1868 / 128 p. 10 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2242

Tfandbriefe heute erlassen haben und daß die diesfällige Bekannt- E E ap die erwähnten Pfandbriefe speziell angegeben sind, bei den beiden landschaftlichen Kassen hierselbst, an den Börsen von Berlin und Breslau ausgehängt, auch in den beiden hiesigen Zeitungen und in den öffentlichen Anzeigern der Königlichen Regierungs - Amts- blätter in Posen und Bromberg, sowie in der Berliner Haude- und Spenerschen und der Breslauer Zeitung nächstens eingerückt werden ollen. | Diese Pfandbriefe müssen nebst den dazu gehörigen Zinscoupons von Weihnachten 1868 ab, event. dem Talon oder der Necog- nition darüber, entweder in dem bevorstehenden Zinsenauszahlungs- termine, nameutlih in der Zeit vom 21. Juli bis zum 4. August 1868, spätestens aber bis zu dem Einlösungstermine, zur vor- läufigen Empfangnahme eines Recognitionsschecines, oder in dem Einlösungstermine selbst vom 2. bis zum 16. Januar 1869, in den Vormittagsstunden von 9 bis 12 Uhr, die Sonn- und Festtage ausgenommen, zur Empfangnahme des Geld- betrages an unsere Kasse in coursfähigem Zustande eingeliefert werden. Solite in diesem Einlösungstermine die Einlieferung nicht geschehen, so werden die Tnhaber zufolge der Vorschrift im Artikel 4 L 13 der Verordnung vom 15. April 1842 und des Allerhöchsten Erlasses vom 26. E wteribet 1864 mit ihrem Realrechte auf die in dem gekündigten Pfandbriefe ausgedrücïkte Spezial-Hypothek präkludirt, mit ihren An- sprüchen auf den Pfandbriefswerth nur an die Landschaft verwiesen und der baare Kapitalsbetrag wird auf Gefahr und Kosten der Gläu- biger zum landschaftlichen Depositorio genommen werden.

Eine zweite Aufforderung wird nicht ergehen, es werden indeß die Besißer der in früheren Terminen gelooseten, bis jeßt aber bei uns nicht abgelieferten Pfandbriefe an endliche portofreie Einreichung der- selben und Abhebung der Kapitalien dafür erinnert.

Posen, den 19. Mai 1868.

General-Landschafts-Direction.

[1905]

t as , et I : i Berliner gemeinnützige Bau - Gesellschaft. Für das Jahr 1867 sind folgende Actien unserer Gesellschaft durch

das Loos zur Amortisation bestimmt worden: Nr. 75. 79. 180. 200. 239. 272. 463. 621. 664. 795. 824. 861. 882. 890. 904, 914. 918. 931. 941, 971. 1090, 1111. 1149, 1231, 1253. 1308. 1324. 1325. 1502. 1544 und 1679. Ferner sind noch uicht abgehoben : a) die im Mai 1866 pro 1865 verlooste Actie Nr. 310 und b) die im Mai 1867 pro 1866 verlooste Actie Nr. 832,

Die Tnhaber der gezogenen Actien werden ersucht, den Baarbetrag von 100 Thlr. Courant per Actie, gegen Auslieferung der leßteren und der noch nicht fälligen Dividenden-Scheine, bei dem Schaßmeister der Gesellschaft , Herrn Banquier Ha>kel, Französischestraße Nr. 32, Firma M. Borchardt jun, in der Zeit vom 1. bis 31. Juli d. J. E in den Vormittagsstunden von 9 bis 12 Uhr, in Empfang zu nehmen.

Berlin, den 1. Juni 1868.

Der Vorstand der Berliner gemeinnüßigen Bau - Gesellschaft.

[1897] Bekanntmachung.

Von den unterm 9. November pr. ausgeloosten Kreis-Obligatio- nen des diesseitigen Kreises ist die Nr. 275 der Littera C. erster Emission à 100 Thlr. bisher noch nicht cingelöst worden.

__ Diese Obligation wird derhalb dem Jnhader mit dem Bemerken wiederholt gekündigt, daß der Kapitalbetrag bei der Kreis-Kommunal- Fasse hierselbst gegèn Rückgabe der Obligation und Talonbogen nebst den dazu gchörigen Zins-Coupons auch der späteren Fälligkcits-Ter- mine sofort in Empfang genommen werden kann.

Tür die fehlenden Zins-Coupons wird der Betrag vom Kapital abgezogen.

Marienwerder, den 26. Mai 1868.

Die ständische Kommission für den Chausscebau des Marienwerder Kreiscs. Im Auftrage: gez. v. Pusch, Königlicher Landrath.

[1906]

, J . , 1 Actien-Bau-Gesellschaft Alexandra-Stiftung.

Our das Jahr 1867 sind folgende Actien unserer Gesellschaft durch das Loos zur Amortisation bestimmt worden :

Nr. 168. 257. 333. 437. 462. 514 und 521.

Die Inhaber der gezogenen Actien werden ersucht, den Baarbetrag von 100 Thlrn. Courant per Actie gegen Auslieferung der Leßteren und der noch uicht fälligen Dividendenscheine bei dem Schaßmeister der Gesellschaft, Herrn Banquier Ha >el, Französische Straße Nr. 32, Firma M. Borchardt jun, in der Zeit vom 1. bis 31. Oktober d. J. ($. 26 des Statuts) täglich in den Vormittagsstunden von 9 bîs 12 Uhr in Empfang zu nehmen.

Tür diejenigen Actien, welche nicht abgehoben werden, treten die A cin, welche die $F. 27 und 29 des Gesellschafts-Statuts be- timmen.

Berlin, den 1. Juni 1868.

Das Curatorium der Alexandra-Stiftung.

[1899] Rheinische Eisenbahn. Dividende-Zahlung für das Jahr 1867. Durch Beschluß der General-Versammlung der Actionaire vom 26. Mai c. ist die Dividende sür das Jahr 18567 festgescßt wie folgt: a) für die Stamm-Actien auf 74 Prozent oder 18 Thaler e F gr. Pf. „pro Actic, zahlbar gegen! den Dividendeschein . t

b) für die Prioritäts-Actien, auf welche bereits 4 pCt. Zinsen zahlt sind, auf no< 34 Prozent oder 8 Thaler 29 S 6 Pf. pro Actie, zahlbar gegen den Dividendeschein Nr Jl

c) für die (an Stelle der cingezogenen Stamm-Actien der frühern

Bonn-Côölner Eisenbahn-Gesellschaft ausgereichten ) 94Prozentign 2

Stamm-Actien auf 75 Prozent oder 18 Thlr. 29 6 Pf. pro Actie, zahlbar gegen den Dividendeschcin Nr. g

Die vorjtchenden Dividende-Beträge werden demnach gegen Au

händigung der bezeichneten Coupons vom 1. Juli d. J. ab E hierselbst oder bei nachstehenden Bankhäusern: dem Y Schaaffhausen'’shen Bank-Verein, Herren Sal.

jun, & Cie.y, J. H. Stein, J. D. Herstatt und A. & L. C

bei Unsere E :

Op penhein Lamy, E

hausen hierselbst, von der Heydt Kersten & Söhne in Elber

feld, Jonas Cahn in Bonn, Theod. Zurhelle & Cie. in Aathey,

S. Bleichröder in Berlin, Ed. Frege & Cie. in Hamburg uny (E

bei der Filiale der Bank für Handel und Jndustrie in Frankfurt q, M

au8gezahlt. Nach dem 31. Juli e. erfolgt die Einlösung nur noj |

bei unserer Hauptkasse.

Unter Hinweisung auf den $. 21 der Statuten machen wir dit Tnhaber von noch nicht eingelösten Dividendenscheinen aus Fahren wiederholt darauf aufmerksam, daß diese Scheine nach Ablau

von vier Jahren, vom Tage der ersten öffentlichen Aufforderung q

gerechnet, werthlos werden. Cêln, den 28. Mai 1868, H Die Dircclion der Rheinischen Eisenbahn-Gesellschaft. G Verschiedene Bekanntmachungen.

Nachdem das Kreis - Physikat des Ruppiner Kreises mit dey E

Wohnsiße Neu-Ruppin erledigt worden, fordern wir qualifizirte Be werber um diese Stelle auf, si< unter Beifügung ihrer Qualifications, Papiere bei uns schriftlih zu melden. Potsdam, den 26. Mai 186g

Königliche Regierung, Abtheilung des Jnnern.

Königliches Bad Teinach.

Eigenthümer Carl Hoffmann in Stuttgart.

9 Fahrstunden von Stuttgart, 1 von Calw, 3 von Pforzheim , 21 vo Wildbad, 5 von Baden und Cartsruhe. Etablissement mit grossen Sälen, 200 Zimmern und 300 Betten. Herr. liche Gebirgsgegend mit prachtvollen Waldungen und Spaziergängen; vorzügliches s, seit Jahrhunderten berühmte Mineralwaditt milde balsamische Luft. Gediegener Badearzt; Kaltwasser- und Mineral wasserkuren etc. Bäder jeglicher Gattung, Molken, srische Kuh- und Ziegenmilch, Kräutersäste etc. Badkapelle, Billard, Kegelbahn, Schies- stand, Flügel und Clavier, Bibliothek, Zeitungen und Journale, Gelegen- heit zu Jagd und Fischfang, Equipagen und Reitthiere, Post- und Telegraphenamt im Hause selbst. Küche, Keller und Bedienung untadel

haft, Preise billigst. Ausführliche Prospekte durch jede Buchhandlung gratis.

D „Nordstern. ““

Lebens-Versicherung8-Actien-Gesellschaft, Berlin.

Diese Gesellschaft, die mit dem General-Post-Amt des Nord- deutschen Bundes 2c. Verträge zur Versicherung der Beamten abge h<lossen hat, stellt überall (in den Städten und auf dem Land!) Vertreter an. Bewerbungen unter Angabe von Neferenzen wer

den erbeten an die Direction in Berlin, Jägerstraße:52.

[1327]

[1901] Monats-Uebersicht der Provinzial - Actien- Bank des Großherzogthums Poscn. Activa. Gepvägtes Geld ia pee i C I C T aae at aats Thlr. 335,560. Noten der Preuß. Bank und Kassenanweisungen » 1,520. S e ooooo es » 1,449,790. A » 440,300. Grundstück und diverse Forderungen » 75/350. PasSs1VAa. Noten im Umlauf... ooo e eere ea nere Thlr. 975,200. &Gorderungen von Korrespondenten... » 15/480. Verzinsli e Depositen mit zweimonatlicher Kün- DIOUNA «i bv dei Ge C a Mee N » 137,600. Posen, den 30. Mai 1868. Die Dircction. Hill. [1903] R er Cölnischen Privat-Bauk. Activa. Goes Golde cpe nota tit ote pas edov nten eler Thlr. 375,600 Kassen-Anweisungen und Noten der Preußischen Bank » 44/500 A OUV N «« «co aat eat co ub es cocibroeiie Staats » 92,182,900 B D C AUDe ce ees e Cd e 0 UE É ee C Ci ls v 187,500 Diverse Forderungen und Immobilien Sebi na vet » 319,000 >assiva. Banfnotett ir, Umlauf: (ats 4 nei edin aolie ce san ebe as Thlr. 981,500 Guthaben von Privatpersonen mit Einschluß des D EUT E S e o ven tbeanartevige tier e A » 24,100 Verzinsliche Depositen-Capitalien: mit ziweimonatlicher Kündigungsfrist Thlr. 87,400) 915,600

mit dreimonatlicher Kündigungêfrist » 828,2005 * Cóln, den 30, Mai 1868. Die Direction.

Zweite Beilage

frühern E

anen E E

Vollständig neu eingerichtete ;

Me 128.

2243 Zweite Beilage zum Königlich Preußischen Staats - Anzeiger.

Dienstag, den 2. Juni

O

1868.

L I:

Oeffentlicher Anzeiger.

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen Papieren.

[419] Bekanntmachung.

Bei der stattgefundenen Ausloosung Rösseler Kreis-Obligationen vom 2. Januar 1866 (1I. Emission über 20,000 Thlr. zu Eisenbahn- Zwe>en) sind folgende Apoints:

Litt. A. Nr. 30 über 500 Thlr. » B. Nr. 11 über 100 Thlr. » B. Nr. 12 über 100 Thlr. » B. Nr. 17 über 100 Tblr. » B. Nr. 33 über 100 Thlr. » C. Nr. 13 über 50 Thlr. » C. Nr. 19 über 50 Thlr.

gezogen worden. E t Die ausgeloosten Obligationen werden hiermit zum 1. Juli 1868 mit der Maßgabe gekündigt, daß von diesem Zeitpunkte ab die Zinsenzahlung aufhört, und die niht zurü>gegebenen Coupons bei der Rückzahlung des Kapitals in Abzug gebracht werden. Die Ein- [ôsung sowohl der obigen, als der früher ausgeloosten, jedo<h noch nicht zurückgegebenen Obligationen: Litt. A. Nr. 18 über 500 Thlr., » B. Nr. 2 über 100 Thlr., » CN [uber 30 Dol, » C. Nr. 20 über 50 Thlr., erfolgt bei dem Banquier Herrn Jacob zu Königsberg oder bei der Kreis-Kommunal-Kasse zu Rössel. Bischofsburg, den 25. Januar 1868. Die fkreisständische Finanz-Kommission.

[584] Bekanntmachung. 8 l In der in diesem Monat bewirkten Verloosung der in Gemäß- heit des Allerhöchsten Privilegiums vom 18. April 1864 ausgefertig- ten Gumbinner Kreis - Obligationen vom 1, Juli 1864 sind folgende Nummern gezogen worden : Eis, Ol Dil, 70, 09, 128. 129. 143. 829 UND D ns und D. Nr. 14. 23. 32 und 140

über 100 Thlr. = 700 Thlr. über 50 Thlr. = 200 Thlr. in Summa 900 Thlr. Dieselben werden den Besißern mit dem Bemerken gekündigt, daß die in den ausgeloosten Nummern verschriebenen Kapitalbeträge vom 1. Juli d. J. ab bei der hiesigen Kreis-Kommunal-Kasse gegen Quittung und Rückgabe der Schuldverschreibungen mit den dazu A L erst nah dem 1. Juli d. J. fälligen Zins - Coupons nebst alons baar in Empfang zu nehmen sind. Der Geldbetrag der etwa fehlenden, unentgeltli<h mit abzuliefernden Zins-Coupons wird von dem zu zahlenden Kapital zurückbehalten werden. Vom 1. Juli d. J. ab hört die Verzinsung der obigen ausgeloosten Kreis-Obligatio- nen auf. Gumbinnen, den 13. Februar 1868 Die kreisständische Finanz - Kommission für Chausseebauten im Kreise Gumbinnen.

[592] Betannimaoun 4 Bei der hier stattgehabten Ausloosung Osteroder Kreisobligationen

vom 2. Januar 1867 (erste Emission über 40,000 Thaler zu Chaussée- bauzwe>en) sind folgende Apoints: Litt. D, Nr. 1 über 50 Thlr.

» C. Nr. 4l- » 100 »

». D. Nr. 34 » 50 »

». D. Nr. 80 50 »

» E. Nr. 5 2D»

» D N. 195» 50 »y

D. Nr. 30 » 50 »

20

gezogen worden. a. , Die ausgeloosten Obligationen werden hiermit zum 1. Juli 1868 mit der Maßgabe gekündigt, daß von diesem Zeitpunkte ab die Zinsen- zahlung aufhört und die nicht zurückgegebcuen Coupons bei der Rück- zahlung des Kapitals in Abzug gebracht werden. j i Die Einlösung der obigen Obligationen erfolgt bei dem Banquier Herrn Samter zu Königsberg und bei der Kreis-Kommunal - Kasse zu Liebemühl. Osterode, den 3. Februar 1868. A Das ständische Kreis-Chaussee-Bau-Comite.

[374] Bekanntmachung. f: _ Vei der am 13. Januar d. J. stattgehabten Ausloosung der für die Kreis-Chaussec von Nikolaiken nah Rhein vom Sensburger Kreise ausgegebenen Kreis-Obligationen sind folgende Obligationen ausgeloost

worden : Littr. F. a 100 Thlr. Nr. 31 und 36. Littr.. G, a 00 Ihle. M i Die ausgeloosten Obligationen werden hiermit zum 1. Juli 1868 mit der Maßgabe gekündigt, daß von diesem Zeitpunkte ab die Zinsen- zahlung aufhört und die nicht zurü>kgegebenen Coupons bei der Rük-

zahlung des Kapitals in Abzug gebracht werden. Die Einlösung der en Obligationen erfolgt bei der Kreis-Kommunal-Kasse hier- elbst. Sensburg, den 25. Januar 1868. Die Kreis - Chaussee - Bau - Kommission. v. Treyden. Eshholz. Prang. Richter.

[878] Graudenzer Kreis-Obligationen. Zur Zahlung am 1. Juli d. J. find ausgeloost: Erste Emission von 31,000 Thlr. am 16./9. 1854. j Die Coupons tragen rothe Werthzahlen. Littr, A, à 25 Thlr. Nr. 13. 63. 69. 100. 144. 145. 164. 172. Littr. B. à 50 Thlr. Nr. 28. 64. 69. 94. Littr. C, à 100 Thlr. Nr. 20. 58. 68. 98. Zweite Emission von 100,000 Thlr. am 19./6.51857. i Die Coupons tragen grüne Werthzahlen. Littr. A, à 25 Thlr. Nr. 15. 28. 38. 39. 48. 54. 62. 70. 71. 79. Littr. B. à 90 Thlr. Nr. 2. 17. 30. 40. 49. 50. 55. 60. Littr. C. à 100 Thlr. Nr. 31. 66. 101. 110. 193. 200. 240. 241. 242. Dritte Emission von 86,000 Thlr. am 13./3. 1862. , Die Coupons tragen blauc Werthzahlen. Littr, A A 20 Dur 2, 1 9,11. 19 20 27 48 68 72 Littr. B. à 50 Thlr. Nr. 16. 20. 28. 29. 45. 48. 49. 69. Littr, C, à 100 Thlr. Nr. 4. 19. 20. 48. 87, 8. 115. Vierte Emission von 40,000 Thlr. am 9./1. 1865. j Die Coupons tragen gelbe Werthzahlen. Littr. A. à 100 Thlr. Nr. 131. 153. 257. 293. 294. 351. L uf dem 1. Juli d. J. hört die Verzinsung®dieser Obligatio- en auf. Die Einlösung erfolgt: 1) bei der Kreis-Kommunal-Kasse in Graudenz, 2) bei N Kaufmann T Tichy in Berlin,

Wolle.

3) bei Herrn Kaufmann E. N. Jacob in Königsberg, 5 bei Herrn Kaufmann J. Litten in Elbing, 9) vei Herrn Kaufmann S. Frenkel in Nordhausen.

Graudenz, den 1. März 1868. Die ständische Finanz-Kommission des Graudenzer Kreises.

[22] Bei der am 30. Dezember cer. vorgenommenen Verloosung der Pr. Stargardter Kreis-Obligationen sind ausgeloost : L. Von den 43prozentigen Obligationen erster Emission: A L nisbundert haler: r

Littr. B. zu zweihundert Thaler: Nr. 136. 120. 152. Littr. C. zu einhundert Thaler : Nr. N E 137. 30. 378. 283. 320. 103. 270. 121. T6: Littr. D. zu fünfzig Thaler: Nr. 368, 393. 190. 82. 55. 397. 220. 286. 51. Littr. E. zu fünf und zwanzig Thaler: Nr. 46. 94. 291. 273. 313. 159. 212. 219. IT. Von den A. 4zprozentigen Obligationen zweiter Emission: Littr. a. zu fünf und zwanzig Thaler: Nr. 19, (6. Litir. c. zu zweihundert Thaler : Nr. 34. 74. [I Von den B. öprozentigen Obligationen zweiter Emission: Littr. b. zu einhundert Thaler: Nr. 158. 7. 14. Littr. c. zu zweihundert Thaler: Nr. 143. 65.

Diese ausgeloosten Obligationen werden den Besißern mit der Aufforderun gekündigt, den darin vorgeschriebenen Kapitalbetrag vom 3. Juli k. J ab bis zum 1. September k. J. in der hiesigen Kreis-Kommunal-Kasse oder bei den Herren Otto & Co. in Danzic gegen Rückgabe der Kreis-Obligationen mit den dazu gehörigen, ers n dem 2. Juli k. J. fälligen Zins-Coupons in Empfang zu nehmen.

Pr. Stargardt, den 30. Dezentber 1867.

von Neefe. von Kries. von Ja>ows ki.

e N Ditantma U 1 Bei der heutigen Ausloosung der am 1. Juli d. J. einzulösenden Obligationen des Stuhmer Kreises sind folgende Nummern gezogen worden: L. der ersten Emission auf Grund des Allerhöchsten Privilegiums vom 21, November 1864, S Litt. C. a 100 Thlr. Nr. 15. 18. 19. 20, IL. der zweiten Emission auf Grund des Allerhöchsten Privile- giums vom 14. Mai 1866, Litt. B. a 500 Thlr. Nr. 11. : Diese Obligationen werden hierdur<h den Besißern gekündigt mit der Aufforderung, die Kapitalbeträge von 1. Juli 1868 ab, bei der hiesigen Kreis-Kommunal-Kasse baar in Empfang zu nehmen.

V

Ewe. RUß.

280%