1868 / 128 p. 8 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

L TRAR S R Ce dne: M: Ab f Send 4 E N E T O aa M E E

2238

n das hiesige Handelsregister ist eingetragen : I auf Lol e zur Firma A. Sehli>k & Co.: Die E ist (Een. sterode, den 25. Wal ; M i Königliches Amtsgericht 11.

Heute ist in das hiesige Handels-Register eingetragen : Fol. 109 die Firma W. Koch, Niederlassungsort : Uelzen, ; | Firmen - Tnhaber: Maurermeister Johann Peter Wilhelm Koch in Uelzen. Uelzen, den 29. Mai 1868. Königliches Amtsgericht.

Eintragungen im Aeg r. 1) auf Fol 152. Nr. 1: die Firma: Adolph Keidel, Inhaber: Bergmann Johann Christoph Wilhelm Keidel, Ort der Niederlassung: St. Andreasberg, 2) auf Fol. 153. Nr. 1: die Firma: Johanne Trenkner, nhaberin: Witwe Johanne Trenkner, geb. Spanhake,/ rt der Nicderlassung: St. Andreasberg, 3) auf Fol. 154. Nr. 1: die Firma: Christiane Bergmann, A Witwe Christiane Bergmann, geb. Wedler, rt der Niederlassung: St. Andreasberg, auf Fol. 155. Nr. 1: die Firma: Louis Rohrmann, nhaber: Gastwirth Louis Rohrmann, rt der Niederlassung: Schulenberg, auf Fol. 156. Nr. 1: die Firma: H. Nieke, Inhaber: der Mchlhändler Heinrich Nieke, Ort der Niederlassung : Lautenthal, auf Fol. 157. Nr. 1: die Firma : Ernst Fenukner, Inhaber: der Mehlhändler Ernst Albert Fenkner, Ort der Niederlassung : Clausthal, auf Fol. 158. Nr. 1: die Firma: J. A. W. Fischer, A der Kaufmann Johannes August Wilhelm Fischer, Ort der Niederlassung: Lautenthal, auf Fol. 159. Nr. 1: die Firma: R. Klapproth, Tnhaber: der Kaufmann Georg Julius Robert Klapproth, Ort der Niederlassung: Wildemann, auf Fol. 160. Nr. 1: die Firma: Gustav Rabach, nhaber: der Hüttenmann Gustav Rabach/ rt der Niederlassung: Lautenthal, 10) auf Fol. 161. Nr. 1: die Firma: A. Grummt, Inhaber: der Bäckermeister Albert Grummt, Ort der Niederlassung: Clausthal, 11) auf Fol. 34. Nr. 2: die Firma: J. A. C. Tettenborn is} erloschen. Zellerfeld, den 27. Mai 1868. Königlich Preußisches Amtsgericht.

__ Die Firma J. B. Maßmann zu Geisenheim is am heutigen ane im Firmen-Register für das Amt Rüdesheim Nr. 105 gelöscht worden. Wiesbaden, den 20. Mai 1868. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Am heutigen Tage is in das Prokuren - Register für das Amt Wiesbaden Nr. 45 eingetragen worden , daß A. H von Wiesbaden den Buchhändler J. Greiß von da für seine daselbst be- A es L. Schellenbergsche Hofbuchdru>kerei zum Prokuristen estellt hat. Wiesbaden, den 22. Mai 1868. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

In unserm Firmen-Register ist zufolge Versügung vom 28. Mai e. ad nrum. 69 bei der Firma Jacob Holzklau zu Siegen heute der Ver- merk eingetragen, daß die Firma auf den Kaufmann Heinrich Holz- klau zu Siegen als Alleinbesißer Übergegangen ist. Gleichzeitig ist die bestehende Firma für den genannten Heinr. Holzilau sub uro. 182 des Firmen-Registers wieder eingetragen und die diesem für die ge- nannte Firma ertheilte, sub nro. 5 des Prokuren-Registers eingetragene Profura im Register gelöscht worden.

Siegen, den 29. Mai 1868.

Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

Auf Anmeldung ist heute in das hiesige Handels- (Gesellschafts-) aue unter Nr. 877 O worden die Handelsgesellschaft unter der Firma »Ursell & Meyer«, welche ihren Siß zu Cöln und mit dem heutigen Tage begonnen hat.

Die Gesellschafter sind die Kaufleute Bernhard Ursell und Moriß ee in Côln, und ist jeder derselben berechtigt, die Gesellschaft zu

exrtreten.

Côln, den 29, Mai 1868.

Der D Sg E Ta Kanzlei-Rath Lindlau.

Gemäß der von allen Betheiligten gemachten Anmeldung is d; unter der Firma: J. B. Graeff: zu Anderna<h bestehende andels. gesellschaft dur< das Ausscheiden des Gesellschafters Johann Bay. tist Graeff, Kaufmann in Zell, aufgelöst und diese sub Nr. 333 des Gesellsch.-Reg. eingetragene Firma heute gelös{<t worden.

Das von derselben in Andernach betriebene Handels- und Fabrit, Geschäft ist mit allen Aktiven und Passiven auf die Gesellschaft;

Otto Graeff, Kaufmann zu Andernach, und Noman Graeff | F yor dem F anberaum

Kaufmann, zu Zell wohnhaft, übergegangen, welche angemeldet daß sie dasselbe in einer offenen Handelsgesellschaft unter der iegen

J. B. Graeff Söhne unverändert fortseßen und jeder von ihnq |

einzeln berechtigt ist, diese Gesellschaft zu vertreten, welche sub Nr. 393 eseßt, daß alle festgestellten oder vorläufig zugelassenen Forderungen

P s-Gläubiger, soweit für dieselben weder ein Vorrecht, no< F der or ihekenre<t Pfandrecht oder anderes Absondecrungsre<t in

des Gesellsch.-Reg. in das Handels-Register eingetragen worden ist, Coblenz, 29. Mai 1868. Der Secretair des Handelsgerichts,

Klöppel.

Der zu Bielefeld wohnende Kaufmann Adolf Coesfeld, seit, her alleiniger Jnhaber der unter der Firma E. Heinr. Potthof zu Bielefeld mit einer Zweigniederlassung in Coblenz bestehenden Handlung, hat den zu Coblenz wohnenden Kaufmann Bernhard

ordan, seither Prokurist, als Gesellschafter gigen ne und wird von beiden in einer offenen Handelsgesellschaft unter Beibehaltung der Firma C. Heinr. Potthoff dieses Geschäft unverändert fort geseßt. Jeder der beiden Gesellschafter ist einzeln berechtigt, diese Ge sellschaft und zwar sowohl für die Hauptniederlassung, wie für die Zweigniederlassung zu vertreten.

Auf Grund der von den Betheiligten gemachten Meldung is demnach diese Gescllschaft heute unter Nr. 394 des Gesellschafts. Registers in das Handels-Register eingetragen und dagegen die sub Nr. 2565 des Firmen-Registers eingetragene Firma, sowie die Profura Nr, 168 des Prokuren-Registers gelöst worden.

Coblenz, den 30. Mai 1868.

Der Secretair des Handelsgerichts, Klöppel.

Der zu Kreuznach wohnende Kaufmann Emanuel Würz- burger hat seine beiden Söhne und seitherigen Prokuristen Moriß Würzburger und Ernst Würzburger, Kaufleute, beide zu Kreuz nach domizilirt, als Gesellschafter in scine unter der Firma »E. Würz- burger« zu Kreuznach G ua Jahren bestehende Handlung auf genommen, und wird dicses Geschäft in einer offenen Handelsgesell- E unter Beibehaltung der bestehenden Firma, welche jeder der

E einzeln zu vertreten berechtigt ist, unverändert fort: geseßt.

Auf Grund der von allen Betheiligten a Anmeldung is diese Firma heute sub Nv. 395 des Gesellschafts - Registers in das Handels-Register cingetragen und dagegen die sub Nr. 363 des Firmen- Registers eingeschriebene Firma sowohl, wie die unter Nr. 83 des Profuren-Registers eingetragene Prokura gelöscht worden.

Coblenz, den 30. Mai 1868.

Der Secretair des Handel8gerichts, Klöppel.

Der zu Geldern wohnende Kaufmann Robert Edelbruch hat mit dem A Tage daselbst ein Handelsgeschäft unter der Firma: Rob. Edelbruk errichtet, welche leßtere auf erfolgte Anmeldung heute in das Handels- (Firmen-) Register des Königlichen Handelsgerichts hierselb sub Nr. 1621 eingetragen worden ist.

Crefeld, den 28. Mai 1868,

Der Handelsgericht8-Secretair Scheid ge 8.

Unter Nr. 115 des Gesellschafts-Registers des hiesigen Königlichen Handel8Zgerichts is heute eingetragen worden, daß die zu Trier woh nenden Kaufleute Philipp Merten und Bartholomäus Merten am 25. Mai d. J. zu Trier eine Handelsgesellschaft errichtet haben unter

der Firma: j ___»Ph. et B. Merten« und daß jeder der beiden genannten Theilhaber M sih besonders be rechtigt ist, die Gesellschaft zu vertreten und die Firma zu zeichnen. Trier, den 26. Mai 1868. Der Handelsgerichts-Secretair Hashron. General-Konsulat des Norddeutschen Bundes für Acgypten. Zufolge Verfügung vom heutigen Tage is in das Firmen Register des General-Konsulats unter Nr. 32 als Firmen-Jnhaber: Der Kaufmann Julius Hermann Heinze zu Sorau in Preußen, : als Firma: Carl Heinze, i als Ort der Niederlassung: Alexandrien eingetragen worden. Alexandrien, 22, Mai 1868. Der Kanzler T. Maury.

General - Konsulat des Norddeutshen Bundes für Aegypten. / Der Kaufmann Julius Hermann Heinze zu Sorau in Preußen hat für seine unter der Firma Carl Heinze in Alexan- e “d Handlung dem Herrn Otto Heinze daselbst Pro ura ertheilt. Die dem Herrn Paul Hellwig für die gedachte Firma ertheilte Profura i} erloschen. Dies isst sub Nr. 18 resp. Nr. 3 des Prokuren - Registers zufolge Verfügung vom heutigen Tage eingetragen worden. Alexandrien, 23, Mai 1868. Der Kanzler T, Maury.

/ rift der | shrift d

2239

Konékurse, Subhastationen, Aufgebote, Vorladungen u. dergl.

- Bekanntmachung.

| 1A dem Konkurse über das Vermögen des Handel8manns Levin

s Wolff zu Cottbus wird der zur Verhandlung und Beschlußfassung Ï ber einen Akkord

auf den 6. Juni d. J., Vormittags 9 Uhr, Kommissar, Kreisrihter Mann, im Terminszimmer Nr. 3 te Termin aufgehoben und auf den

4. Juli d. J., Vormittags 9 Uhr, verlegt. ; Die Betheiligten werden hiervon mit dem Bemerken in Kenntniß

enommen wird , zur Theilnahme an der Beschlußfassung

i über den Akkord beretigen.

8, den 29. Mai 1868. E Königliches Kreisgericht. Der Kommissar des Konkurses.

————————————————_—

V aa den Nachlaß des am 21. März 1868 zu Jastrow verstorbe- i nen Kaufmanns Hugo Suffa is das erbschaftliche Liquidations - Ver- H fahren eröffnet worden. Es werden daher die sämmtlichen Erbschafts- Ï Gläubiger und Legatare aufgefordert, ihre Ansprüche an den Nachlaß, Ï dieselben mögen bereits re<téhängia sein oder nicht, bis zum 9. Juli d. J. cinshließlih bei uns schrift

ich oder zu Protokoll anzumelden. Wer seine Anmeldung schriftli< einreicht, hat zugleich eine Nb- selben und ihrer Anlagen beizufügen. j

ie Erbschaftsgläubiger und Legatare, welche ihre Forderungen

nit innerhalb der bestimmten U anmelden, werden mit ihren

Ansprüchen an den Nachlaß derge

talt ausgeschlossen werden, daß sie

sh wegen ihrer Befriedigung nur an Dasjenige halten können, | was nach vollständiger Berichtigung aller rechtzeitig angemeldeten | Maa von der Nachlaßmasse, mit Aus\{luß aller seit dem Ab- E le

* handlung der

ben des Erblassers ea Nußungen, übrig bleibt. Die na es Práäfklusions-Erkenntnisses findet nah Ver- Sache in der auf den 16. Juli d. J., Vormittags

* 10 Uhr, in unscrem Audienzzimmer Nr. 6 anberaumten öffentlichen Sißung statt. i

l {Crone den 15. Mai 1868. ;

| Königl. preuß. Kreisgericht. ( Erste Abtheilung.

[11889 Bekanntmachung.

D

Oer Konkurs über das Vermögen des Kausmanns Salomon

| Maschke zu Pr.-Stargardt is durch Schlußvertheilung beendigt. Der " Gemeinschuldner ist für entschuldbar erachtet.

Pr.-Stargardt, den 25. Mai 1868. i Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

[1890] Bekanntmachung. i A In dem Konkurse über das Vermögen des Goldarbeiters Marinui

| hier, ist zur Verhandlung und Beschlußfassung über einen Akkord Ter-

min auf

den 23. Juni cr., Vormittags 11 Uhr,

* in unserem Gerichtslokale vor dem Kommissarius anberaumt worden.

Die e ten werden hiervon mit dem Bemerken in Kenntniß ge-

| seßt, da : d Konkursgläubiger soweit für dieselben weder ein Vorrecht - noch

alle festgestellten oder vorläufig zugelassenen Forderungen

| ein Hypothekenreht , Pfandrecht oder anderes Absonderun sre<t in [ Anspruch a: wird, zur Theilnahme an der Beschlußfassung

| [1868]

| 29. Juni er. eins<ließli< bei uns scristlid E a und d Rmächst zur U der sämmtlichen innerhalb | der n Frist angemeldeten

| zur Beste

| über den Akkord berechtigen.

Ue>ermünde, den 27. Mai 1368. . Königliche Kreisgerichts-Deputation. Der Kommissar des Konkurses.

Aufforderung der Konkursgläubiger, wenn nur eine Anmeldungsfrist festgeseßt wird. . (Konfurs-Ordnung $$. 164. 165; Tnstr. Fg. 21. 22.) e In dem Konkurse über den Nachlaß des verstorbenen Bäckermeisters

| Herrmann Eduard Krause von hier werden alle Diejenigen , welche | an die Masse Ansprüche als Konkursgläubiger machen wollen, hier- * dur aufgefordert, ihre Ansprüche, dieselben mögen bereits redhts-

hängig sein oder niht, mit dem dafür per R b 1 t zu n

orderungen, so wie nach Befinden

ung des definitiven Verwaltungspersonals auf en 8. Juli er., Vormittags 9 Uhr,

| vor dem Kommissar, Herrn Kreisrichter Kühnas, in dessen Termins- ' immer zu erscheinen.

Wer seine Anmeldung schriftlich einreicht; hat eine Abschrift der-

j selben und ihrer Anlagen beizusügen.

Jeder Gläubiger, welcher nicht in unserem Amtsbezirke seinen

Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesigen

Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten auswärtigen Bevoll-

| mächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Dea welchen es

bier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsamwälte Rittler, Sktelßer, ippermann zu Sachwaltern vorgeschlagen.

Torgau, den 26. Mai 1868. i d Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

[1869] Konkurs-Eröffnung.

Königliches Kreisgericht zu Torgau. Erste Abtheilung, E 26. Mai 1868 Vormittags 12 Uhr. Ueber den Nachlaß des verstorbenen Bäckermeisters Herrmann Eduard Krause zu Torgau is der gemeinè Konkurs eröffnet worden.

Zum einstweiligen Verwalter der Masse ist der Rechtsanwalt Berduschek hier bestellt. Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert, in dem auf

den 9. Juni er., Vormittags 85 Uhr, vor dem Kommissar, Herrn Kreisrichter Kühnas8, in dessen Termins- zimmer anberaumten Termine ihre Erklärungen und Vorschläge Uber die Beibehaltung dieses Verwalters oder die Bestellung cines an- deren einstweiligen Verwalters abzugeben.

Allen, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papieren oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben, oder welche ihm etwas verschulden, wird aufgegeben, nichts an denselben resp. an dessen Erben zu verabfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegenstände bis zum 15. Juni er. eins<ließli< dem Gericht oder dem Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles, mit Vor- behalt ihrer etwanigen Rechte, ebendahin zur Konkursmasse abzuliefern. Pfand - Inhaber und andere mit denselben gleichberechtigte Gläubiger des Gemeinschuldners haben von den in ihrem Besiße befindlichen Pfandstücken nur Anzeige zu machen.

[1871] Bekanntmachung.

In dem Konkurse über das Vermögen des Kaufmanns Ewald Wiedemann zu Zeiß is zur Anmeldung der Forderungen der Kon- kursgläubiger no<h cine zweite Frist bis zum 23. Juni d. J. eins hlichli c festgeseßt worden. Die Gläubiger, welche ihre An- sprüche noch nicht angemeldet haben, werden aufgefordert, dieselben, sie mögen bereits rehtshängig scin oder nit, mit dem dafür ver- langten Vorrecht bis zu dem gedachten Tage bei uns schriftli<h oder zu Protokoll anzumelden. |

Der Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom 9. April er. bis zum Ablauf der zweiten Frist angemeldeten Forderungen ist auf

den 18. Juli er., Vormittags 11 Uhr, vor dem Kommissar, Herrn Kreisgerichts-Rath Rothe, im Termins- immer Nr. 10, anberaumt, und werden zum Erscheinen in diesem Termin die sämmtlichen Gläubiger aufgefordert, welche ihre For- derungen innerhalb einer der Fristen angemeldet haben. i er scine Anmeldung ae einrei<t, hat eine Abschrift der- selben und ihrer Anlagen beizusügen. 4 :

Jeder Gläubiger, welcher niht in unserm Amtsbezirke seinen Wohnsiß hat, muß bei der Anmeldung seiner Forderung einen am hiesi- gen Orte wohnhaften oder A Praxis bei uns berechtigten auS8wär- tigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Den- jenigen, welchen es hier an Bekanntschaft fehlt werden der Rechts- anwalte Vlesh und Ehrhard und die Justiz-Räthe Lorenz und Schu- mann in Zeiß zu Sachwaltern vorgeschlagen. U wird dabei bemerkt, daß der Justiz-Rath Senff in Zeiß zum de initiven Verwal- ter der Masse bestellt worden ijt.

Zeiß, den 9. Mai 1868. (L. 8

) Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

1467 / j L Die dem Mübhlenmeister Johann Brusch gehörigen, im Hypo- thekenbuche von Stepeniß Vol. 111, Nr. 7 Fol. 49 und Vol. 111. Nr. 8 Fol. 57 verzeichneten Grundstücke, bestehend aus Wohn- und Stall- gebäuden, einer Wassermühle und verschiedenen Ländereien, zusammen abgeschäßt auf 7721 Thlr. 19 Sgr. 5 Pf., sollen am 24. November 1868, Vormittags 11 Uhr,

an hiesiger Gerichtsstelle öffentlich Schuldenhalber an den Meistbieten- den verkauft werden. e i E j

Taxe und Hypothekenschein sind in unserer Registratur einzusehen.

Gläubiger, welche wegen ciner aus dem Hypothekenbuche nicht er- sichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben sich mit ihren Ansprüchen beim Gericht zu melden. l

Der dem Aufenthalte nah unbekannte Besißer , Mühlenmeister Johann Brusch, wird zu diesem Termin hierdurch össentlich vorgeladen.

Meyenburg, den 22. April 1868. e E

Königliche Kreisgerichts - Kommission.

[1473] Nothwendiger Verkau f, Die Subhastation der dem Baumeister Gottlieb Borkmann ge- hörigen Grundstücke in der Stadt Darkehmen (Nr. 121, 122, 123) mit 1) 21 M. 39 R. und 3 Hausantheilen an der bei Kl. Sunkeln belegencn Wiese, gerichtlich abgeschäßt auf 4995 Thlr. 10 Sgr. 2) in Gr. Pelledauen (Nr. 9) mit 27 M. 100 IR., gerichtlich abge- \häßt auf 1500 Thlr., soll : am 18. Juli 1868, Vormittags 11 Uhr, i an der Gerichtsstelle orge werden. Taxe und Hypothekenschein ind in der Registratur einzusehen. i s Gläubi A ibe U daé aus dem Hypothekenbuch nit ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben sih mit ihrem Anspruch bei dem Hericht zu melden. Darkchmen, den 20. April 1868. : Königliches Kreisgericht. T. Abtheilung.

1463 Nothwendiger Verkauf. E [ Vas dem Galfalin Gustav Friedrich Bur>hardt hier gehörige, unter Nr. 404 Vol. VI. pag. 410 des hiesigen Hypothekenbuchs „einge- tragene, braubercchtigte Wohnhaus hierselbst, nebt den dazu, gehörigen; zur Brauerci und Schenkvirthschaft dienenden Nebengebäuden und Gärten, zusammen abgeschäßt auf 13,130 Thlr. aa uta Hy- pothekenschein in unserer Registratur einzusehenden Tarve soll, y am 10. Dezember 1868, von Vormittags 11 Uhr ab; an ordentlicher Gerichtsstelle, Zimmer Nr. 1, subhastirt werden. Gläubiger , welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben ihren Anspruch bei dem Subhajtations8gerichte anzu-

melden,