1909 / 101 p. 10 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

(12

und das Urteil für vorläufig voll- streckbar zu erklären. Die Klägerin ladet die Be- klagte zur mündlihen Verhandlung des Rechisstreits vor das Königliche Amtsgericht Berlin-Mitte, Neue Friedrichstr. 15, 1 Tr.,, Zimmer 159, auf den 12. Juli 1909, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. 35. O. 890. 09. Vexlin, den 27. April 1909. Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Mitte. Abt. 35.

[10555] Oeffentliche Zustellung. i

Die Firma Stürmann & ODelschläger, Bremen, Hastedter-Chaussee 274, vertreten durch die Nechts- anwälte Dr. Tebelmann und H. Schepp, Bremen, klagt gegen den Reisenden M. Otto Graw, früher in Bremen, Michaelis-Kirhhof 20 wohnhaft gewefen, jeßt unbekannten Aufenthalts, aus Kauf und Lieferung von Waren, mit dem Antrage, den Beklagten zur Zahlung von 218,50 f nebst 5 °/o Zinsen seit dem Oktober 1907 und in die Kosten des Nechts- aud das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Amtsgericht zu Bremen, Gerichtshaus, I. Ober- ge\choß, Zimmer Nr. 89 (Eingang Ostertorstraße), auf Mittwoch, den 30. Juni 1909, Vor- mittags 9 Uhr. Zum Zwecke der ¿fentlichen Zus stellung wird dieser Auszug der Klage bekanni gemacht.

Bremen, den 27. April 1909.

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts : Haake, Sékretär.

[10556] Oeffentliche Zustellung.

Der Fleischermeister Wilh. Pape, Bremen, Oster- torsfteinweg 83, vertreten durch die Rechtsanwälte Dres. L. Coha, O. Sprenger, H. Dierkes und Fr. Kröucke, Bremen, klagt gegen die Inhaberin eines Kochs geschäfts Otto Frost Ehefrau, Christine geborene Mari- nesse, früher in Bremen, Sandstr. 2 wohnhaft gewesen, jeßt unbekannten Aufenthalts, aus Kauf und Lieferung von Waren, mit dem Antrage, die Beklagte fosten- fällig und vorläufig vollstreckbar zur Zahlung von 204,10 4 nebst 5 9/ Zinsen seit dem 2. Mai 1908 zu verurteilen, und ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Amtsgericht zu Bremen, Gerichtshaus, I. Obergeschoß, Zimmer Nr. 89 (Eingang Ostertorstraße), auf Sonuabend, den 19. Juni 1909, Vormiitags D Uhr. Jum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser

uszug der Klage bekannt gemacht.

Bremen, den 27. April 1909.

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts : Haake, Sekretär.

[10569] Oeffentliche Zustellung. ;

Die Firma E. Dienst zu Leipzig-Gohlis, Prozeß- bevollmächtigter: Rehtsanwzlt Aßmann zu Breslau, klagt gegen den Geschäftsreisenden Georg Schmal (Schmul), früher in Breslau, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß er ihr aus 2 unter Protest gegangenen Wechseln, fällig im De- zember 1907 und im Januar 1908, nebst Kosten zu- sammen 106 4 55 & H und durch die Nechtsver- folgung vor dem Amtsgericht MWaldkirh 5,30 46 entstandene Kosten sowie 0,35 46 für Ermittelungs- gebühr nebst 49/6 Zinsen von 106,55 A6 seit dem 1. März 1909 und von 5,30 46 seit dem 1. April 1909 verschulde, mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflihtig und vorläufig vollstreckbar zu ver- urteilen, an die Klägerin 112,20 46 nebst 4 %/o Zinsen von 106,55 4 seit dem 1. März 1909 und von 5,30 6 seit dem 1. April 1909 zu zahlen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- geriht in Breslau, Schweidnizer-Stadtgraben 4, Zimmer 145, auf den 30. Juni 1909, Vor- mittags D Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. 7 0. 598/09.

Breëlau, den 22. April 1909.

Königliches Amtsgericht.

[10570] Oeffentliche Zuftellung.

Die Firma W. Schneyec junior, Kaufmann in Kempten, vertreten dur die Rechtsanwälte Justizrat Dr. Müller und A. Müller in Mey, klagt gegen die Witwe Perrin, früher in Lincry, jeßt ohne be- kannten Wohn- und Aufenthaltsort, wegen Waren- lieferung aus dem Jahre 1907, mit dem Antrage auf kostenfällige Verurteilung derselben zur Zahlung von 4 32,18 nebst 49/6 Zinsen seit dem 16. April 1907, und ladet die Beklagte zur mündlichen Ver- hanblung des Rechtstreits vor das Kaiserliche Amts6- geriht zu Delme auf Mittwoch, deu A6. Juni 1909, Vormittags 94 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. /

Gerichts\hreiberei des Kaiserlichen Amtsgerichts.

[10571] Oeffentliche Zuftellung.

Der Kaufmann Jakob Cappel in Elberfeld, Hof- aue 51, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Oberländer in Elberfeld, klagt gegen die Chrleute Adolf Voigt, ent ohne bekannten Aufenthaltsort, früher in Elberfeld, Schwanenstraße 15, unter der Behauptung, daß ihm dieselben sür den Monat Dezember 1908 noch Miete \{hulden, mit dem An- trage auf Zahlung von 100 nebst 4 9/9 Zinsen seit dem Klagetage. Der Kläger ladet die Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Nechts\treits vor das Königliche Amtsgericht in Elberfeld, Eiland Nr. 4, Zimmer 44, auf den 24. Juni 1909, Vormittags 93 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage hekannt gemacht.

Elberfeld, den 27. April 1909.

Adams [,, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

110572] Oeffentliche Zustellung.

Der Kommissionsrat August Mühlrath in Greußen, Me Ra Rechtsanwalt Dr. Heller in

isenach, klagt gegen die Frau Anna Eilers, früher in Eisenach, jet unbekannten Aufenthalts, auf Grund der Behauptung, daß der Kläger, nah Rücktritt von einem zwishen den Parteien ges{lossenen Penfions- vertrage, um die Ausübung des Zurückbehaltungsrehts der von der Tochter des Klägers in die Pension der Beklagten eingebrahten Sachen abzuwenden , den Betrag von 277,60 46 beim Amtsgericht hier hinter- legt habe mit der E:klärung, daß dieser Betrag aus- zuzahlen sei an ihn oder die Beklagte, je nahdem der eine Teil mit der Auszahlung an den andern Tei einverstanden sei, mit dem Antrage, die Beklagte zu verurteilen, darein zu willigen, daß die von dem Kläger am 1. September 1905 bei dem Großherzogl.

1907 zu zahlen,

\treits zu verurteilen,

l} 29, Juni 1909,

jährigen Tochter des Klägers in die Pension der Beklagten eingebrahten Sachen ausgeübten Zurüd- behaltungsrechts hinterlegten 277,60 6 nebst Zinsen an den Kläger zurückgezahlt werden, auch zu den Kosten des Rechtsstreits zu verurteilen und das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Der Kläger ladet die Beklagte zur mündlichen Verhandlung des Nechtsstreits vor das Großh. S. Amtsgericht in Eisena auf den 30. Juni 1909, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Eisenach, den 19. April 1909. Der Gerichtsschreiber des Großherzogl. S. Amtsgerichts,

[10573] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann A Zinser in Gbersbah, Prozeßbevollmächtigte: Rechtsanwälte Dr. Schwarz u. Praßler in Göppingen, klagt gegen die ledige, volljährige Dienstmagd Emilie Grünenwald von Bünzwangen, z. Zt. mit unbekanntem Aufenthalt abwesend, auf Grund Warenkaufs, mit dem Antrage, es wolle durch vorläufig vollstreckbares Urteil für Recht erkannt werden, die Beklagte sei schuldig, an den Kläger die Summe von 102 4 56 S nebst 49/0 Zinfen hieraus vom 1. April 1909 an zu be- zahlen und die Kosten des Rechtsstreits einschließlih derjenigen des Arrestverfahrens zu tragen, Der Kläger ladet die Beklagte zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht in Göppingen auf den 14. Juni 1909, Vor- mittags 10 Uhr. Zum Zwelke der offentlichen Zune ns wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Göppingen, den E April 1909.

eser, Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts.

[11016] Oeffentliche Zustellung. Der Shneidermeister Eduard Müller zu Hamburg, Nödingsmarkt 35, Prozeßbevollmächtigter : Nechts- anwalt Dr. Reimers zu Hamburg, klagt gegen den Maschinistenassistenten A. Dohme, früher zu Hamburg, j‘ßt unbekannten Aufenthalts, mit dem Antrage auf fostenpflichtige, vorläufig vollstreckbare Verurteilung des Beklagten zur Zahlung von 122 4 80 „S nebsi 4 9% Zinsen vom 30. November 1906, unter der Begründung, daß der Beklagte den Klageketrag für auf Bestellung gelieferte Waren und Arbeiten s{hulde. Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das Amtsgericht Hamburg, Zivilabteilung 1TV, Ziviljustizgebäude vor dem Holstentor, Holstenwallflügel, Erdgeschoß, Zimmer Nr. 103, auf Moutag, den 5. Juli 1909, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffent- lichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage nebst Ladung bekannt gemacht. Hamburg, den 23. April 1909, Der Gerichts\chretber des Amtsgerichts Hamburg- Zipilabteilung IV.

[10576) Oeffentliche Zustellung. Die Firma Paul Louis Jahn zu Greiz, Prozeß- bevollmächtigter: Rehtsanwalt Dr. Tumpowsky in Leipzia, klagt gegen den Kaufmann Frißz Kodritsch, früher in Leipzig-Connewiß, jeßt unbekannten Auf- enthalts, auf Grund Kaufvertrags, mit dem Antrage, den'Beklagten zu verurteilen, ihr der Klägerin 112 46 nebst 69/6 Zinsen seit dem 14. Juni 1908 zu zahlen und das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsftreits vor das Königliche Amtsgericht zu Leipzig (Peters\tein- weg 8 1) Zimmer 70 auf den 28. Juni 1.909, Vormittags ¿10 Uhr. Der Gerichts\chreiber des Königlichen Amtsgerichts. [10638] Oeffentliche Zustellung. Dex Kaufmann Albert Krüger zu Anklam, vertreten durch Justizrat Schade in Anklam, klagt gegen den Norschnitter Szymborski, früher zu Groß-Bünzow, jeßt unbekannten Aufenthalts, auf Zahlung von 231,99 6 nebst 4 vom Hundert Zinsen seit dem 8. November 1908 wegen gelieferter Waren und ge- währter Darlehen, mit dem Antrage auf kosten- pflichtige Verurteilung des Beklagien in Höhe der angegebenen Beträge und das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären, und ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Wolgast auf den 29. Juui 1909, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. 5 Breese, Amtsgeriÿtsfekretär,

Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [11019] Oeffentliche Zustellung. Der Rechtsanwalt Dr. Hugo Marcuse in Berkin SW. 68, Markgrafenstr. 81, klagt gegen den Kaufmann W. Mellinghoff, früher in Berlin W., Traun- steinerstr. 9, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagte ihm für Vertretung in der Prozeßsache 54. O. 140. 06 237,78 4 ver- \chulde, mit dem Antrag auf kostenpflichtige, vor- läufig vollstreckbare Verurteilung des Beklagten zur Zahlung von 237,78 46 an Kläger. Der Kläger sadet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht Berlin- S@{öneberg, Abt. 23, in Schögeberg bei Berlin, Grunewaldstraße 94/95, 1 Treppe, Zimmer 30, auf den 8. Zuli 1909, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der öffentlihen Zusteüung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Schöneberg b. Berlin, den 27. April 1909. Schaub,Gerichts\hretber desKöniglichen Amtsgerichts

Berlin-Schönebera. Abteilung 23.

[11020] Oeffentliche Zustellung.

Der Grundbesitzer Albert Hubert in Stolbedck, Prozeßbeyollmächtigte: Rechtsanwälte Justizrat Meyer und Dr. Jacobi in Tilsit, klagt gegen den Landtwoirt Johann Friedrich Fischer, frühec in Stolbeck, jeyt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daf die für den Beklagten auf dem Grundstüde des Klägers Stolbeck Nr. 20 Adt. 111 Nr. 5 eingemagene Hypcthek von 79 Talern 12 Silbergroschen 4 Pfennigen längst ausgezahlt sei, mit dem Antrage, den Beklagien zu verurteilen, in die Löschung der im Grundbuche von Stolbeck Nr. 20 Abt. 111 Nr. 5 eingetragenen Hypothek von 79 Talern 12 Silbergroschen 4 Pfennigen nebst Zinsen zu willigen. Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtssireits vor das Königliche Amtsgericht in Tilsit auf den am Vormittags D Uhr, be- stimmten Termin, Zimmer 33. Zweck3 öffentliher j Zusletung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

(9903]

Im Konkurse F. & C.

e von Geboten am Mittwoch, deu 12.

Abga Cleffstraße.

F. & C. Cleff zu Remscheid,

5) Verlosung x. von Werl» papieren.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden si aus\chließlich in Unterabteilung 2.

[79641] E Die Obligationen des Crofseuer Deich-

verbaudes : Nennwert 300 #4 Nr. 7 29 38 114 150 211

939 274 278 399 405 407 486 507 542 9544 592,

Nennwert 150 4 Nr. 123 143 201 317

318 322

werden hiermit zum 1. Juli 1909 gekündigt.

Die früher gekündigten Obligationen Nennroert

300 (A Nr. 102 331 570 sind noch uicht eiu- elöst.

Y C eonen; den 21. Dezember 1908.

Deichamt des Crofsener Deichverbandes.

Auslosung vou Koblenzer Stadtauleihescheinen [74586] vom Jahre 1886. : Fn der heutigen Siyung des itädt. Anleihe- aus\{chufses sind die nahbenannten Anleihescheine zur Rückzahlung am 1. Juli 1909 ausgeloft worden: Buchstabe A über 1000 1: Nr. 13 96 30 71 78 79 84 212 231 236 272 303 306 335 369 400 489 507 513 527 541 654 672 708 750 753 754 828 856 859 864 920. Bucéhstabe 8 über 500 46: Nr. 1117 1214 1265 1267 1293 1314 1352 1374 1381 1401 1418 1559 1567 1594 1596 1610 1623 1632 1635 1648 1661 1703 1769 1787 1863 1866 1887 1893 1899 1935 1942 1987. Buchstabe © über 200 46: Nr. 2008 2178 2222 9940 2268 2302 2333. ; Die Auszahlung der Kapitalbeträge erfolgt vom 1. Juli 1909 ab bei der hiesigeu Stadtkasse und den Bankhäusecn Delbrück Leo & Co. in Berlin , Rheiua.-Westf. Diskonto-Gesellschaft in Aachen und J. H. Stein in Cölu gegen Nük- abe der Schuldverschreibungen und der für die Prnere Zeit beigegebenen Zinsscheine und Zinsschein- anweisungen. : Die Verzinsung der ausgelosten Anleihescheine höct mit dem 1. Juli 1909 auf. Koblenz, den 3. Dezember 1908.

Der Oberbürgermeister: Ortmann.

[9036]

Verlosung

Bei der am 13. d. M.

a. bon dem im' Jahre Lit. R ¡u 2000 M Nr. 1702 1802.

3712 3753 3783 3930 3934, Lit. L zu 500 #6 Lit. U zu 200 S6

Lit. A4 zu 5000 6 Nr. 37. Lit. WB zu 2000 4 Nr. 210

1472 1513 1580. Lit. CO© zu

3236 3259 3288.

Lit. DD zu 1391 1512.

außer Verzinsung.

außer Verzinsung :

Lit. T Nr. 2393 zu 500 A à 40°/0. Lit. BB Nr.

Stuitgart, den 17. April 1909.

[10628]

präsentiert werden : Cham: Vevey:

Loudon:

Zürich:

Basel:

Bern :

Luzereu: Vank in Luzer ;

Zug: St. Gallen:

Schaffhausen: Montreux: Neueuburg : Genf:

Bank iu Zug;

Paris: Cham, 27. April 1909,

S. Amtsgericht, Abt. 111, in Eisenah zur Abwen- dung des von der Beklagten an den von der minder-

Tilfit, den 24. April 1909. Klantke, Gerichtsschreiber des Königl. Amisgerihts.

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. Konkurs8verfkauf.

GCleff sollen die rühmliHst bekannten Fabrikzeichen „Polzschraube“',

Reageoschirm““ und „Stangenbohrer““ tunlihst bald verkauft werden. Ugen a Mai l. J., Nachm. S Uhr,

tr Der KNoukursverwalter : Rechtsanwalt Dr. Heinemann zu Rems cheid.

:

b. von dem 82°/% igen Anlehen voa 1902, 959 265 313 448 560 765 861 985 1104 1120 1123 14

1000 46 Nr. 114 121 242 422 1197 1244 1374 1578 1579 1714 1721 1747 1771 1960

500 A Nr. 28 189 208 2

Lit. EE zu 200 6 Nr. 186 196 228 362 Genannte Schuldverschreibungen treten von

Lit. U Nr. 2358 2574 zu 200 4 à 49/0.

Seit L. Februar 1909... 735 1038 1455 zu 2000 6 à 3 9/0. Lit. CC Nr. 430 507 1895 2665 zu 1000 à 34 9%. Lit. EE Nr. 463 738 803 zu 200 4 à 3# 9/0.

Preis je 1000 46. Termin zur im Kontor der Firma

[72906] Befkfauntmaächung.

Bei der in diesem Jahre stattgefundenen Aus- losung der nach dem Allerhöchsten Privilegium vom 23, März 1881 ausgegebenen Perleberger Stadt- obligationen sind

Nr. 21 und 52 über 1000 6,

Nr. 83 130 189 und 224 über 500 S,

Nr. 227 248 315 321 371 372 393 420 470 519 und 524 über 200 M4

gezogen worden.

Diese Obligationen werden den Inhabern hiermit zum 1. Juli 1909 mit der Aufforderung gekündigt, den Kapitalbetrag derselben gegen Rückgabe der Obligationen nebst Talons vom U. Juli 1909 ab bei der Stadtkasse hier in Empfang zu nehmen.

Vom 1. Juli 1909 ab hört die Verzinsung der ausgelosten Obligationen auf, und es wird der Wert der niht mit eingelieferten Coupons von dem zu zahlenden Kapital in Abzug gebraht werden.

Verleberg, den 1. Dezember 1908.

Der Magistrat. Schoenermarck.

[79643] Befanntmachung.

Bei der cim 19. Dezember d. Js. stattgefundenen Auslosung von 4°/0 igen Neidenburger Au- leihesheinen, welche auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 22. Juli 1874 in Höhe von 135 000 A ausgegeben sind, wurden folgende Nummern gezogen :

Lit. A 1 u. 2 à 1500 = 3000 A,

Lit. B 83 93 123 140 166 173 à 3005

= 1800 M, j

Lit. C 85 à 150 = 150 M j

Wix kündigen dieselben hiermit zur Rüdckzahlung zum L. Jul 1909, Die Auszahlung erfolg gegen bloße Rückgabe der Anleihescheine nebst de noch nit fälligen Zinssheinen und der Anweisun bet der hiefigen Kreiskommunualkafse, dem Bank hause S. A. Samter Nachflg. Königsberg i. Pr. und der Kur- und Neumärkischen Ritters schaftlichen Darlehuskasse in Berlin.

Die Verzinsung der gekündigten Nummern hör

mit dem 1. Juli 1909 auf.

Neidenburg, den 22. Dezember 1908. /

Der Kreisauss\cchuf; ge es Neidenburg ansi.

städt. Schuldverschreibungen.

urkundlich vorgenommenen Verlosung der im Rechnungsjahr 1. Apr

1909/10 heimzuzahlenden Schuldverschreibungen wurden gezogen : E 1.901 begebenen Teil des 4 °/ igen Anlehens von 1895,

heimzahlbar auf L. Dezember 1909. | Lit. S zu 1000 4 Nr. 2829 9876 3068 3124 3157 3262 3341 3453 3508 3559 3675 36

Nr. 2395 2397 2547 2600 2676 2928 2953 3097 3106 3219. Nr. 2477 2506 2635 2741 2865 3151 3238 3280 3291 3295 3323.

heimzahlbar auf 1. Februar 1910.

429 466 528 535 999 1000 1077 1104 11 2130 2456 2490 2822 2875 3139 3184 32

75 310 339 443 500 631 661 882 1091 1209 138

476 512 737 760 853 969. 4 den zur Heimzahlung bestimmten Terminen

Von den bei früheren Verlosungen gezogenen Schuldverschreibungen sind noch rüdckständig uf

Seit L. Dezember 1908: Lit. 8 Nr. 3811 3812 zu 1000 #4 à 49/0.

EStadtpflege U.

Nestlé and Anglo-Swiss Condensed Milk Co., Cham und Vevey. Couponeinlösung. 2 Laut Beschluß der Generalversammlung vom 97. April a. c. wird der am A. Mai 19 fällige Coupou Nr. 7 ab Aktien unserer Gesellschaft mit Fr. 40,— eingelöst, und können die Nummernverzeichnis begleiteten Coupons vom Verfalltage au bei folgenden Zahlstellen

Kasse der Gesellschaft ; Kasse der Gesellschaft, Eidgeuösfische Bauk A. G.; Kasse der Gesellschaft; Schweiz. Kreditausftalt, Schweiz. Baukvereiu, Zürcher Kautoualbauk, Eidgenösfische Bauk Schweiz. Kreditanstalt, Schweiz. Baukverein, Eidgenösfische Bauk A. G. ; Kautonalbauk vou Bern, Eidgenösfische Bank A. G.;

zur Einlôös

A. G.;

Zuger Kantonualbauk,

Schweiz. Kreditanstalt,

Echweiz. Baukverein;

Bank in Schaffhausen;

Banque de Montreux ;

Du Pasquier - de Moutmollinu & Co. ; Eidgenösfische Bauk A. G.,

Schweiz. Kreditaustalt,

Schweiz. Baukvereiu;

Einlösung zum Tageskurse:

Banque Suiasse & Française,

Guiard & Cie.

Offroy, nes Die Generaldirektion.

[73298] ;

Von den Auleihescheinen der Stadt Auri Allerhöhstes Privilegium vom 9. Oktober 1582, ivo heute ausgelost

Buchstabe A zu 1000 4 Nr. 8 77 84 92.

Rückzahlung vom L. Juli 1909 ab bei unserer Kämmereikasse. Mit dem 39. Juni 1909 hört die Verzinsung auf. :

Aurich, den 4. Dezember 1908.

Der Magistrat. Schwitening.

[70307] Bekauntmachung.

Bei der am 12. d. Mts. stattgefundenen Aus- losung der auf Grund des Allerh 5ch{chften Privilegiums vom 6. Februar 1888 ausgefertigten 33 prozeutigen Grimmer MKreisanleihescheine sind folgende V Buctebe D L 1000 4 Nr

uchftabe #6 Nr. 10

133 135 138 156 171, 1 E

Buchstabe E à 500 #4 Nr. 18 32,

Buchftabe F à 200 46 Nr. 23 47 116 123 135.

Diese Anleihescheine werden den Inhabern hiermit ¿um L. Juli 1909 gekündigt. Die Nückzahlung erfolgt von diesem Tage ab gegen Rückgabe der Anleihescheine nebst Zinsscheinen und Zins\chein- anweisungen bei der Kreiskommunalkafse in Grimmen, Vom 1. Juli 1909 an hört die Ver- zinsung der ausgelosten Stücke auf.

Grimmen, den 21. November 1908.

Der Kreisauss\chuf des Kreises Grimmen.

Frhr. von Maltzahn.

E

erlosunug Düäreuer Stadtanuleihesheine : Bet der am 16. Dezember 1908 0 R he Ver- losung der am L. Juli 1909 zur Auszahlung Tommenden Stadtauleihescheine wurden folgende Nummern gezogen : L. ans dex Auleihe vom 21. November 1870

L Buchstabe C.

a. 35 Stück zu $00 4, nämli Nr. 27 58 60 61 102, 103 166.174 176 218 229 313 314 345 407 411 441 442 517 529 530 532 550 551 569 573 574 998 617 628 675 682 685 686 687. E 2 e 4 Nr. 52 91 109

20 200 205 O1 39 : 444 509 552 582 585 589. L d i IT. aus der Anleihe vom 3. März 1879

7 Sis n AOOT N n

a. üd zu 6, :

¿eas 164 196 nämlich Nr. 6 15 18

b. 9 Stü zu 500 (4, nämlich Nr. 309 312 324 362 426 435 538 544 546. T L NTT. aus der Aulcihe vom 9. April 1884

12 Stück zu 1000, nämli 9 i üd zu 4, nämli Nr. 17 27 31 32 (7 117 121 143 160 176 244 Bl V. aus der Anleihe vom 11, Oktober 189L

E E Buchstabe &. : 36 Stück zu 1000 4, nämli Nr. 8 9 13 50 243 245 306 325 335 353 374 390 419 441 459 464 490 015 634 645 695 722 748 798 802 833 868 992 996 998 1022 1084 1161 1202 1381 1505. V. aus der Auleihe vom 13. November 1899

: i VBuchftabe W.

38 Slüd zu L000 1, nämlich Nr. 6 14 23 42 61 95 119 135 164 215 234 310 331 347 432 450 Tos 110 AGtS 1o00 E T 679 781 1002 1079

3 17 303 1309 1340 1: 1553 1613 1649. et VI. aus der Auleiße vom 4. Januar 1901 e Buchstabe I. s e E E Nr. 1:24 79

f 7 Zol 228 264 323 338 428 495 517 612 669. E

Gleichzeitig wird darauf aufmerksam gemacht, daß die folgenden ausgelosten Anleihescheine noch nicht zur SUSN Lprguueat worden sind, nämli:

A. Um L, U g E Nr. 905 à 1000 4, AO E

b. ¡um 1. Juli 1906 ausgelost, L Nr. 690 758 à 1000 , N B

c. zum 1. Juli 1907 ausgelost, L Nr. 751 à S M, ae E

d. zum 1. Sult 1908 ausgelost, Buchstabe E Sn A N O 46, Buchstabe e 16 L àl ÁHÁ, Buchstabe H Nr. 520 728 à 1000 M. Ne ec a Died A L Ae 1908,

e städtische uldentilgungëkommission. V: L. Vie, 10 806, Klo. etn BURE

[10609] Bekauntmachung.

In der am 1. April d. Js. vorgenommenen 20. Auslosung der in Gemäßheit des landesherr- lichen Privilegiums vom 28. Juni 1889 ausgegebenen Dee Aulcihescheine sind folgende Nummern ge- ogen ;

Buchstabe A 9396 9440 9478 9518 9537 9540 9564 9593 9596 9630 9643 9651 9665 9668 9707 9730 9749 9752 9770 9792 9836 9856 9877 9953 9964 10080 10091 10177 10133 10190 10222 10271 10311 10320 10375 10584 10823 10898 11071..11118 11123 L11161 11216 112209 11358 11359 11380 11401 11461 11521 11580 11618 11707 11753 11834 12015 12020 12026, 58 à O00 W=—=, s à 29 000 M;

Buchstabe 3 12185 12226 12242 12270 12285 12350 12463 12469 12492 125619 12562 12590 12650 12692 12754 12801 12840 12885 12934 12971 12995 13014 13083 13101 13119 13137 13166 13343 13367 13376 13398 13459 13578 13617 13697 13701 13736 13885 13951 13961 13965 14175 14187 14256, 44 à 1000 #= . .

Buchstabe © 14306 14367 14384 14395 14406 14408 14566 14578 14584 14665 14675 14731 14772 14895 14928, 15 à 5000 A = 75 000,— #,

zusammen 148 000,— 6.

Die Verzinsung dieser Nummern hört Ende Sep- tember d. J. auf. Die Auszahlung der gezogenen Nummern erfolgt ab 1. Oktober d. J. durch die Altonaer Stadtkasse, Hauptsechandlungskasse in Berlin, Deutshe Bank in Berlin und

Deutsche Bauk, Filiale Hamburg, gegen Ein- lieferung der bezüglichen Anleihescheine und der Zins- \heinanweisung.

Aus früheren Verlosungen sind noch rückständig : B 12409 und 12814 = 2 à 1000 4.

Altoua, den 17. April 1909.

An H H

44 000,— M,

Kommanditgesellschaften

[10622]

Auffichtêrat unserer Gesellschaft ei / Cöln, 28. April 1909. {aft eingetreten ist

Kölnische

Die Direktion.

E Thiele. [10623] In

uffichtsrat unserer Gesellschaft eingetret : Si i028

Rückversicherungs Actien-Gesellschaft Colonia.

Die Direktion. : Thiele.

ÿ e Aktien u. Aktiengesellsh.

Fn Gemäßheit des $ 244 H.-G.-B. machen wir hierdurch bekannt, daß auf Grund der in N lihen Generalversammlung unserer . Aktionäre vom 20. April cr. vorgenommenen Wahl Herr S. Alfred Freiherr von Oppenheim, Bankier in Cöln, in den

Feuer-Versiherungs-Gesellshaft Colonia.

Gemäßheit des $ 244 H.-G.-B. maten wir hierdurch bekannt, daß auf Grund der in Bd lien Generalversammlung unserer Aktionäre vom 20. April cr. vorgenommenen Wahl Herr S. Alfred MEN von Oppenheim, Bankier in Cöln, in den

[10682] Actien-Gesellschast für Schmirgel- & Maschinen-Fabrikation Bocenheim- Frankfurt a/M.

erren Aklionäre werden eingeladen, an

ittwoch, den 26, Mai a Ce, Nath: mittags 6 Uhr, im Bureau des Königlichen Notars, Me U Carl Wertheim, Rechtsanwalt in rankfurt a. M.,, Neue Mainzerstraße 31, statt-

findenden ordentlichen téiseuncbinun ch Generalversammluug

Die am

Tagesorduung :

1) Vorlage der Bilanz sowie Gewinn- und Verlust-

rechnung für das abgelaufene Geshäftsjahr nebst

Bericht des Vorstands und des Aufsichtsrats.

2) Beschlußfassung über Bilanz, Erteilung der Entlastung für

a. den Aufsichtsrat,

Y Hi den 0 Geizatt

erlegung des Ge sjahrs und ent

Aenderung der Statuten: y reende

4) Wahl zum Aufsichtsrat.

um Zwecke der Legitimation für den Besuch der

Generalversammlung sind die Aktien spätestens

3 Tage vor dem Tage der Geueralversamm-

lung bei der Gesellschaftskasse in VBockenheim-

Frankfurt a. M. oder bei einem deutscheu Notar

zu hinterlegen.

A L FELR «Svaulsuvt a. M., den 29. April

[10616]

E C 2

gewählt.

nunmehr aus folgenden Herren: Bankdirektor Leopold Steinthal, fißender, Dr. Georg Erlwein, Berlin, Eugen S®iff, Berlin, ; Dr. Ewald Engels, Berlin. f"

Aktiengesellschaft. Der Vorftand. Fritsche.

j Laut Beschluß unserer Generalversammlung vom

6. Januar 1909 is Herr Dr. phil. Ewald Engels,

Berlin, in den Aussitsrat unserer Gesellschaft

Der Aufsichtsrat unserer Gesellschaft ¿besteht meren Gt, ¿ch8

h vak E Berlin, Vor-

Wilhelm Kaumann Nachf.)

Der Vorftaud.

[10603] Chemische Fabrik von Heyden Aktiengesellschaft.

Bei der am 27. April 1909 erfolgten Auslosung unserer 4} prozentigen, mit 103 rüfzahlbaren Teilschuldverschreibungen wurden folgende Num- mern gezogen: “raub

28 Stück Lit. A à (4 1000,—.

Nrn. 18 94 100 243 294 415 589 594 606 619 710 744 821 843 964 995 1014 1031 1127 1138 1188 1267 1306 1591 1675 1963 2183 2247.

Nrn. 2663 2879 2926 3027 3049 33

trn. 256 6 3027 83049 3292 3378 3451 3553 3555 3618 3642 3653 3696 3752

(10686] Kölner Tattersall, Actien-Gesellschaft.

findenden mit der Tagesorduung :

lastung des Vorstands und Aujssichtsrats. 2) Auffichtsratswahlen. ferde Cöln, den 28. April 1909. Der Vorstand.

[9864] Norddeutscher Lloyd.

worden : Von der 40/0 Auleihe von 1883; Serie V Nr. 1081 bis 1350, Serie IX Nr. 2161 bis 2430. _ Von der 4% Anleihe von 1885: Serie KXXH1II Nr. 3411 bis 3520. Von der 4 °/) Auleihe vou 1894; Serie KLVI Nr. 5941 bis 6072, Von der 4700/0 Anleihe vou 1901: Serie XLV Nr. 7745 bis 7920. Von der 4/9 Anleihe von 1902; S, I fle: V bis E e Rückzahlung der oben bezeihneten Schuld- scheine erfolgt bei den in den Anleibebedinco resp. auf den Zinsscheinen bezeihneten Stellen vom 1, Oktober d. J. ab, und hôrt die Verzinsung der- selben mit diesem Tage auf. Aus früheren Verlosungen sind noch uicht zur Eiulösung gelangt von der Anleihe von 1883, Verlosung 1906, rückzahlbar 1. Oktober 1906: Serie LVII Nr. 15342 4 200, Berlosung 1907, rückzahlbar 1. Oktober 1907 : Serie XLIV Nr. 11621 46 3000, Serie XLV Nr. 11970 6 1000, Nr. 12068 und 12069 à 6 300, Verlosung 1908, rückzahlbar 1. Oktober 1908: Serie X Nr. 2481 2489 2490 à # 1000, Nr. 2555 2556 2562 2563 2577 2589 und 2596 à 6 300, Nr. 2709 A 200, Serte XVIII Nr. 4591 6 3000, Nr. 4635 4648 und 4669 à A 1000, Nr. 4722 4739 und 4740 à M 300, Nr. 4784 bis 4788 à #6 200, von der Anleihe vou 1885, Verlosung 1906, rückzahlbar 1. Oktober 1906: Serte XXXVI Nr. 3950 4 500, von der Anleihe vou 1894, Verlosung 1908, rückzahlbar 1. Oktober 1908: Serie XII Nr. 1478 und 1479 à A 5000, Nr. 1487 1498 und 1499 à A 3000, Nr. 1514 1515 und 1554 à A 1000, vou der Auleihe von 1901, Verlosung 1908, rückzahlbar 1. Oktober 1908: Serie XV Nr. 2486 46 5000, Nr. 2508 46 3000, Nr. 2593 4 1000. Bremen, 24. April 1909.

[10688] VBade- u. Shwimm-Anstalt Godesberg (Akt.-Ges.).

Generalversammlung am Samstag, den S8. Mai er., Nachmittags 4 Uhr, im Lokale der Geschw. Schumacher hierselbst. Tagésorduuug : 1) Entgegennahme des Geschäftsberihis, Vorlage der Bilanz nebst Gewtnn- und e AASCeaC 2) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 3) Festsezung der Dividende. 4) Neuwahl von zwei Aufsichtsratsmitgliédern. 5) Genehmigung zur Uebertragung von Aktien der Gesellschaft. p Main tedenes. odesberg, den 22. April 1909, Der Vorstaud.

Der Magistrat.

Dengler.

Unter Bezugnahme auf $ 18 der Gesellschafts- faßungen ergeht hierdurch an unsere Ae e Einladung zur Teilnahme an der Samstag, den 22. Mai cr., Mittags 12 Uhr,* zu Cöln, im Tatterfall, Saal I. Etage, Venloerstraße 41, \tatt- ordoutlichen Geueralversammlung

1) Beschlußfassung über den Geschäftsberiht des Vorstands, die Genehmigung der Bil ith der Gewinn- und Verlustrehnung, die Ent-

In unserer heutigen Generalversammlung sind die nachstehend bezeihneten Schuldscheine A I

3827 3939 3959 4065 4092 4292 4319 4373 4430 L 4784 4843 4976 5123 5152 5164 5215 5291 Diese gezogenen Teilschuldverschreibungen treten mit dem 1. Oktober 1909 außer Verzinsung und werden gegen Rückgabe der Stücke und der dazu gehörigen noch nicht fälligen Zinsseine und Erneuerungs\{eine in Dresden bei der Dresduer Bank, N E bei A E Bauk oder an der Kasse unserer Gesell i Radebeul. \ sellschaft in vom L. tober 1909 ab eingelöst, Von früheren Auslosungen sind 96M Nrn. 280 285 700 1096 1440 1790 2110 2126 4044 g o is hob 5433 5456 noch nicht erhoben worden. Diese Teilshuld- verschreibungen sind seit 1. Oktober des Auen D jahres außer Verzinsung getreten. Nadebeul, den 28. April 1909. Chemische Fabrik von Heyden Aktiengesellschaft.

[10673]

Wir. laden die Herren Aktionäre unseret Gesell

schaft zu der am Montag, deu 24. Mai ds. Js.,

Nachmittags 4 Uhr, im Architektenhause zu

Berlin, Wilhelmstraße 92/93, stattfindenden ordeut-

lichen Generalversammlung mit folgender

Tagesorduung ein:

1) Vorlage des Geschäftsberichts.

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz

und der Gewinn- und Verlustrechnung für 1908,

3) Beschlußfassung über die Erteilung der Ent- lastung an den Vorstand und an den Auf- sichtsrat.

4) Aufsichtsratswahlen.

5) Ermächtigung zum Beitritt zu einem neuen Kalisyndikat oder einer anderen Verkaufsver- einigung. -

Zur Teilnahme an der Versammlung sind die-

jenigen Aktionäre berechtigt, die spätestens zwei

Tage vor der Versammlung die Mäntel der

Aktien mit Nummernyerzeihnis oder einen notariellen

Hinterlegungsschein über dieselben

in Berlin: bei der Vank für Haudel uud

j e: Kt ber 0

n Hannover: bei der Bank für Haudel und Industrie, Filiale Hannover, und

in Hildesheim: bei der Hildesheimer Bauk

einreichen.

Hildesheim, den 29. April 1909.

Heldburg, Aktiengesellschast für Bergbau, bergbauliche und andere industrielle

Erzeugnisse. Der Vorftaud. Baeumler. ppa. Corsten.

[9878] 43 %ige Obligatiousauleihe vom Jahre 1898 der

Filter- und brautechnishe Maschinen-

Fabrik Act.-Ges. vorm. L. A. Enziger. Nachdem die Bankfirma H. Oppenheimer zu annover in Liquidation getreten ist, laden wir in emäßheit der Bestimmungen des Gesetzes, betr. die damen Nechte der Besitzer von Teilschuldver- reibungen, vom 4. Dezember 1899 und in Ueber- einstimmung mit dem $ 14 der Anleihebedingungen die Besißer von Schuldvershreibungen unserer Ge- sellshaft zu einer

ein zwecks;

Neuwahl eines Grundbuchvertreters im Sinne

des $ 1189 B. G.-B. unter Eintritt in die

Nechte und Pflichten des Vorgängers

auf den 18. Mai ds. Jhs., Nachmittags 4 Uhr,

im Bankgebäude der Bank für Handel und Jndusftrie iliale Stanoveér zu Hannover, Eingang Hildes-

eimerslraße.

Es sind stimmberechtigt nur diejenigen Gläubiger,

welhe ihre Schuldverschreibungen suntebene am

S. Taße vor der Versammlung dei einem Notar

hinterlegt haben.

Worms, den 26. April 1909.

Filter- und brautechuische Maschinen - Fabrik

Versammlung

tut rdddutsche See & Fluß Verficherungs- Actien-Gesellschaft zu Siehe, Y M o T E zur Es Kenntnis, rat gegenw urch folgen Herren gebildet wird: A h A E err A. Nosenow, als Vorsigender, err Direktor Max Petsch, als stellyertretender Vorsitzender, y Herr Richard Lansert, E Direktor Carl Piper, err Georg Weiß. Stettin, den 27. April 1909. Die Direktiou. A. Petersen. Clemenz. [10605]

43 °/6 vierte Prioritätsanleihe der

Hamburg-Amerikanishen Patetfahrt-Actien-Gesellshaft.

Die am U. Mai 1909 werben fälligen Zinsscheine n Hamburg bei der Norddeut papa) Mh schen Bank iu bei den Herren L. Behreus «& Eöhne, bei der Commerz- und Discouto-Bank, bei der Filiale der Dresduer Bauk in 6 mes, et der Deutschen Bauk Filial bei der Vereinsbank in Fe Fambneg, bei den Herren M. M. Warburg «& Co., in is bei der Bank für Handel und Ju- e bei der Berliner Handels-Gesellschaft, bei der Commerz- und Disconto-Bank, bei den Herren Delbrück Leo & Co., zel a Sniven Bank, et der Direction der Disconto- e Le pee C Bauk, Ao B ei der Nationalbauk für Deutschlaud, bei dem A. Schaaffhauseu’ scheu Bankverein, in Fraukfurt a. M. bei der Direction der Disconto-Gesellschaft, „g m 4A W bei der Dresdner Bank in Fraukfurt a. M., bei der Filiale der Vank für Handel und E T t 4 ei der Deutschen B cinactft. \ch ank Filiale Frankfurt

[10685] Dorsiener Papierfabriken Actien Gesellshaft in Liquidation.

Wir laden hierdurh unsere Aktionäre zu der am Montag, den 24, Mai 1909, Nachmittags 3 Uhr, im Weinrestaurant Görlih (Hansahaus) in Düsseldorf stattfindenden außerordentlichen Generalversammlung ein.

Tagesorduung : 1) Bericht der Liguidatoren. 2) Neuwahl von Liquidatoren. 2 E

ur Teilnahme an der Generalversammlung fin cems 7 Suck Saßzzungen berechtigt: as a. alle Inhaber von Namensstammaktien, welche gemäß $ 222 Abs. 1 H.-G.-B. in das Aktienbu der Gesellshaft eingetragen sind, s b. alle Inhaber von Vorzugsaktien, welche diese am zweiten Werktage vor der Geueralver- n Westfälisch

eim eftfälischen Bankverein Münster,

Filiale der Essener Credit-Austalt; A G’

bei der Rhei isch-Westfälischen 3 Dis ei der einisch-Westfölishen 5 Diëconto-

Gesellschaft, Düsseldorf, bei einer Reichsbaukfstelle, bei it Direktion der Gesellschaft in Dorsten

oder bei einem deutschen Notar hinterlegt haben.

Dorsten, den 29. April 1909. Der Vorsitzeude des Auffichtsrats: Dr. Ed. Hüsgen.

[10687]

Aktiengesellschaft für Eisenbahn- uud Militär-

bedarf in Weimar.

Wir laden hiermit unsere Aktionäre zu einer

außerordentlichen Generalversammlung für

Sounabenud, den 22. Mai 1909, Vormittags

9 Uhr, in das Hotel „Kaiserin Augusta" nah

Weimar ein mit der Tagesordnung :

1) Beschlußfaffung über Erhöhung des Grund- kapitals von 485 600 „#6 auf 600 000 # dur Ausgabe von 114 Stück neuer Inhaberaktien zum Nennwerte hon je 1000 4 und von 2. Stück Namensaktien über je 200 4 zum Nennwerte, deren Uebertragung in der aus $ 6 der Gesellshaftsverfafung ersihtlißhen Weise erschwert ist, unbeshadet der Berechtigung des Zeichners dieser Aktien auf deren Verwandlun in eine Inhaberaktie übaxr 1000 6 nah S 6 Abs. 1 Satz 4 am angegebenen Ort.

Verzinsung der neuen Aktien ab Einzahlungs- tag bis 30 September 1909 zu 59% p. anno, Gewinnbeteiligung der neuen Aktien d 1. Ok- tober 1909.

Festseßung der Ausgabebedingungen und der Modalitäten der Durchführung dieser Kapital-

erhöhung. 2) Beschlußfassun über Befürwortung der Um- wandlung bestehender Namensaktien in Jnhaber- aktien nach Maßgabe $ 6 Abs. 1 der Verfafsung. 3) Uebertragung der Beschlußfaffung über die R Ausführung des Beschlusses zu 1 und 2 not- wendig werdenden Aenderungen des $ 5 der Verfassung wegen Einteilung des Grundkapitals in die verschiedenen Abschnitte von Aktien an den Aufsichtsrat. 4 Sra uni Aufsichtsrat. iejenigen Aktionäre, welhe an der General- versammlung teilnehmen wollen, baben ihre Aktien oder die Depotscheine der Reichsbank oder eines deuten Notars entweder bei der Kasse der Gesellschaft in Weimar oder M der EN emeinen Deutschen Credit-Austalt n LXCe g9- bei der agdeburger Privatbauk, Magde- burg, oder bei einer Filialstelle dieser Bauken spätestens bis eins@ließle den 19. Mai d. Is., Abeuds 6 Uhr, zu hinterlegen. eimar, den 28. April 1909. Der Ausffichtêrat.

Akt.-Ges. vorm L, A. iger.

A. Mardersteig.