1868 / 108 p. 8 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1882

27. April 1868. Jn unser Gesellshafts-Register ist unter Nr. 21 fol- gende Eintragung bewirkt: _ Firma der Gesellschaft: Schmelzer & Gerike, Siz der Gesellschaft : Althaldensleben. Rechtsverhältnisse der Gesellschaft : Die Gesellschafter sind: 1) der Kaufmann und Fabrikbesißer Friedrich Carl Leo- pold Schmelzer zu Althaldensleben, 2) der Kaufmann Friedri<h Carl Gerike daselbst. Die Gesellschaft--hat am -1. April 1868 begonnen. Vertretung der Gesellschaft ist jeder der beiden Gesell- schafter befugt. ENgeTage zufolge Verfügung vom 27. April 1868 am 28. April 1868 (cfr. Aften über das Gesellschafts-Register Band 11. Bl. 154). Neuhaldensleben, den 28. April 1868. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. Im hiesigen A nis Folium 1073 die Firma . Zucker (lebt: Material - und Kolonialwaarengeschäft, jeßiges Geschäftslokal : ngelbostelerdamm Nr. 29), als deren Jnhaber Heinrich Quer hier und als Ort der Niederlassun Hannover, den 4. Mai 1 Königliches Amtsgericht. Hoyer.

Jm hiesigen Handels-Register ist auf Folium 1074 die Firma: i i Obenàuf & Schaffs (jeßt: Vermittelung von Handelsgeschäften für andere Personen ; i ___ Jeßbiges Geschäftslokal: Burgstr. Nr. 1) als eine mit dem 15. d. M. beginnende offene Handelsgesellschaft, mit dem Sißc in Hannover, und als Gesellschafter: 1) der Kaufmann Heinrih Obenauf von hier, 2) der Kaufmann Otto Schaffs, jeßt no< zu Eisenach, heute eingetragen. Hannover, den 4. Mai 1868. Königliches Amtsgericht. Hoyer.

Im hiesigen Handels-Register“ ist auf Folium 1075 die Firma Li : / Carl Rummel (jeßiges Geschäftslokal: Hainhölzerstraße Nr. 32) als deren Inhaber Heinrich Carl Ludwig Rummel und als Ort der Niederlassung Han- nover heute eingetragen. ‘Hannover, den 4. Mai 1868. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1. Hoyer. : Im hiesigen Handels-Register ist auf Folium 1076 die Firma l W. Grages : (jeßt: Holz-, Torf- und Kohlen-Geschäft; jeßiges Geschäftslokal: Heinrichstr. Nr. 2), als deren Jnhaber August Wilheim Grages hier und als Ort der Niederlassung Hannover ‘heute cingetragen. Hannover, den 4. Mai 1868. Königliches Amtsgericht. Abtheilung T. Hoyer.

Im hiesigen Handels-Register ist auf Foli 77 di A A : N Jricdrid O lium 1077 die Firma : Wlaterial- und Kolonialwaaren-Geschäft; jeßiges Geschäftslokal : Große Patthofütos E S n, deren Inhaber VSriedri Ba: Ind rt der Niederlassung Hannover heute ei Hannovcr, den 4. Mai 1868. M R Königliches Amtsgericht. Abtheilung T. Hoyer.

E heute eingetragen. i Abtheilung I.

Abtheilung [.

Im hiesigen" Handels-Register ist auf Folium 335 zur Fir A h O & Co. E eute cingetragen, daß in Folge Todes des Firmen-Inhabers Kauf- manns Friedr. Vürger, das Geschäft aufgehört ie Uen f fgehört hat und die Firma

Hannover, den 4. Mai 1868.

Königliches Amtsgericht. Abtheilung I. Hoyer.

Im hiesigen Handels-Register ist auf Folium 90 zur Fi heute einget daß ba C Köhler Sohn O

e eingeiragen, daß die Firma in Folge Niederle d 8, geschäfts erloschen ist. Folg erlegung des Handels

Hannovex, den 4. Mai 1868. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 1. Hoyer. Im biesigen Handels-Register ist heute auf Folium 56: t ' , : &olium 562 zur ! : vid Kunstwollfabrifk von Goldschmidt & B Firma: geha a A aufgehört hat, die offene Handels- I U ELL te bisherige Firm ‘ofen i als Liquidationsfirma fortbesteht.. E Die Liquidatoren sind: die bisherigen Mitgesellschafter : 5) Ven, Goldschmidt hier, ( cyerstein zu ; Hannover, den 4. Mai 1865. n. / Königliches Amtsgericht. Abtheilung T Hoyer.

Zur |

Auf Fol. 269 Hiesigen Handels-Registers if heut i »Erste Assecuranz-Compagnie für ce cfadre inc E S »Der Kaufmann T. Wiarda zu Emden is aus dem Vor- stande ausgeschieden und an dessen Stelle der Kaufmann C. H. Gittermann von hier getreten. « Emden, den 6. Mai 1868. Königliches Amtsgericht. Abtheilung 11.

Auf Fol. 381 hiesigen Handels - Registers is heute zur Fir »Privat-Versicherungs-Verein für Seegefahr« cin E yyf «Birma E I A O E Jr. e aus dem Vorstande ausgeschie- en und für ihn der Kaufmann Bruno de Pottere bier i Vorstand wieder eingetreten. « P R ULAE Ven Emden, den 6. Mai 1868. Königliches Amts8geri<ßt. Abtheilung I11.

Nach Anzeige vom 25. März und 28. April d. J. if| unter Nr. 80 des H. R. die Firma Gosen und Kleeberg ble “a als deren Jnhaber seit dem gedachten Tage Salomon Moses Gosen von hier und Kaufmann Michael Kleeberg von Hofgeismar am heutigen Tage eingetragen, welche die Aftiva und Passiva der unter Nr. 13 H. R. eingetragenen und vom erstgedachten Tage an mit Austritt der Wittwe des Moses Weiler, Bertha geb. Heilbronn ‘von hier, aufge- lôsten Firma S. M. Gosen und Weiler übernommen haben.

Marburg, den 5. Mai 1868.

Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung. Kraushaar.

Die in unserm Firmen-Register Fol, 81 eingetragene Firma Carl t tis a Inhaber E Zeigt Carl Dobbelstein war; i erfugung vom heutigen Tage gelöscht. Hamm, den 2. Mai 1868. G A Königliches--Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Die zu Kirn wohnenden Kaufleute Julius Herold und Peter Dröscher haben angemeldct, - daß sie in ciner offenen I ara, schaft unter - der &irma: Herold u. Dröscher dasclbst Handels- geschäfte, insbesondere mit Eichenholz, treiben und jeder von ihnen Nr (392 des Gosellt e Riedl IO VERTREN s welche heute sub

¿ *Negister s ister ci s has ivorden is g in das Handels - Register eingetra- ie von dem Gesellshafter Herold seither betriebene Handlung

Unter der Firma Julius Herold bleibt i dessen alleiniges Enenua r O E A Sn Apo

Coblenz ¡den 1. Mai 1868. Der Secretair des Handelsgerichts, Klöppel.

Die sub Nr. 315 des Geseilschafts - Registers in das hiesige Han-

it in Sol O 4TY Geschwister A E Loben: ( ing der : ) 5 [chä gelös worden : 4 etheiligten wegen Aufgabe des Geschäfts

, Die Liquidation besorgt der Gesellschafter A dolf Tillenbur allein und führt zu dem Ende die Firma \Gcrbiint Tillen L

in 1 E E L arbara Tillenburg hat zuglei< angemeldet a i Coblenz eine Kolonialwaaren "GARelina eibe unter L a B. Tillenburg, welche sub Nr. 2635 des Firmen - Registers in das Handels-Register eingetragen worden ist. Coblenz, den 5. Mai 1868. Der Secretair des Handelsgerichts, Klöppel.

Die sub Nr. 166 des Gesellschafis - Registers in das hiesige Han- dels8-Register eingetragene Firma : E zu O ist in Folge Abmeldens des Betheiligten gelöscht worden, nachdèm durch den am 14. April d. J. eingetretenen Tod des Gesellschafters Frie- drich Heydt diese Gesellschaft aufgelöst worden war. Dagegen hat ‘der Gesellschafter Friedri<h Wilhelm Heydt, Handelémann , Gastwirth und Bä>er zu Sohren, angemeldet , daß er für eigene Rechnung diese Handelsgeschäfte fortführe unter der Firma: Gr. Wilh. Heydt, welche sub Nr. 2636 des Firmen-Registers heute in das Handels-Register eingetragen worden ist. Coblenz, den 5. Mai 1868.

Der Secretair des Handelsgerichts,

Klöppel.

In das Handels- (Gesellschafts-) Register des hiesigen Königlichen San ist heute sub Os N E gesellschaft in Dessau, mit einer Zweigniederlassung in M.-Gladbach, eingetragen worden : daß das Mitglied des Direktoriums, Stadtrath Vriedrih Wilhelm Kosfy in Frankfurt an der Oder, aus demselben geschieden und an dessen Stelle Friedrich August Neubauer, Banquier, in Magdeburg wohnend, als Mitglicd des Direktoriums genannter Gesellschaft eingetreten ist.

Gladbach, am 4. Mai 1868.

Der Handelsgerihts-Secretair; Kanzleirath Kreiß.

Konkurse, Subhaftationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

[1564] Z Bekanntmachung.

Se T A Ad das aen des Kaufmanns Julius

nitiven Verwalter bestellt ie OIATE S0 OOENE 08 Del

Landsberg a. W, den 1. Mai 1868.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

1883

[1567] Aufforderung der Konkursgläubiger nach Festseßung einer zweiten Anmeldungsfri s.

In dem Konkurse über das Vermögen der verehelichten Handels mann Goldemann, Henriette, geb. Hirschberg, Inhaberin der Handlung Michael Hirschberg's Erbin zu Werder, ist zur Anmeldung der Forde- rungen der Konkursgläubiger no)h ‘tine zweite Frist bis zum Zösten Mai 1868 eins<hließli< festgeseßt worden. -

Die Gläubiger, welche ihre Ansprüche noch nit angemeldet haben, werden aufgefordert, dieselben, sie mögen bereits re<tshängig sein der nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis 32: dem gedachten Tage bei uns schriftlich oder zu Protokoll anzumelden. i

Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom 15. April d. J. bis zum Ablauf der zweiten Frist angemeldeten Forderungen is auf

den 5. Juni 1868, Vormittags 105 Uhr, j in unserem Gerichislokal, Terminszimmer Nr. 1. , vor dem Kommissar Herrn Kreisgerichts-Rath Scharnweber anberaumt, und werden zum Erscheinen in diesem Termine die sämmtlichen Gläubiger aufgefordert, welche ihre Forderung innerhalb einer der Fristen angemeldet haben.

Wer seine Anmeldung sriftli< einrei<t, hat eine Abschrift der- selben und ihrer Anlagen beizufügen. :

Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Gerichtstsbezirke wohnt , muß bei der Amneldung seiner Forderung einen am hie- figen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten aus- wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen , welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechts- anwalte Justiz-Räthe Licht, Stoepel und Kelch und die Rechtsanwalte Naudé und Engels hierselst zu Sachwaltern vorgeschlagen.

Potsdam, den 28. April 1868. : Königliches Kreisgericht. Abtheilung 1.

1566 Be s E der Konkursgläubiger, wenn nachträgli<

eine zweite Anmeldungsfrist festgeseßt wird. (Formular 8 der Jnstr. vom 6. August 185%.)

Jn dem Konkurse über das Vermögen des Handelsmanns R. H. Menzel zu Ober-Harpers8dorf ist zur Anmeldung der Forderungen der Konkursgläubiger noch eine zweite Frist bs

zum 6. Juni 1868 einschließli < i festgesebt worden. Die Gläubiger, welche ihre Ansprüche noch nicht an- emeldet haben, werden M “dieselben, sie mögen bereits rets- bändia sein oder nit, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zu dem gedachten Tage bei uns L oder zu Protokoll anzumelden.

Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom 17. April 1868 bis zum Ablauf der zweiten Frist angemeldeten Forderungen ist auf

Donnerstag, den 18. Juni 1868, Vormittags 10 Uhr, vor dem Kommissar, Herrn Kreisrichter Koch , im Terminszinimer Nr. 4 unseres Geschäfts-Lokales anberaumt, und werden zum Er- scheinen in diesem Termin die sämmtlichen Gläubiger aufgefordert; welche ihre Forderungen innerhalb einer der Fristen angemeldet haben.

Wer seine Anmeldung schriftli einreicht, hat eine Abschrift der-

elben und ihrer Anlagen beizufügen. i | Jeder Gläubi E welcher At in unserem Amtsbezirke seinen e

Wohn at, mu i der Anmeldung seiner Forderung einen am Lein “Ste wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten aus- wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Denjenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt werden die Rechtsanwälte Justiz-Rath Uhse und Steutmann zu Goldberg und Pleßner zu Haynau zu Sachwaltern vorgeschlagen.

Goldberg, den 2. Mai 1868. i

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

1562 j | l l dem Konkurse über das Vermögen des Seilermeisters Hein- ri< Julius Doebel hier hat der Zzausmann Carl Schnee hier nach- träglîh eine Forderung von 3994 Thlr. 25 Sgr. 10 Pf. angemeldet. Der Termin zur Hung, dieser Forderung ist auf den 9. Juni d.T., Vormittags 11% Uhr, | vor dem unterzeichneten Kommissar im Kreisgerichtsgebäude, Zimmer Nr. 15, anberaumt, wovon die Gläubiger, welche ihre Forderungen angemeldet haben, in Kenntniß geseßt werden. Halle a. S. , den 1. Mai 1868. 3 Könialiches Kreisgericht. 1. Abtbeilung. Der Kommissar des Konkurses. gez. Noth.

[1563] Bekanntmachung. In dem Konkurse über das Gesellschafts-Vermögen der unter der La »E. Lauterhahn« hier bestehenden, durch den Kürschnermeister rnst Lauterhahn und den Oekonomen Reinhold Koch hier gebildeten offenen Handels-Gesellschaft, sowie über das Privatvermögen der beî- den genannten Gesellschafter hat das Konkursgericht beschlossen : daß, da zwischen den einzelnen Verwaltungen collidirende Jnter- essen vorhanden, 1) für den Konkurs über das Gesellschafts-Vermögen der Kauf- mann Herr Friedrih Hermann Keil Men i 2) für den Konkurs über das Privatvermögeu des Kürschner- meisters E. Lauterhahn Herr Rechtsanwalt Göcing bier, 3) für den Konkurs über das Privatvermögen des Oekonomen Koch Herr Kaufmann Bernhard Schmidt hier, zu einsiweiligen Verwaltern zu bestellen. Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert, in

dem auf | den 12, dieses Monats, Vorm. 10 Uhr,

in unserm Geschäftsgebäude , Zuma Nr. 10, vor Herrn Gerichts* Assessor Budah anberaumten Termine ihre Erklärungen und Vor" \hläge über die Beibehaltung dieser oder Ernennung anderer einst- wveiliger Verwalter abzugeben.

Halle a. S., den 5. Mai 1868.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Verloosung, Amortisation, Fingzablung u. \ w. von öffentlichen Papieren.

_ Bekanntmachung. Bei der unterm heutigen stattgehabten Ziehung der im laufenden Jahre einzulösenden Partial-Obligationen der Landgräflich hessischen Staatsanlehen sind dur< das Loos zur Rückzahlung bestimmt worden: 1) von dem bei dem Banguierhause der Freiherren M. A. von Rothschild C Söhne zu Frankfurt a. M. negoziirten Anlehen von ursprünglich 500,000 Fl. d. d. 1. Februar 1829: Lit. A. Nr. 14. 70. 120. 130. 142. 144. 168. 224 229. 250. 264. 310. 343; Lit. B. Nr. 15. 16. 43. 44. 63. 64. 151. 152. 165. 166. 203. 204. 239. 240; Lit. C. Nr. 151. 152. 153. 154. 155. 156. 157. 158. 159. 160. 241. 242. 243. 244. 245 2416. 247. 248. 249. 250. 2) von dem bei dem nämlichen Banguierhause negoziirten Anlehen von ursprünglich 675,000 Fl. d. d. 1. Februar 1829: Lit. A, Nr. 16. 114. 116. 162. 163. 223. 262. 264. 294. 327. 353. 363. 367. 388. 412. 444. 447. 474; Lit. B. Nr. 51. 52. 53. 54. 61. 62. 79. 80. 115. 116. 135. 136. 137. 138. 151. 152. 271. 272. 279, 280. 285. 286. 3) von dem bei dem Banquierhause A. Reinach zu Frankfurt a. M. negoziirten Anlehen von ursprünglich 150,000 Fl. d. d. 1. August 1859 Nr. 166. 167. Die Besißer dieser Obligationen, von denen die unter Pos. 1 und 2 aufge- führten in der Zeit vom 1. bis 15. August, die unter Pos. 3 erwähn- ten aber am 1. August d. J. rücfzahlbar sind, werden hiermit einge- laden, die Kapitalbeträge nebst fälligen Zinsen entweder bei Königlicher Regierungs-Hauptkasse dahier oder bei den betreffenden Banquier- häusern in den bezeichneten Rückzahlungsterminen in Empfang zu nehmen, da von leßteren ab die Verzinsung aufhört. Wiesbaden, den 28. April 1868. Königliche Regierung. Abtheilung für direkte Steuern, Domainen und Forsten.

[sl Nieder\schlesishe Zweigbahn. ei der heute erfolgten Ziehung der pro 1868 zur Tilgung kom- menden Prioritäts-Obligationen Litt, C. sind ausgeloost worden: Nr. 215. 240: 365. 407. 654. 698. 927. 998. 1093. 1234. 1414. 1483. 1752. 1789. 1843. 2330. 2533. 2629. 2763. 2800. 2872, 3099. 3104. 3191. 3842. 4151. 4195. 4203. 4382. 4421. 4451. 4566. 4683. 4741. 4784. 4905. 4969. 37 Stü> à- 100 Thlr. / Die Jnhaber dieser Obligationen werden aufgefordert, den Nomi- nalbetrag vom 1. Juli d. J. an in Glogau bei unserer Hauptkasse, : in Berlin bei den Herren Gebrüder Veit & Co., in Breslau bei dem Schlesischen Bank-Verein, : unter Einreihung der Obligationen nebst den bis dahin noch ni<t verfallenen Coupons in Empfang zu nehmen. Aus den früheren Verloosungen sind noh rü>ständig: aus dem Jahre 1864 Nr. 2311. 2467. » » » 1866 » 1707. 2452. 2477.

» » » 187 » 1425. 1702. 1940. 2349. 2636. Die Jnhaber dieser Obligationen fordern wir wiederholt auf, den Kapitalbetrag an den obenbezeichneten Stellen in Empfang zu nehmen.

Glogau, den 27. April 1868. Die Direction.

esl Niederschlesishe Zweigbahn. a ie von uns gekündigten und im Jahre 1867 eingelösten Priori- täts-Obligationen Littr. C. Nr. 16. 54 69. 160. 181. 254. 270. 299. 405. 433. 843. 850. 959. 980. 1084. 1100. 1362. 1577. 1607. 1784. 1863. 1902. 2003. 2007. 2119. 2191. 2230. 2258. 2280. 2336. 2384. 2434. 2478. 2491. 2738. 2759. 2801. 2840. 2936. 2970. 3033. 3123. 3166. 3171. 3284. 3458. 3481. 3512. 3576. 3586. 3629. 3643. 3649. 3684. 3827. 3916. 3936. 4057. 4141. 4207. 4235. 4243. 4347. 4538. 4579. 4782. 4964 sind heute in Gegenwart von Mitgliedern unseres Verwaltungsraths und der Direction, sowie eines Notars durch Feuer vernichtet worden. Glogau, den 27. April 1868. : ° Die Direction.

[3294] P

j f

ft: LEZ S P

Ves S OEEET T M M | E ILUR E An

d Ò E , e h E Es

Rheinische Eisenbahn.

Die drei Stamm - Actien der Rheinischen Eisenbahn - Gesellschaft Nr. 84/611, 84,612 und 84,613 nebst Dividendenscheinen Nr. 11—20 pro 1. Juli 1868 u. \. w. und Talons sind angeblich verloren gegan- gen. Áuf Grund des $. 22 der Statuten ergeht hiermit die öffentliche Aufforderung, jene Dokumente einzuliefern oder die etwaigen Rechte an dieselben bei uns geltend zu machen, unter dem Präjudiz, daß wenn nach dreimaliger Aufforderung die Dokumente nicht eingeliefert oder die Rechte nicht geltend gemacht werden, die Dokumente für nichtig erkärt werden sollen.

Côln, den 23. August 1867. Die Direction.