren Rechten hiervon spätestens im ufgebotste Me: üdsihtigt zu werden, von den Grben | mann Jakob Kuntz, Zimmermann, früher in Godram- Monate im voraus am 19 Sauiics "9 n der 1,93 4 Mahnporto vershulde und Berlin als Er- Anzeige zu machen Y dle eit Befriedigung verlangen, als sich nah | stein, nun unbekannten Aufenthalts, Beklagten, mit | 19. Juli und 19. Oktober jedes Jahres, die rüd: Belladte j M aid set, Lee ma die

: g zu verurteilen, an erin

6932] aufgefordert, spätestens in dem auf den 5, Ofk- Der Fabrikant Franz Molitor in Neckargemünd | ausges{lofsen werden. : den 26. April 1909. Rastatt, den 27. April 1909. His: Ro ehles ung der nicht ausgeschlossenen Släubiger * dem Antrage: - „Kal. Landgericht Landau wolle die ! ständigen Beträge mit 360 „% sofort, zu zahlen. | 180,93 6 nebft 4 0/ Zinsen seit d , . [} 0 nien e em L; Fanuar

tober 1909, Vormittags Ul Uhr, vor dem | bei eidelberg, vertreten durh die Rechtsanwälte Reichenau, unterzeichneten Gericht, Norbertstraße Nr. 9, Zimmer ! Dr. Wittmer und Dr. Keller in Mannheim, hat bet Königliches Amtsgericht. Der Gerichtsschreiber Gr. Amxesgeri

hausen - Hannover

Herren Grünewald.

Angenommen.

Vereinsbrauerei