1868 / 129 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

it oarint Vei: Eer A I P R E L L C GEB E r E E R I

E t nee E

E Mt Briti

E E E

2

verschollen und nichtig erklären und an deren Stelle andere unter den- | den Herren H. F. Fetshow & Sohn gu Berlin

selben Nummern ausfertigen und verabfolgen. Cóln, den 13. September 1867. Die Direction der Rheinischen Eisenbahn - Gesellschaft.

Verschiedene Bekanntmachungen.

Königliches Soolbad Elmen bei Groß-Salze (Eisen- | gationen einbehalten, indem die Dividenden bahnstation Schönebe> bei Magdeburg) Das Soolbad Elmen, wel- | fünf Thalern cld eb ches sich scit länger als 50 Jahren dur< sehr günstige Heilresultate bei Haut- und Drüsenkrankheiten, Stropheln, Rheumatismus, Gicht,

Nervenleiden 2c. auszeihnct, wird am 15. Mai cer. eröffnet und am 15. September er. geschlossen. Außer den aus der hiesigen starken Soole und den Bromreichen Mutterlaugen bereiteten Bädern, werden Sooldunst russische und kalte Soolschwimm-Bäder (leh- tere iu einem 3000 Kubikfuß Soole enthaltenden, mit 6 Fuß hohem Soolfturz versehenen Schwimmbassin) gegeben, so wie alle gebräuch- lichen natürlichen und künstlichen Mineralwasser in der Trinkhalle ver- abreicht. Die Promenade an dem ; Meile langen, die gesundeste Luft ausströmenden Gradirwerke ist von besonders günstigem Einfluß auf die Rekonvaleszenten, Auskunft über Wohnungen und sonstige An- O ertheilt die Königlihe Bade- Jnspection in lmen bei Groß-Salze. Schönebe>, den 2. April 1868. Königliches Salz- Amt.

[1665] Das

Stahlbad Steben mit seinen rühmlichst bekannten Mineral- und Moorbädern, im fränkischen Walde, Kgl. bayer. Bezirksamtes Naila, in Oberfranken, ist seit dem 17. Mai d. J. eröffnei. Tägliche Postomnibusverbindung mit der Stadt und Eisen- bahnstation Hof, so wie Mün&@berg und Kronach.

Aerztliche Anfragen bei dem Badearzte Herrn Dr. Klinger in Steben.

Naila, im Juni 1868. Königl. Badckommissariat Steben.

Bergisch-Märkische und Hessische Nordbahn-Eisenbahrn- Gesellschaft.

Nachdem die landesherrlide Genchmigung des Vertrages zwischen der Bergisch - Märkischen und der Nordbahn - Gesellschaft vom 7. und 10. März d. J. dur< Allerhöchsten Erlaß vom 17. v. Mts. erfolgt ist, wird die Nordbahn vom 1. Januar d. J. für Rechnung der Bergisch- Märkischen Eisenbahn betrieben und verwaltet.

Die Actionaire der Nordbahn erhaiten als Vergütung für die vereinbarte Abtretung der Verwaltung und demnächst des Eigenthums der Bahn eine feste Rente von fünf Prozent ihres Actienkapitals und eventuell eine Geldabfindung von 70 Thlr. baar für 100 Thlr. Actien- Kapital, sofern sie nicht die anderweite Offerte der Bergisch-Märkischen Eisenbahn - Gesellschaft , bestchend in dem Umtausche der Nordbahn- Actien gegen fünfprozentige Prioritäts - Obligationen der Bergisch-

Märkischen Gesellschaft, innerhalb der vertragsmäßigen Frist acceptiren.

Diese Offerte wird den Actionairen der Nordbahn hier- mit gemacht, indem wir uns Namens der Bergisch-Märki- \chen Eisenbahn-Gesellschaft bereit erklären, die Actien der Nordbahn gegen fünfprozentige Bergisch-Märkische Prio- ritäts-Dbligationen, welche nach Mage des Allerhöchsten

rivilegiums vom 12. v. Mts. mit halbjährlichen, am Lten

Fanuar und 4. Juli verfallenden Zins-Coupons, sowie mit

Empfangs-Anweisungen für die folgenden Serien der Zinss- Coupons ausgefertigt werden, umzutauschen-.

ie Aushändigung dieser Obligationen wird vom 15. Juni d. J.

ab nah Möglichkeit Zug um Zug bei unserer Hauptkasse

hierselb\t, bei der Kasse der Nordbahn in Cassel, sowie bei

246

Vermittelung des Umtausches gegen eine billige Vergüt bor men werden, gegen Einlieferung der Actien nebst den nit de Dividendenscheinen vom Jahre 1868 ab erfolgen. ns Die Actien sind mit einem Nummern-Verzeichniß in dopya M Ausfertigung, wofür Formulare an den gedachten Einlösestel[. haben sind, frühestens am 1. Juni einzureihen. Für fehlende Q dendenscheine der Actien wird oeren Werth in Zins-Coupons der Mi

scheine am Verfalltage i

Die Obligationen werden in Appoints von 500 und 100 Thale beide mit fortlaufenden Nummern von Nr. 1 beginnend, ausgefer i in dem gedachten Verzeichniß ist daher die gewünschte Art der Äpyoi-F L vermerken, und werden, wenn ein solcher Vermerk fehlt, u ppoints von 500 Thlr. dem Betrage der Actien entsprechend F gegeben werden. RA Sofern die Aushändigung der Obligationen nicht Zug um 2, erfolgen kann, wird die eine Ausfertigung des Nummern-Verzeichnj der Actien mit Empfangsbescheinigung an den Einsender zuri t

1 : iden der dasselbe demnächst bei Empfangnahme der Obligationen wit du

tung wieder einzuliefern hat.

Diese Offerte erlischt mit dem Jahre 1870, nach dessen Ablauf E Bergish-Märkische Gesellschaft das Recht hat y die nicht umgetay d Actien , nach erfolgter Ausloosung oder Kündigung der Nordla Obligationen I, Serie, vorgängig einer se<smonatlichen Aut, digung gegen Baarzahlung von 70 Thalern für 100 Thaler Actiy kapital cinzulösen. /

Diejenigen Nordbahn-Actionaire, welche von dem Rechte des Uy tausches gegen Prioritäten keinen Gebrauch machen, erhalten zu ihn Actien nach Einlösung des leßten noch vorhandenen Dividendens

etreffenden Actie, und werden die Dividendenscheine für die T 1868 und 1869 am 1. April des folgenden Jahres mit 5 Thalern f jede Actie eingelöst. ,

Elberfeld, den 15. Mai 1868. Königliche Eisenbahn-Direction.

[1805]

De O Tages-Courier-Zug von : Frankfurt a. M., Mainz, Creuzna < (mit Anschluß aus Bayern, Böhmen und Oecsterreih und nah Luxemburg—Brüssel) : Über die interessante Rhein-Nahe-Bahn na

Paris (per Forbach in 15 Stunden 27 Minuten), desgleichen von Paris (per Forbach in 15 Stunden 12 Minuten)

nach | Creuzna<, Mainz Frankfurt a. M. (mit Anschluß na ch Bayern, Böhmen und Ocsterreich und aus Brüssel Luxemburg)

ab 1. Juni 1868. Aus Frankfurt a. M. 523 Morg. | Aus Paris Mainz 6 » » Brüssel... in Creuznach » [in Creuznach

850 Abds. | » Mainz

ri . 910 » | » Frankfurt a. M.. Saarbrücken, den 20. Mai 1868.

Königliche Eisenbahn-Direction.

Königlich Pr

Bek

an1

Auf der Oftbahnstre>e Danzig-Neufahrwasser tritt

j) Fahrplanes der nachstehende Fahrplan in Kraft:

Danzig-Neufahrwasser.

Neufahrwasser-Danzig.

Güter-]|Güter- Güter- DUg Us Per- | Per- | Zug | Per- Sta- / Pers- Pers - sonen- | sonen- Vers sonen- Ö Beför-1 Beför-] Zug. | Zug. Beför: Zug. tionen. derung.sderung. derung.

: VIL L YYNLL Y XUNN, V YXYVVIL 4U. |M}U. |M.[U.'M]U.|M U. |M|U. |M.

Güter- Güter- Zug | Per- l Per- | Per- l Per-

mit 4 Sta- | Pers. | sonen- |senen- | sonen- Pers. | sonen-

Beför- ug. s ua ua. Beför: :

N. | XNNIL é XXNIV, X. IL, YXMVIIL

Abfahrt: .[ Morg. | Morg. [Nachm.[Nahm.[Nachm.[ Abds.

Neufahr-

Danzig | | | O | lege Th. 7 141110] 411 16... 14 16 Danzig bobe h 6 |. 10/181 301 2 (30/4 (13018 | . 110

wasser 16/3011 14212 (4214 (42/8 1210/12

Neufahr-

U. |M. U. [M U. |M U. [M U. |M}]U. |M{U.|M. Abfahrt :] Morg. | Morg. .|Nachm.|Nachm.| Abds. | Abds.

wasser 6 [30] 8 |37 12) 2) 350) 6 16|8|68

Danzig hohe Th.} 6 44] 8 49 211414 | 216 [36018 |57 Danzig |.

lege Th.1 6 56]. |. 111/26 |

6 42

Ankunft. | : | | | Ankunst. | | i | i Sämmtliche Züge befördern Personen in allen vier Wagenklassen. Bromberg, den 27. Mai 1868.

Königliche Direction der Ostbahn.

, Welde j, J

(für das Jahr 1869) Zins-Coupons und Talons mit der Nummer yff 0

J den nachbenannten Personen Orden und Ehrenzeichen zu ver- Ï leihen, und zwar: : c

E Büttger zu Lamspringe, Amts Alfeld, dem Superintendenten

| dn Oberlehrer am Gymnasium zu Danzig-ProfessorDr. H erbst,

Conrad Scheid zu Gehbrd 1m Kreise l pee, aile

: Ungensalza.

Das Abonnement beträgt 4 Thlr. für das Pierteljahx.

Atle Post -Anfialten des In- und Je Bet nehmen Sestellung an, für SKeëlim ‘die Expedition des Königl, Preußischen Staats - Anzeigers: Behren-Straße Nr. fla, Ecke dor Wilhelmsstraße.

éd mi Sr Mt d

L. Me 129

¿t der König haben Aklergnädigst geruht : Se. M Eyarles Wheatstone in _London y den Regnault in Paris und den Architekten Felix Duban N aris zu auswärtigen Rittern des Ordens E le mé! P n Wissenschaften und Künste zu ernennen und dem pralkli- i Arzt Dr. Jean Henry Adéma zu Biarrißÿ den Köôni1g-

lichen Kronen-Orden vierter Klasse zu verleihen.

Se. Majestät der König haben Allergnädigst geruht,

ot! en Adler-Orden vierter Klasse: as L iiai-Lieütenant von Blanc, dem Oberförster

arrer Dürfselen zu Ronsdorf im Kreise Lennep, dem

i i ‘beim “uptmann außer Dienst Montua, bisher D D De De Ttelbburg) Z. Ostpreußischen Landwehr-Regiments

N E igli itter Klasse: znigliwen Kronen-Orden dritter den Bu A eister Wehrkamp zu Palsterkamp, M Ihurg, und dem Rezepturbeamten, Hof - Kammerrath Tri ri Karl Deubel zu Wallau im Mainkreise; B den Königlichen Kronen-Orden vierter f e ctr dem Gräflich von Sierstorpffff - Driburg hen Ober

die RettungS$- ille am Band

dem Tischlergesellen Johann Friedrich Scharx zu

Se. Majestät der König haben Allergnädigst gerane:

dem Ober- Staats-Anwalt Hartmann bei Dber- 4 abüinat bierselbst, zum Ersten Präsidenten des Appellations

ichts i ernennen ; und ms is g M Beigeordneten , Rathmann Den seitherigen unbesoldeten Beig ait

| ‘leben, der von der dortigen Stadtv E Ee e iipsennit Wiederwahl gemäß, als eis, Beigeordneten der Stadt Eisleben für eine fernerwe

jährige Amtsdauer zu bestätigen.

i haber lautender ivilegi en Ausfertigung auf den Jn

I Stiigatiónen des Niederunger Kreises im Betrage von 70,000 Thalern, 11. Emission.

7 il 1868. Vom: 27. Ayril L von Preußen 2c.

; Gottes Gnaden König A

U R von “den Streisständen des Niederunger Da M dem Kreistage vom 28. Februar 1868 besP N bauten über den Vollendung der vom Kreise unternommenen RYa i ee eu ar 1866 Betrag der durch das Allerhöchste Privilegium A Anleihe hinaus (Geseßsammlung pro 1866 Seite 79 f.) A, leihe zu_ beschaffen, erforderlichen Geldmittel im Wege einer weiteren Anleth ian S ved wollen Wir auf den Antrag der gedachten r dhe Seitens der auf jeden Tnhaber lautende, mit Zinscoupons versch menen Betrage Gläubiger unkündbare Obligationen zu dem angenom ¿n weder im von 70.000 Thalern ausstellen zu_ dürfen, da I Non efun- Interesse der Gläubiger noch der Schuldner eiwa? d “Auni 1833 zur den hat, in Gemäßheit f 2 Deb Betrage von 701000 Thalern, in Buchstaben, : Van benzig Tausend Thalern«, welche in folgenden Apoin®:

ij T à 100 Thaler S è Thaler = 80 Stück, 20,000 Thlr. à Thaler ="200 Stück 000 Thaler à 50 Thaler = 100 Stück, 5000 Thaler

CE . So T 25 Thaler = 200 Stü, zusammen 70/000 ener Kreis: anliegenden A Auauft L a und nach der durch das steuer mit fünf Prozent jährlich zu vert ahre 1869 ab

Berlin, Mittwoch, den 3. Juni, Abends

1868.

| der ausgeloosten Schuldverschreibungen zu tilgen sind, E i rivilegium Unsere landesherrliche Genehmigung mit der rechtlichen Wirkung ertheilen, daß ein jeder Jnhaber dieser Obligationen die daraus hervorgehenden Rechte, ohne die Uebertragung des Eigenthums nachweisen zu dürfen, geltend zu machen befugt ist. Das vorstehende Privilegium / welches Wir vorbehaltlich der Rechte Dritter ertheilen und wodur für die Befriedigung der Ine aber der Obligationen eine Gewä rleistung Seitens des Staats nich ibernommen wird , ist dur die eseß - Sammlung zur allgemeinen

i ringen. Os : Rbld nte Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und beigedru>tem Königlichen Insiegel. Gegeben Berlin, den 37, April 1868.

(L. S.) Wilhelm.

i der Heydt. Graf von Jhenpliß. E Graf zu Eulenburg.

a. i | sbezirk Gumbinnen. Provinz Preußen. Regierung 8 tion des Niederunger Kreises. M O IL dig En 5: D ; Thaler Preußisch Courant.

i ses des unterm -- genehmigten Kreistagsbescblusse ¿M ¿Mg 1868 gpegen Aufnahme cue E Mebr E Uh bekennt j ie ständische mif den Chaus e es iee R es tamens des Kreises durch diese, bg Inhaber gültige, Fould von "Thalern Preußisch Courant, welche

an “den ‘Kreis baar gezahlt worden und mit fünf Prozent jährlich

E N 1h bahlu der ganzen Schuld von 70e fe schieht vom Jahre 1869 ab allmälig aus einem, zU l N bildeten Tilgungsfonds von wenigstens Einem e N e {ammten Kapitals jährlih unter Zuwachs der Zinsen von g di Die Jolgeordnung der Einlösung dex S e i Jau Die Ausloojung J y durch das Loos bestimmt. : {edes Jahres. Der Kreis behält 1869 ab in dem S D E dur größere uta stärken, \o wie sämmtliche 9A! Gal DOA 7 , indigen. Die ausgetoohten / : d verschreibungen M shreibungen werden unter Bezeichnung oleh fe ben ‘Ninmmmern und Beträge, sowie des Termins, Bie L Mi E l lung erfolgen soll, öffentlich bekannt gemacht. L n O lUnigs: RÜctzah ola \e<8, drei, zwei und einen Monat vor dem D0 Bu E dem Amtsblatte der Königlichen Regierung Sni 8 O sowie in ciner zu Gumbinnen und in einer zu Kl gber erscheinenden Zeitung. tbtivieia fie

: d ital zu en 1 Bis zu dem Tage, w9 solchergesta M ps dib ati 1. Ut,

iährli ermi 2. Jan | ; i bjährlihen Terminen am 4. H A Le eute atr Uh mit fünf Prozent jährlich in gleicher Münz , 4 . . î t N S z bl Ge orte mit jenem verzinset._ avitals erfolgt gegen bloß : Qu Ma ang der Zinsen: Un pan beziehungSweil]e dr r » c C F E 4 es s L. al e R e rs@reibung N bei der Kreis-Kommunal-Kasse A A L 8 od auch in der nach dem Eintritt des Fâlligtelts - un ; i »yitals präsentirten Schuld» oa Mit fer zur Empfangnahme s N oupons der späteren verschreibung sind auch N V ai blenden Zinscoupons J älligkeitstermine zurUctzuliesetn. 1 wird der Betrag y n Aa lbeiräge V ride innerhalb dreißig Jahren Die gekündigren D ermine nic rhoben werden, sowte die i rmine nicht _ Me O 8 T M tete vom Ablauf des ‘Kalokderigytes Lee Bee innerhal t erhobenen Zinsen verjähren R (arge ie E As Auf ebot und die Ämortisation verlorencr ode, Ne Das U Tegen erfolgt nach Vorschrift der Ugen en Bea S N Stel 1, $. 1201869. (Pet De MORLMER Me rdnung Theil 1.1 Viet S s | Gerichte zu Tilt können weder aufgeboten, noch amortitirt werd

L | n Folgeordnung jährli, vom 1 ' mit ions ibe Cinéin Prozent des Kapitals unter Zuwwach

Zinscoupons

281%