1868 / 97 p. 7 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

¡M6 78° E: Tas 2M 7 E E bs j # R L Wn x ¡26 Ê E T K f 2/7 , j j * 1ER ST 2 t # ¿ F F Í [F j 4 ; F F t F t A r F t E F A j 2 F 7 2E j E 19 S « E i Ÿ r Ï s m Ï L è Ä 4 4 # E 4 8 A N s f M 2! 3 M # x 2 Sf Wi M E: N S4 G La PL4% S à 1 2 Cs 19 i » IeE h J | 1B 15 z E N)

7 2 e I if N Ih, 8 i Í i

1686

ni<t unerheblihen Steigerung der Production Veranlassung gegeben . Im Jahre 1860 wurden im Zollverein nur 87,653,287 Ctr. gefördert; die Zunahme der Production im Verlauf von 6 Jahren stellt si also im Verhältniß von 100 : 149. Dementsprechend is| auch die Zahl der in den Braunkohlengruben beschäftigten Arbeiter von 18,935 in 1860 auf 22,107 in 1866 gestiegen.

Kunst und Wissenschaft.

Dur die Bundespräsidial - Verordnung vom 29. Dezember 1867 sind die preußischen Militair-Strafgeseße im Gesammtgebiete des Norddeutschen Bundes eingeführt worden. Zugleich wurde das Straf- gerne für das preußische Heer nebst den dasselbe abändernden Gescßen

ur< das Bundesgeseßblatt publizirt. Jur Sicherung der gleichmäßi- N Anwendung der preußischen Militair-Strafgeseße ist inzwischen noch ie Kenntniß der Verordnungen , Erlasse und allgemeinen Verfügun- en erforderlih, dur<h welche die Vestimmungen des Strafgeseßbuchs ür das preußische Heer ergänzt und erläutert werden. Deshalb ist eine Sammlung dieser Verordnungen, Erlasse und Verfügungen zumal für diejenigen, welche die Militair - Gerichtsbarkeit zu verwalten haben oder sonst von den Mil'tair-Strafgeseßen nähere Kenntniß zu nehmen haben ein wpirklides Bedürfniß. Das von dem Königlichen General-Auditeur der Armce Eduard Fleck im Verlag der Königlichen Geheimen Ober - Hofbuchdru>kerei (R. von Deer) herausgegebene »Strafgeseßbuch für das preußische Heer nebst den dasselbe ergänzenden, erläuternden oder abändernden Geseben, Verordnungen, Erlassen und allgemeinen Verfügungen« hilft diesem Bedürfniß in entsprehender Weise ab. Der Inhalt dieses Buches besteht aus den Allerhöchsten Bestimmungen über die Einführung des Strafgeseßbuchs für das preußische Heer und dem mit Anmerkungen versehenen Texte dieses Strafgeseßbuchs nebst den dazu gehörigen Bei- lagen, nämli der Classification der zum preußischen Heere und zur Marine gehörenden Militairpersonen“ nach ihren verschiedenen Dienst- Und Rang - Verhältnissen, den Vorschriften über die Feststellung des Thatbestandes verübter Verbrechen und der Strafprozeßkosten - Taxe. Hieran \<{ließen \si< in <hronologischer Reihenfolge die Geseße, Ver- ordnungen, Erlasse und allgemeinen Verfügungen, welche das Straf- geseßbbuch ergänzen, erläutern oder abändern. Die Nummern, unter welchen dieselben abgedruckt sind , korrespondiren den Nummern in den Anmerkungen zu den einzelnen Paragraphen des Strafgeseßbuchs, in denen darauf hingewiesen wird.

Landwirthschaft.

…_ Wien, 21. April. (Wiener Ztg.) Die Rinderpest ist in Ungarn während der zweiten Hälfte des Monats März in den Gemeinden Moor des Stuhlweißenburger und Pilis-Szántó des Pesther Comi- tates erloschen , dagegen in der Gemeinde Sziget Szent Miklos des Pesther Comitates zum Ausbruche gekommen. Jn Galizien ist die Rinderpest während der zweiten Hälfte des Monats März in 8 Ort- schaften erloschen, dagegen in 18 Orten ausgebrochen.

Gewerbe und Handel.

Leipzig, 20. April. Der Anfang der Messe gestaltet \si< viel- versprechend. Schon in der vorigen Woche sind zahlreiche Käufer ein- getroffen und treffen noch fortwährend ein.

Ttainz,/ 22. April. Die heute stattgehabte Generalversammlung der Taunusbahn-Gesellschaft hat die Dividende auf 18 Gulden pro Actie festgeseßt, sämmtliche Anträge des Verwaltungsrathes genehmigt und die ausscheidenden Vorstands-Mitglieder wieder gewählt.

Jn Rumänien wurden im Jahre 1867 1,260,000 Wadra Pe- troleum (eine Wadra = 12 preußische Quart) gewonnen. Von dem Gesammiquantum wurden 125,000 Wadra exportirt nach italienischen Häfen, Marseille, Pesth und namentlih Wien. Das rumänische Pe- troleum hat nicht den Gehalt des amerikanischen; das leßtere liefert 70—85 Prozent reines Oel, das erstere nur 40—60 Prozent. An Spiritus enthält dagegen das rumänische Petroleum 18 Prozent, während das amerikanische nur 10—16 Prozent Spiritus liefert. Einer energischen Gewinnung des rumänischen Petroleums steht abgesehen von dem Mangel an Arbeitskräften namentli<h der höchst primi- tive Zustand der rumänischen Communicationen entgegen.

Die Verschiffung von Petroleum von den vier betreffenden Ausfuhrhäfen Nordamerikas nah Europa war im verflossenen Jahre folgende: a) von Philadelphia 29,030,2002 Gallonen, b) von New- York 28,076,176 G., ec) von Boston 2,264,113 G, 4) von Baltimore 1,427,664 G. s :

Philadelphia, von welhem im Jahre 1863 nur 4,930,708 Gallo- nen, im Werthe von 1,382,080 Dollars ausgingen , is also jebt der wichtigste Exporthafen für Petroleum.

Die Production in den Oel-Distrikten des Staates Pennsylvanien betrug während des verflossenen Jahres durchschnittlih 11 12,000 Barrels tägli<h. Am Ende des Jahres 1867 war in den Oelregionen den Fabrikdistrikten und den Einschiffungshäfen der Vorrath von Petroleum 1,145,000 Barrels gegen 662,000 Barrels am Ende des Jahres 1866. z

Deffentlicher Anzeiger.

Ste>briefe und Untersuchnngs- Sachen.

Christian Gottlieb Abt von Eßlingen, ehemals Redacteur, durch Urtheil des Zuchtpolizeigerichts hierselbst vom 4. September 1866 wegen Verleumdung zu 3 Monaten Correctionshaus rechtskräftig verurtheilt, hat si<h der Strafvollstre>kung bisher zu entzichen gewußt. Um seine ¿Verhaftung wird ersuht. Signalement nicht bekannt. Frankfurt a. M., den 22. April 1868. Königliche Staatsanwaltschaft.

Der 2c. Anna Sierike aus New-York, dermalen dahier, ist in der Zeit vom 15. bis 18. d. M. 1) ein goldener Damenring, mit kleinem Diamanten in der Mitte und Schleifchen in s{warzer Emaille, in- wendig gezeichnet C. S. to A. C. S. 1865 und 2) eine dünne, rund geformte, goldene Halsfette, so lang, daß sie zweimal bequem um den Hals geht, mit länglichem viere>igen Schloß ohne Gravirung, an dessen einer Seite das Kettchen losgebrochen, gestohlen worden.

Hanau, 21. April 1868. Der Staatsanwalt Wilhelm i.

Handels-Negister. Handels-Register des Königl. Stadtgerichts zu Berlin. Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma Puhlmann & Grei (Handel mit Cigarren und Taback, jebiges v Charlottenstr. Nr. 80) am 1. April 1868 errichteten offenen Handels8gesellschaft sind: 1) der Kaufmann Carl Wilhelm Puhlmann, 2) der Kaufmann Carl Eduard Ludwig Freyhoff, beide zu Berlin. i : Dies is} in das Gesellschafts-Register des unterzeichneten Gerichts unter Nr. 2298 zufolge heutiger Verfügung eingetragen. Berlin, den 22. April 1868. / 4 Königliches Stadtgericht. Abtheilung für Civilsachen. —————

Die unter Nr. 18 unseres Firmen - Registers eingetragene Firma »Gebrüder Meyer«, Jnhaber: Kaufmann Moses Meyer zu Anger- münde, is erloschen; eingetragen zufolge Verfügung vom 21. April 1868 am 22. April 1868.

Angermünde, den 21. April 1868. :

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

Unter Nr. 2 des Genossenschafts - Registers, woselbst die hiesige Genossenschaft, Firma: / »Spar - und Vorschuß - Kasse zu Arnswalde, Kommandite

des Landsberger Creditvereines , eingetragene Genossenschaft«, vermerkt steht, ist zufolge Verfügung vom heutigen Tage eingetragen :

Der Kaufmann Gustav Groß ist als Vorstandsmitglied aus- geschieden und an dessen Stclle der Kaufmann Gustav Heine zu Landsberg a. W. als Direktor eingetreten. Arn®°walde, den 20. April 1868. __ Königliche Kreisgerichts-Deputation.

In unserem Firmen-Register ist die unter Nr. 123 für den Tabaks- fabrikanten George Hermann Heini>e zu Gransee eingetragene Firma __ »Hermann Heini>e« gelöscht zufolge Verfügnng vom 20. April e. am selbigen Tage. Neu-Ruppin, den 20. April 1868. Königliches Kreisgericht. Abtheilung I.

In das hiesige Firmen-Register ist unter Nr. 91 Bezeichnung des Firma-Jnhabers : der Apotheker Julius Fer- dinand Gundelach in Rathenow, Ort der Niederlassung: Rathenow, _ Bezeichnung der Firma: J. Gundelach.

Zeit der Eintragung: Eingetragen zufolge Verfügung vom : 18. April 1868 an demselben Tage, eingetragen.

Rathenow, den 20. April 1868. Königliche Kreisgerichts-Deputation.

In das hiesige Firmen-Register ist unter Nr. 92 Bezeichnung des Firma-Jnhabers : der Kaufmann Adolph Fabian zu Rathenow, Ort der Niederlassung : Rathenow, Bezeichnung der Firma : A. Fabian, Zeit der Eintragung: Eingetragen Mata Verfügung vom 20. April 1868 an i demselben Tage, : eingetragen. Rathenow, den 20. April 1868. Königliche Kreisgerichts-Deputation.

In das hiesige Firmen-Register ist unter Nr. 93 Bezeichnung des ritten» Mens, der Kaufmann Carl August Emil Biermann zu Rathenow, Ort der Ine Be N Rathenow, Bezeichnung der Firma : Carl Biermann, Zeit der Eintragung: Eingetragen zufolge Verfügung vom 21. April 1868 an demselben Tage, eingetragen. i Rathenow, den 21. April 1868. Königliche Kreisgerichts - Deputation.

|

| 1

1687

Die in unserm Firmen-Register sub Nr. 66 eingetragene Firma

W. Vetter is} gelöscht. y w/, den 18. April 1868. i Rathenow) Snigliche Kreisgerichts-Deputation.

n das hiesige Firmen-Register is unter Nr. 94 I ia des Firma-Jnhabers: der Kaufmann Julius Herrmann Anton, Ort der E e dg E i er Firma: W. / g Set der Eiatragung: Eingetragen zufolge Verfügung vom 21. April 1868 an demselben Tage,

eingetragen.

21. April 1868. i; Rathenow, das niglidh 7 Kreisgerichts-Deputation.

——

igli reis erihts-Deputation zu Seelow. f A Armen» Register ist die erloschene Firma »H. W. Swlender« zu Platkow unter Nr. 48 zufolge Verfügung vom 18ten

am 20. April 1868 gelöst.

In unser Gesellschafts - Negister ist bei der unter Nr. 10 einge- tragenen a Koeppen et Schmidt.

[lschast: Siß der Gesellschaf eta.

4 folgender Vermerk: P O Sti Herrmann Rudolf August Hoenie ist

olge notaricllen Vertrages vom 22. September 1867 an Fein 1. Juli 1867 als persönlich haftendes Mitglied in diese Handelgeselllhatt aufgenommen.

Die Firma bleibt unverändert. : } eingetragen ufelne Verfügung vom 20. April 1868 am 21. ejusdem mensìis et anni,

iezen , den 21. April 1868. i

rieen 1 E cigliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

¡e dem Carl Ewald Wentdlandt von hier für die hiesige Firma: Rott Cu ertheilte Prokura ijt erloschen und deshalb zufolge Ver- N vom 9. am 14. April d. J. unter Nr. 216 im Prokuren-

egister gelöscht worden.

S3nigsberg, den 17. April 1868. N i

E E A hes Sas und Admiralitäts-Kollegium.

ie Ehefrau des hiesigen Kaufmanns Friedrich Eduard Stege- r ie Auguste Pauline, geb. Dost / hat laut gerichtlicher Verhandlung vom 23. März 1868, nachdem Über das Vermögen ihres Ehcmannes der Konkurs eröffnet worden ist, für die Zukunft die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes mit demselben ausge- \{lossen. Alles, was sie durch ihren Erwerb / durch Erbschaften, 1E acsrálle oder Geschenke erwirbt, soll die Eigenschaft des vorbe-

ögens haben. :

a N "Verfügung vom 7. am 11. April d. J. unter Nr. 229 in das Register zur Eintragung der Ausschließung der ehe- lichen Gütergemeinschaft eingetragen.

Königsberg, den 17. April 168. a

Königliches Kommerz- und Admiralitäts-Ko gun, i

: hierselbst unter der Firma: Gustav Simon & Co. be- N Dee Mia ist der eine der beiden Kommanditisten / D Tod aus ieden. : u in Laa vom s. am 14. April d. J. unter Nr. 271 in das Gesellschafts-Register eingetragen.

igêbe 18. April 1868. E | n ales Dae: und Admiralitäts-Kollegium.

p T

ie hi nter der Firma: Haupt & Burkhart bestandene Gan l STcuiGaft it durch das Ausscheiden des Gesellschafters Carl Wilhelm Moriy Burkhart aufgelöst worden. Activa und Passiva derselben hat der Gesellschafter Willy Adalbert Haupt Me welcher das Geschäft unter der bisherigen Firma für alleinige ech- nung fortseßt. : n u d S Dke if zufolge Verfügung vom 8. am 11. April d. J. ats O Ke 75 m Gesellschafts - Register gelöscht und unter Nr. 1261 in das Eme E O worden. 3ni 18. ri 68. A i Eides Son, und Admiralitäts-Kollegium.

: x Fi : iger bestandene Han- Oas hierselbst unter der Firma: Moriß Seeliger bes Ns Sau delsgeschäft des Kaufmanns Moriß Seeliger von N Weitowsfi über-

iesigen Kaufmann Carl Ferdinand Auguit ) U ae oe unter dex Firma: A. Peikowski, vormals

oriß Seeliger, fortführt. L be

i zufolge Verfügung vom 8ten am 14. Aprik d. I. cie E Ale unter Nr. 357 gelöscht und unter Nr. 1265 neu eingetragen worden.

i 18. April 1868. E | on i es Sinnieri- und Admiralitäts-Kollegium.

Das hierselbst unter der Firma Adalbert Wißberger Sau

Ä 8 Kaufmanns Adalbert Wißberger ist dur Kau L M Friedrich Hermann Noeßel e n welcher dasselbe unter der Firma: Adalbert Wißberger's Nachfolg

fortführt. vom 14. am 16. April d. J. die

Deshalb ist zufolge Verfügun r. 436 gelöscht und unter Nr. 1266

Firma im Firmen-Register unter neu eingetragen worden.

der

ben

i 18. April 1868. a ies E R Sein und Admiralitäts-Kollegiurn.

4s

unter Nr. 244 früher Nr.

Kreisgeriht Bartenstein. , Unter Nr. 5 unseres Prokuren-Registers ist am 14. April 1868

eingetragen :

Max Levy in Schippenbeil als Prokurist des Kaufmanns Meyer Levy daselbst für dessen daselbst bestehende, unter Nr. 25 des Firmen-Registers mit der Firma Meyer Levy eingetragene Handelsniederlassung.

In das Gesellschafts- Register des unterzeichneten Gerichts is ein-

getragen: unter Nr. 7. Col. 2: Saß et Coper.

Col. 3: Insterburg mit einer Zwwcigniederlassung in Gumbinnen. Col. 4: Die Gesellschafter sind 1) der Kaufmann Louis Saß, 2) der Kaufmann Paul Coper.

Die Gesellschaft hat mit dem 1. Mai 1867 begonnen; die Zweig- niederlassung in Gumbinnen is am 15. Februar 1868 etablirt. zufolge Verfügung vom 16. April 1868 am 17. ejusd, m. et anni,

Gumbinnen, den 16. April 1868. i Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

I. Bei der in dem Gesellschafts-Register des unterzeichneten Gerichts

Nr. 17 eingetragenen Handelsfirma Ludewig et Dürr zu Stettin

ist zufolge Verfügung vom 18. d. Mts. heute Col. 4 vermerkt: Die Handlung ist na< dem: Tode des Kaufmanns Dürr von dessen Wittwe und deren Kindern an den Kaufmann Fer- dinand Richard Ludewig zu Stettin zum Alleineigenthum Überlassen (cf. Nr. 982 des Firmen-Registers).

. In das Firmen - Register des unterzeichneten Gerichts ist unter Nr. 982 der Kaufmann Ferdinand Richard Ludewig zu Stettin, Ort der Niederlassung: Stettin, Firma: Ludewig et Dürr, ein- R zufolge Verfügung vom 18. April 1868 am 20. dessel ben Monats.

, Der Kaufmann Selmar Julius Friedri< Louis Kaeber zu Stettin hat für seine Ehe mit u Louise , geborenen Jupvert, dur< Vertrag vom 7. April 1868 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausgeschlossen. : j Dies is} in dem von geführten Handels-Register zur Eintragun Ausschließung oder Aufhebung der ehelichen Gütergemeinschaft

unter Nr. 149 zufolge Verfügung vom 18. April 1868 am 20. dessel-

Stettin, en'90. Upril 1868 tettin, den 20. Apri : : | Königliches See- und Handel8gerichkt.

In unser Firmen-Register ist bei der unter der Nr. 115 einge-

nen Handelsfirma Michael Maske in Sallenthin, Jnhaber Kauf- n Miael Maske daselbst, zufolge Verfügung vom 16. d. Mts.

heute vermerkt

»die na L. Stargard in Pommern, den 153. April E Stargard L Bs Kreisgericht. 1. Abtheilung.

n unser Firmen-Register ist zufolge Verfügung vom 16. d. Mts.

peute bei der unter Nr. 201 eingetragenen Firma J. Ephraim zu Collin folgender Vermerk: 9

das Handelsgeschäft ist nach Sallenthin verlegt; vergleiche S 6 Firmen-Inhaber:

aa Ber Pee Kiedettassung: Sallenthine und als Firma: Stargätd \ Pomm. den 18. April tian,

In unser E ist unter Nr. 243 n-Tnhaber : i is E Rudolf Hugo Falkenberg hier, als Ort der Niederlassung: G der Firma: als Bezeichnung de : . F. Falkenberg Nachfolger, wie L oon 16. April 1868 am 18. April 1868 eingetragen. j i. Pomm, den 18. April 1868. S Gönialices Kreisgericht. I. Abtheilung.

In unser Firmen-Register ist bei Nr 915 das Erlöschen der Firma

Alb. Czerwonski hier ee eingetragen worden.

18. April 1868. : Breslau, V gliches Stadtgericht. Abtheilung 1.

irmen-Register ist Nr. 2242 die Firma M A iegfriced Wohlfarth

und als deren Juhaber der Kaufmann Sicgfried Wohlfarth hier heute eingetragen worden.

18. April 1868. ; O ‘Königliches Stadtgericht. Abtheilung T.

n unser Firmen-Register ist Nr. 9943 die Firma August Kubißky

und h deren Jnhaber der Kaufmann August Kubißky hier heute eingetragen worden.

5 20. April 1868. ; Breslau, de nigliches Stadtgericht. Abtheilung I.

n unser Firmen - Register ist bei Nr. 1572 das Erlöschen der

éi J. Raabe hier heute eingetragen worden.

20, April 1868. ; Breslau, de migliches Stadtgericht. Abtheilung I.