1909 / 104 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

[12000] Oeffentliche Zustellung.

Der Metgermeifter Sebastian Dieß in Pfaffen- dorf, Prozeßdevollmächtigter: Reht3anwalt Holzer in Ehrenbreitstein, klagt gegen den Ingenteur Jacob Janz, jeßt unbekannten Aufenthalts, früher in Urbar, auf Grund der Behauptung, daß ihm Janz als Akzeptant eines am 3, Januar 1909 ausgestellten und am 3. April 1909 fällig gewesenen und mangels Zahlung protestterten Wechsels 332 46 nebst Zinsen und Kosten shulde, mit dem Antrage auf Zahlung von 332 dreihundertzweiunddreikig Mark nebst 6 Prozent Zinsen seit 3. April 1909 und 4,41 M Wechselunkosten. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor die ¡weite Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in Neuwied auf den 26. Juni 1909, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem ge- dachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwedke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Neuwied, den 26. April 1909.

(L. S.) Trappe, als Gerihts\{reiber des Königlichen Landgerichts. [11981] Oeffeutliche Zustellung.

Sebastian Reiner, Spitalpfleger in Mengen, flagt gegen Johann Engeßer, zur Zeit vershollen, früher Waldhornwirt und Bierbrauer in Riedlingen, unter der Behauptung, daß der Beklagte am 29. Sep- tember 1908 133 Pfund Ta Würitemberger Hopfen eins{l. Verpackung zum vereinbarten Preis im Ge- fsamtbetrag von 83 4 30 H$ gekauft und erhalten habe, mit dem Antrage, den Beklagten zur Zahlung von 83 # 30 4 kostenfällig zu verurteilen und das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlihen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts5- gericht in Riedlingen auf Dienstag, den 22. Juni 1909, Vormittags 94 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Riedlingen, den 26. April 1909.

Der Gerichtsschreiber des K. Amtsgerichts: Amt3s3gerihtssekretär Sommer.

[11509] Oeffentliche Zuftellung.

Der Bureauvorsteher Ernst Nell in Bütow, Pro- zeßbevollmächtigter: Justizrat Neißke in Stolp in Pommern, klagt gegen den Bäckermeister Nobert Menard, früher in Bütoro, jeßt unbekannten Aufs- enthalts, und gegen dessen Ebefrau, Karoline geborene Nit, in Bütow, unter der Behauptung, daß die Be- lagten eingetragene Eigentümer des Grundstücks Bütow Häuser Band 111 Blatt Nr. 86 des Grund- bus seien, daß auf diesem Grundstücke in Abtet- lung IIT unter Nr. 17 für den beklagten Ehemann 3000 „6 Grundschuld mit 5 vom Hundett seit dem 1. April 1903 verzinslich eingetragen seien, daß der- selbe Beklagte den Grundschuldbrief über diese 3000 4 für einen Wechsel von 3000 6 verpfändet habe, daß dieser Wechsel vom 1. Mai 1903 durch den Wechsel vom 28. Dezember 1905 erseßt worden sei, daß Kläger beide Wechsel aus Gefälligkeit für den beklagten Ehemann mitunterschrieben habe, daß Kläger den Wechsel vom 28. Dezember 1905 durch Zahlung von 3009 46 nebft 59/9 Zinsen seit dem 29. September 1908 habe decken müssen, daß der Wechselinhaber den Wechsel dem Kläger ausgehändigt und die Rechte aus der Verpfändung der Grundschuld dem Kläger abgetreten habe und daß die G.iundshuld den Beklagten länger als 3 Monate vor Erhebung der Klage gekündigt sei, mit dem Antrage, die Be- klagten fkostenlästig zu verurteilen, zur Bermeidung der Zwangsvollftreckung in das Grundstück Bütow Haus Blatt Nr. 86 an den Kläger 3000 4 nebst 5

vom Hundert Zinsen seit dem 29. September 1908 |

zu zahlen und das Urteil gegen Sicherheitsleistung für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Der Kläger ladet den beklagten Ebemann zur mündlichen Ver- handlung des Nechts\treits vor die Il. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in Stolp in Pommern auf den 6, Juli 1909, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zuge- lassenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öfent- lichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage be- kannt gemacht.

Stolp, den 26. April 1909.

Beer, Gerihtsschreiber des Köntglichen Landgertckchts.

[11510] Oeffentliche Zuftellung.

Die Firma Hegeler und Brünings, A.-G. in Aumund bei Vegesack, Klägerin, Prozeßbevollmähtigte : Rechtsanwälte Dr. Meyboden und Hagemann in Verden, klagt gegen den Kaufmann Hans Grof, zurzeit unbekannten Aufenthalts, Beklagten, unter der Behauptung, daß der Beklagte ihr für am 12. Mai 1908 und am 4. Junt 1908 käuflih ge- lieferte Seife den Betrag von 886,72 \{huldig geworden sei, mit dem Antrage, den Beklagten durch gegen Sicherheit vorläufig vollstreckbares Urteil kosten- pflichtig zu verurteilen, der Klägerin 886,72 6 nebst 90/0 Zinsen 1) auf 736,32 M seit dem 12. Mat 1908 und 2) auf 150,40 46 seit dem 4. Juni 1908 zu zahlen. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die [TT. Zivilkammer des Königlichen Landgerichts in Verden . (Aller) auf den 9. Juli 1909, Vor- mittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bet dem gedachten Gerichte zugelassenen Anwalt zu be- stellen. Zum Zwette der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Verden (Aller), den 30. April 1909.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Landgerickts.

{11983] Oeffentliche Zustellung.

Der Invalide Mathias Schäfer in Niedererbach, Prozeßbevollmächtigte: Rehtsanwälte Justizrat Nin- telen u. Kottenhoff in Limbu1g a. L, klagt gegen den Landmann und Händler Fakoh Höhn, früher in Niedererbach, jegt unbekannten Aufenthalts, unter ter Bchauptur g, daß der Beklagte ihm aus Sqculd- schein vom 2. Oktober 1907 den Betrag von 800 M4

[11984] Oeffeutliche Zustellung.

Der Invalide Mathias Schäfer in Nkedererbach, Prozeßbevollmäthtigte: Nehtsanwälte Justizrat Rin- telen u. Kottenhoff in Limburg a. Lh., klagt gegen den Landmann und Händler Jakob Höhu, früher in Niedererbach, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagte ihm aus Schuld- hein vom 2. Oktober 1907 den Betrag von 800 46 nebst 3F 9/9 Zinsen seit dem 1. Oktober 1908 s{ulde, mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflihtig zu verurteilen, ihm, dem Kläger, 300 46 nebft 3X 0/6 Zinsen seit dem 1. Oktober 1908 zu zahlen und das Urteil für vorläufig vollstrebar zu erklären. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- geriht in Wallmerod auf den 7. Juli 1909, Vormittags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffent- lihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage be- kannt gemaht. 4 C 120. 09/1.

Wallmerod, den 24. April 1909,

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts. [11985] Oeffentliche Zustellung.

Der Invalide Mathias Schäfer in Niedererbach, Prozeßbevollmähtigte: Rechtsanwälte Justizrat Rintelen & Kottenhoff in Limburg a. Lh., klagt gegen den Landmann und Händler Jakob Höhn, früher in Niedererbah, jeßt unbekannten Aufenthalts, unter der Behauptung, daß der Beklagte ihm aus Schuld- schein vom 2. Oktober 1907 den Betrag von 800 46 nebst 37 9/6 Zinsen seit dem 1. Oktober 1908 schulde, mit dem Antrage, den Beklagten kostenpflihtig zu verurteilen, an thn, den Kläger, 200 6 nebst 34 9% Zinsen seit dem 1. Oktober 1908 zu zahlen und das Urteil für vorläufig vollstreckbar zu erklären. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhand- lung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht in Wallmerod auf den 7. Juli 1909, Vormit- tags 10 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zu- stellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Wallmerod, den 24. April 1909.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerickhts. [11511] Oeffeutliche Zuftellung.

_In Sachen des Gutépächters Otto Müller in Nottendorf, Klägers, Prozeßbevolmächtigte: Rechts- anwälte Justizrat Dr. Stern, Dr. Haas, Dr. Bruno Stern, sämtlih in Würzburg, gegen den Schweine- bändler Konrad Wagner, früher in Würzburg, nun unbekannten Aufenthalts, Verklagten, wegen Shweine- faufsrefts{illing, ist vom Gerichtsvorsizenden zur Verhandlung über die am 24. April 1909 einge- reihte Klage vom 22. April 1909 die öffentliche Sißung des Prozeßgerihts, K. Landgericht Würz- burg, Zivilkammer Il, vom Mittwoch, den 7. Juli 1909, Vormittags 9 Uhr, im Sigzungsfaal für Zivilsahen, Zimmer Nr. 138, II1. Oberge|hoß im Gerichtsgebäude zu Würzburg, Ottostraße, bestimmt, zu welhem Termine behufs mündlicher Verhandlung des Rechtsstreits an der Gerichtsstelle die Prozeß- bevollmächtigten des Gegners den Verklagten mit der Aufforderung laden, einen beim K. Landgeriht Würz- burg zugelassenen Re&tsanwalt rechtzeitig für fih zu bestellen. Der Klagsantrag geht dahin, zu er- kennen: 1. Der Beklagte wird verurteilt, an den Kläger 606 4 40 4 nebst 5 9/9 Zinsen hieraus seit 4. Juli 1908 zu bezahlen. I1. Derselbe hat die Kosten des Rechtsstreits zu tragen bezw. zu ersegen. 111, Das Urteil wird gegen Sicherheitsleislung für vorläufig vollftreckbar erklärt. Zum Zwecke der vom Gerichte bewilligten öffentlihen Zusfellung an den Verklagten wird dieser Klagsauszug hiermit bekannt gemacht.

Würzburg, den 28. April 1909.

Der Gerichtsschreiber des K. Landgerichts Würzburg :

Zink, Kanzleirat.

E

5)

NSEIT S E T E A L Ri

Verlosung x. von Werb- papieren.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papieren befinden ih ausfchließlich in Unterabteilung 2.

[11657 Vekanuntmachung. 19, August 1897 ausgegebenen Inhaberpapieren der Stadt Kreuznach im Betrage von 1 250 000 4 find zur fortschreitenden Tilgung der Anleibe Stücke im Nennwerte von 21 300 M4 durch Aukauf er- worben worden.

Kreuznach, den 26. April 1909,

Der Vürgermeister : Kirschfstein.

[12053]

Zum Zwecke der regelmäßigen Tilgung der vier- prozentigen Anleihe Buchstabe O, Serie U

und IL, der Königlichen Haupt- und Refidenz-

ftadt Hannover find bei der am 22. April vor

einem amtlich bestellten Vertreter eines Königlichen

Notars ordnungsmäßig stattgehabten Auslosung

nachfolgende Teilschuldverschreibuugen ausgelooft : Seric T:

Nr. 31 und 73 über je 5000 46,

Vir. 113 133 266 319 331 351 393 422 501 und 590 über je 2000 M,

Nr. 593 607 631 717 879 911 922 982 1009 1088 1136 1153 1211 1224 1286 1362 1374 und 1388 über je 1000 #6,

Nr. 1496 1511 1618 1653 1689 und 1707 über je 500 M.

Serie Ax: Nr. 96 über 2000 4, Nr. 139 173 176 und 249 über je 1000 M, Nr. 327 über 500 S. Die in den obigen Teilshuldverschreibungen ver- brieften Darlehn werden daher auf den L. No- vember 1909 gekündigt und treten an diesem Tage außer Verzirsung. Vieselben können gegen Einlieferung der be- treffenden Schuldverschreibungen und der nicht fälltg

nebst 34 9% Zinsen seit dem 1. Oktober 1903 \{chulde, mit dem ‘Antrage, den Beklagten kostenpflichtig zu perurteilen an ihn, den Kläger, 300 #4 nebst 349% | Zinsen seit dem 1. Oktober 1908 zu zahlen und das

Urteil für vorläufig vollstrebar zu eiklären. Der j Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- | handlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amts- | gericht in Wallmerod auf den 7. Juli 1909, | Vormittags 10 Uhr. Zum Zee der öffent- | lien Zustellung wird dieser Auszug der Klage be-

kannt gemaht. 4 C 121. 09/1.

Wallmerod, ven 24. Ap: il 1909, Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts, 1

gewordenen Zinsscheine und Zinsscheinanweisungen

| vou dem genannten Tage au bei der Filiale

der Dresdner Bauk in Hannover zurück- emvfangen werden.

Von den früher gekündigten Schuldverschreibungen dieser Anleihe sind noch uicht eingelöst:

Serte I Nr. 1341 über 1000 M,

Serie I Nr. 1730 über 500 46, gekündigt zum 1. November 1908.

Hauuover, den 26, April 1909.

Der Magistrat

der Königlicheu Ga pE uud Nefidenzstadt. | yl.

j

Von den auf Grund Allerhö#\ten Privilegs vom !

[11660]

Zum Zwecke der regelmäßigen Tilgung der auf 3# 9/0 konv. Anleihe Lit. N der Königlichen Haupt- und Residenzstadt Hannover sind bei der am heutigen Tage vor einem Königlichen Notar ordnungsmäßig stattgehabten Auslosung nachfolgende Teilschuld- verschreibungen ausgelost :

Serie Ul

Mr 610 = Gl 2a 46 9000,—,

Nr. 105 125 133 192 237 = St. 5 à 4 2000,—,

Nr. 380 407 485 492 533 536 St. 6 à 4 1000,—,

Nr. 695 744 763 = St. 3 à 4 500,—.

Serie Ul

Nr: 50 150 = Gt. 2 à M 9000,—,

Nr. 201 256 276 309 404 468 = St. 6 à M 1000,—.

Die in obigen Teilshuldvershreibungen verbrieften Darlehen werden daher zur Nückzahlung auf den U. November 1909 gekündigt und treten von diesem Tage ab außer Verzinsung. Dieselben können gegen Einlieferung der betreffenden Teilshuld- verschreibungen und der nit fällig gewordenen Zins- cheine und Zinsscheinanweisungen von dem genannten Tage an

in Haunover bei dem Bankhause Ephraim

Meyer & Sohn, in Hamburg bei der

Norddeuischen Vank in Hamburg und bei dem Vankhause M. M. Warburg «& Co. zurüLkempfangen werden.

sind bis jeßt noch nicht zur Einlösung gelangt: Lit. N Serie I Nr. 391 = St. 1 à # 1000, Hannover, den 19. April 1909.

Der Magiftrat der Königlichen Haupt- und

Refidenzftadt Hannover. E yl

[11658] Ausgelofte Auleihescheine der Stadt Jtehoe. Von der durch Allerhöchstes Privilegium vom 9, Dezember 1886 (Amtsblatt Stück 1 von 1887) genehmigten Stadtauleihe von 1500000 find am 1. Dezember d. Js. 2309/9 = 37 500 6 zu amortisieren. In heutiger Magistrats\fizung sind ausgelost von Lit. A die Nummern: 51 155 204 2 000 6 von Lit. V die Nummern: 543 626 678 691 773 804 812 814 842 848 855 890 891 945 1006 1036 1053 à 500 A = von Lit. C die Nummern: 1127 1172 1183 1259 1298 1337 1348 1358 1362 1449 1561 à 1000 \ = 11000. von Lit. D die Nummern: 1616 1636 O 130 1754 1800 1851 1884 à 2000 M = 16 000 , in Summa 37 500,6 Borstehende Anleihesheine siad nebst Zinsscheinen und Anweisungen am P. Dezember d. Is. an unsere Stadtkasse oder an die Vereinsbank in Hamburg Ültonaer Filiake oder an die Vereins- bauk in Hamburg gegen Empfangnahme d:s Nenn- wertes und der fälligen Zinfen zurückzugeben und werden hiermit gekür digt. Aus vorjähriger Verlosung sind noch nicht zur Einlösung gelaugt: aus 1908 Lit. A Nr. 482 1 Stück à 200 4 S A 00 e L. 1D) N 1090 1 à 2000

8 500

L Bil, B Ne

v

Jahres aufgehört hat. Itzehoë, den 1. Mai 1909. Der Magistrat.

[107472] Bekanntmachung.

zu den 49/;, Rentenbriefen

Hessen - Nassau. Z1 1 49/0 Rentenbriefen der Provinz Hessen- Nassau findet die Ausreihung der Zinéschzeine Rethe V Nr. 1 bis 16 nebst Grneuerungssch{etnen

vom 20, April 1909 ab nah folgenden Bestimmungen statt :

1) Von dem genannten Termine ab sind die Anweisungen mittels einer Nahweisung einzuliefern, zu welcher Formulare von den Rentenbankkassen in Münster und in Berlin C., Klosterstraße 76 1, un- entgeltlih verabreiht werden.

2) Die Einlieferung is zu beroirken

a. in Münster oder in Berlin im Lokale der Rentenbaukkafse an den Wochentagen mittags von 9 bis 12 Uhr,

b, bon auswärts mit der Poft portofrei unter der Adresse der unterzeichneten Rentenbauk- direktion.

In beiden Fällen muß die Nachweisung vorschrifts- mäßig ausgefüllt und von dem Etnliefernden unter- schrieben sein.

Werden die Anweisungen im Lokale der Nentenbank- kasse abgegeben, so erhält der Ginliefernde in Münster die neuen Zinsscheine sofort, in Berlin dagegen eine Gegenbe|cheinigung, worin ein bestimmter Tag an- gegeben wiro, an welchem die Empfangnahme der Zinsscheine gegen Rückgabe der Gegenbescheinigung zu bewirken ist.

Werden die Anweisungen mit der Post eingereicht, so erfolgt innerhalb 14 Tagen nah der Absendung entweder die Zusendung der neuen Zinsscheine, und zwar ebenfalls mit der Post, auf Gefahr und Kosten der Empfänger oder eine Benachrichtigung an den Einsender über die obwaltenden Hindernisse.

Sollte weder das Eine noh das Andere geschehen, so ift der unterzeihneten Rentenbankdirektion davon

Zu den 4

gleich nah Ablauf der 14 Tage mittels cin- geschriebenen Briefes Anzeige zu erstatten.

3) Sind Anweisungen abhanden gekommen, fo müssen uns die betreffenden Rentenbriefe eingereiht werden. Jn solhen Fällen empfiehlt es si, diese Einreichung sofort zu bewirken, damit niht etwa vorher dite Ausreichung der neuen Zinsscheine an einen Andern auf Grund der Anweisungen erfolgt.

4) Zu den bis eins{l'eß(ich 1. April 1909 aus-

gelosten Rentenbriefen sind neue Zinsscheine nicht zu verabreihen, vielmehr die bezüglihen Anweisungen bei Einlösung der Rentenbriefe an die Rentenbank- kasse mit abzuliefern. Münster, den 16. März 1909.

Königliche Direktiou der Neuteubank für die Proviuz Westfalen, die Rheinprovinz

Aus der Ziehung per U. November 1908 |

deren Verzinsung mit dem 1. Dezember des betreffenden !

6) Kommanditgesellschaftey | auf Aktien u. Äftiengeselta

[12142] Portland-Cementfabrik Saturn Hamburg-Brunsbüttelkoog. Die diesjährige ordentliche Geuera lung der Aktionäre findet ftatt am S deu 29. Mai, Nachmittags Sitzungssaale der Herren Hamburg. Tagesorduung : 1) Vorlage der Bilanz und tes Gewinn- », Verlustkontos. M 2) Antrag auf Entlastung des Aufsichtsrats un) Vorstands. N Aktionäre, die an der Genéralversammlung tell nehmen wollen, belieben Stimmkarten gegen Hint», legung threr Aktien bei den Notaren Herter Dres. Vartels, v. Sydow, Remé und Raije| gr. Bälerstraße, Hamburg, am 26,, 2% „!| 28, d. M. in Empfang zu nehmen. Der Vorstand der Portland-Cemeutfabrik Saturn, i Robert Freiermuth. F. Hennicke, [11522] Jaluit-Gesellschaft zu Hamburg, Zwanzigste ordentliche Generalversammlun am Mittwoch, dez 26. Mai 1909, im Bureau der Gefellshaft, Alsterdamm 12/13, Vormittagz 12 Uhr. B

« Un)

Tagesordnung :

1) Vorlage des Geshäftsberih!8 und Genehmigun der Bilanz sowie der Gewinn- und Versus rechnung per 1908.

2) Decharge für Aufsichtsrat und Vorstand.

3) Wahl eines Mitgliedes des AufsiŸtsrais q Stelle des statutenmäßig ausscheidenden Herty Dr. F. Bendixen.

Die rach Maßgabe der Statuten zu [ösendey Stimmzettel sind am 25. und S6. Mai, Vor, | mittags zwischen 9 uud L111 Uhr, bei der Herren Notaren Dres. Vartels, v. Sydoty, Remé und Ratjen, Große Bäerstraße 13/1! gegen Vorzeigung der Aktien in Empfang zu nehmer

Der Jahresberiht und die Bilanz \ind von 7. Mat ab täglich in den Vormittagsftunden im Bureau der Gesellschaft entgegenzunehmen.

Hamburg, den 1. Mai 1909.

Der Auffichtsrat. G. Godeffroy, O. Thiemer, Vorfitzender. e [[y-rtr. Vorsit:ender,

Orveulliche Generaiverjsammluug der No}! oder Actien- Zuckerfabrik am Mittwoch, deu 19, Mai 1909, Nachmiitags8 22 Uhr, in Nieck3 Gel shaftshaus, Nostock, Eselföterstraße 23.

Tagesorduung t

1) Bericht über den Betrieb des Unternebment und den Vermögensstand der Gescllschaft |

2) Legung der Jahresrechnung. |

3) Vorlage der Inventur und Bilanz sellschaft.

4) Bericht des Aufsichtiêrats über den Befund der Revision und Antrag auf EGntlastung des Vor- stands.

9) Verhandlungen über die Bestimmungen des 8 12

G F

114

| |

Ausreichung der Binssheine Reihe V der Provinz j durch Beschluß der außerordentlichen

;

j / j

Vor- | -

und die Provinz Hessen-Naf}au. Ascher.

Abs. 3 und $ 13 des Nübenbau u. Lieferreglements. | 6) Vorschläge über Verteilung des Reingewinns, | 7) Wahlen von Aufsichttrats- und Vorstandsnit- | gliedern. (Es sheiden aus dem Aufsichtsrat die | Herren ODekonomierat Seer, Oh1t, Strack und | Krots; aus dem Vorstand Herr Düvyel. 8) Uebertragung von Aktien. RNoftock, den 3. Mat 1909. Der Auffich1srat der

Rostocker Actien-Zuckerfabrik

i: H. Priester, Vorsizender. | Infolge des den Aktionären unserer Gesellschaft | Generalver- fammlung vom 27. Februar 1909 (eingetragen an 28. April în das hiesige Handelsregister) gegebener Rechtes, ihre Aktien dadurch in Vorzugsaktien um- zuroandeln, daß sie von je 4 Aktien 3 Aktien behufs threr Vernichtung der Gesellschaft überlassen, besteh! die Möglichkeit einer Herabschung des Erund- kapitais um höchstens 4 1 602 900,—. |

Wir fordern deshalb gemäß $ 289 Abs. 2 H„,G.-B die Gläubiger unserer Geselischaft auf, ibre 72 sprüche anzumelden.

Blankenburg a. Harz, den 29. April 190! Harzer Werke zu Rübeland und Borge.

Der Vorftaud. [1106 Sandmann.

Bayerische Elektricitäts-Werke München.

[12150] f

Die ordentliche Generalversammluug finde! in diesem Jahr am 4. 10 Uhr, in den Räumen des Königl, Notariat! München 11, Neuhauserstraße 6 I1, statt.

Wir laden hierzu die Herren Aktionäre unsere! Gesellschaft ein.

| Tagesordnung :

1) Geschäftsheriht des Vorstands sowie Vorlage

der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnuung

2) Bericht des Aufsichtsrats über die Prüfung der

Bilanz und Gewinn- ind Verlustrehnung und des Vorschlags über die Dividendenverteilung.

3) Beschlußfaffung über die Genehmigung der

Bilanz, Entlastung des Vorstands und Auf- sichtsrats und die Verteilung des Netngewinns.

4) Ermäch*igung des Aufsichtsrats zur Vornahme

von Statutenänderungen, die nur die Fafsung betreffen.

Zur Ausübung des Stimmrechts in der General- versammlung find nur diejentgen Aktionäre bereck- tigt, welche thre Aktten oder die von der Ne[chshank oder cinem deutshen Notar ausgestellten Depot- scheine, leßtere mit den Nummern der Aktien ver- sehen, spätestens am 5. Toge vor dem Ver- sammlungstage bet der Kasse der Gesellschaft in Laudshut, bei der Pfälzischen Vauk in München oder bei der Deushen Bank in Berlin, bei der Bayerischen Filiale der Deut- shen Bank in München, bei der Deutschen Bank Filiale Nüruberg in Nürnberg hinter legt haben und bis nah abgzehaltener Generalver- versammlung hinterlegt lassen.

Die Aktionäre können sich durch andere stimm- berechtigte Aktionäre vertreten lassen.

München, den 3. Mai 1909, [12152]

Der Auffichtsrat. A. Hoppe, Vorsitzender.

Juui, Vormittagê |

1) lTontinentale Wasserwerks- Gesellschaft

zu Berlin.

Die Aktionäre

zu Berlin,

Berichts des Aufsichtsrats.

2)

Verteilung des Reingewinns. 3) Wahlen zum Aufrichtsrat.

Die Aktionäre,

den Bankhäusern:

Bank für Haudel Sinkelplay 1

die an den Magen des Heneralversammlung teilzunehmen wünschen, haben e Aktien späteftens am 22. Mai 1909 in den üblihen Geschäftsstunden bei der Kasse der Gesellschaft, Schicklerstraße 6, hierselbst, oder bei

/4,

und Judusftrie,

An

der Nen Warerwae 2

t werden hiermit zu der am . Ma

Gesel ha tittags 1S Uhr, stattfindenden vier-

zehnten ordentlichen Generalversammluug in

die Geshäftsräume der Gesellshaft, Schidllerstraße 6, eingeladen.

T e Bath ihts des V tgegennahme des Geschäftsberichts des Vor- H R das vierzehnte Geschäftsjahr und des

Beschlußfassung über die Bilanz per 31. De- 1 A 81208 und die Gewinn- und Verlust- rechnung pro 1908, über die Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats und über die

hier, |

Nationalbautk für Deuischland, hier, Behbren- i

straße 68/89,

Vergisch Märkische Bank, Elberfeld, zu M und die Eintrittskarten zu lösen.

Berlin, den 3.

Mai 1909

Der Auffichtsrat.

[9960]

Actiengesellschaft Schaeffer & Walcker.

Bilanz vom Zl. Dezember 1908.

Aktiva.

Grundstück u. Gebäude: Lindenftraße 18/19

Abschreibung

Zugang Neubau Wilmersdorf, Durlacher- straße 7, EckeTübinger-

ate D.

Posen, Hohenzollernstr.32 Elektrische Beleuchtunss-

anlage Elektr. Licht- und anlage B. A.

Maschinen u. Werkzeuge

10 9%/% Abschr

QU0ang: « « e

Modelle. . .

50 9% Abschreibung

Zugang . Kunstgußmodelle Mobilien

Zugang .

Fuhrwerksbestand . .

Preislisten und arapbien . ©

Zugang . -

Holzschnitte

Patentekonto . . ¿ MUCANO « « » Maren- u. Materialten-

bestände infl. missionsläger vollendete anlagen :

Rohmaterialien halbfertige Fertige Waren . Pfandbriefamortisations-

konto:

Guthaben .

Wechselbestand Diskont .

Kassenbestand . i i

Debitoren .

Dypothekenbestand : auf Alte Jako

39 016,44

Staatsanleihen,

Effekten . é

(Davon #6 16 Städtische briefe 2c.)

BVeisiherungskonto :

Vorausbezah

sicherungsbeiträge

Pasfiva.

Aktienkapital : 2800 Aktien

Hypothekenschulden

Heizungs

Smreker.

M

- *

Kraft-

eibung

375

91

9120 8 644 50

Photo-

987 46719

5 000/- 982 46719 411 919/02

42 05768 4 205/76 51/92 1 420/28

18 250/33

5 686/40

4 E

2516

E

Kom- und un-

U.

aren 149

92

abzügl

bstr. 133

Pfand-

lte Ver-

à 46 600

in 34 9/6 Pfandbriefen NReservefondókonto . . .

Kreditoren M schulden)

Beamtenunter

und Pensionsfonds

RNRüdstellung f

(darunter 335 0C0

Bank- stützungs-

ür etwaige

Ausfälle an den aus- stehenden Forderungen Nükstellung für die Um-

lage der

genossenschaft . . Divtdendenkonto

Reingewinn

Berufs- 1907 .

zur Verteilung vorge» chlagen wie folgt : 59% zum Reservefonds

2X 9/9 Dividende

Extraabshreibungen :

auf Mobilien M Di

auf Prels» In auf Patente

337,50 b 686,40

985,

Gewinnyortiay auf neue

Rechnung

O02 44D

L

206/08 820/10

L E L E E

9 948 000/35 !

e

l j

1 j l /

2 750/16 42 000 -

| 6 258/90

3 994/33

5D 003/39

] | Ï j

1

|__| ftraße 18/19, oder bei der Deutschen | m E

r

Î J l

[12100]

Baugesellschaft Breslau. (Hotel Monopol)

4)

Î

932 026/18

25 119/70 64 84440 11 873/41 727 840/23

900 000|— 170 516/80

5 084/65 | verbleibenden Reingewinn.

1 680 000 n

655 000|—

5 708/68 } dieselben rüdckständigen

843

12 890/90 }

| 14 0

4 000/- 4 554|-

55 C0339

|

p

2 948 000,

Abs{hreibungen:

0) O 0 Rückstellung für etwaige Ausfälle

nicht verbrauchter Bes

Reingewinn

Per Vortrag von 1907 .

| j |? s ft übereinsti d gefunden Büchern der Gesellschaft übereinstimmend gesunden. | î j

versammlung Herr Hote

Gewiun- und Vexrlustkouts. [12148

Debet. Versicherungsbeiträgen Abgaben und Steuern Pfandbriefzinsen Dividendenkonto 1903 Zinsenkonto MNeisekosten Handlungsunkosten Reparaturen Gehälter Arbeiterwohlfahrtskonto . .

Die hiermiì

) auf Grundstück- u. Gebäudekonto: Lindenstr. 18/19 6 5 000,— »)) Maschinen und

Werkzeuge . . „» 4205,76

9125/16) 1833092

A6 14 000,— 13 917/78 55 003/39 327 825/81

3 971/40 298 426/16 10 197/12

| 10 080|— 5 151/13

trag für 1908 89,92

GSeneralbetriebskonto

Effektenzinsenkonto

Hypothekenzinsen theken

Bayerische Krystallglasfabriken Aktiengesellschaft in Ludwigsthal.

28. Mai 1909, Vormittags 11 Uhe, in den Geschäftsräumen des Kgl. Notariats München II, Neuhauserftraße 6/2,

sammlung eingeladen.

1) Vorlage und Genehmigung der Bilanz sowie der Gewinn- und Verlustrechnung, Vorstands und des Aufsichtsrats.

2) Entlaffung des Vorstands und des Aufsichtsrats.

3) Beschlußfafsung N

4) Aussihtsratewahl. :

L Herren Aktionäre, welche an der Ges

neralversammlung teilnehmen wollen, Aktien \pätestens drei Tage vor der Geueral- versammlung, den Tag der Hinterlegung und der Generalversammlung uicht mitgerechnet, zu hinterlegen, und zwar entweder bel unserer Ge- sellschaftskasse in Regenhütte oder Schliersee oder bei der Pfälzischen Bauk in München. Ludwigsthal, den 3. Mai 1909. :

Bayerische Krystallglasfabriken vorm. Steiger-

wald Akticugesellschaft in Ludwigsthal.

vorm. Steigerwald

Herren Aktionäre unserer Gesellshaft werden t gemäß $ 22 - der Statuten zu der am

stattfindenden Generalver-

Tagesorduung t Bericht des

über die Verwendung des

haben ihre

Der Vorftand.

A. R ck, K. Kommerizienrat.

: “Jul iengesellshaft. Zulius Pinlsh Ali ugesellshaft.

Montag, t B lbe in den Sitzungssaal der Berliner

Handels-Besellsckaft, Berlin W. 64, Eingang B, I1 Treppen.

den 24. Mai 1909, Vor- Behrenstraße 32

Tagesorduung :

1) Bericht des Verstands und des Aufsichtsrats über das Geschäftsjahr 1908. i

2) Feststellung der Bilanz und der Gewinn-

Berlustrechnung. 3) S des Vorstands und des Aufsichtsrats.

4) Beschlußfassung über die Gewinnverteilung.

5) Wahl zum Aufsichtsrat. : E us f be Generalversammlung zu stimmen oder

und

äge tellen, müssen die Aktionäre spätefteus O E 1909 bis 3 Uhr Nachmittags bei der Gesellschaftskasse in Berlin oder

der Berliner Haudels- Gesellschaft in

Berlin, : hei der Deutschen Bauk in Berlin

bet

ein doppelt ausgefertigtes, arithmetisch geordnetes ant DetiiEi der zur Teilnahme bestimmten Aktien einreichen und ihre Aktien oder die darüber lautenden Hinterlegungs\heine der Reichsbank oder der Bank tes Berliner Kafsenvereins hinterlegen und his zur Beendigung der Generalversammlung dork

belassen. L ads 1909 lin, den 4. Vcai 19093. eius Pintsch Aktieugesellschaft. A. Pint\ch.

Kursgewinn

327 82D|81

e den 16. März 1909. ae Der Auffichtsrat. Oscar Heimann, X ulius Cohn, Bor sitzender. stellvertr. Vorsitzender. Hermann Waltjen. Georg Wiecher t. Gotthold Lilienthal. Albert Nickel. Die Direktion. Sue R Vorstehende Bilanz sowie das Gewinn- und Ber ust- onto babe ich mit den ordnungsmäßig geführten

Fis

Berliu, den 16. März 1909. : i

Nud. Blödorn, beeidigter Bücherrevisor. S Abs wird sofort gezahlt fasse, Linden- Bauk! zahlbar.

Diez Dividende von 23 9/0 : ind ift an unserer Gesellschaft

Fis

Actien-Gesellshast: A Hiermit bringen wir zur Kenntnis un]erer näre, in E Ds April 1909 stattgehabten General- ver lbesitzer Art eer ju

sden, Bismarckplay 2, als festes Veitglied n eee Auffichtörat unserer Gesellschaft gewählt worden ist. 4

Breslau, den 1. Mai 1909.

: Baugesellschaft Breslau.

B. Rud schiß ky.

Fl At Kc V

Gesellschaft

„Bibundi“ in Hamburg, A i amm Die zwölfte ordentliche Genera! ver dieser Gesellschaft findet statt am 22. Mai LOOS, 1 Uhr Vormittags, in Hamburg, Nobelshos, b. d. Zippelhause Nr. 18, im Bureau_ der Herren © res. Weslphal, Poelchau, Lutteroth, Scharlach. Ore Tagesorduung : A b 1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz un der Gewinn- und Verlustrechnung._ 6 2) Entlastung des 2h ada und Vorstands. 3) Neuwahl zum Aufsichtsrat. E 4) Abänderung des Gesellschaftsvertrages, and Fortfall der $8 6, 8, 9, 10, 14 und e weite! | Absayes des 8 5, des dritten Absaßes des $ 7, der Absäßze

*- Abschreibung 5 9/0 P. Schone

Gebäudekonto . . ..

VFnventar und Geräte

Mende and «v 1 Anl. è

Kautionskonto:

Hinterlegte Kautionen Firmenkonto

Assekuranzkonto: : im voraus gezahlte Prämien

Warenkonto

[12071] Aktiva.

dampferkonto .

O , Abschreibung . . 16 ) 339198 Abschreibung ô( O(0108 1 876/88

- Abschreibung .

chereihafenbetrieb8genofsenschast:

170 700

-- Abschreibung 5 0

P

shtrocknerei: Betriebseinrihtung . . JQLDEDILONEN « » « «

»ntokorrentkonto : Debitoren erlust

Geestemünde, im Februar 1909 Kohlenberg &

Debet.

Generalunkostenkonto Abschreibungen :

auf Fishdampfer © °/o Pp. a. « « « Gebäude . . N äFnventar und Geräte

Schoner „Ida“ .

Firmenkonto 5 °/0o p. 3-

z a E Geestemünde, im Februar 190:

Kohlenberg & Puy

162 169|—

ere R E E P E R KERER L er

1 513 213/42

Gewinn- und Verluftrechnuna om 31.

4 1 300 000|— 1 23716 2 000|— 1 677/25 134 695|— 34 459/34 700|—

Aktienkapitalkonto Kapitalreservekonto . . Spezialreservekonto Affsekuranzreservekonto Banttonid «d F. Kohlenberg, Seestemünde Hhalkreditoren.. „e e Kontokorrentkonto

| Kreditoren 38 44467

34740

7 210/02

13 922/259 700|—

75 752/03

88 3315 22 729/40 i | 1513 21342

Putz Seefischerei-Actiengesellschaft.

Dezember 1908.

| Gewinnvortrag aus 1907 i

| Gewinn aus Keedereibetrieb

und Warengeshäften . . Nerluft “E S

86 799191

6 79919

Seefischerei-Actiengesellschaft.

| | S es

| ¿wei und trei des $ 11, des zweiten E a | ersten Absayzes des $ 12, des zweiten aue E L 32 sowie Abänderung resp. Streichung von s und Sägen in den $$ 5, 7, 13, 15, 16, 17, Be Ae | 90, 21, 22, 24, 25, 26, 28, 29 und 30 unter De j 20, 21 U “E; “F é ! , D: A derungen

rihtigung der Paragraphennummern. Die Aen eru gen | des Gesellsha|tsvertrages betreffen, soweit nit t

Fortfall von erledigten bezw. überflüssigen 2 estim | mungen oder redaktionele Aenderungen in Frage i e i | kommen: | B Die ) { christen in F i Vorzugsaktien au | drei Jahren. | j

Î j

iti infällig enen BVor- Beseitigung der hinfällig gewordener 0 i 13b über das Necht der Inhaber der f 5 9/0 Dividende für die Dauer von

þ. Die Berechnung der Tantieme des Aufsihteralt von dem nach Verteilung einer Dividende von #* /0

è Auf} 4 e Mitglieder 2. Das Recht des Aufsichtsrats, einzelne Vifgl des Vorstands zu befugen, die Gesellschast allein e vertreten und die Firma der Gesellschaft allein 3 ihnen. L U ets | S a Die Beseitigung der Vorschrift des $ 32 BOLS | nah welcher im Falle der S e s) - { trägni st die Vorzugsaktien nebst einer eiw | diefelben ri Dividende von 5 %%/% voll zu

des Gesellschaftsvertrages betreffend die Beseitt- Borzugs- dem Be- t zu be-

| befriedigen sind. | Heber die Abänderung

der Vorzugsrehte der Inhaber der aktien, haben beide Aktiengattungen neben \chlusse der Generalversammlung ge]onder

{ gung

[As j Hewi ind Verlust- i Geschäftsberiht, Bilanz und Gewinn- und © u sowie der Gesellschaftsvertrag in dun S | den beantragten Abänderungen ih ergebenden e | laut liegen im Bureau der Gesellschaft in Dan urg, Brandsende 29, vom 4. Mai 1909 ab zur tien aus und können von den Aktionären vom gle

; b abgefordert werden. TaN pufs Teilnahme an der Generalversammwng werden in Gemäßheit des Z 25 des Gesellsa| 7 vertrages die Inhaber der Stamm- und Bors: aktien ersuht, ibre Aktien bis zum AUS. tels 1.909 bei den Notaren Herren Dres. Bar - vou Sydow, .Nemé und Ratjen in Ham urs: | Große Bäckerstraße 13/15, gegen Empfangnahme ‘7 | Stimmzettel zu hinterlegen. Statt der Neiüd | fönnen auch von einer deutschen Bank im Ke gebiet ausgestellte Depotscheine hinterlegt werden.

Grundftückkonto

12072] Scheidhauer

Soll.

Zuwachs pro 1908

b A 707 33 360 34

90 278 74 22 1 056 40 6

12 798/12 14

13 527/56 38

92571

391/90 ô

b

Wegebaukonto

Gebäudekonto Wohnungenkonto

Oefen- und Kanälekonio . Maschinenkonto . Anschlußgleiskonto Sleinbabnkonto . « + + - ° Stellagen- u. Formbretterkonto Utensiltenkonto Mobiliarkonto . Grubenkonto . . .

32 000 07 83 354/50 Königl. Eisenbahndirektionen

Avalkonto) . E Fabrikations: u. Lagerbestände

Kassa und Banken . . . - - E « eo 6a S

Gewinn-

Handlungsunkoftenkonto Abschreibungskonto

Saldo-Gewinn .

In der orden

ividende von LO 9/09, d. | n fällige Dividende sind: Duisburg»

dorf, Godesberg, f letzterer aus ae, Oertgen, Duisburg, slelverl }

Heinrich Heuser, Duisburg, 5) Direktor Chr.

( , den M Mai 1909. s Scheidhauer &

amburg, 3. Mai 1909. B y Der Auffichtsrat.

36 | Grnest Merck, Vorfigender.

& Giessing, Aktiengesellschaft, Duisburg. Bilauz vom 31. Dezember 1908. G ia Abschrei-

bungen pro 1908

gen

758 54 916 36 793 35 375 291951

2 008 33 D

35 803 88

130 133 45

und Verluftrechuuna vou 31.

264 249/29

566 107/53

iden Generalversammlung L é 150,— per Aktie, Ruhrorter

d aftskafsse in Duisburg / et oe P ores T Amtsdauer von 2 Jahren in den j “ier Wacdo i ) Direktor Dr. E. Böckina, Duisburg, Borliß : Vorfitzender, S Aldendorff, Godesberg.

Haben.

#4 of

b - 00 000 325 49:

m7 D (2 V4 ZO 4 16

G C Aktienkapitalkonto Reservefondskonto Hypothekenkonto Avalkonto Kreditoren Gewinns u. a U 4 i 964 249

o 3 À

S 42104

2 0 | 240 U43|28

i F 70 000¡— 38 000 389 500/17

O -_

001

654

"71 9834/‘ 9278 425 Berlust- 55 6966 17 155/59 30 069/26 1 1

162 563

Q J 3 h I p «

540 19 653 82

36 1 718 336/93 38 000 383 150/74 98 104/15 9264 200/88 9 501 792 zol Dezember 1908.

2 501 792/70

E

Gewinn- u. Verluftkonto Bortrag aus 190 Fabrikationskonto . . Mietenkounto « + «+ « «

80 821/24 E 1 780/85| 482 602/09 566 107|53 ir das Jahr 1908 eine vom“ d. Mai d. I

vom 30. April a. c. wurde f festgeseßt. Zahlstellen für die Bank in Duisburg und in rt. Nachdem Herr

¡San e er Aufsichtêrat gewählt

worden ist,

3) Kaufmann Jultus Esch, Duisburg,

Giesfing Aktiengesellschaft.

Marx Giessing.

83 505/44

Duisbura-Ruhrort

irektor Chr. Alden- i besteht 2) Kaufmann Aloys 4) Kaufmann