1909 / 108 p. 11 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

S E E E I L E E E S E I E Se L R S D E A A I T S S P E C I I A S I S NE

E

r bringen btermit zur Kenntnis, da d Aussihtêrat unserer Gesellschaft, wie Ea U sammenseßtt: var A MEaltanal Eugen Landau, Berlin, Vor- ender,

Herr Bankdirektor, Geh. Nez.-Rat Nich. Witi

Berlin, stellvertret. Vorsig, N E

[13712] BVekanutmachung.

Die Ausgabe der neuen Zinsscheinbogen zu unseren F % igen Partialobligationen vou Jahre 1899, enthaltend die Zinsscheine Nr. 21 bis 40, erfolgt gegen Einlieferung der EGrneuerungss<{eine,

a zu bestimmenden Frist eine bare Zuzahlung von

0 9/9 leisten, weitere Vorzug®rechte dahin einzu- räumen, daß diese neuen Vorzugsaktien vorweg von dem jährlichen Neingewinne bis zu 10 9% und bei der Liquidation zunä<hst den Nennbetrag erhaiten, und Beschlußfaffung über die nôtigen Ausführungsbestimmungen.

Antrag, das Grundkapital der nah 2 zu

in den Jahren 1910 bis mit 1919, und Beschlußfassung üb:r die eventuelle Na&zahlung M der erlafseaen zwei Prozent, soweit der Rein- gewinn tn dem betreffenden Geschäftsjahre einen pemten Betrag übersteigt, ferner Abkürzung 392 2115 der Auslosung der Schuldoerschreibungen um

ca. 11 Jahre, vorbehältli<h jedo< der Zu- 14 586 stimmung einer in Gemäßheit des Reichsgeseyes

[13756] Gewiun- und Verluftlkouato. Geueralversammlung ver Noudsener Kalkl-|— sandsteinfabrik „Albrechtswerke“ Akt. Ges. in Soll. Nondsen bei Mischke findet am Sounabend, | Bergwerksgrundbesiß- den 26. Mai d. J, um 6 Ur Nahmittags, retekonto: im Saale des Shwazzen Adlers zu Graudenz statt. Absc{reibung Tagesorduung : Anlagekonto Amalia I: Abschreibung

Gelsenkirchener Bergwerks - Actien - Gesellschaft.

die mit einem arithmetis< geordneten Maier. Unter Bezugnahme auf die Bekanntmachung vom 26, April d. J., betreffend Ausübung £8 d

verzeihnis einzureihen find, voza 10, Mai ds. Aktionären der Gelsenkirchener Bergwerks-Actien-Sesellschaft eingeräumten Vezugêsre

Js. ab zahlung der reftli<en 75 °/6 des Nennbetrages der neuen Aktien auf den 31, März A9A0 einge, Eine

nnd Abbau-

Vert Senator Carl Baeßler, Altenburg,

derr S eetner Paul Dablbeim, Berlin,

verr Anton Daigeler, Ulm a. D,

Herr Bankier Oskar Heimann, Berlin,

va E Neg. - Nat Professor Dr. Paasche,

erlin,

Herr Geh. Reg.-Rat Dr. jur. Julius Pie,

Berlin,

Herr Bankdirektor Reg.-Rat Siegfried Samuel Berlin, ;

nuover, Hannover. Hannover, im Mai 1909,

Vereinigte Schmirgel- und Maschinen Fabriken, Actiengesellschaft, vormals S. Oppenheim & Co. und Schlesinger & Co.

bêt der Filiale der Dresdner Bauk in Haus

Vexrliin, den 5. Mai 1909. Deutsche Bauk.

[13373] Debet.

Herr Konsul Dr. jur. W. Sobernheim, Berlin,

Herr Major a. D. A. v. Witt>ke, Berlin-Friedenau O

enau. | Bei der am heutigen Tage gemäß de - Rofitz, S.-A., den 6. Mai 1909. bedingungen vorgenommenen Fus e

Rosigtzer Zucker-Naffinerie. schuldverschreibungen unserer 4} 0% Hypothekar-

anleihe sind folgende Nummern gezogen worden :

161 271 229 305 331 351 3! 537 569, 3ôl 351 352 376 387 42

__H<h. Armbruiter. [13763]

Ni>mers Reismühlen, Rhederei & Shhiffbau A. G.

Geueralversaumluxg am Sreitag p 4. Juni 1909, Nachmittags 5 Uhr, im Ge-

{>äftslokale der Gesell T RT Bremen. esellshaft, Grünenstraßz 83/84, in

Dr. J. Baumann.

gegen

Mw 515,— außer bei unserer Sesellschafts

Abteilung Dresden oder

bei der Deuts<eu Bauk Filiale Dresden, am 28. April 1909, Dresden.

Paul Süß Aktiengesellschaft

sür Luxuspapierfabrikation. Der Vorstaud.

Tagesorduung : 1) Geschäftsberiht des Vorstands. Vorlegung der Gewinn- und VerluflreGnung 8) e O Os, nilaslung des Borstands und AufsiZtsrats. 4) Wahl in den Aufsichtsrat. E Der Auffichtsrat. A. Ri>mers, Vorsitzender. Paul Süß

Anhaltische Kohlenwerke, Halle a. S.

Vezug®sangebot auf neue Vorzugs fti Die ordentliche Generalversammlung der Gesellschaft Vas 96. M e m 26. Apri D IENTRPLIn pu 2 A A M. S vab dur< Ausgabe von i 100 Sid n bas z n orzu Ï Oen e e msigt, pv ae Ges&{äftsjahr 1909 u, ff. L ens R v aben diese nom. 4 1 400 000 neuen Vorzugsaktien mit der li Lau Mr QE loia S R n Kurse von 106 o) S A U Stückzinsen vom nuß Geinitempel derart einzuräumen, daß [je M 0 S aktien oder je 4 10 000 alte Vorzugsakti | und altes e iusammen, ine neue Vorjugtoftie o E E E 10000 in Stammaktien und aiten Vorzugsaktien : ac)dem die Eintragura des Erhöhurgsbeshlusses sowie diejenige dec d i erhöhung in das Handelsregiste j vir die dre dor Gefells tp Iten MARNals Sd unter nabftebenden Beding E e wir die Aktionäre der Gesellschaft auf, das Bezugs- e Ausübung des Vezugsrechts hc Bermeidun( Sn O a cia hat bei Vermeidung des Aus\lusses bis zum in Berlin bei der Deutschen WVauk, L bet dem Bankhaus Gebrüder Arons, M Stmtad S Ee Effener Credit-Austalt, M as Peivat-V dan ei der Wernigeröder Wank, Filiale der Magdeburger ährend der bei jeder Stelle üblihen Geschäftsstunden zu erfolgen. Del g Znutetdung find die Aktien, für welhe das Bez uadrect eie gemacht werden foll RLLA I en ea R e bet Bn oben erwährten Stellen erhältlichen 2zufer e eldeformulars einzureihen. Die Akti l 5) zent e h en atgestempyelt E P f. Me Mie) fle, eUDe E O aer DezugSprels bon LOG %% zuügli< 6 %/% Stüdzinsen für die Zeit y 1 Q Sn Tage der Ausübung des Bezugsrechtis ist bci der Anmelue bat E "Die Ò N vi S{hlußscheinstempels {stn bon, den beziehenden Aktionären zu tragen. i eber die geleistete Zahluna wird Quittung crteilt. Die Ausgabe der neuen Aktien erfolgt

vom 1. Juni ab y : telle dei ad Jegen Quittung bei derjenigen Stelle, welche seinerzeit die Zahlung

Berlin j Dortmund - im Mai 1909.

Deutsche Bank. Gebrüder Arons, Essener Credit-Anstalt,

[13718]

ung übernommepr,

[13359]

Aktien-Gesellshaft für Heilungsverlag und Dru>erei in Düren.

Aktiva Ae avz þro 1908. PVasfiva

Konto für Wertpapiere den Betrieb Papier

F

Mobilien

Konto für Aktienkapital Hypotheken

Reservefonds I1 Dividenden Pelkcedere Unkosten Kreditoren

Typen

Si S I

n n

e 51 L : Delkredere L Fl e Abschreibungen ..., 39 L Dividenden

90 Düren, im Mai 1909. Der Auffihtsrat und Vorftaud.

Altien-Brauerei - E>ernförde e. Lilanz per 14. April 1909,

R 767|2 Bankkonto 17 688 0e 25 614/74

43 770|— 6 Gewinun- und Verlustkonto. /

[11112]

Kredit. f

Divid.-Konto

Bilanzkonto andl.-Unkostenkonto ebitorenkonto

Kassakonto insenkonto Bilanzkonto

27 411/27

Vorstehende Bil wi - ü Dûtern (R D ans Joe das Gewinn- und Verlustkonto sind von uns geprüft und mit den

Eckeruförde, den 14. April 1909.

Der Aussihtsrat. J L, Mi Arnemann, W. I. Stange, V. Gipp,

Die Liquidatoren: Chr. Sied>, L. Krah.

Die Rückzahlung der vorstehend « shreibungen crfolgi vom L, Cu A er

_Ginlteferung derselben nebst den nah dem 1. Oktober d. J. fällig werdenden Zinsscheinen mit

bet der Allgemeinen Deutschen Credit-Anstalt

An Verwaltungskosten für 1908 ab für Tätigkeit: L In

für wohltätige Zwe>e

für Verwaltung für Tättgkeit in 1908: feste Vergütuna

Aktienkapitallonto } an Meingewinn für 1908

15 9% zum Reservefonds Gewinnvortrag auf 1909

Kassakonto Grundstückskonto Debitores: Bankgutkaben . .

6

uad 362 404/68

An Hypothekenzinsenkonto « Unkostenkonto « Nettogewinn

Der wie D0 Dom enden Dividendenkonto 3} %/ de 46 145 000,

Aktienkapital .

Vortrag pro 1909

Breslau, den 31. Dezember 1998.

: Leop. Bial. Nevtdiert und mit den Büchern der Gefe

Breslau, den 3. März 1909.

I. Rosenbaum.

Firma Ed. Viels>{ows#ky je., Nikolaistr. 76. Breëlau, 5. April 1909.

[13338]

M [9 41 083/05 2 040 549/88 399 875/37 186 884/39

1) an Kaffebebalt

2) an G 3) an zurü>zezahlten Anleihen .

4) an erhobenen Zinfen

Summa der Einnahme | 2 628 30260] Aktiva.

Die Vollzahlung kann jederzeit Mee Ag eines Diskonts von 3 9/6 erfolgen.

Lessinglogenhaus Aktien Gesellschaft

lauz am 31. Dezember 1908. a 1908 j

Gewinu- und Verluftkonto.

252,40

» 4712,50 v 02/88

A6 5 047,78

Die Auszahlung der von der Generalversammlun bmi lz Pener ne gter werktäglih von 9—12 Uhr Vormittags mit (6 6,50 pro Ditldenteneta e e Brie

x. Bilanz

Directiou der Disconto-Gesellschaft.

Dreôduer Bank.

WVreslau.

Per Aktienkapitalkonto Hypothekenkonto weserbvefondetkonto Dieben Gertnn- und Verlustkonto: Vortrag a. d. Jahre 19097

| ¿ M 49,23 | Nelngewinn p.1908 , 4 998/55

Dez, Ol

8137/0

371501] Per Mieisertragkonto 1875500 „, Zinsenkonto. 9 047/78] WBortrag «.

r R E RAL R e eRA

13 372/83

Der Vorftaud.

/ Goldberger. llschaft übereinstimmend gefunden.

Die Nevifionskommissfion.

P. Landsberg.

Der Vorftaud. Ed. Biels<hows?ky.

I. Goldberger.

73. Jahresbericht der im Jahre 1886 gegründeten SpÞpar- und Leihkaffe i L Zpars- e im Fle Y L (eingetragenen Akticugesellschaft mit juristischer Dec ibe li Se für die Zeit vom L. Jauuar bis 38. Dezember 1908. L. Eiunahme »nd Ausgabe.

Ausaabe

—————_

1) anx ausgeliehenen Geldern As 2) an zurüd>gezahlten Einshüssen .. 3) an dafür bezahlten Zinsen . 4) an Verwaltungskosten E 9) an barem Behalt Ende 1908 .

Summa der Ausgabe

269 845 2117 977 170 287 13 440 96 841

für 1908.

2 628 392|

[13 372/83

Bz 9/0 erfolgt zu Breslau bet der

-

i A, 11 74 194 [90 [69

Pasfiva.

M

Ausftehende Forderungen - eue des Jahres Rü>kständige Zinsen dafür . Kassebehalt E i O

4 342 942/44 60 600/82 96 8411/90

Davon

49/9 Divi

/

4460 385/16 Summa der Aktiva: Summa der Passiva Verfügbarer Gewinn

. M 13 275,75

Mm, m. 1908,

an den Aufsitsrat an den Vorstand an den Verwalter

ür wohltätige Zwele .

A 1174,94 9 a)

T UE für 1908 S L ernere Vergütung für ihre Tätig- : fat fle 1908) o è dre Tltig

an den Aufsichtsrat 2/;

an den Vorstand 2/;

an den Verwalter !/; des Restes i Ga. M 7 532,93

i Summa [18 Nachdem die statutengemäß am 30. Januar

1836 gegründeten Spar- und Leihk x z und feitestellt ift, wird Vorstebende tete 00 1208

Ahreunsbök, den 27. Npril 1909. Der Vorstaud. H. Böhmker. H. Bu>, J, Menz.

Carl Drowaßtky.

A. H

Eingelegte Kapitalien am S{<lusse des Ja 1 Rückständige Zinsen dafür M i S Nüdständige PVerwaltungskosteu 772) Das Grundkapital beträgt

Ver Reservefonds . . Verfügbarer Gewinn . „. | Verfügbarer Gewinn . : ab Gewinnvortrag aus 19097

Dietjähr. Reingewinn . ..

_10 9/0 qum Nelervefonds M

u. 11E der Statuten: | Gewinnvortrag auf 1909

Als Vergütung für thre Tätigkeit | für 1908 ferner an den Aufsichtsrat, den Vorstand und den Verwalter n R M ce,

Un. Getwinn- 118d Verluftre<hnung.

Bi A S MEE O

vorstehende Uebersicht über Einna und Verlustre<nung, gemäß $ 265 des Handelsgeseßbuhs vom 10. Mai 1897 hicerdur< veröffentlicht.

M 4256 446 133 221/

48 000 13 316! s 8 628

. A6 8 628,19

v C006 M 7832 93 | emäß $ 262 des H.-G.-B, u. &8 5 174,94

987,99 920,

1 s I

dende für 1908

n

« 1 750,— Ga. M 7 832,93

ay

En 19 65 39 78 19

Summa | 4 460 385/1 M 4 460 385,16 c 4451 756,97 b 8 628,19

Kredit.

6

M S Arts L “M | S

An Gewinn aus Zinsen .

00A A Summa | 18 420/68 horgelegte Rehnung der htesigen im Fahre geprüft und richtig befunden, auch die Bilanz Di

me und Ausgabe sowte Bilanz nebst Gewinn-

Der Ausfichtsrat. asse. H. Thiessen. G. Weidemann.

18 420/68

1) Bericht des Vorstands.

9) Festseßung der Bilanz. j

3) Entlajtung voa Vorstand und Aufsichtsrat für

das Fahr 1908. 4) Neuwahl eines Aufsichtsratsmitz;liedes. 5) Anträge aus der Versammlung. Der Uusffihtêratävorfizende: Sterz. i

Diejenigen Aktionäre, welhe sh an der General- versammlung beteiligen wollen, haben ihre Aktien obne Serwinnanteilsheine spätestens bis zum 24. Mai beim Vorfißenden des Auffichtsrats zu hinterlegen. Gegen Hinterlegung der Aktien werden Eintrittskarten ausgehändigt.

S8 C : Die vereinigte Daecnische Lebeusversiche- rungs-A-G. Hafnia in Kopenhagen.

Freitag, den 21. Mai 1909, Na<hmittags

3 ther, fiadet die ordentliche Generalversamm-

lung in den Geschäftsräumen der Gesellschaft,

Gammel Mönt 4, I1 rets, in Kopenhagen statt. Tagesordnung:

1) Erstattung des Berichts über die Tätigkeit der Gesellschaft im Jahre 1908 sowie Vorlage der Fahresrehnung und der Bilanz.

9) W3hl zweter Mitglieder des Auffi$htsrats.

Der Jahresberiht n{stbt Beilagen liegt während

der leßten aht Tage vor der Generalversammlung zur Etnsicht der Aktionäre in der Kanzlei der Ge-

ellshaft aus. | Die Direktion.

[13348] Duxer Kohlenverciun. Rechnungsabschluß; pro 1908. Bilanz pee B31. Dezember 1908

Aktiva. Bergwerksgrundbesiz u. NAbhbaurechtekonto : Sildoam31.Dez.1907 Weiiere Erwerbungen

“e S

2 537 732/81 651 166/79 3 188 899/60

AMLetdung . «. « 3221121] 3 156 688:

Anlagekonto Amalia I: | Salooam31.Dez.1908 24 586/68 Abschreibung ; i4 586/68

Brucher Anlagenkonto : |

Saldoam31.Dez.1908 Abschreibung . .. Briesner Anlagenkonto : Saldo am31.Dez.1998 Abschreibung ; Anlazekonto Wilhelm: | Saldo am31.Dez 1908| 126 553/20 Abschreibung . . .. 8 506|—

Anlagekonto Kreuz- |

erhöhung : Saidoam31.Dez.1908 Anlagekonto Amalia LV : Saldo am31.Dez.1907 55 930/42 Weitere Anschaffungen | 395 021/94

Brikettwerke Dora und |

Helene, Großzössen : | Saldo am31.Dez.1907! 525 707/04 Weitere Anschaffungen | 2 151 304/67}

Ziegeleianlagekonto: | Saldo am31.Dez.1907 13 003/12 Leÿmverbrauh 1908 1 834/23

Nampengletses und |

SHileppbahnenkonto: | Saldo am31.Dez.19098 24 145/20 Abschreibung . . 39

Arbetiterbäuserkonto: | Saldo am31.Dez.1908 83 497) L7 Abichreibung . . 2 706/29

Gebäudekonto: Saldo am31.Dez.1908 73 931/24 Abschreibunz . . T758|5E 71 174

Konto sür bewegliche Inventarien

Materialtenkonto . .

Wech\clkonto

Kassakonto

Koatokorrentkonto : De- bitoren:

Bankgutbaben Andere Debitoren . .

10 000

| 330 009/66 9b 518|— 648 413/45

17 012 /—

304 4916 631401

113 047‘

89 790

397 082 45 124 1 700 13 889

715 812/70 740 25933] 1 456 072

9 466 340

Passiva.

Aklienkapitalkonto:

Stüd> 4400 Aktien

à b 1000,— C: Reservefondskonto . Spezialreservefondskto. . Dividenderkonto :

No ni@t eingelöste

GOUNENA, e Koatokorrentkonto: Kreditoren:

Hypothekaris< sicher-

gestellte Kaufschilltngs-

reste auf dem Groß- :

z0fsener Besitz . 1 1319 547/01

Andere Kceditoren _1 347 002/78] 2 666 549

Gewinn- und Verlust- konto: Gewinnvortrag aus 1907 ; Betriebsgewinn 1908 Gewinn der Brikett- Were L008 20d

4 400 (00 1373 077 149 254

1 860

319 802/23 494 195 99

61 600/34} 875 598

g

9466 340

Teplitz, den 15. März 1909. Duxer Kohleuvercin. Melhardt. j Vorstehende Bilanz haben wic geprüft und mit den ordnungtmäßi‘g geführten Büchern übereinstimmend gefunden. Dresden, den 20. März 1909. Toenhand- VeneinigungeGetiengelg nar. Meyer. J. V.: E. Bournot.

Brucher* Anlagenkonto: Abschreibung Briesner Anlagenkonto : Abschreibung Anlagekoato Joh. Liebieg: Abschreibung Anlagekonto Wilkelm: Abschreiburg Brückenwagenkonto: Abschreibung Rampengleises{leppbhahnenkonto : A Arbeiterÿäuserkonto: Bbichreibung Gebäudekonto: Abschreibung Grundentshädigungenkonto. . . .. Hauptrevaraturenkonto Ziegelcibetriebtkonto Generalunk'ostenkonto: Verschiedene Spesen . 46 197 941,61 Steuern « 212 434 51

Bilanzkonto: Gewicnvortrag 1907 Betriebsgewinn 1908 Gewinn der Brikett- roerke 1908

25 518 17 012 28 926 8 506 3 827 9 830/: 2706/2 2 756 9 569

122 430 1029

410 376/11

6 319 802,23 , 494 195,99

61 600,34 875 598/56

1 564 835/79

Haben. Bilanzkonto: Y GSewinnyortrag vom Jahre 1907 . 319 892/23 Generalkohlenkonto: Bruttoertrag 1928 1175 955/64 Pacht- und Mietenkonto : Einnahmen abzüg!. Ausgaben 7 527/58 Brikettgewinn- und Verlustkonto : Betriebsgewinn per 1908 i: 61 600/34 1 564 885/79

Teplitz, den 15. März 1909. Duxer Kohlenvercin. Melhardt.

Vorstchendes Gewinn- und Verlustkonto haben wir geprüft und mit den ordnungsmäßig gefüßrten Büchern übereinstimmerd gefunden.

Dresden, dzn 20. März 1909.

Treuhand-Vereiniguna-Aktiengefelschaft. Meyer. I. V.: E. Bournot.

Duxer Kohlenverein. 99, April a. c.

[13349]

Die in der am 36. ordentlizen Generalversammlung Dividende von 12% = (4 120,-—- pro kon- vertierte Aktie à A 1009,— gelangt von heute ab bei den Firmen : :

äFohann Liebieg & Comp., Wier,

Dresduer: Ban?, Dresden,

Dreszuer Bank, Berlin,

Werliner Bankinstitut Josef Soldschmidt

«& Co., Berlin,

Böhmische Unionbauk, Prag-

Joh. Pet. Clemens. Kobleaz,

Gesellschaftslafsa, Teplitz,

abgehaltenen

gegen den Dividendenschein pro 1908 zur Auszahlung. j

Teplit, am 29. Aptil 1909. Direktion. Melhardt. Nachdru> wird nit honor'ert. [13380]

Wir bringen hiermit zur Kenntnis, daß Herr S{hlofsermeister Martin Frommhold in Naunhof aus dem Auffichtëxat unserer Gesellschaft freiwillig ausgeschieden ist. y

Naunhof, den 5. Mat 1909.

Vereinsbank Naunhof.

Der Vorstand. Fr. Mannschay. Fr. Hofmann _

Mittelrheinis<he Brauerei Aktiengesellshaft in Coblenz a. Rh.

Die Aktionäre unserer Gesellshaft und zroar die Befitzer sowohl vou Vorzugsaktien als auch von Aktien: werden zu der am 26. Mai 1909, Vormittags UL Uhr, in den Geschäftsräumen der

irma Eduard Ro>ks<h Nachfolger i. Liqu în

resden, S<hloßstr. 24, I, tattfindenden aufer- ordentlichen Generalversammlung eingeladen. Tagesordnung :

1) Antrag, das Grundkapital der 2C0 auf den Jn- haber lautenden Aktien zum Nennwert von je 1000 4 in der Weise berabzusegzen, daß je zehn Aktien zu einer Aktie zusammengelegt werden und die verbleibenden 20 Aktien zum Nennwert von je 1000 46 galeihe Rechte mit den 600 auf den JIanhaber lautenden Vorzugsaktien zum Nennwert von je 1000 4 erhalten, und Be- {lußfaffung über die nötigen Ausführungs- bestimmungen.

2) Antrag, denjenigen Inhabern von Vorzugs- aktien (etnsließli der na< 1 zusammengelegten Ae welche innerhalb einer vom Aufsichtsrate zu bestimmenden Frist etne bare Zuzahlung von 30% leiften, weitere Vorzuasrechte dahin ein- zuräumen, daß diese neuen Vorzugsaktien vor- weg von dem jährli<ßen Reingewtnne bis zu zehn Prozeat urd bet der Liquidation zunä den Nennbetrag erhalten, und Beschlußfaffung über die nötigen Ausführungsbestimmungen.

3) Antrag, das Grundkapital der na< 2 zu \chaffenden neuen Vorzugsaktien um den Be- trag von höchstens 100 000 46 zu erhöhen dur< Ausgabe yon auf den Inhaber lautenden neuen Vorzugsaktien mit gleihen Rehten wie die zu 2 genannten, zum Nennbetrage von je 1000 1, woelche ¡unächst den Aktionären, dann auch Dritten zum Parikurse plus Akttienstempel an- zubieten sind, und Beschlußfassung über dic nötigen Ausführungsbestimmungen. i

4) Antrag auf Herabsetzung des Zinsfußes der im Jahre 1900 außgegebenen Schuldyerschrei- bungen der zweiten Anleihe von ursyrüngli< 600 009 auf zwei Prozent jährli< auf den Zeitraum vom 1. April 1909 bis 31. März

{11608

1919, Ausfeßung der planmäßigen Auslosung

festgesehte |

vom 4. Dezember 1899 einzuberufenden Ver- ba der Besitzer dieser SHYuldver- reibungen.

Zur Teilnahme an der Beneralversammlung find diejenigen Aktionäre bere<htigt, welde ihre Aktien späteftens am dritten Tage vor der Geueral- versammlung, dex Tag dec lezten und den Tag der Niederleguag nicht mitgerechnet, bei der Gesellschaftskasse oder bei der Dresdner Bauk in Dresden oder bei der Rheinischen Vank in Duisburg hinterlegen und den von der Hinterkegungêstelle hierüber ausgefertigten, die Anzahl dex Stimmen bekundenden Hinterlegungöschein in der Generalversammlung vorlegen.

An Stelle der Aktien können au< Hinterlegungs- scheine dec Reichsbank oder eines deutschen Notars hinterlegt werden. Jede Aktie gewährt eine Stimme.

Kobiesz und Andernach, den 24. April 1909.

Der Auffichtsrat. Schubert, Vorsigender.

Miltelrheinische Brauerei Aktiengesellshaft in Coblenz a. Rh.

Diejenigen Aktionäre unserer Gesellschaft, welche aiht bevorre<htigte Aktien (wovon 209 Stü> aus- gegeben find) besißen, werden zu der am 26. Mai 1909, Mittags 12S Uhr, in den Ges{äftsräumen der Firma Eduard Ko>s<Ÿ Nawbfolger i Liqu. in Dreèden, S@loßstr. Nr, 24 I, ftattfindenden außer- ordentlichen Soudergeneralversammlunug der Befigzexr vou uicht bevorrechtigten Bktien ein- geladen.

TagesLorduung t

1) Antrag, das Grundkapital der 200 auf den In- hober lautenden Aktien zum Nennwert von je 1003 4 in der Weise herabzuseßen, daß je zehn Aktien zu einer Aktie zusammengelegt werden und die verbleibenden 29 Aktiea zum Nennwert von’ je 1000 4 gleihe Nechte mit ten 600 auf den Inhaber lautenden Vorzug8akiien zur Nennwert von je 1000 4 erhalten, und Be- i{lußfassung über die nötigen Ausführungs- bestimmungen. Antrag, denjenigen Jnhabern von Vorzugs3aktien (eins@ließliÞh der na<h 1 zusammengelegten

zu bestimmer den Frist eine bare Zuzahlung von 30 Prozent leisten, weitere Vorzugsre<hte dahin einzuräumen, daß diese neuen Vorzugsaktien vorroeg von dem jährliden Ne-ingewinne bis zu zehn Prozent und bei der Liquidation zunächst den Nennketrag erhalten, und Beschlußfassung über die nötigen Ausführungsbeftimmungen.

3) Antrag, das Grundkapital der na< 2 zu

\<haffenden neuen Vorzugs8akiten um den Betrag von hô<&stens 100 000,— M zu erhöhen dur Ausgabe von auf den Inhaber lautenden neuen Vorzugsaktien mit gleihen Rechten roie die zu 2 genannten, zum Nennbetrage von je 1000,— # roelWe zunä<st den Aktionären, dann au Dritten zum Parikurse plus Akttenstempel an- zubieten sind, und Bef(lußfassung über die nôtigen Ausführungsbestimmungen. Antrag auf Herabsezung des Zinsfußes der im Fahre 1900 ausgegebenen Schuldverschreibungen der zweiten Anleihe von ursprünglih 600 000 46 auf zwei Prozent {ährlich auf den Zeit- raum vom 1. April 1909 bis 31. März 1919. Ausfezung der planmäßigen Auslosung in den Fahren 1910 bis mit 1919 und Beschlußfassung über die eventuelle Nachzahlung der erlafsenen zwei Prozent, soweit der Reingewinn in dem betreffenden Geschäft?j1bre einen gewissen Be- trag übersteigt, ferner Abkürzung der Auslosung der Schuldverschreibungen um ca7 11 Jahre, vorbebältlih jedo der Zustimmung einer in Gemäßheit des Retich8geseß:-s vom 4. Dezember 1899 einzuberufenden Versammlung der Besitzer dieser Schuldverschreibungen.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung find diejenigen Aktionäre berechtigt, wel<he ihre Aktien \spätefteus am dritten Tage vor der Genueral- versammlung, den Tag der leßten und den Tag der Niederlegung nicht mit gere<uet, bei der Gesellschaftskasse oder bei der Dresdner Bank in Dresden oder bei der Rheinischen Bauk in Duisburg hinterlegen und den von der Hinter- legungs\telle hierüber ausgefertigten, die Anzahl der Stimmen bekundenden Hinterlegungss<ein in der Generalve:sammluna vorlegen.

An Stelle der Akiien können au Hinterlegungs- heine der Reiisbank oder eines deutshen Notars hinterlegt werden. Jede Aktke gewährt eine Stimme.

Koblenz und Andernach, den 24. April 1909, Mittelrheinis<he Brauereigescllschaft.

Der Auffichtsrat. Sc{ubert, Vorsißender.

mittelrheinishe Brauerei Aktiengesellshaft in Coblenz a. Rh.

Diejenigen Aktionäre unserer Gesell\ aft, welche Vorzugsaktien (wovon 600 Stü>k ausgegeben find) besißen, werden zu der am 26. Mai 1909, Mittags 124 Uhr, in den Geschäftsräumen der Firma Eduard No>s{< Nachfolger i. Liqu. in Dresden, S(loßstr. Nr. 24 I, stattfindenden aufterordent- lichen Soudergeneralversammlung der Vefitzer von Vorzugsaktien eingeladen.

Tagesorduunug :

1) Antrag, das Grundkapital der 200 auf den In- haber lautenden Aktien zum Nennwert von je 1000 6 in der Weise herabzusetzen, daß je zehn Aktien zu einer Aktie trma do werden und die verbleibenden 20 Aktien zum Nennwert von j: 1000 S gleihe Rehte mit den 600 auf den Jrbaber lautenden Vorzugsaktien zum Nenn-

wert von je 1000 4 erhalten, und Beschluß-

fassung über die nötigen Ausführungsbestim- mungen.

2) Antrag, denjenigen Inhabern von Vorzugsaktien cins<ließli der nah 1 zusammengelegten

ktien), welhe innerhalb einer vom Aufsichtsrat

Mittelrheinis@e Brauerei Aktiengesellschaft.

Aktien), welche innerhalb einer vom Auffichtêrat | 17, März 1900 ausgegebenen, auf je 500 6 lautenden

shaffenden neuen Vorzug?aktien um den Betrag von höchstens 100000 #46 ju erhöhen dur Ausgabe von auf den Inhaber lautenden neuen Vorzugsaktien mit gleihen Rechten wie die zu 2 genannten, zum Nennbetrage von je 1000 , welche zunähst den Aktionären, dann au< Dritten zum Parikürse plus Aktienstempel anzubieten find, und Beschlußfassung über die nötigen Aus- führungsbestimmungen.

Antrag auf Herabseßung des Zinsfußes der im Jahre 1900 ausgegeberen Schuidve!: {reibungen der zweiten Anleibe von ursprünglt< 600 009 46 auf zwei Prozent {ährli< auf den Zeitraum vom 1. April 1909 bis 31. Märi 1919; Aus- setzung der planmäßigen Auslosung in den Fahren 1910 bis mit 1919 und Beschlußfassung über die eventuelle Na®wzahlung der erlafsenen zwei Prozent, soweit der Reingewinn in dem betreffenden Geschäfttjahre einen gewissen Be- trag übersteigt, ferner Abkürzung der Auslosung der Schuldverschreibungen um ca. 11 Jahre, vorbehältlih jede< der Zustimmung einer in Semäßheit des Reichägeseues vom 4. Dezember 1899 einzuberufenden Versammlung der Besitzer dieser Schuldvers@reibungen.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung find diejenigen Aktionäre berechtigt, wecl<he ihre Aktien späteftens am dritten Tage vor der General- versammlung, den Tag der leßten und deu Tag dex Niederlegung nicht mitgerechnet, bei der Gefellschaftskafse oder bei der Dresdner Bank in Dresden oder bei der Rheinischen Bank in Duisburg hinterlegen und den von der Hinterkegungsstelle hierüber aus8gefettigten, die An- zahl der Stimmen bekundenden Hinterlegungsschein in der Generalversam:ulung vorlegen.

An Stelle der Aktien können au< Hinterlegungs- scheine der Reichsbank oder eines deutshen Notars hinterlegt werden. Jede Aktie gewährt eine Stimme.

Koblenz und Andernach, den 24. April 1909.

Meittelrheinis<We Wrauerei. Der Aufficht8rat. Schubert, Vorsigender.

(11611)

Auf Grund des Neich3gesetes, betreffend die ge- meinsamen Rechte der Besitzer von Schuldverschrei- bungen, vom 4. Dezember 1899 werden hiermit die Besitzer der von der Aktiengesells<afi unier dem

Teilschuldvershreibunrgez der an zwetter Stelle hypothekaris< fsichergestellten vierprozentigen, mit 105% rüdzablbaren Anleihe von utsprünglih 600 000 4, von wel<her nom. 431 000 in Um- lauf find, zu einer Versammlung den 26. Mai 1909, Nachmittags 4 Uhr, im Sizungsfaale der Firma Eduard Ro>ks< Nachfolger i. Liqu. in Dresden, Schloßstr. 24 1, hiermit einberufen.

Zweck der Versammlung is die Beschluß- fassung über folgende Anträge: i

1) Der Zinsfuß der Anleihe wird auf den Zeit- raum vom 1. April 1999 bis 31. März 1919 auf zwei Projent herabgeseßt dergestalt, daß auf jeden vom 1. Oktober 1909 ab bis mit dem 1. April 1919 fällig werdenden Zins\he:in anstatt zehn Mark nur fünf Mark pro Stü>k gegen Nü>kgabe des Zinss@cins ausgezahlt werden.

2) Die planmäßige Amortisation der Anleihe dur Auskosung wird in den Jahren 1910 bis mit 1919 ausgeseßt.

3) Diese Beschlüsse haben jedo nur dann Gültig- keit, wenn die Schuldnerin {ih verpflichtet :

u 1 die erlafsenen zwei Prozent auf das be- treffende Geschäftsjahr insoweit nachzvzahlen, als der von der ordentlihen Generalversamm- lung für das betreffende Geshäftsjahr festgestellte Jahresreingewinn no< einen Ueberschuß ergibt, na<dem die neuen Vorzugsaktien, auf welche die Zuzablung von 300 #4 pro Aktie geleistet ift, 5 0/0 Dividende erhalten haben, und über diese Verpflichtung bei Einlösung eines Zinssceines dem Ueberbringer einen Gutschein auszustellen.

Zu 2 den Auslofungsplan der Obligattonen, der die allmählihe Tilgung bis zum Jahre 1962 vorsieht, dahin abzukürzen, daß die Auslosung im Jahre 1920 mit 10 000 46 jährli< wieder beginnt und, allmähli<h ansteigend, im Jahre 1950 aufhört, joday die gesamte Anleihe mit dem Jahre 1950 vollständig getilgt ift.

4) Bestellung eines Vertreters der Gläubiger der Anleihe, ‘welcher die Befugnis hat, die Aus- führung vorstehender Beschlüffe zu überwachen, zu diesem Zwe>ke Berträge mit der Schuldnerin abzuschließen und die Nehte der Gläubiger aus diesen Verträgen gegen die Schuldnerin geltend zu machen.

Die Befugnis der einzelnen Gläubiger zur selbständigen Geltendmachung wird audge loffen. Zum Verzicht auf die Rehte der Gläubiger ift der Vertreter nur auf Grund eines hierzu im einzelnen Falle besonders ermähtigenden Be- \{lu}es der Gläubigerversammlung befugt. Für die Kosten des Vertreters haftet die SBuldnerin.

5) Die Beschlüsse werden gefaßt zur Abwendung einer Zahlungseinstellung oder des Konkurses der Schuldnerin. i

Gezählt werden nur die Stimmen derjenigen Gläubiger, welhe ihre Schuldverschreibungen #pä- testens am zweiten Tage vor der Versamm- lung bei der Reichsbank oder bei einem Notar hinterlegt haben. Der Notar Dr. jur. Max Schubert in Dresden, Seestraße Nr. 9, I1, hat si bereit er- klärt, die Hinterlegung der Schuldverschreibungen gegen Ausstellung eines Hinterlegungsscheins koften- frei für die Hinterleger zu übernehmen.

Beschlüsse, dur<h welhe Rechte der Gläubiger aufgegeben oder beshränkt werden, bedürfen einer Mehrheit von mindestens dret Vierteilen der ab- gegebenen Stimmen. Die Mehrheit ms windeftens zwei Dritteile des Nennwertes der im Umlaufe be- findlichen Schuldverschreibungen erreichen.

Andernach, den 24. April 1909.

Mittelrheinische Brauerei (Aktiengesellschaft).

Der Vorstand. Der Auffichtsrat. Friedrih Durst. S<ubert.

E R P C S Ee MUE R Ie ritt if e F I

E P E Se Mat „29mg

b iti

[Ae

L ia i er uv inder ait a TiviiA it Sia ie Bie