1868 / 105 p. 8 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1828 1829 [1470] Konkurs-Eröffnung. berechtigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem alte Dr. Cuno, Dr. Lochte, Costenoble, Fribe 11. und Justizrat Der dem Aufenthalte na< unbekannte Besißer des subhastirten K O ege LS G es 14 Tégendo f. Besiß befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen. Steinbach zu Sachwaltern vorgeslagen. E O Guts, Gutbbrfibee Shecdee Meinen, oder seine Sen M die irit en 28. E 007 Nachmittags 6 Uhr. Zugleich werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche Magdeburg, den 27. April 1868. | Aufenthalte nah unbekannten frühern Gutsbesißer Gottlieb und Anna Ueber das Vermögen des Kaufmanns Jsrael Goldberg hierselbst, A Ge machen wollen, hierdurch a pa An- Königliches Stadt- und Kreisgericht. Erste Abtheilung. Marie, geb. Stiller, Hoppeschen Eheleute oder deren Erben werden A e Slungda lcllune E a und der Pee ele ben Men Len re<tshängig sein oder nicht, mit dem [1483] P E | hierzu öffentlich vorgeladen. i ® Zum einstweiligen Verwalter der Masse ist der Rechts - Anwalt | r verlangten n 2 Mai 1868 eins< ließli In dem Konkurse über das Vermögen des Handelsmanns Gustav E Ne Wegen éiner aus dei ae Le Bresler hierselbst bestellt. Die Gläubiger des Gemeinschuldners wer- | bei uns schriftlich oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Dannenberg hier ist ome ia d DEB rungen, der Konkurs- A Uen T NMUgeIberat, MARINNS Ey E Ste, Bormbitazs 11 Ube, Feigung der sämmillichen, innerhalb der gedachten Frist angemeldeten F Ar hen, Die Gläubiger welche ihre Ansprüche noch nige | Johannisburg, den 21. Januar 1868. eerigilgen Kommis, Perm Kisoidke Stollcsold enteraunin | "M ey Juni 1868, Vormitta 0 || Lebdóngi san ode nte mi den haste verlantien ore be | (1502 A l h ar, 1 L Y/ ant : auf den.4. Juni ormittags r / ; ; N Zermine ihre Ertlärungen Ml clneS an A edie, O iu woan _Gerichtslofal Terminszimmer Nr. L, vor R genann- | u rey gedachten Tage bei uns schriftli< oder zu Protokoll anzu- L E den ta Adolf und Johanna v. Queiß, Graefschen es s . î | A L Pf 9 , walters abzugeben. Ï ; | E Wer seine Änmeldung schriftlich einreiht, hat eine Abschrift der | Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom 15. April d. J. N A E E 'Eterôber der Pl u Allen, A vom ia eas an (Geld, „M selben und ihrer Anlagen beizufügen. : “bis zum A Cen Leist angemelbeten Forderungen ist auf | alte Nr. 7 B. , zusammen A R abgeschäßt auf 14,790 Thlr. : eren Sachen in r Gewahrsam ha ¿ubi iht i , irke sei M j N : J i F ; ihm etwas verschulden, D Ausigeben, nicbis A dentelbén zu Ua hat, E A U r, E Ri 4 vor dem Kommissar, Herrn Gerichts-Affsessor Goede>e, im Krei8gerichts- O Auf 700 T ble. E ist, ia n aco Ou oibein: fun 1 unl d JE einswlies li9 dem Geridte eher dem Ver: | oltrkdttries teser "ae Be Une gereftgien auêrwártizen Bee F Mluar'in demselben die süunitlien Gläubiger aufgefordert, welge | 190 im Ul, Bureau eingusehenden Ta fol toalter der Masse Unjeige zu machen, und Ulles/ mit Vorbehalt ihrer | welihen ee hier ax Betanntsaft Ll meren“ L gependen [ hre Forderungen innerhald einer der Fristen angemeldet habe | qn ortcatligee Ge o M ormittag8 11 Uhr, etwaigen Rechte, ebendahin zur Konkursmasse abzuliefern. Pfand- | Roseno, Wunsch, Haa>, Müller, Koerte, Kühn, Bellier de Eauitav V Wer seine Anmeldung sriftli< einreicht , hat eine Abschrift der- Die unbekanuten Erben des verstorbenen Realgläubigers Daniel maler Bee ven e tete Peel Pfentgg Ee | Ver unb Lewindki in Polfwmiß zu Sachwaliern vbrgesdlag | sfben und (e naten He in unserem Amtsbezirke srinen | rot 011 Bybewen und der Kealglubigee Hridrid) Beit ode uns Anzeige zu maden. s M Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am Gläubiger, welche Wen iat us dess Sopoibetenbuthe nicht er- [1484] Konkurs-Eröffnun [1486] Konkurs-Eröffnung M - hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns bere<tigten aus* | sichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben e Ti : : g. ; S ; ; ; ; : 1 wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten. anzeigen. | ; Königliches Kreisgericht zu Glo Erste Abtheil 7 Königl. Kreisgericht zu Glogau, Erste Abtheilun 1gC , ; ihren Anspruch anzumelden. Den 30. April 1868, Mittags 12 Uhr. 0 den 30. April 1868, Vormittags 12 Uhr. m lean Kradenberq Goiciny v Bieren, Serligmüllee, | Iohannisburg, den 17. April 1868. Ueber das Privatvermögen des Kaufmanns Sigismund Berliner Ueber das Privatvermögen des Kaufmanns Moriß Cohn hier- |}| A Sche Fiebiger, v. Radee, Glöéner und Wilke u Sä: t A Are eri, L Dung, othwendiger Verkauf.

hierselb is der gemeine Konkurs im abgekürzten Verfahren er- | selbst ist der gemeine Konkurs im abgekürzten Verfahren eröffnet | öffnet und der Tag der Zahlungseinstellung auf den und der Tag der Zahlungseinstellung auf den 30. April 1868 fest- N E E 28. April 1868. Königlich Preußisches Kreisgericht zu Dt.-Crone,

30. April 1868 geseßt worden. L iches Kreisgeri i den 25. Februar 1868.

festgeseßt worden. 7 „Zum einstweiligen Verwalter der Masse is der Rechtsanwalt B O A: Das im hiesigen Kreise ne dem Rittergutsbesißer Julius __ Zum einstweiligen Verwalter der Masse ist der Rechtsanwalt | Kühn in Glogau bestellt. Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden 8 [1097] Subhastations-Patent. Sauberzweig und dessen Ehefrau Wilhelmine, geb. Haeger, gehörige Kühn in Glogau bestellt. Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden | aufgefordert, in dem auf ¿ M Nothwendiger Verkauf Shulden halber. reie Allodial-Rittergut Wordel, Nr. 324 des Hypothekenbuchs, land- aufgefordert, in dem i den 13. Mai 1868, Vormittags 11 Uhr, 4 Das dem Kaufmann und Mehlhändler Adolph Thiessen gehörige, lid abgeschäßt auf 90,764 Thlr. 2 Sgr. 3 Pf., zufolge der nebst auf den 13. Mai 1868, Vormittags 10 Uhr, in unserm Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 1, vor dem Kommissar, Y zu Tegel, im Kieder-Barnimer Kreise, belegene, im Hypothekenbuche | Hypothekenschein und Bedingungen in der Registratur einzusehenden

in unserem Geri>tslofkale, Terminszimmer Nr. 1., vor dem Kom- E von Stieler, anberaumten Termine die Erklärungen über } von Tegel Band 11. Nr. 48 Blatt 1 verzeichnete Grundstü>k ( hollän- | Taxe, soll 4 dische Windmühle), gerichtlich geshäst auf 7462 Thlr. 8 Sgr. 5 Pf., soll am 14. Oktober 1868, Vormittags 11 Uhr,

D Met pon Stieler. anberaumten Termin die Erflärungen | ihre Fgrsbläge zur Bestellung des destnitiven Verwalters abzugeben. | E über ihre Vorschläge zur Bestellung des definitiven Verwalters ab- [ e von dem Gemeinschuldner etwas an Ge apie- f en 49. er / : ; ' j an ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden. ren oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben; über Y an biesiger Gerichtsstelle, Zimmerstraße 25, öffentli<h an den Meist- tende don Aufbau O unbekannten Gläubiger, als:

zugeben. : 1 _ Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papiecen | welche ihm etwas verschulden, wird aufgegeben, nihts an denselben bietenden verkauft werden. / i 1) der Waldwärter Christoph Hahn, 10) der Bauer Johann Gottlieb ! | Taxe und Hypothekenschein sind in unserem Bureau V. einzusehen. 2 der Johann A p) LaPO ) S h

ut, P ae red in Leh e D haben, 0 welche ihm A oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegen- Dictcnigen Gläubi welche wegen einer aus dem Hypothefen eiwas verschulden , wird aufgegeben , nichts an denselben zu verab- j ¿ iejenigen Gläubiger, we —, | 3) der Bauer Erdmann Zietlow, 11) der Johann Bork \ e t , bis zum 30. Mai 1868 einschließli< buche nicht ersichtlihen Realforderung aus den Me Befriedi. 4) der aue August L biin, j 19) die g Bork,”

folgen oder zu zahlen , vielmehr von dem Besiß der Gegenstände , : VORA : : bis zum 30. Mai 1868 einschließli < M dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und gung suchen, haben si< mit ihrem Anspruch bei dem Gericht zu | 5) der Bauer Christoph Ferdinand 13) der Bauer Friedri< Stuff, i Grams, 14) der Bauer Wilhelm Zietlow,

dem Gericht oder dem Nerwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwanigen Rechte, ebendahin zur Kon- melden. : 2 î

Alles, mit Vorbehalt ihrer etwanigen Recite, ebendahin zur Konkurs- | kursmasse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleich- Berlin, den 21. März 1868. A 6) der Bauer Gottfried Zietlow, 15) der Bauer Martin Zühlsdorf

masse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleich- | bere<tigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Königliches Kreisgericht. T. (Civil-) Abtheilung. 7) der Bauer Wilhelm Stuff, 16) der Bauer Christian Friedr. ) der Bauer Martin Zühlsdorf, Schröder

9

berechtigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem*| Besiß befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen. ations-Patent. 8 Besiß befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen. Zugleich werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche [079] Noth Adi Ÿ 14 Verka uf Sh ulden halber. 9) der Bauer Friedrich Quade, 17) der Bauer August Stuff

Zugleich werden alle Diejenigen , welche an die Masse Ansprüche | als Konkursgläubiger machen wollen, hierdur< aufgefordert, ihre Die der verwittweten Gutsbesißer Weinstrauch zugehörigen, auf | werden hierzu öffentli vorgeladen. G Gläubiger , welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht

als Konkursgläubiger machen wollen, hierdur< aufgefordert, ihre An- | Ansprüche, dieselben mögen bereits re<tshängig sein oder nicht, mit Zarni w und Scehausen belegenen, vol. Il,

A Len, Moiten Voveits remSgangig! seim oder nid, mit deim | vous Nu verlangten E : Den A T Teoude u A i IT. Nr. 3 | ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, afür verlangten Vorrecht ; bis zum 24. Mai 1868 ceins<ließli< Î fol. 11 des Hypothekenbuches von Melzow und vol. 1. Nr. 41 fo]. 640 | haben ihre Ansprüche bei dem Subhastationsgerichte anzumelden. | bis zum 24, Mai 1868 eins<hließli< bei uns schriftli oder zu Protokoll anzumelden und demnä<hst zur | des Hypothekenbuches von Seehausen verzeichneten Grundstücke nebst | [669 ot Perfaui

bei uns sriftli< oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Sd der sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist angemeldeten } allem Zubehör und zwar insonderheit mit der auf dem Hauptgrund- | (009) Königlich A ¿richts - Kommission u Mehiäriedtand

Prüfung der sämmtlichen, innerhalb der gedachten Frist angemel- orderungen, sowie nah Befinden zur Bestellung des definitiven Ver- stücke zu Warniß errichteten, im vollen Betriebe befindlichen Ziegelei, E | in 21. Februar 1868 | |

Sra e nach Befinden zur Bestellung des definitiven E E Juni 1868, Vormittags 9 Uhr N abgeschäßt zusammen auf 16,008 Thlr. 18 SAr 4 Df, S Die den Martin und Constanze, geb. Ute<t Keuschen Ehe-

Ï ; | t: S / i: ; ormitta r nt s

/ auf den 6. Juni 1868, Vormittags 9 Uhr; in unserm Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 1, vor dem Kommissar, |} an biesiger Geri ee *Sfentlich "an den Meitibictenden verkauft e E O E p ibt au F 6460 Ste N Thi ;

in unserem Gerichtslokal, Terminszimmer Nr. 1, vor dem Kom- | Assessor von Stieler, zu erscheinen. N werden u l du nebst H l gea R unk Bedin A ‘la egi a

missar, Assessor von Stieler, zu erscheinen. Wer seine Anmeldung schriftlich einreicht, hat cine Abschrift der- |} Taxe und Hypothekenschein sind in unserm Bureau 1. einzusehen. A A P e, oll A 11 S D 1868 Mde

Wer seine Anmeldung schriftlich einreicht, hat eine Abschrift | selben und ihrer Anlagen beizufügen. 4 Diejenigen Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypotheken- | ¿ags 10 Uhr, an ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden derselben und ihrer Anlagen beizufügen. Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amtsbezirke seinen } buch nit ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedi--| “9 ille unbetater Meclurkter denten werben N Ad bei

Jeder Gläubiger, welcher niht in unserem Amtsbezirke seinen. | Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen gung suchen, haben si mit ihrem Anspruch bei dem Gericht zu melden. | K,rmeidung der Pläklusion F hätestens in diesem aaa L mda Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am H R E A oder zur Praxis bei uns berechtigten auswärtigen Der dem Aufenthalte nah unbekannte Gläubiger, Einwohner Go nba dem Aufenthalte na< unbekannte Gläubi A Kutscher Metigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten aus- evollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, welchen | Martin Eiclmann aus Flieth, wird hierdurch öffentlich vorgeladen. Christoph Litfin, früher zu Klein - Natel, wird hierzu öffentlich vor-

wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Den- | es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rehts-Anwalte Wunsch, Angermünde, den 20. Februar 1868. geladen.

S ELE Es ä G

cthibinianis aile autet i G D A D D I B R E SEH E Ä E C E D E D E Ns E R R E

E

jenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechts- | Roseno, Müller, Körte, Haa, Bellier de Launay hierselb und Rechts- [f Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht

anwalte Roseno, Haa Körte, Wunsch, Bellier de Launay, Müller zu | anwalt Lewinski in Polkwiß zu Sachwaltern vorgeschlagen. R / E

; : : : ; ; ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen

R ee aats Rechtsanwalt Lewinskfi in Polkwiß zu Sachwaltern vor- [1120] R A ih 0 4. 4 p ‘Sœu M 4 Tot M idre Ansprüche b dem Subhastations-Gericht anzumelden. s ; [1506] Das dem Ziegeleibesiber Herrmann Viebeg gehörige, in Nieder- | [1119 Nothwendiger Verkauf.

L, liches 7 t kur s - e ffn l n g. a _ In dem Konkurse über das Vermögen des Materialwaarenhändlers lchme (Kreis Bres foro-Storkoro) belegene, im Hypothekenbuche von Lönioliches Kreisgericht, I. Abtheilung, Bütow, den 28. März 1868. nigli<e S 30° 5 N ) 268 Mit auU. Se Abtheilung. Wilhelm Baum zu Neustadt-Magdeburg ist zur C der Fox- Niederlchme Band I. Nr. 49. Blatt 229 verzeichnete Grundstü, ge- Die der Wittwe Caroline Fließ, gebornen Krüger, zu Stendal Ueber das Ver. V. pr L j ittags 12 Uhr. i derungen der Konkursgläubiger noch eine zweite Frist bis zum richtlih abgeschäßt, und zwar die Ziegelei auf 20,000 Thlr. 20 Sgr. | gehörigen, in Gr. Massowiß belegenen, im Hypothekenbuch Vol. III.

s e “ha erigen er Handlungs - Gesellschaft Berliner uud | 23. Mai er. einshließli< festgeseßt worden. Die Gläubiger, die Ländereien auf 1500 Thlr., soll fol, 79 Nr. 1 und Vol, II]. fol. 85 Nr. 2 verzei<hneten Grundstüe,/

A l ogau ist der kaufmännische Konkurs eröffnet und der Tag | welche ihre Ansprüche no< nicht angemeldet haben , werden auf- den 19. Oktober 1868, Vormittags 11 Uhr, _| von denen ersteres auf 13,468 Thlr. 20 Sgr, leßteres auf 7917 Thlr.

er Zah Un eine ung auf den 30. April 1868 festgeseßt worden. gefordert, dieselben , sie mögen bereits rechtshängig sein oder nicht, an hiesiger Gerichtsstelle öffentli<h an den Meistbietenden verkauft | 10 Sgr., zusammen auf 21,386 Thlr. gerichtlich abgeschäßt sind, sollen

d um einstweiligen Verwalter der Masse ist der Kaufmann | mit dem dafür n Vorrecht bis zu dem gedachten Tage bei werden. / am 14. Oftober 1868, Vormittags 12 Uhr,

hald a qs jun. in Glogau bestellt. Die Gläubiger des Gemeir- | uns \<riftlich oder zu Protokoll anzumelden. Taxe und Hypothekenschein, sowie die Verkaufsbedingungen sind | gn hiesiger Gerichtsstelle resubhastirt werden. :

<huldner P V in dem auf Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom 7. April er. in unserm Bureau einzusehen. ; Taxe und Hypothekenschein, sowie die Verkaufsbedingungen sind

il en 13. L 1868, P Tags 9 Uhr, _ | bis zum Ablauf der zweiten Frist angemeldeten Forderungen is auf Diejenigen Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypotheken- | in unserem Prozeß-Büreau Ul. einzusehen.

Me Gerichtslofal/, Terminszimmer Nr. L, vor dem Kommis- den 5. Juni cr., Vormittags 104 Uhr, buch nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung Alle unbekannten Realprätendenten werden aufgefordert, \i< zur

Een Gerichts - Assessor von Stieler anberaumten Termin ihre | vor dem Kommissar, Stadt- und Kreisgerichts - Rath Vorberg, suchen, haben si< mit ihrem Anspruch bei dem Gericht zu melden. Vermeidung der Präklusion spätestens in dem Termin zu melden.

An un en und Vorschläge über die Beibehaltung dieses Verwalters | an Gerichtsstelle Domplaß Nr. 9, anberaumt, und werden zum Königs-Wusterhausen, den 28. März 1868. Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht er- A estellung eines anderen einstweiligen Verwalters abzugeben. Erscheinen in diesem Termin die sämmtlichen Gläubiger aufgefor ert, Königliche Kreisgerichts-Kommission. * sichtlihen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen,

dis Da welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren | welche ihre Forderungen innerhalb einer der Fristen angemeldet haben. Prt OTT haben ihre Ansprüche bei dem Gerichte anzumelden.

i ay eren Sachen in Besiß oder Gewahrsam g de oder welche Wer seine Anmeldung sriftli< einreiht, hat eine Abschrift- dex» [357] Nothwendiger Verkauf. ——

abfolg n 0d É 10 ain U A, nell, penselven zu ver- | selben und ihrer Anlagen beizufügen. : Das den Gutsbesißer Theodor und Emilie, geb. Klemz, Meißner- | [1116] Nothwendiger Verkauf.

olgen oder iu zahlen, vielmehr von dem Besiße der Gegenstände Jeder Gläubiger, welcher niht in Unserem Amtsbezirke seinen \hen Eheleuten gehörige Gut Kallischken, as eshäkt auf 59,963 Thlr. Königliches Kreisgericht zu Meseriß.

bun Gan is zura 30. Mai 1868 eins Ana d «| Wohnsiß hat , muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen qm 1 Sgr. 8 Pf. zufolge der nebst Hypothekenschein im 111. Bureau ein- Das zu Glozewo unter der Hypo he ennummer 22b velcsene

E N e oder dem Verwalter der Masse Änzeiße zu machen und hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten aus- zusehenden landschaftlichen Taxe, soll | den Johann Eduard und Pauline Emilie, geb. Brury, Vogel’ schen

fu é , mi S ihrer etwaigen Rechte , ebendahin zur Kon- | wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Den- am 28. August 1868, Vormittags 11 Uhr, | Eheleuten gehörige Grundstü, bestehend aus Wohn- und Wirthschafts-

rômosse abzuliefern. Pfandinhaber und audere mit denselben gleich- | jenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt , werden die Nechts- an ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden. L gebäuden nebst Ländereien, abgeschäßt auf 5863 Thlr., soll am 19.