1909 / 114 p. 8 (Deutscher Reichsanzeiger) scan diff

richten für Handel und Industrie", Berlin NW. 6, Luisen- straße 33/34, im Zimmer 241 für Interessenten zur Ein- sihtnahme aus und können nah Ablauf dieser Frist deuts<hen Interessenten auf Antrag für kurze Zeit über- sandt werden. Die Anträge sind an das Reichsamt des Înnern, Berlin W. 64, Wilhelmftraße 74, zu richten. (Berichte des Kaiser- lichen Konsulats in Bukarest.) 5

Ausschreibungen.

Lieferung eines Leu<htturmapparats nach Spanien. Dut@ Königliches Dekret €01 30. April 1909, veröffentliht in ber Gacet® de Madrid vom 1. Mai 1909, wird das Fomentoministerium in Madrid zum freihändigen Ankauf eines Leuchtapparats für den Leu<tturm der Sisargasinseln (Coruña) ermächtigt. Die dem Ministerium hierfür angewiesene Summe beträgt 116 560,55 Pesetas.

(Bericht des Kaiserlichen Konsulats in Madrid.)

Vergebung der Lieferung von 52 Weichen für die Eisenbahnlinie Bf#tanzos—Ferrol (Spanten). Berhand- lung: 22. Mai 1909 bei der Generaldirektion der döffentli<hen Ar- beiten (Fomentoministerium) in Madrid. _ Voranschlag: 134 550 Pesetas. (Oesterreichischer Zentral-Anzeiger für das öffentliche Liefe- rungswesen.)

Vergebung der Lieferung von Werkzeugen und Ge- räten zur Instandhaltung von Eisenbahnlinien in zwei Losen in Bulgarien. Verhandlung: 19. Mai 1909 bei der Bezirksfinanzverwaltung in Sofia. Anschlag: 37 750 bezw. 10 234 Fr.

W tellun wr Kohle, Koks und Briketts Ce d 14, Mai 1909: Ruhrrevter Oberschlesishes Revier Anzahl der Wagen Gestellt... 22534 8 039 Nicht gestellt . _— —,

VIn der gestern in Breslau abgehaltenen Generalversammlung der Oberschlesischen Eisenbahn-Bedarfs-Aktien-Gesell- \<haft in Friedenshütte wurde, laut Meldung des „W. T. D. die Dividende auf 14 °/o festgeseßt und berichtet, daß für die ober- \{lesishen Werke {hon seit längerer Zeit nicht genügende Aufträge eingehen, und daß die Verkaufspreise verschiedener Fabrikate {on seit längerer Zeit die Selbstkosten niht erreihen. Um die schwierige Lage der oberschlesischen Eisenindustrie zu erleichtern müßten die Kobleupreise wesentli herabgeseßt und auch die Eisenbahntarife von Stettin nah Oberschlesien ermäßigt werden. Die polnischen Merke erzielten infolge der Stabeisenvereinigung etwas höhere Preise.

Oie Kaiserli russis<e Finanz- und Handelsagentur Berkin teilt, laut Meldung des „W. T. B.“ aus Berlin, nahstehende Bilanz des Außenhandels Rußlands in Nubel mit, und zwar:

Europäischer Handel. Ausfuhr vom 2./15. bis 9./22. April

D. D te 25 655 000, vom 1./14. Januar bis 9./22. Aptil

2,

L

210 311 000.

13 800 000, 195 098 000.

Einfuhr 115. bis 9./22. April . . /14. Januar his 9./22. April Asiatischer Handel. Ausfuhr vom 23. März/5. April bis 30 März/12 April vom 1./14. Januar bis 30. März/12. April . Einfuhr

vom vom

1 122 000, 15 790 000.

vom 23. März/5. April bis 30. März/12. April 1 657 000,

vom 1./14. Fanuar bis 30. März/12. April . 31 074 000.

Paris, 14. Mai. (W. T. B.) Nach der Zollstatistik be- trug die Einfuhr in den erften vier Monaten des laufenden Jahres 9 964 740 000 Fr. gegen 2 122 630 000 Fr. im Jahre 1908 und die Ausfuhr 1871391000 Fr. gegen 1 718 396 000 Fr. im vorigen Jahre.

New York, 14. Mai. (W. T. B.) Der Wert der in der vergangenen Woche eingeführten Stoffe betrug 2 768 000 Dollars gegen 2 508 000 Dollars in der Vorwoche.

Amtliher Marktbericht vom Magervichhof in Friedrichsfelde. NRindermarkt am Freitag, den 14. Mai 1909.

Auftrieb: 2003 Stü> Rindvieh, 262 Stü> Kälber. Mle, e e 100 Stua O ee L b na o eo O 4 :

Verlauf des Marktes: Schleppendes Geschäft; Preise gedrüdt; beste Ware über Notiz.

Es wurden gezahlt für : A. Milchkühe und hochtragende Kühe:

a. 4—8 Jahre alt:

Dre «(00 6 . 390—450 „4

I, Qualität, gute s{<hwere . . - . 300—390 ,„

11. Qualität, gute mittelshwere . . 230—300 ,

TIL Qualität, leite . + « - ° . 160—220 ,„

b. ältere Kühe: ,

I. Qualität, gute {were . . 240—330

II. Qualität, mittels<hwexe . 150—-230 ,

c. tragende Färsen . E 4 . 200—360 , B. Zugowhfen :

à E CA Lebendgewicht

I. Qualität I. Qualität 111. Qualität a. Gelbes Frankenvieh,

Sc@Metiuselder . + » 39—42 A 834--38 M b, Drugauex A as 35—41 , 33---37 c. SüddeutshesScheCvieh,

Simmeathaler, Bay-

reuther . E A

43—45 M 42—44 ,„

42--44 , 38—41 ,„ 33--37 , O. Jungvieh zur Mast: à Zentner Lebendgewi@t I. Qualität 11. Qualität Bullen, Stiere und Färsen 31—36 # 24—28 M i D. Bullen zur Zucht: Offtfriesen und Oldenburger . Simmenthaler . .. . Sprungfähige Schafböke .

Die Berliner Warenberihte befinden si< in dec Börsen- Beilage.

. 390—725 . 330—810 , . 129—200 ,

Kursberichte von den auswärtigen Fondsmärkten.

Hamburg, 14. Mai. (W. L. B.) arp a Gold in Barren das Kilogramm 2790 Br., 2784 Gd, Silber in Barren das Kilogramm 72,50 Br., 72,00 Sd.

Wien, 15. Mai, Vormittags 10 Uhr 50 Min. (W. T. B.) Einh. 4% Rente M./N. pr. Arr. 96,70, Desterr. 49% Rente in Kr.-W. p. ult. 96,40, Ungar. 4% Goldrente 113,80, Ungar. 49% Rente in Kr.-W. 93,40, Türkische Lose per M. d. M. 187,75, Buschtierader Eisenb.-Akt, Lit. B —,—, Nordwestbahnakt. Lit. B per ult. —,—, Oesterr. Staatsbahn per ult. 711,75, Südbahngesell schaft 111,25, Wiener Bankverein 529,75, Kreditanstalt, Oefterr. per ult,

j} der Fondsbörse war zu B

639,75, Kreditbank, Ungar. allg. 752,00, Länderbank 451,75, Brüxer Kohlenbergwenk —,—, WMontangesellshaft, Oefterr. Aly. 646,25, Deutsche Reichsbanknoten pr. ult. 117,17, Unionbank 552,75, Pragér

Eisenindustriegesells<haft —. London, 14. Mai. (W. T. B) (Shluß.) %% Englische Konsols 853, Silber 24/16, Privatdiskont e : Paris, 14. Mai. . T. B.) (Schluß.) 3% Franz. Rente 97,65. Madrid, 14. Mai. (W. T. Wi Wechsel auf Paris 11,85. Lissabon, 14. Mai. (W. T. B.) Goldagio 18.

New York, 14. Mai. (W. T. B.). (Schluß.) Die Haltung eginn im Anshluß an London sehr fest.

Wetterberi<t vom 15. Mai 1909, Vormittags 9} Uhr. G S ST RESETITRR R R Rene NT T T

I Wind- B ri tiv Wetter

E stärke

Witterun gs- verlauf der lehten 24 Stunden

S Ee E

Name der Beobachtungs- station

|

Nachts Nieders{<l. Schauer

meist bewöllt

| | | Borkum _762,6 [NNW 4shalb bed. Keitum 761,0 /NW Z2shalb bed. Hamburg 762,4 |WSW 4 beded>t

Die Kommissionshäuser jähen si infolge dex béssexen Saätenstands verhältnisse veranlaßt, Käufe vorzunehmen. Im weiteren Verlaufe wandte die Spekulation ihr Interesse hauptsähli<h den Kohlenaktien zu. In Spezialwerten bemühten \i< die darin engagierten Spekulantengruppen, eine Erhöhung des Kursniveaus herbeizuführen. Als si< später Gewinnrealisfierungen zeigten, *und die Baisse- partei ihre Angriffe besonders gegen Union Pacific- und Reading- aktien sowie gegen Metallwerte rihiete, vollzog si< ein entschiedener Stimmungswe&sel. Auf De>kungen und Manipulationen konnten si aber die Kurse gut erholen. Schluß fest. Aktienumsay 1020 000 Stü. Geld auf 24 Stunden Durchschn.-Zinsrate 1’/s, do. Zinsrate für leßtes Darlehn des Tages 2, Wechsel auf London (60 Tage) 4,86,35, Cable Transfers 4,88,00, Silber, Commercial Bars 52/s Tendenz für Geld: Leicht. h f

Nio de Janeiro, 14. Mai. (W. T. B.) Wechsel auf London 156/23

Kursberichte von ben auswärtigen Warenmärkten.

Magdeburg, 15. Mai. (W. T. B.) Zu>erberiht. Korn- ¡u>er 88 Grad o. S. 10,42—10,475. Nachprodukte 75 Grad o. S. —,—. Stimmung: Stetig. Brotraffin. 1 0. F. 20,25— 20,50, Kristallzu>er T mit Sa> —,—. Gem. Raffinade m. S, 20,00 bis 20,25. Gem. Melis 1 mit Sa> 19,50—19,75. Stimmung: Stetig. Nohzu>ker I. Produkt Transit frei an Bord Hamburg: Mai 10,65 Gd.,, 10,674 Br, —,— bei, &Funi 10,65 Gd., 10,70 Br., —,— bez., Juli 10,70 Gd., 10,75 Br., —,— bez, August 10,774 Gd., 10,824 Br, —,— bez, Oktober 10,05 Gd., 10,10 Br., —,— bez.

Stimmung: Stetig. (W. T. B.) Rüböl loko 60,00, per

Cöln, 14, Mal. Oktober 59,00.

14. Mai. (W. T. B.) (Börsenschlußbericht.) Loko, Tubs und Firkin 562,

Bremen, Privatnotierungen. S<hmalz. Ruhig.

Offizielle Notierungen Upland lolo

Doppeleimer 573. Kaffee. Ruhig. der Baumwollbörse. Baumwolle. Ruhig. middling 543.

Hamburg, 14. Mai. (W. T. B,) Petroleum amerik. spez. Gewicht 0,800° loko flau 7,00.

Hamburg, 15. Mai. (W. T. B.) Kaffee. (Vormittags- beri@t.) Good average Santos Mai 34 Gd., September 323 Gd., Dezember 312 Gd, März 315 Gd. Rubig. Zud>er- markt. (Anfangsbericht.) Rübenrohzu>er I. Produkt Basis 88 9/0 Rendement neue Usance, frei an Bord Hamburg Mai 10,65, ZFunt 10,65, August 10,774, Oktober 10,074, Dezember 10,074, Véärz 10,273. Stetig.

B udapest, 14. Mai. (W. T. B.) Raps August 15,45 Gd., 15,55 Br.

London, 14. Mai, (W. T. B.) 96 9% Favazu>er prompt, fietia, 11 h. 6 d Be Nübenrohzucker Mai stetig, 10 fh. 7 d. gehandelt.

London, 14. Mai. (W. T. B.) (Schluß.) Standard- Kupfer stetig, 594, 3 Monat 603/16.

Liverpool, 14. Mai. (W. T. B.) Baumwoolle. Umsatz: 10000 Ballen, davon für Spekulation und Export 500 B. Tendenz: Stetig. Amerikanishe middling Lieferungen: Stetig, Mai 5,68, Mai-Juni 5,68, Juni-Juli 5,71, Juli-August 5,76, August-September 5,74, September: Oktober 5,73, Oktober-November 5,71, November-Dezember 5,70, Dezember-Januar 5,70, Januar- Februar 5,69. Offizielle Notierungen. (Die Ziffern in Klammern beziehen < auf die Notierungen vom 7. d. M.) American good ordin. 5,31 (5,07), do. low midbling 5,60 (5,36), do. middling 5,78 (5,54), do. good middling 5,98 (5,74), do. fully good middling 6,08 (5,84), do. middling fair 6,34 (6,10), Pérnam fair 6,10 (5,87), do. good fair 6,46 (6,23), Geara fair 6,10 (5,87), do. good fair 6,41 (6,18), Egyptian brown fair 71/16 (77/16), do. broron fully good fair 8*/s (8/s), do. brown good 9 (83), Peru rouçch

ood fair 7,20 (7,20), do. rough good 7,75 (7,75), do. rough fine 10,15 (10,15), do. moder. rough fair 5,85 (5,85), do. moder. good fair 6,50 (6,50), do. moder. good 7,20 (7,20), do. smooth fair 5,91 (5,67),

do. fine 57/16 (5/16), Bhownuggar good 413/16 (45/5), do, fully good 41/6 (43), do. fine 5!/16 (47/8), Domra Nr. 1 good 47/3 (43), do. fully good 5 (4/9), do. fine 5!/s (5), Scinde fully good 44 (43/5), do. fine 4*/s (45), Bengal fully good 44 (42/s), do. fine 45/3 (44), Madras Tinnevelly good 5?/s (54).

Manchester, 14, Mai. (W. T. B.) (Die Ziffera In Klam- mern beztehen fi< auf die Notierungen vom 11. d. V2.) 20r Water courante Qualität 74 (73/3), 30r Water courante Qualität 8!/s (3), 30r Water bessere Qualität 8"/z (85/3), 40r Mule courante Qualität 82 (85';), 40r Mule Wilkinson 10 (93), 42x Pincops Reyner 81/4 (71/5), 32x Warpcops Lees 8/s (84), br Warpcops Wellington 94 (9), 60r Cops für Nähzwirn 22 (22), 80x Cops für Nähzwien 964 (264), 100r Gops für Nähzwirn 345 (344), 120x Cops für Näh- zwirn 444 (444), d0r Double courante Qualität 9/5 (9/s), 60r Double courante Qualität 13 (12), Printers 209 (209). Tendenz: Stramm.

Glasgow, 14. Mai. (W. T. B.) (Schluß.) Noheisen fest, Middlesbrough warrants 48/—.

Die Vorräte von 1000 Tons gegen 1000

Glasgow, 14. Mai. (W. T. t

Robeisén in den Stores belaufen si< au

Tons im vorigen Jahre. Die Zahl der im Betriebe befindlichen Hochöfen beträgt 81 gegen 77 im vorigen Jahre.

Amsterdam, 14. Mai. (W. T. B.) Favya- Kaffee good ordinary 40. Bankazinn 80.

Antwerpen, 14. Mat. (W. T. B.) Petroleum. Raffiniertes Type weiß loko 22 bz. Br., do. Mai 22 Br., po A 221 Br., do. Juli-August 224 Br. Fest. Schmalz

a ;

New York, 14. Mai. (W. T. B.) (S@(luß.) Baumroollepreis in New York 11,35, do. für Lieferung per ult 10,86, bo. für Lieferung per September 10,82, Baumwollepreis in New Orleans 10*/s, Deo Standard white in New York 8,50, do. do. in Philadelphia

,45, do. Refined (in Cases) 10,90, do- Credit Balances at Dil City 1,68, Schmalz Western steam 11,15, do. Nohe u. Brothers 11,35, Getreidefraht na< Liverpool 14, Kaffee fair Rio Nr. 7 83/16, do. Ÿito Nr. 7 per Juni 6,80, do. do. per August 6,15, Zuder 3,42, Zinn 28,90—29,12#4, Kupfer 13,124—13, 374.

Die Ziffern in Klammern beziehen ih auf die Betcäge der Vorwoche.) es in allen Untonshäfen 92 600 (124 000), Zufuhr nah Groß- ritannien 20 000 (51 000), Ausfuhr na< dem Kontinent 50 000 (91 000), Vorrat 574 000 (564 000).

Verdingungen im Auslande.

Die näheren Angaben über Verdingungen, die beim „NRei6- und taatsanzeiger“ ausliegen, können în den Wochentagen in dessen Expedition während der Dienststunden von 9 bis 3 Uhr eingesehen werden.)

Australien.

29, Septe mber 1909. Deputy Postmaster-General in Sydney

Lieferung einer magnetishen Schalttafel für die Telephonzentralen in Edgecliff,

do. smooth good fair 6,11 (5,87), M. G. Broa<h good 51/z; (5), | U? j Cagliari

New York, 14. Mai. (W. T. B.) No L Ne er, |

Swinemünde | 762,0 S 3/heiter

RNügentvoalder- münde 7622 wolkenl.

Neufahrwasser|_763,0 heiter Memel _7633 ?[wolkenl. Aachen _764,1 wolkenl.|__9/( Haanover |_763,4 halb bed. Berlin _767,7 heiter Dresden _|_763,1 heiter Breslau |_763,9 woltenl. Bromberg |_763,7 Deter l Mey N wolkenl. Frankfurt, M. | 763,0 /ND 3 heiter Karlsruhe, B. | 763,2 heiter

München

vorwiegend heiter vor wiegend heiter iemlich heiter_ ziemlich heiter ziemli heiter | ¡iemlih heiter “ziemlich heiter Nachm. Niederl. ziemlich heiter ziemlich heiter ziewlih heiter _ ztemlich heiter Nachm. Vieders<[l. | (Wilhelmsbav.) 4 wolkig |_ 14 Schauer | (Kiel) _|_ziemli< heiter (Wusatrow i, M.) ziemlich heiter (Königsbg., Pr.) ziemli heiter (Cassel) meist beroölkt (Magdeburg) meist bewölkt (Grünberg Schl) _ziemlih heiter (Mülhaus., Kls,) ziemli heiter (Friedrichabsf.) Vorm. Niederl. (Bamberg) ziemli heiter

Stornoway _

Malin Head Valentia 3,8 NO 2hheiter NNW 1 heiter

halb beb.

Scilly

Aberdeen WNW 4shalb bed.

Shields WSW 3 heiter

Holyhead Isle d’Aix 2,4 D 4\wolken!. 0 |¡OND 2lheiter

Grisnez NW Z2lhhalb beb. Paris 4 6 |SSOD 1|wolkenl. Vli\singen | 764,2 |Windst. [Regen _| Helder 3,9 |N 2 halb bed. Bodoe 7|SW 4[Schnee Christiansund | 755,9 |D 1\heiter Skudesnes S 2 [wolkig |

3

4

\NNO Ashalbbed.|__

St. Mathieu | 7

Skagen SW halb bed. Beistecvotg ,4 W beiter | Kopenhagen | WSW 3|Regen Karlstad 3 |[SSO 6b\bede>t Stocholm 3 |[SSO 2l|halbbev. U SW 4swolkenl.| Hernösand |_ S ¿2woltenl.| 3, Havaranda 7565 |[SW 2|wolkenl.| ¿ 3 [Windst. (bedeckt _763,7 |Windst, [bede>t 7624|R _1Nebel |_ 34,0 NW _1\wolkenl. Windst. ¡halb bed. N Zlheiter | 1 Floren ___|_ 761,8 |(SO 1bede>t

NW 4 wolken.

|S||

2 2

L

E T 3 E lola|o

O. doi

| | O S!

H E

Bargen |762 Wi Thorshavn | 764,8 [NNW 6|S Sevbidfjoro | 7702 W dswoltia |—12 Cherbourg | 764,9 /NO 2sbede>t_|__ 762,9 |[SSO 1|waikenl.

61,7 [DSO s bede>t

i 1,8 |[Windst. [heiter Krakau 3[NO _l1\Regen_|__

Temberg 2[SW 1b

Hermanstadt | 761,6 S _ 1sbede>t

Triest | 7604\D l\wolkenl.

Brindisi | 760,7 [SSW 2shalbbed.|_17,6|_ Livorno 761,3 ND 11 D Helsingfors

Kuoptio wolfenl.

(762,9 NW 2\Nebel |__ 5, “17628 |[WNW 1 \wolkenl. 761,4N 1/halb bed. [661,2 WSW4wolkig | —: Dunroßneß | 758,2 /NW 4/Schnee_ A Portland Bill| 765,2 [NO 2lheiter g Eine Depression liegt über Nord- und, Mitteleuropa, Minima

| von 755 mm befinden s< über Nordskandinavten und, südwärts vor-

gedrungen, über Südnorwegen ; ein Hochdru>gebiet über 764 mm, mit einem Maximum von 770 mm nordwestli<h von Schottland, er- stre>t si< von dort bis Mittelfrankre:<, etn ebensolhes liegt über Böhmen und We|trußland. Ja Deutschland ist das Wetter bei \{wa<hem Wind etwas wärmer und, außer im Nordweften, vielfa heiter; der Nordwesten hatte verbreitete Niederschläge.

Deutsche Seewarte.

Mitteilungen des: Königlichen Aëronautischen Observatoriums Lindenberg bei Beeskow, veröffentli<ßt vom Berliner Wetterbureau.

Ballonaufftieg vom 15. Mai 1909, 6 bis 7 Uhr Vormittags:

Station 122 m | 500 m | 1000 m| 1500 m |2000 m |

Temperatur (O 9 5,4 | 42 | 03 |—3,3 |—9,1 Nel. Fhtgk. (°/0 71 56 60 67 E Wind-Richtung .| 8 SSW | SW SW, W Geshw. ops 4 D 4 5 Himmel zur Hälfte bede>t, Wolken nicht errei<t. Vom Erd- boden an bis 180 m Höhe Temperaturzunahme bis 5,8 9.

meist bew i 8, Un

A

: rp bg sfachen. 2. na ote, Unfall- wd-Invaliditäta- 2c. Verlich 4. Verkäufe, Verpachtungen, Verdingungen 2c. 5, Verlosung 2c. von Wertpapieren.

Untersuhungssachei.

[14183] Befauntmahung. Nachstehender Beschluß:

In der Strafsache gegen Frau Fohanna Schröder,

eborene Schöpke, geschiedene Heidmann, z. Zt. unbe-s annten Aufenthalls, gegen welche die offentliche Klage wegen Meineides und Unternehmens der Ver- leitung zum Meineide erhoben ist und hinsichtlich deren Verdachtsgründe vorliegen, welche die unter dem 5. April 1909 erfolgte Erlassung des Hasft- befehls re<tfertigen, wird auf den Antrag der Kgl. Staatsanwaltschaft vom 4. Mai 1909 das im Deutschen Reich befindlihe Vermögen der Ange- \chuldigten mit Beschlag belegt.

Berlin, den 7. Mai 1909.

Königliches Landgericht T. Strafkammer 8b. (gez.) Pauli. Mohr. Dr. Nadler. wird hiermit öôffentlih bekannt gemacht. Berlin, 8. Mai 1909. Köntgliche Staatsanwaltschaft L; [15839] Fahuenfluchtserklärung und Beschlagnahmeverfügung. n der Untersuhungssache gegen den Jäger zu Pferde Wilhelm Frenzel der 3. Eskadron Jägerregiments zu Pferde Nr. 2, wegen Fahnenfluht, wird auf Grund der 88 69 ff. des Müilitärstrafgeseßbu<3s sowie der 88 356, 360 der Militärftrafgeri<htsordnung der Beschuldigte hierdurh für fahnenflüchtig erklärt und sein im Deutschen Reiche befindlihes Vermögen mit Beschlag belegt. Erfurt, den 13. Mai 1909. Gericht der 38. Division.

[15838] Veschluf.

Sn der Untersußung3sache wider :

1) den Musketier Wilhelm Schäfer, geboren am 9. August 1886 zu äFibenstadt, Kreis Friedberg (Pelsen), von der 10. Kompagnie JInfanterteregiments Nr. 112,

2) den Jäger Achilles Begudot, geboren am 28. März 1886 zu Morville a. d. Nied, Kreis Château-Salins (Elf.-Lothr.), von der 1, Eskadron Jägerregiwrents zu Pferde Nr. 9,

3) den Musketier Karl Reif, geboren am 15. Fe- bruar 1888 zu Mellingen (Schwetz), heimatsbere<ttigt in Bayreuth (Bayern), von der 9. Kompagnie In- fanterteregiments Nr. 112,

4) den Matrosenartillerisien der Reserve Luztan Brand, g*boren am 9. Januar 1881 zu Mülhausen, Kreis Mülhausen (Els.-Lothr.), aus dem Landwehr- bezirk I Mülhausen i. Elf.,

5) den Musketter der Reserve Adolf Sraff, ge- boren am 14. April 1880 zu Banzenheim, Kreis Mülhausen (Els.-Lothr.), aus dem Landwehrbezirk 1 Mülhausen t. Gls.,

6) den MNekruten Albert Duebevr, geboren am 96. Juli 1886 zu Klein-Hüntngen, Kanton Basel- land (Schwetz), heimatsberehtigt in Neudorf, Kreis Mülkausen (Els.-Lothr.), aus dem Landwehrbezirk 1 Mülhausen i. Els,

7) den Musketier Georg Jeckert, geboren am 10. Juli 1888 zu Colmar, Kreis Colmar (Els.- Lothr.), von der 11. Kompagnie Jnfanterteregiments Nr. 142,

8) den Musketier Alexander Sprenger, geboren am 14. Januar 1886 zu Sitterdorf, Kanton Thur- gau (Schweiz), heimatsbere<tigt in Anselfingen, Amt Engen (Baden), von der 1. Kompagnie FInfanterte- regiments Ne. 112,

9) den Musketier Albert RNümmele, geboren am 27. Zuli 1886 zu Zell i. W., Amt Schönau T von der 5. Kompagnie Infanterteregiments

L L

10) den Musketier Adolf Oehler, geboren am 29. April 1880 zu Mengen, Amt Freiburg (Baden), von der 12. Kompagnie Infanterieregiments Nr. 142,

11) den Musketi-r Richard Kir<ho}, geboren am 27. September 1887 zu Ludwigshafen, Krets Ludwigshafen (Bayern), von der 5°. Kompagnte Fnfanterieregiments Nr. 142,

wegen Fahnenfluht, werden auf Grund der 88 69 ff. des Militärstrafgesegbuhs sowie der $8 356, 360 der Militärstrafgerihtsordnung die Beschuldigten hierdur< für fahnenflühlig erklärt.

Freiburg i. B., den 12. Mai 1909.

Königliches Gericht der 29. Division. [15837] Verfügung. :

Fn der Untersuá,ungssuche wider den Rekruten Fulitan Kuiebühler aus dem Landwehrbezirk I Mülhausen i. E., wegen Fahnenflu<ht, wird die in Nr. 58 pro 1907 des Deutschen Reichsanzeigers veröffentlichte Fahnenfluchtserklärung wieder aufge- hoben, da die Gründe derselben weggefallen sind.

Freiburg i. B., den 11. Mai 1909.

Königl. Gericht der 29. Division. [15836] Verfügung.

Die wider den Kürassier Andreas Voigt der 3. Eskadron Kürassierregiments Nr. 4 in Nr. 255/03 des Deutschen Reichsanzeigers erlassene Fahnenflucht3- erklärung vom 27. 10. 1903 wird aufgehoben.

Münster i. W., den 13. Mai 1909.

Gericht der 13, Division.

9) Aufgebote, Verlust- u. Fund- sachen, Zustellungen u. dergl.

[89478] Aufgebot.

Der Kaufmann (Clemens Rudolf Gerlah in New HYork, Generalbevollmächtigter: Lokalrichter Gustav Hermann Reinhold in Dresden-A , Harkmannstr., 11, hat das Aufgebot zum Zwe>e der Kraftloserklärung der Inhaberaktien der Döbelner Bank Ser. I Nr. T11 und 112, je über 1000 (eintausend) Mark

erlust- und Fundsachen, Zustellungen u. dergl. Ua

Dritte Beilage zum Deutschen Reichsanzeiger und Königlih Preußischen Skaalsanzeiger.

| Berlin, Sonnabend, den 19. Mai

fentlicher Anzeiger.

Preis für den Raum einer 4 gespaltenen Petitzeile 30 ».

lautend, beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in deim auf den 1, Oktober 41909, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Aufgebots- termine seine Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird. Döbeln, den 22. Januar 1909, Königliches Amt3gericht.

[15674] Aufgebot Kuichling betr.

Nr. Àá. 13 607. Bezüglich der bescheinigtermaßen in Verlust geratenen, der Antragstellerin Frau Dr. Marie Kuichling, geborene Seeger, tn Rochester, Staat New York, vertreten dur< Privat Arthur Fink in Freiburg i. B., gehörigen, nachbenannten, seit fast 1 Jahr fälligen, auf je 1200 46 lautenden 2 Dividenden- bezw. Gewinnanteilscheine der Spinneret a E Offenburg folgenden Wortlauts (Vorder- eite):

45 Dividendenanweisung zum Anteilshein Nr. 277 (bezw. 278) der Spinnerei und Weberei Offenburg Betriebsjahr 1907. Für den Aufsichtsrat der Vor- sißende C. E>hard, der Vorstand: H. Schätti.

Nükseite:

zahlbar bei unserer Gesellschaftskasse, der Rheini» {hen Kreditbank in Mannheim und deren Filiale sowie dem Bankhause Alfred Seeligmann und Cie. in Karlsruhe,

ift hierher : bei Großh. Amtsgerißt Offenburg Aufgebotstermin auf Dienêtag, deu S8. Februar 1910, Vormittags 10 Uhr, ‘bestimmt. Es werden hiermit vie Inhaber besagter Urkunden auf- gefordert, spätestens ia obigem Aufgebotstermin ihre Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigens bie Kraftlosigkeit der Urkunden erfolgt.

Gr. Amtsgericht Offenburg, den 6. Mai 1909,

(gez) Nüßle. Dies veröffentlicht der Gerichtsschreiber :

(L. S.) Cloß.

[91899] Aufgebot.

Der Kaufmann Louis Tedrahn in Hannover, Holtystraße 1, vertreten durch ReHhtsanwalt Justizrat C. Mechling hier, hat das Aufgebot der auf seinen Namen lautenden Aktie Nr. 964 der Cis Françgaise des Chocolats et des Thés, Rommanditgesell|<aft auf Aktien L. Schaal & Cie., mit dem Siye in Straßburg, über etnen Kapitalbetrag von fünfhundert Franken beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf Samstag, den 18, September 1909, Vormittags AO Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte, Saal Nr. 45, anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung der Urkunde erfolgen wird

Straftburg, den 29. Januar 1909.

Kalserlihes Amtsgericht.

[15209] Zahlungssperre.

Der Vollmeier Wilh. Brüneke in Shwarmfledt, vertreten dur den Rechtsanwalt Busse hier als Prozeßbevollmächtigten, hat das Aufgebot der fol- genden Obligationen der Hannoverschen Landeêcredit- anstalt beantragt: Lit. L Nr. 3559 über 300 M, d. d. 9. Oftober 1900, Lit. U I Nr. 464 über 200 6, d. d. 19. Oktober 1886, Lit. L I Ne. 231 hee 000 d d L Sanuar 15/9, S L L Nr. 640 über 300 4, d. d. 19. Januar 1900. Ge- mäß 88 1019, 1020 Z.-P.-O. wird der Ausstellerin, der Hannoverschen Landeëcreditanstalt zu Hannover, verboten, an den Inhaber der genannten Wert- papiere eine Leistung zu bewirken, tnsbefondere neue Zinsscheine oder einen Erneuerungs\chein auszugeben. Das Verbot findet auf den oben bezeihneten Antrag- steller keine Anwendung.

Haunover, den 6. Mat 1909.

Königliches Amtsgericht. 14,

[16078] Aufgebot.

Die Frau Ida Bergholz, geb. Nabe, in Halle a. S., Ädvokatenweg 31, hat uns den Verlust der unter Nr. 3 160 040 über 4 175,— auf thr Leben lautenden, von uns ausgefertigten Volksversicherungs- police angezeigt und das Aufgebot derselben bean- tragt. Der gegenwärtige Inhaber genannter Police wird hiermit aufgefordert, fi< innerhalb vier Wochen bei uns zu melden, widrigenfalls die in Verlust geratene Police dann bedingung8gemäß für kraftlos erflärt und an Stelle decselben der BVer- siherungsnehmerin eine neue Ausfertigung erteilt wird.

Berlin, den 10, Mai 1909.

Victoria zu Berlin Allgemeine Versicherungs-Alktien- Gesellschaft. O. Gerstenberg, Generaldirektor.

[16079]

Der Hinterlegungsshein Nr. 78 854, au9gestellt über die Hinterlegung des Versicherungs\heins Nr. 435 691, nah welchem eine Versicherung auf tas Leben des Betriebsbeamten Johann Michael Hubert Wilhelm Roeder in Düsseldorf genommen worden ist, soll abhanden gekommen sein. Wer sih im Besitz der Urkunde befindet oder Rehte an der Versicherung na<weisen kann, möge ih bis zum 10. Augusft 1909 bei uns melden, widrigenfalls wir dem nah unseren Büchern Berechtigten eine Ersazurkunde auße fertigen werden.

Gotha, den 10. Mai 1909.

Gothaer Lebensversicherungsbank a. G. Dr. R. Mueller.

[16080]

Der Versicherungsshein Nr. 328 529, ausgestellt unter unserer früheren Firma „Lebensversicherungs- bank für Deutschland“, nah welchem eine Bersiches rung auf das Leben des Cisenbahnbureauassistenten, jezigen Eisenbahnsekretärs Johannes Richard Hugo Haberland, früher in Weißenfels a. S., jet in Erfurt wohnhaft, genommen worden ist, soll abe handen gekommen sein. Wer si< im Besi der

Urkunde befindet oder Rechte an der Versicherung nachweisen kann, möge \si<h bis zum 12, August 1909 bei uns melden, widrigenfalls wir dem na< unseren Büchern Berechtigten eine Ersaßurkunde auês- fertigen werden. Gotha, den 12. Mai 1909. Gothaer Lebensversicherungsbank a. G. Dr. N. Mueller.

[83428] Aufgebot. __Der Inhaber der Firma M. Stern & Co., Max Stern, in Rudolstadt, vertreten dur< die Re<hts- anwälte Dr. Wittern, Mollwo, Schorer in Lübe, hat das Aufgebot beantragt zur Kraftloserklärung des von der Deutschen Lebensversih:rung8-Gesellschaft in Lübe> am 15. Mai 1903 ausgestellten Hinterlegungs- \cheins über die Hinterlegung der Police Nr. 94 013. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, seine Nechte spätestens in dem Termin am 12. Juli 1909, Vormittags A0 Uhr, hier anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftlos- erklärung der Urkunde erfolgen wird.

Lübe>, den 2. Januar 1909.

Das Amtsgericht. Abt, VIII.

[15737] Aufgebot.

1) A. Harmeninug, Koblerz, jeßt in Halensee- Berlin, Joachim Friedrichstraße 11, hat das Auf- gebot eines der in 1000 Kuxe eingeteilten, auf thn im Gewerkenbuh eingetragenen Kuxscheins Nr. 207 der Gewerkschaft des Braunkohlenbergwerks Theresia in den Gemeinden Hermülheim und Hürth im Land- kreise Côln a. Rhein, Reg.-Bez, Côln und Ober- bergamtsbezirk Bonn,

9) W. Kipp:ls, Bücherrevisor in Cöln, als Ab- wejenheitspfleger des vershollenen Fitedrih Otto Bennekemper, zuleßt wohnhast in Gladenbach, hat das Aufgebot des im Gewerkenbuhe auf Fräulein Fohanna Beunekemper zu Marburg, teht in Gießen, als Eigentümerin eingetragenen Kuxscheins Nr. 81—90 über zehn Kuxe der in 100 Kure ein- geteilten, bei Eiba<h, Bergrevier Dillenburg, gelegenen Etsenerzgrube „Cap der guten Hoffnung“ beantragt. Die Inhaber der Kurschetne werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 28. Januar 1910, Vormittags UL Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Norbertstraße Nr. 9, Zimmer Nr. 18, an- beraumten Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden und die Kurxscheine vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Kurscheine erfolgen wird.

Cöln, den 7. Mat 1909.

Königliches Amtsgericht. Abteilung 60.

[15191] Aufgebot.

Der Landwirt Emil Arnold aus Gebweiler, ver- treten dur< seinen Bevollmächtigten A. Stahlberger, Geschäftsagent daselbt, hat das Aufgebot von ¿zweien auf seinen Namen lautenden Büchlein 1) Nr. 497 mit etnem Guthaben am 1. Januar 1905 yon 1525,12 4, 2) Nr. 116 mit einem Guthaben am L. Fanvar 1905 von 40,42 46 nebst Zinsen seit diesem Tage an zu 3} bezw. 3} 9/0, ausgestellt dur den Gebweiler Winzer-, Spar- und Vorschußverein G. m. u. H,, beantragt. Der Inhaber der Urkunden wird aufgefordert, spätestens in dem auf Mittwoch, den 15. Dezember 1909, Vormittags 9 Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Auf- gebotstermine seine Nechte anzumelden und die Ur- kunden vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird.

Gebweiler, den 30. April 1909.

Das Kaiserlihe Amtsgericht.

[99676] Aufgebot.

Das Aufgebotsverfahren ist eingeleitet worden :

1) zum Zwe>ke der Todeserklärung: a. des am 16, März 1858 in Auerbach i. E. geborenen Strumpf- wirkers Carl Heinrih Oskar Uhlmanu, zuletzt in Auerba< wohnhaft, 1888 nah Amerika ausgewandert, seit 1892 verschollen; Antragsteller: sein Bruder, Strumpfwirker Friedri< Wilhelm Uhlmann in Auerbah; b. des am 20. Oktober 1863 in Ober- würshniß i. E. geborenen Strumpfwirkers Carl Albin Metzner, zuleßt in Thalheim oder Dorf- hemniy wohnhaft, 1888 nah Amerika ausgewandert, seit 1888 verschollen ; Antragsteller: sein Onkel, pas s Carl Bruno Neukirchner in Thal-

eim;

2) von Amts wegen zum Zwe>e der Auss{ließung der an der Hinterlegung des Stollberger Sparkassen- bus Nr. 8849 über 274 46 72 H vom 27. April 1877 Beteiligten, des Webers Johann Friedrich Günther aus Niederzwöniß und der Shuhmachers- ehefrau Christiane Caroline verehel. Viehweger, geb. Günther, aus Kappel, beide unbekannten Auf- enthalts ; i

3) zum Zwe>ke der Kraftloserklärung des abhanden gekommenen, von der Firma Gebr. Otto in Zwöniß ausgestellten, von Volkmar Schmidt in Zwöniß angenommenen, am 30. April 1909 fälligen und mit dem Blankoindossament der Firma Heber & Co. in Chemniy versehenen Wechsels über 406 46; An- tragsteller: der Kohlenwerksbesiger Robert Henschel in Kommichau.

Aufgebotstermin wird auf den 283. September 1909, Vormittags 10 Uhr, anberaumt. Die Verschollenen haben si< spätestens im Aufgebots- termine zu melden, widrigenfalls die Todeserklärung erfolgen wird. An alle, die Auskunft über Leben oder Tod der Verschollenen zu erteilen vermögen, ergeht die Aufforderung, spätestens im Aufgebotstermin dem unterzeihneten Gerichte Anzeige zu machen. Alle Nechte und Ansprüche hinsichtlich des hinterlegten Sparkassenbuhs und des bezeichneten Wechsels find \pätestens im Aufgebotstermine anzumelden. JIns- besondere wird der Inhaber des Wewhsels auf- gefordert, \pätestens zu diesem Zeitpunkte seine Rechte bei dem Gerichte anzumelden und die Urkunde vor- zulegen. Die an der Hinte1legung Beteiligten werden, wenn die Anmeldung unterbleibt, mit thren Ansprüchen

6. Kom 7. Erwerbs- und 8. Niederlafsung 2c. von —T—_9;-Bankauswe E 10. Verschiedene Bekanntmachungen

R

manditgesellshaften auf Aktien und ‘Aktiengesells>. irti<haftsgenossenschaften. ¿Gidanwälten,

an den Staat außgeshlossen werden. Wenn keine Anmeldung betreffs des Wechsels erfolgt, wird dicfer für kraftlos erklärt werden. Zwöuitz, au 17. Februar 1909. Königliches Amtsgericht.

[15736] Aufgebot.

Die Frau Mathilde Rittmeyer in Frankfurt am Main, Trierishe Gasse 13, T, hat das Aufgebot der zwi von ihr am 23. März 1908 ausgestellten, am 10. Oktober 1908 und 10. Januar 1909 an eigene Order zahlbaren, von Maria Junker und Gustav Junker in Cöln aklzeptierten Wechsel über je 250,— #6 beantragt. Die Inhaber der Urkunden werden aufgefordert, spätestens in dem auf den 28, Januar 1910, Vormittags Ai Uhr, vor dem unterzeichneten Geriht, Norbertstraße Nr. 9, Zimmer 18, anberaumten Aufgebotstermine ihre Rechte anzumelden und die Urkunden vorzulegen, widrigen- falls die Kraftloserklärung der Urkunden erfolgen wird.

Cöln, den 6. Mai 1909.

Königliches Amtsgericht. Abteilung 60.

[11950] Aufgebot.

Die . Hedwigshütte Anthracit-, Kohlen- und Kokes- werke James Stevenson Akttiengesells{haft“, vertreten dur die Kaufleute James Stevenson und Wilhelm Müller, Prozeßbevollmächtigter: Rechteanwalt Dr. Nadelmann, sämtli in Stettin, hat das Aufgebot des am 7. Dezember 1908 von I. G. Kußhlmeyer in Stettin ausgestellten, von Schmiedemeister Albert Siebert in Fürstenberg a. O. akzeptierten und am 7, März 1909 fälligen Wechfels über 81,40 4 bean- tragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den L. Dezember 1908, Vormittags U Uhr, vor dem unterzeichneten Gerichte anberaumten Aufgebotstermine seine Nechte anzumelden und die Urkunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung der Urkunde erfolgen wird.

Fürsteuberg a. O., den 27. April 1909.

Königliches Amtsgericht.

[15671] Aufgebot.

Der Kaufmann Adolf Peiser in Koschmin, ver- treten dur den Rechtsanwalt Cypkcki in Kos@min, hat das Aufgebot des von Andreas S¿ymura am 26. oder 27. Januar 1908 zu Koschmin ausgestellten, am 1. Zult 1908 fälligen und an die Order des Antragftellers zahlbaren Wechsels über 200 „6 zum Zwe>ke der Kraftloserklärung beantragt. Der In- haber des Wechsels wird aufgefordert, spätestens in dem auf den U, Dezember 1909, Vor- mittags D Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht anberaumten Aufgebotstermine seine Rechke anzu- melden und den Wechsel vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung des Wechsels erfolgen wird.

Koschmin, den 7. Mai 1909.

Königliches Amtsgericht.

[16089] Aufgebot.

Der Hausbesitzer Robert Paege ¡u Posen, Glogauer- straße, vertreten dur den Rechtsanwalt Bab in Posen hat das Aufgebot des angeblt>< verloren ge- gangenen, am 1. August 1903 fällig gewesenen Wechsels 4. d. Posen, 1. Mat 1903, über 500 der von ihm auf Ernst Dreyer în Posen gezogen und voa diesem angencmmen worden ist, beantragt. Der Inhaber der Urkunde wird aufgefordert, spätestens in dem auf den 26. Januar 1910, Vors- mittags L113 Uhr, vor dem unterzeichneten Gericht, Zimmer Nr. 39 anberaumten Aufgebotstermine seine Rechte anzumelden und die Uikunde vorzulegen, widrigenfalls die Kraftloserklärung ber Urkunde er- folaen wird.

Poseu, den 5. Mai 1909.

Königliches Amtsgericht. [16092]

Der am 29. September 1909, Vorm. 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gericht anstehende Aufgebots- termin in dem von der „Hedwigshütte“ Anthracit- FKohlen- und Kokes-Weike, James Stevensoz, Aktien- gesells<aft in Stettin, beantragten Aufgebotsver- fahren bezüglih mehrerer der Antragflell-erin verloren gegangener Wechsel wird aufgehcben, da das Vers fahren eingestellt ift.

Stettin, den 10. Mai 1909,

Königliches Amtsgericht. Abt. 27.

[16083] Aufgebot.

Die Wiiwe des Landwirts Hermann Damköhler, Louise geb. Schade, hier, hat das Aufgebot des Hypo- thekenbriefss vom 24, November 1890 beantragt, laut dessen für sie auf dem hier unter No. ass. 6030 an der Roßstraße belegenen Grundstücke 14 000 46 als Hypothek haften, Die unbekannten Inhaber jenes Hypothekenbriefs werden aufgefordert, ihre An- \prühe an den Brief späteslens in dem auf den 28. Januar 19140, Vormittags 11 Uhr, vor dem unterzeihneten Gerichte, Zimmer Nr. 22, an- gesezten Termine anzumelden und den Hypotheken- Brie vorzulegen, widuigenfalls dieser für kraftlos er- klärt werden wird.

Brauuschweig, den 30. April 1209.

Herzoglihes Amtsgericht. 22, egmann.

[77780] Aufgebot.

Es ift die Eröffnung des Aufgebotsverfahrens be- \{lossen worden zum Zwe>e der Kraftloserklärung des verloren gegangenen Hyvothekenbriefs vom 2, April 1901 über die auf Bl. 155 des Grunds- bus für Rauda in Abt. Il1 unter Nr. 2 für den Landwirt Johann Friedri Jacobs aus Rauda ein- getragene Kaufcelderhypothek in Höhe von 4000 6 auf Antrag des Hypothekengläubigers, des Landwirts Johann Friedzih Jacobs, z. Zt. in Hillersleben. Aufgebotstermin ist auf den 9. Juli 1909, Vormittags 10 Uhr, anberaumt worden. Der Inhaber des Hypothekenbriefs wird aufgefordert, spätestens im Aufgebotstermine seine Re>(te anzu-