1909 / 110 p. 9 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

«

[14589] Oeffentliche Zustellung.

Des Bâätckermeisters Ludwig Collin in Pfirt Prozeßbevollmächtigter , Geschästsagent Th. Martin in Pfirt, klagt gegen Josef Frochly von Jacob, Tagner, und defsen Ehefrau Caroline geb. Hoenner, aus Winkel nah Frankreih ausgewandert und z. Zt. ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, auf Grund der Behauptung, daß Beklagte samtverbind- li aus Brotlieferungen pro 1907 und 1908 den Betrag von #4 23,10 einschließlich Zinsen und Aus- lagen, ferner bisher entstandene Kosten 46 2,40, zu- sammen 4 25,50 s{ulden, mit dem Antrage, die Beklagten unter solidarisher Haftba1keit kostenfällig zu verurteilen, an den Kläger den Betrag von 25,50 46, wörtlih: Fünfundzwanzig Mark 50 Pfennig nebst 5 9/0 Zinsen seit dem Klagetage an zu zahlen. Der Kläger ladet die Beklagten jur mündlihen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das Kaiserliche Amts- geriht in Pfirt auf Mittwoch, den 30. Juni 1909, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwecke der Zffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Pfirt, den 7. Mat 1909.

(L. S8.) Buchholt, Amtsgerichts\ekretär,

Gerichtsschreiber des Kaiserlihen Amtsgerichts.

[14590] Oeffentliche Zustellung.

Die Witwe Julius Koller, Gastwirtin in Winkel, Prozeßbevollmächtigter: Geschäftsagent Martin in

firt, klagt gegen Iosef . Froehly von Jakob,

agner, und dessen Ehefrau, Caroline geb. Hoenner, früher in Winkel, nah Frankrei ausgewandert und ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, auf Grund der Behauptung, daß Beklagte samtverbindlih aus fäuflih gelieferten Waren pro 1906 bis 13. Juni 1908 einen Nestbetrag von 14,00 46 \{chulden, mit dem Antrage, die Beklagten unter solidarischer Häft- barkeit kostenfällîg zu verurteilen, an die Klägerin den Betrag von 14,00 4, wroôrtlih: Vierzehn Mark, nebst 59% Zinsen seit dem Klagetage an zu zahlen. Die Klägerin ladet die Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor das Kaiserlihe Amts- gericht in Pfirt auf Mittwoch, deu 30. Juni 1909, Vormittags 9 Uhr. Zum Zwette der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Pfirt, den 7. Mai 1909. (L, S.) Buwtholt, Amtsgerichtssekretär,

Gerichtsschreiber des Kaiserlihen Amtsgerichts.

[14609] Oeffentliche Zuftellung.

Die Firma Gustav Gfrörer in Stuttgart, Königs- ftraße 33, Prozeßbevollmächtigte: Rechtsanwälte Wörrle und Hepp hier, klagt gegen den mit unbe- kanntem Aufenthalt abwesenden Leutnant a. D. Her- mann Koch aus Oebringen, zuleßt in Weingarten wohnhaft, wegen Forderung aus Kauf, mit dem Antrage, den Beklagten durch gegen Sicherheits [eifstung vorläufig vollstreckbares Urteil für s{uldig zu erkennen, der Klägerin die Summe von 357 M 29 S nebst 49% Zinsen hieraus seit dem Tage der Klagezustellung zu bezahlen und die Kosten des | Nechts\treits zu tragen. Die Klägerin ladet den Be- flagten zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Zivilkammer des Königlichen Landgerichts zu Ravensburg auf Donuerstag, den 8. Juli 1909, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforde- rung, einen bei dem gedachten Gerichte zugelafsenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffentlichen Zuftellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Raveusburg, den 7. Mai 1909.

Olnhausen, Gerihts\{chreiber des Königlichen Landgerichts. (14593) Oeffentliche Zustellung.

Der Mösbelhändler Julius Blanrue in Kluingen, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsbeistand Barthel in Nombach, klagt gegen den Celestin Martin, früher in Kluingen, jeßt ohne bekannten Wohnort, unter der Behauptung, daß der Beklagte ihm für einen am 4. Mai 1907 gelieferten Schrank aus Tannen- holz den Betrag von 54 4 {chulde, mit dem An- trage, den Beklagten durch ein für vorläufig voll- streckbar erklärtes Urteil kostenfällig zu verurteilen, an Kläger den Betrag von Vierundfünfzig Mark nebst 49/9 Zinsen vom Klagezustellungstage ab zu zahlen. Der Kläger ladet den Beklagten zur münd- lihen Verbandlung des Nechtsftreits vor das Kaiser- lihe Amtsgericht in Rombach auf Dienêtag, den 6, Juli 1909, Vormittags § Uhr. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Nombach, den 8. Mai 1909.

Der Gerichtsschreiber des Kaiserlichen Amtsgerichts.

[14594] Oeffentliche Zustellung.

Der Kaufmann Marx Steinke zu Berlin, Dircksen- ftraße 28, Prozeßbevollmähtigte: Rechtsanwälte Dr. Ehrhardt, Dr. Lucks und Kremp zu Berlin, Friedrichstr. 114, klagt gegen den Kaufmann Richard SDellivig, z. Zt. unbekannten Aufenthalts, zuleßt in Berlin, Bülowstr. 89, auf Grund des Wechsels vom 22. März 1909, mit dem Antrage, den Beklagten zur Zahlung von 11345 4 nebs 6 vom Hundert Zinsen davon seit 1. April 1909 und 2,80 46 Wechselunkosten an ihn, den Kläger, zu verurteilen. Der Kläger ladet den Beklagten zur mündlichen Verhar dlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgeriht Berlin - Schöneberg, Abteilung 6, zu Schöneberg bei Berlin, Grunewaldstraße 94/95, Zimmer 36 1, auf den 7. Juli 1909, Vor- mittags LO0 Uhr. Zum Zwecke der öffentlichen Zustellung wird dieser Auszug der Klage bekannt gemacht.

Schöneberg, den 3. Maîi 1909.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Berlin-Schöneberg. Abteilung 6.

{14612] Oeffentliche Zuftellung.

Die Margaretha Cron, ohne besonderen Stand, zu Koblenz, Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Dr. Huberti in Trier, klagt gegen den Leutnant a. D.

‘duard Reis, früher zu Trier, jeßt ohne bekannten Wohn- und Aufenthaltsort, aus den W:echseln vom 1, Oktober 1908 über 500 46 und vom 1. November 1908 über 600 46, mit dem Antrage auf kostenfällige Verurteilung zur Zahlung von 1100 4 nebft 6 9% Zinsen von 500 4 seit 1. November 1908 und von 609 6 seit 1. Februar 1909, von 13,— 4 We(hsel- unkosten nebft 49%/9 Zinfen seit dem Klagetage. Die Klägerin ladet den Beklagten zur mündlichen Ver- handlung des Rechtsstreits vor die 1. Zivilkammer des Königlichen Landgerihts zu Trier auf den

laffenen Anwalt zu bestellen. Zum Zwecke der öffent- lihen Zuftellung wird dieser Auszug der Klage bes kannt gemacht.

Trier, den 6. Mai 1909,

Grb, Aktuar, als Gerichtss{reiber des Königlichen Landgerichts.

[14595] Oeffentliche Zustellung.

Der Tischlermeister Hermann Kraßke in Cafsel Prozeßbevollmächtigter: Rechtsanwalt Heldmann in Cassel ladet den Geschäftsreisenden Theodor Schade (bei der Firma Wenige & Dörner în Waldheim-N. und zuleßt in Nixdorf, Sanderstr. 19, wohnhaft gewesen), nach erhobenem Widerspruche gegen den Zahlungsbefehl vom 8. Dez. 1903, unter der Behauptung, Schade \{chulde ihm für gelieferte Möbel laut Rehnung vom 15. Juni 1908 noch 13,75 6 samt Anhang, mit dem Antrage auf vor- läufig vollstreckbare Verurteilung zur Zahlung von 13,75 6 nebst 4%/6 Zinsen seit 14. Dezember 1908 und der Koften des Mahnverfahrens zur mündlichen Verhandlung des Rechtsstreits vor das Königliche Amtsgericht zu Waldheim auf den 25. Juni 1909, Vormittags ¿1A Uhr.

Der Gerichtsschreiber des Königlichen Amtsgerichts Waldheim, am 7. Mai 1909.

[14614] Oeffentliche Zustellung.

Der Karl Müller jr. und der Louis Müller zu Wiesbaden, Kläger, in Wiesbaden, Prozeßbevoll- mächtigter: Rechtsanwalt Marxheimer daselbst, laden den Kaufmann Heinrih Hafenbach und dessen Ehe- frau, Elisabeth geborene Fuchs, früher in Schier- stein, jeßt unbekannten Aufenthalts, Beklagte, mit dem Antrage auf Zahlung einer Wechselshuld von je 3780,86 M nebst 69/% Zinsen seit 4, März 1909 als Gesamtschuldner zur mündlihen Verhandlung des Rechtsstreits vor die Kammer für Handelssachen des Köntglichen Landgerichts in Wiesbaden auf den 9, Juli 1909, Vormittags 9 Uhr, mit der Aufforderung, einen bei dem gedachten Gerichte zu- gelassenen Anwalt zu kestellen. Zum Zwecke der öffentlihen Zustellung wird diese Ladung bekannt gemacht.

Wiesbaden, den 7. Mai 1909.

Der Gerichts\hreiber des Königlichen Landgerichts. Kammec für Handelssachen.

Fa

4) Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2.

[14218]

10 Uhr, sollen hier, Lothringerstr. L, Ein- gaug Ziegelftr., der Geschäftsauteil eines Ge- sellshafiers der Junternatioualeu Hygienischen Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Dresden und die dazu gehörigen 103 An- teilscheine à 1000 # gezen Barzahlung ver- fteigert werden.

Dresden, den 8. Mai 1909.

Der Gericht®vollzieher des Königlichen Amtsgerichts Dres den.

[11548] Bekanntmachung.

Die Domäne Sobbowiß mit Vorwerk Klein- Roschau, im Kreise Dirschau, Station der Eisenbahn Hohenstein—Berent, soll Donnerstag, den 3. Juni d. Js., Vormittags Uk Uher, hierselbst für die Zeit von Johannis 1910 bis 30. Juni 1928 meist- bietend verpachtet werden.

Größe 739,9915 ha.

Grundsteuerreinertrag 9756,33 4.

Ciforderlihes Vermögen 180 000 4.

Bisheriger Pachtzins 23 810,55 4, davon 80 Jaadpacht und 3728,40 46 Meltorationszinsen. Nähere Auskunft, auch über die Voraubsezung der Zulafsung zum Meistbieten, erteilt die unterzeichnete Negterung.

Danzig, den 24. April 1909.

Köuigliechze Regierung, Abteiluvg für direkte

Steuern, Domänen und Forfteu. Ciersig.

[9101] Domäneuverpachtunug.

Das Domäneavorwerk Traisfurter-Hof in der Ge- markung Villmar, Kreis Weilburg, 3 km von der Station Aumenau der Lahnbahn, foll Dienstag, deu 25. Mai 1909, Vormittags 10 Uhr, in dem kleinen Sitzungssaal des Königlichen Negierungk- gebäudes in der Luisenstraße hierselbst für die Zeit von JIohanni 1910 bis zum 1. Juli 1928 meist- bietend verpachtet werden.

Größe: 66 ha 27 a 21 qm. Grundfsteuerreinertrag: 3146,58 4.

Erforderlihes Vermögen : 50 000 #.

Bisheriger Pachtzins: 4206,97 4.

Nähere Auskunft, auß über die Voraussetzungen der Zulassung zum Meistbieten, erteilt die unter- fertigte Behörde.

Wiesbaden, den 19. April 1909.

Königliche Regierung, Ubteiluug für direkte Steuern, Domänen und Forstezu. U.

SUMITT P D I C Z A S0 I O TEE j T C D D Pg O SPE!

5) Verlosung 2. von Wert- papieren.

Die Bekanntmachungen über den Verlust von Wert- papteren befivden sich ausschließlich in Unterabteilung 2. [14219]

Von den auf Grund der Allerhöch{sten Grlasse vom 17. April 1882, 7. September 1887 vnd 3, Mai 1890 fowie der Ministerialerlafsse vom 25. Februar 1901 und 22. Februar 1903 ausgegebenen Stendaler Stadtauleihescheinen sind bei der diesjährigen Auslosung am 28. April d. Is. folgende Anleihe- scheine planmäßia zur Rülkzahlung am 2. Januar bezw. 1. April 1910 bestimmt worden:

a, von dex Ix. Ausgabe: Buchstabe A Nr. 10 109 115 145 über je 1000 M. .. ._. 4000 M

Buchftade V Nr. 17 44 77 115 122 über je 500 # . .. 2500,

Buchstabe C 9 164 166 168 245 246 247 248 über je Ls

00.

13. Juli 1909, Vormittags 9 Uher, mit der Aufforderung, einen bei dem gedahten Gerichte zuge-

zusammen: 8700 M4.

Dienstag, deu 18, Mai 1909, Vormittags |

b, vou der IIL. Ausgabe: Buchstabe A Nr. 1351 52 193 über je 1000 4 4 000 Buchstabe W Nr. 202 204 357 über je 500 M4 EDVO Buchstabe C Nr. 391 412 448 über

zusammen : Der weitere Bedarf is durch Ankauf gedeckt. c. von der IV. Ausgabe: Buchstabe A Nr. 61 94 119 über je 1000 (6 3 000 6 Buchftabe W Nr. 193 194 über je 500 1000 Buchftabe © Nr. 294 über. .. 200.4

jusammen: 4 200 4.

d. von der V. Ausgabe: Buchftabe A Nr. 22 99 über je 5000 10 000 #6 Buchstabe W Nr. 131 193 über je 2000 M i Vucchftabe C Nr. 206 207 209 279 280 697 698 über je 1000 . Bucchftabe D Nr. 708 745 792 844

über je 500 M 2000 ,

¿usammen: 23 000 M. 6. von der VI. Ausgabe: Buchstabe A Nr. 3 über... .…. Buchftabe #W Nr. 183 185 374 487 über je 2000 M B Buchstabe C Nr. 873 1603 1604 1654 1752 1767 1768 1788 1789 1790 über je 1000 Buchstabe D Nr. 1811 1812 2688 2689 über je 500

5 000 8000

2000 .

jusammen: 25 0u0 4.

Der weitere Bedarf ift durh Ankauf gedeckt. Wie fordern die Besizer der ausgelosten Anleihes seine auf, die Kapitalbeträge gegen Rückgabe der Anleihescheine und der dazu gehörigen Zinsscheine und Zinsscheinanweisungen und zwar bezüglich der Anleihe A bis V vom 2. Jauuar 2910 ab und bezüglich der Anleihe V vom 1. April 1910 ab bei der hiesigen Stadthauvtkasse oder bei dem Bankhause A. Spiegelberg in Hannover oder für die V. Ausgabe bei der Deutschen Bank. in Berlin oder bei der Hannover’ schen

{ Vank in Hannover oder für die VL. Auëgabe

bei der Dresdner Bank in Berlin oder bet der Filiale der Dresdner Bauk in Hannover oder bei dem Bankhause L. & E. Wertheimber in Frankfurt a. M. oder bei dem Bankhause F. A. Neubauer in Magdeburg in Empfang zu nehmen.

Die fernere Verzinsung der Anleihescheine höct von den genannten Tagen ab auf.

Dabei bringen wir die Einlösung folgender be- ceits früher ausgeloster Anleihesweine in Er- innerung :

a. von der I. Ausgabe:

SIUMITaDe A Vir. 44 U 200 6 Buchstabe B Nr. 479 498 499 über je

900

zusammen: 1100 6. b, von der L. Ausgabe: Buchstabe B Nr. 8 über U chis c, von der 1. Ausgabe: Bucstabe C Nr. 432 über L d. vou der V. Ausgabe: Buchstabe D Nr. 836 über .... 6. von der VI. Ausgabe: Bucbstabe B Nr. 184 über... . à Buchstabe C Nr. 493 494 1140 über je 1000 Áb E ck60 . Buchstabe D Nr. 1794 2313 2506 2515 über je 500

900 M.

0 O00 5

O00. zusammen: 7 000 5. Stendal, den 3. Mai 1909.

Der Magistrat.

6) Kommanditgesellschaften guf Aktien u. Aktiengesellsch.

Die Bekanntma@Sungen über den Verlust von Wert- papieren befinden sh aus\@chließlich in Unterabteilung 2. [14624]

Wir bringen hierdunch zur Kenntnis, daß

Herr Kommerzienrat Emil Salomon

infolge Ablebens aus unserem Auffichi8rat aus- geschieden ist.

Niedersedliß-Dreêsdeu, den 8. Mai 1909.

Vachsenwerk, Cicht- und Kraft-Akliengesellschaft

Glauber. Schmitt.

[14195]

Rheinis - Wesifälishe Brauerei Aktiengesellshaft Essen Ruhr.

Wir bringen hiermit zur Kenntnis, daß Herr Brauereidirektor F. Brinkhoff zu Herne sein Amt als Mitglied unseres Aufsichtsrats niedergelegt hat.

Vorbeck, den 9. Mat 19)9.

Der Vorftaud. L. Müller.

[13379] __ Bekanntmachung.

Von den beim Uebergang des Gaëwerks in den Besiß der Stadt Wesel noch vorhandenen 1200 grünen Aktien der früheren „Weseler Akliien-Gesellschaft für Gasbeleuhtung“ sind heute folgende 100 Nummern ausgelost :

19 29 32 46 56 71 75 116 143 170 184 205 212 235 266 284 294 300 302 304 308 327 328 334 343 344 352 353 355 368 377 400 416 432 445 446 447 465 474 476 483 502 505 510 524 533 544 555 559 571 572 580 581 584 604 618 633 673 675 682 695 715 718 7650 7656 759 772 778 795 801 825 833 842 845 852 853 899 900 902 911 912 934 941 965 971 973 983 996 1020 1026 1043 1047 1062 1067 1125 1146 1166 1187 1193 1198.

Diese Aktien werden vom A, Juli d. J. an mit G 150,— an der Kasse des Gaswerks eingelöst.

Die Verzinsung der ausgelosten Aktien hört mit dem 30. Junt d. J. auf.

Wesel, den 30. April 1909.

Der Bürgermeifter: Poppelbaum.

6100 M.

i

[14636]

Aus dem Auffichtsrat unserer Bank ist Herr

Dr. jur. Hermann Steiner, Stuttgart, durch Tod ausaeschieden. Manuheim, den 6. Mai 1909. Rheinische Creditbauk.

[14634]

Königsberger Walzmühle, Altiengesellshast Königsberg i. Pr.

Aus dem Auffichtsrat ausgeschieden ist: Herr Konsul Jos. Litten, Berlín. Der Aufsichtsrat. Adolf Kant, Stellvertreter.

(14626) Chemische Werke vorm. H. & E. Albert

Amöneburg bei Biebrih a. Rh.

Wir bringen zur Kenntnis, daß in der General- versammlung vom 7. Mat ds. Is. die Herren Dr. Kurt Albert in Wiesbaden und August Deufser in Düsseldorf neu in den Auffichtsrat unserer Gesell- schaft gewählt worden sind.

Der Vorstand. Paul Seifert. M. Korten. Zwanziger. [14637] i] Fun, Actiengesellschaft zu Berlin.

Der Vorsitzende unseres Aufsichtsrats, Herr Dr. jur. M. Heckscher, ist durch Tod aus demselben aus- geschieden.

Der Auffichtsrat unserer Gesellshaft besteht nunmehr noch aus:

Herrn Gutsbesißer Dscar Lange, Herrn Kaufmann Albert Heimann, Herrn Direktor Max Finke.

Berlin, den 10. Mai 1909.

Der Vorftand.

[14689] Baumwolltveberei Mittweida.

Unsere Herren Aktionäre werden hiermit zu der am Mittwoch, den 9, Juni a. c., Nachmittags 47 Uhr, in Mittroeida in unseren Geschäftsräumen stattfindenden diesjährigen ordentlichen Geueral- versammlung unserer Gesellschaft ergebenst ein- geladen.

Zur Teilnahme an derselben berechtigt die Vorlage der Aktien oder der Depositenscheine über spätestens am drittèn Tage vor der Generalversamms- lung bei den Herren Meyer «& Co. in Leipzig oder bei dem Vorstande unserer Gesellschaft oder bet einem Notar hinterlegte Aktien.

Tagesordunng 1

1) Jahresbericht.

2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und über di: Verwendung des Rein- gewinns.

3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsra!s.

4) Wahl zum Aufsichtsrat.

Der Jahresabschluß und der Geschäftsbericht liegen vom 24. Mai a. c. ab in unserer Geschäftsstelle für die Herren Aktionäre zur Einsicht aus.

Mittweida, 10. Mai 1909.

Der Auffichtsrat. W. De der.

[14688] Kaisersteinbruch - Aktiengesellschaft Cöln.

Die Herren Aklionäre unserer Gesellschaft werden bierdur zu der am L1©2. Juni 1909, Nach- mittags 4 Uhr, im Monopol-Hotel, Wallrafs- plat, in Cöln statifindenden ordentlichen General- versammlung ergebenst eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrechnung.

2) Beschlußfassung über Genehmigung der Bilanz und über die Eatlastung des Vorstands und Aufsichtsrats,

3) Bestellung von Revisoren.

4) Wahl zum Aufsichtsrat.

Die Hinterlegung der Aktien kann gemäß Be- timmung des Auffichtsrats auch bei der Rheinisch- Weskfälischen Disconto-Gesellschaft Cöln A. G. in Cöln erfolgen.

Der Vorftaud.

[14690) Lederfabrik Actiengesellschaft vorm. James Ey & Strasser

Commanditgesellschaft Berlin.

Zu der am 26, Mai 1909, Vormittags L Uhr, im Saale der Victoria-Brauerei Aktien- gesellschaft, Lüßow-Straße 11/12, stattfindenden außer- ordentlichen Geueralversammlung werden außer der Beschlußfassung über den Bericht der Revisions- kommisfion folgende Anträge auf die Tagesorduuung zeseyzt: / e Vorlegung der Bilanz nebst Gewinn- und NBerlustrechnung.

[T. Genehmigung derselben.

[TI. Erteilung der Entlastung an die Direktion und den Aufsichtsrat.

Herabseßung des Grundkapitals durch Zus samméènlegung von je 10 Aktien in eine. Fest- seßung der Modalitäten der Herabseßung.

. Beschlußfassung über die Verwendung des dur die Herabsegung des Grundkapitals er- zielten Buchgewinns.

Erhöhung des Grundkapitals durch Ausgabe von auf den Inhaber lautenden, ab 1. Ja- nuar 1909 dividendeberechtigten Aktien bis zur Höhe von 4 3 000 000,—. Festseßung des Ausgabepreises und der sonstigen Modalitäten der Erhöhung sowie Beschlußfassung über das Bezugsrecht der Aktionäre.

. Beschlukfassung über Ausgabe von Genuß-

cheinen, Festseßung der Rechte derselben und der Modalitäten, unter denen diese den In- M der alten Aktien gewährt werden ollen. Ermächtigung des Aufsichtsrats zur Vornáhme von Aenderungen in der Fassung des Gesell- \chaftsvertrags, insbesondere bezüglih der Höhe des Grundkapitals.

IX. Wahlen zum Aufsichtsrat.

X. Wabl eines Revisors oder mehrerer Revisoren

gemäß § 29 Ziffer 3 des Statuts.

Berlin, den 11. Mai 1909.

Der Auffichtsrat der Lederfabrik Yctieu- gesellschaft vorm. James Eyck & Strasser Commaynditgesellschaft. Rothschild, Vorsitzender.

IV.

mandel, Berlin.

[14628] / „Nordstern“ Lebens-Versicherungs-Actien-

[14640] p

Der Auffihtêrat unserer Gesellschaft besteht aus den Herren: Generalkonsul Max Baer, Frankfurt a. M., Geh. Kommerzienrat Dr. Georg von Caro, Berlin, Bankier Eugen Alenfeld, Magdeburg, Kom- merzienrat Paul Boehme, Berlin, Kaufmann Richard Gravenstein, Stolpe, Bankier Dr. Karl Sulzbach, Franksurt a. M., Rittergutsbesißer Dr. Theodor Tust auf Basthorst bei Criewiß und Bankter Lorenz Zucker-

Berlin, den 19. April 1909. C. Sglesinuger - Trier ck& Co. Commanditgesellshaft auf Actien.

Gesellschaft zu Berlin.

Gemäß § 244 des Handelsgeseßbuchs bringen wir zur Kenntnis, daß in der Generalverjammlung vom 30. April cr. die im regelmäßigen Turnus aus- [cheldenden vier Mitglieder des Aufsichtsrats wieder-

ewählt wurden und Herr Bankdirektor a. D. Bruno von Roy in Elberfeld wegen Kränklichkeit ausgeschieden ist.

Der Auffichtsrat hat sich hiernah wie folgt fonstituiert : :

Alfred Lent, Geh. Baurat in Berlin, Borsitender,

Wilhelm Simon, Geh. Regierungsrat a. D. in Berlin, Stellvertreter des Vorsitzenden,

Wilbelm von Krause, Bankier und Ritterguts- besißer in Berlin,

Gustav Hartmann, Dresden.

Robert Müser, Kommerzienrat und General- direktor der Harpener Bergbau-Actien-Gesell- {haft in Dortmund,

Emil Kirdorf, Geh. Kommerzienrat und General- direktor der Gelsenkirhener Bergwerks-Actten- Gesellschaft in Mülheim (Nuhr)-Speldorf,

Dr. phil. Paul von Shwabach, Großbritannischer Generalkonsul und Mitinhaber des Bankhauses

Geh. Kommerzienrat in

S. Bleichröder in Berlin, i Emil B rve, Kommerzienrat und Geschäftsinhaber des Schlesishen Bankvereins in Breslau, Alexander Schoeller, Geh. Seehandlungsrat a. D. und Geschäftsinhaber der Dieconto-Gesellschaft in Berl, E Dr. jur. Wilhelm de Weerth, Negtierungsafsessor a. D. in Elberfeld, car Sckchlitter, Direktor der Bergish-Märkischen Bank in Elberfeld. Berliæ, den 7. Mai 1909. Die Direktion. Gerkrath. Gundckel.

[14629] „Nordstern, Unfall- und Alters-Ver-

sicherungs-Actien-Gesellshaft“ zu Berlin.

Gemäß § 244 des Handelsgeseßbuhs bringen wir zur Kenntnis, daß in der Generalversaramlung vom 30. April cr. die im regelmäßigen Turnus aus- sheidenden vier Mitglieder des Aufsi#tsrats wieder- gewählt wurden und Herr Bankdirekkor a. D. Bruno von Roy in Elberfeld wegen Kränklichkeit ausgeschieden ist.

Der Auffihtêrat hat sich hiernach wie folgt

lonstituiert:

Alfred Lent, Geh. Baurat in Berlin, Vorsitzender,

Wilhelm Simon, Geh. Negterungsrat a. D. in Berlin, Stellvertreter des Vorfißenden,

Milhelm von Krause, Bankier und Ritterguts- besißer in Berlin,

Gustav Hartmann, Geh.

Dresden,

Nobert Müser, Kommerzienrat und General- direktor der Harpener Bergbau-Actien-Gefell- haft in Dortmund.

Fmil Kirdorf, Geh. Kommerzienrat und General- direktor der Gelsenkirhener Bergwerks. Actien- Gesellschaft in Mülheim (Ruhr)-Speldorf.

Dr. phil. Paul von Schwabach, Großbritannischer Genera!fonsul und Mitinhaber des Bankhauses S. Bleichrs*er in Berlin,

Fmil Berve, Kommerzienrat und Geschäftsinhaber des Schlesishen Bankvereins in Breslau,

Alexander Schoeller, Geh. Seehandlungsrat a. D und Geschäftsinhaber der Diconto-Gesellschaft in Berlin, E

Dr. jur. Wilbelm de Weerth, Regierungsafsefsor a. D. in Elbe1feld, |

Oscar Swblitter, Direktor der Bergish-Märkischen Bark in Elberfeld.

Verlinu, den 7. Mai 1909

Die Direktion. Gerkrath. Gunckel.

Kommerzienrat in

[14691] j Germanig-Brauerei Actien-Gesellschaft, Mülheim (Rhein).

Die Aktioräre unserer Gesellshaft werden hiermit zu der am 4. Juni 1909, Nachmittags 4 Uhr, im Bureau der Gesellschaft stattfindenden ordent- licheu Generalversammlung eingeladen.

Tages°sorduung :

1) Entgegennahme des Geschäftsberihts und der Rechnungslage über das am 31. Dezember 1908 abgelaufene Gesäftsjahr unter Vorlage des Prüfungsbefundes.

2) Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats.

3) Beschlußfassung über Herabseßung des Grund- fapitals durch Zusammenlegung der Aktien und über Umwandlung der zusammengelegten Aktien in Vorzugsaktien durch Zuzahlung sowie über entsprehende Abänderung des Gesellschafts- vertrages.

4) Aufsichtsratswahl. A

Vie Aktionäre, welhe an der Generalyersamm- Tung teilnehmen wollen, haben sich über thren Aktienbesiß \pätestens drei freie Tage vor der Generalversammlung dur Hinterlegung bei der Gesellschaft oder bei der Rheinisch-West- fälischen Discouto-Gesellschaft Cöln A.-G. in Cösn oder bei der Pfälzischen Bank in Ludwigs- hafen (Rhein) auszuweisen. Falls die Hinter- legung bet einem Notar erfolgt, muß die Beseink- gung hierüber gleihfalls mindestens drei freie

age vor der Generalversammlung bei der Besellschaft eingereiht sein.

Mülheim (Rhein), 5, Mat 1909.

Der Auffichtsrat.

[14694]

„QDeean“ Versicherungs Aktien-Gesellschaft Hamburg. Vierte ordentliche Generalversammlung am Dounerstag, den 27. Mai 1909,

Vormittags 11 Uhr, im Bureau der Gesellschaft, Hamburg, Ferdinandstraße Nr. 36. Tagesorduung : 1) Vorlage der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung nebst Bericht pro 1908.

2) Entlastung an Aufsichtsrat und Vorstand.

3) Wahl eines Bücherrevisors. Der Auffichtsrat. Dr. Harald Poelchau.

[14180] Braunkohlenabbaugesellshafi

„„Friedensgrube““,

Die Aktionäre der Braunkohlenabbaugesellschaft

„Friedensgrube“ in Meuselwitz werden hierdurch zur

diesjährigen ordentlichen Generalversammlung,

welhe Freitag, den 28. Mai 1909, Nackchch- mittags 3 Uhr, im Hotel „Deutsches Haus“ in

Meuselwoiy stattfinden soll, ergebenst eingeladen.

Tagesorduung:

1) Vortrag des Geschäftsberichts und des Rehnungs- abschlufses auf das Rechnungsjahr 1908/09,

2) Gatlastung des Aufsichtsrats und des Vorstands.

3) Beschlußfassung über. Verteilung des Rein- gewinns. :

4) Genehmigung zum Ankauf von Kohlenfeldern gemäß § 20,4 des revitd. Statuts.

5) Streichung des § 4,4 des reyid. Statuts und Einfügung eines neuen Zusatzes, betr. Ausgabe von Inhaberaktien zu einem höheren als dem Nennbetrage.

6) Beschlußfassung über Erhöhung des Grund- kapitals um 204000 6 durch Ausgabe von 170 Stück auf den Inhaber lautenden Aktien im Nennwerte von je 1200 4, Festseßung des Mindestausgabepreises, der Dividendenberechtt- guna sowie der Modalitäten für die Ausgabe der neuen Aktien unter Aus\chluß des geseßlichen Bezugsreckchts der Aktionäre.

7) Aenderungen des Gesellschaftsvertrags, besondere :

a. der 8 4, 9 und 13, betr. Vornahme- der ih aus der Kaptitalserhöhung ergebenden Aenderungen,

b. des § 18 Aenderung dahingehend, daß je 300 6 Aktienkapital zu einer Stimme be- rectigen sollen,

c. Aenderungen der 88 1, 2, 3, 5, 6, 13, 17, 21, 24, 25, 26 und 29 des revidierten Statuts.

Die Aenderungen maten sich nötig mit Rücksicht auf die geseßlihen Bestimmungen.

8) Wahl zum Aufssihtsrat. f

Nach § 18 des revidierten Statuts beslimmt der

Aufsichtsrat, daß die Aktien auch bei der Allge-

meinem Deutschen Creditanstalt in Leipzig

oder deren Filiale Lingke & Co. in Alten- burg hinterlegt werden können. Die von den

Hinterlegungsstellen auszufertigenden Hinterlegungs-

scheine find dem protokollierenden Notar oder Richter

bis zum Schluß der Generalversammlung zu über- geben.

5 Gedruckte Geshäftsberihte werden vom 22. Mai cr.

ab ausgegeben.

Meuselwitz, am 7. Mai 1909.

Der Auffichtsrat. Fr. Sebastian.

in9-

[14673] | Dr. Paul

Meyer Altiengesellshaft.

Hierdurch beehren wir uns, die Herren Aktionäre

zu einer aufierordentlichen Generalversamm- lung auf Dienêtag, den L. Juni 1909, Vor- mittags 1A Uhr, nah Berlin N., Lynarstraße 5—6, ergebenst einzuladen.

Tagesorbduung :

1) Beschlußfassung über Erhöhung des Aktien- kapitals und die Modalitäten der Begebung der neuen Aktien.

2) Wahlen in den Aufsichtsrat.

Diejenigen Aktionäre, welhe das Stimmrecht aus- üben wollen, haben ihre Aktien oder Depoischeine der Reichsbank spätestens am dritten Tage vor dem Tage der Geueralversammlung während der Geschäftsstunden bei dem Vorstand Berlin N, Lynarftr. 5—6 oder bei einem Notar oder bei der Deutscheu Bauk, Berlin, zu hinterlegen. Die Hinterlegungöbescheinigung ist, fofern die Hinter- legung nicht bet einer der bekanntgemachten Stellen erfolgt, späteftens am dritten Tage vor der Generalversammluug dem Vorstand einzureichen.

Berlin, den 10. Mai 1909.

Dr. Paul Meyer UAktieugesells(haft. Der Auffichtsrat. W. Waldschmidt, Vorsißender.

[14692] BPremex Papier- & Wellpappen - Fabrik Aktien-Gesellschaft, Bremeü. Einladung zu der am Sonnabend, den 29. Mai 1909, Mittags U2 Uhr, im Sißzungssaale der Bremer Bank Filtale der Dresdner Bank in Bremen statifindenden ordeutlichen Geueralversammlung. Tagesorduung : 1) Vorlegung des Geschäftsberihts und Ab- rechaung für 1908. 2) Beschlußfassung über die Genehmigung der Bilanz und Erteilung der Entlastung des Auf- sichtsrats und des Vorstands. 3) Antrag auf Schaffung von Vorzugsaktien durch Zuzahlung von 300 46 auf jede Aktie. Fest- feßzung der Nehte der Vorzugsaktien und ent- eue Aenderung des Statuts (88 3, 15, 21, 24). 4) Statutänderung des § 21 dabin, daß die Mit- glieder des Aufsichtsrats eine feste Vergütung beziehen. 5) Wahlen zum Aufsichtsrat. Stimmberechtigt sind diejenigen Aktionäre, die ihre Aktien spätestens am dritten Tage vor dem Tage der Versammlung im Geschäftslokal der Gesellschaft oder bei der Bremer Bauk Filiale der Dresduer Bank in Bremen binterlegt haben oder den Hinterlegungsschein eines Notars einliefern. Bremen, 10. Mai 1909. Der Aufsichtsrat.

dow

Vuse

Siebert, Justizrat, Borsitender.

Der Vorstaud. H. Matthias.

[146933] Vereinslager. Einladung zur KXKVLI. ordentlichen Geueral- versammlung auf Freitag, dea 28. Mai d. J., Nachmittags 5 Uhr, im Gewerbehause zu Bremen. i Tagesorduung : 1) Vorlage des Geschäftsberichts nebs Bilanz und Gewinn- und Verlustkonto für 1908. 2) Beschlußfassung hierüber und Erteilung der Decharge.

3) Ersaßwahl zum Aufsichlsrat.

Diejenigen Aktionäre, welche an der Generalyer- sammlung teilzunehmen wünschen, haben ihre Aktien bis zum 27. Mai d. J., Nachmittags 5 Uhr, | in unserem Geschäftslokal, Ansgaritorstraße Nr. 23, zu hinterlegen und dagegen Einlaßkarten in Empfang zu nehmen. Bremen, den 10. Mai 1909.

Der Auffichtsrat. Karl Hagemeister. Fr. Waltemath.

[14687 | Kieler Land- und Fudustrie- | Aktiengesellschaft in Kiel.

Ordentliche Geueralversammlung der Aktio- näre am Freitag, den 4. Juni 1909, Mittags 12 Uhr, im Hotel Germania in Kiel, Jensenstraße

Nr: 1. Tagesordunuttg: 1) Vorlage des Geschäftsberichts nebst der Bilanz und der Gewinn- und Verlustrehnung pro 1908, 2) Beschlußfassung über die Verwendung des Rein- gewinns. l 3) Entlastung des Vorstands und des Aufsichtsrats. 4) Wahl zum Auffichtsrat.

[14635]

Rhederei „Visurgis“ A.-G., Bremen.

Einladung zu der am Dienstag, deu L. Junk

1909, Nachmittags 4 Uhr, im Lokale der Bank

für Handel und Gewerbe, Langenstr. Nr. 4, Bremen,

stattfindenden ordentlichen Geueralversammlung.

Tagesorduung t

1) Vorlage des Berichts über das Geschäftsjahr 1908, Vorlage der Bilanz nebst Sewinn- und Verlustrechnung sowie Beschlußfassung darüber.

2) Entlastung des Vorstands und Auffichtsrats.

3) Wahlen in den Aufsichtsrat. i

4) Auslosung von 46 25 000,— der hypothekarishen Anleihe.

Aktionäre, welhe an der Versamlung teilnehmen

wollen, haben thre Akiien oder den Depotschein eines

Notars spätestens bis zum 29. Mai, Vornrit-

tags, in unserem Geschäftslokale, Schlachte 21,

zu hinterlegen 16 des Statuts). Der Vorftand.

[14674] Pletitenberger Straßenbahn-Gesellschaft

Plettenberg I, Westf. Die Aktionäre unferer Gesellshaft werden zu der am Freitag, den 28, Mai 1909, Nachm. 4 Uhr, im Gasthof W. Schmidt, hier, statt- findenden diesjährigen ordentlichen Genueralver-

; sammluug mit nachstehender Tagesordnung ergebenft

eingeladen.

Tagesorduung :

1) Vorlage des Geschäftsberichts, der Bilanz und des Gewinn- und Verlustkontos für das ab- aelaufene Geschäftsjahr.

2) Bericht der RNehnungcs8prüfer p. 1908.

3) a. Abnahme der Jahresrechnung Þ. 1908,

b, Entlastung des Vorstands p. 1908. c. Entlaftung des Aufsichtsrats p. 1908. d. Feststellung der Gewinnverteilung.

4) Wahl yon Aufsichtsratmitgliedern.

5) Wahl der Nechnungsprüfer p. 1908.

Zur Teilnahme an der Generalversammlung und

Ausübung des Stimmrechts ist es erforderlih, daß

die Aktien mindesteus 24 Stunden vor Be-

ginn der Generalversammlung bei der Gesell-

\chaftskafse in Pletteuberg, Herscheiderstr. 5 I,

oder spätestens zwei Tage vor dem Tage der

Generalversammluug bei einem Notar hbinter-

sellshaftsvertrags ihre Aktien oder Hinterlegungs- heine darüber fünf Tage vor der Genueralver- fammlung, bis Sounutag, den 20, Mai iukl., bei der Gesellschaftskasse, der Kieler Bauk in Kiel, der Bank für Handel und Judustrie in Berlin, der Rheinisch-Westfälishen Diêconto

in Neumünster zu deponieren. Kiel, den 10, Mai 1909. Der Auffichtêrat. H. N. Blunck.

{14201}

Actien - Gesellschaft für Verziukerei «C Eisen- construction vorm. Jakob Hilgers, Rheinbrohl. Vilanz per 31. Dezember 1908.

Aktiva. M ä run O e Vie 0 397 027/58 Gebäudekonto 490 000|— Maschinenkonto . .… …. 45 000 Elektrische Anlagekonto 1 000|— Eisenbahnanschlußkonto .. . L- Werk 3gleisekonto 1|— Paténtuertintereitonto . . - - » Serâte-, Werkzeug- und Utensiltenkonto Fuhrwerkskonto s Menagegerätekonto R Vorräte anRohmaterialien u. Fabrikaten Kafsakonto e 943 03 Effektenkonto N 325 671/09 Debitorenkonto e, «e » + oel 1 003 (0000 Rautionoto o, 50|— Lobhnvorshußkonto 4 691/28 Zwischenlöhnungskorto 1718/17 Kautionsakzeptenkonto . . 410 000 2 820 979/38

1\— i

1 M3

J 241 135,98

Pasfiva.

Aktienkapitalkonto Kreditorenkonto Son O L Kautionsakzeptenkonto . . N Neservekonto für versteigerte Stamm- Q E 0E m s 118/09 Delkrederekonto 40 697/80 Neservefondskonto 195 000) Spezialreservefondekonto. . . . .. 175 000|— Tantiemekonto A 47 116|— Arbeiterwohlfahrtskonto . . . .. .| 2620246 Arbeiterwohnungenzushußkonto . . . 16 012/50 Dividendenkonto 207 080/- - Gewinnvortrag 106 065/22 2820 97938 Gewinn- und Verlustkonto þper 31. Dezember 1908.

Debet. M H

Handlungsunkosten, Steuern, Ver- | sicherungsprämie 2c... .. 131 399/84 Abschreibungen 34 424/25 415 181/22

Gewinnsaldo 2d 580 961/51

795 000|— 259 460/85 13 226/46 10 000|—

101 022/38 479 938/93 580 961/31 In der heutigen ordentlihen Generalversammlung wurde die Divideude für das Geschäftsjahr 1908 auf LS 9/6 festgesetzt und ist dieselbe sofort zablbar mit /6 120,— auf den Dividendenschein Nr. 2 außer bei unserer Gesellschaftskasse in Côln a. Rhein bei dem Bankhaus Sal. Oppenheim jr. & Co., in Berlin bei dem Bankhaus C. Schlefinger Trier & Co., Deutschen

in Fraukfurt a. Main bei Effecten & Wechselbauk. I Fn den Auffichtsrat wurde wiedergewählt Herr Paul vom Rath.

Nheinbrohl, den 8. Mai 1909.

Gewinnvortrag aus 1907 Bruttogewinn pro 1908

der

Die Aktionäre, welche an dieser Generalversammse } lung teilnehmen wollen, haben gemäß § 20 des Ge-

Gesellschaft in Aachen oder der Holften Bauk

legt werden 24 der Saßzungen). Plettenberg, den 10. Mai 1909. Der Auffichtsrat. W. Schade, Vorsißender [13369] : Barmer Actien-Gesellschaft für Besab- Industrie vormals Saatweber & Co.,

Barmen. Bilanz vom 31. Dezember 1908.

t «5 233 340/46 281 386102 148 516727

9 166179

Nobstoffkonto Warenkonto Barmen Y uswärtige Lager Matexrialienkonto j Wechselkonto 7 386/05 Kafsekonto 2 072/91 E 6 e ain Le 5 49 131/60 ¡ Immobilienkonto, Saldo am 1. I 1908 «s A0 4B (O 20/6 Abschreibung. . 6874,80 Mobilienkonto, Saldo am 1. Jan. 1998 Á 204 700, Zugang 1908 35 008,08 A 239 708,08 10 9/9 Abschreibuna , 23 970,80 Debitorenkonto . . . . A 280 616,80 Abschreibung für SINSDecTUie ¿5 « 6 | Guthaben bei Banken . . .

336 865/20

275 004|— | 191 440/45

1 750 047/03

5 612,80

Pasfiva. Aktienkapitalkonto Neservefondskonto Mrebitorentonto s e i x Verwendung des aus dem Aktien-

rüdckauf resultierenden Gewinnes: Neservefondskonto I. A4 108 000,— Delkrederekonto. . . „y 15 000,— Reservefondékonto T1 „, 56 444,55 Gewinn- und Verlustkonto: Gewinn . Verteilung des Gewinns: Für außerordentlide Abschreibungen auf die Lagerbestände 46 30 800,— Für ein zu bildendes Delkrederekonto . . 4 9% Dividende . S S M Tantieme 2 9/0 Superdividende Für Vortrag auf neue Nechnung

1 305 000|— 22 5900|— 102 391163

179 444/55 140 710/85

5 000,— 52 200,— 4 719,— 26 100,

21 891,85 | i 1 750 047/03 Gewinn- und Verluftkonto.

Soll. “É LS

NVerkaufsunk osten eins{chl. 4 5612,80 |

Abschreibung für Zinsverluste auf

Debitoren Ablieferungsunkosten NBerwaltungsunkosten Abschretbungen:

auf Immobilien . . M

auf Mobilien

Saldogewinn

117 775/99 15 926/81 74 093/18

30 845/60 _140 710/85 379 352 43

23 970,80

21 456|— 343 48372 14 412/71 379 352/43 Die auf 60/6 festgeseßte Dividende gelangt mit Mh R pro Aktie gegen Dividendenschein Nr. 37 außer bei der Kasse der Gesellschaft in Varmen bei der Bergisch Märkischen Bauk in Elbverfeid und bei der Rheinischeu Bauk in Een a. Ruhr vom L. Mai ds. Jahres ab zur Auszahlung. Varmen, den 29. April 1909.

Vortrag aus 1907 Warenkonto: Ueberschuß Zinsenkonto

Wilh. Voigt, stellvertr. Vorfitzer.

Der Vorstand.

Der Vorftand.