1868 / 80 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1396

Ausstellung und den Markt nah Frankfurt a. M. finden nachstehende Erleichterungen Matt: î e O N 1) die Beförderung erfolgt für den Hintransport ohne Ausnahme zu dem vollen tarismäßigen Frachtsaße, 2) der Rüktransport der unverkauft gebliebenen Gegenstände erfolgt dagegen auf derselben Route frachtfrei, wenn: a) dem auszustellenden Frachtbricfe der Originalfrachtbrief über den Hintransport beigefügt und b) auf dem Frachtbriefe von dem Direktor Herrn Gö>el unter

| Beidrü>kung des Stempels des genannten ne óshaftr 1 ie Gegenstände auf der F

eo Tee En ist, da Ausstellung gewesen und unverkauft geblieben sind 3) diese Transport - Erleichterungen finden E bis 3 Wochen nach

dem Schlusse der Ausstcllung; mithin bis zum 31. Mai d. J. inkl,

Anwendung. Berlin , den 18, März 1868. ___ Königliche Direction der Niederschlesisch - Märkischen Eisenbahn.

[1087]

Discouto - Gefellschaft in Berlin.

In Gemäßheit der Art. 27 und 47 des Statuts machen wir nachstehend die auf den 31. Dezember 1867 abgeschlossene Bilanz, sowie

die Abrechnung des Spezial-Geschäfts für das leßte Quartal von 1867 bekannt.

Das Protokoll der am 30. März a. c. stattgehabten General-Versammlung den Geschäftsbericht pro 1867 enthaltend wird den L

Mitbetheiligten zugesandt; Besißer von Kommandit-Antheilen können dasselbe vom 6. d. Mts. ab bei uns in Empfang nehmen

erlin, den 1. April 1868.

Direction der Disconto - Gesellschaft.

Bilauz am 31. Dezember 1867,

Thlr. Thlr. [Sgr.[Pf.

1/3502 9 | 4

Activa. Kassen-Bestand Wechsel-Bestände, und zwar:

a) Plaz- und andere Pari- Wechsel, nach Abzug der Sn bis zur Verfall-

zei

b) Preuß, Schaßanweisun- gen mit Zinsberehnung bis 31. Dezember

c) Wechsel auf andere Pläve, nach dem Tages- Course resp. dem Play- und Zinsverlust be- rechnet

Bestand an eigenen Werth- papieren Bestand an verkauften, erst nah dem 31. Dezember 1867 abzulieferndenWerth-} papieren Debitoren in laufenden Rech- nungen, und zwar: a) Spezial - Geschäft oder b) Sea E e ai E lgemeines Bankge- schäft 4 Mobilien nah Abschreibung von 20 pCt. jährlich Gezahlte Dividende (Divi- dendenschein Nr. 23.).….. Gezahlte Dividende im pezial-Geschäft enrichs8hütte (Hypothekconto Sb: A / sations-Rate aus dem Ge- winn der Henrichshütte Thlr. 87,000. —. —. do. aus der Y Tantième des Verwal - | tungsrathes In. 0/935, 9.3; do. aus dem

Sgr. [Pf.

21939/396

1,489,586

2,184,075) 6,209,017

3/646,947

746,702

716/410 9,2231773

9,940,183! 3,730

251,008

2/092 21057675

Gewinn-An- theil der Ge- \häfts-Tnha-

ber Thlr. 29,676. 16. 4.4 122611

1,935,063] 14 463/473| 12

294/9161 29

f Grundstück in der Behren- straße Ne. 43 und 44

Passiva. Thlr. Sap N s a) Eingezahlte dit-Antheile b) Baareinlage der Mit- betheiligten Allgemeine Reserve Special-Reserve Deposit-Rechnungen: a) Mit Kündigung b) Ohne Kündigung Creditoren in laufenden Rechnungen: a) Spéezial-Geschäft , oder Co b) Allgemeines chäft . Accepte David Hansemann'sche Pen- sionsfasse für die Ange- stellten der Gesellschaft Unterstüßungsfonds für die Ae dexr Gesell- a Berechnete, später zu zah- vis ' lende Zinsen: Auf die Baareinlage der Mitbetheiligten resp. rozen Außerdem M Noch nicht abgehobene Di- videnden der früheren Jahre Tantieme des Verwaltungs- rathes Gewinnbetheiligung der Ge- \chäftsinhaber Betheiligung derselben durch Uebernahme von Capi- O der Henrichs- ütte Dividende der Commandi- târe (8 Prozent) Reserve - Vortrag auf neue Rechnung

Sgr.[|Pf.] Thlr. [Sgr.

Comman- 10/,000,000|

531,890] 510,723] 26 19/,588| 5

10,531,890

830/012

1,997,430, 21 491,306| 22 | 5] 9,488,737

150,581 6,365,551

Bantge-

6,916,132 3/329/450

87,094

38/890] 15

5/260 23,741 959,706

59,000 800,000 75,797

[24,843,679] T1

Abrechnung

| des Spezial - Geschäfts für das leßte Quartal von 1867.

ine Erie se Ee T N R T R Petersen i ee tee erei Z

A C E A E mmtbetrag der Geschäfts-Antheile.……................. Statutmäßige Erb italtntbtacin, y Me j x y

Deren Verhältniß zu den Geschäfts-Antheilen.………..... G SG A Gieov s

Gewöhnliche Dividende von d i :

Enworbene Provision im Spegial-Gethäge el 1 Prozent pro Quartal avon der dritte Theil zur Spezial-

Vorgekommene Schäden L ci r R G ; E

Deren Betrag, ane A der “v O M rige Abrechnungen, . Septem

Spezial - Reserve,

ebertrag vom 3 mithin jeßt ; 7

er 1867: 23,123

000000000000)

hlr. 2 Sgr. 2 Pf.j, dieselbe beträgt

833

Thaler

Thaler

M Kreise Weißenfels, : | C M Schmelzer zu Liebenwalde im Kreise Niederbarntm, dem M Heildiener und Stellenbesiger Johann Scheffel zu Alt-Heyde

_îm Kreise Glaß, und dem Glö>ner und Kirch-Vater Reichelt

F Berlin, Freiherrn von Gas M Klasse; und

M als Geheimer Regierungs-

T Direktor des

| 21813079 IT [5 Ÿ

A. Bauer

‘Das ‘Aböñúnementveträgt g Thlr. für das Vierteljahr.

Königlich

Preußischer

4 d, F

078 t R S N F R Ai

F R E D BPD U

t T: A ( e d E P O Ren ! S

4 ¿4

Alle Poft - Anstalten des In - und Auslandes nehmen Sestellung an, für Serlin die Expedition des Königl. Pveußifchzu Staats-Anzeigers : JFäger- Straße Nr, LO. (zwischen d. Friedrihs- u. Kanouierstr,)

E

Anzeiger.

Berlin, Donnéeïstag, den 2. April, Abends

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

W den nachbenannten Personen Orden und Ehrenzeichen zu ver-- M leihen, und zwar:

Den Rothen Adler-Orden vierter Klasse: Dem Kämmerer Lieber zu Wriehen a. O. Den Königlichen Krónen-Orden vierter Klasse: Dem Wundarzt erster Klasse Ha bér zu Gleiwiß, sowie Das Allgemeine Ehrenzeichen: ‘piarts Dem Kantor und Schullehrer Laessig zu Droyßig im dem Küfter und emeritirten Schullehrer

zu Giehren im Kreise Löwenberg.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Dem ehemaligen Königlich bayerischen Geschäftsträger in Ver den Rothen Adler-Orden zweiter

Ru st zu Magdeburg den Charakter ath zu verleihen; taatéanwalt Brohm in Halberstadt unter

Dem Regierung8-Rat Den Ober -

M Beibehaltung seines bisherigen Ranges zum Rath bei dem Ap-

pellationsgericht in Stettin ; E aa Den Gymnasial - Direktor Dr. Lahmeier 1n Lingen zum Andreas - Gymnasiums in Hildesheim , den Gymnasium in Bromberg , Pro- des Gymnasiums in Oberlehrer am Gym-

ersten Oberlehrer am fessor Breda, den Prorektor Rastenburg, Professor Polte, den e nasium in Halberstadt, Professor Dr. Passow und den Gym- najsiallehrer Dr. Eysell in Rinteln zu Gymnasial-Direftoren zu ernennen und den Wahlen des Gymnasial-Direktors Thiel in Luckau zum Direktor des neu zu errichtenden Gymnasiums in Cüstrin, des Gyninasial-Prorektors Dr. Jahn zu Königs- berg in der Neumark zum Direktor des Gymnasiums in Luckau, des Rektors Rhode am Progymnasium u Mörs zum Direktor des Gymnasiums in or Meni , des Professors Dr. Nasemann, Oberlehrers an der Realschule der Franckeschen Stiftungen in T zum Direktor des neuen städtischen Gym- nasiums daselbst, des Gynimnasial-Oberlehrers Dr. Schmieder in Barmen zum Direktor des Gymnasiums und der mit dem- ovdile verbundenen Realschule in Colberg, des Realschul - Ober- ehrers Dr. Laubert in Barmen zum Direktor der Realschule in Grünberg und des Realschul-Oberlehrers Dr. Gruhl in Hagen zum Direktor der Realschule in Mülheim an der Ruhr die Allerhöchste Bestätigung zu ertheilen ; i Den Steuer-Revisoren Heumann und Görte zu Verden, so wie den Steuer - Einnehmern Wittenberg zu elle und alle zu Hißa>ker bei ihrem Uebertritt in den Ruhestand den harakter als Rechnungs-Räth zu verleihen.

Norddeutscher Bund.

Se. Majestät der König haben im Namen des Nord- deutschen Bundes den bisherigen Königlich preußischen Konsul F. W. Hepner zu Amsterdam zum General-Konsul, \o- wie die bisherigen preußishen Konsuln J. W. Bunge zu Rot- terdam und L. de Groof zu Vlissingen, ferner die Kaufleute zu Batavia und L. v, Abercron zu Macassar

(Insel Celebes) zu Konsuln des Norddeutschen Bundes zu ‘er- nennen geruht,

Waldenburx

i Î Wechsel-Bestände

1868.

Ministerium für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten.

Den Maschinen-Fabrikanten A. Münnich u. Comp. in Chémhnihÿ ist Unter dém 28. März 1868 ein Patent auf ine Eisbereitung8maschine in der dur< Zeichnung und Béschreibung nachgewiesenen Zusammenseßung , Und ohne Jernänd in der Anwendung bekannter Theile zu beschränken, auf fünf Jahte, von jenem Tage an gerehnet, und für ‘den Umfang des preußischen Staats ‘ertheilt worden.

Justiz-Ministerium. Der Rechtsanwalt und Nötar, Justiz-Rath Karsten in ist zuim Recht8anwalt/ bei dem Ober-Tribunal mit Anweisung 'seines:Wohnsißes in Berlin ‘ernannt, und: der NRechts- anwalt Dr. Bohlmann bei dem Ober-Appellation8gericht hier- selbst in gleicher Eigenschaft an das Ober-Tribunal verseut worden.

Ministerium der geistlichen , Unterrichts: und Medizinal - Angelegenheiten.

Der Direktor des Gymnasiums zu Hirschber ; Professor Dr. Dietrich, is in gleicher Eigenschaft an das G mnasium zu Exfurt verseßt, der Gymnasial - Direktor Breda ist dem Gymnasium in Bromberg, der Gymnasial - Direktor Polte dem Gymnafium in Meseriß, der Gymnasial-Direktor Passow dem Gymnasium in Lingen, dêr Gymnal/ial-Direktor Dr, Eysell dem Gymnasium zu Hersfeld überwiesen, dem Oberlehrer Dr. Kosa> am Gymnasium in Nordhausen ist das Prädikat Professor verliehen Und bei der Landesschule Pforta der Adjunkt Dr. Richter zum Oberlehrer befördert worden.

Die Berufung des Realschul - Oberlehrers Dr. Reusch er in Frankfurt a. O. zum Oberlehrer an der Ritterakademie in Brandenburg, des Gymnasial - Oberlehrers Dr. Biß in Mühl- n zum Prorektor am Gymnasium in Pyriß und die Be- örderung des ordentlichen Lehrers Dr. Winkelmann an der Realschule in Hagen zum Oberlehrer bei derselben Anstalt ist genehmigt worden.

Am Gymnasium in Münster find! die ordentlichen Lehrer Löbfker und Dr. Salzmann zu Oberlehrern crnannt worden.

Am katholischen Schullehrer-Seminar zu Brühl is der Uebungsschullehrer Kle in als dritter und der Schulanmits-Kan- didat Kreußg als vierter ordentliher Seminarlehrer angestellt

worden.

Fitiauz - Ministerinm.

Der Geheime Regierungs-Rath Rust aus Magdeburg. ist zum Dirigenten des Hauptamts für direkte Steuern in Berlin

ernannt worden.

Preußische Bank. Wochen-Uebersicht der Preußischen Bank vom 31. März 1868.

Activa. 3 Se U Geld- und Barren Thlx. 88,626,000 2,310,000

Ÿ Kassen - Anweisungen , Privatbanknoteu und Darlehnskassenscheine 66,098,0C0 17,846,000

17,087,000

4) Lombard-Bestände 5). Staatspapiere, verschiedene Forderungen und Activa

1755