1868 / 91 p. 8 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1598

errichtete offene Handelsgesellschaft mit dem Vermerk heute eingetragen worden , daß: zur Vertretung der Gesellshaft nur der Kaufmann Eduard Cassirer befugt ist. Breslau, den 9. April 1868. Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

In unser Gesellschafts-Register ist Nr. 592 die von dén Kaufléuten Eugen Wienskowiß und Carl Kohn, beide hier, am 1. April 1868

hier unter der Firma Kohn & Wienskowiß errichtete ofene Handels-Gesellschaft heute eingetragen worden.

Breslau, den 11. April 1868. Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

Jn unser Firmen-Register“ is Nr. 2237 die Firma Ferdinand

Schaar und als deren Jnhaber der Kaufmann Ferdinand Schaar hier heute cingetragen worden. Breslau, den 11: April 1868. Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

__In unser. Firmen-Register ist Nr. 2238 die Firma Oscar Silber- stein und. als deren- Jnhaber der Kaufmann. Oscar Silberstein hier heute eingetragen worden.

Breslau, den 11. April 1868 Königliches Stadtgericht. Abtheilung: I.

__ In unser Firmen - Register ist bei Nr: 1166 das Erlöschett der Firma Otto Kunkel hier heute eingetragen worden. Breslau, den 11. April 1868. Königliches Stadtgericht. Abtheilung I.

In unser Firmen-Register is bei Nr. 146 das Erlöschen der Firma »Carl Kaß zu Ohlau« zufolge Verfügung vom 11. April 1868 am 14. desselben Monats eingetragen worden.

Ohlau, den 14. April 1868.

Königliches- Kreisgericht: 1. Abtheilung.

Jn unser Genossenschafts - Register is bei dem unter Nr. 1 ein- getragenen »Ernsdorfer Vorschuß- und Spar - Verein. Eingetragene Genossenschaft« in Colonne 4 folgender Vermerk :

Der Vorstand wird fortan unter gleichzeitiger Unterschrift aller 3 Mitglieder zeichnen: »Der Vorstand des Ernsdorfer Vorshuß- und Spar- __ Vereins. Eingetragene Genossenschaft. « Reichenbach i. Schl / den 11. April 1868. : Königliches Kreisgericht. Abtheilung T.

Jn unser Handelsregister ist heute eingetragen worden :

1) in das Gesellschafts - Register bei der sub Nr. 9 verzeich- neten, unter der Firma »F. W.- Rausch. und Sohn« zu Peisfkecrsdorf bestehenden Handelsgesellschaft, daß am 6. April 1868 die verw. Kaufmann Rausch, Alwine Wilhelmine Thekla L Tiebe, aus der Gesellschaft U dagegen der

D Sts Traugott Horra zu Pei etreten ist;

2) a das E bei Nr. 14 in Colonne 8, daß die dem Carl Traugott Horra zu Peiskersdorf von der vorstehend ee L 1 genannten Handelsgesellschaft ertheilte Prokura er- oschen ist.

Reichenbach i. Schl. , den 11. April 1868. Königliches Kreisgericht. Abtheilung I.

In unser Firmen-Register is unter Nr. 533 die Firma: Sehneiie Schwennesen« zu_Crusau und als deren Jnhaber der Kaufmann Shwenne Schwen- nesen zu Crusau, Kirchspiels Bau, zufelge: Verfügung vom 8. April 1868 heut eingetragen worden. Flensburg, den 11. April 1868. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

In unser Firmen-Register ist unter Nr. 534 die Firma: »W. T. Lunda« zuFWesterlinnet und als deren JTnhaber der Krüger und Kaufmann Wilhelm Thomsen Lund zu Westerlinnet zufolge Verfügung: vom 11. April 1868 heut eingetragen worden. Glensburg, den 11.. April 1868. ; Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

In unser G oe ist unter Nr. 535 die Firma: »P. TDyroll zu Apenrade« und als deren Jnhahber der Kaufmann Peter Christian Tyroll zu Up enrahs zufolge Verfügung vom 11. April 1868 heute eingetragen worden. . Flensburg, den 14. April 1868, Königliches Kreisgericht. I, Abtheilung.

In das Handels - Register des Amtsgerichts Lüneburg is auf Fol. 91 unter der Firma A. Moeller eingetragen , daß nach der An- zeige des Firmen - Inhabers, Kaufmanns Adolph Moeller in Artlen- burg, die Firma mit dem 1. April d. J. erloschen ist.

Lüneburg, den 8. April- 1868. : j

Königlich Preußisches Amtsgericht. Landbezirk Il. A. Keuffel.

In das Handels-Register des Amtsgerichts Lüneburg is auf Fol. 208 unter der Firma Carl Hamann heute eingetragen, daß die Firma erloschen, weil der Firmen-Inhaber Carl Hamann in Lüne- burg seit dem 1. d. M. sein Geschäft aufgegeben.

Lüneburg, den 8. April 1868.

Königlich Preußisches Amtsgericht, Landbezirk 11. A. Keuffel[l.

[1277]

ersdorf in dieselbe ein-

n_das Handels-Register der Amtsgerichts Lüneburg ist heute auf Fol. 247 die Firma W. Timmermann & Krome und as als offene Handelsgesellschaft seit dem 1. d. Mts., als Ort der iederlassung Artlenburg und als Firmen-Jnhaber die Kaufleute Wilhelm Heinrich Timmermann und Heinrich Georg Wilhelm Krome, beide in Artlenburg, eingetragen. Lüneburg , den 8. Ax ril 1868. Königlich Preußisches Amtsgericht, Landbezirk IL. A. Keuffel.

…_In dem hiesigen Handels-R egister is eingetragen : _ auf: Fol. 123: ; früher die Firma David Danicl, und jeßt: daß nach einer von den drei Firmen-Jnhabern heute eingereichten Anzeige vom 1. d. Mis. die Wittwe Daniel, Amalie, geborne Zelle, am leßtgenannten Tage aus dem gemeinschaftlich betriebe- nen Bankgeschäfte ausgeschieden ist, daß solches von dem Banquier Arnold Daniel und dem Banquier Adolph Levy eum activis Und passivis übernonminen und von denselben unter der bis- herigen Firma »David Daniel« fortgeseßt wird. Celle, den 4. April 1868. ; Königlich Preußisches Amtsgericht. Abtheilung I. H. Leschen, Dr.

Sub Fol. 16 des Handels-Registers ist heute eingetragen : Die Firma Herm. Krome im Osterbruch is} erloschen. Otterndorf, den 11. April 1868. ] Königliches Amtsgericht.

Auf díe Anmeldung- der Fabrikanten Philipp Carl Wilhelm Weiß und Theodor Weiß, beide zu Haiger , daß sie daselbst seit dem 1. d. Mts. unter der Firma : : Pb. Carl Weiß ein gemeinschaftlihes Handelsgeschäft betreiben, is diese Firma heute unter Nr. 22 in das Gesellschafts-Register für das Amt Dillenburg eingetragen worden.

Dillenburg, den 11. April 1868.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Konkurse, Subhasftationeu, Aufgebote, Vorladungen u: dergl.

Bekanntmachung. In dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns J. F. Willich zu Berent haben nachträgli<) 1) der Kausmann Robert Brunzen zu Danzig cine Forderung von ao nebst 6 Prozent Zinsen seit dem 22. April 1866 und oten, ; | 2) die hiesige Kämmerei - Kasse Abgabenresie von 8 Thlr. 6 Pf, E mit dem in der Konkurs-Ordnung bestimmten Vorrechte, angemeldet. : : Der Termin zur Prüfung dieser Forderungen i} auf den 27. April er., Vormittags 12 Uhr, vor dem unterzeihncten Kommissar, im Terminszimmer Nr. 1, anberaumt, wovon die Gläubiger, welche ihre Forderungen ange- meldet haben, in Kenntniß geseßt werden. Berent, den 6. April 1808. Königliche Kreisgerichts-Deputation. Der Kommissar des Konkurses.

S Beendigung des Konkurses. er Konkurs über das Privatvermögen des Kaufmanns Richard Prager ‘in Glogau is dur< Vollziehung der Schlußvertheilung laut Beschluß vom heutigen Tage beendigt. Glogau, den 11. April 1868. Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

[177] _ Ediktal-Citation.

Die verchelichte Pappenfabrikant Wolff, Auguste, geb. Gillert zu Breslau, hat gegen ihren Ehemann, den ehemaligen Pappenfabrikan- ten Carl Wolf, zur Zeit angeblich in Amerika, unterm 8. November 1867 wegen bösWilliger Verlassung mit dem Antrage Klage erhoben:

as zwischen ihr und dèm Tala n bestehende Band der Ehe zu trennen , den Verklagten für den allein {huldigen Theil zu erklären, ihn in die geseßlichen Scheidungsstrafen zu nehmen? und ihm die Kosien des Prozesses aufzuerlegen.

Zur Beantwortung dieser in unserem Bureau 11]. A. einzusehen- den Klage, haben wir einen Termin auf

den 22. Mai 1868, Vorm. 11 Uhr, vor dem Herrn Ger.-Assessor Sa>, in unserem Parteien-Zimmer Nr. 2, anberaumt, und laden den Verklagten, dessen gegenwärtiger Aufenthalt unbekannt ist, hierdur< unter der Warnung vor , daß im

Halle seines Ausbleibens angenommen werden wird, er räume die

böswillige Verlassung ein. Breslau, den 6. Januar 1868. Königliches Kreisgericht. T1. Abtheilung.

[1062 Oeffentliche Ladur: g. Bon der vereheli i / ;

| <ten Auguste Tix, gebornen Haeder, hier ist gegen ihren Ehemann, den Konditor Otto Tir, wegen Liefatung, es Unterhalts die Ehescheidungsklage erhoben worden. Zur Beantwor- M O und zum gerichtlichen Versuche der Sühne is ein Termin

j auf den 15. Oftober 1868, Vormittags 10 Uhr,

in unserem Gerichtslokal, Jnstructionszimmer Nr. 4, vor dem Herrn Kreisrichter Reinsh anberaumt worden.

1599

Der Verklagte wird hierdurch aufgefordert, sich Behufs Vornahme des gerichtlichen Sühneversuchs und Beantwortung der Klage béi dem unterzeichneten Gericht, alsbald, und s\pätesténs in dem vor- bezeihneten Termin zu gestellen, widrigenfalls die Versagung des erag für erwiesen erachtet, und was Rechtens exrkgnnt werden wird. :

Urkundlich unter Siegel und Unterschrift. Waldenburg, den 21. März 1868. y i Königliches Kreisgerit. Abtheilung I,

[1270] Ausschreiben, die Eröffnung des Testaments des Revisors Johann Christian Adolph Stritter von Biebrich betrffd. Die mit unbckanntem Aufenthalt in Rußland lebenden Erben des Rubrikaten, als: 1) Annette Stritter, 2) Michael Stritter, 3) Waldimir Strittcr, 4) Nicolaus Stritter, : i ; i werden hiermit aufgefordert, si< binnen ciner Frist von drei Monaten vom ersten Erscheinen gegenwärtigen Ausschreibens in den öffentlichen Blättern an gere<hnet bei dem unterzeichneten Königlichen Amtsgerichte, Abtheilung V., zu melden, sich als Erben zu legitimiren und si< dar- über zu erklären, ob sie die ihnen deferirte Erbschaft annehmen wollen oder nicht, widrigenfalls nach Ablauf dieser Frist die angetreten haben- den Erben in den gesammten Nachlaß immittirt werden. Wiesbaden, den 30, März 1868. : Königliches Amtsgericht. Abtheilung V.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2e. Laden-Vermiethu

1280 n g. [ L Laden im fisfalishenHause Mühlendamm Nr. 7 hierselbst

soll vom 1. Oktober d. J. ab auf 3 oder 6 Jahre anderweit an den Meistbietenden vermiethet werden.

Hierzu is} cin Termin auf Donnerstag, den 23. d. Mts., Vormittags 10 Ubr, in dem Domainen-Rentamte Berlin, Kleine Jägerstraße Nr. 1 hierselbst, anberaumt. g

Die Vermiethungs-Bedingungen sind im Amtslokale daselbst wäh- rend der A O,

Berlin, den 16. ri i

a A PDer Domuainen-Rath

Kra >.

Holzverkauf in der Königlichen Oberförsterei Neu - Glieni>ke. Dienstag, den 5. Mai d. J./ von Vormittags 10 Uhr ab/ sollen im Kruge zu Neu-Glienice nahstehende Hölzer gegen An- zahlung von %& des Steigerpreises , im Uebrigen unter den gewöhn- lichen, im Termine bekannt zu machenden Bedingungen öffentlich an den Meistbietenden versteigert werden: ca. 100 Stück Kiefern - Bau- und Schneidehölzer (Windbruch), ca. 3 Klftr. Eichen-Kloben, ca. 3 Klftr.

Buchen-Kloben, ca. 9 Klftr. Buchen - Stubben, ca. 20 Klftr. Birken-, Kloben, ca. 800 Klftr. Kiefern-Kloben, ca. 200 Klftr. Kiefern-Knüppel,:

ca. 300 Klsftr. Kiefern-Stubben. Neu - Glienicke bei Rheinsberg, den 15. April 1868. Der Königliche Oberförster. Riesen.

1282 Bekanatmagachung A i Die Lieferung des Bedarfs an Torf für die hiesige Königliche Straf-Anstalt für das Jahr 1868—69 von circa 350 Klaftern

soll im Wege der Submission an dem Mindestfordernden vergeben werden. : ; i Lieferungslustige wollen, unter Einsendung der Proben, ihre Offerten shriftli<h und portofrei mit dem Rubrum »Submission auf Torflieferung« bis zum 12. Mai a. er., Vormittags 10 Uhr, zu welcher Zeit dieselben eröffnet werden sollen, einreichen, und wird noch bemerkt, daß mit En En N Le Offerte und der Torf- probe cine Caution von 200 Thalern an die AnslAlts- Kasse cingezahlt werden muß; die übrigen Bedingungen aber von heute ab in der Straf-Anstalt einzusehen sind.

Nachgebote werden nicht angenommen.

Brandenburg, den 16. April 1868.

Königliche Direction der Straf-Anstalt. Schmidt.

{1250] Submission. Im Bezirke der Telegraphen-Direction zu Frankfurt a. M. sollen pro 1868 folgende neue Telegraphen-Linien angelegt werden: 1) Lauterbach-Alsfeld, 2) Lengsfeld-Dermbach, 3) A O! 4) Gießen-Gelnhausen-Frankfurt a. M, 5) Kreuznach-Wörrstadt, ; Eberstadt-Pfungstadt-Gernsheim, 6) {Heppenheim-Lorsch;/ L 7) Darmstadt-Dieburg-Umstadt, » 8) CoblenzèVallendar-Höhr, Ransbach, Montabaur, 9) Soden-Königstein,

10) Hechingen-Haigerloch-Jmnau. / Die ait dds Neu-Anlagen verbundenen Ausführungs-Arbei-

ten, wie das JQurichten der Stangen, ; b das Graben der Stangenlöcher, das Aufrichten und Be-

festigen der Stangen inklusive Anlagen der Anker und Streben,

das Anschrauben der Jsolatoren, ; h die Anfertigung der Drahtleitung und das Befestigen der-

selben an die Isolatoren

Qualificirte;

sollen im Wege der Submission p wr at Sf gefordert, ihre erten/ ge-

caunone fähige Unternehmer werden au trennt E je L nut dex Aufschrift : »Submission auf Uebernahme von phen- i - E Arbeiten t 5 h Telegraphen-Ausführungs 1s zum 29. April er., Vormittags 10 Uhr, wo die Ersf- nung der Offerten im Bau-Büreau der Unter ibun in Be nau der etwa erschienenen Submittenten Statt net, einzurcichen. Nach- ebote werden ebensowenig, wie nicht vorschriftsmäßig eingereichte Offerten, berücksichtigt. Die Submittenten bleiben bis zum 25. Mai influsive an ihre Offerten gebunden.

_ Die Wahl unter den Submittenten is der Telegraphen-Direction Ai E un Allgemeinen, sondern auch für die cinzelnen Linien vor- chalten.

Die Submittenten haben si< dur< Atteste darüber auszuweisen daß sie mit der Ausführung der zu vergebenden Arbeiten völlig E traut sind und bereits Telegraphen-Linien zur Zufriedenheit der Tele- graphen-Verwaltung ausgeführt haben.

Alle näheren Bedingungen können in der Registratur der Unter- F eingeschen, auf Antrag gegen Erstattung der Kopialien auch chriftlih bezogen werden.

Granffurt a. M., den 11. April 1868. Die Telegraphen-Direction.

[1283] Bekanntmachung.

A b 15 R deE e O

TUr den Betricb der unterzeichneten Anstalt wird die Lieferung von Loos I. mit ca. 533,50 Centner [T Eisen, » L » » 31,29 » L. Eisen, 66,34 açoneisen, 175,86 latten, 36/54 lacheisen, 166,94 gerippten Platten, 163,00 Stabeisen, 63,00 Rundeisen, 76,00 Quadrateisen, 98,00 Nieteisen, H ; ; 13,00 v Muttereisen hiermit zur öffentlichen Submission gestellt. L Die Liefec-Offerten sind versiegelt und mit der Aufschrift : ; __ »Submission auf Lieferung diverser Eisen« i bis zu dem auf Dienstag, den 30. April er. Vormittags 11 Uhr, im Bureau der unterzeichneten Anstalt, zur Eröffnung der - RERR anberaumten Submissions - Termin franco an mich einzu- enden. Die Bedingungen liegen auf den Börsen zu Danzig, Königsberg f aus Berlin, Breslau und Cöln und im hiesigen Bureau zur Ein- icht aus. Dirschau, den 15. April 1868. Königliche Maschinen - Bau - Anstalt. Der Maschinenmeister. e Rintelen.

UWWBWWUWEWGP,PgEG

e Verschiedene Bekanntmachungen.

[1278 Bit frühern hiesigen Tuchmacher - Tunung gehörte eigenthümlich die am Müskendorfer See und im Verwaltungsbezirf der hiefigen Stadt. belegene »Walkmühle« mit einem Areal von circa 28 Morgen. Diese Innung ist als geseßlich und faktis< aufgelö}f't erachtet wor- den und sind wir, weil sie ihren Siß am hiesigen Orte hatte, nah d 99 der Gewerbe-Ordn. vom 17. Januar 1845 berechtigt, von der- elben Besiß zu ergreifen. j : In Gemäßheit der angezogenen Geseßstelle fordern wir alle Die- jenigen, welche etwa. no<. Forderungen an diese Junung haben oder noch Erfüllung von sonstigen Verpflichtungen derselben gew Artlgene hiermit auf, sih innerhalb vier Wochen bei uns unter spezieller Be- ründung: der Ansprüche zu melden. Zugleich fordern wir Eee rühern Mitglieder der Tnnung, welche etwaige Entschädigungsan}jprüche für aufgehobene ausschließliche Berechtigungen zu erheben haben, auf, auch diese in gleicher Frist unter spezieller Begründung derfelben bci uns anzumelden. i j Conit, den 12. April 1868. / Der Magistrat.

d s i i ergbau-Actien-Gesellshaft yBorussia« in Dortmund, Zur diesjährigen ordentlichen e R laden wir die Herren Actionaire unserer Gesellschaft auf Dienstag, den 19. Mai, Vormittags 11 Uhr, in den Gasthofe »yzum römischen Kaisér« - hierselbst s enstände d sordnung sind egenstände der Tagesordnung : | 1) Edi ung der E 31 a. c. d. des Statuts. näher bezeichneten laufenden Geschäfte, j s i 2) Beschluß über Verwendung des im vorigen Jahre erzielten Gewinns 3) Ausloosung von 40 Stück Partial-Obligationen der hypotheka- Dori H April 1868 ortinund, den 11. Apri 8, | Die Direction.