1868 / 80 p. 3 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1400 L Neuwahl. der ständischen Kommission für die A ; W 1491 ; Demnächst nahm der Landtag von i Sag ie Anstalt vor. | ImFinanz-Subeomité des Abgeordnetenbauses.erkiär f T ; “Lebhaftiakei ; i Rechnungen des Landarmenbauscs zu Trier t fr 1865 E Gngnamlnthtes auf desfallsige Anfrage, daß na s een Dien e RuiiBna 4 Ba das Go N in diesem Artifel sich e ordei lid rege A Haifarg: 1866 und von dem Etat-Entwurfe für daselbe pro 1867 bis | der nächsten drei Jahre gedett sein nmaßregeln das Desizi | jurf, betreffend die politishe Organisation - der Verwaltungs- | rei gestaltete Den eige Pre tes folgend, Uecien die die, ; | l und i As eee F en _hóô irungen des Ri iee bewilligte die Beysanunietüg Ls usses Folge der Steuerreform überhaupt fein Def meb O 11 ehörden, unverändertan. bet ma Dit fiitis -SORD 01a MnE nad bis 20 A Cekinér E Restauration der katholischen. Pfarrkirch E en: Kosten der | werde. Minister Brestl hob noch besonders hervor, d chen F Vorgestern sind die Unterhandlungen, de reffend den Han- | die Januarpreise mehr an, und durch so hohe und steigende ertbeilte sodann bezüglich der R e in Drauweiler und: | unter den gegénwärtigen Uniständen die Kapitals , daß er Welsvertrag mit England, wieder aufgenommen wordem; diesel“ | Preise angelockt, fanden sich die Zufuhren iu großer Menge ein. Hülfskasse pro 1864, 1865 D 1866" Decharge der Provinzial- | gerechteste halte, da die Induftrie hinreichend belastet fe fir die én R R E EOgRtiE IHFHe E Auch für Leins, lieb di ‘Meinung cine 0 ti T Ÿ ‘6ble e'Ver: rge. - ¿ hi0 M allet geführt. i ; i luch für Leinsaat blieb die Meinung eine günstige und za reihé Ver- “f des Bin taneig= Dent, 1, April. (2. T. B.) Inder heutigen Sigung S Mittwoch, 1. April, Abends. Die Nachrichten | käufe nach dem Auslande hatten bereits dic Verschiffung ih 558 wurde mitgetheilt, daß Holland sihzur a: us den Provinzen melden noch von herelagelien Agitationen. SU u aus g Last ma Schiff nach. Frankrei, 501: Last in 2 ¿pi s Schiffen na ngland zur Folge. hrerische Plakate angeschlagen und von g [W. T. B.) Dem Dampfer »Viktor«

Lauenburg Ratzeburg, A April. Die h g v } nd a n Ta Kön g Ap ® V . % .; eute aus €e- geven : fi N od Ql oge | mit der Schweiz bereit erklärt habe. Mer Polizei entfernt worden. In Rheims hat in mehreren Fa- ist A e P bri U frischen Haff der Kessel gesprungen

thum Lauenburg« publizirt eine-Königliche Verord fend die Regulirung der Stem el T A MNEOO Les Niederl 5 ; : A : :tSei ätli | E Sm U 0 BORMM | nan Heute mt (I gege S Simnen den Unfeag "ven (Fnd nid vorges e | mel NU sud ver g chwerin, 1. April. (Meckl. Qtg.) Focker an, der dahin geht, die Diskussion über das Staats- Fortsetzung des Nichtamtlichen in der Beilage. Die Steigerung der Baumwollpreise hat in Osnabrück etwas

0 i mehr Nachfrage nach: Leinen zur Folge gchabt, und wenn sich dieselbe

Se. Königliche Hoheit der Gr oßhber | «B iti | zog hat sich gestern Ab udget unmittelbar nah dem Kolonieen- j g sich gest end ch dem Kolonieen-Budget zu beginnén. M Die Nr. 14 der »Annalen der preußischen Landwirthschafte vom | guch fast ausschließlich auf den Bedarf im Zollverein beschränkt, #0 t entbehrte Kauflust. Dem Ausschlag! der

nach Leipzig begeben. Ihre Königliche Hoheit di i n Weg YLLLUL: JYLE! 9 : eit die Großher- Belgien. Brüssel i M ; E LheRe Se. Königliche Hobeit der Erbgroßherzog, | gestern begonnene Suaatlntng! dee bie M Senat hat die 1. April hat folgenden Jnhalt: Bekanntmachungy, betreffend dic | bekundet sie do lange Zei - Dover der Prinz Paul und Jhre Hoheit die Prinzessin | Landesvertheidigung heute t Reorganisation der Eröffnung des landwirthschaftlichen Museums. X11. Sipungs-Periode | Leinen-Garn-Preise ist derjenige der an die Leggen kommenden Leinen- Marie sind heute Morgen ebenfalls dahin abgereist kammer beräth das B fortgeseßt. Die Repräsentanten- des Königlichen Landes-Oekonomie-Kollegiums. Verbesserter Crosfill'- sorten bald gefolgt. Er beträgt für Garn reilich 10 pCt., für Leinen Sacbsen. Dresden, 1. April. Die Qweite Kamm Unterrichtsgese as Budget des Innern, und dabei ist das scher Schollenbreher von Albarct in Liancourt, Die Tabacksbesteue- | einstweilen nur 5—6. pCt. im Durchschnitt, ist aber erheblich genug, hat in ihrer heutigen Sißung die Berathun des Gesepent P Schule ‘geley von 1842 und dessen Anwendung auf die tung. Von E. L. Die hohen Spiritus-Eisenbahufrachten. Berichte | um auf die Production vortheilhaft wirken zu können. das Verfahren in ¿den vor die eia Grie Ce E N 1! pril A ce land Ler. Deyatte, A Die, ere N Na : En Veschwornengerihle gen 1. APrll, In der heutigen Si i i Aden, geRUNeRD, begonnen. Die. Berathung wird in einex | kammer erklärte v Berkeetee de Nd der Deputirten- M Statistiscbe Nachrichten. Telegraphische Witterangsberiehte v. 2. April. V C p eendsihung farigeohl. l : pellation bezüglich der Unruhen in Charleroi ob beut LE f | London, 26. März. Die Kolonie Victoria weist für 1867 Bar. \Abw[Temp.[Äbw Wind Allgemeine Landwehrb irks-Ko1 / ° arz, Die sämmtlichen Ruhe vollkommen wiederhergestellt sei m G j x Minen Ertrag von 1,493,831 Unzen Gold nach. 65,857 Arbeiter waren P.L.|v. M.| R. |v. M] y Himmelsansicht. eriums e Via ao A Van e e oge Ui O ums Leben gekommen. Die Dames dabe. ih schr Wn den Gruben beschäftigt und’ ihr wöchentlicher Lohn betrug im es B); 0,0] -0/7N ra 7 etw. Schn. | N : e LOS )_ von den, lhnen zunächst ge-. | enlschuo}jen gezeigt und sei j i , 17 D nitt 35 Doll. auf den Mann. önigsberg./337,2 À -1,3 N., stark. wolkig. legenen Garnisonen militairische Hülfeleistung zur Abbaltung e {ritten. gezelg sei nur im äußersten Nöthfall eingf- 5 | V OUE boa 30. März, Einem Parlaments-Auswcise gemäß sind Danzig e... 338,0 -1.2/NNW., stark. beiter. Mie Gehälter für die Gouverneure in den britischen Kolonieen Cöslin 338,9 -1,2/N., schwach. heiter. i Canada und Viktoria besolden ihren: Stettin! 339,4 -0,s}NW., schwach. heiter.

Controlve i rsammlungen zu verlangen und die betreffenden Trup- Großbritannien und Jrland. London, 31. Mär n' folgender Weise normirt: : # cl} ),060 Vfd. l. jährli; Jamaika, Neu- Putbus... .1337,7 -1,3|N., schWach. sueiter. Pfd. Sterl. jährlich; J ; 338,7 0,4 N., scliwäch. |jbewölkt.

336,2 0,6¡NW., mässig. |trübe. Ratibor .….|330,9| 2 0,s'NW., schwacehb. |trübe. Breslau .…..1333,2 0,6|NW., mässig. |bewölkt. Torgau .… [336,7 -0„1|NNW., lebhaft. |wolkig. Münster .… .1339,7 1,9|/NW., sehwach. Jzieml. heiter. Cöln 340,6 1,4N., schwach. bewölkt. Trier 336,0 2,0 N, schwach. [bew , neblig Flen»burg . [340,4 - |NW., mässig. |héiter. IParis. (341,6 NO0., schwach. |schön. Bruüssel. . 341,4 NO0., schwach. |bewölkt. Haparanda. 339,5 N., séhwach. |héiter. ITelsingfors |331,6 NW., schwach. sheiter. Petersburg. 332,3 NW., mässig bedeckt. Riga 339,4 N90., stark. heiter. Libau

Moskau .….| Stockholm. [338,4

N

»W

0.

penabtheilungen 2 JOLD fred Ei diee Cola lee ause Qoinzanles zu Ihre Majestät die Königin stattete heute Vormittag dem [Gouverneur jedes mit 10/000

des Kriegsministeriuums vom 30. v. M. lautet, wie tro tpr Ea ltgtau- eum Ben Besu ab. MSüd-Wales, Mauritius und Ceylon jedes ¡e Psd. Sterl. jährlich;

: Cu Or anley' i " S üd-Australien, das Ca ongfong, das britische Guiana, Singapore

cy's auf-die Ausführungen e e 15000 Pfd Sterl; Neu-Seeland und Malta: 4500 Pfd:

N D L L N

„r, ?In Landwehr-Compagniebezirken woselbst in '8 i Unboîmäßigkei j oselbst in Folge von | Gladstone's in der irischen : rungen. D d Mc dner Conte samm eTlen Ber Controlpsichtigen dex Zweck: | Corr. « Folgendes n e rve enmmmt die Engl, Ilg Zabmanio: Queensland an Bardados Le Line L o N P PE D Jf T erden __ Auch er wünsche so Mund das britische Columbia: 4 Zfd. Sterl.; Trinidad: Pfd.

Qu Anrecht revolte Controlverammlung stattzufinden. m Cet Allelbemtient U IOO vai ‘aurey c dos frei uns Sterl. ; die Bahama-Jnselny die 48 e in West-Afrika (Gleun è T g en. Ordnung. werden jedoch die inkelzugen geführt werde, aber eben deshalb müsse er hervorheben; 2746 Wfd. Sterl Sia bine Und Sb-Helencit 2000. Pid: Sterl.z ralicn: ; Falklands-Jnseln: 900 Pfd. Sterl. ;

ontrolpflichtiger Bezirke hiezu i i i i ündigte i rufen werden mnd elei rfe hiezu in Garnisonborte einbe | po ed genen Kesolutionen Gladstone s so allgemein [be-Ausratien: 1800 Psd. Stet, Faltlan könnten. Jn ihnen sei kein praktischer Vorschlag enthalten fei eben A 0 Geblilies ves Pck: auf N OBi6 Pfd. Sika Mie

fallfige Präsenthaltung und Uebungen d iebei

: A0 en. dersclben hiebei vorbe- , halten.« Dieses Kriegßministeria O immtli nur gesagt , was- die Meisten wissen, nämli Pie 2 mittelbar berichtende E ae N ist an sämmtliche un- kirche nich das sei, was fic sein Tolle, g A Ne e: Slgats, N Bevölkerung von ungefähr 10 Millionen Einwohnern.

„_ Ueber die Uniformirung, Bewaffnung und Aus- Lösen af T enthielten, wie die. schwierige Frage \ich praktisch M Kunst und ¡Wissenschaft. L rüstung. der Landwehr ist Folgendes bestimmt: Die Mann- | würde die praktische Wirk somit, daß diese Resolutionen durhgingen, M Berlin, 4. April. Unter den im März hierselbst veranstalteten Con- S s E - Bataillone vom Feldwebel abwärts | Detailfragen sei in diesér Sesildn Und-ltbkr U me cte fe M Majestät der i R A San "Best Ader Aeh Que brt agen assenrock in ; : ; 2 L 4 l enkbar , und nimmer werd ajestät der Königin von Dilettanten zum Besten der Armen ausge [Uhr Farbe und Schnitt wie die In- das nächste Parlament durch eine Pr:nzipien-Abstimmung des s urde. Herr v. Keudell. trug ein Klavier-Concert von Mendelssohn vor, rau Clara v. Schleiniß, Fräulein Schelle, Herr Franke und Herr v. Fabeck

fanterie des stehenden Heeres; Kr t: wärtigen f : ¿ Kragen, Aufschläge, Achsel- | Wärtigen für gebunden erachten. Gerne wolle er vermei

wulste und Achselklappen von scharlachrothemm Tuche, mit En e Gladstone's oder der liberalen A Sr A angen vierstinnmige Dec von- Mendelssohn, Oehlschläger und

unkte der Inkonsequenz hätten beide Parteien einander eichardt; Frau Gräfin Pourtalès und Herr v. Spe, piel das

oßen Sonate;

der Bataillonsnummer aus {war g ÖP 9 uw w an ariation B von Lówe; Frau B Ma

i zem Tuche, glatte Knö : V a

von gelbem Metall - gelbe Eda drin s übrige ra J eve, wohl aber bitte er die hohe Versammlung , zu ndante mit Variationen aus der Beethovenschen gr / ur die vorgeschlagenen Resolutionen die Pacification err v. Fabeck sang zwei Balladen von Löwe; L E L s cencn aus dem Karneval von Schumann und

Kleidung gleichfalls wie die Infanterie des steh n j henden Heeres. Die l i 5: s Posta i ; ; Offiziere der Landwehrbataiülone tragen den aa Waffen- Pitt werte tende Und deb de, epdiole Swietract daselbst ge- [F v. S(leinis, spielie idi | i rock wie die Mannschaft, jedoch mit Wegfall der Achselwulste | bevölkerung in Irland fi i daß dic Masse der katholischen Land- [Y Walzer von. Schubert transcribirt von Liszt, Herr v. Saldern eine und Achselklappen, dafür auf beiden Schultern doppelte Grad: | rischen, nit de? Kirchengesege per Reihe nach Verbesserung der agra- [F Pantaisie caprice von Bieur ems r O Biardot - Garcia mit Cello: Königliche Schauspiele au8zeihnungslißen von Goldborten mit der in ihrer Mitte auf 1 Apel Im ‘Bperban leg V May, fang. eSles Van Pran dn i ns Rabe y M 7 s E . ; 1 : ; : ' * Gra 2 , , ; gend Bataillonsnummer aus dunkelbronzirtem Metalle ; | {äftsordnung angenommen , M e b E Ge- S L E E) Lat Sseinitit Freitag, 3. April. Jm Opernhause. (79. Vorst.) Die geLbmetallene Schulterblätter mit der auf der Mitte des Halb- | bei der Stimmabgabe eine StelUvertretu E, | spielte ein Cello-Solo von Mariani. Professor Stern leitete die Be- Hochzeit des Figaro. Oper in 4 Abth. mit Tanz von Beau- mondes befestigten Bataillonsnummer aus ebenfalls dunkel- | finden dürfe. ng fernerhin nicht statt- leitung der Berliner Symphonie - Kapelle. Die Kritik sämmtlicher marchais. Musik von Mozart. Die Gräfin. Frl. Artôt, als UUD Zietalle; Gradausjeichnung von Goldborten und | /— Ein Cirkular des Ministers des Innern Gathorne Hardy desen Oaupesladt haf den SFURUDGEN IRIIKNA N N C Cir L O As AACEIY Na U : ie die Infanterie-Offizi s; eigt an, daß di ichtzei 67 r G E zugestanden, SHANg- t : ; Heeres. Die Landwehr - Mann] E fra nrt L N Sheziales n tables beinábe abgclautelt 6 Et ete U 4 F Sterne Gelangverein brachte für e Guan S 4 2m E A E E i E rle, der Genie- itätè. : M L ANE L tere ¡Fort- | aydn’ pöpfung und in cinem eigenen Concerte Hacudl' rael. | Lustspiel in „na em Spanischen de on Augustin / c und Sanitäts- 2c. Truppen tragen die Uni- dauer des Systems erweise sich als unnöthig. Die Gesammt- [W in E upter Zur Atführung, Die Herren Brahms und Stockhausen er von West. | Mitte Prei e, 9 n philharmonischen Concerte wurde Sonnabend, 4. April. Jm Opernhause. (80 Vorst.) Flick

form ihrer Waffengattung im stehenden Heere. Militair-Beamte | zahl der Spezialconstabler belaufe sih zur Zeit auf 113,674 gaben zwei Concerte. In dem leßte : / eine neue Ouvertüre von Bargiel zum »Prometheus« vorgeführt. Das | und Flock. Komisches Zauber-Ballet in 3 Akten und 6 Bildern

der Landwehr erhalten dieselbe Uniform, wie jene des i ; Heeres. Die Bewaffnung und ige Jene: DoV Road Ut Frankreich. Paris, 31. März. Der Senat hat in sein f : en tair-Beamten und O ad Ae ER In P eolaOneas fd A Deren gcles berathen. Herr v. Lavalette lprad 48 R lan © fder @dniglichen Geheimen Ober-Hof- | von Paul Taglioni. Musik von P. Hertel. Topase: Frl. gleich mit jener des stehenden Heeres. L dasselbe sen desselben aus; Rouland erklärte sich gegen buchdruckerei (R. v. Deer) erscheinenden bekannten »Eisenbahn-1 Post- Preis Eine Nercïde: Frl. Selling. Anfang 7 Uhr. Mitktel- i : ; ; ; ; ; f und Dam if-Cours-Buch« is uns soeben die zweite dies- rel]e. : L des SLENREEOiM, Wien, 1. April. Jn der heutigen Sißung Bub a j Ao , 91. März. Aus dem Berichte der jährige D mina, Dieselbe ist a 444 Seiten starken Im Schauspielhause. (94. Ab. Vorst.) Zum ersten Male:

geordnetenhauses wurde das Gesez über die. Konkurs- die Diskussi mon über den seit einigen Tagen in den Cortes Bande angewachsen und enthält bereits die neuesten Sommer-Fahr- | Phädra. Trauerspiel in 5 Aufzügen. Musik von W. Taubert.

ussion begonnen hat, ergiebt sich, daß die Ausgaben für pläne, so wie den neuen Gebühren-Tarif der Telegraphen. Der | Jn’ Scene gesezt vom Direktor Düringer. Preis dieses umfassenden Wegweisers, dem auch wieder die große Beseßung: Theseus, König von Athen, Hr. Berndal. Hippo-

ordnung nah den Anträgen des Ausschusses Die Generaldebatte über den Ge rere Beonumen. | das Etatsjahr 1868/69 in runder S illi seßentwurf, betreffend die Orga- | Realen kommen werden , und daß das voraussichiliche Oft N des Eenbahuen, besiegt ae S 6t weit vom | 10t/ Sohn'des Theseus und der Amazonen-Königin Antiope, Hr. In der Umgegend von Bolatkerra (20Ltana/ 1 Karlowa. Pirithous, Sohn des Zeus und der Dia, Hr. Dahn. Aricia, aus dem Stamme der Pallantiden, welcher früher über

nisation der politishen Verwaltung, w Y V EE / urde geschlossen. In der- 73 Zer t v selben erklärte der Minister des Jnnern wiederholt, daß die Re- SROIEIE, FENTAdE N Meere hat mán am GLN cines Hügels, auf welchem I ein lichen Familie della Gherardesca, belegen Ly | Athen herrschte, Frl. Satran. Minos, König von Kréta, Hr. Kaiser,

gierung geneigt sei, eine größere Autonomi Ï i

Gegenüber den polnischen Mitali Zu gewähren. Telegraphische Depeschen i altes Léhnsgut deu grä i / gliedern, welche, unter Qu- au , T i an de ite“ di i inet ¿mischen Haujes aus-

u E e teen Hauptgrundsähen des Geseh - D @ünivi 0 Blat a E E an der Nordseite die Ueberbleibsel eines alo e Klsbôdan in Mo: | Phâdra, Ariadne, Töchter des Minos und der Pasiphas, einer Toch-

fs, die Errichtung eines Hoskanzleramtes für Galizien wieder | gerschaft hat gesiern Abend d vom Sehgnrnens. Die Bür- jaif na pompejanischem Stil von 4 Zinnmern zu Tage gefördert. | ter Apollos, Fr. Jachmann, Frl. KePler: Sra G Dee

aureg en, wies der Minister äuf die Verfassung bin, welche | li chen Anirag, betreff G den vom Senate eingebrachten dring- Die Mosaikböden \ind gut erhalten und \{chön in Zeichnung, sowie | Der Oberpriester der Venus, Hr. Lichterfeld. Der Demarch tescs Amt nicht kennt; auf die Besorgnisse, welche ; eine solche | Zollverein n oth dh die durch die Verhandlungen mit dem [W lebhaft in Farben. Die Ausgrabungen sind noch nicht beendet. von Athen, Hr. Siegrist. Bürger von Athen, Hrn. Hanke,

Nachahmung des ungarischen Amtes in andexen Ländern er- gischen Sválhafengebi i gewordene Begrenzung des hambur- Gewerbe nund Haudel j Grohmann. Ein Diener, Hr. Landwehr. Ein junger Fischer,

wecken könnte, ferner auf die Unverträglichkeit mit einem ver- r O geviets, definitiv an enommen. Gleichfalls ge- i vid ; » Hr. Bey. Dionysos, Gott des Weins und der Begeisterung.

antwortlichen Ministcrium d be T I EE nehmigte die BUrgerschaft die Ratificati : Memel. (Pr. H. Arch.) Der schon in der zweiten Hälfte | § Li i é ;

bereite Vüree Gai t ctonte {ließlich die den Polen .| abgeschlossenen Vertrages, bet cation des mit Preußen des Monats Januar auf dén englischen Märkten zu Tage ge-. | Bolk von Athen. Priester. Bacchanten. Gefolge des Minos eits nah anderer Seite gemachten Zugeständnisse. burger Eisenbahn ges, betreffend den Bau der Venloo-Ham- [} tretene Begehr nach“ Flachs blieb nicht nur andauernd, sondern -| Und des Theseus. Der erste Aufzug spielt in Kreta, der zweite

? | steigerte sich im Laufe des Monats Februar zu einer solchen | auf Naxos, die drei lezten iv. Athen. Mittel-Preise,

d S N R T D Nom On AROor Ne A A O R

-

WNW., schwach.|heit. Gst. Schnee. N00 mässìg. ONO0., schwach. |wolkig, ruhig. NNW,, s. schw. |bewölkt. N{NO., s. schw. |gleichmässig. NNW., schwach.|tast heiter. NW., frisch. Hagel, bewegt.

L EULUUWRNE L RNADANE L

Skudesnäs . [342,5 Gröningen . 342,6 i 342,8 Hörnesand. |336,8 Christians. .|331,7

U E