1868 / 92 p. 7 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1612

Sodann ist genannter Kaufmann Marcus David, welcher das i i E ; i rer gemein chaftliche Geschäft für seine Rehnung in Cöln unter selben und ibnet Anlagen, fügen cia d: Werd trrge Me n bisherigen ae LEEE David« fortführt, als Jnhaöver dieser Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserm Gerichtsbezirk wohnt T tas E s a eingetragen worden. muß” bei der Anmeldung seiner Forderung einen ana diese | Der Handelsgerichts-Secretair Orte wohnhaften oder zur“ Praxis bei uns berehtigten auswärtigen Kanzlei-Rath Lindl OURIT, Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen

au. welchen és hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsänwwalte

Auf Anmeldung is heute in das hiesige Handels- (Firmen-) Re- Oberbe> und Mcttke hier und Dr. Moßner in Lut>kenwalde zu Sach-

gister unter Nr. 1724 eingetragen worden der in Cöln wohnende Kauf- waltern vorgeschlagen. mann Abraham August David, welcher daselbst eine Handelsnieder- Jüterbogk, den 16. April 1868. lassung Friges A E over der Firma »August David«. Königliches Kreisgeriht. Abtheilung 1. / é l : [1293] Konk 8 Der Handelsgericht8-Secretair, Köni nrr R P A e tigl. Kreisgericht zu Neustadt in West-Pr. Kanzlei-Rath Lindlau. Erste Abtheilun st-P

n das Handels-Register bei dem Königlichen Handelsgerichte da- _ Den 15. April 1868, Na miitágs 1 1) Nr. 315 des Firmen-Registers: der Kaufmann Ernst Thal- ist der kaufmännische Konkurs im abgekürzten Verfahren eröffnet und heim in Solingen, Jnhaber der Firma E. Thalheim et Comp. der Tag der Zahlungseinstellung auf den 14. April er. festgeseßt. daselbs wit A Monats sein persönliches Domizil und oe A P ras en N der Masse ist der Rechts - Anwalt elsniederlassung von Solingen nah Düssel- ier bestellt. Die Gläubiger des Gemei - dorf verlegt hat, woselbst derselbe das Geschäft 209 iten gefordert, in dem auf 7 V A Nr. 1216 des Firmen-Registers und Nr. 1069 des Gesellschafts- | N ‘dem Verhandlun szimmer Nr. 1 des Gerichtsgebäudes vor dem Registers. Der am 1. April 1868 erfolgte Eintritt des Kauf- g Kommissar; Herrn Kreisgerichts-Rath Polfko, anberaumten manns Heinrich Kleeblatt in Elberfeld, als Theilhaber in das | Termine ihre Erklärungen und Vorschläge über die Beibehaltung von dem Kaufmanne Wilhelm Friedrich Altgelt daselbst unter | dieses Verwalters oder die Bestellung eines anderen definitiven Ver- der Firma C. ct W. Altgelt ebendort geführte Handelsgeschäft ; walters abzugeben. die nunmehr zwischen den beiden benannten Perjonen bestehende Allen, welche vom Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren Handelsgesellschaft behält die bisherige Firma C. et W. Altgelt | oder anderen Sachen in Bold aver Gewahrsam haben, oder welche bei und is ihr Siß in Elberfeld; die efugniß, die Gesellschaft ihm etwas verschulden, wird aufgegeben, nichts an denselben zu verab- R und die Firma zu zeichnen, steht jedem der Gesell- A E Ns l teglid "a Besiße der Gegenstände bis | | l i er. einshließli< dem Gerichte oder . 3) Nr. 345 des Prokuren -Registers. Das Erlöschen der von dem walter der Masse Anzeige zu machen, und Alles, - mit Vorbehalt ee | vorgenannten Wilhelm Friedrih Altgelt für seine Firma etwaigen Rechte, ebendahin zur O Ee abzuliefern. Pfand- C. et W. Altgelt seiner bei n wohnenden Ehegattin Emilie, inhaber oder andere mit denselben gleichberechtigte Gläubi er des Ge- geb. Ho>elmann, ertheilt gewesenen Prokura. meinschuldners haben von den in ihrem Besiße besindlichen Pfandstücken 4) Nr. 578 des Prokuren - Registers. Das Erlöschen der von dem- | Uns Anzeige zu machen. selben Wilhelm Friedrich ltgelt für seine berührte Firma dem | [1999 Kaufmanne Heinrich Kleeblatt in Elberfeld ertheilt gewesenen [ “R Konkurs-Eröffnung. Profura. Königliches Stadt- und Kreisgericht zu Magdeburg. Elberfeld, den 15. April 1868. Erste Abtheilung. : Der Handel8geri@ts-Secretair Den 15. April 1868, Mittags 12 Uhr. Int | Ueber das Vermögen" des E Ferdinand Popiß zu Sudenburg-Magdeburg is der kaufmännische Konkurs im abgekürzten

In das Handels- (Gesellschats-) Register des hiesigen Königli Verfahren eröffnet und der Tag der Zahlungseinstellu

Handelsgerichts is heute bei Nr. 11: Gla ViSà S hlliketei und Weberei | 11. an LNS fesgeseh morden, A e E O

en-Gefe aft in adbach éi . igen erwalter der i u < eingetragen worden : daß an die Stelle dinand Thilo Faber hier bestellt. asse ist der Kaufmann Fer

des verstorbenen Mitgliedes des Verwaltun sgraths gedachter Gesell- : L A haft, Herrn Carl Shmölder in Rheydt, in R e Gd Die Se e rmttians 1e Ube in dem . n 2 T/

lung derselben vom 14. April d. J. als Mitglied des Verwaltungs- | ; , raths, für die no< übrige Dienstzei? des Verstorbenen, der Aausinann u Kreisgerichiörath, Borberg - anberaumt N e / mine ihre $

Herr Friedri< Wilhelm Greef, in Viersen wohnhaft, gewählt s i den is | s önhaft, gewählt wor Erklärungen und Vorschläge über die Bestellung eines definitiven Ver-

> Gladbach, am 15. April 1868. walters abzugeben. Der Handelsgerichts-Secretair;, Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren Kanzleirath Kreiß. oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihm cat M E T RE TZIT H RETN T | [lAeR Ober 1 gaben) V E O e : el j Konkurse, Subhastationen, Aufgebote, / bis zum 27. A pril av ließ N ande Vorladungen u. dergl. dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und [1294] Konktkurs-Ersffnun Alles, mit Vorbehalt ihrer etwanigen Rechte, ebendahin zur Konkurs- “Ueber das Vermögen des Tuchfabrikanten Ferdi d Gödel masse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleich- aide, Ua 16. April 1868, Mi inan el zu | berechtigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ih «ise Konkurs eröffnet pril 1868, Mittags 12 Uhr, der fauf- | Besiß befindlichen Pfandstücken nur Aneige zu machen aid manni M U lc und der Tag der Zahlungseinstellung auf L Hugleich wesen alle Aas en, welche an die Masse Ansprüche Zum einstweiligen Verwalter der Masse ist der Agent v. als Konkursgläubiger machen wollen, hierdur< aufgefordert, ihre An- zu Luckenwalde wohnhaft bestellt. / fe N 9 S<hkopp/, A e Vitiads rechtshängig sein oder nicht, mit dem Die E Dans 25 A E werden aufgefordert, in dem bis zum 16, Mai er. eins<hließli< in unseram Gerichtslotal, * etninélinnne Nr. 0. oba bei uns schriftlich oder zu Protokoll anzumelden und demnäch i n Sroi8aeriA zimmer Nr. 111, vor dem Kom- | Prüfung der sämmtlichen, innerhalb d U missar, Herrn Kreisgerichts-Rath Frane, anberaumten Termin ihre | deten Forderungen ! ) er gedachten Frist angemel- S ans S M ee auf den 5. Juni cer, Vormittags 10%?U o t a estellung cines andern einstweiligen Verwalters abzugeben. | in unserem Gerichtslokal Domplaß Nr. 9 8 d xUhr/ j welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren | missar zu erscheinen i « 9 vor dem genannten Kom- ib a A n Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche Wer seine Anmeldung \chriftli< einreiht, hat eine Abschri / wird aufgegeben , nihts an denselben zu | derselben und ihrer Anlagen beizufügen E D E: e R 16 M68. n e us dex Segemiande Jeder Gläubiger, welcher nit in unserem Amtsbezirke seinen vèin Sebiwi öder N M alter-der Masse A ießlich Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am mit Vorbehalt ihrer etwanigen Rechte eb E zu machen und Alles, | hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten gus- masse abzuliefern Pfandinhaber und s Ma Ou zur Konkurs- | wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Den- bere<tigte Gläubiger des Gemeinschuldners Bab A ea jenigen, L hier an Bekanntschaft fehlt, werden ie Rechts- Besiß befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen. u Sachwaltern S Mo Dr. Cuno und Justizrath Weber as A biger e A bierdo M dus D Anras ia E G : ( en wollen, hierdurch ausgeforder ihre An- | [1298 5 i ; sprüche, dieselben mögen bereits re<tshängig sein oder nicht mit dem E E Ln gs Anzeige dafür verlangten Vorreht i 1868 eins@ließ Ediktalladung ; bis zum 16. Mai einschließli < Nachdem der Oekonom Will ichel inte dei e [N oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Ueberschuldung seinen S L una er sämmtlichen, innerhalb der gedachten Frist angemeldeten ist der Konkurs der Gläubiger für eröffnet erkannt, und werden dem- Ber agi ia so wie na< Befinden zur Bestellung des definitiven nach Alle - welche an die Konkursmasse behuf ihrer Befriedigung An- s p EE ; : sprüche machen, geladen, solche mit den etwaigen Vorzugsrechten unter ; _ am 20. Mai 1868, Vormittags 11 Uhr, Vorlegung der ihre Ansprüche begründenden Urkunden in dem auf in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 1l., vor dem genannten Donnerstag, den 4. Juni d. Js.

Kommissar zu erscheinen. Morgens 10 Uhr, vor hiesigem Gerichte ansteheñden Termine unter

———

1613

dem Rechtsnachtheile des Aus\{hlus}ses von der Konkursmasse anzu- | der Registratur einzusehenden Taxe, soll am 2. September 1868, melden. Vormittags 11 Uhr, an ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden. “Dem Gemeinschuldner is das Verfügungsrecht über das abgetre- Alle unbekannten Realprätendenten werden aufgeboten , sich bei tene Vermögen entzogen , die wider dentelben anhängigen Zwangs- Vermeidung der Präklusion spätestens in diesem Termine zu melden. vollstre>ungen sind sistirt , für Sicherstellung der Masse ij Sorge ge- Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuch nicht er- tragen und der hiesige Notar Dr, jur. Fürst als interimistisher Kura- | sichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, tor bestell haben ihre Ansprüche bei dem Subhastationsgericht anzumelden.

Der Aus\{hlußbescheid wird demnächst nur durch die Peiner Zei- [4597] Nothwendi V f ichtstafel veröffentlicht. A L ger Ber auf. bang e Vera eanlfegp e der zur Sache, betreffend dén Ver- Di g E Frbgerints. U Aa dt fauf der Grundstüde des Oekonomen } Mean n Sat, tBbiaen ; ; en Sasewalk q legen g? agu N ust P uge: im Termine N 18. Februar d. Js. gelten gemachten Ansprüche Hypothekenbuchs von Pasewalk verzeichneten Grundstü>e , bestehend ai Se a 1868 a an ane e F Thir. bs ac, E S wo / 5 L, : iesen, abgeschäßt au 17 Thlr. gr., zufolge der ne ypo- Königlich Preußisches Amtsgericht Mt thekenschein und Bedingungen im Bureau R Een Taxe, sollen

[900] Subhastations-Patent. i am 23. Juni 1868, Vormittags 11 Uhr, Nothwendiger Det On O halber. | an ordentlicher Gerichtsstelle in Pasewalk subhastirt werden. i Das dem Kaufmann Johannes icolaus Dowaldt gehörige, in Alle unbekannten Realprätendenten werden aufgeboten , si bei avelberg belegene, im Hypothekenbuche von Havelberg , Band I. | Vermeidung der Präklusion spätesiens in diesem Termine zu melden. k. 9 L eite 85 verzeichnete Grundstü>, gerichtlich geschäßt auf Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht 6184 Thlr. 18 Sgr. 4 * f. soll y ersGilien Realforderung Befriedigung suchen, haben ihren Anspruch

den 15. Oktober 1868 Mittags 125 Uhr/ bei dem Suhhastations-Gericht anzumelden. an hiesiger Gerichtsstelle öffentlich an den Meistbietenden verkauft Der dem Aufenthalte nah unbekannte Gläubiger Jsaac Houdelet werden. wird hierdurch öffentlich vorgeladen.

Und othekenschein sind in unserm Bureau D. einzusehen. 2 Taue und ige welche wegen einer aus dem Hypothe- [1276] Proclama. i kenbuche nicht ersichtlichen Realforderung aus be Kaufgeldern e Ä A en A T ELAL Bilianne M nid u e 62 + f î i U < . f E friedigung suchen, haben si mit ihrem nspruch bei dem Gericht z borenen v. Bronifo wt in Psary un d L L Sud Cat r dem Aufenthalt nah unbekannte Besiber Kaufmann Jo- aver Alexander v. Bronikowêell Un, arjew9o/ bne Micolaus Dowald/ u zu diesem Sni hierdurch öôffent- b) der geschiedenen Frau Gräfin Amalie Anna Theresie Eva v. Za- lich vorgeladen lusfa, geborenen v. Bronikowska,/ zu Lasisf, j Havelberge den 28. Februar 1868. e) den Geschwistern v. Bienkowsfi, Vornamens Königliche KreiSgeriht8-Deputatton. Xuezia Antonie Marianna | zu Smudszewo0/ 4602] Subhastations-Patent. Joseph Woycieh Stanislaus und [ Nothwendiger Verkauf Schulden halber. Waclaw Protus in Lucyanowo, Das dem Bauer Johann Karl Friedrich Keller gehörige! in Wol- | und den Erben der Veronica v. iescolowsfa: tersdorf bei Erkner belegene, im Hypothekenbuche von oltersdorf | a) dem Rittergutsbesißer Erasmus v. Komierowski auf Komierowo, Band l, Nr. 16, Blatt 91 verzeichnete Bauergut, gerichtlich ges{<ät und der Frau Landschafts-Rath v. Ulatowsfa/ geborenen v. Ko- auf 5746 Thlr. 7 Sgr. 3 Pf. und die eben demselben ehörigen zu mierowsfa, jeßt deren Erbschaftskäufern Kaufmann Simon

Moltersdorf belegenen, im Hypothekenbuche von Wosltersderf Ban Friedenthal und Isidor Loewenthal,

Nr. 78, Blatt 163 verzeichneten 5 Acferpläne von zusammen etwa b) den Geschwistern v. Karlowski Vornamens Wladislaus, Maria, 60 Morgen 66 URuthen, gerichtlich ges{äßt auf 3500 Thlr. soll / n U M yslaus,/ Bronislawa und E Erbschafts ; odo Dele - B

den 3. Juli 1868, Vormittags 11 Uhr/ c) dem Gutsbesißer Valentin v. Kurowski, m an hiesiger Gerichtsstelle öffentlih an den Meistbietenden verkauft ) fäufer R N bo esier Leonhard v. Radonsfi zu Slupow9/ werden. d) der Frau Appolonia v. Brechau, geborenen v. Karlowsfa, zu

Taxe und Hypothekenschein sind in unserm Bureau [V. einzusehen. Mauersin : : ; Dirjenigen Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypotheken- | ehörigen Siltdalliet Niezychowo und Niezychowko, im Kreise Wirsiß buche nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Besricdi- A, zufolge landschaftlicher; in unjerem Büreau 111. einzusehenden gung suchen, haben si< mit ihrem Anspruche bei dem Gericht zU | Taxe, ersteres auf 82,042 Thlr. 28 Sgr. 11 Pf. leßteres auf 57/219 melden. Thlr. 16 Sgr. 9 Pf. abgeschäßt , sollen im Wege der nothwendigen

Die dem Aufenthalte nach unbekannten Gläubiger: ubbastation Theilungshälber 1) dex A Ea Senger, früher zu Berlin , Neue Subh Pan 4. November 18GN, Ae Agd 12 Uhr/ riedrihsstraße Ir. 4j O E ; g) rdentlicher Gerichtsstelle verkauft werden. i 2) der Kaufmann ohann Heinrich Weidling , früher zu Berlin, s E welche 0 einer äus dem Hypothekenbuch nicht er- Stralauerstraße Nr. 55 sichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen,

3) der Cafetier Hermann Schroeder , früher zu Berlin, Dresdener- baben ihre Ansprüche bei uns anzumelden. Cet straße Nr. 1 _— Der feinem Aufenthalte na< unbekannte Gläubiger Kaufmann 4) die Frau Lieutenant und Geometer Peterson, Pauline, geborne J. D. M0 wird bierzu öffentlich vorgeladen.

Abel, im ehelichen Beistande / früher zu Berlin, Leipzigerstraße Lobsens, den 20. März 1868. Nr. 12, Königliches Kreisgericht.

werden zu diesem Termine hierdur< öffentlich vorgeladen. A j Verkauf.

Alt-Landsberg, den 7. Dezember 1867. i 6 Nothwendiger | Königliche Kreisgerichts-Deputation de Königliches Kreisgericht. 1, Abtheilung. E Das dem Möbelhändler Franz Wilhelm August Richard Bohn-

885 Nothwendiger Ver kauf t und dessen Sohn Johannes Gottgetreu Emil Otto Hermann E auf den Antrag von Benefizialerben. Wilhelm D obeatt je zux ideellen Hälfte AEOERLE! e C fts O01, . .

Die zu Templin belegenen und den Geschwistern Wittza>: Jo- ¿e im 8. Bezirk sub Nr. 1725 hier gelegene 2, Pe hanne Melanie) Emil August Hermann und Emil Alfred gehörigen ee ibekenbuchs eingetragene Wohnhaus un Fabrikgebäude, abge- Grundstüke, nämlich: \hägt auf 12,743 Thlr. 20 Sgr., zufolge der nebst Hypothekenschein in

as Vol. Ia. Nr. 50 des Haushypothekenbuchs von Templin ver- unserer Registratur einzusehenden Taxe, soll tags 11 Uhr ab,

d ; N

9 zeichnete Wohnhaus nebst Kaveln und Wiese, gerichtlich abge- am 3. Oftober er. von Vorm it i

2 L, A o e Sgr. 1 V artenhypothekenbuchs von | vor Ln na E P Ab Oelzen, an ordentlicher

er U ol. I. Nr. 1 nyr ) ichts\telle Zimmer Nr. :

} L gerei R O gerichtlih abgeschäßt auf —_ Gläubiger, we gen ine aus d uhe nist er- Thlr. : :/ , ealforderung a1 e ( . /

die unter Vol. Ia. Nr. 13 des Scheunenhypothekenbucs von I ihren Anspruch d i dem Subhastationsgerichte anzumelden.

Templin verzeichnete Scheune, gerichtlich abge hät auf 148 Thlr. Erfurt, den 27. Februar 1868.

26 Sgr. 8 c i : L ; b othekenschcin und Kaufbedingungen , in unserem | [4638 Nothwendiger Verkau \. Wede T1, O a oll am 1. Oftober 1868, Vor- Ln Königliches Kreisgericht Halle a. S. d Q mittags 11 Uhr, an ordentlicher Gerichtsstelle vor dem Deputirten, Das dem Kaufmann Gustav Heynisch hier, jc zu a ‘dad Herrn Kreisrichter Loy>e, subhastirt werden. kurs - Masse gehörige, zu. Halle belegene und im dasigen hüt, als Diejenigen Gläubiger, welche wegen ciner aus dem Hypotheken- | huche Vol. 38 Nr. 1378 1379 und 1380 eingetragene Grundstü, als buche nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befrie- Ein Haus nebst Hof und Garten sub Nr. 1379 und zwei digung suchen, haben sih mit ihrem Anspruch bei dem Subhastations- n be U Hau e brik Nr. 1378 und 1380 Gericht zu melden. ; _ nebst einer Spirtru S. l ini h um Betricb T ; “Februar 1868. ; abgeschäßt auf 7783 Thlr. 29 Sqgr., soll mit mehreren zum Detricve Templin, den fis Kreisgericht. Erste Abtheilung. bes abri enf anDe r besonders auf 4783 Thlr. 28 Sgr. abgeschäß- mne 6 E ER ten Utensilien au : [531] Nothwendig? P ep L i y d n 9. Juli 1868, von Vormittags 11 Uhr ab, S P Dane 1808 C | an ordentlicher Gerichtastell N S llten verfatfe O fn * ôrige, sub Nr. 31 der | putirten, Herrn KreiSrichte eefenschei i ituati Das dem a Sh nE August ene Grundstü “abgeschäßt | werden. Taxen und Hypothekenschein ea cinem Span HypothekenbezeiGu Sg Hypothekenschein in | können in unserm Büreau, Zimmer Nr. 25, eingeschen werden.

auf 9216 Thlr. 11 Sgr. 6 Pf. , zufolge der nebsi

3)