1868 / 126 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

U 1B A REAE E go E E E E N 5 5 “um E A I V N I S T D A O H E Ea M C E Y T Da Ew PE T, Vere K E E E A »

L É I A L P E

P E 5

cue mif Mg

ae S L N

2182

0117. 0125. 0136. 0138. 0140. 0146. 0152. i: A 0171. 0191. 0195. 9196, 0201. 0214. E » . Rr. 01. ; M . 0194. ; 0226. 0227 0245. 0255. 0256. 1 OUR N. ONOA M z F. j Nr. O 055. A s nebst den dazu gehörigen Zinsabschnitten und Zinsleisten, der , lichen Bestimmung gemäß, dur<h Feuer S E ‘ind, gese Endlich wird no< darauf aufmerksam gemacht, daß folgende be- reits am 11. Mai resp. 4. November v. J. zur Ausloosung gekomme- E O UNee dcr Ablösungsfkasse zur Ablösung von Grundlasten, Serie A Ne 11. » . Nr. 170. 680. 914. 1842. 1980. 2115. SLRL Bra 15. 2116. 2121. 2143.

> Q ; 2 215. 221. 225. 248. 277. 320. 403. 413. 443.

» D. Nr. 57. 128. v ¿ . 262. 487. 534. iy leich : s 38, a ingieichen von den am 4. November v. J. ausgeloosten Rentenbri 2 Oa Kasse zur Ablösung voi Baue Serie C. Nr. p ane 066. 072. 076. 088. 098. 0101. 0111. 0114. “E M E » . Nr. \ / 9. 0276. 0295. 0310. 0314. 0320 0336. 0339. 0352. 0355. 0375. 0384. j i F. N 060. 065 067. 072 078 s v . Nr. 060. . 067. 072. 078. 084. 0102. 0117. 0132. 0133. bis jeßt zur Einlösung bei der Herzogl. Ablösungskasse-Verwaltung hier nicht präsentirt worden sind. Die Jnhaber dieser Schuldbriefe werden zu deren Einlösung hierdur< nochmals mit dem Bemerken

Vai daß die Verzinsung jener Dokumente bereits aufge-

otha, am 22. Mai 1868. Herzoglich sähsis{hes Staatsministerium. m Auftrage B. Braun.

[1850] Rosto>er Bank.

___ In der am 26. d. M. stattgefundenen Aus\{uß-Versam1 i die Dividende A das emar vom 1. Mie 1867 bis 28 E bruar 1868 auf Æ#/ pCt. oder hlr. 40 ßl. (25 Sgr.) pro Actie be- egt E E A O des Bankstatuts gemäß, von

i en gegen Einlieferung des achtzehnten Divi i vom 28. Mai d. J. ab erhoben a Ba E Sia im Banklokale Vormittags 9 bis 12 Uhr, Nachmittags 3 bis 4 Uhr, : außer Sonnabends, oder bei Herren Breest & Gelp>e in Berlin, » » der Leipziger Bank in Leipzig, » » der Norddeutschen Bank in Anhnbura, S L Ee C E Ae » » Herren a S wen i i Rosto, den 27. Mai 1868. i E E: Päbtoiu) E28 A E N / . E. Passow. Carl Josephi. Geo. Me : H. Saniter. N. H. Witte. E

Verschiedene Bekanntmachungen.

A Preußische Hypotheken-Actien-Bank. le Herren Actionaire unserer Bank werden zur M E ees 38 des Statuts im Bankhause “Wilbelusin, ß ‘68 A En aße an i Zu Vors ge fommen: 1 ganz ergebenst eingeladen. a) der Geschäftsbericht pro 1867 E anna c) ZBahl von Mitgliedern des Kuratori ; Berlin, den 22. Mai 1868, A E Haupt-Direction.

General-Versammlung

: ; der Actionaire der Rosto>ker Bank. Zu der auf den 17. Juni d. J.,

: Morgens 104 Uhr, im Lokale der Bank angeseßten General - Versammlung werden die erren Actionaire mit dem Bemerken eingeladen, daß der Besuch der ersammlung nur gegen Boetgung einer Einlaßkarte erfolgen fann, pTe am de et: E ung Q Nachmiitags 3 bis e derselben von i u Bie AOCE A Uhr Morgens im Bank Die Tractanden sind: 2 Be dv 28 Nic usses. ; er Dericht des Verwaltungsraths über das Geschäftsj 1. März 1867 bis zum 29. ira 1868. MATIAE voni 3) Der Rechnungs-Abschluß dieses Geschäftsjahres und der desfall-

ordentlichen

[1849]

4) Zusaß zum Statute wcgen Zulässigkeit der Belei Schiffsparten und der dieserwegen 2 deibung y ¿ Maßregeln s fe zu treffenden Sicherhs A 0 sieben und eventualiter von acht Ausschuß. 9 Rosto, den 26. Mai 1868. |

Der Auss{<uß der Rosto>er Bank.

i August Burchard, Vorsißender

E E

Cóln-Mind Eisenbahn.

General - Versammlung.

Die diesjähri äßi S i io it am E hrige regelmäßige General Versammlung der Actionai | ienstag, den 30. Juni cur., Vormitta im ronen E E stattfinden. E inweijung auf die einschlagenden Bestimm Statuts werden die in den Büchern der Gesellschaft bis zum geri Tage eingetragenen Actionaire hierdurch eingeladen, an dieser Gene Versammlung in Person oder im Verhinderungsfalle durch Beyol mächtigte na< F. 40 des Statuts Theil zu nehmen, wobei wir merken, daß in Anwendung der $$. 33. 34 und 39 ibid. die Eintritt A E Stimmzettel am 271 28. und 29. Juni cur. in den Yy en von i r in if Grankenplaß hierselbst, jedoch U i e A oes

gegen Vorzeigung der Actien oh

der Bevollmächtigung außerdem gegen Vorzeigung oder Ei Sz ban Sa genommen erbe Gunen, enu verabfolgt. j L werden Eintrittskarten und Stimmzettel niß egenstände der festgeseßten Tagesordnung find: Bericht der Direction über das ablelauleie Geschäftsjahr; E Uh I Tationseaty ¿ u Divi i iriebob e Dae zug der“ Dividende verbleibenden V

Ermächtigung der Direction zum Ankauf ei ; welche den Bahnhof Berge- f einer Privatbahy

be> z Esscn verbindet; orbe> mit dem Stadt-Bahnhs

Neuwahl von sieben Mitgliedern des iaistrati „drei Mitgliedern der 2 R Cöln, den 28. Mai 1868.

Die Direction. (1817]

T M T ER P A6 Y O A T n 21 B R

Bergish-Märkische Eisenbahn-Gesell wart A e DIeOIAG der Bergisch-Märtisten Eiscadcbn-Geib l tesjährigen or i Vers hierdurch eingeladen eld h / entlichen General-Versamulun am 27. Juni dieses Jahres, Vormi im hiesigen Stationsgebäude Fattfinden wird, uu N den Geschäfts-Bericht der Königlichen Eisenbahn-Directiot

, wahl der Deputation zu vollzichen. Die Legitimation dur Betheiligung an der General-Versammlun

hat in den drei leßten Tagen vor derselb und 67 des Statuts zu erfolgen. selben nah Maßgabe der gg, 0

Elberfeld, den 24. Mai 1868. | Der Vorsißende der Deputation der an les A Gu Eisenbahn esellschaft. Geheime Commerzien-Rath Daniel von der Heydt.

[1839]

Durch an Stelle des verstorbenen Banquiers Leon de Lhoneux in Verviers Br N Gerd a8 eus in Huy e Mita tiede ded ese Cöln, den 27. Mai 1868. L er N eiae Der General-Direktor Theodor Guillery.

Saturn,

Rheinischer Bergwerks-Actien-Verein.

[1846 Rheinish-Westfälischer Lloyd Transpot-Versgterul ca Meiser L in M.-Gladbach, ur A M S, Ga O beehren wir uns hier

G i des Vorstandes wiedergewählt wurden: ‘4 Me Me eYaVien. S d Herr Commerzien-Rath Fr. Wolff als Vorsißender M.-Gladbach; 25. Mai 1

fige allgemeine Bericht der Revisions-Committe.

Der Vorstand. Die Direction.

einer genügenden Bescheinigung über den Besiß derselben, im Jali

für das Jahr 1867 entgegen zu nehmen und die Ergänzung}

Beschluß des Verwaltungsrathes vom 20. Mai 1868 if

Fabrikbesißer Tad Klauser als Stellvertreter desselben.

Das Adonnerient beträgt ü Thlr. für das Vierteljahr. vel E S

Königlich Preufßifcher

A Ls oft - Anstalten p Wte und ; en a fir Serlim die Erpedition dés Königl, Preußischen Staats - Anzeigérs: Behren - Straße Nr. fla, Ecke dor Wilhelmsstraßie.

N 126.

Berlin, Freitag, den 29. Mai, Abends

1868.

e. Majestät der König haben Allergnädigst geruht: M Dem e tischen Arzt 2c. Dr. Boas{in Bee den Cha- rakter als Sanitäts-Rath; so wie | j

Dem Ober-Bergamts-Secretair Anton Julius Jlling zu Zellerfeld am Harze bei seinem Ausscheiden aus dem Staats- dienste den Charakter als Re<hnungd®-Rath zu verleihen.

Das 35. Stü>k der Geseß-Sammlung , welches heute aus- gegeben wird, enthält unter i Nr. 7090 den Allérhöchsten' Erlaß vom 6. April 1868, be- treffend die Verleihung der fiskalischen Vorrechte für den Bau und die Unterhaltung der Chausseen von Dedeleben über Pab$s- dorf nah Aderstedt und von Eilsdorf na< Aderstedt, im Ascherslebener Kreise des Regierungsbezirks Magdeburg; unter

Nr. 7091 den Allerhöchsten Erlaß vom 2/7. April 1868, betreffend die Verleihung der fiskalischen Vorrechte für den Bau und die Unterhaltung der Eee 1) von Freystadt über Herzogswalde und Stradem nah Dt. Eylau, und 2) von Freystadt na< Bischofswerder , im Kreise Rosenberg, Regie- rungSbezirk Marienwerder ;. unter i

Nr. 7092 das Privilegium wegen Ausfertigung" auf den Inhaber lautender Kreis-Obligationen des Rosenberger Kreises im Betrage voù 72,500 Thalern , dritte Emission. Vom 27. April 1868; unter i

Nr. 7093 den Allerhöchsten Erlaß vom 27. April 1868, be- treffend die Verleihung der fiskalischen Vorrechte für den Bau und die Unterhaltung der Kreis-Chausseen: 1) von der Neu- krug-Schöne>er Kreis - Chaussce A Lipschin und Plachtei über Alt- und Hoch-Paleschken bis zur Schneidemühl-Dirschauer Eisenbahn bei Zblewo oder Pinschin, 2) von Klein-Klinz an der Berent-Danziger Staats-Chaussce Über Niedamowo bis an die Straße ad 1. bei Alt - oder Hoch - Paleschken, und 3) von Berent über Bee bis zur Carthauser Kreis8grenze zum Anschluß an die von dort nach Zukau führende Kreis-Chaufssee, im Regie- rungsbezirk Danzig; unter E

Nr. 7094 das Privilegium wegen Ausfertigung auf den Inhaber lautender Kreis-Obligationen des Berenter Kreises im Betrage von 75,000 Thalern , 111. Emission. Vom 27. April 1868, und unter :

Nr. 7095 den Allerhöchsten Erlaß vom 8. Mai 1868, be-

_ treffend die Aufhebung des Schleusengeldes an der Fulda zu

Rotenburg, Melsungen und Neumühle, an der Werra zu Esch- wege und Allendorf und an der Weser zu Carlshafen, vom 1. Juni 1868 ab. Berlin, den 29. Mai 1868. : | Geseßz-Sammlungs-Debits-Comtoir.

Ministeriüm für Hätidel, Gewerbé und öffentliche Arbeiten.

Der bisherige Secretair bei dem Ober-Bergamte zu Bonn, Wilhelm Siebel, ist zum Geheimen Kalkulator bei der

Bergwerks - , Hütten -- und Salinen - Abtheilung des Handels-

Ministeriums ernannt worden M Der Geheime Kanzlei-Secretair Louis Tag zu Berlin ist zum Custos der Bergwerks-Bibliothek daselbst ernannt worden.

„Dem E Robert Overbeck in Dortmund ist unter dem 25. Mai 1868 ein Patent : auf eine dur< Zeichnung und Delees Af nachgewiesene Vorrichtung zum Umwenden des Malzes auf der Darrsohle,

Ppliß, nah

ohne * abcatli in der Anwendung bekannter Theile zu be- schränken

auf fünf Jahre, von jenem Tage an gerechnet und für den Umfang des preußischen Staats ertheilt worden.

O S

Ministerium der geistlichen, Unterrichts : und Medizinal - Angelegenheiten.

_ Dem Gymnasial-Direktor Dr. Reis8acker, bishercinzTrier, ist die Direktorstelle am katholishen Gymnasium zuzBreslau verliehen. worden. (12

_ Der Privatdocent Dr. Wilhelm Künecke in Göttingen ist zum Direktor der Entbindungs- und Hebammen-Lehranstalt in Celle ernannt worden.

Abgereist: Se. Excellenz der Staats- und Minister , für Handel , Gewerbe und öffentliche Arbeiten , Graf von Jgzen- aus Toxnow bei Buckow und von dort nach sei- nem Gute Cunersdorf bei Wriehen a. O.

Berlin, 29. Mai. Seine Majestät der König haben Aler-

gnädigst geruht, den nachbenannten Offizieren 2c. die Erlaubniß

zur Anlegung der von des Königs von Jtalien Majestät ihnen verliehenen Orden zu ertheilen, und zwar: des Großkreuzes des Sg RBAE und Lazarus rdens:

dem General-Major von Stosch, Direktor des Militair- Oekonomie - Departements ; des Commandeurkreuzes des Ordens der Jtalieni-

chen Krone: :

dem Flügel-Adjutanten, Oberst-Lieutenant von Lucadou dem Hauptmann von JaLmund, à la suite des Leib-Grena- dier -Regiments (1. Brandenburgischen) Nr. 8 und persönlichen Adjutanten des. Kronprinzen von Preußen Königliche Hoheit, dem Hauptmann Grafen zu Eulenburg, persönlichen Adju- tanten des Kronprinzen von Preußen Königliche Hoheit, und dem General -Arzt Dr. Wegner, Regiments-Arzt des Garde- Kürassier-Regiments , so wie

des Ritterkreuzes desselben Ordens:

dem Premier - Lieutenant RaSper des 1. Posenschen Jn- fanterie-Regiments Nr. 18, dem Seconde-Lieutenant Hor st- mann des Hessischen Jäger-Bataillons Nr. 11, dem Seconde- Lieutenant a. D. von Unruh, bisher im 2. Niederschlesischen Infanterie-Regiment Nr. 47, und dem Hosfstaats-Secretair El ste vom Hofstaat des Kronprinzen von Preußen Königliche Hoheit.

Nichtamtliches.

Preußen. Berlin, 29. Mai. Se. Majestät der König hielten heute Vormittag 10 Uhr auf dem Tempelhofer Felde die Parade über die Garnison von Berlin ab, begleitet von Sr. Königl. Hoheit dem Großherzog von Mecklenburg-

Schwerin , den Prinzen und Prinzessinnen des Königlichen

Hauses und einer zahlreichen Suite. Um 12 Uhr kehrten Se. Majestät mit Sr. Königlichen Hoheit dem Großherzog nach dem Schloß zurück, begaben Allerhöchstsih nah dem König- lichen Palais und nahmen daselbst den Vortrag des Kriegs- ministers und des General-Adjutanten von Tres>ow entgegen.

Dér Ausschuß des Bundesrathes des Deutschen Joll- vereins für Rechnungswesen hielt heute Mittag eine Sigzung ab.

Der Ausschuß des Bundesrathes des Norddeutschen

Bundes für Handel und Verkehr trat heute Mittag zur Fort- sezung der Enquête über das Hypothekenbankwesen zusammen.

273%