1868 / 118 p. 8 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2058

Oeffentlicher Anzeiger.

: Handels-Negister. Handels-Register des Königl. Stadtgerichts zu Berlin. Unter Nr. 563 unsers Gesellschafts - Registers, woselbst die hiesige

dlun irma: Handlung 6 Böhm & Haase,

und als deren Jnhaber die Kaufleute 1) Georg Carl Friß Gustav Böhm, 2) Eduard August Haase, L: : vermerkt stehen, ist zufolge heutiger i A, eingetragen : Der Kaufmann Eduard August Haase ist aus der Handels- gesellshaft ausgeschieden. Der Kaufmann Georg Carl Friß . Gustav Böhm zu Berlin set das Handelsgeschäft unter der Firma: Carl Böhm, vormals Böhm & Haase, fort. (Ver- gleiche Nr. 5259 des Firmen-Registers). Unter Nr. 5259 des Firmen-Registers is heut der Kaufmann Georg Carl Friß Gustav Böhm zu Berlin als Jnhaber der Handlung, Firma: Carl Böhm, vormals Böhm & Haase, jebiges Geschäftslokal: Jerusalemerstraße 31, eingetragen.

Unter Nr. 5254 unsers Firmen-Registers, woselbst der Posamen- ter Heinrich, genannt Hermann Liedtmeyer, als alleiniger Jnhaber der Handlung , Firma: : j Julius Falke, vorm. C. F. Schiele, vermerkt steht, ist zufolge heutiger Verfügung eingetragen :

Die Vornamen des Firmen - Inhabers sind nicht Heinrich, genannt Hermann, sondern Heinrich Hermann.

Die Gesellschafter der hierselbst unter der Firma: Ohm & Großmann, Handel mit Artikeln für Photographen, Geschäftslokal: Chausscestraße 5, am it März 1868 errichteten offenen Handelsgesellschaft sind die aufleute 1) Albert Hugo Wilhelm Ohm, 2) Hugo Albert Großmann, beide zu Berlin. Dies ist in das Gesellschafts-Register des unterzeichneten Gerichts unter Nr. 2321 zufolge heutiger Verfügung eingetragen.

Die Kommandit-Gesellshaft M. Morißsohn & Co. zu Berlin hat für ihre hierselbst unter der Firma: M. Morißsohn & Co. : A A unter Nr. 226 des Gesellschafts - Registers andlung 9 1) dem Eduard Ernst Rieß, 2) dem Julius Rosenfeld, beide zu Berlin, Profura ertheilt. i / Dies ist zufolge heutiger Verfügung unter Nr. 1242 und 1243 des Profuren - Registers eingetragen. Die dem Eduard Ernst Rieß und dem Julius Rosenfeld i | für die vorgedachte Handlung ertheilte Kollektiv - Prokura ist zurückge- nommen und zufolge heutiger Verfügung unter Nr. 1076 im Prokuren- Register gelöscht. i Berlin, den 19. Mai 1868. i ; i Königliches Stadtgericht, Abtheilung für Civilsachen. ————EE_———

eingetragene

In unser Genossenschafts-Register ist bei der unter Nr. 1 ein- getragenen Genossenschaft : : Vorschuß-Verein zu Schwedt. Eingetragene Genossenschaft,

eut folgender Vermerk eingetragen : | 9 Ler frühere Kaufmann, jeßige Rentier Fr. C. Wilbrand zu

Schwedt , x auf die Zeit vom 1. April 1868 bis 31. März 1871 zum Vorstandsmitglied (Controleur) wiedergewählt.

Schwedt, den 15. Mai 1868. i Königliche Kreisgerichts-Deputation.

I. Der Kaufmann Ernst Fricdri<h Nesemann zu Stettin hat für seine Ehe mit der Wittwe des Rentiers Colberg, Charlotte Sophie Jahanna, gebornen Grathoff, dur< Vertrag vom 5. Mai 1868 die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausgeschlossen. / L

II. Der Kaufmann Carl August Putsch zu Stettin hat für seine Ehe mit Caroline Antonie, geb. Rasmus, dur< Vertrag vom 14. und 30. pt R die Gemeinschaft der Güter und des Erwerbes ausgeschlossen.

Dies ist in dem T uns geführten Handels - Register zur Ein- tragung der Ausschließuug oder Aufhebung der ehelichen Güter- emeins@aît ad I. unter Nr. 151 und ad 11. unter Nr. 152 zufolge

Prokuristen bestellt. am 29. ejusd. unter Nr. 4 îin das

Dies is zufolge Verfügung vom 27. April 1868 i rofuren-Register eingetragen. Cammin, den 27. April 1868.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

In das Firmen - Register sind folgende Vermerke cingetragen : Zu Nr. 17. Zur Firma des Kaufmanns Ferd. Seefeld hier : Die Firma is in Carl Krause verändert confr. Nr. 107 - des Firmen-Registers —; eingetragen zufolge Verfügung vom 2. Mai 1868 am 11. ejusd. Unter Nr. 107 (früher Nr. 17): als Firmen-Jnhaber : i Kaufmann Carl Fricdrih Wilhelm Krause zu Cammin, als Ort der Niederlassung : Cammin, als Firma : Carl Krause, i cingetragen zufolge Verfügung vom 2. Mai 1868 am 11. ejusd,

Cammin, den 2. Mai 1868. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Konkurse, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

1746

Seridigau des erbshaftlihen Liquidations-Verfahrens

Das erbschaftliche Liquidations-Verfahren über den Nachlaß des

Handelsmanns Wolf eer zu Halbau is} bcendigt.

Halbau, den 9. Mai 1868. Königliche Kreisgerichts-Kommission.

Subhastations-Patent. Rothwendiger Verkauf Schulden halber.

Die dem Kaufmann Louis François Nicolas Rambour gehöri- gen, in der Spreestraße Nr. 22 und Nr. 24 hierselbst belegenen, im Hypo1hekenbuche von Charlottenburg, Band Cont. 11. Nr. 123 Blatt 81, verzeihneten Grundstücke, gerichtlich geschäßt: das erste auf 3000 Thlr., das zweite auf 10,290 Thlr. 10 Sgr. 2 Pf., zusammen auf 13,290 Thlr. 10 Sgr. 2 Pf., sollen :

am 4. September 1868, Vormittags 11 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 18, öffentli< an den Meist- bietenden verkauft woerden.

Die Taxe und der Hypothekenschein sind in unserm Prozeß- Büreau: B. einzuschen.

Diejenigen Gläubiger, welche wegen einer aus dem ear buche nicht ersichtlichen Realforderung aus den ga Besriedi- gung suchen, haben si<h mit ihrem Anspruch bei dem Gericht zu melden.

Charlottenburg, den 20. Dezember 1867. Königliche Kreisgerichts-Deputation.

[900] Subhastations-Patent. Nothwendiger Verkauf Schulden halber. Das dem Kaufmann Johannes Nicolaus Dowaldt gehörige, in Havelberg belegene, im Hypothekenbuce von Havelberg, Band I. r. 9 Seite 85 verzeichnete Grundstü>k, gerichtlih geschäßt auf 6184 Thlr. 18 Sgr. 4 Pf, soll : den 15. Oftober 1868 Mittags 125 Uhr, an E Gerichtsstelle öffentli<h an den Meistbietenden verkauft werden. Taxe und Hypothekenschein sind in unserm Bureau D. einzusehen.

Diejenigen Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothe- kenbuche nicht ersichtlihen Realforderung aus den Kaufgeldern Be- I l, suchen, haben sich mit ihrem Anspruch bei dem Gericht zu melden.

Der dem Aufenthalt nah unbekannte Besißer, Kaufmann Jo- hannes Nicolaus Dowaldt, wird zu diesem Termin hierdurch öffent- lich vorgeladen.

Havelberg, den 28. Februar 1868.

Königliche Kreisgerichts-Deputation.

Nothwendige Subhastation.

Das dem Schmidtmeister Joachim Friedrih Granzow gehörige, u Barenthin belegene und im Hypothekenbuche von Barenthin Vol. 1, s E L Tus seie Zweihüfnergut, abgeshäßt auf 11,922 Thlr. 15 Sgr. 7/7, Pl. 10

/ am 2. Oktober 1868, Vormittags 11 Uhr,

im Wege der nothwendigen Subhastation an ordentlicher Gerichts- stelle ôöffentlih meistbietend verkauft werden.

Die Taxe und der Hypothekenschein sind in unserer Registratur einzusehen. Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern ihre Befriedigung. suchen, haben sich deshalb bei uns zu melden.

Kyriß, den 5. März 1868.

[192]

[899]

erfügung vom 15. Mai 1868 am 16. desselben Monats eingetragen.

Stettin, den 16. Mai 1868. (i Königliches See- und Handelsgericht.

Der Kaufmann Johann Georg Friedri< Gustav Teßlaff hat für seine in Cammin unter der Firma »Ferdinand Krause« bestehende und unter Nr. 104 des ne eingetragene Handlung den Handlungsgehülfen Carl Heiurih Ferdinand Hoefs zu Cammin zum

[929]

Königliche Kreisgerichts-Kommission Il.

Subhastations-Patent. Nothwendiger Verkauf. | Das dem minorennen Rudolf Ludwig Boddin gehörige, in | Boybenburg belegene, im Hypothekenbuche von Boyßenburg Band 1. Nr. 29 Seite 10

t Ra Ós: (T S R K E L E E

verzeichnete Wohnhaus nebst Garten , worin ein:

E E

| buche von den Kämmereidörfern der Stadt Colberg Vol. XI. fol. 31 | 2% Sgr. 6 Bf. soll | an hiesiger Gerichtsstelle theilungshalber subhastirt werden.

[1734]

| gebörige, hierselbst belegene, | tekenbuchs verzeichnete Grundstü, abgeschäßt auf | zufolge der nebst Hypothekenschein und Bedingungen im

an ordentlicher Gerichtsstelle in Pasewalk subhastirt werden.

| ersichtlichen | bei dem Subhastations-Gericht anzumelden.

| [1313]

an hiesiger Gerichtsstelle subhastirt werden.

2059

Apothekergewerbe betrieben wird , gerihtli< geschäßt auf 15,882 Thlr.

E O , en 8. over 1868, Vormittags 11 Uhr an hiesiger Gerichtsstelle vor dem iri 4 “1 den cisbietenden verfaui m Herrn Kreisrichter Loy>e öffentlich axe un pothekenschei i ; Bua Ii]. cinzused e. schein nebst Kaufbedingungen sind in unserm Diejenigen Gläubiger, welche wegen einer aus d - buche nicht ersichtlichen Realforderung Aus den Kaufgeldern Betrie ti: QUNg Men haben si mit ihrem Anspruche bei dem Gericht zu Die dem Aufenthalte na< unbekannte Friederi | wird hierdurch öffentlich llen, I: SIEE» Ee Templin, den 6. März 1868. Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

(BI0} . Nothwendiger Verkauf.

‘Die der Frau Gutsbesißerin Pauline Kumm dias im L Pr. Stargardt unweit des Dorfes Liebschau gelegenen, zur Dorfschaft Liebschau gehörigen und im Hypothekenbuche der leßteren sub 1 und 2 eingetragenen Grundstüe, zu welchen gehören :

463 Morgen 157 C1Ruthen A>erland, 36 » 180 » Wiesen, 2 » 4 I » Preußish Hof und Baustellen,

ein Wohnhaus, ein Vich- und Pferdestall Scheune und 2 Jnstfathen, auf 24,496 Thale

geschäßt, soll am 9. November d. J.,

an ordentlicher Sa OE J “Es werden, und sind

“V OOUNIR wu da E ats e L ilbe nitt

haben ihren Anspruch bei dem Subhate ci codern Befriedigung suchen

Dirschau, den 11. April 1868. / Königliche Krei8gerichts - Kommission.

Nothwendiger Verkauf Königliches Kreisgericht. [. Abtheilung, L L N Ter 1867. Die der Wittwe und den 4 minderjährigen Geschwi ri D O E E e A Hypothekenbuche Le « LU, TeJp. V 01. 42 Nr. 13 und in Giersdorf b i s bu vol. L Vol, l A i resp: Vol 2 De L elegenen im Hypotheken erihtlih ahges<äßt auf resp. 5723 Thlr. 13 Sar. 4 f., 2946 ; 33 Sgr. 4 Pf, 1890 Tblr. 28 Sar. 4 Pf, und 1754 Thlr 8 N 4 Pf., zusammen ges{<äßt auf 14/293 Thlr. 25 Sgr., sollen i am fe 1868, Vormittags 12 Uhr, an hiesiger Gerichtsstelle subhastirt werden.

Taxe und Hypothekenschein , sowie die in unserem Pro cß-Bürcau 111. einzusehen. Die ihrem Aufenthalte na< unbekannten

1) Wittwe Emilie Diedrichs, geb. Blo, 2) Paul von Bilfinger, 3) der Altsißer Johann Kaus resp. dessen Erben, O A d vorgeladen. auvbiger , welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche ni ersichtlichen Nealforderung aus den Kaufgeldern Befriedi? dea, haben ihre Ansprüche bei dem Gericht anzumelden.

[1733] Nothwendiger Verkauf.

Königl. Kreisgericht, 1. Abtheilung, zu Colberg, den 7. Mai 1868.

, Der den Erben der Bauer Ewald Strelow'schen Eheleute gehö- rige, im Dorfe Ne>nin sub Nr. 6 ceatastri belegene, im Hypotheken-

ein Schaafstall, eine 18 Sgr. gerichtlich ab-

[4642] verzeichneten Bauerhöfe,

Verkauf83bedingungen sind

Nr. 6 verzeichnete Bauerhof , gerichtlich geschäßt auf 14,102 Thlr.

am ezember 1868, Vormittags 11 Uhr,

Taxe und Hypothekenschein, so wie die Verkaufsbedingungen in unserem Prozeß-Büreau Ill. ‘einzusehen. f gungen sind sich zur

Alle unbekannten Realprätendenten werden aufgefordert , Vermeidung der Präklusion spätestens in dem Termin zu melden.

_ Nothwendiger Verkauf. A Kreisgerichts-Deputation Pasewalk. Das dem Zimmermeister und Gastwirth Priedri<h Walter zu-

Vol. XII. Nr. 571 Fol. 281 des Hypo- 6266 Ine 13 Sgr. Büreau ein-

zUsehenden Taxe, soll am 28. November 1868, Vormittags 11 Uhr,

UgA ; welche

a einer aus dem Hypothekenbuche nicht calforderung

efriedigung suchen, haben ihren Anspru

Nothwendiger Verkauf. Königliche Kreisgerihts-Kommission I. Tempelburg, den 7. März 1868.

Das zur Kaufmann A. H Güglaff'schen Konkursmasse gehörig, hierselbst belegenc, im Hypothekenbuche Vol. 111, Nr. 183 ver Cn Wohnhaus nebst Garten und 2 Scheunen , die Landung Vol. V. Nr. 202 und die Scheune Vol. 1. Nr. 6, gerichtlich gea und zwar das Wohnhaus auf 3978 Thlr. 5 Sqr / die Landung auf 2717 Thlr. Und die Scheunen auf resp. 595 Thlr. 10 Sgr., 358 Thlr. 10 Sgr.

und 503 Thlr. 3 Sgr. 6 Pf., soll am 27. Oftober 1868, Vormittags 11 Uhr,

Taxe und Hypothekenschein,

in unserem Büreau I. cinzusehen. e D Verkaufsbedingungen find

[943] Nothwendiger : reidgericht zu Grünberg Das der jeßt verwittweten Bauer S egelei Y t lerguts- und Ziegel reis Grünberg Loeb, Sdulye Ln e Bauergut Ár. 23 De uge .‘ . 9 - E thekenschein in der Registratur A E L e f den 24. September 1868, Vormittags 11 Uhr, an ordentlicher Gerichtsstelle im Terminszimmer Nr. 26 subhastirt

werden.

Gläubiger , welche wegen einer aus dem : ersichtlichen Realforderun aus d Hypothekenbuche nicht baben ihre Ansprüche N neen Befriedigung suchen

Grünberg, den 13. März 1

Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

(1309] Nothwendiger Verkauf.

Königliches Kreisgericht Rothenburg O. L 1 Abtbeilung Der dem Uhrmacher Karl Erdmann Harmuth zu Görliß ebörige

So zu Podrosche mit den dazugeschriebenen Bestan theilen

N S UUO bete go O „Fhgeschägt auf 5278 Thlr. zufolge der;

ua Tore 0 edingungen in unserm Prozeß - Büreau

am 46. Oktober 1868, Vormi an ‘Gláubitee e subhastirt S N tauviger, welche wegen einer aus dem othef ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriebituan une haben ihren Anspruch bei dem Subhastationsgerichte anzumelden.

[4646] Nothwendiger Verkauf.

Bt 6 Sagen Mul zu (NIgan 6 Abtheilung.

6 | er Kreise gelegene, im Hypothekenbuche von unter Nr. 432 verzeichnete, dem Ferdinand B hoeltee es Sit Grundstück, Streichgarnspinnerei, abgeschäßt auf 26,805 Thlr. zufolge der nebst Hypothekenschein in der Registratur einzusehenden Taxe, soll

__am 7. Juli 1868, von Vormittags 12 Uhr ab, an e E gate! werden.

zentgen GViaudiger , welche wegen einer aus dem ot °

buche nit ersichtlichen Realforderung aus den Raufgelderi Bete,

ung suchen wollen, haben \i< mit i " : ¿ dezeibaeten Gerichte wi S it thren Ansprüchen bei dem oben

[4645] Nothwendiger Verkauf. Königliches Kreisgericht Halle a. S.

Das dem Gärtner Carl Franz Günther hier gehörige, im Hypo- thekenbuche von Halle, Band 50 Nr. 1831, eingetragene Grundstü>: »die Salpeterhütte, ein Wohnhaus, Pferde- und Kuhstall, Siede- lw E e O und Wiese, jeßt haupt-

unst- un ande i i E S gi s asse Mr. 1 d H garten eingerihtet, abge t au [r. 10 Sgr. Pf. zufolge der neb - thekenschein in unserer Registratur A soll Ls E E E S A Uhr ab,

r de eputirten, Herrn Kreisgerichts-Rath Bosse, an ordentli Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 11, subhastirt A Me 0 Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben ihren Anspruch bei dem Subhastations-Gerichte anzumelden.

Die dem Aufenthalte nach unbekannten Gläubiger, nämlich: j 1) Frau Professor Schweigger, Caroline geborne Wach modo A N Fried z

er Oefonom Friedri<h Schnibker und der Rentier Friedri Schnißker hier modo dessen Erben, s Y Reichardt H und dessen Ehe- LeTr/

3) der Rentier Friedri<h Wilhelm frau Johanne Vriederife, geborene Stephan, 4) der Briefträger Heinrich August Seidel hier modo dessen Erben, 9) der Oekonom Andreas Krieg hier modo dessen Erben, werden hierzu öffentlich vorgeladen. Halle a. S., den 4. Dezember 1867. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

[4638] Nothwendiger Verkauf. Königliches Kreisgericht Halle a. S.

Das dem Kaufmann Gustav Heynisch hier, jeßt zu dessen Kon- furs - Masse gehörige, zu Halle belegene und im dasigen Hypothekcn- buche Vol. 38 Nr. 1378, 1379 und 1380 eingetragene Grundstü>, als Ein Haus nebst Hof und Garten sub Nr. 1379 und zwei dabei befindliche wüste Hausstätten sub Nr. 1378 und 1380 nebst einer Spiritus- und Essigspritfabrik, abgeschäßt auf 7783 Thlr. 29 Sgr., soll mit mehreren zum Betriebe der ¿Fabrik erforderlichen , besonders auf 4783 Thlr. 28 Sgr. abgeschäß- ten Utensilien auf : den 9. Juli 1868, von Vormittags 11 Uhr ab, an ordentlicher Gerichtsstelle hierselbst, Zimmer Nr. 38, vor dem De- putirten, Herrn Kreisrichter Bassin, an den Meistbietenden verkauft werden. Taxen und Hypothekenschein nebst einem Situationsplan können in unserm Büreau, Zimmer Nr. 25, eingesehen werden.

ae Wed welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigun suchen,

haben ihren Anspruch bei dem Subhastationsgerichte anzumelden.