1868 / 123 p. 8 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

es bier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwalte Hesse und

Leyde hierselbst zu Sachwaltern vorgeslagen. x e Stargardt, den 12. Mai 1868.

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung. Ga er dur< Beschluß vom 27. November 1867 eröffnete Konkurs über das Vermögen des Kaufmanns G. R. Seidelmann zu Goldberg ist dur< Akkord beendigt werden. Goldberg, den 23. Mai 1868. Königliches Kreisgericht. I. Abtheilung.

[1809] Konkurs-Eröffnung. Königliches Kreisgericht zu Wittenberg. Erste Abtheilung. Den 18. Mai 1868, Mittags 12 Uhr.

Ueber den Nachlaß des am 23. Mai 1866 zu Rade verstorbenen Cantors Johann Gottlob Wille ist der gemeine Konkurs im abgekürz- ten Verfahren eröffnet worden.

Zum einstweiligen Verwalter der Masse ist der Rechtsanwalt Loeper hier bestellt.

Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert, in dem ; auf den 5. Juni d. J., Vormittags 11 Uhr im Kreisgericht8gebäude, Zimmer Nr. 2, vor dem Kommissar, Herrn Gerichts - Assessor Hassert, anberaumten Termin die Erklärungen über ihre e iMiAge zur Bestellung des definitiven Verwalters abzugeben.

Allen , welche von dem verstorbenen Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas verschulden, wird aufgegeben, nichts an dessen Erben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der

Gegenstände ; / bis zum 7. Juli er. eins<ließli<

dem Gerichte oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles, mit Vorbehalt ihrer etwaigen Rechte, ebendahin zur Konkursmasse ab- zuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleichberecti te Gläubiger des Mein anes haben von den in ihrem Besiß be- e ad Pfandstücken bis zum vorgedachten Tage nur Anzeige zu machen.

Zugleich werden alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche als Laie machen wollen, bierdur an C ibi Ane [ps dieselben mögen bereits rechtshängig sein oder nicht, mit dem

afür verlangten Vorrecht

: __ ‘bis zum 2. Juli er. eins<{<ließli< bei uns \{<riftli< oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur Ea der sämmtlichen, innerhalb der gedachten Frist angemeldeten

orderungen, sowie nach Befinden zur Bestellung des definitiven Ver- waltungspersonals

auf den 18. Juli cr., Vormittags 11 Uhr,

vor dem Kommissar, Herrn Gerichts - Assessor Hassert, im Termins- zimmer Nr. 2 zu erscheinen.

Wer seine Anmeldung, shriftlih einreiht, hat eine Abschrift der- selben und ihrer Anlagen beizufügen.

Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amtsbezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am Mengen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten aus- wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Den- enigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechts-

nwalte Justizrath Peters, Treff, Vette und Graeßner hier zu Sach- waltern vorgeschlagen.

[1807] Subhastations-Patent. Nothwendiger Verkauf Schulden halber.

Das der verchelichten Landschaftsmaler Beer, Caroline Louise Amalie geb. Biele>e, gehörige, in der Magazinstraße Nr. 4 belegene, im Hypothekenbuche von Charlottenburg Band cont. Nr. 31 verzeih- nete Grundstü>k nebst Zubehör, gerichtlich geshäßt auf 6000 Thlr, soll

am 14. Dezember 15868, Vormittags 11 Uhr,

e A Gerichtsstelle öffentli<h an den Meistbietenden verkauft erden.

Taxe und Hypothekenschein sind in unserm Büreau einzusehen.

Diejenigen Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypotheken- buche nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Besfriedi- gung suchen, haben ihren Anspruch bei dem Gericht zu melden.

Die dem Aufenthalt nach unbekannten Realgläubiger :

Wittwe Schack, Ernestine Amalie Juliane geb. Feige, und Herr Carl Delmar aus Berlin, werden zu diesem Termin hierdurch öffentlich vorgeladen. Charlottenburg, den 5. Mai 1868. Königliche Kreisgerichts - Deputation.

[1818] Í _Nachbenannte Gegenstände sind als gefunden resp. herrenlos in gerichtliche Aufbewahrung genommen worden:

1) 2 Actien der Moldauischen Landesbank Nr. 13,208 und 13,209 über je 100 Thlr. nebst Coupon Nr. 5 10 und Talon im Februar 1868 beim Schankwirth Schley, Dresdenerstraße Nr. 32, unter Makulatur zurügelassen.

2) Der abzüglich der Kosten 12 Thlr. 13 Sgr. betragende Auctions- Erlös für eine am 5. Oktober 1867 zwischen der Schönhauser Allee und der Prenzlauer Chaussee auf dem Windmühlenberge aagesangene Partie Rindfleisch in Sä>ken im Bruttogewichte

n ;

3) Die Ueberreste einer preußischen Gange Thaler Bank, note im Werthe von 12 Thlr. 15 Sgr., am 6. Februar d. J. in der Gerichtsstraße gefunden.

Die unbekannten Eigenthümer dieser Funde werden hierdurch aufgefordert / sich mit ihren Eigenthumsansprüchen spätestens in dem auf den 11. Juli d. T, Vormittags 115 Uhr, vor dem Herrn Stadtgerichts -Rath Dannenberg im Stadtgerichts-

2144

Gebäude, Jüdenstraße 58, Portal 1I., Zimmer Nr, 12, an Termine zu melden, widrigenfalls sie ihrer Ei enthumbansprügn it verlustig erklärt und die qu. Gegenstände den Findern, respektive d berechtigten Behörden werden zugesprochen werden. G Berlin, den 15. Mai 1868. Königliches Stadtgericht. Abtheilung für Civilsachen. A

Me E G E __ Dex abwesende Kupferschmied Robert Theodor Erdmann K wird auf Ansuchen seiner Ehegattin Emilie, geb. Kemmermann, wi N Aae i T Raten Mühe ungeach

ie Nachricht erhalten zu haben, hierdur< aufgefordert i drei Monaten und spätestens in dem P 1 fi binn _ auf den 7. September 1868, Vormittags 11% Uhr, im Stadtgerichte, Jüdenstraße Nr. 59 Zimmer Nr. 53, angeseßten Termine vor dem Ehegerichte zu gestellen und die wegen bôslidea Verlassung anstellte Ehescheidungs?lage zu beantworten, widrigenfalli die bôösliche Verlassung für dargethan angenommen und auf Trennun der Ehe erkannt und der ausbleibende Ehegatte für den allein \{<uldi, gen Theil erklärt werden wird.

Berlin, den 20. April . 1868. ; Königliches Stadtgericht. Abtheilung für Civilsachen. Deputation für Ehesachen.

Bekanntmachung. Jn unserem Depositorio befindet das Testament der unverehelihten Catharina Marie Bas d 18. Mai 1811, Da seit Deposition dieses Testaments 56 Jah verflossen find, ohne daß die Publication desselben nachgesucht ish werden die De hierdurch aufgefordert, die Publication diese Testaments binnen 6 Monaten zu beantragen, widrigenfalls mi dem Testament nach Vorschrift des C 219. Tit. 12. Thl. L. des A. L R verfahren werden wird. Anklam, den 19. Mai 1868. Königliches Kreisgericht. Il. Abtheilung. Prozen.

A duard Viehmann, Sohn des zu Ziegenhain verstorbenen Hos, Kammer-Raths Jacob Viehmann, ist im Ao 1852 na< Amen, getogen, ohne seitdem von _sih ctwas fund werden zu lassen. N dessen Geschwister. gebeten haben, ihnen den Erbtheil ihrer Eltern, welchen es dem Abwesenden ertragen würde, zur Nußnießung gege Caution. zu überweisen, so werden hierdur< der genannte Edu Viehmann oder dessen Leibeserben aufgefordert, sich binnen 2 Monata “4 e E Se Fuapfanagahme jenes Vermögen? elden, rigenfalls obigem Gesuche stattgegeben 1 i Cassel, am 12. Mai 1868, MuRGHdeO E Königliches Va de I, Abtheilung IV. : eim.

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c. e : e ie der Königlichen Seehandlung gehörige, in der Grafschaft Glaß belegene Baumwollen-Spinnerei und Weberei zu Eisersdotf soll mit allem Zubehör an Grundstü>ken, Gebäuden, Maschinen Utensilien und Betriebs-Einrichtungen im Wege des Zuschlages au

E einzureichende Angebote verkauft werden. ie Bedingungen, welche diesem Verkaufe zum Grunde liege der neueste Hypothekenschein, sowie eine nähere Beschreibung und Ta des Etablissements, sind in unserer Registratur, Jägerstraße Nr. 2, zur Einsicht ausgelegt, auch können Exemplare der Bedingungen für die Abgabe von Kaufgeboten, sowie der Veräußerungs-Bedingunget von uns bezogen werden. Unsere Verwaltung zu Eisersdorf ist anze A den si bei ihr meldenden Kauflustigen das Etablissement zu __ Kauflustige werden ersucht, ihre Kaufgebote, unter Beachtung de E E A a N besonderen Bidingungea

: i D. rei uns zugehen zu ; Berlin, den 25. April 1868. e E General-Direction der Sechandlungs-Socictät. gez. Camphausen.

Verfauf von Artillerie-Pferden. Am Freitag, den A ENAE N ; H Q erli ag Dienî L lad auf B A ail | e Dienstpferde ge óffentli meistbietend verkauft werden. i, E

Königliches Garde-Feld-Artillerie-Regiment.

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \. w. E von öffentlichen Papieren. L

i erihtigung eines Dru>fehlers. In der in Nr. 116 dieses Blattes Nr. 1868 veröffentlichten Betaniilivg ta der unter zeichneten Direction vom 14. Mai cer., betreffend die Ausloosunz Eichsfeldscher Schuldverschreibungen pro 1. Juli bis ult. Dezembe 1868 muß es heißen: ad e) pro 1. Januar 1868 à 4 pCt. zu 900 Thlr.: Nr. 550 statt Nr. d50. Magdeburg, den 22." Mai 1868. Königliche Direction der Rentenbank für die Provinz Sachsen.

_BVekanntmachung. Ausloosung von Rentenbriefe Bei der heute stattgehabten öffentlihen Ausloosung von Rentenbriefe sind die in dem nachstehenden Verzeichnisse a. aufgeführten Rentenbrieft aufgerufen worden. Jndem wir dieses auf den Grund der darüber aufgenommenen Verhandlung bekannt machen, kündigen wir den Jun habern der ausgeloosten Rentenbriefe dieselben mit der Aufforderunz den Kapitalbetrag gegen Quittung und Nückgabe der Rentenbriefe mi! den dazu rgen nicht mehr zahlbaren Zins-Coupons Serie 11]. Nr. 5 bis 16 und Talons vom 1. Oftober dieses Jahres ab bei der Rentenbankkasse in Münster in Empfang” zu nehmen. Auch is es gestattet, die gekündigten Rentenbriefe mit der Post, abel

franfirt und unter Beifügung einer gehörigen Quittung auf beson-

p Bekanntmachung.

2145

te über den Empfang der Valuta der gedachten Kasse ein- ten Land die Uebersendung der leßteren auf gleichem Wege, aber se Gefahr und Kosten des Empfängers, zu LLURNRC R, Vom 1sten lber dieses Jahres ab hört die Verzinsung diejer Rentenbriefe auf. iese selbst verjähren binnen 10 Jahren zum Vortheil der Anstalt. kir machen hierbei darauf aufmerksam, - daß nunmehr sämmtliche 1 den Nummern 1 bis 13,530 ausgegebenen Rentenbriefe Littera E. 10 Thlr. in Folge stattgehabter Ausloosung gekündigt sind. Zugleich din dem Verzeichnisse b. die Nummern der seit zwei Jahren noch ständigen; nicht mehr verzinslichen Rentenbriefe abgedru>t und es erden die Jnhaber derselben zur Vermeidung weiteren Zinsverlustes die Erhebung ihrer Kapitalien erinnert. a) Verzeichniß der am Mai 1868 ausgeloosten und am 1. Oftober 1868 zur Realisation ’mmenden Rentenbriefe der Provinz Westfalen und der Rheinprovinz. 0 Stück Littera A. von 1000 Thlr. Nr. 357. 378. 510. 573. 9. 668. 781. 867. 1153. 1472. 1682. 2159. 2222. 2428. 2735. 2777. 216 3106. 3286. 3749. 3795. 3836. 3881. 3953. 4186. 4775. 4872. 20 5304, 5463. 12 Stü Littera B. von 500 Thlr. Nr. 46. (5, 407. 485. 1094. 1327. 1519, 1706. 1707. 1744. 1982. 2116. 6 Stü Littera C. von 100 Thlr. Nr. 155. 159. 375. 574. 592. (9 801. 15283. 1575. 1596. 1707. 1719. 2127. 2156. 2163. 2535. 2665. 66. 2667. 2668. 2824. 3393. 3967. 4120. 4179. 4398. 4399. 4564. 668. 4795. 4803. 4855. 4959. 5352. 5540. 5730. 5781. 5791. 5854. 071. 5972. 6037. 6046. 6233. 6260. 6262. 6263. 6471. 6510. 6852. 41 7105. 7107. 7120. 7180. 7246. 7345. 7564. 7662. 7813. 7995. 10. 8835. 9196. 9334. 9458. 9571. 10,118. 10/227. 10,228. 10,389. 1,390. 10,835. 11,157. 11,373. 11,735. 46 Stü Littera D. von 5Thlr. Nr. 23. 51. 160. 320. 345. 447. 548. 843. 1271. 1597. 1668. 56. 1966. 2320. 2569. 2619. 2933. 3412. 3449. 3656. 3708. 3731. 101. 4174. 4215. 4344. 4494. 4533. 4677. 4834. 4835. 4963. 95114. 010, 5279. 5280. 5739. 5967. 6161. 6593. 7912. 8316. 8533. 9129.

E00 10,017. 13 Stücf Littera E. von 10 Thlr. Nr. 13,518 bis

/ , . , , , [4 2530 einschließlich. b) Verzeichniß der bereits früher ausgeloosten it aen rückständigen Rentenbriefe der Provinz Westfalen

nd der Rheinprovinz und zwar aus den Fälligkeitsterminen : 1. April

59, Littera E. Nr. 9943. 9944. 1. Oftober 1859. Littera E. Nr. 187. 8113. 8134. 9942. 10,207. 1. April 1860. Littera E. Nr. 3729. 041, 11,019. 11,697. 1. Oftober 1860. Littera E. Nr. 3617. 4155. 53. 4726. 8114 11,438. 12,105. 1. April 1861. Littera D. Nr. 5309. ittera E. Nr. 4157. 6303. 9794. 12,024. 1. Oftober 1861. Littera E. dr, 2921. 4032. 4203. 4392. 11,565. 11,731. 1. April 1862. Littera C. dr, 2612. Littera E. Nr. 5000. 5362. 6105. 6216. 7929. 8635. 10,936.- b i04, 1. Oftober 1862. Littera E. Nr. 1672. 2959. 4343. 5363. 34. 7226. 7241. 8887. 11,449. 11,635. 12,586. 12,587. 12/625. April 1863. Littera E. Nr. 1321. 1729. 4060. 5835. 6265. 10/635. 1AM. 12,685. 12,841. 12,842. 12,843. 19,853. 1. Oftober 1863. liera E. Nr. 13/632. 1. April 1864. Littera D. Nr. 2870. 5333. Oftober 1864. Littera C. Nr. 11,435. Littera D. Nr. 616. 3544. April 1865. Littera C. Nr. 11,695. 1. Oftober 1865. Littera C. dr, 2880. 1. April 1866. Littera D. Nr. 4745. Münster, den 2. Mai 1868. Königliche Direction der Rentenbank für die Provinz Westfalen und die Rheinprovinz.

on den auf Grund des Allerhöchsten

rivilegii vom 7. Juni 866 ausgefertigten 44{prozentigen Breslauer Stadt-Obligalionen sind a<benannte Nummern

Serie I. Nr. 179. 190. 191. 195. 200. 201. 202. 205. 209. 210. 214. 216 und 220, je über 1000 Thlr., Nr. 3432 über 100 Thlr. und Serie II. Nr. 221, 222. 223. 224 und 225 de über 1000 Thlr., sammen im Kapitalsbetrage von 18,100 Thlr. behufs Er- illung der vorgeschriebenen Amortisation aus freier Hand erworben nd nebst dazu gehörigen Coupons und Talons am heutigen Tage

Pernihtet worden.

Breslau, den 13. Mai 1868 Der Magistrat hiesiger Haupt- Und Residenzstadt.

1812] ähsis<- Thüringische Actien - Gesellschaft für Braun- fohlen-Verwerthung Halle a S. Die pro 1867 für unsere L i i 1) Stamm-Actien auf 2% oder 4 Thlr. pro Actie, i 2) Prioritäts-Stamm-Actien auf 5 % oder 10 Thlr. pro Actie festgeseßte Dividende wird gegen Aushändigung ad 1) des Coupons Nr. 12, ad 2) des Coupons Nr. 8, i j i gen Juni er. ab von unserer Hauptkasse hierselbst, sowie von ven Herren H. C. Plaut in Berlin, Becker & Co. in Leipzig L, Mende in Frankfurt a. O/ M. S. Meyer in Magdeburg,

von diesen vier Bankhäusern jedoeh nur bis zum 1. Juli er.

usgezahlt. | Halle a. S.,, den 25. Mai 1868. Die Direction.

[1627] Stargard-Po

U C S

diésem Jahre

Die Ausloosung der in zu amortisirenden Prioritäts-

Vligationen und zwar:

4300 Thlr. von der I. Emission, 5100 Thlr. » » I], »

4 I 9000 Thlr. » » II], » sowie die Vernichtung der in früheren Jahren ausgeloosten und bis jeßt realisirten Prioritäts-Obligationen , wird : am 10. Juni d. J., Vormittags 10 Uhr, in unserem Geschäftslokale stattfinden.

Wir bringen dics mit dem Bemerken zur Kenntnif, daß Jeder- mann der Zutritt zur Ausloosung gestattet ist.

Breslau, den 8. Mai 1868.

Königliche Direction der Oberschlesischen Eisenbahn.

Ny aud, ps S 7 14 N nz S F |

[1793]

Nordhausen-Erfurter Eisenbahn.

Auf die Quittungsbogen zu Stamm-Actien unserer Gesellschaft Nr. 532 bis 534, 662 bis 664, 1010 bis 1014, 3296 bis 3297 ist die für den 15. April d. J. von uns ausgeschriebene dritte Einzahlung von 10 pCt. bis jeßt nicht geleistet worden.

Die Jnhaber dieser Quittungsbogen werden daher dem $. 17 der Statuten gemäß hiermit zum zweiten Mal aufgefordert, die rückständige Rate nebft 5 pCt. Verzugszinsen pro anno und einer Conventional- strafe von 10. pCt. der rü>ständigen Rate bei Vermeidung weiterer Nachtheile ungesäumt bei unserer Hauptkasse, der Thüringischen Bank zu Sondershausen, unter Vorlegung der Quittungsbogen einzuzahlen.

Nordhausen, den 22. Mai 1868.

Der Verwaltungsrath. Salfeldt. Boer. Kurßt$.

Verschiedene Bekanntmachungen.

[1814] Actien-Gesellshaft Porta Westphalica, Zu der auf Sonnabend, den 20. Juni d. J., Vormittags 9 Uhr, im Gasthofe »Zur Porta« bei dem Gastwirth Herrn Krone hierselb anberaumten ordentlichen General-Versammlung bechren wir uns die Herren Actionaire unserer Gesellschaft“ ergebenst einzuladen. Indem wir auf die Bestimmungen des $. 26 der Gesellschäfts- Statüten hinweisen, bemerken wir, daß die Prüfung der Legitimation zur Beiwohnung der General-Versammlung außer bei den Mitgliedern des Verwaltungsraths und auf dem Bureau der Gesellschaft, auch dur< die Bankhäuser Seydliß & Mexkens und J. D. von Re>- linghausen in Côln erfolgen kann. j 2 Mg gee rpnung. : 4 1) Die nah Vorschrift des $.-24 der Statuten in der ordentlichen E zu erledigenden Gegenstände. 2) Die Ausloosung von 40 Stü Partial - Obligationen der hypo- thekarischen Anleihe. : j 3) Wahl eines Nfgliedes des Verwaltungsraths in Stelle des statutmäßig nah dem Turnus ausscheidenden Mitgliedes. Porta, 22. Mai 1868. Der Verwaltungsrath. : Rive. Neustein. Hagedorn. Sonnenschein. Büttgenbach.

181 E Ornontowitzer Actien - Gesellschaft

Kohlen- und Eigenproduetion. General-Versammlung am 27. Juni 186S,

Die Actionaire der Ornontowitzer Actien -Gesell- Schaft werden hierdurch zu der am

27, Juni d. J., Nachmittags 5 Unr

im Saale des Englischen Hauses, Mohrenstrasse No. 49 hierselbst, abzu- haltenden 4, ordentlichen General=- YVersammlung

eingeladen. ; Zweek derselben ist die im $. 36 der Statuten vorgeschriebene

Berichterstattung und Dechargirung der Rechnungen.

Bezüglich der Berechtigung resp. Legitimation zur Theilnahme an der General-Versammlung und der Schlussfrist einzubringender Anträge verweisen wir auf die S8. 30, 33 und 36 der Statuten.

Die zur Theilnahme erforderliche Anzahl Actien oder Quittungs- bogen resp. den Nachweis über den Besitz derselben ist spätestens am 95. Juni d. J., Mittags 12 Ubr, im Geschäfts-Bureau der Gesellschaft, Stralauerstrasse 33 (1 Treppe), niederzulegen.

Berlin, den 23. Mai 1868.

Des Verwaltungsrath.

SRarschau-Wiener Eisenbahn-Gesellsch aft.

Die Herren Actionaire werden hiermit, conform 8g. 31, 34, 35, 36 und 39 der Statuten, zur zehnten ordentlichen

General-Versammlung; 15/27. Juni er, frúh 11 Uhr;

im Sigßungssaale auf dem Bahnhofe in Warschau stattfindet, ein-

geladen. i . | Diejenigen Actionaire, welche an der Generalversammlung Theil nehmen, oder si< bei derselben vertreten lassen wollen, müssen im Befiße von mindestens vierzig Stü>k Stammactien oder Ge-

nufischeinen sein, und haben diese bis zum 7./49, Juni er,

welche am