1868 / 127 p. 9 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2216

Der Termin zur Prüfung dieser Forderung ist auf den 16. Juni 1868, Vormittags 115 Uhr, vor dem unterzeichneten Kommissar, im Zimmer Nr. 47, imIl, Sto> des Gerichts-Gebäudes, anberaumt, wovon die Gläubiger, welche ihre Forderungen angemeldet haben, in Kenntniß geseßt werden. Breslau, den 23. Mai 1868. Königliches Stadtgericht. 1. Abtheilung. Kommissar des Konkurses. gez. Büst orff.

[1875]]

Ber Kaufmann von Einem hierselb is zum definitiven Ver- walter der Fabrikant Franz Hoffmannschen Konkursmasse von Langen- bielau bestellt.

Reichenbach, den 20. Mai 1868.

Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

[1872]

Jn dem Konkurse über das Vermögen der Handelsfrau Rade- macher , Johanne geb. Schmidt hier, is zur Verhandlung und Be- \<lußfassung über einen Afford Termin auf

den 5. Juni er., Vormittags 8 Uhr, vor dem unterzeichneten Kommissar an Gerichtsstelle, Domplaß Nr. 9 anberaumt worden. Die Betheiligten werden hiervon mit dem Be- merken in Kenntniß geseßt, daß alle festgestellten Forderungen der Konkursgläubiger , soweit für dieselben weder ein Vorrecht, noch uu E eina Dlandrec Her eres An eas Srecht in Ansp1 enommen wird, zur Theilnahme an der Beschlußfa}jun Über den Áttord berechtigen. E i h den 26. Mai 1868. Königliches Stadt- und Kreisgericht. Der Kommissar des Konkurses. gez. Vorberag.

„Magdeburg -

874 Bekanntmachung. er Konkurs über das Vermögen des Papierhändlers und Leih-

bibliothekars August Heyer hier ist durch rechtskräftig bestätigten

Akkord beendigt. Magdeburg, den 26. Mai 1868. Königliches Stadt- und Kreisgericht, 1. Abtheilung [1868]

Aufforderung der Konkursgläubiger, wenn nur eine Anmeldungsfrist festgeseßt wird. (Konkurs-Ordnung $$. 164. 165; Jnstr. Gg. 21. 22.)

In dem Konkurse über den Nachlaß des verstorbenen Bäckermeisters Herrmann Eduard' Krause ‘von hier werden alle Diejenigen , welche an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hier- durch aufgefordert, ihre Ansprüche j dieselben mögen bereits re<hts- hängig sein oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis zum 29. Juni cer. einschließ li< bei uns schriftlich oder zu Protokoll anzumelden und demnächst zur e der sämmtlichen innerhalb der O Frist angemeldeten Forderungen, so wie nach Befinden zur Bestellung des definitiven Vetwaltungspersonals auf

den 8. Juli er.; Vormittags 9 Uhr, vor dem Kommissar, Herrn Kreisrichter Kühnas, in dessen Termins- zimmer zu erscheinen. /

Wer seine Anmeldung schriftli einreicht, hat eine Abschrift der- selben und ihrer Anlagen beizufügen.

Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amtsbezirke seinen Wohnsiß hat; muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten auswärtigen Bevoll- mächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. L get welchen es hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwälte Rittler, Stelzer

Wippermann zu Sachwaltern vorgeschlagen. : Torgau, den 26. Mai 1868. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

[1869] Konkurs-Eröffnung. Königliches Kreisgericht M Torgau. Erste Abtheilung, den 26. Mai 1868, Vormittags 12 Uhr.

Ueber den Nachlaß des verstorbenen Bäckermeisters Herrmann Eduard Krause zu Torgau is der gemeine Konkurs eröffnet worden.

Zum R Nen Verwalter der Masse ist der Nehtsanwalt Berduschek hier bestellt. Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert, in dem auf

den 9. Juni er.y Vormittags 85 Uhr vor dem Kommissar, Herrn Kreisrichter Kühnas, in dessen Termins- zimmer anberaumten Termine ihre Erklärungen und Vorschläge Uber die Beibehaltung dieses Verwalters oder die Bestellung eines an- deren einstweiligen Verwalters abzugeben.

Allen, welche vondem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas verschulden, wird aufgegeben, nichts an denselben resp. an dessen Erben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände bis zum 15. Juni er. eins{<ließli< dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles, mit, Bor- behalt ihrer etwanigen Rechte, ebendahin zur Konkursmasse abzuliefern. Pfand - Inhaber und andere mit denselben gleichberechtigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Besiße befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen.

[1879]

___ In Sachen, betreffend den Konkurs der Gläubiger des weiland Hufners und Post-Expedienten W. Garben in Artlenburg, ist auf An- trag des Konkursfkurators, Ober-Gerichtsanwalts Gericke in Lüneburg, zur Versteigerung des zur Konkursmasse gehörigen, in Artlenburg sub Haus-Nr. 34 belegenen Vollhofes des wesland 1c. Garben Termin

auf den 10. Juli d. J, Morgens 11 Uhr, im Lokale des zeichneten Amtêgerichts in Lüneburg angeseßt und werd [nie M zu diesem Termine damit dlgeladen: geses 2 Kauflust D der E E si: d ein massives Wohnhaus mit Ziegeln gede>t, 44 Fuß und 385 Fuß tief, an der Chaussee in Ärtlenburg delent 2) ein kleines Wohnhaus von Fachwerk neben dem erstere » 14 Fuß tief und L! Fuß un Y ein Viehhaus von Fachwerk mi rohbedachung, 3: . tief E 82 Fuß lad p hbedahung, 32 Fu | } eine Scheune von Fachwer mit Strohbedachung, 39 Fy k ‘tief und 49 Fuß lang, an der alten Dorfstraße Vaegen, du) und L F A A Wobnbali cin Garten neben dem Wohnhause, welcher incl. des und Hofplaßes 94 [Ruthen groß ish u es Hau / 2) an A>erland und Wiesen circa 82 Morgen. Die Verkáäufsbedingungen können bei dem obgedachten Konkurz, ai E Ste bter sg oie und auf der hiesigen eri reiberei eingesehen, auch werden davon gegen Erle Gebühr Abschriften ertheilt werden. “e A

Qugleich werden alle, welche an den vorgedachten Garben'shen : Ñ i Ì hei der hiesigen Kreis - Kommunal - Kasse oder bei Gebrüder Fried-

Grundbesiß Eigenthums-, Näher-, lehnrechtliche Und andere “dingli Rechte, insbesondere auch Servituten und sonstige Kealbertigunne ' zu haben vérmeinen und solche nicht bereits im Professionstermine angemeldet haben, hierdurch aufgefordert, dieselben in dem anstehenden V Verkaufstermine. noch anzumelden und klar zu machen und zwa unter dem Verwarnen, daß für den si<h niht Meldenden im Ver M on Ey e Feb A u Recht verloren geht. | er demnächstige Präklusivbescheid soll nur dur< Anschl hiesiger Gerichtsstube veröffentlicht werden. I

Lüneburg, den 22. Mai 1868. :

Königlich preußisches Amtsgericht, Landbezirk Il.

A. Keuffel,

[1870] Bekanntmachung mann in Petershagen ist dur< Ausschüttung der Masse beendet. Der Kridar ist für entschuldbar erklärt. G j Minden, den 18. Mai 1868. n Königlichés Kreisgericht. 1. Abtheilung. Herzbruch, Kommissar des Konkurses.

——————————————

Va Nothwendiger Verfauf. : as dem Eigenthümer Jacob Bialys gehörige, zu Draßig su

Rr. 10 belegene Grundstück, gerichtli<h abgeschäßt auf 6326 Thl! F

20 Sar. zufolge, der nebst Hypothekenschein und Bedingungen in de} Registratur einzusehenden Taxe, soll im E U RCS beriE h : am 17. Dezember 1868, Vormittags 11 Uhr, an ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden.

Gläubiger, welche wegen einer aus dem Hypothekenbuch nicht er sichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen haben ihren Anspruch bei uns anzumelden. 4

Filehne, den 7. Mai 1868. ?

Königliche Kreisgerichts-Kommission I.

E I ADEN us

Verkäufe, Verpachtungen, Submissionen 2c. [1882] Submission. s sollen

facher Leitung :

1) Lauterberg-Andreasberg/

2) Wernigerode-Elbingerode,

erforderlichen Arbeiten und zwar:

a) das Zurichten der Telegraphenstangen,

b) das Graben der zur Aufstellung der Stangen erforderliche Erdlöcher, das Vertheilen, Aufstellen, Richten und Einstampfet der Stangen, sowie event.

c) das Verstreben und

d) das Verankern der Stangen,

e) das Vertheilen und Befestigen der Jsolations-Vorrichtunget an den Stangen und

f) die Vertheiiung des Drahts und das Anfertigen der Leitunz

resp. das Befestigen derselben an die Jsolatoren im Wege der Submission vergeben werden. Die näheren Bedingungen sind in der neten zur Einsicht ausgelegt ‘und werden auch auf portofreien Antra gegen Erstattung der Kopialien abschriftlich mitgetheilt. Qualifizirte Unternehmer werden aufgefordert, ihre auf Uebernahn! der qu. Arbeiten lautende Offerte unter dcr Aufschrift: i Submission auf Uebernahme von Telegraphen-Ausführung® | Arbeiten E 1) bei der Lauterberg-Andreasberger, » Wernigeroder-Elbingeroder i z Telegraphenlinie, bis zum 15. Juni er., Vormittags 11 Uhr, an die Unterzei) nete portofrei einzusenden y in deren Vüreaux „zur gedachten Zeit di Eröffnung der eingegangenen Offerten in Gegenwart der etwa erschien“ nen Submittenten erfolgen soll. Nachgébote, sowie später eingehende Offerten bleiben unberücksichtig!. Die Auswahl unter den drei Mindestfordernden, welche iht Qualification zu den betreffenden Arbeiten genügend nachzuweisel haben, wird vorbehalten und bleiben die Submittenten 14 Tage an ihre Offerten gebunden. | Hannover, den 28. Mai 1868. Telegraphen-Direction.

|

2) »

| iesbaden, den 27

N [1883] | find am gestrigen

Der Konkurs über das Vermögen des Kaufmanns Carl Brügge .

die zur Ausführung der Telegraphenlinien mit ein :

Registratur der Unterzeih| F

2217

Amortisation, Zinszahlung n. \. w., öffentlichen Papieren.

Die öffentlihe Ausloosung der mit dem O on gur Ta aat Be : ‘nen Sculd- und Pfandbriefe der na}jaui|hen Landebvan!l roze und 3, findet Diensiag, den 30. Juni d. Js.7 Bor-

Sizßungszimmer des Landesbankgebäudes statt.

: 10 Uhr, im mittags ' Mai 1868. Königliche Direction der Landesbank.

oqung - l att \ s

Bekanntmachung. +| 1. November d. Js. gemäß Tilgun

B e A itrböchsten Privilegit vom 20. Juni 1865 emäßheit des erhö<sten Privilegii vom 20. Juni h D Tage nachstchende Bromberger A a ObMalidlien: Littera A. zu 500 Thlr. dic Nr. 14. Littera B. zu 100 Thlr. die Nr. 24, 26, 29 und 81. Littera C. zu 50 Thlr. die Nr. 11, 21, 54, 67, 72, 96 und 98 zur Amortisation dur Baarzahlung der Valuta ausgeloost. Die Jnhaber dieser Obligationen werden hiermit aufgefordert; am 1. Oftober d. J. den Nennwerth derselben gegen Rückgabe der Obligationen nebst den noch nicht fälligen Zinscoupons und Talons

laender in Bromberg und bei Cohn und Tießer in Berlin in

u nehmen. Em O 1: Oftober er. ab hört jede weitere Verzinsung dieser

ocften und gekündigten Obligationen dus. : v E ¡um 1. Öftober d. J. fälligen Zinsen dieser, sowie die Zinsen der noch nicht ausgeloosten Obligationen find nah ihrer Fälligkeit bei denselben für die Einlösung der Obligationen vorstehend bezeichneten Jahlungsstellen gegen Rückgabe der Coupons zu erheben. Bromberg, den 27. Mai 1868. Der Ms Landrath.

v. Derßen.

Sim

Verschiedene Bekanntmachungen.

Nachdem das Kreis - Physikat des Ruppiner Kreises mit dem Wohnsiße Neu-Ruppin erledigt worden, fordern wir qualifizirte Be- werber um diese Stelle auf, fih unter Beifügung ihrer Qualisications- Papiere bei uns \chriftlih zu melden. Potsdam, den 26. Mai- 1868. Königliche Regierung, Abtheilung des Jnunern.

1884]

R RITAA D U E E e Le O % E

Generalversammlung der Lüb e>-Büchener Eisenbahn-Gesellschaft. : In Gemäßheit der CÇ$. 26—29 und 46 des Statuts werden die Actionaire A E - Büchener Eisenbahn - Gesellschaft zu der a <t- ehnten regelmäßigen ; L : am Montag, den 29. Juni d. J.) Nachmittags 3 Uhr; zu Lübe> im Kasinogebäude abzuhaltenden General-Versamm --

lung hierdurch cingeladen. : | - Lür Prüfung der Legitimationen der stimmberechtigten Actien-

inhaber und zur lushändigung der Eintrittskarten werden Coms-

mittirte des Aus\chusses : | am Montag, den 29. Juni D s 1 Uhr,

N ae M bi im vorgenannten Lokale gegenwärtig sein. , i E Die Legitimation geschieht dur< Einreichung einer hriftlichen Erklärung über die eigenen Actien und über die Actien, für welche cin Actionair vom Anderen bevollmächtigt is, unter Vorzeigung der- selben (F. 29 des Statuts).

Zur Verhandlung kommen: ,

N) Jahresbericht der Direction

Iahres 1867, 2) Fahresbericht des Ausschusses.

Lübe, den 29. Mai 1868. Der Aus\{<uß der Lübe>-Büchener Eisenbahn-Gesellschaft.

und Rechnungsabschluß des

Rechnungs-Abschluß der

er Lebens - Versicherungs - Gesellschaft für das Geschäftsjahr 1867. Einnahme.

Pr. Cour. Thlr. 594 506. t » h 50,120

b) Schäden-Reserve 120, grn e 1867 Y : N olizen- ühren ? j 40V. Ainsen.- ¿ N A , | L v 45/342. amnum bei Ausleihung von Hy- 1,788 pothek-Kapitalien : ] 10

[1885] Magdeburg

Ueberträge aus 1866: a) Prämien-Reserve .…--- --

[S S1 S ol o Nou

. . . .

do

Sterbefall-Zahlungen

Zahlung einer bei Lebzeiten fällig gewordenen

Versicherungs-Summe

Renten-Zahlungen

ggen für zurü>gekaufte Polizen

ergütete Reserven

Rü>versicherungs-Prämien

Schäden-Reserve ...-

Reserve für 1867 fällige,

Prämien-Reserve Verwaltungskosten:

Gehalte Thlr. 13,700. 25. —.

Drukosten

1,345. 17; -9. Insertionskosten... 917; 24, 11. Reise- und Jnspections- kosten 7,443. 4. 2. Porto 1189 f 9 Agenturschilder, Steuer, Gerichts- und Nota- riatskosten 2c. .…..-- Bureaukosten u. Haus- Reparaturen

nicht abgehobene Rente

3/945. 25. 6.

1,500. 679. 7,293. 374. 3,659. 39,968. 346. 706,976.

99,875. 1

Agentur-Provision.. Remuneration an die Aerzte an den Rechtskonsulenten

Gewinn-Reserve

sicherte Verlust bei Agenturen

» Abschreibung der 11. Rate auf Einrichtungskosten für mit Gewinn-Antheil Ver-

30,431. 7,766. 2 300. 2,485. 1

274.

__ Davon: Zur Ergänzung. de Grundkapitals Kapital-Reserve .….. ® Tantième an den Verwaltungsaus- \{<uß, den Gene- raldirektor und de)- sen Stellvertreter. » Zum Gratifications- fonds S é » Dividende auf 3948 Actien à 3 Thlr. » Verbleibender (a 019 winn-Rest »

1,837. 12

2/593. 14. 900.

11/844.

em

e

Activa. E ———————————————————

Sola-Wechsel der Actionaire

Cassa-Bestand

Wechsel-Bestand

Bestand an Obligationen

Géesellschaft8haus

Darlehne gegen Hypothek

Darlehne gegen Unterpfand

Guthaben bei Agenten und Rückvers.-Gesell- chaften... 6.

ab: Creditoren .…. ®”

M

Einrichtungskosten Utensilien

Passi1VvVa,

Actien-Kapital ab: nicht begebene 52 Actien à 500 Thlr.

Prämien-Reserve

3| Kapital-Reserve

Schäden-Neserve

Reserve für nicht abgehobene Rente

Unerhobene Dividende 0. do. j Cautions - Conto, für von einem Genera Agenten baar deponirte Gratification®fonds.......- «eto Tantièmen-Conto .…-- O Dividende der Actionaire pro 1867 Uebertrag des Gewinnrestes aus T l evon e veuebe eds A | : Pr. Magdeburg, den 31. Dezember 1867. ; Magdeburger Lebens - Bericeruna

11 12 13 14

E vidende aue 1862... : l E gio-Gewinn auf Valulen .----- i Pr. Cour. Thlr. 985/803. 22. 10.

W. C. Schmidt.

Thlr. 57,034. 28. Í 671. 20. 2.

Vorschüsse auf Polizen u, gestundete Prämien

Restirende und noch nicht fällige Zinsen.

Reserve für mit Gewinn-Antheil Versicherte | »

d. Actionaire pro 1863| » 1864} »

1865| »

1867 auf

Tourant |

8 : . Thlr. 19,526. 1. 3.

———— am

27.29 B ai aud Pr. Cour. Thlr. 985,803. 22, 10.

Bilanz am 31. Dezember 1867.

Thlr. 1 979,200 » 29,052

/ » 58,773 » 30,332 » 64,000 » 784,065 » 20,650

56,363 89,093 3/605 22,369 31144

1

Thlr. 1,974,000 » 706/976

» 1,837

» 39,968

» 592 464 84 110 253

» E

[-

. P

o »

8 - Gesellschaft. istemann.

—_——

11 797. 28.

Pr. Cour. Thir. 949,079. 2

Saldo, Reingewinn pro 1867 » 86,728. 20

» 2/008 [12 » 11,844

27 123 Toir. 2,710,651 [14] 2

P

ol l wom

9, 8. 1.

3.

29

9

1

f ad 9 O 3.

8| :

23 1 19

e

13 12 L]

26

15

Ml

FFPSFFES N

10

Dr. Courant]Thlr. 2740,61 [14] 2

|

EE R

|