1868 / 113 p. 3 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

1953

1952 i : baumivoll ' : 8 Qi - Bez; Guung Im gggdre In Zee Im Jahre 1867 Zollverein gestiegen; es ist hier L R : bere uno D n A L ifadca ei e Sing ver göblatte enthli n Ai-Udju- Norddeutschland Balve Apr Das Ge 0 Gegenstände mehr | weniger | gangszoll für diese Artikel seit 1. Juli 1865 eine wesentlich E lnten und Generale à la suite Sr. Majestät des Königs, die Kom- Süddeutschland. - 65 » 66 » i Ctr. Ctr. Ctr. Ctr. | gung erfahren hat. Namentlich find französische Manufaktu j mandirung ctatêmäßiger Stabsoffiziere der" Kavallerie zum Mislitair- Br —D8T% 10 E : | größeren Mengen bezogen worden. m Reit - Jnstitut, die Errichtung eines Artillerie - Depots zu Oldenburg 344 » 40 » Roheisen aller Art. . 1 2,257,325] 2,808,141 : 550,816 Die für 1867 nachgewiesenen bedeutenden Bezüge von H und Abänderung des $. 2. der Instruction für die Regiments - Kom- rn » 215 » 20 » Eisen-u Stahlwaaren;, Mbl das Vorjahr ca. 22 Millionen Scheffel mehr so 1 el mando's der Festungs-Artillerie 2c. vom 13. September 1865. In Süddeutschland war dic Tabakproduction bisher unbe- ganz grobe Gußwaaren in Ühlenfabrifkaten (799,420 Ctr. mehr) und von Reis (114,24 _—— Die Nr. 20 der preußischen Annalen der Landwirthschaft ent- | steuert; wohl aber mußte für das aus den süddeutschen Staaten in 2,371 mehr) sind durch die in einzelnen Theilen des Zollvereins stat hält u. A.: Nochmals zur Kreditfrage, vom Grafen von Borries. | den Norddeutschen Tabaksteuerverband ausgeführte Produkt eine Ueber- atz i des Lehrers der Landwirthschaft Professor Dr. | gangs-Abgabe von 20 Sgr. pro Centner (nach Maßgabe der Nord-

Oefen, Platten 2c 142,463| 140,092 â dées Mihßernten, în Folgs À # v , in Folge deren die Prei Aus dem Berichte Preise der Kartoffeln un) Jahre auf dem Versuchsfelde zU | deutschen Bodenbesteuerung) entrichtet werden. Diese Ueber angs-Ab-

grobe, nicht abgeschliffen, ; , Getreides eine bedeutende Höhe errcihten, hervorgerufen, indeß j Blomeyer über den im zweiten | 4 if rosfau fortgeseßten Anbau von Sämereien aus Kalkutta und | gabe, welche in den Jahren 1834—35 37,225 Thlr. (für 55,837

n Ea nit polirte, auch ada E cit O 12/970 | nicht unerheblicher Theil des andere rie , e eil des namentli<h aus vollständig abgesWlisene 2. 24,034 20,146 3/888 é Getreides nah England und Frankreich wieder aitacfiiaré e (delaide. Anbauversuche mit Getreidesorten in Eldena. Mähe-Ma- | übergeführte Centner) jäßrlih betrug, hat sich allmälig auf mehr als Lv | 251/486 Jn bedeutendem Verhältniß is auch die Einfuhr von fas _ schine von Emmert in Franklin Grove, D britani Die zweite Ver- | das dreifache gesteigert : 1861—65 jährli< 100,132 Thlr. (für 150,198 N sammlung der Stärke- und Stärkesyrups abrifanten Deutschlands zu | Centner), 1866 126,197 Thlr. (für 189/245 Ctr.) 1867 133,422 Thlr.

Fla <s, Werg, Hanf, Heede 765,052| 513,566 / : Scheffel. | Scheffel. | Scheffel. | Scheffel. gestiegen. Im 2. Semester 1865 seit dieser Zeit wi j in den Kommerzial- Uebersichten erst besonders ÄisriGrinten M Berlin am 15. Februar weg A O B O R M D e 1866 aus Süûd- nach Norddeutschland übergeführte

Weizen... +- :115/,680,411 | 4/881,330/10/799/081 L L Roggen 13,518,693 | 4/711,718| 8,806,975 ¿ sih die Einfuhr auf 329,347 Ctr. ; sie stieg im Jahre 186 , eins-Versammlunzen , von Ger ste [aus a. 4,090,021] 3/024,278| 1,065,/743| e N Le, E von 1,667,313 fir, ‘748510 ‘Cin Qua R, 100A ea, eri Ton! der gesamm- / : aYTe, ht. : Y L ; ten Production der eutschen Staaten. Gattungen rtonn-| 4549908 AOGIA) 24BEN - | Mogelsen (650816 Er. weniger als it Vorjahre) von Belang E e BoICUeHONDe VENMRRE P e è Ctr. Ctr. Ctr. i; Tie sie, wenn auch in geringerem Umfange, bei cés<miedeten 6 den Ruësweis der im Dahn 1867 erzielten Einnahmen; dieselben be- Telegraphisehe Witterungsberiechte v. 13. Mai. Oclsämereien.........} 2,127,391| 1,574/977| 552,414 : senbahnschienen und groben Eisen- und Stahlwaaren hetVör, i trugen im Ganzen Mes Wader E D L ST Bar. Abw\Temp E eere : illionen veranschlagte; gegen eträgt die Zu- | Ort. P.L.|v. M.| R Tr M Wind. |Himmelsansieht. “| dis »

] N d: dic Ei Pat, g 2tahlwaa: S Mi L 146,189| 123,567 99,622 wril Me ‘Raffinerie Tie "eite COREAEN Wieder gesu opa L Wes 1865 an 10 Millionen; die Kupfer (in rohemZustande d E gegenwärtigen Zollbelastung dieses lte Ra Ae N Yielneinnahme beziffert si auf 34 Millionen oder Prozent dée H, ziugfors 3419 82 6s Wi dete Mivas nd, der Konkurrenz der einheimischen Rübenzuker - Industri, Bruttoeinnahme ; die Auslagen verehione A O ie ; [Moskau 9 1834:8 A Sal d NW. n jut

13. Mai.

afer prt au Bruch 171,816| 136,639 35/177| Erfol 6 Brann twei n ller Art 1551083 601287 6 j rohem Blei, rohem 'Geinengatu (ays Anlad dex f 61865 cin de Sunahme des Wllerträgnisses wird in erster Reihe der stark ver- h E mehrten Ausfuhr von Getreide der beiden leßten Jahre zugeschrieben. Memel +5,0/ 10,0 +3,7.0., stille. heiter. Königsberg 341,7|+T5,1| 11,4 +3.6/S0., s. schwach. heiter. 342:1/+5,3/ 9,3, +2,2/Windstille, Nebel,

i

428,615| 394/723) 33692 G S en Eingangszolles) von Salz, Pferden und | Kunst und IüPissenschaft. Vom 1. bis 4. September d. J. findet 5,3| 11,5'+3 1/80 , s. schwach. |zieml. heiter.

Wein inen, Citronen A... 70,872 5j 4 as den Eingangsverkehr in der Provi ; / L P LLeE Datteln, Fei- | ) a e vom 15. November bis Ge Dra E Hamburg; 9, Mai. gs ager Vg n O 209,300 M E n rubig ee Artifel den Haupttheil desselben: 1219| dahier dic fünfzehnte Versammlung deutscher Architekten und Jn- Kaffee T eiae 1 78,835 1,480 427 ¿O : Waaren E59 pv Y cs Baumwollengarn , 863 Ctr. baumnw genieure statt. Mit dicser Versammlung wird zugleich eine Außsstel- Mühlenfa brikate aus SSSER), A ai i ger 'und Tafelglas “1963 Cir. Ee Pie ad Dee V cat chs ane E Pitivea UOE- I A ae i A ; e. e und Fe renden Gegenständen verbunden. ohfupfer, 2525 Ctr. Wein, 3137 Ctr. getro>nete Süd rüchte, 70 ie Gotba, 9. Mai. Dr. R. Biel, Redacteur des bekannten gothai- 49o| 8,0| 0 |N., sehwach. fsheiter. |44,3| 9,0|+0,8/0., schwach. heiter.

6 7 6 7 6 5,01 89-21,30., schwach. heiter. î V I” Getreide u. Hülsenfrüchten| 1,600,160| 800,740| 799,420 ; Kaffee 7690 Ctr, getro>ntes t ge i ; ! S 2e, / 4429 Ctr. Reis n genealogischen Taschenbuchs, ist gestern hier gestorben. » L N i Am O s e E 58 Jahren | » 1337,1|+3,6| 10,2|+2,3/0., mässig, heiter » » 6 » » » » » » » » »

9,3|+4.7| 11,0 +-2,6'80., schwach. jheiter. [+4 0] 10 6| 142,8 $0., schwach. heiter. 4,3) 9,3 +1,3 Windztille. heiter.

Rei sj geschälter… 750,764 636/530] 114/234 Salz, 1 2 Sa lz, (Kochsalz;Steinsalz)|} 428,936 594,176 ô 1 i / U ice Syrop , 5383 Ctr. unbearbeitete Tabafksbl April starb zu Leyden im Alter von h , j zu>er für inländische Siedereien , 380,259 Ctr. 6 Dr. Te Winkel, Mitglied der Amsterdamer Akademic der Wissenschaf- +4,11 8,0|+0,4/NW., schwach. |trübe, Nebel.

: 43,8| 9,9] +0,7|W., sehwach. arie heiter

Tabafsblätter, unbear- s foblen, 8114 C 977,228| 628,791 348,437 en/ tr. Petroleum. : durch das mit Professor de Vrics unternommene große ten, der si < Profe\\ Arbeiten auf dem +4,2| 8,9|+11,0/N0., schwach. |starker Nebe).

178,976) 172/479 6,497 i _ Sqlließlich ist noch zu bemerken, daß im Jahre 186 n ) 7 örterbuch der holländischen Sprache und andere Tel, Abives Sp N 31773 E Ml Sleuerverauiung 18,648 Cir. Maffinade (370 Gebiete de dir crländischen Sprachkunde eine hervorragende Stellung Braunkohl p t , 1866), und 6 6) 39,629 Ctr. Hutzu>er (24,060 Ctr. mehr d unter den Germanisten seiner Heimath erworben hatte. raunkohlen ....... …. | 9,021,625 | 6,891,092) 2,130,533 ) und 660,154 Ctr. Rohzu>ker und Farin (161,206 Ct Steiyaoy en 26,096,511 22,110,913 | 3/985/598 : als D O ausgeführt worden sind. j A Gewerbe und Handel. Rate E 1,667 313 0181808 748/510 N l Zoll-Verein bat ‘uo Vbre n ganzen 94,161,109 Unter dem i "Mets ali en u Dad ksicuerfragee Ï i, i i “E ‘nat das neueste Heft der ?Annalen des Norddeut Q undes un Stü. Stü Stü. im Jahre 1866 nu 21,296,059 bringt das nene ga Dr. Hirth umfassende statistische Nachweise,

ferde T 4 53/142 lite : R en evi / mithin in 1867 2,865,050 denen wir die hauptsächlichsten Angaben über den Tabakbau un gim Zollverein entnehmen. SW., schwach. [beiter

und Zuchtstiere...| 45,174| 835/815 9,359 mehr betragen, was, in ei

Kühe von 1: / was, in einem Prozentsaße ausgedrü>t, ein ine % uerun 5 - pr

S A atn 541 657 604/959 2/906 ; E A De O Wird indeß bei dieser Vergleichun sein E A bestand von 1819 bis 1828 eine Besteuerung der Stockholm. |: 11,8 gu ú

Hammel 55/923) 9837442 18,481 von 274,990 Thlr Ee Eiunaqute für Schleswig-Holstein im B Production; nah dem Geseße vom 8. Februar 1819 mußte jeder, SS A Lo -

Ctr. Ctr. Ctr. : Vorjahr eine Stei. außer Daract gelassen, so ergiebt si gege der eine Grundfläche von mehr als fünf Q Ruthen mit Tabak be- E: ar 0,0.

Schafwolle S93122| 675363| 217,769 . 12,2 Proz, J C gerung er Einnahme von nur 2,590,060 Thl pflanzte, vom Centner getro>neter Blätter einen Thaler an Steuer ent- E pes ta

Wollengarn, einfaches : | / : Vereinsstaat n welcher Weise dieser Mchrertrag sich auf die ei richten. Mittelst Allerhöchster Kabincts-Ordr: vom 29. März 1828 wurde Skudesnäs . 7,0 S., frisch. Regen, gewöhn. en vertheilt, ist in_ einem ausführlichen Artikel üh die Steuer auf die bepflanzte Grundf [äche gelegt und um 4 erme Gröningen «341,4 10,8 8., s schwach M tevralkt,

aß, je nah dem Ertrage - das Tabatland îin vier 5 3412 10,3 SW., s. schwach.|gewöhnlich.

9,6 NW,, s. sehwach. heiter.

10,6 2,9

Flensburg - Paris .….... Brússel.….. Harne: ¿ Helsingfors Petersburg.

W., still. heiter. S., schwach. heiter.

10,5 W., schwach. jheiter.

(I T I

ungefärbt oder gefärbt; Einna ins f gefärbt ; hme des Zollvereins im Jahre 1867 (zu vergl. Nr. 78 u igt, dergestalt, daß : Held g ingetheilt und vom Morgen 1. Klasse (9 Centner Ertrag) ana 4.13391 118 Windstille. cites. 11

Pia ati prri| 80 Ia E | Ggr daher nue mod ne petseidende Iu ammen de | En M hir, U Klasse (6 Gir, Ertrag) odermecehrfach gezwirnte®2c. 2 7 ifel mi : E e Zu?’ammenstell i A S « Ctr. ra Thlr., 11. Klajje (v Sik. N S2 Wollen G r E E Os Gj02e ô Da welche in den Jahren 1866 und 1867 dic 4 Thlr, IV lie (4 Ctr. Ertrag) 3 Thlr. an Steuer erhoben wurde ; Christians. . 331,1 dru>te aller Ari j 41117 2,174 1,943 Ie JONIerE 1 DERIN.: Flächen unter 6 C] Ruthen blieben steuerfrei. Diese Besteuerung ist unvedru>te, ungewalkte : i K E E in Preußen seit vierzig Jahren unverändert geblieben ; seit Mitte der U. a 4 18,532 17/238 1,294 Î 1867. 1866. dreisiger ¿In 6 h quo im Norddeutschen »Tabafksteucr- Königliche Sau (uietei . ‘ud>te, gew ; : um Geseß e L A l ; ;

Vorweg L bamertin il FO Mia A 2 Benennung der Artikel. Zoll. l Prozente Joll- 15 Die Ausdehnung der zum Tabakbau benußten Bodenfläche hat Freitag, 15. Mai. Im Opernhause. (113. Vorst.) Carlo Quantitäten diejenigen wel<e i der S tb N O nachgewiesenen erirag. | der Ein- E N seit Anfang der 30er Jahre erheblich variirt. Fn Preußen waren | Broschi, oder: Des Teufels Antheil. Komische Oper in 3 Akten,

| der Zeit vom 15. November bis 31. De- ertrag. 1930 1835 39,205 Morgen, 1827 27/679 Morgen, FTranzösischen des Scribe. Musik von Auber. Carlo Thlr nahme. 1830 34 | 1858 wiederum 6 Lem g fd) Mittel-Preis l

? rl. Grün. Mittel-Prei)e.

zember 1867 in der Provinz Schleswig-Holstein verzollt oder i T i

; j i ) dl der zollfrei Thlr. | : torgen, 1848 24/157 Morgen ¡e

abgefertigt wurden , nicht mit enthalten sind, da diese für die Ber- Roher Kaffee R h ea rgen ' ur 18,017 Moraén la L bakland besteuert; E Ll aspielbause. Keine Srittunià 1930 3210 17,402,075 | der Durchschnitt der leßten Jahre betrug 25,000 Morgen. Innerhalb onnabend, 16. Mai. Im Opernhause. (130. Schauspiel-

gleihung mit dem Vorjahre nicht in. Betracht gezogen werd U : . konnten. Die Hauptartikel Les bovtitan. Eindanad: zog erden j nbearbeitete Tabaksblätter . 13,930,444| 15,3 : L : ) j C ; weiter unten bezeichnet werden. sets, Eingangs-Belehas: werde | en o U A asien [1STD s 1812220 der einzelnen Boner lla E 1895 bis immer die Tendenz der nir, |haus-Ab-Vorst.) - Die Jungfrau von Dre und Zwischen: nen Jahre N adi U erschen läßt, hat im abgelaufe- | Wollene Manufäklütrivaaren S IA e 845/096 um 300, E 11. Klasse um 9000 Morgen zugenommen, während sih. | Tragödie in 5 Abth. von Stiller. Ouvertüre und Zwischen- gefunden. Der Ha Ul au erte itelin e Steigerung der Einfuhr statt- | Reis TEBLTI4 I 574/640 der Boden 11]. Klasse um 20,000 Morgen, der IV. Klasse um 4000 | Musik v. G. A. Schneider. Musik zum Monologe und Marsche ¿2D chr mit dem Auslande, der im Jahre | Ungebleichtes ein- und zwei- ' 3n j 636/516 Morgen vermindert hak. Es bildete, von der bez. steuerpflichtigen | der S sie von = A. ori Kleine Preise. m auspielhause. Keine BorsteUung.

1866 eine Störung erlitten, hat sih d | i p E ; und günstiger gestaltet, 1 hat sich dana wieder etwas gehoben ¿N Nges Bagntmongarn 571,886| 2,4 ] 495,488 Grundfläche die 1 M I] RI V. gl der Énfuhe En N de Larvoiitt e O ete ente E 18166 25 | eo S Beh h D A n h ( erschiedene Rob- | Heringe : p 3 9 5511 N materialien und Halbfabrikate, w ren 8 die vereinslá N A s U 443 j : Lee 22 : dische Industrie ganz oder ibeisweise auf das Autland angewrcien ist. | Tabalsfaoritate 393894 1s | 359766 mitbin T F D % F o N en bied Produkten- und Waaren-Bürae: Aus der Mchreinfuhr derselben läßt sich auf einige Hebung der be: Ge aksfabrikate .. } 383,855 1/6 | 324/221 Für die übrigen Länder des Tabakssteuerverbandes reichen die An- Berlin, 14. Mai. (Marktpr, nach Ermitt. des K. Polizei-Prüs.): L Ste! n und Eve schließen. Die vereinslän- Sn Mars Schweine 361,095 1,s | 403,181 gaben ne A wei us E had ortl Se, L VUBetide Von | Bis | Mittel Von | Bis [Mittel ndustrie , namentlih in Manufakturwaaren , wurde indeß Seideneu. halbsei 322/936 1,3 452/928| qn den Jahren —1866 I, d! b ftr jog.| pt.sthri sg. pf. sg. (pf.lsg ip] sg.| pf. . halbseideneWaaren | 316,220 1! 1 540 Morgc it Tabak bevflanzt;z sie lieferten einen Ertrag von Mbrloge lp lo T Le n L L 13 241,540 orgen m1 E ; Véeizen Schl.j 3113] 91 4113| 9 328 9Bohnen Metze 10/—j 8 7 ¡EU Blätter, wonach der mittlere Ertrag pro eizen Sch i 99 6 2/18 6[Kartofseln 34119 i|7

wesentlich noch durch den verä 2 L < durch den veränderten Zustand des Marktes von New- | Oel in Fässern 296,103| 1,2 | 307 697,189 Ctr. getro>neter T 7 lere E Des | Roggen 5 9 o Ctr. betrug im Allgemeinen also der Il, Bodenkla|je de ar. Ce d 9 5110|—| 2 5 —[Rindfleisch Pfd. 616 1 1/17) 6j 1112} 6|Schweine-

S80., müssig. |bew'lkt, rubig.

York, eines Hauptabsaßgebietes für deutsche Manufakt intrá 0076| tigt, da seit F860 die amcrikanischen ( O O NRE Dei ny} SEARUaU lie TBGuen 295,1 290 7 : gestellt worden sind, daß sie B auf ivdilere und halbwollene Wehe: Bet für inländische Sie- [ 4j In j 20) Deusischen Besteuerungs\ystems entsprechend. Der Werth des im w waaren ca. 50 pCt. vom Werthe und unter Zure<nung des hohe Eis eh : 291,112 2 1 395,203 | ollverein gewonnenen Tabaks berechnet sih, wenn man als Durch | nafer | 2 L U 70—75 pCt. betragen. Der Absaß/, namentli unserer bal e 7 Offer ququ A taas ° chnittspreis für den Centner 7 Thlr. annimmt, 1863-66 auf jährlich f M Wollenwaaren-Fabriken, nah UA1nerika hat sichz in Folge davon im G i ns j A) B: tfläche, N tur und Gelderirog in Nor d “Und Süddeut [0 Sto Saden j 1 aufläche, Natural- und Be) S L i 1 223112 land und in den hauptsächlichsten tabakbauecnden Staaten stellt Les Metze e

abgelaufenen Jahre verringert. Dagegen ist die Einfuhr ausländischer | Eisenwaaren aller Art 198816) 018 Î 325,736 ee / h folgendermaßen:

) 6 L

————| fleisch

—|—|—¡—/—sKalbfleiscb 6) 6 —| 4 —| 9 7| 9Butter Pfd. e 12/—

8| G|Eier Mande

Ille

1 á 5! 61 6! 6 _—_(_|__\—|_- [Hammelfleisch | 4|—] d 6 n 3 i 9 8 4

5 615