1909 / 110 p. 6 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

Wagengestellung für Kohle, Koks und Briketts am 10. Mai 1909;

Oberschl Revi Q Wag evier

Nuhrrevier Anzahl 21 915

Gestellt Nicht gestellt

Nach dem Jahresbericht der Handelskammer zu Berlin

1908 stellte sich der Güterverkehr auf sämtlichen E ittines

a a A bes Pr ape Le auf sämtlichen erliner un arlo

R IITOE Gle fende enburger asserstraßen in den

A. Auf sämtlichen Berliner Bahnhöfen und Ringbahnstationen:

Versand in Tonnen

1908

Empfang in Tonnen

1907 1908

Gütergattungen

1907

. Baumaterial aus Erde M . Holi Roben «l . Andere industr. Roh- und Hilfs- stoffe, Halbfabri-

ate

. Industrielle Fa- E s

. Nahrungs-, Futter- u. Genuß- mittel

. Verschiedene Waren

Gesamtsumme

1 827 812 624 208 3 632 990

211 084 91 628 247 507

192 368 70 728

1573 580| 259 719

916 580 3 640 393

1 173 393 609 945

961 614 627 508

207 441

927 895

599 961 213 005

1 655 403

502 238 10 025 989

1718 259 503 867

9 470 075

Stück Stüdck Stück Stück VIII. Sebendes Vieh . | 7 360 457] 7 390 006] 1 506 976 1 273 999.

B. Auf sämtlihen Berliner und Charlottenburger Wasserstraßen :

312 833 1104 814 2802815

314 514

1177 073 2 755 302

Vex anb in Tonnen

1907 | 1908

Empfang in Tonnen

1907 | 1908

Gütergattungen

l, Baumaterial aus G Holz Rot Andere induftr. Roh- und Hilfs- stoffe, Halbfabri- late U 3 Industrielle Fa- brikate . : Nahrungs-, Futter- u. Genuß- mittel Verschiedene Waren R Lebendes Vieh .

Gefamtverkehr | 7 619 236| 7 007 285] 761 974| 701 064.

Nah etner dur „W. L. B.“ übermittelten Meldung des Kaiserli rufsischen Finanz- und Handelsbevollmähtigten für Deutshland und Oesterreih-Ungarn stellte sich der Wochen- aus8weis der Russischen Staatsbank vom 6. Mai d. I. wie folgt (die eingeklammerten Ziffern entsprechen den lehen Positionen des bekannten Bilanzformulars der Staats-

nk bezw. den ifffern der . Vorwoche), alles n 3 b L T9) 110d 0

r. un ,0 (1103,9), Gold der Bank im Auslande (Nr. 3 und 4) 131,1 (131,1), Silber und Scheidemünze (Nr. 1e u. d) 86,9 L 5), Diskont- und Spezialrechnungen (Nr. 5) 192,7 (190,4), Speiíal- rechnungen, sichergestellt durch Wesel und Wertpapiere (Nr. 6 und 7) 90,9 (93,6), Sonstige Vorschüsse (Nr. 8—17) 127,9 (129,6), protestierte Wechsel und prolongierte Schulden, sichergestelt dur unbeweglihes Eigentum (Nr. 18 und 19) 6,4 (6,3), Wertpaptere (Nr. 20) 68,6 (68,4), Wertpapiere auf Kommission erworben (Nr. 21) 1,9 (1,1), Summen zur Verrehnung mit den Adels- und Bauern- agrarbanken und anderen Regierungsinstitutionen (Nr. 22) 0,9 (1,0), Unkosten der Bank und verschiedene Konten (Nr. 23) 30,2 T) Saldo der Rechnung der Bank mit ihren Filialen (Nr. 24 Aktiva und Nr. 13 Passiva) 2 Saldo der Konten mit den Reichs- renteien (25 Aktiva, 14 Passiva) 28,1 (2,4), zusammen 1869,2 (1842,0). Passiva. Kreditbillette (Differenz zwischen 1 passiv und 1a aktiv) 1055,9 (1035,0), Kapitalien der Bank (Nr. 3—5) 55,0 (55,0), Einlagen und laufende Rechnungen (6, 7, 8b c d e, 9) 519,5 (547,4),

4 617 286 343 120 1 522 975

4 093 850 311 589 1616 629

303 628 14 459 19 984

294 314 11 107 18 283

28 TEE Vi

307 841] 86363 V, j 16 528

10 495 15 675

VE 83 998| 107 gy 9237 018

698 749 98 772

649 251 105 782

164 152

VII. VIII,

laufende Rechnungen der Departements der Reichsrentei (Nr. 8a) | ordinary 40. Bankazinn 80t.

167,1 (165,4), vershiedene Konten (Nr. 2, 10, 11, 12) 35,1 (33,4 Saldo der Rechnung der Bank mit tow Filialen (Nr. 24 Nt an 13 Pasfiva) 36,6 (5,8), Saldo der Konten mit den Reichsrenteien a6 0) Aktiva und Nr. 14 Passiva) (—), zusammen 1869,2

Die Einnahmen der Lübeck-Büchener Eisenbahn be- trugen im Monat April provisorisch : 627 913 #, E das Vorjahr prov. 605 750 4 def. 671 472 #. Seit dem 1. Januar betragen die Ginnahmen : 2 286 367 M, geaen das Vorjahr prov. 2199 000 def. 2431 636 #46. Laut Meldung des „W. T. B.* betrugen die Ginnahmen der Canadian Pacificbahn in der vergangenen Woche 1 329 000 Dollars (173 000 Dollars mehr als i. V.).

Kursberichte von den auswärtigen Fondsmärkten.

Hamburg, 10. Mai. (W. T. B.) (Schluß.) Gold in Barren das Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd. Silber in 4 Kilogramm 72/75 Br, 22 G). er in Barren das

Ei, . Mai, Vormittags 10 Uhr 50 Min. W. T. B. Einh. 4%/ Rente M./N. pr. Arr. 96,40, Oesterr. woh ee fe Kr.-W. p. ult. 96,35, Ungar. 49% Goldrente 113,60, Ungar. 4% Rente in Kr.-W. 93,35, Türkishe Lose per M. d. M. 187,00, Buschtierader Eisenb.-Akt. Lit. B —,—, Nordwestbahnakt. Lit. B per ult. —,—, Oesterr. Staatsbahn per ult. 712,00, Südhbahngesellshaft 109,75, Wiener Bankverein 530,25, Kreditanstalt, Oesterr. per ult. 641,75, Kreditbank, Ungar. allg. 753,00, Länderbank 453,00, Brüxer Koblenber werk r Montangesell/chaft, „Oesterr. Aly. 646,75,

utsche e anknoten pr. ult. ,20, Unionbank 550,50, Eisenmdustriege e 1YoL s T. B) S Y De ondon, 10. Mai. T B chluß.) 23% Engli

Konsols 8415/,¿. Silber 243/3, Privatdiskont 1/16. 2 C E

50 000 Pfd. Sterl. (W. T. B.) (SWhluß.) 3 °%/ Franz.

Paris, 10. Mai. Nen adrid, 10. Mai. (W. adrid, 10. Mai. (W. T. B.) Wesel a is 11,70. Lissabon, 10. Mai. T Y Goldagio i B : D D. chluß.) Di ließ bei Beginn -eine einheitlihe Tendenz v Während fd

in Millione old in den Kassen und auf besonderen Runiten |

| fest, Middlesbrough warrants 48/94.

meinen niedriger. Während der weiteren Umsäße fanden besonders in führenden Werten belangreihe Realisierungen statt, denen aber auf cinige Käufe eine leihte Befestigung folgte. Die Spekulation bevorz¡ugte Industriewerte und niedrig im Kurse ftehende Eisenbahn- aktien. Die träge Haltung der Union Pacificaktien verstimmte \chließlich und führte zu Nealisierungen. Schluß willig. Altien- umsay 790 000 Stü. Geld auf 24 Stunden DurWhschn.-Zin®rate 2, do. Zinsrate für letztes Darlehn des Tages 2, Wechsel auf London (60 Tage) 4,86,20, Cable Transfers 4,87,80, Silber, Commercial Bark | e: Fendens lx O. Eee _ o E Aner, 19. ai. S. D; London 155/25. \ O

Kursberichte von den auswärtigen Warenmärkten.

Essener Börse vom 10, Mai 1909. Amtlicher Kursbericht. Kohlen, Koks und Briketts. (Preisnotierungen des Mbeinisth: Westfälischen Kohlensyndikats für die Tonne ab Merk.) I. Gas- und Flammkohle: a. Gasförderkfohle 12,00—14,00 4, b. Gas- flammförderkohle 11,00—12,00 4. e. Flammförderkohle 10,50 bis 11,00 4, d. Stüdfohle 13,50—14,50 A4, o. Halbgesiebte 13,00 bis 14,00 4, f. Nußkohle gew. Korn T und II 13,50—14,50 , do. do. IIT 12,75—13,25 M, do. do. IV 11,75—12,25 M, g. Nuß- grusfohle 0—20/30 mm 7,50— 8,50 M4, do. 0—50/60 mm 8,50 bis 10,00 4, b. Grusfohle 5,75—8,50 #4; I. Fettkohle: a. Förder- kohle 10 50—11,00 4, b. Bestmelierte Kohle 12,35—12,85 M, c. Stüdtoble 13,50—14,00 4, d. Nußkohle, gew. Korn 1 13,50 bis 14,50 4, do. do. IT 13,50—14,50 4, do. do. III 12,75—13,75 M, do. do. 1V 11,75 —12,50 A, e. Kokékohle 11,00—12,00 „6; IIL. Magere Kohle: a, Förderkohle 9,50—10,50 4, þ. do. melterte 11,25—12,25 M, c. do. aufgebesserie, je nach dem Stück- gehalt 12,25—14,00 Æ, d. Stüdfoble 13,00—15,00 4, 0. Nußs- foble, gew. Korn I und II 1450—17,50 4, do. do. IIT 16,00 bis 19,00 M, do. do. IV 11,50—13,50 4, f. Anthrazit Nuß Korn I 19 50—20,50 46, do. do. II 21,00—24,50 4, g. Fördergrus 8,75 bis 9,50 41, h. Gruskohle unter 10 mm 5,50—8,00 4; IV. Koks: a. Hochofenkoks 1450—16,50 4, b. Gießereikoks 17,00—19,00 4, c. Brehkoks L und I1 19,50—22,00 (6; V. Briketts: Briketts je nah Qualität 10,50—13,75 46. Marktlage unverändert. Die nächste Bö1senversammlung findet am Mittwoch, den 12. Mai 1909, Nackmittags von 34 bis 4x Uhr, im „Stadtgartensaale“ (Ein- gang Am Stadtgarten) stait.

Magdeburg, 11. Mai. (W. T. B.) Zuckerberiht. Korn- ¡ucker 88 Grad o. S. 10,30, Nachprodukte 75 Stad o. S. ; Stimmung: Stetig. Brotraffin. L o. F. 20,25—20,50. Kristallzuker T mit Sack —,—. Gem. Raffinade m. S. 20,00 bis 20,25. Gem. Melis 1 mit Sack 19,50—19,75. Stimmung: Still. Rohzucker I. Produkt Transit frei an Bord Hamburg: Mai 10,472 Gd, 10,50 Br.,, —,— bez., Juni 10,50 Gd., 10,60 Br. —'— bez, Juli 10,55 Gd., 10,65 Br., —,— bez, August 10,60 Gd., 10/70 Br , —,— bez., Oktober 9,974 Gd., 10,024 Br.,, —,— bez. Stimmung: Behauvtet.

Cöôln, 10. Mai. (W.äiT. B.) Oktober 58,00.

10. Mai.

Bremen, Gai tig f Schmalz. Kaffee.

Nüböl loko 59,00, per

(W. T. B.) (Börsenshlußbericht. Stetig. Loko, Tubs und iti D oppeleimer 562. Behauptet. Offizielle Notierungen der Baumwollbörse. Baumwolle. Nuhig. Upland loko A fen E e D pr Beg erre R S. A

amburg, 10. Mai. ; S B; troleun rif. svez. Gewicht 0,800 loko fiu 700. A E E S

amburg, 11. ai. . T. B) Kaffee. (Vormi ° beriht.) Good average Santos Mai 33} Gd., S evsember 321 Gb Dezember 317 Gd, März 315 Gd. Schleppend. Zudcker- markt. (Anfangöbericht.) Rübenrohzucker I. Produkt Basis 88 9/9 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg Mai 10,47%,

Juni 10,50, August 10,60, Oktober 10,00, Dezember 9,95, März 10,15. Ruhig. M N 10. Mai. (W. T. B.) Raps August 15,00 Gd., s London, 10. Mai. (W. T. B.) 96 9% Javazucker prompt rubig, 11 h. 44 d. Verk, | Rübenro dck S : E G5 Eo r ai (W. T. B R E ee D ondon, ; at. 41S, B, S@luß.) St p E fest, Ee Dns 60 n A E verpool, : ai, ._ T. B) Baumwolle. Umsay: 7000 Ballen, davon für Spekulation und Export 500 B. Tendenz: Ruhig. Amerikanishe middling Lieferungen : Stetig.

| Mai 5,46, Maîi-Juni 5,46, Junt-Juli 5,50, Juli-August 5,54,

August-September 5,51, September- Oktober 5,48, Oktober: Novemb 5,46, November-Dezember 5,44, Dezember-Januar 5,43, Retuas

Februar 5,43. 10. Mai. (W. T. B.) (Schluß.) Roheisen

Glasgow,

Paris, 10. Mai. (W. T. B.) (S@hluß,) R

stetig, 88 9/0 neue Kondition 277-273. e R E er i e ez für 100 kg Mai 31, Juni 31/3, Juli-August 314, Oktober-

Januar 297. Amsterdam, 10. Mai. (W. T. B.) N fink E Md t tr (W. T. affiniertes Type we oto 22 bj, Br. do. Mai 22 Bt, s T 224 Br., do. Juli-August 224 Br. Fest. S&mali a ; New York, 10. Mai. (W. T. B.) (S@{hluß.) Baumwollepreis in New York 10,90, do. für Lieferung per Juli 10,39, o ih Lieferung per September 10,29, Baumwollepreis in New Orleans 103/16, Petroleum Standard white in New York 8,50, do. do. in Philadelphia 8,45, do. Refined (in Cases) 10,90, do. Credit Balances at Oil City 1,73, Schmalz Western steam 10,80, do. Nohe u. Brothers 11,10, Nr iR E 14, Marte r O Nr. 7 8}, do. Rio r. er Juni 6,70, do. do. per August 6,10, der 3,36, 29,374—29,75, Kupfer 13,124 13,37. BUEEs Be ° New Vork, 10. Mai. (W. T. B.) Die Visible Suuplies betrugen in aler2 176200 Busbels, ex Canada-Weizen 26 62 usbels, an Vas ] s Ie O Brield ushels, an Canada-Weizen

Iaya- Kaffee good B) Petroleum.

Nachtrag. Mitteilungen des Königlihen Aöronautischen Observatoriums Lindenberg bei Beeskow, veröffentliht vom Berliner Wetterbureau.

Ballonauffstieg vom 9. Mai 1909, 7} bis 8 Uhr Vormittags:

Station 122 m

: | 500 m [1000 m| 1500 m|2000 m | 2510 m Temperatur (O 9 6,9

4,7 16 | —14| —52 | —7, WinteMihtung -| 8 sów | sw |WeW| | d nd» uag « E S P L L) Wide. Himmel bedeckt, untere Wolkengrenze in 440 öhe. 430 und 580 m Temperaturzunahme von 4,5 bis On he, wien

New York, 10. Mai. Industciewerte auf Käufe der Kommissionshäuser höh tellt notierten Gisenbahnaktien in Uebereinstimmung ui A ini allge:

Wetterbericht vom 11. Mai 1909, Vormittags 9} Uhr.

fue d E D E S H M D T HESU HAUE 3 Une P ASCME P MAI A A N 1

KWind- richtung, Wind- ftärke

Witterungs- verlau der leyten 24 Stunden

Name der Beobachtungs- station

Wetter

Nieders lag in Stunden

N 3\bedeckt

Borkum 8! 3,9 |NNW 3/héeiter

Keitum

meist beroölkt meist bewölkt

Hamburg Srwoinemünde Rügenwalder- münde Neufahrwafser|_(6 Memel 76 Aachen Hannover A Berln____ Dresden ___ Breiluu___ Bromber Meß N Frankfurt, M. Karlöruhe, B. | 76. München 7e

meiit bewölkt

NNW 3|bedeckt i ziemlich heiter

W wolkig SSW 2|bedeckt

5 (SO _2wolkenl.

6 SW_ wolkig

5 ¡N 2bedeckt

0 W 2hbedeckt NNO 3|wolkig

Windft. [heiter |__ 244 1bedeckt

7\W 2wolkenl.

1,8 N 4\wolkenl. N 1 heiter

1|NO UÚwollig

NW 2\wolkig

vorwiegend heiter meist bewölkt _| iemlich heiter ziemlich heiter __ meist bewölkt vorwiegend heiter ziemlich heiter “iemlich heiter _ meist bewöltt ziemlich heiter ziemlich heiter meist bewölkt (Wilhelmshav.) meisi bewölkt (Kiel) meist bewölkt (Wustrow i. M.) meist bewölkt (Königsbg,, Pr.) ziemli heiter (Cassel) meist bewölkt (Magdeburg) meist bewölkt (Grünberg Schl.) ziemlich heiter (Mülhaus., Rls.) ziemlich heiter (Friedrichshbaf.) meist bewodölkt (Bamberg) vorwiegend heite

S Slcololo

i

Stornoway _ SW 2hbedeckt

Malin Head W 3\bedeckt

Valentia WNW 1 wolkenl. Scilly

Aberdeen

e

S 1ibedeckt

W 1/bedeckt WSW 2 halb bed.

SW 2

Shields Holyhead Isle d'Aix St. Mathieu

wolkenl. D 4/halb bed. NO 2\wolkenl.

Grisnez Paris Vlissingen Helder M Bodoe Christianjund | Skudesnes Skagen VBestervig Kopenhagen Karlstad Stodckholm

NO 3lhalbbed. 2 |NNOD 3\wolkenl. 4 \NNW 2bededt 5 NNW 2\bededt D 2|wolfig Winost, [halb bed. NNW 6\wolktg OSO 3sshalb bed. NW ch“4sbeiter NNO 2|[wolkig NW 2|wolkenl. WSW 4lheiter Wisby SW 4lsheiter Hernösand 6 |NNO 2bedeckt Havaranda | 762.3 (N wolken. Riga 3/W 1woltenl.| 5,6 Wilna SW lhhalbbed. E } |SSW 1|wolkig Petersburg ,7 |SO 2|bedeckt Windst. |bedeckt N bedeckt bededt

bededt bedeckt |

A

l l

j Omi m OINO

umb |

[oe C Co]

pm

D -———— 2 |SW

2 S 1 1

Cagliari 761,0 Warschau Thorshavn | 7 Seydisfjord _ Cherbourg Clermont Biarritz Nizza Krakau Lemberg Hermanstadt Triest Brindisi Livorno Belgrad Helsingfors Kuopio Zürich 7 Genf Lugano Säntis Dunroßneß S Portland Bill SO llhalbbed.| 10,0 Hochdruckgebiete über 770 wm b westlich von Irland und über Ci fleR en d UnEEula, ciner ozeanishen Depression unter 760 mm liegt nordwestlich von Schott- land, weitere Depressionen unter 760 mm liegen über dem Mittel- meer und, wenig verändert, von Nordojteuropà bis Jütland und der südlichen Ostsee ausgebreitet. In Deutschland ist das Wetter etwas

wärmer und wolkig bei {wachen nördlihen Winden; d stellenweise Niederschläge. euts Se S Sa

OND 3 |SSW1 7 |[OND 2 MWindst. Windist. 6 ¡N 1

3,7 |(SW 3 Windst, 3 [Windst. SSW 1 SSO á4|bedeckt | 11,4 Windst. |bedeckt | 12,1 SSO 3|Regen | 19,1 NO 2hhalb bed.| 14,8 SO 2\bedeckt 13,6 O I\bededt | 3,2 „1 |SSO 1\halbbed.|_ 3,0 N I\halbbed.| 8,7

1

1

1

1

7,5 4,6| - N 9,8 10,8 14,4 14,1 10,0 Lo

p G

Regen Schnee heiter heiter heiter heiter bededt bededckt

=lol1 |

ONOD 1/heiter |__10,6 3 \NW__ _1heiter 11,0 1\wolfig | —1,7

3 W S Regen 5,0

ol 1 [aal o]a]o]1 [ute oll

Mitteilungen des Königlichen Aöronautischen Obseryatoriums Lindenberg bei Beeskow, veröffentli@t vom Berliner Wetterbureau. Drachenaufstieg vom 11. Mai 1909, 6 bis 8 Uhr Vormittags :

Station Seehöhe 122 ma | 500 m | 1000 m | 1500 m| 2300 m | Temperatur N

4,1 4,2 0,8 | —1,9 | 7,9 Rel. F{tak. (%/o 34 76 74 81 88 Wind-Richtung .| S8W | W W W W

Geschw. mps 4 9 9 8 7

Trübe. Vom Erdboden an bis zu 240 ô z zunahme bis 5,2 9, z m Höhe Temperatur

|

L Belge 3. Un

erlust- und Fundsachen, all- und Invaliditäts- 2c. Versicherung.

4. Verkäufe, Verpahtungen, Verdingungen. 2c. 5. Verlosung 2c. von Wertpapieren.

H Untersuchungssachen. rungsvermerk ist am 21. April 1909 in das

{14220] In der Pauline Löwenstein, hier wegen Betrugs die wird, ist der Ausenthalt

Hekannt

Da die Angeschuldigte von 3000 4 mit der worden ift, mit der Begründung, daß Untersuchung entztiehe,

Leipzia,

Königl. Landgeri@t,

Fahuenufluchtserklärung. Fn der Untersuchungs|\ache gegen den Peter Josef Frensch aus dem Landw.-Bez. Wiess Fahnenfluht i L 69 ff. des Militärstrafge|epbubs sowie der §8 356, 3€0 ver Militärstrafgerihilsordnung der Beschuldigte hierdurch für fahnenflüchtig Frankfurt a. M., den Gericht der 21. D

{14621}

Haden, SS 69

wegen

[14620]

In der Untersuchungssache gegen den Musketier

Anton Seuden der 1., Casarettso der 4, den

Musketier Rudolf Friß

Fofanterieregimeats Nr.

Jtikolaus Hubert Cartus, de Mathias Taschenmacher- beide

bezirk T Trier, den Mus Brh. Trier, die Beschuldigten auf

Militärstrafgeseßbu

Militärstrafgerichtsordnung hierdurch Mai 1909.

flüchtig erklärt. Trier, den 8. Gericht der [14619] Die unier Io'eph Steiugaf Nr. 57 erlassene durch aufgehoben.

der 10.

Düsseldorf/Wesel, den

Gericht der {14623] Die am 28.

Kark Albert Otto St

Gera erlassene Beschlagnab- meverfügung roird hier» Mai 1999.

dur aufgehoden. Erfurt, den 7.

Gericht der

Verfügung. Rekruten Michael Franz Dom-

[14617]

Die wider den browsfi a. d. L.-B. I Deutschen erklärung vom

Münster i. W., den

Gericht der

{14618]

erklärung vom 9. Münster i. Gericht der

e den

13. Division,

[14615]

Die wider den Kanonier Batterie 1 Nr. 20 in Nr. riet dd erlassene Fahnenfluhtserklärung. er 1907 wird aufgehoben. Mai 1909. der 10. Division.

Möller der 2.

vom 19. Septiem Vosenu, den 8. 2 Gericht

{14616} Die gegen 2,/ Feldart.

ven Kanoni

Deutschen

werden, da der Zustand

besteht, ausgehoben. Poseu,

{14622}

Die Fahnenfluhtserklärung vom 23. gegen Musketier Huugzinger,-

anzeiger Nr. 151/08 —, Rastatt

Kar1isruhe

Strafsache gegen die geb. Meyerstein,

Untersuchungshaft verschont hat die Königl. Staatsanwaltschaft hier

gemäß § 122 St.-P.-V. be-

antragt, diese Sicherheit für verfallen zu erklären. Nor dec Entscheidung auf diesen Antrag wird dle

Angeschuldigte zu einer Grklärung binnen 8 Tagen

von Zustellung dieses Beschlusses aufgefordert.

den 5. Mat 1909

Musketier Heinrich Kreuser der 12. Kompagnie Ænfanterteregiments Nr. 29, den Schröder der 2. Kompagnie

Fohann Walle aus dem Lardwehrbezirk IL wegen Fahnenflucht, von und Kreuser begangen im ersten Grund der §§ 69}. des ch3 sowie der §§ 396, 360 der

dem 3. März 1909 wider den Musketier Fahnenfluhtserklärung wird hier-

Verfügung. November 1907 wider den Rekruten

Neichsanzeigers 10. 2. 1905 wird aufgehoben.

Verfügung. Die wider den Musketier Nugust Vekmeier der 9. Komy. Inftr.- Regts.

Deutschen Reichsanzeklgers 9, 1909 wird aufgehoben.

Verfüguug.

Verfügung.

Regts. Nr. 56 am 11. Dezember 1906 erlafene Fahnenfluchtserklärung und der unter dem

3. November 1906 erlassene, în Reich8anzeigers veröffentlichte Stebrief

den 8. Mat 1909. Z Gericht der 10. Division,

, den 4. Mai 1909, Gericht der 28. Division.

Zustellungen u. dergl.

u 684 46 Gebäutesteuer veranlagt.

bu eingetragen. 87. K. 64. 09.

Agentensehefrau gegen die Boruntersuchung geführt der Angeschuldigten uns

gegen Sicerheitsleistvng

sh die Angeshuldigte der

L Strafkammer.

Rekruten wird auf Grund der erklärt.

8. Mai 1909. 21. Division.

den Muéketier Wilhelm

69, den Pionier der Res. den Musketier der Res. aus dem Landwehr- ketier zur Disp. der Ers.- Senden, Casaretto Rückfalle, werden

für fahnen-

16. Divifion. Komp. Infanterieregiments

7, Mai 1909. 14. Division.

öhr vom Landwehrbezirk

38. Division.

Dortmund in Nr. 38 des erlassene As,

8, 5. 1909. 13. Divifion.

Nr. 55 - in Nr. 37 des erlassene Fahnenfluchts- 8. Mai 1909,

Edmund Oskar Otto Feldartillerieregiments

er Stanislaus Szy8zka der

Nr. 263/60423 des der Fahnerfluht nicht mehr

Funi 1908 9/111 RMRetichs-

wird aufgehoben.

9) Aufgebote, Verlust- u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

Zwaugsverfteigerung. Wege der Zwangsvo

Berlin, Kopernikusstr. 21, belegene, im Grundbuhe vom Frankfurtertorkezirk

[14552] Im

zur Zeit der Eintragung d

den

Stralauer Allee 17 wohnhaft, eingetragene stüd : a. Vorderwohnhaus mit re

Doppelquergebäude und

wohngebäude mit drittem Vormittags Ul Uhr, dur Friedrichstraße Nr. 113/115, im 111. Stockwerk,

Geriht, Neu?

Das 1k a 87 qm aroße von Kartenblatt 37 der

der Grundfteuermutterrolle die Artikelnummer 20 860, (le die Nummer 34 345 und

in der: Gebäudesteuerro ist bei einem jährlichen

amen des Fabrikanten Wilhelm Brandt zu Berlin,

streckung soll das in

Band 19 Blait Nr. 549 -6 Versteigerung8vermerks auf

Grund- chtem Seitenflügel, zwei Höfen, b. Doppelquer- Hof am 5. Juli 1909, ch das unterzeihnete 13/15, Zimmer versteigert werden. Parzelle 970/29

dftüd, Seen Berlin, hat in

Gemarkung

[14554]

Berlin (Wedding) Band 17 den Umgebungen Ban Zeit der Eintragung de den Namen des Sthloss zu Berlin eingetragene Grundstü 1909, Vormittags 1A} Uhr, zeichnete Gericht Brunnenplah, 1.

Berlin, den v. Mai 1909, Königliches Amtsgericht Berlin-Mitte. Abt. 87.

Zwangsverfteigerung. Im Wege der Zwangsvollstreckung

belegene, im Grundbuße von

der Gerichtsstelle

an

werden. Das Grundstück besteht aus Acker Berlin,

und 1,56 bildet durch die Parzelle Kartenblatt 26 Nr. 835/3 und i} eingetragen unter Artikel Nr. Grundsteuermutterrolle des Berlin. 1909 in das Grundbuch eingetragen.

Berlin, den 5. Mai 1909.

[14553] Beschluß.

Das Verfahren

(Wedding) Band 132 Blatt den Umgebungen Berlins im Kreise Band 148 Blatt

Nr. 3, eingttragenen eingestellt, da die Gläubigerin die Einstellung willigt hat. Der auf den Termin fällt weg.

Berlin, den 7. Mai 1909.

Inu Zwangsversteigerung. m Missen belegene, im Band 11 Blait Nr. 61 zur des Versteigerungsvermerks auf Gultsbesigers Erwin Gansel getragene Grundstück am S.

Grundbuche von

den Namen

werden. Das Grundstück ist

mit einer Größe von 9a

eingetragen. Kalau, d¿n 3. Mat 1903. Königliches Amtsgericht.

[13668] Aufgebot. Die Witwe Luise Wallat, geb. berg i. Pr. Wiese Nr. 11 dex thr angeblich abhanden gekommenen Stadtobligation dritte Ausgabe Lit. B

500 6 beantragt.

hat das Ausg

1910, Vorm. 11 Uhr, vor

Gericht, Zimmer Nr. 25, anberaumten

termin seine

vorzulegen ,

erfolgen wird.

Gumbinnen, den 27. April 1909. Königliches Amtsgericht.

[13674] Aufgebot.

1) Der Präsident des

in Berlin, 2) die Chefrau Hofrat von Pastor, Konstanze SFansbruck, 3) der o. ô. Universitätsprofessor Eduard Kaufmann in Eöitingen,

heinland), 95) - der Kal. SiabseÑ

Stolberg ( Kaufmann in Weißen

Batalllonsarzt Dr. Julius

bei Berlin, 7) der Kal. mann in Euskirchen die zu 1 bis mit 6

Erben thres in Bonn verstorbenen Vaters, Oberbürgermeisters a. D. Leopold Kaufmaun, Aufgebot der auf dessen

zu Neuß üker je

Rheinland der

Der Inhaber

12 Uhr, vor

Mittags j Zimmer 13, anberaumten Aufgeborter

Gerichte, legen, widrigenfalls die Kraftloserklärung Urkunden erfolgen wird. Neuf, den 1. Mai 1909,

Königliches Amtsgericht.

[14560] Aufgebot Der Müller Heinrih Roß der Landeskreditkafse zu Cassel: Serie 18 Nr. 12512 und Serte 18 Lit. D Nr. 12513 je 300 46 nebst den Zinstalons und Coupons 1. September 1904 an beantragt. Urkunden wir aufgefordert, 29. Januar

Erdgeschosses, anberaumten Rechte anzumelden und die

folgen wird. Cassel, den 30. April 1909. Königliches Amtsaericbt. Abt. XVII1.

[14062] Aufgebot. Straßburg |. Rechtsbeistand Eug. Bermont in Straßburg, das Aufgebot des ihr verloren gegangenen zu tem vierprozentigen Pfandbriefe der Hypothekenbank zu Frankfurt a. M. Ser. gang 1891 Lit. O Nr. 32 057 Der Inhaber der Urkunde

in dem auf den 30. November 1909,

Nutungswert vou 17 459 6

Seilerstraße 33, Zimmer 17, anberaumten

soll das in Berlin Blatt Nr. 324 (früher von d 244 Blatt Nr. 9525) zur 8 Versteigerungsvermerks auf ermeisters Johannes Otter ck am S6. Juli durch das unter-

Treppe, Zimmer Nr. 32, versteigert

&slandstraße 17, von 7 a 9% qm Sröße Taler Grundsteuerreinertrag, es wird ge-

22 670 der Stadtgemeindebeziirks Der Versteigerung9vermerk ist am 29- April

Königliches Amtsgericht Berlin-Wedding. Abteilung 7

zum Zwecke der Zwangsversteigerung des in Berlin belegenen, im Grundbuche von Berlin Nr. 3102, früßer von Niederbarnim Nr. 5407 auf den Namen des Maurermeisters Friedrih Genzen hier, Turinerstraße Grundstüls wird einstweilen

96. Mai 1909 bestimmte

Königliches Amtsgericht. Berlin-Wedding. Abteilung 6.

Wege der Zwangsvollstreckung soll das in Missen

Zeit der Eintragung

zu Charlottenburg ein- Juli 1908, Vor- mittags 10 Uhr, dur das unterzeichnete Gericht, an der Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 8, versteigert der in der Grundsteuer- mutterrolle unter Nr. 64 und in der Gebäudesteuer- rolle unter Nr. 41 verzeichnete Hofraum mit Scheune 37 qm. Der Versteigerungs- vermerk ist am 27. April 1909 in das Grundbuch

Steinke, in Köntgs- fgebot Gumbinner Nr. 97 über Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 18. Fanuar dem unterzeihneten Aufgebots- Rechte anzumelden und die Urkunde widrigenfalls deren Kraftloserklärung

Reichsversicherungsamts Geheimer Oberregierungsrat Dr. Paul Kaufmann des Universitäisprofefsors, geb. Kaufmann, in

4) der Pfarrer und LandzagtabaeeOnete Or. Franz Kausmann in

i. E,, 6) der Kaufmann Leo Kaufmann in Schöneberg Landrat Dr. Karl Kauf- genannten vertreten durch den Antragsteller zu 7 —, haben als

Namen lautenden Aktien Nr. 685 und Nr. 686 der Feuerver(icherungsgesellshaft 1500 6 beantragt. Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 83, Dezember 1909, dem unterzeichneten

seine Rechte anzumelden und die Urkunden vorzu-

“zu Neukirchen (Kreis

Ziegenhain) hat das Aufgebot folgender S

Der Inhaber der spätestens in dem auf den 1910, Vormittags 10} Uhr- vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer 28a tiefen Aufgebotstermine seine

Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden er-

Die Wilwe Anna Boellmann, geb. Gersbach, zu G., Katarinengafse 5, vertreten durch

Mantels Frankfurter X1V Jahr- über 1000 46 beantragt. wird aufgefordert, spätestens Vor-

mittags 94 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht,

Öffentlicher Anzeiger.

Der Versteige- | g

Grunde | k der Urkunde erfolgen wird.

[14566]

in

U.

be-

des

Dr.

und burg

des das

mine

der

über yom

hat

Aufgebot erla Berlin N.,, Novalissiraße 7, vertreten dunch den Rechtsanwalt Dr. Friß Friedrichstraße 114, hat das Aufgebot beantragt zur Kraftloserklärung thekenpfandbriefe 301 N

Die gefordert, thre Rechte bet ver Gerichtsschreiberei des hiesigen Amtsgerichts, Ziviljustizgebäude vor

ebotstermine seine Rechte anzumelcken und die Ur- unde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloterklärung

Frauifurt a. M., den 3. Mai 1909. Königliches Amtsgericht. Abt. 44.

__ Aufgebot. eriht Hamburg hat heute folgendes en: Der Portier Paul Steinbring in

Das Amts

Ghrhardt in Berlin N. 24,

folgender prozentiger Hypo- der Hypothekenbank in Hamburg: r. 047 263 Ut. A über 46 2000,—, 301 Nr. 047 264 Lit. A übzr A4 2000,—, 301 Nr. 060 0083 Lit. B über 4 1000,—, 301 Nr. 060 009 Lit. B über 4 1000,—, 303 Nr. 060 514 Lit. B über 46 1000,— und 306 Nr. 061 045 Ut, B über 4 1000,—. resp. Inhaber der Urkunden werden auf-

Ser. Ser. Ser. Ser. Ser. Ser.

dem Zimmer Nr. 165,

Holstentor, Erdgeschoß, Mittelbau, den 14. Ja-

\pätestens aber in dem auf Freitag, nuar 1910, Nachmittags 2 Uhr, anberaumten Aufgebotstermin, daselbst, Hinterflügel, Grdgeshoß, Zimm-x Nr. 161, anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird. i Hamburg, den 17. April 1909. 1

Der Gerichtsschreiber des Amtsgerichts Hamburg. Abteilung für Aufgebotssachen.

[14066] Uufgebot. Der Hofwirt Joachim Höger in Mödlih bei Lenzen a. Elbe hat das Aufgebot des Rentenbriefes Nr. 25 725 Lit. C über 300 6 der Rentenbank der Provinz“ Brandenburg beantragt. Der Inhaber der Ürkunde wird aufgesordert, spätestens in dem auf den 80. November 1909, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht an- beraumten Aufgebotstermine seine Rechte anzu- melden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird. Lenzeu a. E., den 29. April 1909. Königliches Amtsgericht. [102318] Ausgebot. Die von uns unterm 20. Januar 1893 ausgefertigte Lebensversicherungspolice Nr. 108 113, lautend über 15 000 6 auf das Leben der Glse Leauder in Berlin, geboren am 7. Märi 1889 in Berlin, ist dem Versicherungsnehmer abhanden gekommen. Der aegenwärtige Inhaber der Police wird aufgefordert, ih biunen spätestens 6 Monaten bei uns zu melden, widrigenfalls die Police für kraftlos erklärt und dem Versicherungsnehmer eine neue Ausfertigung

erteilt wird. E Berlin, den 4. März 1909. Victoria zu Berlin Allgemeine Versi erungs-Actien-Gesellschaft.

6. Kommanditgese 7. Erwerbs- und

Handar dessen Witwe Anna Maria Gau-Heppenheim a. Jakob

arbeiter, c.

Aer, ihre Re den 10.

Auf

[14572]

treten dur werder, hat

zehren üdcks sind

dem auf den vor dem unt anberaumten

[14556] Der Emi

O. Gerstenberg, Generaldirektor. [14549] Der Empfangschein Nr. 33 373, ausgestellt unter Firma „Lebensversicherungsbank für Deutschland" über die Hinterlegung des Verficherungs- scheins Nr. 289 423, nah welchem eine Versicherung auf das Leben des Kgl. Strafanstaltsbuchhalters Ferdinand Maria Seiferth in Aichach i. Bayern enommen worden ist, soll abhanden gekommen sein. er sich im Besiy der Urkunde befindet oder Rechte an der Versicherung nahweisen kann, môge sih bis um 7. August 1909 bei uns melden, widrigen- Llls wir dem nach unseren Büchern Berechtigten eine Ersahzurkunde ausfertigen werden. Gotha, den 7. Mai 1909. Gothaer Lebensversiherungsbank a. G. Or. R. Mueller.

[14561] Aufgebot.

Der Weingutsbesißer F. E. Frimbah zu Huna- weier b. Rappolt3weiler, vertr. durch die Rechts- anwälte Lange und Ko: in Straßburg, hat das Aufgebot der von ihm vom 5. April 1909 aus- gestellten, von der elsässishen Meingesellshaft Ed. Merk & Cie. zu Straßburg alzeptierten Wechsel, und zwar: 1) Nr. 2254 über 11 000 4 fällig am 5, Juli 1909, 2) Nr. 9955 über 9000 4 fällig am 12. Suli 1909, 3) Nr. 2256 über 7000 H fällig am 90. Juli 1909, beantragt. Die Wechsel sind zahlbar bei der Bank Els.-Lothr. in Colmar und mit Blanko- indossament versehen. Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf Montag, deu 14. Februar 1910, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Aufgebots- termine seine Rehte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird.

Colmar, den 3. Mai 1909. Kaiserliches Amtsgericht.

Aufgebot. Der Nuvyholzhändler Carl Peshlow in Berlin, Wilmsstraße 16, vertreten durch den Rechtsanwalt Or. Alfred Fraenkel in Berlin, hat das Aufgebot zum Zwecke der Kraftloserklärung des yon der Firma Marniy & Sohn in Weißensee bei Berlin, König- haussee 92, akzeptierten Wechsels über 220 4, aus- gestelt am 30. Mai 1908, fällig am 28. August 1908, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf Dienstag, den 15. Februar 1910, Vormittags 10 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht, Zimmer 3, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung der Urkunde erfolgen wird. Weißensee b. Blu., den 4. Mai 1909. Königliches Amtsgericht.

unserer früheren

[14580]

[14564]

Das durch den Justizrat Deumling in Festenberg vertretene Fräulein Klara Wäder in Oels hat als Eigentümerin des im Grundbuche von Festenberg Bznd 1V Blatt Nr. 162 eingetragenen Grundftüdcks das Aufgebotsvyerfahren zum Zwecke der Ausschließung des Gläubigers der auf dem vorbezeichneten Grund- buhblatte Abteilung 111 Nr. 1 für Benjamin Gottlieb Schneider und Carl Samuel Schneider laut Schuld- und Verpfändungsinstrument vom 90. Juni 1795 zu gleichen Anteilen eingetragenen, zu 5H 9/9 verzinslihen Hypothek von 100 Reichätalern

Vormittag

alle, weldhe

rung, späte

[13657] Die Fra MWilmersdor

geboren am

für tot zu

beraumten

weldhe Aus {ollenen rung, späte Anzeige zu Berliu, Königliches [14562] Der

a. Main,

dahier, hat Johann Fr Darmstadt,

klären. gefordert, den 23. 10 Uhr Zimmer melden, wird. An

14573] i Es habe

in Mainz,

Schwamb,

hessen, für

11 Uhx, raumten A

Nieder-

uf-

gemäß § 1170 B, G.-B. beantragt. Der Gläubiger

Der Besitzer Friedrich

Jankowski und in Niederzehren. nannten Grundstücks3 wird aufgefordert, spätestens in

als Pfleger der die vershollene Adele Ott, Oberdorf, zuleßt wohnhaft in Altkirch, Tochter von Johann Ott und Maria Anna Altkirh verstorben, ersterer am

leßtere am 17. zeichnete Verschollene wirö aufgefordert; sih spätestens in dem auf Dieustag,

riht anberaumten d widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An

{ollenen zu erteilen

vershollenen Ehemann,

leßt wohnhaft in Paris

falls die Todeerttärung e

219, widrigenfalls die

e

Tod des Vers{hollenen zu erteilen vermögen,

die Aufforderung,

dem Gericht Anzeige zu machen.

Darmstadt, den 9. Großherzogliches

vershollenen Friedrich Scchwamb,

die Todeserklärung erfolgen wird. Auskunft über Leben oder Tod der Verschollenen zu erteilen vermögen, im Aufgebotstermine

Ugen auf Aktien und Aktiengesellck.

haftsgenofsenshaften. 8. Niederlaffung 2c. von Heittganwälten.

9, Bankausweise. 10. Verschiedene Bekanntmachungen.

wird aufgefordert, spätestens in dem 1909, Vormittags Ul Uhr,

zeihneten Gericht

seine Ansprüche und falls seine Aus\chließung mit wird. Festeuberg, den 6. Abteilung I.

[14557]

auf den L. Jali vor dem unter- anberaumten Aufgebotstermine Rechte anzumelden, widrigen- seinem Rechte erfolgen

Mai 1909. Amtsgericht.

Aufgebo

bot. Antrag der Erben des Christian Kappel, beiters in Gau-H: ppenheim, nämli: 1) von

Kappel, geb. Döß, in

und 2) von dessen Kindern

Kappel, b. Peter Kappel, beide Hand- Louise geb. Kappel, Ehefrau von Johann Armbrüster, Handarbeiter, treten dur Rechtsanwalt Jost in Alzey, hiermit die Fakob Kappel 11. in Gau-Heppenbeim im Grund- buch vycn Gau-Heppenheim zugeschriebenen Nr. 119, Weinberg, der und 2) des der Magdalena heim im Grundbuche von Gau-Heppenheim Band IIL Bl. 169 zugescbriebenen Untere Graugewann 1174 qm, aufgefordert, chte bis spätestens in dem auf Samsêtag, Juli 1909, Vorm. §8 Uhr, Sitzungssaale des hiesigen Amis3gerichis bestimmten Aufgebotstermine anzumelden, Ausschließung erfolgen wird.

Alzey, ann 9.

alle in Framersheim, ver- werden bisherigen Eigentümer 1) des dem Band VIII Blatt 419 Anteils des Grundstücks Flur TV Langewannweg 1706 qm,

Kappel in Gau-Heppen- Grundstücks Fl. IL Nr. 1,

im

widrigenfalls thre Mat 1909. Gr. Amtsgericht.

Aufgebot. alley in Seubersdorf, ver- den Rechtsanwalt Bunn in Marten-

das Aufgebot zum Zwecke der Aus-

\{ließung des Eigentümers des Grundstücks Nieder- Blatt 150 gemäß Geseybuchs keantraat. Im Grundbuche dieses Grund-

8& 927 des Bürgerlichen

als Eigentümer eingetragen Martin seine Ehefrau Gotiliebe geb. Ghlert, Der bisherige Gigentümer des ge-

S1. August 1909, Vorm. 10 Uhr, erzeihneten Geriht Zimmer Nr. 2 Aufgebotstermine seine Rechte anzu-

melden, widrigenfalls seine Ausf chließung erfolgen wird. Marieuwerder, den 3. Mai 1909.

Königliches Amtsgericht.

Aufgebot. l Kuntmann, Geschäftsagent in Pfirt, abwesenden Adele Ott, hat beantragt, geb. 24. 10. 1853 in

Schmitt, beide in 98, 10. 1855 und 10. 1855, für tot zu erklären. Die be- deu 30. November 1909, 8 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Ges Aufgebotstermine zu melden,

Auskunft über Leben oder Tod der Ver- vermögen, ergeht die Aufforde-

stens im Aufgebotstermine dem Gericht

Anzeige zu machen. Altkirch, den 7. Mai 1909.

Kaiserliches Amtsgericht.

_ Aufgebot. u Maria Polatshek, geb. Wolff, in f, Uhlandstr. 133, hat beantragt, thren Kaufmann Hugo Polaczeck, 1867 in Zool bei Prag, zu- (nähere Adresse unbekannt), bezeihnete Verschollene

15. A

pril

erklären. Der

wird aufgefordert, sich spätestens in dem auf den S. Januar 1910, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht ¡u straße 12—15,

Berlin, Neue Friedrich- Zimmer 113/115, an- Aufgebotstermine zu melden, widrigen- erfolgen wird. An alle, ben oder Tod des Ver-

ITI. Stod,

kunft über

zu erteilen Vermggen, ergeht die Aufforde-

stens im Aufgebotstermine dem Gericht mad@hen. den 19. April 1909.

Amt3geriht Berlin - Mitte. Abt. 83 3.

Aufgebot. Bahnmeister Georg Pfeiffer in Frankfurt

vertreten durch Geh. Justizrat Masfsot beantragt, den vershollenen Steindrucker tedrih Pfeiffer, geb. 27. Juni 1830 in zuleßt wohnhaft in Darmstadt, welcher

nah Mut ausgewandert ist, für tot zu er- er ih spätestens in dem auf

Verschollene wird auf- Donuerstag, Dezember 1909, Vormitta é , vor dem unterzeichneten Geri anberaumten Aufgebotstermine zu Todeserklärung erfolgen welhe Auskunft über Leben oder ergeht spätestens im Aufgebotstermine

bezeihnete

alle

Mai 1909. Amtsgericht 1.

Aufgebot. 1e n 1) der Polizeidiener Konrad Schwamb-

in Hahnheim, n der Wagnermeister Philipp Edckert

beantragt: zu 1: den Sohn von Konrad geboren am 22. September 1870 zu Hahn-

Yeutshhausplay 8,

heim, Rheinhessen, zuleßt wohnhaft in Hahnheim, zu 2: die vershollene Gertrude Edckert, Friedrih Eckert, geboren zu Sörgenloh am 13 tober 1845, zuleßt wohnhaft in Sörgenloh, Rhein-

ToËhter von Ok-

Die bezeichneten Ver-

tot zu erklären.

\{ollenen werden aufgefordert, sfi spätestens in dem auf den 25,

November 1909, Vormittags vor dem unterzeichneten Gericht an ufgebotstermine zu me, MLRID n alle,

ergeht die Aufforderung, späteftens dem Gericht Anzeige zu machen Olm, den 3. Mai 1909,

Großherzogli Hess. Amtsgericht.