1868 / 128 p. 9 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

224 N 2241

Die dem Aufenthalte nach: unbekanuten Gläubiger, als: Waaren: ; vour 6. Januar: -1862 nebst v xa Unr, Mi dh R e Wlabach, B: e D E El fti 8 Wall davon zu 5, PKt, seit: dezn, 23,: Ayxil - ia out Diliseh F m 4 Beffkann bm a <'u- n g ' heinenden Submittenten erfolgen: Späler' eingehende dder nicht be- ) 6 A ei N LV e einingcn, ¿respe ive. ‘au a dorf desgleichen aus Abrechnung vom. 15, April 1866 w ; Pa Domdáitetr- Voxrwerk'Camiß ini Kreise V vanzburg,' 3 Meilen dingungsgemäße' ‘Offevteii haben féinen Anspruch' auf Berücksichtigung. 3 has os Ee til Fvicdrich Wilhelm: Bücki dd E 10 Thlr. 274 Sgr. nebst ‘verf fprochenen Zinsen zu, D, “v0 Be T per “Kleisstadk Franzburg" 15/Meiten ‘von Damgätten' und \Unterrtehmungslusti c‘ haben dur< ‘vor’ demn Tetmine cinzurci- J (E D E éd Chrif mt E Noiagt Us Pari: un Gin ho 1 E ' hy Meilen -bow''Sttral und entfernt, nuit cinem Areale: von’? ‘tende Atteste: ihrè Qualification nahzuwrisen. ' werd wie l öffentlich Vor L 84 B E 3) wegen 7 Thlr: 20; U für an* denistlbeut Loge ding : p Se 1243 Morgen 133 ARuthenj Görlißj dein: 26. ‘Mai 1868. ves Van A a, den 4. April 1868. A, d I licfecte Ellenwaaren, : p - worttkfer' 837! Morgen 21 Ruthen Alckerp (tir | Königliche Konmiission ( v da, E E E "n 35 Thlr.) (ele Nicolaus ‘Hète rovi am %8 April 187 A und 336 Morgen166 ZRuthen- Wiesen‘ E für ‘den Bau ‘der {wen iei Gebirgsbahn.

¿Königliches Kreisgericht, Abtheilung 7 ACOTANT T : “ven Vértls gten! ans D M «i T T T j arset n uter b n 2 r Slb i von Johannis ' 1868 ‘bis dahin’ 1886) | im Wege des E zinsung mit 5, Ct, gégehelt in Badét6eh dét Ua [sow anf 18: Jahre) von Johanns perpacitet werden: Das dem Anfs | (1799)

E N o thwendi rf L f uind ai 29,4 Nba itea i Aufgiebots? anderweitig [42 @ H F erf au L "h „den ‘von Anfang an aufgélalfenén. Z nsen dén Sul fe zuw Grunde E E n: Crt E |

liches Freisherici Wittenberg. d

Die dem i Guledesil er Friedrich Wil R m , 10h UON E R L t Uni e Pachb-Ca gehörigen, sub Nt, A R T A E A e uan | ._ usamwen 67 Thlr. 18 Sat: 2 Q. ib Zhiset;, diu B O it V e Pach-Caution E Le Betrag der einjähri- | Elster cingètragenen, zut Elfte belegenen 3 Hu engüter mit. Á u sli | ändert und damit, zugleich cine DVesthel niguig! V rtvor andi E n! Macht bestimmt und ‘daszur Uebernahme der Pacht‘ erforderliche R E der davon YETANRELFEN, und ¿ gesOrieh el Yas eil, Und die auf | von Weidenhauset vorgeleg, inlältlich derelt der Véerklägke aus fein n gew auf Höhe! vou 13,700 Thlr. nachzuwtifen. ' E R, b. 1 i fd d E I bal dem Aterplane Nt. 165a. stchende Bo vit sel, N zue | Heilath ‘brdesend uid’ sein Atifentháält8ort unan. E, nit e M 11 Zu 'dèenn-cauf ‘den ‘8. Juni/d. J., Borinittags 11 Uhr, im j E y nie ffi R E sämuten auf 26/753 Ehe, gf Qr. 1. wovon 1 ¿00 b auf die Bo, Bitte um Einleitung des Edictalverfalrend." U Mo stale dev iuntérzeichneten Regierung anberaumten Bieiungd T nine von Erd-, Maurer- n An nel- Arbeiten, windmühle kommen, zufolge der „nebst Bypothetcnsthtin in “unis E Antrag entsprechend ird. ‘dent Verklagte it bitt ay Faden "wir Pachbbriverber"' nut D M cin E die O | Die „zur, Herstellung des Bahnkörpers der Eisenbahulinie von Registratur, eingulc np Tárxej soll E 2 l Termis, dell, ungs - Bedingungen 1 die E ah E tägli D rens | Call nach Trier“ in, dex, X, Meile auf ppr. 610 Nuthen Länge crsor-

am 28. November er./ von V ormittags 1X Uhr ab, 25. September" d. J. V Föruilttas 10'U hr, Contumazirze, Wthrregister"-mit ‘Ausschluß der! Sonn - uud Festtage äglich, während | derlichen Erd-, Fels-, Maurer- und Tunnel-Arbeiten soliten, mit Au an ordentlicher Gerichtsstelle, Zimmer Nr: 2, fabhastirt werden. } in Gemäßheit der Verordnung vom 24. Juni v. J. namentlih-d@ ser Diehstfttndent" ¡unserer Régistratur - eingesehen werden können, | {luß der Li N 1 eder, Maurer « Materialien, der T Transportschienen

Gläubiger, welehe! wegen einer aus dem 'Hypbothekenbuthe nicht | C. 37e und bei Meidung der. darin: angedrohten. Rechtsnathbheilè! auf \viv' [hch bereit’ find p! auf!’ Verlangen! Abschriften der Berpachtungs- E Tun lin f im. Wege „der Sub vision verdungen Werden. evsichttichen- Realforderung aus den Kaufgeldern' Befriédignng füchen, | "| Sat Klage zü-erklären, mit: -dem-Aufügeue daß alle ‘weiteren! in dies TBedingungei und der’ Licitations“-Regeln gegen Erstattung Ven Eopia- } Der Tunnel, ist 885. Ruthen u | ;

é ‘ergöhendei Verfügungen und; Bescheide nur: E au Mien zu ertheilen. 92 Mai 1868. E O ¿Die Bodingungen und. Mas, cn:V Berechnungen j sowie die zugehöri-

habén ihren Anspruch bei dem/Subhastationsgerxicht anzunielden. ¿t

tit " Getihtsbvett worden: veröffentlicht werden. T0 : \ den 7s : nil u Stralsund, den i | e gen; Zeichnungen liegen in unserm Centxal - Bau: „Burcau Traulk- A |ISIOSCIDE G, N N S Lans ira iti M göniglicho! Regierung. Le Ur Einsicht offe Va Vonea Aud, Geg: Gras NRI

In Sachen, betreffend den Konkurs der Gläubiger. des weila and, ‘Königlich Preußisches: Amtögericht. 10411015 O _——— ; P did : 9 mei rg erm trn 5. Thlr. durch portofreie Gejuche dorther bezogen werden. E L Es [I E E M B A a u E s s 6 sollen ‘L ‘die ‘zur’ Anführung! der“ M mit ein- e, wolien ihre Off erte Lao, versiegelt: und mit der R de G i | 7 ekannt umd r a edbIit 4d iu, D Qeituy | Au rift: Hans-Nr. 34 belegenen V E E A N Die, ‘Mandantei des am 19. April N ee yerstörbe d Aer, P tau ifeedétg „Andréäsberg, R E : A Offerte. auf. Bau- Arbeiten in der X. M cile Der auf deu; 10. Juli d. Jj: Morgens. Fl U br A Q n | Néecbis8anwalts qustiz- „Raths "Bö m ‘ersuche. D! im Ql At E det Ell v E e DO higcrode: ‘Elbingerode, j N 5 E Cnt Call— Trier« ; zeichneten Azntogerichis in: Lüneburg angeseßt und 08 en K ! E ergebenst, die Ma nual-Akten in ällén'ilken Anheleitnhi ite at F erfdtl (hel Arbeite ‘Und zwar: C, —__| versehen, bis zum 15. Juni e: ebendorthin cinrcichen. zu diesem Termine damit. eingeladen. 9 E AURORES | deim Büreaü , Breitesträße 10, bis zu. 1. Juli d, J, aßzuholei F T a)’ das Zurki(hteti dèr Wlegraphenstängen, | Cöln, den 23, Mai 1868. Auf der Stelle befindet sich: E | “Bitline die Cass ation etfolgen d. R E l das'Gkraben der zur Äusfstellung der Statigen erforderlichen } Die Tou, 1) ein massives Wok it rlin, den fa tai 1868, DHIE 199 U A V Erdlôchers das Bertheil en; Pin Mg Einstampfen. N E sîves Wobnhaus mit Ziegeln gedett, 44 Fuß lang | D Geilht8Ahepbe M der Standen foxvie eventl. [1898] und 355 Guß. ticfy an, der Chaussee in Artlenbuxg belegen | i ; us R My 4 das Verliteben an 3 iat d Hnd [2 L fleipes Wo e L, A ¡neben - dem evsteren; (8 L E „Oeffentliche Bekauimtmächunh» i iert) O de das Veräutketn dex Stang en ! S è ne Bet dem'Umbau des Semitiats/zu/ Kloster: Paradies: E rzog estigén der” olatións: Vorri tun eit ff E nan Strohbcdachung 32 Fuß: R S 1867 unter N alten Keller cit atr winma E E rin ahnen an a 36 O Î | Mijn, 76 ilbermünzen, vergraben gefunden wördeit. «Der Gigénthüme À tyeiuung des "Drahts und das Anftrtigen der Leitung! | A8 eine Scheune. von Fachwerk mit Strohbedahung, 39 Fuß | dieses Schaßes "witd aufgefordert, binnen se<s. 9 » q M ias H P Mun Des ee ; Li 1 „af und M9 Fuß lang, an der alten Dorfstraße, belege, | testens in dem L A J Li h hte b! das Beselis Mitte eth: A a | | : Buraisch f Nd Eise ubahii. M A Gartet e A l | _auf den 31. August er. Vor riittags Ll Uhr U S exen! Bedingungen. ‘sind in der Registratur der Unterzeich- Dic Lieferung folgender Pee Du ngen + Mera len für das Jahr A Hofplabes 94 dem Wohnhause, welcher incl, des / Haus j engee Herichiälelle A En J E (eins | Au ins gf I is zu r Erificht ausg legt und A aucl) E A Antrag | 10H als: "1200 Ellen, feines Via Tuche 2 L Len achen, widrigenfalls der Schaß. zur Hälfte deu F oviakten' abschriftlich mitgethèilt: | i : Die N S O E R Ed, as Konkurs D as a Ss deri Binder, witd M tyotit F Ea rberdetialfgefoberh ihre auf Uébernahme A A r A N É i j : 1 j d j « i (1 0 O Ober-Gericht8anwalt Geri>e hierselbst, und auf der hiesigen | Meseriß, den 6. “Januar 1868. Li dit qu Wilen fantende De ere E Ausführungs- t 3000 » ! feine8- graues. Tuch zu Bolett Gebühr Abschtift C E o C davon gegen Erlegung der | Königliches veidgericht: 1, Abtheilung N M Sas 6 H ab U A graue L ¿hu alectotè, | did ia A E N12 A O g A 80 ordinaires graues TUuh/ ugleich 1berden alle, wel<e an den“ vorgedä )tet Gabe scheu? du Ëi Vev j E H n a E e S aubiagetödee N 6000 blauer Düffel, ee Etgenthunis-, Nähkr-j lehnreW{htlithé" und'andere ‘dinglithe | v áufé, i erpactutgen, Eubuissioie m7 i E 2) Éeleg Ten inie 9 | 900. A Bephyr-TUch A M aué Servikuten und sonstige“ Realbérechtigungen [1€01] i T F L a au Bi ¡De E Ad! 11U U! 08 die Ünterzeich- | 750 orangefarbiges Tuch, angemeldel habin; hieedur@ ufgeforvert/ dieselben {f dem anstehenden soll Am Donn exstag, dem 18 Jani e, Sbemitlags 1010 Why F ‘vi S einzusenden j: in. deren Bürcaux, zuy edachten Zeit: die | Ae / e e ge c use ‘die Chausseege rhebung;:an, : Q 4 l C D e D R B A Ten, | Bien Q Grete C Ott E S E T Reg I S M A AaRa Ne ja 48 (RUOaLA B Do I ote: - O

eret

baunnvol!ener Biber, grauer Köpernesfel,

Glaänznessel- \{1varzer Orleans,

blaues: Leinen, raazes Wattirleinen, ‘Tafeln Waütte/ feiner 'Drillich (T Elle breit) ordinairer: Drillich (/z ‘Ellen breit) große broncirte Adlerknöpfe, fleine broncirte ‘» Posen,“ den 15. April ‘186 O) d schwarze Hosenknöpfe: en,“ den 15, April ‘1868. L Wriezen a. O, den. 24. Mai 1868 j L O A nannte ifi 11s f Mera van, in Märcinkodvv ‘dolne ini Monat Juli 1844 stattgehabten __Das Direktorium der Wriezen: -Oderbrudh- ‘Gasse: dintiga E tan A D | A s{hwarze* Hornknöpfe, Rb bi "dém trsorpegn Billers Mt e Me Posestet Lühdschaft: 17 0 U T E 1) der Erd- Fels» und Planirungsarbeiten, v veranschlagt auf rund | 24 »y roße weiße Y gehdtigen 4prozenfijen Pfanbbrics Victor von _Möós gezei? rfsfi i Dl E V ka t D {Mamu 0 a R 4 86/260 Thaler ; 160 Ellen goldene Frese (rrit e; j i andbriefe - i nâinen- ortver Gildébratids| dägeit-No wn un Kist E N > fl ren Bauzverken, bestehend. 15 Qurchlässen N : a nur, Nr. g über 95 Thr. mit N B S M ile der 1 Greifgn rälithet; S voi F My Mien e R I und. enthaltend ca. 220 Schachi- | 3200 Stück elite R er aa De L und nd un eilen von Greifswald" ent rut j“ nilt tjnitiit E V werk M Y E N i ua, im a Ard, Us Krotoschin, über 23 T Thlr. mit M A i 3) uhren Mauer für zwei mit eisernen Uebexbauen, gu: ver- | ‘24 Groß. Baan A 0 2 A oupons von Johátriis 1844, A 1013’ Mot en 130' ‘OSitben, f dia vas ¿Feeeritj D schenden größeren Brücken, „die „cine über den Lässigbach mit | fol im Wege dex Subnussion verdungen werd den i t Pu 2) R Fräulein Buynowicz gehötigen 3zprozentigen Pfand: i worukle E Doe n 171 QRuthèt' Ä " nit L 55 Fuß Lichtweite und etwg: 200 Schachtruthen Sund enva 400 | Ei S E E ors A a R L Me 9A 5 4 nee orgen 84 utgen E de \ B t 115 u Lichtweite und etwa insicht, offew, und: können ( {elb | C Nt. L Dakrzewo, Kreis Pleschen über 40 Thlr. ‘init bal auf 18 Jahre, von Johamits. 1868 ¿2 bin 1480 im V Rege deé F L Mann 1 A " Kopialien, von dem Bürcau-Vorsichex Vormann hier bezogen werden, ‘Edupons ‘voni Johannis 1844 ütid {Of S Aufgebôts R Vverprhtet werdén: 48e Auf im Wege der A Submission an Unternehmer verdungen | | Offerten: aus, welchen die Preise der, gesondert beizuf Nr. 42/867 Paryz, Kreis Wongrowicc über 20 Thlr. E B Zum Grunde T legende Pachtgelder - Minitnini" ‘beträgt, 2390 | werden. Muster ersichtlich, sind versiegelt und, mit Aufschrift: H aa von Johähnis 1844 | Tha u M tende P I d E Plänc, Berechnungen ind! Subnz (fdiéledingungen fi sind in un- | i a NerTe M S Pons Ae O ( N le zu bestellende Pia tcautiotz’ iff auf drn gt 4 bv f j E fer b fa Nr 55, an den Wochentagen von por ofrei, bis zum. uli. er. bc L tein i cid f etwaigen Tuhaber dieser Pfandbriefe wekden hierdurch öffcitt» f igen Yácst bestliliint und ‘das zur age, ver 4 Vi ita ct, | j “Vis Uy fnausehen. Von N SubmissionsbedingttAgen eönnct | Tage, Vormittags 11 Ühr, die Eröffnuug: der. Offerten in Gegenavart a S, si her 186 Pis' zu dein ani che Bod enù auf Höhe von 14,600 IhlL. a8 iivCfeétt. d S Ut / | Mf jorderh auth Ade" gegen" Ekrstattüng'' der Kösten tititgetheit | | 406 ui cas Sym ene cattfinden wird cufeld7: den ai 186

ember 1868, Vormitkags 11 Uht, Y Zu. dét auf b 16. Sifni d! s Vprirtttag 8 11W in l . | vör“dei' Hexen Gléidti hter Mt an der Gerichtsstelle“ anstehenden Lokále, der Unterzelhneten"Rs dier Ee H N her die lokalen Verhältnisse wird an Ort und' Stelle unfer | Königliche Eisenbahn- E

Térinillé 0, ‘melden Und’ ihre n der Mandbrie tvte laden wir Pa: bietet M M Beimerkeit“éfu'/ das di Ketvatt Al tungs Baumeister Porsch ‘tit’ ‘Lahdeshut' Auskunft geben. ' | der oben genannten Arbeiten t Verloosung, 'Amortisätidu, Zinbzablang u. \ w.

widrigenfalls M die MMASAIAON der' Ma Ha tungs - B

jt gew ärtigei" | tung edingungen , die Regeln'det ‘Licit Bu und Me“Kaätte’* és j Die Offerten w lche für “jede

haben. L 9e Hlur-Register mit Auss{<luß der ft Und Sl age ‘täglith ‘während F | fil f Fa ein lind, sind versiegelt und mic det’ Aufsthrift VOoWw öffentkitheær Papi erei. 11904 i Ini E di dée 2 n 1 e mlt ia Es 1A E A Unstrer Rehsstratt Bu ies jen ‘Iverden können, J »Submission"'flix! Bau? Ausführungen "zuk Sthlesi ischen“G h) | | nd, ¿guf Verlangen xisten// der Verpacht : asb

S{iuied ¡B e i Weid enhausen ‘beim hier bli giegei : den Bediagungen ‘und der B P au geheu; ELRY ag versehen, bis sp itefens zu dem auf dén''19. Jutii 1868, Me eint KlagE 117 ), hausew: cim j Unikrzetchnotin Geöitht: | ¡lien “Swalsund d 4 0, O ULL WUhr, in, uin Centkralbüreau hiersetbst anberatmttir Teruïne | Die Juhaber 6 Goßherzöglich Posener 3% prozentiger Pfandbriefe M E E S ee u E d | portofrei einm en, ung der bis zur 'anbertutinten | werdén "hierfnit in ‘Kenntniß gèseßt'- daß wir tin Aufgebot der

1) wegen 14 Thlr. aus Abre<nung über f auflih gelieferte: | i 0080 SONI ) ; E dd ; i gliche, Regierung. L, G A Q E Ei eingegangene Offerken ie Erjfinuttn der etiva persönlich cr- | in termino Johan nis 1868 cinzuliefernden verlooseten 32 Prozentigen

O 18 a!

N unse PrâftusibbesPeid e me busch n fie x folgend A E zwar. vom 1 ‘Oftober di I: ab; auf die daraus F Die 8bahl unter! den drei ‘Mindestfordernden, welWhe ihre 9300 hiesiger Gerichtsstube' veröffentlicht’ werden. ¡ Nur solche Personen 1 werden Biet 47007 M Qualification zu den betreffenden Arbeiten genügend nachzuweisen | 7600" Lüneburg; ‘den 22. Mui 186 (wte 7 || wohl ihre Dispositionsfähi zum Bie en qugolaisenz: ‘welche \& F haben, wird vorbehaltéên' und" vieibert die" Submittenten 14 Tage ‘äl i 1600:

; gkeit, als. auch. ‘für. jede gu, tende, Hebe F 5 O0

Königlich P M Landbezirk H: | 1 zu bestellende Caution. von, 300,4 Thlrn: Rauen 0 d L dmuevet, pen M ¡Mai! 1868. E Haa il 1 1 E | f j l |

i ; L Dien, / J S Ct A | Die im Licitations-Termine ausliege enden Yachtb din fönn F S In) u i 100 G [1893] Königliches ‘Krèisgeri@<t iu Poftn, hon von jept ah beim Ren danten der G “Serrn Branit 6 M : esellschaft, Herrn B u F 184 Schlesische -Gebixgsbahn. Abtheilung für Civilsachen. Wriezen, afl Werden. : i [8 N n Pu t J : Gh {4 (FbniauiaE M t Landesgrenze.)

l n Zweigbahn, joll, dic Aus-

» P: D 1 » » »? » » » » f) ; ; unter dem Verwarnen, daß für den sih niht Meldendeti“ im Vev- | Odevbruch-Chaussee: meistbietend„ mit Borbehalt des Buschlags. v Ï Nachgebote, sowie später eingehende eHfferten bleiben unberücfhtigt. 175,000 A weißer ‘Futternéssel, î | H » » » » Gr ro » P » »

Has von

Tee

1902 , e | R ect dir Gebtet doinläch Pd sencv:33prozgentigen Pfamdbrfefe.