1909 / 102 p. 7 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Verdingungen im Auslande.

Die näheren Angaben über Verdingungen, die betr «Meichs- und taatsanzeiger“ ausliegen, können in den Wochentagen in dessen

Gxrpedition während der Rg mi enth von 9 bis 3 Uhr eingesehen j werden.

Niederlande. 3. Mai 1909, 2 Uhr. Gemeindevorstand in Wageningen: A, O E gei ngenen O N V . Ma 4 r. Provinztalsiaaten der Provinz Overyfsel | - y in den Geschäftsräumen der Provinztalverwallung rorae Borkum NW 4 halbbed. Bestuur) in Zwolle: Lieferung von geschlagenen Steinen für | Keitum WNW 3 heiter _ den Wegebau in der Provinz Overyssel. Das Besteck liegt in Hamburg 3 [WSW 4 halbbed, Zwolle im Geschäftszimmer der Provinzialverwaltung zur Einsicht | Swinemünde WSW 4/hedeckt aus und ist auch bei de Erven I. J. Tyl in Zwolle gegen Ein- 79 T fendung von 0,25 Gulden in Briefmarken erbältlih. Nähere Aus- E G kunft erteilen der Provinzialhauptingenieur J. C. van Aalst in Zwolle | Bünde _ va ddao sowie die Aufseher I. Vegter Jz. in Zwolle, J, Mulder J. Ez. in | Neufahrwafser _W s/halbbed. Blokzyl, G. S. J. Breukel aan de Balkbrug in Avereest und | Memel 3 SW 6\wolkenl. W. Wolters in Almelo. Die Aufseher werden hierzu für die In- | Aan _|° VWeBSMne teressenten in ihren Wohnungen, und zwar die beiden erstgenannten 760,2 |SW I|wo am Donnerstag, den 29. April, und die beiden leßteren am Hannover __ 7 wolkig Freitag, den 30. April d. I., zu sprechen sein, Den |WSW 4hhalbbed.| 15, Mai 1909. Dykstoel (Deichvorstand) des Polderbezirks | Dresden _WS2LW 3 wolkig Over-Betuwe in El st : Lieferung von 1483 cbm gesh!agenen Basalt- | Breslau ,9 [WNW 2 wolkig Bromberg 7 [W 4halbbed. : Meß SSW 3 halbbed.| Frankfurt, M. SW 6s6\bedeckt

steinen in der Größe von 2—4 ecm. 24, Mai 1909, 10 Uhr. Stadtverwaltung von Herzo genbusch: Karlsruhe, B. | 763,6 (SW_ 2|Ï NW 4

Lieferung und vollständig betriebsfertige Aufstellung einer elektrischen München Storacway _ N

Wetterberiht vom 1. Mai 1909, Vdrmittags 9{ Uhr.

S T STTERRETRTE CRET R RET R T T

RRERRE N U A ta

Witterungs- vexlauf der leßten 24 Stunden

| É) Wind- rihtung, inds- stärke

Dritte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen

Berlin, Sonnabend, den 1. Mai

g in

Temperatur

B

in 45° Bre

Name der Beobachtungs- station

Ode ung, ind- ftärke

rftanb Meeress

Name der Beobachtungs- station

Witterungs- verlauf der leyten 24 Stunden

Staatsanzeiger.

1909.

Wetter

in Celfius e

Baromete auf

niveau u.

Temperatur in Celsius S 63

- Îa

E j A 6. Kommanditgesellshaften auf Aktien und Aktiengese 7. E und Wi haftsgenossenshaften. 8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten. 9. Bankausweise. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

auf den 8. Juli 1909, Vormittags S U "i der Aufforderung, einen bei dem ge- dachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht. Cöln, ten 26. April -1909.

Glaeser, Aktuar,

Gerihts\hreiber des Königlichen Landgerichts.

[11050] Oeffentliche Zustellung. Die Marie Wölfle,

Ehefrau des i Part úg rafen arl Müller in Colmar, Grillenbreitstraße 79, ver- t durch die Rechtsanwälte, Justizrat Port und Kunß in Colmar, klagt gegen ihren Ehemann Karl Müller aus Colmar, früher in Hóricourt, Depart. Doubs, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufent- haltsort, wegen Ehebruchs und Mißhandlung, mit dem Antrage, die zwishen den Parteien vor dem Standesbeamten in Colmar am 10. Juni 1905 ge- \{lossene Ehe aus Verschulden des Beklagten für getrennt zu erklären und dem Beklagten die Kosten dez Nechtsstreits zur Last zu legen, und ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Nechts- streits vor die II. Zivilkammer des Kaiserlichen Land- gerichts zu Colmar auf den 18. Juli 1909, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt emacht. Der Gerichts\chreiber des Kaiserlichen Landgerichts.

11029] E egatten D F Mal So Nöttinger, Tischler in

Dresden, geb. Hibs{, in Münthen,

2) Katharina Volkmann, l ¿ fünstler in Meißen, 3) Richard Willy Oehm, Zahnküns E “a6 qund

ie Ida Unger, geb. Peschel, 5 Albine D urt Urban, Schneider in Dresden, : 3 edwig Schulz, geb. Franke, in Dresden,

H Ba Rausbenbab, geb. Enke, in Dresden,

8) Martha Maria Roßsche, geb. Kunze, in M Nr. 1 und 4 durch Rechtsanwalt Merkel in Dresden, Nr. 2, 3, 5, 6 und 8 dur Rechtéanwalt Gustav Müller in Dreéden, Nr. 7 durch Rechts- anwalt Kob in Dresden, als Prozeßbevollmächtigte, klagen je gegen den anderen Ghegatten, dessen jeßiger Aufenthalt unbekannt ist, nämlich zu

1) die Bertha eas Pauline Röttinger, G leßt in Berlin, D I Dltiur Balthasar Volkmann, zuletzt in L Gu Adolfine Oehm, geb. Fichte, zuleßt

M rar Mebellec Friedrich Albin Arthur Unger,

I in Dresden, i E le Ernestine Alwine Urban, geb. Hähnchen, Schulz,

748,5 |[SSW 4'bededt 755,5 |[SW 3 heiter _757,8 \WSW 1 [wolkig 754,3 |SO L[Nebel 763,0 |WNW 3|halbbed. 763,0 |[W 2|bedeckt Rom 760,6 |SO 1l|wolkenl. Florenz _761,4 |D 1[wolkenl. Cagliari 763,8 |NW 4|wolkenl. Warshau | 759,6 |WNW 2|bedeckt Thorshavn |767,6N 6|wollg Seydisfiord |_ 770,7 [Windst. [wolkenk.| —2, Cherbourg 765,6 |INW 5ds|bededckt Clermont 767,6 |WSW 4|wolkenl| 66/0 Biarrißz I E Yttzja 761,0 Krakau 762,4 Lemberg 759,9 |[WSW2|bedeck# | 8,0 Hermanstadt | 757,6 |NW »5|bedeckt Triest 760,5 |ONO 4|wolkenl. Brindisi 760,1 |SSO 2hheiter Livorno 760,2 |D heiter Belgrad 762,3 |[W Regen Helsingfors | 749,8 1/bededi Kuopito | 753,9 bedeckt Zürich _765,2 wolkig Genf 766,4 heiter Lugano | 761,9 |NO wolkenl. Säntis “568,8 WNW 4/Schnee Dunroßneß | 760,7 |N 4'heiter Portland Bili| 765,7 [NW 4 |heiter

Riga Wilna Pinsk Petersburg Wien

Prag

-

| Öffentlicher Anzeiger.

Preis für den Raum eiuer 4gespalteneu Petitzeile 30 -.

| 0 | ttemlih heiter 0 | meist bewsölkt 4 8

d A mals

2 L Versi und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. 3, Uo und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c.

5, Verlosung 2c. von Wertpapteren.

Go S n

Schauer anhalt. Niederschl.

Schauer __ __4_ Nachm. Niederschl. _ Nachts Nieders. Schauer Schauer Shauer __ Gewitter _\Nam.Niedershl. ___ Gewitter Schauer Schauer ___ Gewitter Nachm. Nieders. (Wilhelmshav ) _¡Vorm. Niederschl. D Nachts Nieders{I. (Wustrow i. M.) meist bewölkt (Königsbg., Pr ) Nachm. Niederschl. (Oas) Schauer (Magdeburg) _—_ Schauer __ (GrünbergSchl.) L auer (Mülhaus., Kis.) Gewitter (Friedrichsbaf.) Gewitter

(Bamberg) Schauer

| e

1

¡S D O oj c

(W Öösbedeckt

D N E ; in- e für den Amtsgerichtörat Graf in Sigmaringen e

SaE A 12 692 ies alt Eduard Rößlec in JOIRenen 942,86 6 nebst 5 %/o Zinsen seit 1. April

u 1890, Dezember 1878, zu b. am 3. Sep-

2 lufgebote, Verlusi- U. Fund- Ebert weier hat namens seiner Ehefrau, Rosa Rößler e au

/ eborene Hohler, in Ebersweter, Nichte des Ber- N E O 1983 Ie 21, ain il tellun en U. dergl, s Ras llenen Landwirt | tember 1879, zu e. a h E, 16e d | s Le i U E geboren am | 7. Mai 1889, zu 2. am 9. April 1890 gebildeten {11006] Nt |

i tlos erklärt worden.

5 werden folgende Hypothekenposten aufgeboten: | 6, Dezember 1816, dortselbst zuleßt Wobn A Orpeipe tente e Ga woe

O Las Böitchermeisters Alfred Mohaupt | Ebersweier, für tot zu erklären, fa seit @ 4 e 1866 enzollern, den 16. Apr

nt i die auf dem Grundstücke des Antragstellers | vie legte Nachricht von ihm A St. Antony is ‘nigliches Amttgerii ie „Brunbude i Ba Timpii dler Gott. (Minnesota) eingegangen ift D osiens in dem auf Durch Aus\{lußurteil des neen s I m S iv. 1 für den S ){händler Goll- | {Wollene wird aufgefordert, : Zuoslußurteil bes ünterzeidneten Gerits Abteilung T1 Neben Ae N NByt the ten n 18, Januar 1910, Vorcr- f vom 16. Aprîi ° O D O E SiGage % Uhe, vor D unterzeichneten Lan für die nahbenannten Gläubiger eingetragenen Hypo o. “Auf Laien der Ehefrau hs L t Mas Auge Offenburg) anberaum D N Ee eattiveiler Band I1 Artikel 22 ie Bi ia 41 milie geborene Küster, im Beistande | termin zu melden, widrigenfc 0 ode! ' . Effe l ? Abteilung 111 Grei Gheinanns die Luf dem Grund{4: des Antrags | erfolaen wied, An alle weldhe Ausf ft üer Yeben | M 2 fe den, Whulturbante, vom 19: Mal 1890 hres H ibres Ehemannes im Srundbudhe von | oder Tod des Verschollenen zu ile igen, | w on stellerin u E 27 Abteilung [11 e 3 für cioebi die Aufforderung, spätestens im Aufgebots- Cra S # Restkaufgeld E E den Saffyfowmifa Pa A A Ene Un T L O Nr. 38 für den Johann Gottlieb Binder jung in

a M C u 4. A Y ï s L ú B ), “4 r 0 t ) i '

N L O E Blas 1 Amtsgericht. (gez.) Nüßle. Ebingen am 10. Januar 1862 eingetragenen vierzig VWearl. ;

7 [ : T Inte (C 4 Li f Ff L e : f III. Auf Antrag des Gutsbesitzers Oswin Gerlach Dies veröffentlicht: Der Gerichtsschreiber 400 Gulden, S U unis Vly Sh für

ie auf | 3 Antragstelle S Clo 2) daselbst an gleicher | 1 zu Hohenleing die au! A E An O L E _—_ den Thomas &öhri in Igelswies am 26. August 1863 im Grundbuche von Hohenleina Dan L [11000]

H ) “Aufgebot. G eingetragenen 295 Gulden 45 Kreuzer väterliches

Abteilung 111 Nr. 2 für Johanne Sa gp Y Auf Antrag 1) des Kaufmanns Heinri) Kuhl: Erbteil, i bteilung TII

dorf eingetragene Briefhypothek über eug mann in Lübe, 2) des Bautechnike18 H L c, 1) Igelswies Band 1 Are e N *Mebtirch

An sechöhundertsechzig S Mark U Ax mann in Wilmersdorf b, Berlin, 3) des Kau R Nr. 1 für den Kaufmann Jakob Hegele id Kauf-

Z Muttergut uad Nu IG tungs a8 ‘Gebetts Anton Kuhlmann in Lübeck, vertreten durh den | “n 21, April 1860 eingetragenen 400 Gulden Ka e - T " 4, ) nes WTUCLLY

_ | spruch auf Gewährung einer Kuh,

1 E Data out t QAR vi in Aufgebot | | 2 Rechtsanwalt Bienert in Lübeck, wird ein preis, Ñ ll S E E: ‘ite d 2 einer Mablzeit oder Zah» | 1: assen: 1) Es wird der am 10. Mai 1869 st Abteilung II1 Nr. 2 für den Müller 2A Betten und Ausrichtung eir L dahin erlassen: 1) Es wir G A Meßkirch am 3. Juli 1860 ein-

Y = 3 26 ißig —— Mazk bei : A P A S ilhelm Heinrich Adolph Priefs, : lung von 19 Talern 30 dreißii in Lübeck geborene Wilhelm x : eis, Die Wetterlage ha i L NAKR : E S 3wick, Ga., Nordamerika, wohnha 150 Gulden Kaufpreis, / verlager n Ga L s Ben s ao Jef, nordofimbes | N “Aut Antrag der Shespau des Aegurers E dert, ih spätestens in dem Ie owies Band I Artikel 13 Abteilung II1 verlagert, am Eingang zum Rigaer Meerbusen. Ein Hochdrug@gebiet Heinrich Schwarze, Amalie geborene Pennig , U S den L. Dezember 1909, Vorm. 10 Uhr, Nr. 2 für den Säger Anton Hensler in Unter- von 770 mm über dem Ozean ist, wenig verändert, über den Westen Rleincrostiß im Beistande ihres genannten Ehe- l ven E D (termin bier (e N r. 2 für den Süger Anton Hentler in Uner der britishen Inseln vorgedrungen. In Deutschland ist das Wetter E die auf dem Grundstück der e S ibtiaentalis ne Todederklärung erfolgen wird, bidhtlingen ls E veränderlih und kalt bei lebhaften westlichen Winden; es haben meist itellerin im Grundbuche von Kleincrostis A { | 2) Es werden alle, welche Auskunft über Leben 0 f o. Igelswies Band T1 Artikel N Cecla änt Regenfälle, im Süden verbreitete Gewitter stattgefunden. Blatt 20 Abteilung 111 Nr. 3/7 e 3s Tod des Verschollenen ju erteilen vermôgen auf q ° Sgelowies Band Geilinges ia n as Geshwister Cbr Go Heincih Spott | gefordert, dem unterzelGneten Ser e Oktober 1887 eingetragenen 200 M e cisung ITT Wilhelmine Spoll, Kar 0 Taler | Aufgebotstermine nzeige zu machen. f. Bervertsweiler Dan i eingetragene Briefhypothek über je 19 Taler | * Lübeck, den 22. April 1909. Ne. 3 für die 4 Geschwister Karl, Bertha, Maria S. SRDGGEO I Dir Menge MEAMERA Das Amtsgericht. Abt. VII. und Walburga Fröblih am 8. Januar 1384 eine Zinsen. F Antrag des Hausbesitßzers Andreas Dolge [11011] L Aufgebot. j getragenen 1250 und zwar bezüg und dessen Ehefrau Enilie geborene Nâther S E O R BEA Nashan, seine h Rengetêweiler Band 1 Artikel 39 S in Sdengayn Be Se A. D Sd A Tochter, geb. in Straßburg am 6. März 1878, zu- | Ne. 3 für den Kaufmann Ichann 2 Ari 1874 teller im Me vos E E 2 di letzt wohnhaft in Straßburg, n at p Se Wald aus dem Kaufvertrag vom 27. Blatt 30 Abteilung A R O I is 6 eichnete Verschollene wird aufgefordert, eingetragenen 401 L hanna A toren an L E | spätestens A dem auf den 15. Dezember KEWO, mit „ihren Rechten auf diese Hypotheken aus 9, Friedr Wilhelm ur “1 Yev s : “T Â R | ittaas 9 ihr, vor dem unterz?i o ge ofen worden. A : | Mus 1 ElaE Ee e teil \ rit, Saal Nr. 45, anberaumten Aufgebotstermine | Wald (GohengoTern), ia - ade E 14 Taler 11 Silbergroschen O Bübhli j und | zu melden, widrigenfall3 die Todeserklärung en Königliches mtsge .

VI. Auf Antrag des Maurers ¿lli beide in | wird. An alle, welhe Auskunft über Leben 0 E [11026] Oeffentliche Z1 Zustellung. E Wi E baba e i han " Grundstüde | Tod der Verschollenen est ik E lerinine Dic Ehefrau des L P Prozeßbevoll: E ftellers DAbli : 5 bude von | di Aufforderung, spätestens tim AusgeHolLkert tp f , \ dbuhe von | die Au derung, n bevoll Wi T Di s Blait 66 cia id Nr. 4 n v 7a E April 1909 klaat geaen thren Ghemann e Eleltrotenifer Itedemar ch d E E A O ags j traßburg, den 45. &UPpril 19/0 adt gege Fh ; „E 0 stellers Züllich ‘im Gru dhrhe von Wievemar Band 5 Kaiserlibes Amtsaericht. Philipy Quas, o N A auer g ries Ân, Neers O 1 R A N R bts Ano Philipy Overath, unbelannten aufen Pn g Sai V6 Abteilung I11 Nr. 1 mitübertragene, Tr die Grund y n S6 1905, 1268 2 atlee inte hes Be |

ten zur mündlichen Verhandlung des echtsstreits | e. bie 2, Zivilkammer des Königlichen Landgerichts

4 f G E Witwe Martin, Marie Dorothee geborene Richter, H dem Kaufe vom 11. Juli 1863 eingetragene Bries- : N atl S ¿zu Bonn auf den 10. Juli 1909, Vormittags lark unbezjahblte Kaufgelder. And vertret durä | 93 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei O gr l I--VI te Antragiteller sind vertreien dura) : R ei at zugelassenen nwalt zu besteuen. Qu 1--VI : Die Antrag s Ti ; trnnenen | î e Berichie zugela}jene Ann : ; Strat Klang in Deliysh. Die eingetragenen | N ol R Zfentlichen Zustellung wird dieser Zu enen Posten beziehung8e | 711 163] Zu i n N Gläubiger der aufgebotenen Posten e T [11400 Yntraa der Frau Emma Fischer, | Auszug der Klage bekannt gemacht. weise ihre Rechtsnahhfolgec und die etwaigen | Fn dem auf Antrag der Frau Em Fischer, Bug der Mane Sil 109, S Vater, Alluar, Lndacridts NYerhandlung des NRechtsf\treits vor die 11. Zivil- ey e n 4A ? . Y 4 or ? 15e and 1 L i l 4 - als Gerihtssreiber des Königlichen CAND S | kammer des Königlichen Landgerichts Dresden zu

U | l Í , "Tooton Nnifgehotsyerfahren Fnbaber der aufgebotenen Briefhypotheken werden | wohnhaft in Wien, eröffneten M, 4 L - t o Ï V d f G N 40 N (5 T e 1 47 e aufgefordert, spätestens in dem au} den 17. Sepe | hufs Kraftloserklärung der Schuldverschreibung [t W V , Z s ——--- E g _ ¿ | [11156] Oeffentliche Zuftellung. - | dem auf den 830. Juni 1909, (Bar agE Die Ghefrau Gelegenheit8arbeiter Ferdinand | anberaumten Termine mil der Aus[orde-

Ce l E D R 59 Lit. C tember 1909, Vormittags 40 Uhr, vor dem | 41'0/, Bremischen Staatsanleihe von 1859 Lit | 759 Uhr,

Stommel in Boc

y 1 C : y E E E i +08 Nmtägerits Bremen vom anterzeihneten (Beri Hte, Z3imr- ier Nr. 29, „anberaumten | 1016, ift dur ch Urteil C 2 ne Rae iSrelbang A Í A " g ito nuf ite i x s »6t e C ui [U î V d gn Ea l R ES ae A D "A0 T 0 Nufgebotstermine ihre Ansprüche und Rechte aus dle } 39, April 1909 die bezeichnete Sch: hum, Prozeßbevollmächtigter: techtss | rung, je einen bei dem Prozeßgerichte zugela}jenen ) | 1413 0” D f; e Lon L Lil, ° Mi op S aut D 1 | anwalt Kuhblemann, Bochum, klagt gegen thren Ches | Dieser Auszug der Klage

S

4

Hill

Windft. |hetter W 1/bedeckt

Beleuchtungsanlage für das städtishe Schlachthaus. Auskunft wird wochentäglich von 10—12 Vormittags ‘und 2—4 Uhr Nachmittags im Geschäftszimmer des neuen S(hlachthauses an der Zuid-Willemsvaart erteilt. Das Besteck mit 2 Zeihnungen is für 3,25 Fl. auf der Stadtschreiberei, 1. Bureau, zu erhalten.

Belgien.

7, Mai 1909, 10 Uhr. Gouvernement provincial in Brüssel: Ausführung von Straßenbauten. 16276 Fx. und 133723 Fr. Siherbeitsleistungen 800 u.6500 Fr. Eingeschriebene Angebote zum 3. Ma',

Bis zum 10. Mai 1909, Hôtel de ville in Lütti: Liefe- rung von Gerätshaften für den Garteabau und Straßendienst.

12. Mai 1909, 11 Uhr. Socióté nationale des chemins de fer vicinaux, Rue de la Science 14, in Brüssel: Lieferung von Kabeln mit hoher Spannung für die Nebenbahn Spa—Öervters. Eingeschriebene Angebote zum 11. Mai.

12, Mai 1909, 11 Uhr. Börse in Brüssel: Kohlen für die belgischen Staatsbahnen. spécial Nr. 721. 50 Lose zu je 10 Tonnen Fettkohle. 25 Lose

üs

| 4 /bédedt

Malin Head | 768,3 [N 9/halb bed,

Valentia

l

ONO 2/halbbed.| WNW 4 wolkig NNW 3 |halbbed. 3,4 (NW 3\hei Holyhead M f Isle d'Aix

St. Mathieu

Scilly __|_ 767,9 Aberdeen Shields

Lieferung von Cahier des charges 9200 Tonnen Gruskohle; davon : ¡u je 5200 Tonnen Briketts. 9 Lose au je 2600 Tonnen gailleteux. 3 Lose zu je 3400 Tonnen Kohlen für Anheizungsöfen. 1 Los zu 1000 Tonnen gailletins. 1 Los zu

2000 Tonnen gewaschener kleiner Würfelkohle, halbfett. 1 Los zu 800 Tonnen kleiner Kohle 15—30 mm.

17. Mai 1909, 2 Uhr, bei Herrn De Cuyper, Chaussóe de Node- beek 34, in Woluwe St. Lambert bei Brüfsel: Ausführung von Erdarbeiten und Pflasterungen für die Société d’entreprises in Stockel. 129 953 Fr.

19. Mai 1909, 11 Uhr. Société nationale des chemins de fer vicinaux, 14 Rue de la Science, in Brüssel: Bau eines Bahn- hofs und Depots in Tremeloo, 156 199 Fr. Sicherheitsleistung 15 000 Fr. Eingeschriebene Angebote zum 18, Mat.

„19, Mai 1909, 12 Uhr. Börse in Brüssel: Lieferung von \tählernen Ständern für rollende Barrieren und Anzeigetafeln für die belgishen Staatsbahnen. Cahier des charges spécial Nr. 161. Eingeschriebene Argebote zum 15, Mai.

26. Mai 1909, 114 Uhr. Börse in Brüssel: Bau Zentralpostgebäudes in Antwerpen. 167 519 Fr. Cahier charges spécial Nr. 1002. 2 Fr.

Aegypten. Ministerium der öffentlihen Arbeiten in Kairo. 27, Mai 1909, 10 Uhr Vormittags: Vergebung der Lieferung von Sleusentoren für den Sahiliakaral bei Deyrout, Zeichnung und Lastenhest beim „Reichsanzeiger“.

|

2,2

5,0

|

E E Ile] Hela

768,3 [OSO 2/shalb bed.| 9,0

768,3 [NW 4 halb bed.| 8,2

| j |

762,1 /NW 4\wollig | 4,6 7634 SW 2\bedeckt 5,1 jen |_760,3 NW 3\wollig | 5,7| Helder 759,0 [NNO 1\egen | 1,7" Bodoe D 2lbéiter | 28 Christianjund |_757,1 [Windft. \wolkenl 358 Skudenes | 7542 N Ahheiter | 4,3 Skagen |_752,1 |WNW 3 heiter | 4,4) Vestervig | 753,2 [WNW 4lhalbbed.| 4,1| Kopenhagen | 754,5 [WSW 3[wolkig 3,6 Karlstad 751,6 |Windi. |Schnee | 1,4 Stodholm 749,4 |NNO Albedeckt 20 Wisby 748,6 |WN2WW 6|Negen

Hernösand 753,9 O 2 |balbbed. Haparanta | 754,8 |NO 2 wollg |

Grisnez Paris Vlissingen

to| eo N

Mitteilungen des Königlichen Aöronauttschen ODbservatoriums Lindenberg bei Beeskow, deröffentliht vom Berliner Wetterbureau.

Drathenaufftieg tom 1. Mat 1909, 6 bis 8 Uhr Vormittags: [Station] Seehöhe . . | 122 m | 500 m | 1000 m| 1509 m 2500 m | 3400 m Temperatur (0°) | 2,0 Rel. Fhtgk. (9/0)| 90 84 74 Wind-Richtung . | FSW | W W e Geshw.mps| 7 | L S Bewölkt, untere Wolkengrenze in 840 m

|o|o|

Straßburg hat

| | |

eines

geb. des

I alo

—3 |

|

| dd

|

olo|E oj

V0

Gertrud geb. Klein, zu mächtigter: Rechtsanwalt Dr.

. Untersuchungssachen. E ——_—_ /. u fgebote, erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. derg.

Let M Enden pen Öffentlicher Auzeiger.

i Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen Ta . Verlosung 2c. von Wertpapieren. Preis für den Naum eiuer 4 gespaltenen Petitzeile 30 ».

“h Untersuchungssachen,

[10715] Veschlaguahw everfügung.

In der Untersuhungssache gegen den Grenadier zu Pferde Theodor Harke, der 1. Eskadron Gre- nadierregiments zu Pferde Freiherr von Derfflinger Neum.) Nr. 3 wegen Fahnenflucht, wird, da er der Fahnenfluht hinreihend verdächtig i} (Vergehen gegen § 69 ff. M.-St..G.-B.) und er im Sinne des S 356 der Militärstrafgerihtsordnung als abwesend anzusehen is, auf Grund des § 360 Militärstraf-

in Dresden

zuleßt in Vresden, 7

6) den Kutscher Ernst Heinrich Otto zuleßt in DreHden, G :

7) den Schlosser Friedrih Paul Rauschenbach, zuleßt in Dresden, i i i s) den Fabrikarbeiter Richard Reinhold Roßsche, ulezt in Radeberg, TEOS 2 ;

y Z 1, 4 auf Grund von §Z 1569, 1568 des B. ! G.-Bs., zu 2, 3, 5, 7 auf Grund von § 1567 3. 2 J d 9 d o ' / e E L des B. G.-Bs., zu 6 auf Grund von F 1569 des B. G.-Bs., zu 8 auf Grund von 1568 des B. G.-Bs., mit dem Antrage auf Scheidung der Ehe. Sie laden die Beklagten zur mündlichen

6, Kommanditgesellshaften auf Aktien und 7. Erwerbs- und Wirtschaftsgenossenschaften. 8. Niederlassung 2c. von Rechtsanwälten.

9. Bankausweise.

10. Verschiedene Bekanntmachungen.

Aktiengesell\{, E 31. 08. ist der ver Dur iges teil 6, F. 31. 08. it der ver Durch heutiges Urteil 6. F. 31. È \Hollene Seemann Wilhelin Calsow aus Franksurt i a. Oder mit Todeszeitpunkt 1. Januar 1990 für | tot erklärt. : Dr Feanlfart a. Oder, den 26. April 1909. 5 Köntaliches Amtsgericht.

33 9% Bremischen Staatsanleihe von 1899 Lit. B Nr. 2661, groß 4 2000,—, hiermit aufgefordert, das bezeihnete Wertpapier unter Anmeldung seiner Rechte auf dasselbe spätestens in dem hiermit auf Donnerstag, den 25. November 1909, Nach- mittags 5 R vor dem Amtsgerichte, im Gerichts- hause hierselbst, T. Obergeschoß, Zimmer Nr. 79, anberaumten Aufgebotstermine dem Gericht vorzu- legen, widrigenfalls dasselbe für kraftlos erklärt werden foll.“ Bremen, den 3. März 1909.

Der Gerichts\{hreiber des Amtsgerichts

vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer 9, an- beraumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und den Wechsel vorzulegen, widrigenfalls desen Kraftloserklärung exfolgen wird. Oberhauseu (Rhld.), den 22. April 1999. Königliches Amtsgericht.

[11094] Verluft von Dividendenscheinen. 9 Stü Dividendenscheine Schaaffhausen' scher Bank- verein Aktien pro 1908

4 Nr. 418367, 48566, 48568, 48569, 95809/12, 69062, (2 Stück Dividendenscheine Elberfelder Farben- Fabr. PHAE Bayer & Comp. Aktien pro 1908

d d Nr. 23332/61, 1411/12, 1440, 1447, 1454, 1866 3 3

{76376] ' Die Firma Serlah & Wiedling in Wien, ver- treten durch die Rechtganwälte Justizrat Lisco, Or.

vvothekenvosten anzumelden und die Urkunden vor» | fnr kraftlos erklärt worden Becherer und Bolte in Berlin, hat das Aufgebot PypolthelenPo ;

4 4 « 4 » Q A 21! khofto 1877/80, 2253, 3092, 4978/80, 8368/70, 10505/08, Bremen, 30. April 1909. | Nechtsanwalt zu bestellen. 2 14 :

, «e zulegen, :

gerihts8ordnung das im Deutschen Reiche befindliche Ser vgen des Beschuldigten hiermit mit Beschlag

elegt. Bromberg, den 29. April 1909, Gericht der 4. Division.

[10716] K. W. Staatsanwaltschaft Tübingen.

Die gegen den Maurer Anton Merk von Bühl, D.-A. Rothenburg, wegen Verlegung der Wehrpflicht am 23. März 1307 verhängte Vermögensbeschlag- nahme wurde durch Beschluß der Strafkammer des K. Landgerichts Tübingen vom 21. d. M, aufgehoben.

Den 28. April 1909.

Staatsanwalt (Unterschrift). oe

2) Aufgebote, Verlust- u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl. [11142] Beschluß.

Das Verfahren zum Zweke der Zwangtversteigerung des in Berlin belegenen, im Grundbuche von Berlin (Wedding) Band 35 Blatt Nr. 797, auf den Namen des Fabrikbesißers Georg Kiesel und des Fabrik- besigers Karl Kiesel je zur Hälfte, jeßt der Beller- mannshof Grundstücks- und Baugesell\haft mit be- {ränkter Haftung zu Berlin eingetragenen Grund- itüds wird einstweilen eingestellt, da der betreibende Gläubiger die einstweilige Einstellung des Ver- g bewilligt hat. Der auf den 24, Juni 909 bestimmte Termin fällt weg.

Berlin, den 29. April 1909. Königliches Amtsgericht Berlin-Weddirg. Abteilung?7.

[101452 Das Amtsgerit Bremen hat am 2, März 1909 das folgende Aufgebot erlassen: „Auf Antrag des „Kunstyerein" in Bremen, vertreten durch den Vor- per Carl Schütte und den Rehnungsführer Leopold tto Heinrich Biermann, beide in Bremen, wird

Fürhölter, Sekretär.

(10228) Llufgebot.

Die Chefrau des Pañors J. Chr. Clausen in Korinth auf Fünen (Dänemark), Toni geborene Egholdt, und deren genannter Ebemann, vertreten dur den Justizrat Payblaff im Stettin, haben das Aufgebot der angeblich abhanden gekommenen, auf den Namen des am 2d. April 1891 zu Brogaard in Brenderup, Kirchspiel Vends Herred, auf Fünen verstorbenen Kaufmanns Siegfried Egholdt lautenden Aktien Nr. 117, 118, 119, 120, 121, 122 und 123 der Ostsee-Dampfschifffahrts-Gesellshaft zu Stettin über je 1000 „6 beantragt, Der Fnhaber der Ur- funden wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 14. Dezember 1909, Vormittags Ul Uhr, vor dem unterzeihneten Geridßte, Elisabethstraße 42, Zimmer 26, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen und damit au der Anspru aus den noH niht fälligen Gewinnanteilsheinen auf den Jnhaber exlôshen wird. Siettin, den 16. April 1909

Königliches Amtsgericht. Abt. 26

[100131]

Frau Else verchel. Heuser, geb. Weber, in Paris hat als Erbin des in Hannover verstorbenen Leder- händlers Johannes Karl Lütgens das Aufgebot des angeblich abhanden gekommenen dreieinhalbprozentigen Pfandbriefs des Landwirtschaftlichen Kreditvereins im Königreihe Sachsen Serte XI1 Lit. A Nr. 198 über 2000 4 beantragt. Der Inhaber dieser Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den L0, No- vember 1909, Vormittags 1A Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Lothringer Straße 1 1, Zimmer 69, anberaumten Aufgebotstermine seine Nechte anzumelden und den Pfandbrief vorzulegen, andernfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- folgen wird.

Dresden, am 26. Februar 1909.

der unbekannte Inhaber der Schuldverschreibung der

2 4 11220/21, 13186/89, 19236/49.

Gs wird gebeten, diesbezüglihe Wahrnehmungen sofort der Deutscheu Bauk, Berlin, mitzuteilen. [9863]

Die Mäntel zu den Pfandbriefen der Preußischen Zentral-Bodenkredit-Aktien-Gesellshaft im Nominal- werte von je 1000 46, nämlich Serie 58, Lit. C Ausgabe 19.7, Nr. 23003 23 004 23 005 23 006, fowie die Erneuerungs\cheine zu den Pfandbriefen der Preußischen Zentral-Bodenkcedit-Aktien-Gesellschaft, nämlich Serie 58 Lit. C, Ausgabe 1907, Nr. 23 008 23 009 23 010 23 011, haben fich wiedergefunden.

Carl A. Wahl, Charlottenburg, Kaiser Friedrichstraße 27.

[10559] Aufgebot.

Der Arbeiter Friß Helms zu Tramm hat das Aufgebot des auf seinen Namen am 1. Juli 1908 ausgestellten Sparkafsenbuhes Nr. 123 der Spar- und Darlehnskasse, e. G. m. u. H,, zu Tramm, über 200 ¿f beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 8. De- zember 1909, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde er- folgen wird.

Crivig, den 27. April 1909.

Großherzogliches Amtsgericht.

{10224] Aufgebot.

Die Firma P. JIohs. Müller & Co. in Char- lottenburg, Spandauerstr. 10a, vertreten dur den Rechtsanwalt Dr. Bartelt in Charlottenburg, hat das Aufgebot des yon der Antragstellerin ausgestellten und von dem T'schlermeister F. G. Scheulen in Oberhausen (Rhld.) angenommenen Wechsels vom 16. Mai 1906 über 851,60 4 achthundert- einundfünfzig Mark 60 Pfennig fällig gewesen am 10. Juli 1906 beantragt. Der Inhaber des Wechsels wird aufgefordert, spätestens in dem auf

Königl. Amtsgericht. Abt. [I1.

zum Zwele der Kraftloserklärung

a, des von der Firma Andrih & Richter in Leipzig am 28. April 1907 ausgestellten, auf Adolf Schu- mann in Leipzig gezogenen, von diesem angenommenen, dur Indossement auf die Antragstellerin übertra- genen und vom 10. September 1907 fällig ge- wesenen Wechsels über 1000 4,

b, des von ter Firma Andrich & Richter in Leipzig am 1. Mai 1907 ausgestellten, auf Adolf Shumann in Leipzig gezogenen, von diesem angenommenen, durch JIundofsement auf die Antragstellerin über-

tragenen und am 12. September 1907 fällig ge- wesenen Wechsels über 2300 46 beantragt. Die Inhaber der Urkunden werden auf- gefordert, ihre Nechte bei dem unterzeihneten Ge- rihte spätestens in dem Aufgebotstermin, der auf Montag, den 5. Juli 1909, Vormittags 11 Uhr, anberaumt wird, anzumelden und die Ur, kunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird. Leipzig, den 8. Dezember 1908.

Königliches Amtsgerichk. Abt, 11 A1, [10564] _ Aufgebot. Der Schreinermeister Carl Schmidt in Mönch- rôden hat das Aufgebot des verloren geaangenen Hypothekenbriefs vom 14. Juli 1890 über die im Grundbuch von Mönchröden Band Il Blatt 866 Haupt-Nr. 290 in Abt. IIT Nr. 1/1 für den Bäter- meister Konrad Otto in Oeslau eingetragene, zu 4% vom 8, Juli 1890 ab jährli verzinsliche, drei. monatli kündbare Darlehnsforderung von 700 46 beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufs gefordert, spätestens in dem auf Freitag , deu 29. Oktober 1909, Vormittags 97 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht anberaumten Aufgebots- termine seine Rehte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Neustadt, iat: Cobg., den 17. April 1909.

Das Herzogli S. Amtsgericht, 2.

Dr. Höfer.

den 18, Januar 1910, Vormittags 11 Uhr,

widrigenfalls sie mit ihren Ansprü@en ae : s h für f os e und die Urkunden für kraftlos erklär

jeschlossen werden. : : Hs | Delibsch, den 21. April 1909. e ; Köniali(es Amtsgericht {11470 Aufgebot. A 4 Der Schmied Theodor Gberhards in Aurich bat | beantragt, den verschollenen Hausmann _ Jannes Fürgen? Eberhazrds, zuleßi wohnhaft in Walle, Jn io! zu erklären. Der bezeihnete Berschollene wir aufgeforder j e nuar 1910, Vormittags A0 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer Ir. /, anberaumten Nufgebotätermine zu Meyen, S falls die Tode3- F G l } irh : erklärung erfolgen wtrd. l A u über Leben oder Tod des Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermine dem Gericht Anzeige zu machen, Kurich, den 27. April h Königliches Amtsgericht. 1.

une Nom VOr L441 j

Aufgebot. A Der Abwesenhettspfleger Natschreiber Anton Wagner in Ulm, Amt Bühl, hat DUITODs die verschollene Margaretha Œlisabetha Ene Geyer, geboren am 9. Oktober 1829 zu l

[11071] : Nr. 4812.

| [10736]

11 4 3 t, ih spätestens in dem auf den 19, Jas | [11473]

| in der dritten Abteilung unter Nr. 3 n alle, welche Auskunft | züchter

git Ehefrau des Balthasar Junker aus Bab- ginper Bie ‘ten ‘Landwirts Heinrih Geyer und seiner Ehefrau, Magdalena geborenen Boch, zuletzt wohnhaft in Untergimpern, für tot zu exflären. Le bezeihnete Verschollene wird aufaeforde S s spätestens in dem auf Dienstag, den 23, s vember 1909, Vormittags 10 uhr, „vor m unterzeiGneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine U melden, widrigenfalls die R E R eier

i An alle, welche Ausklunfi über Led Tod: der WeciSbUenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, eE im Aufgebotstermine

1 ericht Anzeige zu machen. dem Ser bishoföheim, den 26. Avril 1909.

Gr. Aman, e i Quenzer. es verôssen { i Der Gerichtsschreiber Gr. Amtsgerichts: Mer.

Die

Einlagebuh Nr.

i \{Güt, wi iermi ingültiz erklärt. j au F Obermuschütz, wird hiermit für ung | Seuude 99, f ung, e bei den | gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. | Zum Zwette der öffentlichen Zulstellun( | | Auszug der Klage bekanni gemachckcht. |

7 ï 4 2 My Hf | des hiesigen Königlichen Amtsgerichts, vom 16. April

Der Gerichts\hreiber des Amtsgerichts : Fürhöôlter, Sekretär.

Das von unserer Kassenstelle Zehren aufgestellte |

i 30. April 1909.

Krögis, am 30. April j E

Vändlicher Vorschuß-Verein zu Krôgis. Marx Dietrich.

über die

Die Schuldurkunde vom 16. März 1880

Fromhausen L Blait 11 | im Grundbuche von Fromhausen Band I & la |

3 für den Leib- | Heinri Strohmeter zu _Fromhaujen „Und “Ovpothek zu 900 4 is durch Auss{hluß- S itoriel@ 96. April

tragene / ur) urteil des unterzeichneten Amtsgerichts vom 1909 für kraftlos erklärt. Detmold, 27. April 1909. (1101: :Fanntmachung. : {11013} Bekaun ur a Auf Antrag 1) der Gemeindevertreeung E weiler, 2) der Gemeindevertretung | E as Mendelin Stiiegel in Ringgenb2ch, 4) s Niegger in Ruhestetten ind durch Aus\chlußurte

09 die über folgende Einträge

a Dietershofen Band I Artikel 24 Abteilung 111 Nr H! für die Spar- und Waisenkafse Meßkirch ein- getragenen 1260 /6 nebst 5 2/6 Zinsen seit 2. Februar 2j 57 Abt. 111 Nr. 1 für

icach Band 11 Art. 57 Abt. Nr. 1

R N Taxische Rentkammer in trinare, thal eingetragenen 7000 6 nebs 59/9 Zinsen se

î 1878, f O iGtentad Bd. 1 Art. 8 Abt. 111 Nr. 9 für

Maier beim Rathaus in Urach eingetragenen N Tebst 50/9 Zinsen seit 1. Juli 1879, Y 4, 1) Rahestetten By. 1 Art. 23 Abt. 111 Nr. 11 für den Dominicus Vogler in Heiligenberg ein-

getragenen 1200 4 nebst 4/o Zinsen seit 15. Mai

Fürstliches Amtsgericht. 1. |

A i Bonum. a î mann, Truyer n OoMuUm, auf

| mündlichen Verhandlung

1420, lautend auf Erih Dietze în |&

|

| forderung, einen bei dem gedachten

ul )rund Der Bd

15602, dem äntktrage a!

B. G.-B., mit 4 e Die Klägerin ladet den Bellagt! n zu g des Nechtsstreits vor die

1567 und 1568 F D ; andasrihts in Bour Zivilkammer 5 des Königlichen Landgerichts in ochum |

17 S hes r Ehescheidung. r

1909, Vormittags 9 Uhx,

auf den D. Juli bei

M f y den mit der Aufforderung, dem

etnen

wird dieser

Bochum, den 26. April 1909.

Meyer, Landgerichtssekretär, L.

Gerichtsschreiber des nat Landgeri@s.

0286 Beffentiiche Zuftellung. i [U D cie Gmil Nichard. PENERaE E Dortmund, Prozeßbevollmächtigter: Meazanwa: Dünwald, Bochum, klagt gegen ihren Shemany, früher in Bochum, auf Grund des § 1668 an A mit dem Antrage au! Ghescheidung. e MIRSET N ladet den Beklagten zur mündlichen Berhandlung des den 9, Juli 1909, mit der Auf- Gerichte zuge-

lassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zielke der öffent- lihen Zustellung wird diefer Auszug der Klage bekannt

gemacht. Meyer, Landgerichtssekretär,

Landgerichts in Bochum auf n L Vormittags 9 Uhr, Zimmer 22,

Bochum, den 26 April 1909

Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerichts.

[11049] Oeffeutliche Zuftellung. Die Ghefrau Johann

Beheng, E ges i i Be 73 ägerin, ‘orzkowka, in Berlin, Tilsiterstraße 7, rin, Pert dbevallmädtigter: Rechtsanwalt Dr. Lüls dorf in Cöln, klagt

gegen thren Sema a M KFohann Beheng, früher in n- Deuß, bir bekannten M ag R ps N Königl. Landger wolle Q éanen und den Beklagten für den schuldigen Teil erklären. Die Klägerin ladet den Beklagten

zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor

| S 'Nuhestetten Band 1 Art. 23 Abt. 111 Nr. 13

die 10. Zivilkammer des Königlichen Landgerihts in

| Klägerin

Rechtsstreits vor die Zivilkammer 9 des Königlichen |

Zwede der

und des Ladungsschriftsazes wird zum

1 L

Fentliden Zustellung bekannt gemacht.

V6 c Iysrtil 1909

Dresden, den 29. April 1909. E Der Gerichtsschreiber des Königl. Landgerichts.

Oeffentliche Zustellung. rd Schneppendaßl, An! f Broekermann, in Mülheim-Ruhr, Kodien- 1 ‘6, Prozeßbevollmädhtigter: A ustizrat Dr. Hegener zu Duisburg, agt gege U Ekeaun, Uai Ausfuger Gerhard Sthneppeu- dahl, früher in Mülheim-Rubr, jeyt PRORRES Aufenthalts, auf Grund des F 15968 Bürgerlichen Geseßbuchs, mit dem Antrage auf Ehescheidung. Es ladet den Beklagten zur mündlichen Ber- handlung des Rechtsstreits vor die fünfte Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in Duisburg m D 3. Juli 1909, Vormittags 9 Uhx, m tee Aufforderung, bei dem gedachten_ Geri ugelafsenen * Q bestellen. Zum Zwecke der zugelassenen Anwalt iu L LCUCN ° S Rla x öfentlihen Zustellung wird diejer Auszug der g | bekannt as D tg 44. en E “Mund, Aktuar | | Gerihts\{reiber des Königlichen Landgerichts. | Ceeiut Hocke, geb. Beisel, in Kat jerBa ern, vertreten durch Rechtsanwalt Dr. Wadlinger bab flagt gegen den Maurer Heinrich Jans S früher in Kaiserslautern, jeßt g G Ee Aufenthalt, auf Scheidung der Ehe mi “vi e trage: die Ehe der Parteien zu eiden, e ne klagten für den [huldigen Tell zu ertee ah E Prozeßkosten zur Lait zu legen. L E e U I agtin zur mündlichen Veran uns in die Sitzung der 1. Zivilkammer des 0 509 gerihts Kaiserslautern vom R m rets ais Vormittags 9 Uhr, mit der Auffor

Anwaltsbestellung. 1909 Kaiserslautern, den 28. Arril E »x Geridhts\{reiber des Kgl. Landgerichts:

B E q N er, Kgl. Kanzleirat.

[11030] fen!

Die Ebefrau Gerha borene traße Nr. 6

Î Cx

n einen

29, April 1909.