1868 / 81 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1412

4) Ausloosung der in diesem Jahre zur Amortisation gelangen- den Obligationen.

Unter Hinweisung auf $$. 31, 32 und 33 unsres Gesellschafts- Statuts beehren wir uns, die stimmberechtigten Herren Actionaire zu dieser General-Versammlung hiermit ergebenst einzuladen.

Dortmund, den 30. März 1868.

Der Verwaltungsrath.

Rheinisch - Westfälischer Lloyd, Transport-Versicherungs-Actien-Gesellschaft

Die erste ordentliche Generalversammlung findet am

Montags, den 4. Mai d. Z., Nachmittags 2 Uhr, im Hôtel Herfs hierselbst statt, wozu wir unsere Herren Actionaire in Gemässheit $. 40 des Sta- tuts ergebenst einladen.

Die Eintrittskarten zur Theilnahme an der Generalverzammlung kön- nen innerhalb der beiden letzten Tage vor derselben auf unserm Bureau, Crefelderstrasse No. 102, in Empfang genommen werden.

Tagesordnung:

1) Bericht des Vorstandes und Verwaltungsrathes über die Lage des Geschäftes im Allgemeinen und über die Geschäftsführung, sowie über die Resultate des verflossenen Jahres insbesondere.

2) Bilanz und Rechnungsabsehluss.

M.-Gladbach, den 30. März 1868.

Der Vorstand. Die Direction.

A Magdeburger Privatbank. ir bringen hiermit zur öffentlichen Kenntniß, daß Herr Otto Muths in Folge der Begründung cines eigenen Geschäfts aus seiner Stellung bei unserem Institute als Buchhalter und Stellvertreter des vollziehenden Direktors mit dem heutigen Tage ausscheidet. Magdeburg, den 1. April 1868. Der Aufsichtsrath M Magdeburger Privatbank. eneke.

Nonats-Ue‘bersicht der Bank des Berliner Kassen-Vereins. Activa. 3 Geprägtes Geld und Barren Thlr. 440,665. 2) Kassen - Anweisungen, Noten und Giro- Anweisungen der Preussischen Haupt-Bank » 3,394,265. 3) Wechsel-Bestände » 2,487,357. 4) Lombard-Bestände » 41,624,500. 9) Grundstück, verschiedene Forderungen und 93,950. 64,112. Thlr. 709,030.

Activa: 6,220,893.

[1112]

[1115]

6) Staats- und andere Werthpapiere Passiìiva. 1) Bank-Noten im Umlauf 2) Guthaben von Instituten und Privat -Per- sonen mit Einschluss des Giro-Verkehrs. » Berlin, den 31. Mürz 1868. Die Direction. von Oppenfeld. Riess. Hache.

Danziger Privat-Actien-Bank, Status am 31. März 1868.

; A ciiva. Geprägtes Geld Thlr. Kassenanweisungen und Noten der Preuss. Bank Wechselbestände Lombarden de ; Preuss. Staats- und Communal-Papiere Grundstück und ausstehende Forderungen Passiva.,.

[1113]

366,713 39,948 2,273,196 369,560 150,794 69,330

Thlr. 1,000,000 » 997,780

464,100 298,900 318,516 154,550 Die Direction. Schotiler.

Monats-Uebersicht der städtishen Bank pro 31. T 1868 gemäß $. 23 des Bank-Statuts vom 18. Mai 1863.

ctiva. Thlr. Sgr.

ep1 h 356,999 25 Königl. Bank - Noten, Kassen - Anweisungen und M e 97,081 Wechsel-Bestände 1,656,590 9 Lombard-Bestände | 959,840 Effekten nah dem Courswerthe . 168,310 20

Passiva.

Thlr. Sgr. 974,800 121,420 19

Actien-Kapital Noten im Umlauf Verzinsliche Depositen : mit 2monatlicher Kündigung mit Zmonatlicher Kündigung Guthaben der Korrespondenten und im Giroverkehr …. Reserve-Fonds Der Verwaltungsrath. C. R. v. Frantzius.

[1109]

) Geprägtes Geld

1) Banknoten im Umlauf Guthaben der Theilnehmer am Giro-Verkehr 3) Depositen-Kapitalien 997,860 iw La A ; L E « 1/000,000 weiches die Stadl - Gemeinde der Bank in Gemäßheit der $8. 4 un 10 des Bank-Statuts überwiesen hat. p » l Breslau, den 1. April 1868.

Die städtische Bankf.

BOIIDA Oa DE, eiti tee T »

Verzinsliche Depositen-Capitalien:

[1102] Concordia, Cölnische Lebens-Versicherungs- Gesellschaft.

Die Herren Actionaire werden hiermit zu der am

Samstag, den 2. Mai a. c., Vormittags 10 Uhr, im großen Rathhaussaale hierselbst abzuhaltenden ordentlihen General-Versammlung ergebenst eingeladen. :

Eintrittskarten werden am 30. April und 1. Mai in unserem Geschaftslofal (am Walirafsplaß) ausgegeben , woselbst auch etwaige Vollmachten zur Vertretung abwesender Actionaire vorzulegen sind.

Zur Theilnahme an der General-Versammlung können nach Vor- chrift des Statuts ($. 42) nur solche Actionaire zugelassen werden, die ihren Actien - Besiß spätestens am 31. Januar a. e. in die Bücher der Gesellschaft haben eintragen lassen.

Cöln, den 31. März 1868.

Die Direction.

Monats-Uebersicht der Provinzial - Actien-Banfk des Großherzogthums Posen. ct1va. Geprägtes Geld : Thlr. 336,080. Noten der Preuß. Bank und Kassenanweisungen » 1,030. Wechsel . » 1/410,430. Lombard-Bestände 556,380. Grundstü und diverse Forderungen 61,400.

964,850. 64,930.

172,600.

[1108]

Noten im Umlauf O von Korrespondenten V he Depositen mit zweimonatlicher Kün- U. L i L T E t Posen, den 31. März 1868. Die Direction.

Hill.

Monats-Uebersicht

der Magdeburger Privatbank. | i Aktiva. Gemünztes Geld Thlr. 389,219. Kassen-Anwwecisungen, Noten und Giro-Anweisungen

der preußischen Bank 26,999. Wechselbestände 1,260,447. 309,730.

Lombardbestände 129,631. Eingezahltes Actienkapital 942,140. Giro-Verkehrs Reservefonds » 115/455. A. Salomé. Ac a

Gemünztes Geld und Silber-Barren. Fl. 18,640,100 + Fl. 960,300 Diskontirte Wechsel... « » 71186,600 + » 1,116,800 Vorschüsse gegen Unterpfänder » 21934,900 + » 102,800 Wechsel auf auswärtige Pläße » 3,843,700 + » 233,200 Bank - Tmmobilien und verschiedene

Activa 481,600 + » - 38,000 Darlehen an den Staat (Art. 79 der

Statute 11) 1,000,000 Staatspapiere 728,400 Diskontirte verlooste Effekten 20,000 5/747,000

[1104]

VGESEQRWE

Effektenbestände Diverse Forderungen 81,421. j Thlr. 1,000,000. Banknoten in Umlauf v Guthaben von Privatpersonen 2c. mit Einschluß des ; 46,048. Verzinsliche Depositen mit zweimonatlicher Kün- : digung 76,670. Magdeburg, den 31. März 1868. Der Aufsichtsrath. Der Direktor. E de la Croix. Stand der Frankfurter Bank am 31. März 1868.

[1110]

Außerordentl. Darlehen an die Stadt rant a M S Banksch N f E anfkscheine im Umlau l. 23,733,900 + F1. 1,042,1 Giro-Kreditoren S 6221700 + > 170200 Eingezahltes Actien-Kapital » 10,000,000

Unverzinsliche Baar-Depositen…. S ans 171,300

Unerhobene Dividende Monats-Uebersicht er

[1106] : Cólnischen Privat-Bank. Activa, : Gemünztes Geld ................ i : A N Thlr.

Kassen-Anweisungen und Noten der Preußi ) Wechselbestände... ves Preußischen Bant

18,500 2/274,500 175,800 285,000

981,500 34,700

Diverse Forderungen und Tmmobilien | Passiva. BAUolen in, Uma E erbe nada Thlr.

Guthaben von Privatpersonen mit Ein Giro:Verkehrs. Pen {luß des

mit zweimonatlicher Kündigungsfrist Thlr. mit dreimonatlicher Kündigungsfrist. » Côln, den 31. März 1868. Die Direction.

67/5007 838.600 » 906,100

“Charité Dr, Georg Lewin i

Das Abonuement beträgt f Thlr. sür das Viertetjahæ.

Alle Post - Anstalten des In- und Auslandes nehmen E, an, für Berlin die edition des Âöónigl.

Preußifchen Staats-Anzeigers : Jäger: Straße Nr. 10. (zwischen d. Sriedrichs- u. Kanonierstr.)

Anzeiger.

C4 AiL L E R E E T A R R M RMEL L 74M

M 81.

Berlin, Freitag, den 3. April, Abends

1868.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

Dem General-Major von Meyerfeld, Commandeur der 14. Infanterie-Brigade, und dem General-Major von Bothmer, Commandeur der 12. Infanterie - Brigade, die Schleife zum Rothen Adler-Orden dritter Klasse zu verleihen ;

Den Professor der Forstwissenshaft an der Universität Gießen, Dr. Gustav Heyer, zum Direktor der Forstakademie u Münden, und den Privatdocenten an der Universität Berlin, Hr. Alexgnder Mitscherlich, zum Professor; ferner

Den Forstmeister Tilmann zu Wiesbaden zum Ober- forstmeister und Mit-Dirigenten der Regierungs-Abtheilung für Domainen und Forsten, den vormaligen Herzoglich nassau schen Oberforstrath von Graß daselbst zum Forstmeister mit dem Range der Regierungs-Räthe unter Verleihung des Titels als Oberforstmeister und den vormaligen Herzoglih nassau"schen Oberforstmeister von Bibra daselbst zum Forstmeister mit dem Range der Regierungs-Räthe unter Belassung des Titels als. Oberforstmeister zu ernennen, sowie den R Her- zoglih nassau'’schen P Roth und v. Massenbach u Wiesbaden, Halbey zu Dillenburg und Thilemann zu

dstein und den vormaligen Großherzoglich hessishen Forst-

meistern Knabe zu Gladenbach und Schmidt zu Battenberg den Charakter als Forstmeister zu verleihen ; | ;

Den Direktor des katholischen Schullehrer - Seminars in Peisfkretsham, Paul Sch ylla, zum Regierungs- und Schul- Rath zu ernennen ; und S

Dem Kreis-Physikus Dr. Joesting in Halberstadt den Charakter als Sanitäts-Rath zu verleihen.

Norddeutscher Bund.

Se. Majestät der König haben im Namen des Nord- deutschen Bundes die bisherigen Königlich preußischen Konsuln Günther in Antwerpen, Neuhaus in Brüssel, Prayon de Pauw in Gent und Bach in Ostende zu Konsuln des Nord- deutschen Bundes in den gedachten Pläßen zu ernennen geruht.

Ministerium für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten.

Dem Steuer-Aufseher Carl Wilhelm Lange zu Stettin ist unter dem 1. April 1868 ein Patent | auf eine dur<h Zeichnung und Beschreibung nachgewiesene Schlitten-Draisine, ohne Jemand in der Anwendung bekann- ter Theile zu beschränken; j auf fünf Jahre, von jenem Tage an gerechnet, und für den Umfang des preußischen Staats ertheilt worden.

Justiz - Ministerium.

Der Landgerichts - Referendarius Kyll in Cöln is auf Grund der bestandenen dritten Prüfung zum Advokaten im Bezirke des Königlichen Appellation8geriht8hofes zu Cöln er- nannt worden. / :

Der Landgerichts - Referendarius Hendrichs in Cöln ist auf Grund der bestandenen dritten Si u Advokaten im Bezirke des Königlichen Appellations8gericht8hofes zu Cöln ernannt worden.

Ministerium der geistlichen , Unterrichts - und Medizinal - Angelegenheiten.

Der Privatdocent und E e an e dee Bea zum außerordentlichen Pro-

fessor in der Men Fakultät hiesiger Königlicher Univer- sität ernannt worden. /

Der Regierungs- und Schul-Rath Schy lla ist der König- lichen Regierung zu Marienwerder überwiesen worden.

Akademie der Wissenschaften.

Die Königliche Akademie der Wissenschaften hat in ihrer Plenarfißung vom 2. April 1868 die Herren Friedrich August Quenstedt in Tübingen, Elvin Bruno Christoffel in Zürich, Otto Struve in Pulkowa und A. Clebsch in as zu korrespondirenden Mitgliedern ihrer physikalish-mathematischen Klasse ernannt.

Ministerium für die landwirthschaftlichen Angelegenheiten.

Bekanntmachung. i

Die Einrichtungen in dem neubegründeten landwirth- schaftlihen Museum haben zwar noch nicht beendigt und namentlich hat eine Aufstellung der Sammlungen nah wissen- schaftlichen Grundsäßen no<_ nicht vollständig durhgeführt wer- den können; da jedoch ein Theil der Sammlungen so weit ge- diehen ift , daß es sih empfiehlt , den Besuch des Publikums nicht länger auszuschließen , N sollen die Parterre - Náume des interimistis<henMuseum8gebäudes, Potsdamer- straße 24 und N A Ufer 26 hierselbst, bis auf Weiteres an jedem Dienstag und Sonnabend, von 10 Uhr Vormittags bis 3 Uhr Nachmittags, unent- geltlih dem Zutritt des Publikums geöffnet werden, und zwar zum ersten Mal Sonnabend, den 4. April d. J.

Die Be aue Hausordnung liegt dem Museums- Personal ob, dessen Weisungen Folge zu leisten ist.

Wer zu anderen als den vorbezeichneten Tagen und Tages- zeiten für Studienzwe>ke das Museum benußen will, hat sich deshalb an den Geheimen Regierungs - Rath von Salviati, Schelling8straße 15, oder den Dr, Wittma>k im Museums- gebäude zu wenden.

Berlin, den 21. März 1868. |

Der Minister für die landwirthschaftlichen Angelegenheiten. von Selchow.

Angekommen: Se. Excellenz der Gencral der Jnfanterie und kommandirende General des VII. Armee - Corps, von Zastrow, von Münster. :

Der General-Major und Commandeur der 5. JInfanterie- Brigade, von Wittich, von Stettin. |

Der General-Major und Commandeur der 28. Jnfanterie- Brigade, von Schmeling, von Wesel. j

Der General-Major und Commandeur der 3. Infanterie- Brigade, von Bothmer, von Danzig.

Verlin, 3. April. Se. Majestät der König haben Aller- gnädigst geruht: Zur Anlegung des dem Kriegs- und Marine- Minister, General der Infanterie von Roon, von des Königs von Württemberg Majestät verliehenen Großkreuzes des Ordens

„der Württembergischen Krone, des dem General - Lieutenant von Hartmann von der Armee von des Königs von Bayern

Majestät verliehenen Großkreuzes des Verdienst-Ordens vom ten en Michael und des dem Major Roerdansz, à la suite es General-Stabes der Armee und Direktor der Kriegsschule U ‘Cassel, von des Königs von Sachsen Majestät verliehenen Comthur - Kreuzes zweiter Klasse des Albrechts - Ordens Aller-

höchstihre Genehmigung zu ertheilen.

1775