1909 / 109 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Die Liste der Portweinausführer wird jährlih durch die Negte-

ein Interesse vorliegt, amtlich mitgeteilt werden. Ma L @égend des edlen Douroweins wird eine Weinbau-

Baumwollensamen zur Herstellung von Baumwollensamenkuchen

übkernekmen wird oder nicht. Eine Ausnahme hiervon bilden ' rung veröffentliht und den diplomatischen und konsularishen Ver- | Sendungen, welhe der Punzierung und Analyse unterliegende | und denaturtertem Baumwollensamenöl. (Tarifnummer 99.) tretern Portugals sowie den ausländishen Handelskammern, für die | Gegenstände enthalten; hierbei ist die Zustimmung des Empfängers

vorher darüber einzuholen, ob die Sendung verzollt weiden soll; die | kreuzwei]e

Bajonette, Säbel, Degenscheiden und Zubehör; Degenko bakgende Bandeliect usw, für Marine und Militär:

(Tarifnummer 135.)

Sendung ist dann sofort. zu verzollen, natürlich nur, went das | unifotmen, betreffente Zollamt zur Verzollung von dergleichen Waren ermächtigt Matéutal zur Verwendüng als Abfallseife. (Tarifnummer 214.) Glas für photographishe Platten. (Tarifnummer 253 þ.)

bildet, der die Ueberwachung der Produktion, die Aus- O eide / ist. Wenn ein Zollamt nit zur Verzollung von der Punzterung ? Bakteriologishe Erzeugnisse und Serum. (Tärifnummer 288.)

1 U szeugnifsen und die Aufstellung von Statistiken 1 1 i U uh, Dn buttion and und Analyse unterliegenden Waren befugt ist, so überweist das Post-

s if verboten, in die Landweingegend am Douro Edel- oder | amt die Sendung an das Postiollmagazin in Belgrad zuglei mit DE ert ter Erklärung des Empfängers, wenn er im betreffenden Orte“ wohn-

über die Produktion und Ausfuhr der edlen Weine obliegt.

Einfubr von Opium, nur für medizinishe Zwecke. (Tarif,

nummer 293.) Hölzerne Lineale zum Schulgebrauh. (Tarifnummer 306 b.)

Landweine, Moste uud Trauben einzuführen, die aus dem übrigen j Lande stammen; jedoh können Flashenweine, die für den örtlichen | haft ist, jedech ohne E.kiärung, wenn der Empfänger außerhalb des 1 Ortes der Post der Eingangsstation sich befindet; in leyterem Falle Pantoffelformen und Royal Cord im Stücke; Prunella, Lasting und Filzstoff für Stiefel, Schuhe und Pantoffeln. (Tarifnummer 347.)

Berbrauh bestimmt find, dort eingeführt werden. i Die Bereitung edlen Weines in demjenigen Teile der Landwein- | wird das Postzollmagazin die Erklärung des Empfängers einfordern. Wenn die' Erklärung troß wiederholten Einforde1nns im Zeitraum

gegend am Douro, der nicht in die EdelweingegendFeingeshlossen ist, ist verboten, wenn nit vorher der Finanzverwaltung dts in Betreht | von zehn Tagen nicht eingeht, so ist die Sendung als abgewtesen

Pappe, geschöpfte, aufgerolit, zum Ueberziehen. (Larifnummer 356 q.) zu Kindergartengerät. (Tarifnummer 362.)

Klavierteile. (Tarifnummer 384 4.)

Unbrauhbares Tauwerk zur Papterbereitung. (Tarifnummer 403.)

fommenden Bezirks Mitteilung davon gemacht wird. erachten. 4 Cy \ 5 Gewöhnliche Briefe und Geldbriefe, Beutel mit umlaufsfähigen : Photographische Materialien, wie Metabisulphit von Kalium uad

Geldsorten, uneirgebundene Bücher im Kreuzband sind der allgemeinen L Negel nah der Zollkontrolle enthoben. Außer den vorangeführten | Natrium. (Tarifnummer 410 b.)

Kunstgegenstände, eingerahmt oder nit, für öffentlihe Institute

U ands Ruben badet her Die europal[Ge Granze Gegenständen genteßen aud mit der Briefpost anlangende Waren- l l i oder K eingeführt. (Tarifnummer 417 a.)

I E Ds IION, wuster wie auch Wertpaptere, wenn sie nicht Abgaben nah dem Tax-

unte Slasfenster für Kirhen und öffentliche Institute. (Tarif.

Der kürzlih veröffentlihten vorläufigen russisGen Statistik über : R ee R ç ; j G s geseß unterliegen, Zollfreiheit; falls aber Zweifel oder Anzeigen die Waren-CEin- und -Ausfuhr Rußlands über die europäiscke Grerze gele ib ibres N B08 00 werden fle im Sinne des Art. 11 nummer 417b ) j i Bilder, kolorierte Beilagen für Zeitungen darftellend. (Tarif.

and Eer Le renze sowie im Handel mit Finnland } „jz zweifelhafte und angezeigte Sendungen behandelt.

Unter Warenmuster versteht man eine nicht zum Verbrauch be-

nummer 420.) j j Feuerwehrgeräte, n. a. v., wie Feuerrettungsapparate und Feuer-

Die Hauptwarengruppen der russishen Ein- und Ausfuhr während immte aerioae Mende G E Aeu Teil G a l e L geringen Teil von Waren. Muster t

der beiden [eßten Jahre wiesen die folgenden Werle auf : müffei vetart e sein, daß der Inhalt auf den ersten Blick zu | leitern usw. (Tarifnummer 433.) Sammlungen von Altertümern für öffentlihe Inslitute. (Tarif-

C infuhr Ausfuhr eisehen ist, Das Gewicht einer Mustersendung darf zusammen mit

DENREN a L ert be tausend Rubin ] ber Brpadünio me U 0 5

Nobstoffe und Halb- Tiere : 1 409 1073 93 386 92 745

Zusammen . . 747300 701513 937976 9915209. | Monopolwertzeichen, sind nur dann als Muster anzusehen, wenn Die Beteiligung der wichtigsten Länder am russischen Außen- | an die Monopolvezrwaltung gerichtet sind.

i Saa 7 P EE,G 9R5 Gegenstände aus Gold und Silber wie auch sol@e in vergoldetem il l Lebensmitiel . . . . 123 375 119 087 917 340 999 962 und versilbertem Zustand, Juwelen, außer Kurs biefindlihes Geld, | höhere Shulen usw. (Tarifnummer 440.)

E, E S G0 Spielkarten, Marken oder Postkarten, alt oder neu, sind nicht als fabrikate «4067890 8375909 370548 383613 | Marenmuster anzusehen. Muster von Tabak, Zigarren, Zigaretten, Im Ausland erworbene Preise, Denkzeihen usw. (Tarif-

c n DE Schnupftabak, Zigarettenpapter, Zündhölzchen, Spiritus in festem Zu- | nummer 444.) i Fabrikate 205 444 26 702 29 205 stand, Kochsalz, Petroleum und fonstigen Monopolartikeln, außer Waren, die zur Ausbesserung ausgeführt werden. (Tarif-

Zeichenkbefte, Theken, Wechselbkanketts, Formulare für Nehnungen

nummer 436.) WissensFaftlihe Infirumente, Apparate usw. für Universiläten,

Theaterkostüme und -ausstattungen. (Tarifnummer 413.)

fle | nummer 445.)

hondel im Jahre 1908 und 1907 is aus der folgenden Takelle zu 1 und alle Monopolwertjeihen können gleihfalls nicht als Muster i Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts

ersehen: : / : Herkunftsländer Un Fu De Aug ubr bezw. 1908 1907 Bestimmungsländer Wert in tausend Rubeln Deutsälani 320061 315688 278 648 290 846

eingeführt werden. Als Warenmuster werden ferner nicht angesehen : 1908 1907 Schals, Tücher, Krawatten, aufgetrenntes Shuhwerk und Handschuhe, wenn diese Gegenstände unzershnitten und noch brauchbar sind sowte Ruhrrevier Oberschlesishes Revier Gewebe in Stücken von mehr als 400 gem, Drogen, Arznetea, kos- metishe und sonstige Apothekererzeugnisse und Essenzen zur Erzeugung Gestelt ... 22012

am 8. Mat 1909:

Anzaÿl der Wagen 6 989

Großbritannien . . 121043 114598 220 059 228 494 L von Getränken und Parfümerien. Diese Sendungen müfsen stets dem Nicht gestellt . aid

N s LTO8G 11 3099 93578 114381

D s ¡ 35 033 28 553 64378 73413 E e 8121 9 028 343099 37224 beim Zollamt angemeldet werden.

S e 6 763 6 463 21 279 As 12 699 12 988 29936 34436

Bereinigte Staaten / / ; von: Amerika . . 74567 53438 2 428 8 409 der Zoll- und Postorgane, nah Möglichkeit auch im Beisein

a c 28788 294187 48725 49658. Empfänger oder ihrer Vertreter.

Die wichtigsten Ein- und Ausfuhrartikel waren ini i f Ae T Y ; L I R o M U nit der Angabe auf dem Paket, in dem Frachtbrief oder in der Fahre 1908 die folgenden ; die beigefügten Zahlen bedeuten die Werte haltserklärung entspricht, so ist ter Tatbestand festzustellen und

Oesterreiw-Ungarn . 25070 23938 48819 42625 Zollamt gemeldet werden. Muster von Getränken und Nahrungs- 0 Mat 1909: i; mitteln müssen ohne Nücksiht auf ihr Gewicht und den Wert stets Geflelt . 3 181

103 Nicht gestelt . A0)

E 02 9 187 5 374 31385 29899 Wenn berechtigte Zweifel bestehen, oder bei besonder¿r Anzeige, A 18 103 ist daz T i E ee Ae un Tg ehona S lane a

dungen zur vors{riftsmäßigen Amtshandlur g dem Zollamt zu über- D, 15, G N Frias j ca

geben. Die Besichtigung derartiger Sendungen erfolgt im Beisein Der Berit der Deutschen Afrika-Bank A.-G. für

DEL das Geschäftsjahr 1908 teilt u. a. mit: Der Eatwicklungsgang der j südwestafrikanishen Kolonie im Jahre 1908 ist durch einige neue Mark steine gekennzeihnet, welhe man als bemerkenswerte Etappen

Wern dur die Befichtigung festgestellt wird, daß der Inhalt auch in der Zukunft noch ansehen wird. Dahin gehören die

I Vollendung der Bahn Lüderißbuht—Keetmanshoopy, der Bahnbau Otavi—Groo!fontein, die günsttge Entfaltung der Otavi-Gesellschaft,

in tausend Rubekï, die in Klammern befirdlihen die Werte für 1207: j A E B darüber aufgenomn:ene Protokoll dur die Mitglieder der Kommission endlih die Diamantenfunde bei Lüderißbucht. Wenn über

Einfuhr: Getreide im Korn, namentlich Weizen und Roggen und dea Empfänger (wenn er zugegen ist) zu urterfertigen. In diesem

Umfarg und dauernde Bedeuiung der lehteren auch heute etn

15 862 (12 319) Rets aller Art 3201 (2326) Gemüse, Früchte, Falle erfolgt die Verzollung nach den Bestimmungen des Zolltarifs. endgültiges Urteil noch nit gefällt werden kann, so haben sie doch

Beeren, Nüsse 11957 (10 675) Gewürze 3576 (3519) Kaffee 6428 (6351) Kakao 1869 (1759) Tee, außer Ziegeltee 28553 ; (29 595) -—- Tabak, Zigarren, Zigaretten 1934 (1918) Spirttus und spirituose Getränke 4563 (4328) Wein 10046 (8505) Venezuela

(Das Handel8museum, Wien.) in ibrem unmittelbaren Gefolge {on den indirekten Vorteil gehabt,

die Perspektive für neue Möglichkeiten in der Kolonte zu erweitern und das Interesse des Kapitals für koloniale Unternehmungen anzu- faGen. Die allgemeine ungünstige Geschäftslage, welke {hon im

Mineralwässer 1133 (1227) Heringe, gesalzen ‘und geräuchert O : L: s 20 890 (23 888) Fische, auf russishen Schiffen in Häfen des Wiederzulassung des Ein- und Ausfuhrhandels mit | Jahre 1907, als Rückshlag nah dem Kriege, in der Kolonie si geltend Schiffen von unter 20 Tons. Dur Versügung des Präsi- gemacht hatte, übertrug ih auch mehr oder weniger auf das ganze Jahr

f Souv 18 ein( en 1600 (1562) And j | Mng t Ge ROUVeLnements emgegangen Be) Ee denten der Republik vom 9. Februar d. F. ist die Verordnung

vom | 1908. Im Norden wurde sie teilweise gemildert durch einen nicht

ische, Kaviar 4833 (4272) Düngemittel 2539 (2602) Tierische E : / - Ó Si g 21. Dezember 1906, wona der Ein- und Ausfuhrhandel mit unerheblihen Zuzug neuer Einwanderer, welher auch etinen

Fette und Oele 10 111 (7907) Bienenwadhs 4237 (4724) Rohe

Swiffen von unter 20 Tors verboten war, aufgehoben. Die Ver- gewissen Kapitalzufluß mit fi brachte; im Süden dagegen wurde d'e

ute 13 810 (9577) Bearbeitete Häute 13 736 (10 658) Felle F 1 n Ten 5900 (6768) Holz (außer Ko1kholz) 6343 (6158) Korkholz | walter der Zollämter der Republik und die Konsuln haben, ohne die Ungunst der Lage, insbesondere was den Farmbetrieb anlangt, dur Befolgung der in der erwähnten Verordnung genannten Vorschristen | anhaltende Dürre noch vershärft. Nur in Lüdertzbuht verursachten

4002 (4796) Kopra 9477 (8670) Zement und andere Bau-

¿zu verlangen, alle Schiffe“ von irgendwelhem Lonnengehalt, die Ein- | die Diamantenfunde eine starke Geschäftsbelebung. Wenn hier auh

materialien 2352 (1949) Steinkohlen 28 200 (26 261) Koks eriange l ndn s Die und Ausfuhrhandel betreiben, abzufertigen. (Gaceta Oficial.) spekulative Momente mitwirkten, so steht doch zu hoffen, daß ein

3485 (3812) Harpius oder Kolophonium 2699 (2436) Kaut- \{chuk und Guttoper@a, roh 26 386 (24975) Chemische Predukte

blühender neuer Geschäftszweig sich daraus entwickeln wird. Der Gesamtumsay der Bank ist um etwas zurückgegangen, doch hat der

15 372 (17 173) Oliven- und Baumöl 2555 (2702) Palmöl |_-/ i j N Î . ( Zucklereinfuhr Britis{-Indiens während der ersten | Jahresverdiens| darunter nit gelitten, was fich dur ftärkere In-

1019 (1367) Kosmetishe Waren 2241 (2771) Gerbstoffe 4961 x i i : (1367) osmetise Waren (27/1) erbstofse neun Monate des Rehnungsjahres 1908/09.

anspruYHnahme der bankmäßigen Keedite erklärt. Die Dividende be-

(4851) Far1ben und Farbstoffe 12 091 (12 379) Gußeisen, i: s Die Zuckereinfuhr British-Indiens belief fich während der ersten | trägt 89/6 auf ein Kapital von 259 000 4.

Schmiedeeisen, Stähl 3262 (3218) Kupfer 3115 (4433) Zinn |! 5866 (8526) Blei 7524 (7325) Zink 2633 (2317) Waren

Ueber das Geschäftsjahr 1908 der „Deutschland“, Lebens-

neun Monate des Recnungsjahres 1908/09, also vom April bis Versicherungs-Aktien-Gesellschaft zu Berlin wird u. a. berichtet: Es

| aus Kupfer und Legierungen daraus 4673 (4659) Wuüären aus | Dezember v. I, auf 8174798 ewts gegen 7 642 516 cwts im gleichen | lagen der Lebens- und Volksversiherungsabteilung vor 16 440 An- 1

Gußeisen, Schmiedeeisen und Stahl 9178 (9518) Ble(hroaren

Z-itraume des Borjahres 5181 (5205) Sensen, Sicheln, Spaten, SHhaufeln 1799 (1928) | w

Apparate 80 232 (65 502) Physikalische Apparate 5496 (5652)

Die wichtigeren Herkunftsländer waren hierbei in den er- Waffen 1987 (1854) Handwerk3zeug 4321 (4646) Masthinen, | wähnten Zeiträumen 1808/09 (und 1907/08) mit den folgenden | Jahresrente; policiert konnten werden | Mengen in cwts beteiligt: Deutschland 2226 (47 207) Oester- | 165772056 46 Versiherungssumme und

reid)-Ungarn 1225 519 (472 002) Holland 365 (287) Belgien

träge über 21 872450 A Versiherungssfumme und 19784 14953 Anträge über

19784 M jährliche Rente. Der Versicherungsbestand erfuhr eine weitere Erhöhung und

Musikinstrumente 3955 (4508) Personenfuhrwerke 5083 (3509) |! i ( Schreibwaren 17 128 (16 969) Bilder und Bücher 1995 (2202) | 814 (1076) Frankreih 418 (9589) Straits Settlements 612 | stellte sich Ende 1808 in der Lebens- und Volksversicherung auf - Java 5 141 497 (5 179 582) Philippinen 5009 (400) | 140 716 Policen mit 119190937 4 Versicherungskapital und

Rohe Baumwolle 111 937 (82859) Robe Jute 5658 (6580) ! (10740) Robe. Seide, Kokons, Watte, Seidenabfälle 18 152 (18729) | China 5747

Wolle, unbearbeitet, urgefärbt 28 678 (26 007) Baumwollengarn | amerika 347 (8354)

(3685)

- Australien 105 (—) Däâneraark 340 (8).

Mauritius 1771 299 (1 892599) Süd- | 161241 4 jährlihe Rente. Der Reinzuwachs war mit An I Polen e

über 8 135461 4 der größte seit Bestehen der Gesellschaft. Prämien- und Zinsereinnahme erhöhte sih auf 6210 322 46. Der

8021 (8810) Wolle, gekämmt, aesponnen, ge¡wirnt 15 622 (18 633) | (Nach etnem Bericht des Handelssachverhändigen bei dem Kaiserlichen / verteilbare Uebershuß betrug 600723 F gegen 502969 „46 im

Baumwollene Gewebe 8429 (7967) Seiden: und Halbseiden- | Generalkonsulat in Kalkutta.)

waren 3708 (4191) Wollen- und Halbwollenwaren 11 370 E

(11 095) Wirk- und Posamentierwaren 5121 (4379) Wäsche, | -

Kleider, Müßen 2189 (2338) Galarteriewaren, Spielzeug 4047 } Australischer Bund.

( j ü L l (4740). | Geplante Aenderungen des Handelsbezeihnungs-

Ausfuhr: Wetzen 112774 (155417) Roggen E E R L : (44 827) Gerste 132 574 (111 297) Hafer 24 513 (22 646) eseßes. Die australishe Bundetregierung beabsichtigt , Buchweizen 1385 (1901) ‘Mais 28 568 (41 752) Erbfen 7105 (6986) Bohnen 7519 (5572) Graupen (Grüße) 1239 (1017) | Weizenmehl 5619 (5916) Roggenmehl 7165 (8261) Kleie usw. 19 798 (21819) Fleisch aller Art 2158 (2472) -— Kuhbutter

v

| bezeinun; 8gesetes *) vorzulegen, wonach die Zollbehörde , j |

oder Druckbeilagen yon Heilmitteln sowie von Kinder-

i é Arie ck16 | Krankennährmitteln unrichtige oder irreführende Bekauptungen in 45 485 (47 551) Andere Milchprodukte 1275 (1383) Fischrogen j bezug auf die Wirkungen der Mittel enthalten sind, vor der Zulaffung

Jahre 1907. Die Aktionäre erhalten eine Dividende von 9 9/9 (1907: 87 0/0) des eingezahlten Aktienkapitals und der älteste Jahrgang der Versicherten eine solche von 36 %/% der Zahresprämie.

Die Sächsischen Staatseisenbahnen veretnnahmten im i Dezember 1908 bei einer Betriebtlänge von 3263 km (3238 km i. B.) einen |} 19 052567 M (gegen das Vorj. 4 130 984 #4), im ganzen Jahre

Geseßentwurf zur Abänderung einiger Bestimmungen des Handels- 1908: 149 004 672 6 (— 1778 643 4). Laut Meldung des

falls „W. T. B." betrugen die Einnahmen der Anatolishen Eisen-

nach threr irestitelung auf den Etiketten, Verpackungen, Anzeigen bahnen vom 16. bis 22. April 1909: 124559 Fr. (— 8933 Fr.),

und | eit 1. Januar 1909: 1673 630 Fr. (— 114 322 Fr.).

Die Kaiserlich russisde Finanz- uad Handelsagentur Berlin B.* aus Berlin, nahstehende Bilanz

S R S L R A O 240 AdSerH der Einfuhr. verlangen kann, daß die Anpreisungen nah ihrem Gr- | teilt, laut Meldung des „W. T. t des Außenhandels Rußlands in Rubel mit, und zwar:

21 521 (11 137) Tabak 2375 (1725) Zigaretten 1240 (1629) messen entfernt oder geändert werden, Falls einem sollen Verlangen

Guropäisher Handel.

Spiritus und Kornbranntwein 2934 (1280) Holz 110848 | nidsé binnen etuem Monat entsyro@ een 7 t 4 A - 4 vinnen einem Monat entsprochen oder die Ware nit innerbalb (207 479) Leinsags. 18 947 (7708) Hanfsaat 1476 (1837) der gleichen Frist wicdexr ausgeführt wird, soll sie als verbotene Ein- Ansfubr vom 26. März/8. April bis 2./15. April . 9 928 000,

Raps und Nübensamen 1932 (1366) Futter sämercien 5707 (8784) | fuhr behantelt werden und der Ginziehung unterliegen.

Delkuchen 31600 (25 052) Süßhclz 1152 (961) Flachs und | Ferner foll bei den genannten Mitteln eine von der Regierung

vom 1./14. Januar bis 2./15. April .. . 184 656 000. Einfuhr

Flahswerg 65 264 (65 071) Hanf und Hanfwerg 14 047 (14 743) | festzus-ßende andere Handelsbezeichnung zulässig sein, falls durch die vom 26. März/8. April bis 2./15. April . 6 616 000,

Felle 10 160 (16 292) Häute 14 665 (17 745) Rohe Knochen aller Art 1428 (1395) —-* Pferdehaare 3047 (2802) Borsten 4134

Kokons, Nohbseide und Setdenabfälle 5061 (5528) Wolle und Ziegenhaare, roh 3428 (5932) Harze und Teer 1191 (1771)

Eisenerz 3834 (5408) Manganerz 7029 (9262) Eußetsen, | !len.

Zvm Zolltarif. Das Handels-

vorshrifi8mäßlige Bezeichnung Fabrikationsgeheimnisse preis egeben würden und keine gesundheitspolizeilihen Bedenken entgegenstehen. vom 1./14. Januar bis 2./15. April . . . 181 298 000.

(4932) Daunen und Federn 1667 (1818) Z-llulose 1339 (1722) | Bei Heilmitteln kann jedoch verlangt werden, daß in der Beschretbung | Ausfuhr |

Astatisher Handel.

die Krankheiten aufgeführt werden, gegen die sie angewendet werden i vom 16,/295 Märs bi8. 23/5 April... 1 616 000, und Zolldepartement des vom 1./14.* Januar bis 26. März/s. April . 14668 000.

Ginfuhr

Schmiedeeisen und Stahl 7757 (12 681) Platirna 9658 (6930) ! Auftralis%-n" Bundes hät unterm 10. De k Z O U j ¿Lis - unde 10, Dezember 1908 zur Ausführung

Naphtha und Naphthaprodukte 29 782 (28 263) Terpentinöl und | ¿inzelner Bestimmungen des Zolltarifs eine Rethe von Verordnungen vom 16./29. März bis 23./5. April... . 1479000,

vom 1./14. Januar bis 26. März/5. April , 29 417 000.

Terpentin 1622 (2462) Pflanzliche Dele 1890 (1253) Dämme | e:lafsen, deren Wortlaut im Deutschen Handelsariv mitgeteilt werden

(6774) pausgeflügel und Wild. nicht lebend 4489 (3791) “— Gber | witd, Sie beziehen sh auf folgende Tarifangelege» heiten: und Schweine 4343 (3008) Pferde 8272 (8616) Holzwaren ! ; c ry 2237 (1874) Gummiwaren 4002 (4530) Wollenwaren 1891 stärke. (Tarifnummer 7.) (2078) Baumwollene Gewebe 1708 (1843). Swchafwaschmitteln und für andere Zwecke. (Tarifnummer 23.) Denaturterung von* Ei in flüssiger Form. (Tarifnummer Letnsarnen zur Herstellung von Leinöl und Leinkuchen.

Serbien. | nummer 72.) Verzollung von Postsendungen. Nach der ferbishen Post“ Kokosnüsse zu gewerblihen Zwecken. (Tarifnummer 86 þ. zollordnung voin 26. April 1908 sind die Postämter der Eingangs- Nährmittel für es E L U 88 b.) arifnummer 8

station verpfl chtet, für alle aus dem Ausland eingehenden zoll- Kindernährmittel. Soja für Saucen. (Tarifnummer 93 c.)

pflihtigen Postsendungen fofort, längstens aber innerhalb 24 Stunten : nah Uebernahme der Sendung, die Verzollung ¿u fordern, Ablofsung von Reis süc die Herstellung von Stärke. und zwar ohne Rücksiht darauf, ob die Sendung für den ! nummer 94 b.)

Ort der Verzollung oder für einen anderen Ort in Serbien hestimmt Le i, und ohne Rücksiht darauf, ob der Empfänger die Sentung *) Deutsches Handels-Ariv 1908 1 S. 700.

Luxemburg, 8, Mai. (W. T. B.) Die Generalversammlung

Denaturterung von Weingeist v- i 659 ü S enaturterung von Wektngeist von mindestens 65° über Normal der LutemburaisGen Vereint Heinri G-Gl)eubabn -aenebutight

die Bilanz per 31. Dezember 1908 und sehte die Dividende für 198

Ungenießbarmahunag von Tabak ¡um Zwecke der Herstellung von | auf 2 Franken für die Aktie feft, 1ablbar am 1, Junt 1909 (W. T. B

52.) New Vork, 8. Mai. (W. T. B.) Jn der vergangenen

(Tarif- | Woche wurden 1 147 000 Dollars Gold nah Frankrei und 30 000 Dollars Gold nah anderen Ländern ausgeführt, die Silbe r ausfuhr

) betrug 1065 000 Dollars; eingeführt wurden in der vergangenen Woche 32 000 Dollars Gold und 40 000 Dollars Silbé*.

vergangenen Woche eingeführten aren betrug 15050

(Tarif- | Dollars gegen 17 650 000 Dollars în der Vorwoche.

New York, 8, Mai. (W. T. B.) Der Wert der n N

q

Berlin, 8. Mai. Wochenbexriht für Stäri - x fabrikate- und Hülsenfrüchis von Ne L e Tendenz für alle Kartoffelfabrikate war au in dieser Wohe rur Zes fest und sind Preise weiter gestiegen. La. Kartoffel- stärke 2357—24 #4, La, Kartoffelmebl 233—24 A, II. Kartoffel-

mehl 21è—22 4, gelber Sirup 26—26t #4, Kav.-Sirup 27{—28 4, | Beohachtungs-

Exportsirup 28 —284 46 Kartoffelzu@der gelb 26—26 zuer kap. 264—27 A, Rumcouleur 381 —391 4 alies 37T—384 A, Dextrin gelb und weiß la, ‘30—304

Wetterbericht vom 9. Mai 1909, Vormittags 94 Uhr.

Wetterberichti vom 10. Mat 1909, Vormittags 94 Uhr.

L ng, Wind- Weiter fiärke

Witterung3- verlauf der legten 24 Stunden

Name der

a Meere3- niveazu u. S&Hwere in 45° Breite Temperatur in Gelsius rshla Stunias

fation

5 Niede

auf S

Wind- Witterun

richtung, verlau Wind! Letter der leyten

stärke 24 Stunden

Schwere

Name der Beobachtungs- station

exstand Meeres in 45° Yreite

aiveau u.

do. sekunda 28}—29 4, Weizenstärke 0 j : 48—49 4, do. kleinslüdig 44—46 M, S Ua gle

Reistärke (Strahlen-) 52--53 6, do. (Stüde Z : : “i { 4: b, do, (Stücken-) 52—53 „«, | Keitum OND 3\wolkenl. , E ETEN Sabestärke 42—43 „46, Ia, Maisstärke 34 —35 46, Viktoriaerbsen | Hamburg N Slkeveze (9D “rig Tee j __TEMLIG er

| Borkum | N 4/bedeckt 1/_ O |_temlih heiter

E Barometerstand

D \ Tis 6 29 —28 #4, Kocherbïen 23—26 4, grüne Erbsen 23—26 #4, Futter- Swinemünde D 1/beiter S1 aulia Ketee” —__|_ Hem eiter

und Taubenerbsen 194—21,46, inl. weiße Bohnen 24—%25 4, flache weiße

Bohnen 24—25 #4, ungarishe weiße Bohnen 24—2 6, galitishe | Lgenwalder-

rusfische weiße Bohnen 23—24 46, große Linsen 26—30 #6, mittel de.

24---26 1 a - i S #6, kleine do, 23—24 4, weiße E 60—70 4, gelber | Neufahrwasser NNO_ Uwolkig |— 90 vorwiegend heiter

Senf 36—46 6, Hanfkörner 22—25 M,

} SDaromes auf 0

| | | | Borkunz N 1|wolkig vorwi : 1,0 volkig egend heiter Keitum WSW 2\bededckt meifi bewölkt Pamburg NNO 2 heiter ¡ziemlich heiter Swinemünde NNO 3wolkig i meist bewölkt

münde OSO 3 Regen |__ l |_ meist bewö[kt

Winterraps 26—26{4 46, blauer Mobn 42— ; 60—66 Æ, Pferdebohnen 19—21 i BuSweien Ti a

nterrübsen 254-—26 #4, | Memel i zud heiter Aachen W A2vollig | 68 _¿temlih heiter

Mais loko 17È—18 4, Widcken 187-—191 6, £ p E S 4 R #, 84 -—] , Leinsaat 24—26 Hannover bededt D, E, 1617 Q 98, Ta. inl. Leinfuten 16—16} #4, Ia, ruf. do, | Berlin bedeckt | 92 1 Stad Nieten!

Mage maler, _ münde | 758,8 |OND 3\bedeckt / Nachm.N

Neufabrwaffer NO 3\bedeckt |- 4,3| 5 E ita: Memel _(98,9 |ONO 2\wolkenl.| 4,2 vorwiegend heiter Aaden NNW 2hhalbbed.| 5,6 0 | pemlih beiter

16&—17, #, Rapskuchen 13—132 M, Ta. Marseill. Erdnußku@en | D

—_] 5 i 14è-—15 #4, Is, dopp. gef. Baumwollsaatmehl 50—80 9/9 15—15L t, | Becila SO 1sbededt | 67/0 (rel. - ! vorwiegend heiter

helle getr. Biertreber 124—13 4, getr. Getreideschlempe 154—164 46

Maisscklempe 154—17 M Malzkeime 124—13 L Bromb S E Je

9— 1 3 S —13 , Yoggenklei romberg Windft. [wolkig 4: j Gatte be Partien vor elibriad F oggei für 100 kg ab Bahn | Mes D Italie (5/90 lonvieged Tei r! on mindestens 10 000 kg.) Frankfurt, V. SW 1\wolkig T rieali@ reie er O er

i E Karlsruhe, B. NO! 1heiter | 81 vorwiegend 7 Weitere Berliner Warenberihte befinden fh in der | Münden Windst. [heiter |_ 72/0 | zlemlih Feter

Börsenbeilage.

Kursberihte von den auswärtigen Fondsmärkten.

__ Hamburg, 8. Mai. (W. T. B. i Barren das Kilogramm 2790 L r., 2784 G É E das

Kilogramm 73,25 Br., 72,75 Gd. Valentia A 2\wolkenl[. |

Einp Sin, 10. Mai, Vormittags 10 Uhr 50 Min. (W. T. B.) ———\— eund heiter fr-W. p ult. 8620, Ungar, 496 Goldrente U 45 ert, gn | Si e d Ce As 1, 3 De 0 oldrente 3, ; naar. 40 E Rente in Kr..W. 93,25, Türkische Lose per M. d. M 187,50" | Aberdeen 38,6 (9 2/bededt | 7,2

| | | |

Buschtierader Etsenb.-Akt. Lit. B —,—, Norbdwestbahnakt. Lit. B per

15 50! m esterr, Staatsbahn per ult. 711,00, Südbahngesellschaft | Syze1ds | 766,7|/N 3|bededt

Stornoway | 769,0 |NNO 4heiter 8,3 ¡iemlih beiter Malin Head | 766,5 |O 1heiter f 8, ziemli heiter

resden WNW 1 heiter E Nachts Nieders.

{Wilbelmahav.)

(Kiel)

Hannover | 7614N Lhbedeckt A

Berlin NW_ 2hbedeckt : nis, Tite Drezden NW l1wolkig | 8,6 jiemlih heiter Breslau _|_758,5 /NO 2sbedeckt 3 ziemli heiter Bromberg _797,9 O _ 2hhalbbed.| 6,9 Nachts Niederschl. Meß 9 |NNO 4\wolkenk. j ziemlich heiter Frankfurt, M. | 759,6 | 3\heiter 0 _|_ ziemlich heiter Karlsruhe, B. | 759,0 [Nt wolkenl.|__ 7,9/ 0 | zemli® beiter [heiter _meist bewölli

Stornoway | 7 D heiter 0 (iemlich bee

Malin Head | 764,7 [S0 LU\sheiter (Kie)

(Wustrow i, M.)

| (Königsbg., Pr.) _tiemlic heiter

(Oas) _ztemlich heiter

ziemli heiter

0 l (Wustrow i, M, Valentia 764,8 ¡Windft, wolkenl. 0 | meist bede 0

A 2A Köni u Pr. Scilly En 3 halb bed. Nate NebeciaD

(Cassel

(Magdeburg)

600 [Nachm. Nieder{ch{[.

111,50, Wiener Bankverein 529 50, Kreditanstalt, O 641,00, Kreditbank, Ungar. allg. 752,00, A O Bre

| Kohlenbergwerk —,—, Montangesfellshaft, Oesterr. Aly. 648,00, Holyheav 764,9 |NOD 1|heiter | 184 0_|Nam. Nieders]

Deutsche Reichsbanknoten pr. ult. 117,17, Unionbank 549,00, Prager

Mer ndustriegesellsVaft 2089. Iole d'Aix | 758,6 |Windst. |wolkenl.| 13,8| 0 |:orwieeace" 1018.)

——

Aberdeen 765,8 [NNW 1/bedeckt 7,2 meift bewöltt

Shields | 766,0 /N 3|bededt | 6,7| o | Magdeburg)

(GrünbergScbl.)

(Gränberg Schl)

(Mülhaas,, Els.)

London, 8. Mai. (W. T. B.) (Schluß.) 24% Englische

7000 Pit Cir ber 247/16, Privatdiskont 15/,¿. Bankeingang | St. Mathieu | 759,610 2wolkent.| 122/ 0 oa E : a AELEI gend beiter

Holyhead 765,6 2 3\Nebel 8,3 Nachts Nieders.

| Iale d'Aix | 757,5 [ONO 3\wolkenl.| 10,4| 1 | iemtit tes)

(Friedrichshaf.)

7000 Psd. Sterl.

Paris, 8, Mai. (W. T. B) (S{hluß.) 30/4 Franz. Gri8nez regt jau 3 heiter dig g Bamberg)

Rente 97,37.

Madrid, 8. Mai. Q. Wechsel auf Paris 11,75. Paris [760,6 NO 3 wolkenl.| 10,2) 0

Lissabon, 8. Mai.

eröffnete mit steigenden Kursen unter Bevorzugung v acific Stahltrust- und Amalgamated Copper-Aktien. Die “oa S häuser kauften ziemli lebhaft, angeblich zum großen Teil für aus- | Ch

Goldagio 15. Blissingen | 762,3 [NNW 2 heiter | 5,3

Ç av oct, 8. Mai, (W. T. B.) (Sluß.) Die Börse Helder _| 761,2 |[NND 3|bedeckŒ | 6

ristiansund | 765,5 |N 2 Dunst

St. Mathieu | 762,0 |ONO 3\woltig |_ 8,8) 0 | “Temlid Beit

vorwiegend heiter

___[_763,6 ¡NO 2 halbbed.

- j

n Imi Olo

ländishe Rechnung. Als später die hohen Notierungen in umfang- | Skudesnes 762,7 |[SSO 4 bedeckt

|

reihe'em Maße zu Realisierungen benußt wurden, besonders in Readz S 762, Unton Pacific- und Chicago Milwaukee and Sf Paul Aktie Po Beste D S S î p E : E er

ein empfindliher Rückschlag ein. Die anfänglihen Befserungen gingen

meist wieder verloren und die Vesens wurde zuni S{luß unregelmäßig. Kopenhagen

E auf 24 Stunden Durchschn.-Zinsrate | Karlstad - 764,3 |ONDO “R

nom, do. Zinsrate für letztes Darlehn des Tages c E —- al La: F wolkig _

London (60 Tage) 4,86,20, Cable Transfers 487,75, G auf Stolholm 1763,65 IeNW 1]wolkenk.| Wisby 762,6 |GSO 4swolkenl.

| ck C ori D [4A

| | |

|

759,9 [O 2|wollig |

[o-a

| [t]

wo | [wo]

@ (B Eridnes 762,8 [NNO 3 bede | 7,6 Siv ieeenS beiter

Paris __/_760,4 [NNO 3\wolkig | 9,9 _— Vlissingen | 762,8 [NNO 3\wollg | 7,9 Helder 762,3 |N 2/halbbed.| 6,9 _— Bodoe 760,9 D 2hhalbbed.| 0,8| 0 Christiansund |_761,6 |Windfst, |bedeckt 39 4 Skudesnes | 758,6 |NNW 6)\heiter 64/0 Skagen _757,8 W lsbedeckt | 69 3 Vestervig | 758,2 |WNW 4/bedeck | 6,6| 0 Kopenhagen | 760,0 |[SW 2 sheiter D O

|

|ck ole

[S Ä

mercial Bars 531/;, Tendenz für Geld: Leicht.

aond N t0 de Janeiro, 8s. Mai. (W. T. B.) Wesel auf | Hernöfand | 762,8 |Windst. [wolkenk|_ D, Haparanda | 761,4|S 2lwollig |

S So]

f j f

| ges O

Karlstad _758,0 [NNO 2hhalbbed.| 5,4| 0 Stocktholm 757,1 |[WSW 2|Regen 3,2

Wisby 758,5 |WSW 4 halb bed. Hernösand 759,8 |Windst. [Regen

Ss ck

quder 88 Grad o. S. —,—. Nathprodukte 75 Grad o. S,

Kursberihte von den auswärtigen Warenmä Ra 761,1 |NNO 1[wolkent.| 2,2 2 märkten. Bars R l —— S

Magdeburg, 10. Mai. (W. T. B.) Zuckerberiht. Korn. | F —/_760.2W _Isbedeckt | 1,6 Pinsk 760,8 |NW 1 |bedeckt 2,8

O O

| o|o

r ‘m, Stimmung: Ruhig. Brotraffin. T o. F. 20, Petersb 759,8 [F T : E . &. 20,25—20,50. etersburg 759,8 INO 2l[wolkig |

L S B v Eut s dam, E 0 hs | Di 1614 Vini Mt T5

NRohzucker 1. Produkt Transit fret an Bord Bamb, En Frag ___| 760,7 |[Windft.- bede 82

Rom 761,6 N halb bed.| 12,0

Florenz |Tél4\S 1hbedeŒ | 128 0

10,45 Gd., 10,47} Br, —,— bez, Juni 10,50 c —,— bez., Juli 10,55 Gd. 10,574 Br., —,— bez, Auzu 1085 Ger

10,622 Br, —,— bez., Oktober 9,90 Gd., 9,95 Br., —,— Be a Gagliai 759,3 D bede Ta

s

Stimmung: B tet. Warshau | 760,9 g: Behauptet Warschau 760,9 (WSW 1 heiter O O

Côln, 8. Mai. (W. T. B.) Nüböl loko 59,00, per

Oktober 58,00, Thorghavn F 7708 Wind. Du Bremen, 83. Mai. (W. T B.) (Börsen = i: 2/28 _¡Vunst | di ¿ f W. L. B) ( lußberi@t. eydisfiord | 770,2 |Windit. [eb Doppeleimer Let Rotb her e 20to Tubs und Firkin 8bf, | Gherbourg 703,0 /ONO 3 wolken der aumrollbórse, Baumwolle. MRuhig abe flelig. Upland le | Clem 77,8S 1

middling 524.

_ Hamburg, 8. Mai. (W. T. B, ¡ Ni D [PÞei. Ew 0,8009 [oko flau 7,00. ) Petroleum amerik. | M J NW [beit Hamburg, 10. Mai. (W. T. B.) Kaffee. (Vormittags- Lemberg | 7623 SW 1 hab bes.

A

j j j j j Î

ooo

_1_ 757,9 INO 6\wolkenk. ___|_759,6 |Windft. (heiter | 44/ 0

760,3 (S 1 |halbbed. ___/_761,9 |S 1/halb bed. Petersburg 9,8 |W Zlhalb bed. Wien _|758,6 |NNO 2 [bedeckt Prag _758,6 [Windst. |halb bed.| Rom [758,0 [D 4|Regen | Florenz 758,0 1D [Regen Cagliari 757,0 |DNO Alsbedeckti Warshau |7574S L|bedeckt

bebet | 122

[wolkig |

Thorshavn | 764,9 |Windfk. |bedeckt Seydisfiord | 767,2 [D 3|Schnee Cherbourg 762,8 |ONO 3\bedeckt 9,0

Clermont 756,5 |[SW Llbededt T

OSO 1)

Biarrißz —| _757,3 |Windst. \bedeckt | 13,0 Nizza 756,7 |Windst. [wolkig 10,4 Krakau 760,1 |SW Regen 7,2

veriht.) Good average Santos Mai 34 Gd., September 323 Gd.

Dezember 31} Gd, Märi 314 Gd. Nubi Hermanstadt | ; 5 , A 0 . g. —— s O 1|wolkenl. markt. (Anfangobericht.) Rübenrohzucker 1. Produkt Bas See Triest 32,2 Windfi. sbedeckt A Mendement neue Usance, frei an Bord Hamburg Mai 10,40 Brindisi t _3\wolkenl.| un 1045, August 10,55, Oktober 9,923, Dezember 9,90, März fibono | Ter E R REE S L: O 2sbede

10,10. Ruhig

1 Lemberg 761,6 |S 3\wollkig 8,7 Hermanstadt | 763,7 |S 9\wolkenl.| 10,6 Triest 760,1 |DSO 1/Regen | 10,7

,

Budapest, 8. Mai. (W. T. B.) Raps August 14,90 Gd, S ; 764,4 S 1|wolkenk.\" i ngfor 2 1|\wolkenl,.|

London, 8. Mai. (W. T. B.) 96% Javazuck - C [A s rubig, 11 h. 44 d. Verk. benrod uter Me e Si 7599 (5 E: D1 99, |wolkenl.

10 sh. 4} d. Wert.

Liverpool, s. Mai. (W. T. B) H G S lrt Wochenbericht. (Die Ziffern in Wlammern beziehen g 4, “übe o “am 1h E s o. von amerikani Gs [7E T Baumtrwo, 49 000 S 000), do. für Spekulation 4100 (3000), beider Duren E ZES L bedr s 2 0

Vorwoche.) Wochenumsayz 55 000 (56 000),

Export 1100 (900), do. für den Konsum 50 000 (52 000),

(5gggc ert an Spinner 70 000 (74 000), Gefamterport 7006 | Portland Bill| 762,6 [NND 4 [wolkenl.| 9,4]

( do. Import 23 000 (48 000), do. von amerikaniser

14 000 (29 5 47 000 rat 1 202 000 (1 257 000), bo. von amerikanischer lagert, über dem Nordmeer; ein Minimum unter 755 mm befindet

(109 Großbritannien 177 000 (135 000) do. von ameritad chwimmend

Sue, Mai 30/3, Juni 31, Juli-Auguft 314, Oktober-

8.

Amsterdam, 8. Mai. T. Vi °

ordinary 40. da Vanfazinn T. B.) Java-Kaffee good ntwerpen, j ai. (W: D. D; ï

Raffiniertes Type weiß loko 22 bz. Br., “4 i S

do. ' °. Juni 224 Br., do. Juli-August 224 Br. Fest. Sch malz Ballonaufstieg vom 10. Mai 1909, 6 bis 7 Uhr Vormittags;

Mai 133.

New York, 8. Mai. (W. T. B.) (Sthluß.) Baumwollepreis | Seehöhe

in New Vork 10,90, do. für Liefecung per Juli 10,38, do. für

Lieferung per September 10,26, Baumwollepreis in New Orleans lls Temperatur (0 0) 41

Petroleum Standard white in New York 8,50, do. do. in Philadelphia | Rel.

9,45, do. Refined (in Cases) 10,90, do. Credit Balances at Oil f 161 F Cit Wt d 73, Schmalz Western steam 10,80, do. Rohe u. Brothers 11,10" ¿Vera | stille 2

Hetreidefracht nah Liverpool 14, Kaffee fair Rio Nr. 7 84, do. Rio

29,25— 29,60, Kupfer 13,00—13,25,

er 146 000 urg und ein ebensolch:s üb 4 j e er der Biscaysee. Der Lustdruck ift sonst SUAT et (M L B.) (S{luß.) Ro 2 leichmäßig verteilt. Fn Deutschland is das Wetter bei leichten beze ruhig, 880%/) neue Kondition 27{—28. Weißer Zuder tetig Nr. ‘3 frberliden Winden Ee Et Ta ER cinzeli ¿ e Seewarte,

r. 7 per Juni 6,70, do. do. per August 6,10, Zucker 3 Trübe und neblig, untere Wolkengrenze in 2 f M stt 6,10, Zucker 3,36, Zinn | Zwishen 320 und 590 m Temperaturzuna me von 2,4 bis 34 L E

bedeckt beiter

l

Ein Ho@(druckgebiet über 770 mm liegt jeßt, nordwestwärts ver- über Nordwestrußland, ein solches von 758 mm über Medcklen-

Mitteilungen des Königlichen Aöronautischen Observatortiums Lindenberg bei Bee9kow, veröffentliht vom Berliner Wetterbureau.

Station 122 m | 500 m |1000 m | 1400 m | |

i ¿s | 00 A R Sdhtgk. (0/0) | 100 O [O8 m „Ricitung . | Wind- | NNW | NW | NW 9 D S

Brindisi 762,5 |S 1|Regen | 13,4 Livorno 756,3 |/ONO 4 Regen 11,6 Belgrad 761,9 |SSO 6)|beiter 12,5 Helsingfors 757,1 |NW [lhbedeckt 3,3 Kuopio _|_759,3 |Windft. \wolkenl.| 3,2 Zürich 757,8 [O 1heiter 9,5 Genf 757,3 [NO 2\bedeckt 9,7

1

2

Lugano 759,2 |[SW bédedt 10,0 Säntis 557,9 |[NO halbbed.| —1,8 Dunroßneß | 764,8 [N 1|Regen 5,0 Portland Bill| 763,7 |[ONO 4|wolkig 7,8

Ein Hochdruckgebiet über 766 mm liegt übe

Meer, ein ebensolhes erstreckt ch, in der Vbaalene Lie N Island bis England, ein neuer Ausläufer der Depression über Nord- oueliropa dringt von Jütland südostwärts vor; die gestrige Depression L G Nordwestdeutshland hat sih südostwärts verlagert. In Deutsch: and ist das Wetter kühl bei nördlihen Winden, im Süden heiter, sonst wolkig; der Nordwesten hatte Gewitter, der Often Regenfälle.

Deutsche Seewarte.