1868 / 101 p. 6 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1758

C. H. Be>er, Inhaber: der Kaufmann Georg Heinrich Weder hier, ' : zufolge Verfügung vom heutigen Tage gelöscht worden.

burg, den 17. März 1868. i E Neönigliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

In unserem Handels- (Firmen-) Regisier is die unter Nr. 29

i ene Firma: S G ; L Köhler, Inhaber: der Kaufmann Friedri<h August Köhler hierselb : zufolge Verfügung vom heutigen Tage gelöscht worden. Naumburg, den 24. März 1868. j Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

Die in unserm Handels - Register unter Nr. 250 eingetragene

A C. A, Oa in Zaun: Is G it dur< Abtretung an den Kaufmann Karl Augu}k Schetve in LAhe S wid von Neuem unter Nr. 390 des Firmen - Registers

unterm heutigen Tage eingetragen worden.

Naumburg, den 31. März 1868. H Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

Die in unser Firmen-Register unter Nr. 116 eingetragene Firma : Plesse & Henze ist erloschen.

Torgau, den 23. April 1868. ; : N ' Sönigliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

Qufolge! Verfügung. vom 25. April 1868 ist am 25. \. M. in unser I batta-Ne ister unter Nr. 39 eingetragen worden: irma E f A8 t & von Leesen. der Gesellschaft: Hodor]. : Rehtöverhältnisse der Gesellschaft: Die Gesellschafter sind Otto Friedrich Alsen in Jhehoe und Peter von Leesen in Hodorf. Die Gesellschaft hat im Frühjahr 1861 begonnen. Ihehoe, den 25. April 1868. ' Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. ufolge? Verfügung vom 27. April 1868 is am 27. \. M. in e G ocUfchafts-Regitier unter Nr. 40 eingetragen worden : A e E Hladler & Sohn, der Gesellschast: Lunden i R verhältnisse der Gesellschaft: Die Gesellschafter sind der Kaufmann Johann Peters Pfahler und der Kaufmann Heinrich Wilhelm Christopher Pfahler, beide in Lunden. Die Gesellschaft hat am 1. Januar 1868 begonnen unter der Firma des früheren Gesellschafters J. P. Blabler und führt seit dem 27. April 1868 die Firma Psahler L en 27. April 1868 ehoe, den 27. Apri ; : M Königliches Kreisgericht. Erfte Abtheilung. unser Firmen-Register is eingetragen worden zufolge Ver- S ge 9. April 1868 am selbigen Tage : Unter Nr. 407 Firma: H. Dohrn. Ort der Niederlassung : Grevenkop. Inhaber : San Heinrich Dohrn daselbst. . 408 Firma: Peter Schipmann. i E Ér der Niederlassung : Gehrhof vor Süderau. haber: B c<hipmann daselbst. r. 409 Firma: Ï. warzfopf. N Si der Niederlassung : Wewelsflether-Uhrendorf. Inhaber : G SLeNHE Jacob Schwarzkopf daselbst. r. 410 Firma: F. Nagel. Bes Mi der Niederlassung : Heiligenstedtenerdorf. Inhaber: Ziegeleibesißer Franz Nagel daselbst. Unter Nr. 411 Firma: Eggert Kühl. i : Ort d:x Niederlassung: Stördorf. Inhaber: De Eggert Kühl daselbst. Izehoe, den 27. April 1868. : Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

iesigen Handels-Register ist auf Folium 1070 die Firma: Im hiesigen V Heinrich Pardey

t: Kolonialwaarengeschäft; jebiges Geschäftslokal Sandstraße 3), do deren Jnhaber Scinri Pardey hierselbst und als Ort der Nicder-

lassung Hannover heute cingetragen.

annover, den 27. April 1868. ; M Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1.

Hoyer.

im biesigen Handels-Register ist auf Folium 1071 die Firma Im Vegas Y Caroline Reverey

(jeßt Kolonialwaarengeschäft , jeßiges Geschäftslokal: Vahrenwoalderstr. Nr. 21) als deren Jnhaberin die Ehefrau Caroline Reverey, geb. Bornemann, und alsDOrt der Niederlassung Hannover heute eingetragen.

annover, den 27. April 1868. : ° Königliches Ame. Abtheilung 1. Zoyer.

Im hiesigen Handelsregister 1st auf Folium 1072 die Firma: H. Klapprott

(jeßt: Taba>- und Cigarren, Agentur-, Jncasso- und Kommissions- Geschäft; jeviges Geschäftslokal: Blumenauerstraße 3) als deren In- haber Hermann Klapprott zu Linden und als Ort der Niederlassung

Linden vor Hannover heute cingetragen. Hannover, den 27. April 1868. i Königliches Amtsgericht. Abtheilung I.

In das Handels-Register des Herzoglich Arenbergischen Amts-

erihts Meppen ist " zum Folium 6: Firma J. D. Glade: A : die Wittive Weinhändlers Johann Diederich Glade, Henrictte

Glade, R e e Inhaberin der Firma eingetragen. ppen, den 27. ri S, ; ¿ais Herzoglich Arenbergishes Amtsgericht Il. B. Russell. In das Handels - Register des Herzoglich Arenbergischen Amts- geri<hts Meppen is} heute die Firma: Adolph Russell, Zweigniederlassung des Buchhändlers Adolph Russell zu Münster, sub Fol. 76 Ana pril 1868 eppen, den 27. ri ; ; E Herzoglich Arenbergisches Amtsgericht 11. B. Russell. In unser Handels «Register ist zufolge Verfügung vom 93 c. am igen Tage eingetragen : i Ae Ir. 331 des Firmen-Registers: E E Der Kaufmann Friedrih August Pott hier ist alleiniger Jn- haber des daselbst unter der Firma »Fr. Aug. Pott« bestehen- B (eld, 20 April 1868. ielefe . Apri : | I " Königliches Kreisgericht. Abtheilung I.

In unser Gandele-Nagisier ist zufolge Verfügung vom 21. e. am eutigen Tage eingetragen : ; E “Nr. 141 des Gesellschafts-Registers._. Die Gesellschafter der hier unter der Firma: Dürkopp & Schmidt, bestehenden offenen Handelsgesellschast sind: : 1) Nähmaschinenfabrikant Nicolaus Dürkopp hierselbst, d ben 24A pril 1868. Bielefeld, den 24. Apri c feld, e rigliches Kreisgericht. Abtheilung 1.

eutigen Tage eingetragen : i as Ver. 144 des Gesellschafts-Registers. Die Gesellschafter der hier unter der Firma: »Pelber & Koßenberg« bestchenden offenen Handels-Gesellschaft sind: 1) Kaufmann Wilhelm Pelßer hier, 2) Kaufmann Wilhelm Koßenberg hier. Bielefeld, den 25. April 1868. | Königliches Kreisgericht. Abtheilung I. In unserm Handelsregister haben heute nachstehende Eintragungen

attgehabt : h 1) a Gesellschafts-Register bei der Nummer 8:

Kaufmann Heinrich Franz Thomann zu

ührt. 2) im ren egtee unter der laufenden Nummer 136:

Inhaber der Firma: F. Thomann zu Warendorf. Warendorf, den 25. April 1868. Königliches Kreisgericht.

Der zu Crefeld wohnende Handelsmann

sub Nr. 1614 eingetragen worden. Crefeld, den 24. April 1868. i / Der Handelsgerichts -Secretair Scheidges.

ist heute auf Anmeldung eingetragen worden:

mil Wilhelin Berghaus zu Kray und Emil Wilhelm

zu vertreten und die Firma gzu zeichnen. Elberfeld, den 24. April 1868. : Der Handelsgerichts-Secretair Mink.

betreibt, is unter Nr. 610 des Firmen-Registers eingetragen. Saarbrücken, am 25. April 1868. j Der Landgcrichts - Sccretair

Hoyer.

Binger.

Jn unser Handels-Register ist zufolge Verfügung vom 23, c. am

»Die Gesellschaft is aufgelöst, und das Handelsgeschäft seit dem 1. März d. J. mit allen activis und O auf den

arendorf Über- gegangen, welcher dasselbe unter der Firma: F. Thomann Nr. 136 des Firmen-Registers) für alleinige Rehnung fort-

er Kaufmann Heinrich Franz Thomann in Warendorf als

eter Winkmann hat

hierselb ein Handelsgeschäft unter der Firma P. Winkmann errichtet und is derselbe auf seine Anmeldung als Jnhaber dieser Firma heute in das Handels- (Firmen-) Register des hiesigen Königl. Handelsgerichts

In das Handels - Register bei dem Königl. Handelsgerichte dahier

Nr. 1020 des Gesellschafts - Registers. Der am 1. April 1868 stattgehabte Austritt des Kaufmanns Julius Eduard Kraß am Potts- haus bei Solingen als Theilhaber aus der zwischen ihm und seinem Sohne dem Kaufmanne Hermann Kraß zu Pottshaus, bestandenen Handelsgesellschaft, unter der Firma S. Baurmann Söhne in Solin-

en, so wie der am selbigen Tage erfolgte Eintritt des Kaufmannes

besagtem Pottshaus als Theilhaber in das Geschäft, um es mit Hermann Kraß fortzuführen; Hermann erghaus, an welche das Geschäft mit Aktiven und Passiven , so wie mit der Berechtigung zur Fortführung der Firma übergegangen , behalten für die zwischen ihnen bestehende Handelsgesellschaft die bisherige Firma S. Baurmann Söhne mit dem Siye in Solingen bei; Jeder von ihnen is befugt, die Gesellschaft

Die Firma »Lorenz Schütte«, unter welcher der Kaufmann und

Geschäftsmann Lorenz Schütte zu Hüttersdo1f sein Handelsgeschäft Mattendorf, gehörige, in dem Dorfe Mattendorf belegene und Nr. 15

1759

Konkurse, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

[1441] Bekanntmachung.

In dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Ferdinand Rautenberg hat der Kaufmann J. N. Herßfeldt von hier nachträglich eine Forderung von 8 Thlr. 10 Sgr. angemeldet. -

Der Termin zur Prüfung dieser Forderung ist auf den

5. Mai 1868, Mittags 12 Uhr, vor dem unterzeichneten Kommissar im Terminszimmer Nr. 11 an- beraumt, wovon die Gläubiger, elche ihre Forderungen angemeldet haben, hierdurh öffentli<h in Kenntniß geseht werden.

Marggrabowa, 20. April 1868.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. Doerks.

4a] Befanntmachung. Königliches Kreisgericht in Nybnik. Erste Abtheilung. Den 27. April 1868. Nachmittags 5 Uhr.

Ueber den Nachlaß des in der Nacht vom 20. zum 21. Juni 1867 verstorbenen Hüttenbesißers Jsidor Laband aus Cziossek, Kreis Rybnik, ist »S T af D O O F Zum einstweiligen Verwalter der Masse ist der Kaufmann Ben- jamin Rosenthal zu Rybnik bestellt worden. |

Die Konkurs-Gläubiger werden aufgefordert, in dem

auf den 8. Mai 1868, Vormittags 10 Uhr,

in unserem Geschäftslokal, vor dem Kommissarius, Kreisrichter Bitt- mann, anberaumten Termine die Erklärungen und Vorschläge über die Beibehaltung dieses Verwalters oder die Bestellung eines an- deren einstweiligen Verwalters abzugeben.

Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Pa- pieren oder anderen Sachen im Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas verschulden, wird aufgegeben , nichts an denselben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmchr von dem Besiß der Gegenstände

__ bis zum 23. Mai 1868 einschließ li<

dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Taide zu machen und Alles, mit dem Vorbehalt ihrer etwanigen Rechte, ebendahin zur Kon- fursmasse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleich- berehtigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Besiß befindlihen Pfandstü>ken nur Anzeige zu machen.

Zugleich werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hierdur< aufgefördert, ihre An- sprüche, dieselben mögen bereits rechtshängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht

: bis zum 23. Mai 1868 einschließli < bei uns s<riftli< oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Prüfung der sämmtlichen, innerhalb der gedachten Frist angemeldeten Forderungen

auf den 24. Juni 1868, Vormittags 9 Uhr, zu erscheinen.

Wer seine Anmeldungen schriftli einreicht, hat eine Abschrift der- selben und ihrer Anlagen beizufügen.

Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amtsbezirk seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen’ am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten auswärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen.

Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwälte Langer, Rendschmidtk“ und Jablonskfi in Rybnik und der Rechtsanwalt Muthwill in Loslau vorgeschlagen.

[1485 Bekanntmachung.

__ Ueber den Nachlaß des am 26. März 1866 in Prettin verstorbenen Lieutenants a. D. und früheren Landwirths Robert Ernst Friedrich Wilhelm von Bötticher ist das erbschaftliche Liquidations-Verfahren eröffnet worden.

Es werden daher die sämumtlicen Erbschaftsgläubiger und Legatare aufgefordert, ihre Ansprüche an den Nachlaß, dieselben mögen bereits rechtshängig sein oder nicht,

bis zum 12. Juni 1868 einschließli < bei uns \hriftli< oder zu Protokoll anzumelden.

Wer feine Anmeldung schriftli einreicht, hat zugleich eine Ab- {rift derselben und ihrer Anlagen beizufügen.

E Erbschaftsgläubiger und Legatare, welche ihre Forderungen nicht innerhalb der bestimmten Frist anmelden, werden mit ihren Ansprüchen an den Nachlaß dergestalt ausgeschlossen werden, daß sie sich wegen ihrer Befriedigung nur an Dasjenige halten können, was nach vollständiger Befriedigung aller rechtzeitig angemeldeten Forderungen von der Nachlaßmasse, mit Ausschluß aller seit dem Ab- leben des Erblassers gezogenen Nuzßungen , übrig bleibt.

Die Abfassung des Präklusions-Erkenntnisses findet na< Ver- handlung der Sache in der i auf den 26. Juni 1868, Vormittags 11 Uhr, in unserem Audienzzimmer anberaumten öffentlichen Sißung statt.

Torgau, den 20. April 1868,

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

[1439] Bekanntmachung. Der über den Nachlaß des Majors a. D. von Unzer eröffnete Konkurs ist, nachdem die Masse ausgeschüttet worden, beendigt. Münster, 15. April 1868. j | Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung. [1308] Subhastations-Patent. Nothwendiger Verkauf Schulden halber. ; Die dem Diensiknecht, jevigen Halbbauer Johann Geißler z!

Vol. I. Fol. 169 des Hypothekenbuchs verzeichnete Halbbauernahrang,

am 3. November cr., Vormittags 11 Uhr vor dem Herrn Kreisrihter Wulsten an hiesiger Gericb{sftelle im M O n elde O verkauft werden. i ) er, welche wegen einer aus dem s buch nicht ersichtlichen Realforderung d den Raufacidet Betrial,

gs Ben, haben si< mit ihrem Anspruch bei dem Gericht zu

Cottbus, den 14. April 1868. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

[4692] Nothwendiger Verkauf __ Die dem Maurermeister August Friedri<h Wil i i hierselbst auf der Zantocher Vorstadt ver Grundtlres Nr A e L pag. S und ar E XVI. pag. 169 des Hypotheken- n Landsberg a. W., abgeschäßt 3 9950 Thlr., sollen in dem auf Y RAEL E Mp: S vor Heren Meier GRa G Ebner au bit De / isgerihts-Rath Eschner, an hiesiger Geri “Sim- mer Nr. 7, anberaumten Termine Schulden halbet subbantict Ee Taxe und Hypothekenschein sind in unserm Büreau V. einzuschen. Alle diejenigen , welîhe Wvegen eines aus dem Hypothekenbuche nicht M E O, aus Hn Nau geen Befriedigung suchen, gefordert, si< zur Vermeidun Prä i Termine bei uns zu diribein, E e ns A O Leg: H W., den 16. Dezember 1867. önigliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

[489] Subhastations-Patent. ‘Nothwendiger Verkauf Theilungs halber. ___ Die dem Peost- Expedienten Ludwig Grothe zu Prigterbe gehörige, in dem Dorfe Tschicherzig belegene und Nr. 4 Vol, 1. Fol. 25 des 1300 Thlr, ufolge der meb e j uernapruns /_ abgeschäßt auf C 1 ZUfc ne othefenschei d i i Büreau C. einzuschenden Tare soll L A Ae vor dem AribleriWlo-Rath L n bic e cótóftelle! 1 | -Rath Ferber an hiesiger Gerichtsstelle im Zimmer Nr. 2 öffentlih an den Meistbietenden vexfguift L 2 i Diejenigen Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypotheken- buh nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedi- us O haben si< mit ihrem Anspruche bei dem Gericht zu Züllichau, den 1. Februar 1868. HKS8nigliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

an

Verkáufe, Verpachtungen, Submissionen 2c.

[1444] : E Es soll die Lieferung folgender Ausrüstungs - Stücke franko Garnison an den Mindestfordernden vergeben werden : 49 Czafots fomplet —, 1 Junfanterie-Helm, 50 Dachsranzen ohne Trageriemen, 50 Mantel-Riemen, 4 Troddel für Ober- jäger, 46 Troddel für Jäger, 48 Paar Patronentaschen, 48 Büchsen-Riemen, 48 Visirkappen, 48 Mündungsde>el, 48 Reservetheilbüchsen, 48 Fettbüchsen, 50 Kochgeschirr-Riemen. Bezügliche Offerten wünscht das Bataillon bis zum 10. Mai d. J. zu erhalten. Freiburg i. Schl., den 27. April 1868. Kommando des 2. Schlesischen Jäger - Bataillons Nr. 6.

[13588] Bekanntmachung. Für die Anlage der in diesem Jahre neu zu bauenden Telegraphen-

Linien 1) Königs8berg-Labiau , 8) Kleinkrug-Mewe , 2) Stallupönen-Pilkfallen , 9) Samplawa-Neumark y 3) Altfelde-Christburg y 10) Marienburg-Tiegenhof , 4) Warlubien-Neuenburg/ 11) Schönsee-Briesen 5) Schippenbeil-Bischofstein 12) Kobbelbude-Creußburg-ZJinten, 6) Gutstadt-Allenstein , 13) Angerburg-Drengfurth, 7) Braunsberg-Mehlsack-Wormditt, sollen nachstehende Arbeiten im Wege der Submission vergeben werden: a) Zurichten der Telegraphen-Stangen b) Vertheilen der Stangen von den Lagerpläßen nah den Verwen- dungsstellen, Fertigen der Erdlöcher, Aufstellen/7 Richten und Fest- stampfen der Stangen , c) Anbringen von Streben, d) Anbringen von Ankern , e) Vertheilen und Befestigen der Isolatoren , f) E des Leitungsdrahtes und Anfertigung der Draht- leitung, infl. Hergabe des Löthmaterials.

Die näheren Bedingungen sind bei der Unterzeichneten während der Dienststunden einzuschen, resp. gegen Erstattung der Kopialien von P 2) und wollen hierauf Reflektirende ihre Offerten mit

er Aufschrift: »Submission auf Uebernahme von Arbeiten Behufs Anlage der Telegraphen-Linie von DiS versehen, an die Telegraphen-Direction zu Königsberg i. Pr. frankirt und gehörig versiegelt bis zu dem auf den 16. Mai d. J., Vor- mittags 10 Uhr, im Büreau des Telegraphen-Directions-Raths für den Baudienst hierselbst, Klapperwiese Nr. 17a., angeseßten Sub- missions-Termine einreichen. : ] E Später eingehende Offerten können keine Berücksichtigung finden. Die eingegangenen Offerten werden in Gegenwart der etwa persönlich erschienenen Submittenten eröffnet werden. Die Auswahl unter den Mindestfordernden wird vorbehalten. Die Submittenten bleiben 3 Wochen an ihre Offerten gebunden. Königsberg i. Pr. , den 20. April 1868.

Telegraphen - Direction.

abgeschäßt auf 6125 Thlr. , zufolge der nebst Hypothekenschein im Bürcau Nr. 1. a, einzuschenden Taxe, soll

v. Schrôtter.

220 ®