1868 / 113 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1948

A T ilsit-Justerburger Eisenbahngesellschaft. ie diesjährige ordentliche Gencral-Versammlung der Actionai wird am 13. Juni, 5 Uhr Nachmittags, in : Sue zu En abgelalten ét 6 R R Eve ur Erlangung der timmberechtigung müssen c - aer die pie Fur die amtlichen Bescheinigungen üde es eposition wenigstens 3 Tage vor jenem Termi i de hauptkasse zu Tiljit niedergelegt d vauney ga E B NRIERANS- S Tagesordnung: H Se U ae für 1867, il Ee, Z r und Wahl von 4 Mitglicdern des Verwaltungs- ahl von 3 Revisoren für die Bilan 6 4) Bericht der Revisoren über die Bilanz jon 1866, : 5) Bericht über den Stand des Weiterbaucs, |

6 - < . .- . : ) F s Jans der Nemuncration für die Mitglicder des Verzvaltungs-

Tilsit, den 9. Mai 1868. Der Verwaltungsrath. [1646] Berlin - Görlißer Eisenbahn. Mit dem 10. d “Mts, 4 s n d A , l . d. Mts. wird eine den Verkechrsverhältni N zu LERE Lo falt ar 04 Bro teRT i c der bisherigen Class\ificati i merken hierdurch zur öffentlichen Ran Cou E E

betische Verzeichniß der in der Fracht crmäßigten Transportartikcl, bei

unscren sämmtlichen Güter-E ei L Ra l Görliß, am 10. Me T evilonen fäuflih zu haben ist.

Die Direction.

[1633]

Arenberg'sche Aectien-Gesellschast für Bergbau und Hüttenbetrieb in Essecn

Unter Bezuguahme auf 8$. 14 des Statuts veröffentlichen wir hierdurch die:

Bilanz pro 31. Dezember 1867.

1) Immobilien: Berechtsams-Conto Grundstücks-Conto .

Schacht- und Grubenbau- EiccibuhabeiTenes A

Allgemeines Bau- Conto ab: Abschre;bung

Conto der Coaksöfen ab: Abschreibung

2) Conto der Kohlenwäsche

3) Conto des Fahrkunst-Gestänge ................

136,450. ooo o a ua 00000 o oe o ooo oa a nano s 6,850. 23,42 . 1,801.

6) Materialien-Conto.....................

4) Maschinen-, Kessel- und Pumpen-Conto..

ab: Abschreibung E

9) Mobilien- und Utensilien-Conto

ab: Abschreibung N

7) Conto der Magazine Ruhrort

S) Rat an Aufl L Actie aeaen ata eee :

9) Diverse Deébitoren 10) Cassa-Conto

1) Actien-Kapital-Conto.............. .…... Passiva,.

davon MICNt VENADEN ao ee) s ¿mend rocares

2) Di eue nas

_ nicht erhobene Dividende pro 1865

3) Conto des P ey ra Dotirung pro 1867

4) Diverse Creditoren 5) Gewinn- und Verlust-Conto ab: Abschreibung pro 1867 » Dotirung des keserve-Fond

Gleichzeitig machen wir bierdurch b i

La e durch bekannt, dass in der a .

unserer Gesellschalt die seitherigen Mitglieder des Nel iogerithes U e N Ae U

1) Kommerzienrath Ernst Wäldthausen in Essen ssen in Essen, |

2) Kausmann Louis Ilu

42,140.

A etiva,

300,000.

19,709.

339,548.

9 56,352.

6,040. 9. din

R 114,750.

870,359. 23,683. T 17,418. 12. 6. 129,600. 14. 60. 21,623. 2,280. 9, ¿42. 292. 27,436. 2,074. 1,100,011.

A>=Sew|] |

Thlr. 1,000,000.

986,500.

16,831. 3, ¡96.

* O 4 G

» A e R

Tul 110001 T.

efundenen i gel ordentlichen General Versammlung der Actionaire

3) Dr. jur, Friedrich llammacher i : i rer in Es A Gutsbesitzer Daniel Morian in Neun bat Oberhausen

wiedergewählt worden sind. Essen, 10. Mai 1868.

E. Waldthausen. L. luyssen.

9) Kaufmann Friedr. Wilh. Waldthausen in Essen

Der Verwaltungsrath der Arenberg'schen Actien-Gesellschaft für Bergbau und Tüttenbetriech

Dr. Fr. Hammacher.

D. Morian. Fr. W. Waldthausen.

[1633]

SS m.

Dividenden- Zahlung.

Mit Bezug auf $, 16 unseres Statu ¡ i

¿ ts bringen wir hiedurch zur öffenili ¡

; nllic : S ¡e Divi ü

E s M ichen Kenntniss, dass die Dividende sür das Geschästsjahc 1867 auf

von der -Vers Aa General E aeS A La sestzeset/t worden ist und vom 1. Juli d. J. ab in Ö n bei dem A. Schaaflhausen'’sel keVerein 7 2 in Essen bei dec Westdeutschen t e R ) in Berlin bei Herin S. Simonson, Leipzigerstrazse 23, 80 wie

gegen Ablieserung d L : Kusen; 10. Mai Gs MSOA Ss bezablt wird.

der Arenber Ae

E. Waildthausen. L. Huyssen.

Verwaltun

g'schen Actien- Gesellschaft für g ü i De V V Bergbau und Hüttenbetrieb.

pro Actie

4) bei unserer Gesellschasts-Kasse zur Schacht Prosper bei Berge-Borbeck ge- c

srath

D. Morian. Fr. W. Waldthausen.

„s Abonnement beträgt g Thlx. súr das Pierteljahx.

#

Königlich Preufischer

Ale Poft - Anstalten des In- und en Bestellung an,

Auslandes e für Berlin die edition des igl. Preußischen Staats - Anzeigers: Behren - Straße Nr. fla, Ecke der Wilhelmsftraßie. S T

Anzeiger.

é 113. Berlin, Donnerstag,

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht, nachbenannten Personen Orden zu verleihen, und zwar: den Rothen Adler-Orden vierter Klasse: dem Königlih württember ischen Hauptmann in der Ar- lerie und Waffen-Controleur Fin dh; i den Königlichen Kronen-Orden weiter Klasse: dem Divisions-Chef Tisserand im aiserlich französischen us-Ministerium ; i den Ang E Kronen-Orden dritter Klasse: dem Chef des Hauses Vilmorin, Andrieuy et Comp. Le- ¿que de Vilm orin zu Paris, dem Kommissar für die anzösische Folonial-Ausstellun , Aubry-Lecomte zu e iniste-

Büreau-Chef * des Kaiserli franzöfischen Krieg -M ums, Teft on, Ausstellungs-Kommissar für Algerien, dem- direftor der Gewehr-Probir-Anstalt zu Lüttich, Alphonse Jolain, und dem praktischen Arzt Þre. Ferdinand Kolb u Paris, sowie

den Königlichen iert dem Befißer ciner Kunst-Anstalt für Stickerei und arl Giani, zu Wien, dem Kaufmann Frojus, Departement du Var, und -dem Secretair der Kolo- ial-Direction zu Paris, Paul Emil Faucon. i;

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: Dem Landschafts - Direktor von dem Knesebeck auf orvin im Kreise Dánnenberg den Rothen Adler-Orden erster

Klasse, dem Pfarrer Weise zu Broßzen 1m Kreise Deutsch- Crone den Rothen Adler - Orden vierter Klasse, sowie dem Schullehrer und Küster Hübsc< zu Starsiedel im-.Kreise Merse- burg das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen; ;

Den Rittergutsbesißer mil Ernst Friedri von Eicke auf Poppelwiß zum Landrathe des Kreises Ohlau 1m Regic- rungsbezirke Breslau zu ernennen ; und ;

Der Wahl des Conrectors an der Realschule in Hannover, Dr. Gustav S<midt, zum Dircktor des Gymnasiums in Nordhausen dic Allerhöchste Bestätigung zu ertheilen.

Berlin, 14. Mai. I Se. Königliche Hoheit der Prinz Adalbert von Preußen ist aus England hierher zurü>kgekehrt.

Ministerium für Handel, Gewerbe und öffentliche Be Arbeiten.

Kronen-Orden vierter Klasse: Weberci,

Der Königliche Kreisbaumeister Balzer zu Rheine ist ernannt und demselben die

zum Königlichen Bau - Jnspeftor |

au-Inspektor-Stelle zu Relinghausen verliehen worden. Der Königliche Kreisbaumeister Lichno>

in gleicher Eigenschaft nach Rheine verseyt worden.

M inisterium des Innern.

Cirkular-Berfügung vom ) den Wegfall der bisherigen geseßlichen Mennoniten.

Exemptionen der

Die dur< das Bundesgesey vom 9. November 1867 er-

folgte Aufhebung der bisherigen Befreiung der Mennoniten deren Ausfüh-

Allerhöchste Kabinets - Ordre vom t in nothwendiger er

Beschränkungen im Genusse der bürgerlichen Rechte, welche den

von der persönlichen Erfüllung der Wehrpflicht,

Le nunmehr durdh) die ; : 3. März d. J. näher geordnet ist bedin

olge den Wegfall derjenigen besonderen ahlungen „und

ee

Mennoniten lediglich als Ersaß von der Wehrpflicht auferlegt waren. 8 e

Die Königliche Staatsregierung hat bei näherer Prüfun des Jnhalts und der Fassung der älteren Verordnungen, au

Ferdinand Pascal }-

zu Malmedy ist

5. Mai 1868 betreffend

für die gewährte Exemption

den 14. Mai, Abends 1868.

welchen der singuläre Rechtszustand der dortigen Mennoniten beruhet, die Ansicht gewonnen, daß der Wegfall jener Zahlun- gen und Beschränkungen fih als rechtliche Folge der bundes8- geseßlichen Aufhebung der Excmption ohne Weiteres erg ohne daß es dazu eines besonderen Gesehes bedürfe. Jn Kon- sequenz dieser Ansicht ist bei den Verhandlungen Über den dies- jährigen Staatshaushalts-Etat unter Qustimmung des Land- tags die sogenannte Mennoniten-Steuer als weggefallen behandelt. Dasselbe muß aber au< von den Beschränkun- gen der Mennoniten in Ansehung des Erwerbs von Grundstücken gelten, welche 1m F. 9 des Edikts vom 30. Juli 1789 und den dazu ergangenen erläuternden und ergänzenden Verordnungen bestimmt sind. =

Indem ich dies der Königlichen Regierung zUr Nachachtun eröffne, bemerke ih zugleich, daß demgemäß auch in den au “der Zeit vor dem Erlasse des Bunde8geseßes vom 9. November 1867 etwa noch unerledigi \{<webenden Fällen die Aufrecht- erhaltung jener Beschränkung nicht weiter zu verfolgen sein wird.

Berlin, den 5. Mai 1868.

Der Minister. des Junern., An die Königlichen Regierungen zU Gumbinnen, Königsberg, Danzig

und Marienwerder.

Vexlin, 14. Mai. Se. Majestät der König haben Aller- gnädigst gerubt, dem General-Telegraphen-Direktor des Nord- | deutschen Bundes, Obersten von Chauvin, die Erlaubniß zur Anlegung des von des Kaisers von Rußland Majestät ihm verliehenen St. Stanislaus - Ordens zweiter Klasse mit dem

Stern zU- ertheilen.

Die nicht in einem Seminare für das Schulamt geprüft zu werden wünschen, Kenntniß geseßt, daß der nächste Prüfungstermin

auf Mittwo und Donnerstag/ den 28. und 29. Oktober d. ¿A und daß fie sich mit den in der Bekanntmachung vom _ Márz 1842 (Amtsblatt der Königlichen Regierung zu Potsdam de 1842 Scite 46),aufgeführten Zeugnissen bei dem Herrn Seminar- Direktor Thilo hierselbst (Oranienburgerstr. Nr. 29) 14 Tage vorher

zu melden haben. Mai 1868.

Berlin, den 7. A Königliches Provinzial-Schul-Kollegium. Reichenau.

Nichtamtliches. Se. Majestät der

Preußen. Berlin, 14. Mai, t König besichtigten gesiern in Potsdam das Garde- Jäger -Ba- taillon und die Unteroffizier - Schule auf dem Lustgarten und das 1. Garde «Regiment z. F- auf dem Bornstedter Felde, be- gaben Ullerhöchstsich demnächst nah Babelsberg, dinirten im Neuen Palais bei den Kronprinzlichen Herrschaften und kehrten mit dem QJuge um 5 Uhr nach Berlin zurück. :

Heute empfingen Se. Majestät der König Behufs militairischer Meldungen den General der Infanterie von Voigt8s- Ayehe die General-Majors von Stosch Und von Berger, die Königlich sächsischen Obersten von Sandersleben, von Bernhardîï und Garter, den Oberst-Lieutenant und Flügel-Adjutanten von Lucadou und den Major Dumin von Przychowsfi, Comman- deur des 10. Jäger- Bataillons, nahmen, die Vorträge des Krieg8ministeriums und des Militair-Kabinets entgegen; und “inbsingan in besonderer Audienz den Ober-Präsidenten von Posen von Horn. Das Diner haben Se. Majestät der König heute bei Sr. Königlichen Hoheit dem Prinzen August von Württemberg an genommen.

2444

a

gebildeten Elementarlehrer, welche werden davon in

festgei eßt ish