1868 / 108 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1868

[1265] Berlin-Hamburger Eisenbahn. Vier and Zwanzigste

ordentlihe General-Versammlung der Berlin-Hamburger

Eisenbahn-Gesellschaft.

Die Actionaire der Berlin-Hamburger Eisenbahn - Gesellschaft werden hierdur< von dem unterzeichneten Ausschuß zur 24. ordent- lichen General-Versammlung eingeladen. Dieselbe wird am

Dienstag, den 26. Mai er. Nachmittags 1 Uhr, stattfinden und zwar gemäß $. 32 des Statuts zu Ludwigslust (im Saale des Empfangsgebäudes). |

Nach $. 37 des Statuts verbinden die Beschlüsse der erschienenen Actionairs auch die Nichterscheinenden und Nichtvertretenen.

Die stimmberechtigten Tnhaber von 5 und mehr Actien werden ersucht, zum Behufe ihrer Legitimation in den Wochentagen vom 11. bis 23. Mai er., Vormittags von 10 bis 1 Uhr, îin den Verwaltungs-Büreaus auf den Bahnhöfen zu Berlin und Hamburg, sowie in Schwerin bei dem Ausschußmitgliede Herrn Oberst Köhler

1) R Mit ihnen vollzogenes Nummerverzeichniß ihrer Actien zu übergeben,

2) die feßteren im Original vorzuzeigen und dagegen eine Eintritts- und'Stimmdkarte, ohne welche die Theilnahme an der Genéral- Versammlung nicht gestattet werden kann, sowie eine Freikarte in Empfang zu nehmen. / :

Die Freikarte i} indeß nur für die ain 26. Mai cr. aus Ham- burg, beziehungsweise Berlin, Morgens um 75 Uhr abgehenden Per- Penang sowie für die von Ludwigsluß nah îtattgehabter General- E as na< Hamburg, beziehungsweise Berlin gehenden Extra- züge gültig.

Folgende Gegenstände werden zuc Verhandlung kommen:

1) e der Wahlen für den Ausshuß nach $. 42 des

tatuts,

2) die nach $. 36 Nr. 1, 2 und 3 in jeder ordentlichen General- R id . vorzutragenden Etats, Berichte und Rechnungs-

üsse.

Der gedru>te Geschäftsbericht pro 1867, der auch den Voranschlag für das laufende Jahr enthält, fann vom 11. Mai cer. ab in den Verwaltungs - Büreaus zu-Bexlin und Hamburg unentgeltlich in Empfang genommen werden.

Hamburg, den 8. April 1868. N

der Berlin-H Bu fer Etfeauab Gesellschaft er Berlin-Hamburger Eifenbahn-Gesellschaft. E. Goßler, Dr. Vorsißender.

[1548] Rheinische Bergbau- und Hüttenwesen-Actien- : Gesellschaft.

Mit Bezugnahme auf $. 15 unjerer Statuten zeigen wir hier- durch an, daß in der heutigen ordentlichen General-Versammlung der statutgemäß aus unserer Mitte scheidende Herr Justizrath Dr. Kramer in Düsseldorf wiedergewählt worden ist.

Der Vorstand unserer Gesellschaft besteht demnach wie bisher aus folgenden Mitgliedern:

Zértn Justizrath Dr. Kramer in Düsseldorf, Vorsißender. Kaufmann Julius Wülffing in Düsseldorf, Stellvertreter. Kaufmann Julius Ulenberg in Opladen, : Kaufmann H. W. Stallmann in Ouisburg.

Rentner L. von Oven in Düsseldorf, Kaufmann August Stein in Düsseldorf, » Kaufmann Theodor vom Rath in Duisburg. Niederrheinische Hütte bei Duisburg, den 4. Mai 1868. Der Vorstand.

Rheinische Bergbau- und Hüttenwesen-Actien- ; Gesellschaft. In der heutigen ordentlichen General-Versammlung sind folgende Nummern unserer Prioritäts-Obligationen ausgeloost worden : Nr. 20, 29, 30, 55, 94, 234, 457, 474, 536, 565, 657, 660, 698, 741, 777, 805, 841, 886, 887, 972, 992, 995, 1006, 1036, 1208, 1310, 1373, 1548, 1598, 1677, 1791, 1796, 1800. Wir machen dies mit dem Bemerken bekannt, daß die betreffen- den Obligationen vom 1. Januar künftigen Jahres ab an unserer Kasse eingelöst werden. Die Verzinsung der gezogenen Nuninern hôrt an diesem Tage auf. Den Obligationen sind die Talons und die noch nicht verfallenen Zins - Coupons beizufügen , oder es wird der Betrag der fehlenden Coupons am Capitalbetrage gekürzt. Niederrheinische Hütte bei Duisburg, den 4. Mai 1868. Der Vorstand.

Privatbank zu Gotha. E für April 1868. ¿t1yvV a.

Geprägtes U E Thlx. 464,301. Kassen-Anweisungen und fremde Banknoten » 267/114. Wechsel-Bestände E E U » 92,133,900. Lombard-Bestände | 147,190. Staatspapiere und Effekten 39/398.

uthaben in Rechnung und verschiedene Activa. » 1,089,712.

h aSS1VAaA. Eingezahltes Actien-Kapital Thlr. 1,400,000. oten im Umlauf » 1,306,800 Depositen-Kapitalien » 170,430. Guthaben in Rechnung » 1,023,348. Gotha, den 30. April 1868. |

[1557]

[1553] nats e ex hi6 er Hannoverschen Bank pro April 1868. Activa.

a) eprägtes Geld... - Thlr. 861,177 b} Hannoversche Stadtscheine, Noten der Preußischen Bank 2c... ….... »

2) Wechsel-Bestände .…....................... 14 A r Ausgelichene Kapitalien gegen Unterpfand » 4) Debitoren in laufenden Rechnungen gegen Sicher-

heiten und Diverse Sai » 3,738,201

assiva. 1) Eingezogenes Actien-Kapital Thlr. 5,420,000 2) Banknoten im Umlauf » 2,391,910 r Depositen-Kapitalien zur Verzinsung » 321,401 4) Kreditoren in laufenden Rechnungen und Diverse. » 756,153 Hannover, den 30. April 1868. Die Direction. Neumann. Wertheimer.

3,239,102 966,113

[1547] Landgräflich hessische concessionirte Landesbank in Homburg vor der Höhe, Monat April 1868.

Activa. Kassen-Bestand Wechsel-Bestand Effekten-Bestand :

a) verschiedene

b) eigene Actien...

933,953. 54. di Banknoten-Einlösungsfonds : / a) in baar b) in Effekten c) in Wechséeln

215,483. 29, 88,909.

FT. 1,121,882.

Diverse Forderungen

) Actien-Kapital-Conto

) Banknoten im Umlauf Depositen Actien-Dividenden-Conto

1867 Regervefonds-Conto......... e. 8 E GEOA:

FT. 1,121,889.

V

So eben ist erschienen und durch jede Buchhandlung und Post-

Anstalt im Norddeutschen Bunde zu beziehen:

Eisenbahn-, Fost- u. Dampfschi- Cours-Buch. Nr. 3. 1868.

Bearbeitet nach den Materialien des Königlichen Post- Cours-Bureaus in Berlin.

31; Bogen. 8. mit einer neuen grossen Ueber=-

sichts -Karte der Eis:mbahnen Ld dey BAAEW

tenderen Post- und Dampfschifs-Verbindungen in Europ. geh. Preis 15 Sgr.

(Inserate jeder Art werden darin aufgenommen, Tarif befindet sich zu Anfang der Ánzeigen.) Berlin, 4. Mai 1868.

Königliche Geheime Ober-Hofbuchdruckerei (R. v. Decker).

In unserem Veilage ist s0 eben erschienen :

Handbuch über den Königlich Preussischen llof und Staat. ;

GS: Bog. gr. S. carton. Freis 3 ThIr. Dasselbe enthält den Hofstaat und das Beamten -Personal in den alten Provinzen. Demselben sind Annalen der Jahre 1864 1866 vorausgeschickt. Diese enthalten zunüchst eine Zusammenstellung der wichtigsten Ereignisse für Preussen und Deutschland i Bezug auf Vor- E am Hofe und in der Regieruncssphäre, anf auswärtige Politik, (rieg, Anlage von Eisenbahnen und Telegraphen-Linien u. s. w.; dann folgt eine sehr eingehende chronologische Vebersieht aller wichtigen Ereignisse der Jahre 1864—1866 einschliesslich und ein spezielles chro- nologi-ches Verzeichniss der für Preussen erlassenen Gesetze; zuletzt kommt ein Verzeichniss der Todesfälle in den angegebenen drei Jahren. Am Sehlusse des Werkes ist ein doppelter Anhang beigefügt. In cem 1. Anhange wird, unter Berücksichtigung der neu erworbenen Landestheile, eine Uebersicht des preussischen Staates nach dem Flächenraum und der Einwohnerzahl, s0 wie ein systematisches Verzeichniss der preussischen

Städte gegeben. Ein 2. Anhäng is ‘oani : Buádes Zewiämék f nhang ist dem Organismus des Norddeutschen

Direction der Privatbank zu Gotha. Kühn. Jo>us.

Berlin , 1. Mai 1868. j Königliche Geheime Ober-Hofbuchdruckerei (R. v. Decker).

946,048

Bas Abonnement beträgt g Thlr. für das Vierteljahæ. Sami c E ; t 24

Staafts-

Königlich Preußischer

Alte Poft - Anstalten des In- und Auslandes nehmen Sesteillung an, für Serlin die Expedition des Königl. Preußischen Staats - Anzeigers:

Behren - Straße Nr. fa,

hf Ecke der Wilhelmsstraße. Si Somme a E i

nzeiger.

e

AT 10S.

Berlin, Freitag, den 8. Mai, Abends

1868.

Das Büreau des Königlich Preußischen Staats-Anzeigers ist nach der Behrenstr. Nr. 1a, Eee der

ÆXilhelmsstr. , verlegt worden.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst ge- ruht, den nachbenannten Personen Orden und Ehrenzeichen zu verleihen, und zwar: - i

den Rothen Adler-Orden zweiter Klasse:

dem Kaiserlich französischen Obersten vom General-Stabe Ferri -Pisani, Adjutanten Seiner Kaiserlichen Hoheit des Prinzen Napoleon, und dem Kaiserlich französischen Obersten vom Jngenieur-Corps Ragon, Adjutanten Seiner Kaiserlichen Hoheit des Prinzen Napoleon ; |

den Rothen Adler-Orden dritter Klasse: dem Kaiserlich russischen Staatsrath Baron vonRummel zu Mitau in Kurland; : den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse: dem Arzt Sr. Kaiserlichen Hoheit des Prinzen Napoleon, Dr. Bérenger-Férau d, sowie j das Allgemeine Ehrenzeichen: : dem Briefträger Linsenbarth beim Postamte zu Weimar.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht, den nacbenannten Personen Orden und Ehrenzeichen zu ver- leihen, und zwar: i “den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit

der Schleife: | dem Ober-Tribunal8rath Dr. Shüß zu Berlin und dem Ober-Regierungs-Rath Scha ffrin ski zu Marienwerder; den Rothen Adler-Orden vierter Klasse:

dem Rechnungs-Rath und Kreis-Steuer-Einnehmer Eschen -

horn zu Görliß; / den Königlichen Kronen-Orden zweiter Klasse: dem Landgerichts-Präsidenten, Geheimen Ober-Justiz-Rath Dr. Heinßmann zu Köln; den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse: dem Herzoglich Braunschweig-Oelsschen Rentmeister Wei d- haupt zu Guttentag im Kreise Lubliniß; das Allgemeine Ehrenzeichen: dem Schullehrer Meder zu Möbisburg im Kreise Erfurt, dem Schulzen Johann Krause zu Kierzkowo im Kreise Mo- ilno und dem Kreisgerichts - Boten und Exekutor Anton Kuhnigk zu Guttstadt im Kreise Heil8berg, sowie die Rettungs-Medaille am Bande: dem Feldwebel Ehmann im Leib-Grenadier-Regiment 1. Brandenburgischen) Nr. 8, dem Gruben-Steiger Kern, dem Zimmerhäuer Welsch, dem Bergmann Pohl und dem aschinen-Steiger Steffen, sämmtlich zu Schwalbach, im Kreise Saarlouis.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

Dem Kammer-Junker Grafen Johannes Saurma von der Jeltsh zu Laskowiy im Kreise Ohlau die Kammerherrn- Würde zu verleihen; : | " Qen evangelischen Pfarrer Zickendrath in Doßheim zum Dekan für die ländlichen Gemeinden des Amts Wiesbaden zu ernennen; : E

Dem Hof- Büchsenmacher Heinrich Philipp Barella in Berlin den Charakter als Kommissions-Rath; : |

Dem Hüttenbesizger Schlittgen zu Koyenau im Kreise Lüben ; und Dp

U Dem Banquier und Stadrath Friedrih Baehker zu

Insterburg den Charakter als Kommerzien-Rath; so wie

Dem Kaufmänn und Jnhaber eines Speditions-, Kom-

4

missions- und Vorschuß-Geschäftes Julius Pollak zu Triest das Prädikat eines Königlichen Hof-Spediteurs zu verleihen.

Jagdschloß Glinike, 6. Mai. Se. Königliche Hoheit der Prinz Friedrich Karl von Preußen ist nah Hannover abgereist.

Norddeutscher Bund.

Das 10. Stü>k des Bundes-Gesehblattes des Norddeutschen Bundes, welches heute ausgegeben wird, enthält unter Nr. 91 den Post - O zwischen dem Norddeutschen Bunde und ‘Norwegen. Vom 17. Februar 1868. Berliñ, den 8. Mai- 1868. Zeitung8-Comtoir.

Ministerium der geistlichen, Unterrichts - und | Medizinal: Angelegenheiten.

Dem ordentlichen Lehrer Dr. Boeger am Gymnafium zu NOCgEerg i, d. N. ist das. Prädikat »Oberlehrer« beigelegt worden.

“Dem ordentlichen Lehrer am katholishen Gymnasium zu Glogau, A. Knötel, ist das Prädikat »Oberlehrer« beigelegt worden.

Der Wundarzt 1. Klasse 2c. Heine zu Szittkehmen ist zum Kreis-Wundarzt des Kreises Goldapp ernannt worden. :

Finanz-Ministerium.

Bei der heute fortgescßten Ziehung der 4. Klasse 137ster Königlicher Klassen-Lotterie fiel 1 Hauptgewinn von 40,000 Thlr. auf Nr. 59,228. 1 Hauptgewinn von 25,000 Thlr. auf Nr. 67,530. 4 Gewinne von 5000 Thlr. fielen auf Nr. 1891. 17,824. 41,109 und 68,793. 6 Gewinne von 2000 Thlr. auf Nr. 8661. 25,528. 57,019. 60,889. 85,582 und 87,515.

43 Gewinne von 1000 Thlr. auf Nr. 5568. 5996. 8823. 10,497. 11,464. 15,438. 16,833. 17,210. 24,240. 26,250. 26,349. 27,086. 30,376. 32,912. 33,645. 36,304. 38,974. 39,731. 41,811. 42,859. 43,454. 47,715. 48,272. 49,614. 51,731. 54,630. 58,959. 60,692. 62,545. 63,350. 66,708. 72,055. 74,252. 75,361. 77,369. aats 79,910. 80,577. 03,801. 88,023. 89,318 90,262 und

(28.

37 Gewinne von 500 Thlr. auf Nr. 6479. 7653. 8819. 13,172. 14,077. 17,397. 23,410. 24,304. 25,053. 25,421. 25,673. 28,577. 31,625. 33,878. 33,933. 37,492. 42,966. 50,470. 51,593. 52,278. 53,545. 54,320. 58,060. 58,159. 59,790. 63,229. 64,812. 65,959. 67,178. 67,588. 68,005. 69,651. 71,115. 81,328. 86,450. 91,528 und 92,512. i

63 Gewinne von 200 Thlr. auf Nr. 595. 2061. 3540. 3627. 3734. 4532. 8787. 8830. 10,315. 10,732. 11,143. 17,422. 17,647. 20,602. 21,616. 21,804. 25,569. 26,232. 26,185. 28,997. 28,839. 31,051. 32,132. 32,938. 39,640. 40,672. 41,569. 41,764. 42,821. 44,594. 46,596. 47,463. 49,517. 50,949. 54,409. 55,273. 55,961. 56,407. 56,936. 57,058. 58,692. 60,012. 61,861. 63,407. 64,707. 67,627. 69,681. 73,520. 74,607. 74,719. 75,544. 77,788. 79,497. 80,919. 83,622. 83,728. 83,957. 84,339. 84,405. 87,154. 89,250. 93,657 und 94,817.

Berlin, den 8. Mai 1868. |

Königliche General-Lotterie-Direction.

2345