1868 / 119 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2068

Auf die Tagesordnung sind der leßte Rechnungsabschluß unter Darlegung der Verhältnisse, so wie die vollständige Auflösung der Gesellschaft gesest. :

Hamburg, den 5. Mai 1868.

Die Liquidations - Commission der Norddeutschen &luß-Dampfschifffahrts- Ges ellschaft. (gez.) Theodor Roeper. (gez.) Sally Horsch ißt.

[1643] Tilsit-Jnsterburger Eisenbahngesellschaft.

Die diesjährige ordentliche General-Versammlung der Actionaire wird am 13. Juni, 5 Uhr Nachmittags, im Empfangsgebäude zu e Se atten, dés Wi g

ur Srtangung der Stimmberechtigung müssen nah K. 33 des

Statuts die Actien oder die amtlichen Bestbetulaunaen Uer deren

Deposition wenigstens 3 Tage vor jenem Termine bei der Gesellschafts- hauptkasse zu Tiljit niedergelegt werden. ar Tagesordnung:

1) Geschäftsbericht und Bilanz für 1867,

2) apa Nd und Wahl von 4 Mitgliedern des Verwaltungs- atyS/ /

3) Wahl von 3 Revisoren für die Bilanz von 1838,

4) Bericht der Revisoren über die Bilanz von 1866,

9) Bericht über den Stand des Weiterbaues,

6) Gelisepung der Remuncration für die Mitglieder des Vertwaltungs- raths.

Tilsit, den 9. Mai 1868. |

Der Verwaltungsrath.

Rhein - Nahe - Eisenbahn.

In Gemäßheit des $. 27 der Statuten beehrt sich der Unterzeichnete

als Vorsißender des Verwaltungs-Auss<husses die Herren Actionaire zur jährlichen ordentlichen

General-Versammlung auf Dienstag, den 30. Juni d. Ii Vormittags 10 Uhr,

in den Saal des hiesigen Casino-Gebäudes ergebenst einzuladen.

Die Gegenstände der bis jeßt festgeseßten Tages-Ordnung sind:

1) der statutenmäßige Bericht (ÿ. 20) über die Resultate der Rech- nungs-Ablage und den Zustand der Geschäfte der Gesellschaft ;

2) cin Antrag der Königlichen Eisenbahn-Direction zur Beschluß- fassung darüber, - den Verwaltungs. Ausschuß zu autorisiren, in vorkommenden Fällen die Zustimmung zur Veräußerung ven Immobiliar-Trennstücken, resp. Absplisscu, welche für Betriebs- zwecke entbehrli<h sind und dem cigentlichen Bahnkörper nicht angehören, Namens der Rhein-Nahe-Eisenbahn-Gesellschaft für Vergangenheit und Zukunft zu ertheilen;

3) die Wahlen für statutenmäßige Erneuerung des Verwaltungs- Ausschusses ($. 37).

Diejenigen Herren Äctionaire, welche an dieser General-Versamm- lung Theil zu nehmen wünschen , werden unter Hinweisung auf die Bestimmungen der FF. 25, 26, 30, 31 des Statuts noch darauf beson- ders aufmerksam gemacht, daß nur solche Besißer von Actien zur Theilnahme berechtigt sind , welche ihren Besiß in die Bücher der Ge- sellschaft bis spätestens S Tage vor dem Tage der General- Versammlung haben eintragen lassen, und welche si< über das Fortbestehen des Besiges bis spätestens einen Tag vor der Gene- ral - Versammlung entweder selbst oder durch ihre legitimirten Be- vollinächtigten ausgewiesen haben. Zur Ertheilung ciner Bescheini- gung Über den Besiß der Actien , resp. zur Entgegennahme der An- meldungen für die Einschreibung in die Gesellschaftsbücher sind zur

Erleichterung für die auêwärtigen Herren Actionaire, welcen eg er» schwerlich erscheint, den Ausweis direkt bei dem Verwaltungs-Ausschuß zu führen, i in Frankfurt a. M. die Bankhäuser der Herren Grunelius «e Comp., Gebrüder Bethmann, : Joh. Goll $ Söhne, in Berlin die Direction der Discouto Gesellschaft, und zwar bis zum 20. Juni d I. zur Entgegennabme der Anmel. ‘dungen für die Einschreibung in dîe Gesellschaftsbücber und bis zum 27. Juni d. J. nur noch für den Ausweis über den Fortbesiß ermäch: tigt worden.

Die für die Theilnahme an der General - Versammlung auszu» gebenden Eintrittskarten, welche zugleih für die nab F. 30 und 31 Stimmberechtigten als Freibillets für die Her- und Rüftahrt auf dexr Bahn gelten, fönnen an den vorbezeichneten Stellen vom 21. big 27. Juni, in dem Bureau des Verwaltungs - Ausschusses jedoch vom 22. bis 29. Juni d. J. gegen Einlieferung des Aus1eises Über den Vortbesiß der Actien in Empfang genommen werden.

Kreuznach, den 18. Mai 1868.

Der Vorsißende des Verwal*ungs-Aus\<hus}ses der Rhcin-Nahe-Eisenbahn-Gesellschaft. Verger.

a Werra-Eisenbahn.

ie General-Versammlung der Actionaire findet

i Donnerstag, den 25. Juni d. J., Vormittags 11 Uhr, in Eisenach im Lokale der Erholung statt.

Wir laden hierzu die stimmberechtigten Actionaire mit dem Er- suchen ein , die von ihnen eigenthümlich besessenen Actien oder Be» scheinigungen von Staats - oder Gemeinde - Behörden oder Beamten darüber, daß diese Actien bei ihnen deponirt sind, spätestens 8 Tage vor derVersammlung, also längstens bis incl. zum16, Juni c., entweder hier bei unserm Bureau, oder den Billet-Expeditionecn der Werrabahn in Person oder durch Bevollmächtigte vorzulegen.

Dabei weisen wir ausdrülich auf die $$. 26—Z0 des Statuts hin, insbesondere darauf , daß der Besiß von 5 bis 10 Actien Eine Stimme gewährt, beim Besiß ciner größercn Anzahl jedem Theilnehmer für je 10 Actien Eine Stimme zusteht, eine größere Zahl als 10 Stim- men Ein Actionair für sih und seine Machtgeber nicht in Anspruch nehmen fana und moralische Personen nur durch ihre Repräsentanten oder Actionaire vertreten werden können. Auch andere Actionaire können sih, und zwar durch Actionaire, vertreten lassen, dicse Ver- treter müssen jedo< mit, durch Bezirks- oder Kommunal-Behörden be- glaubigten Vollmachten verschen fein.

, Besonders machen wir darauf aufmerksam, daß es unzulässig ist, daß Ein Actionair mehr als Einen Stimms- oder Wahl- zettel abgiebt und daß von dem Verwaltungsrath streng auf die Einhaltung dieser Vorschrift geschen werden wird.

Gegenstände der Verhandlung in der General-Ver ammlung sind:

2 Der Geschäftsbericht auf das Jahr 1867. | 4

2) Wahl zweier Mitlglieder des Verwaltungsrathes für die austretenden, aber wieder wählbaren Herren Kaufmann Schwerdt und Oberbürgermeister Krell.

3) Abermaliger Antrag des. Verwaltungsraths auf Aenderung

des $. 26 des Statuts, wonach fünftig statt 5 je 10 Acticn

ü Q Ca R df : j

i Ur dieje General-Versammlung wird freie Fahrt ni ewährt

jedo den Theilnehmern ein von Sonneberg nad Eisenw lut vou

da dorthin zurückgehender Extrazug , für welchen Tagesbillets an

Werkeltagen Gültigkeit haben, gestellt, worüber die Anschläge in den

Der Geschäftsbericht für 1867 wird 14 Tage vor der

Stationen einzusehen sind.

Versamm-

lung bei den Billet-Expeditionen zum Verkauf aufliegen. 8

Meiningen, den 8. Mai 1868.

Der Verwaltungsrath der Werra- Eisenbabngesellschaft. E. Wagner. Oberländer. C. Thon.

[1726] Bilanz

Activa. : Ende Dezember 1867.

Preußische Lebens-Versicherungs- Actien-Gesellschaft.

Conto.

Passiva.

———AE

8000 St. Sola-Wechsel » ‘Hypotheken-Conto: 227,740 Bestand an Cautions-Effecten 17,124 » Stempel-Auslagen-Conto: Baarbestand . 3 26| 6 | Provisions-Conto : | Bestand Inventarium-Conto 7,494 7,975'19| 9

——— a ———

An Actien-Wechsel-Conto: 800,000 » Effecten-Conto: 15 Unkosten-Cassa-Conto: Wechsel-Conto: 650|— in Summa

L G E E N Bestand an versicherten Hypotheken Bestand von gestempelten Formularen. 76 Vorschuß E A 9,680 |181— | 8 Debitores:

s Der Vorstand: Hübner. Wolff. Geysmenr.

Stadtrath Locwe. Assessor H irche.

Per Grund-Kapital-Conto 1,000,000 '— » Kapital-Reserve-Conto | 1,328 21

» Prämien-Conto :

Lee e a 12,699 26|— » rämien-Reserve-Conto 32,457117 342 20

Schäden-Neserve : Dividenden-Conto: | nicht erhobene Dividenden i 208 Cautions-Conto è 158 27 tate d Verlust-Conto : ebers<hüsse 13 Creditores A in Zumma 13,478 12

T0759 6 Die Nevisions-Kommission :

Kaufmann S<{ado1w.

Das Abonnement beträgt

g Thir. für das Vierteljahr.

Königlich Preufifcher

Alle Poft - Anstalten des In- und Auslandes nehmen Sestellung an, für Serlin die edition des Königl. Preußischen Staats - Anzeigers: Behren - Straße Nr. fla, Ecke dor Wilhelmsstrafße.

Me 119,

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht:

Dem Herzoglich Ratiborer Forstmeister von Haenlein zu Ratibor - Hammer und dem Hegemeister Pistorius zu Cam- minke im Kreise Usedom-Wollin den Rothen Adler-Orden vier- ter Klasse, dem Banquier Franz Leopold Maria Wilhelm Hüffer zu Paris den Königlichen Kronen-Orden dritter Klasse,

dem Fürstlih Lichnowskyschen Forstmeister Magerle zu Bo-

| Rath bei dem

“zur

“mann Löhser

janow im Kreise Ratibor, dem Lehrer Wiegand an der Real- hule in Cassel und dem Lehrer Heydenreich an der Bürger- schule daselbst den Königlichen Kronen-Orden vierter Klasse, so

| wie dem Schullehrer Wilhelm Schmidt zu Boke im Kreise | Büren das Allgemeine Ehrenzeichen zu verleihen ;

Den Kreisgerichts - Direktor Bueck in Greifenhagen zum ppellationsgericht in Stettin zu ernennen; Die Wahl des Konrekkors Runge am Gymnasium- in

Lingen zum Direktor des Raths8gynmnasiums in Osnabrück zu bestätigen ; und

Dem Polizei - Secretair Rudolph Theodor Pinkow, eit in Schleswig, den Charakter als Kanzlei-Rath; fowié em Kaufmann und Militair-Effekten-Fabrikanten Herr-

zu Königsberg i. Pr. das Prädikat eines

Königlichen Hof-Lieferanten zu verleihen.

Verlin, 22. Mai. Seine Königliche Hoheit der Prinz Friedrich Carl von

| Preußen ist gestern nah Lübben abgereist und kehrt morgen

von Spremberg nach" Jagdschloß Glinike zurü.

Norddeutscher Bund.

Se. Majestät der König haben im Namen des Nord- deutshen Bundes den bisherigen preußischen Konsul Carl Ludwig Gustav Ae von Königslöw wu Parama- ribo zum Konsul des Norddeutschen Bundes daselbst zu er-

nennen geruht.

if m für ndel, Gewerbe und öffentliche S E Pater

Den Oberlootsen Eytemann zu Geestemünde und Grae- fenhain zu E ist der Charakter als Lootsen-Commandeur

verlichen.

Das dem ‘Herrn James Grafton Jones zu Blaina bei Newoport in E unter dem 12. Januar 1867 ertheilte

atent ; | e ein Schaltwerk an Schrämm - Maschinen in der durch

i<nung und Beschreibung nachgewiesenen ZYusammen- u Mint SemnanP, in Anwendung bekannter Theile zu

beschränken, wird hierdurch aufgehoben.

Justiz: Ministerium. M andgerichis - Referendarius Loenarÿ aus Coblenz ist auf Grund E best indenai dritten Prüfung zum Advokaten im Bezirke des Königlichen Appellationsgericht8hofes zu Cöln

ernannt worden. Ministerium der geistlichen, Unterrichts - und Me diziual: Angelegenheiten.

Der Privatdocent Dr. Heinri<h Wilhelm Eduard Albrebt it zum außerordentlichen Professor in der medizi- nischen Fakultät der hiefigen Universität ernannt worden.

Berlin, Freitag, den 22, Mai, Abends

Bei der Louisenstädtischen Gewerbeschule in Berlin ist die Beförderung der Lehrer Dr. Bandow, lbr. Kirchhoff und Gerberding zu Oberlehrern genehmigt worden.

An der Realschule in Lippstadt ist die Beförderung des ordentlichen Lehrers Friedrih Vilmar zum Oberlehrer ge- nehmigt worden. |

Der praktische Arzt, Krei8wundarzt Dr. Wollermann zu Pillkallen ist zum Kreis-Physikus des Kreises Stallupönen er- nannt worden.

Der praktische Arzt 2c. Dr, Kuny zu Wanzleben ist zum Kreis-Wundarzt des Kreises Wanzleben ernannt worden.

Angekommen: Se. Excellenz der Staats- und Minister für die landwirthschaftlichen Angelegenheiten von Selchow von Bromberg.

Beklin, 22. Mai. Se. Majestät der König haben Aller- gnädigst geruht: zur Anlegung der dem Capitain-Lieutenant von Blanc und dem Stabs- und Marine-Arzt zweiter Klasse Dr, Bäuerlein verliehenen Decorationen resp. des Ritter- kreuzes des Kaiserlich französischen Ordens der Ehrenlegion und des Ritterkreuzes des Königlich griechischen Erlöser-Ordens Aller-

höchstihre Genehmigung zu ertheilen.

Nichtamtliches.

Preußen. Berlin, 22. Mai. Seine Majestät der König wohnten gestern Vormittag dem Gottesdienste in der Friedenskirche in Potsdam bei, dinirten um {4 Uhr im Neuen Palais bei Jhren Königlichen Hoheiten dem Kronprinzen und der Frau Kronprinzessin und begaben Allerhöchstsih mit dem

uge um 7 Uhr DereE a Berlin. Abends besuchten Se. ajestät das Opernhaus. / j

Sm Laufe des tigen Vormittags nahmen Se. Majestät die Vorträge der Hofmarschälle, des Civil- und Militair-Kabi- nets, so wie des General-Lieutenants von Podbielski entgegen und empfingen den Gencral von Koßte vor seiner Abreise nah

Hannover.

Die vereinigten Ausschüsse des Bundesrathes des Deutschen Zollvereins für Zoll- und Steuerwesen, sowie für Handel und Verkehr traten heute Mittag zu einer Sißung zu-

len. : RES Der Auss{uß des Bundesrathes des Deutschen Jollvereins für Rechnungswesen hielt heute Mittag“ eine Sigzung ab.

Heute Mittag versammelte sih der Auss{huß des Bun- vi E des Nord beutiGin Bundes für Handel und Ver-

ortsezung der Enquéête über das Hypothekenbankwesen. a u A WSiGuß des S dei ratbes des Norddeutschen

Bundes für Rechnungswesen trat heute Mittag zu einer Sißzung zusammen. lus

Heute Mittag fand eine Sigung des Königlichen Staats-Ministeriums statt.

Im weitern Verlaufe der Mittwoh8-Sißung des

Deutschen Zollparlaments wurde in der Spezial-Debatte über v o Eingangszoll ganz befreiten Gegenstände fort-

gefahren.

2591