1868 / 129 p. 7 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2298 2259

klärungen und Vorschläge über die Bestellung eines definitiven Ver- | bu nicht ersichtlihen Realfor : ; i P clama. i alforderung aus de , M 3 en unter den im Termine bekannt zu | [1913] ; roc ; ; i : walterd abzugeben. gung suchen, haben si mit beaa Anspruch bei dem Grie Best | aruge Zu N n E mlich meistbietend verkauft werden. Die verwittwete Mühlenmeister Dolinsky, Marie Me M, len, welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, Papie- Der dem Aufenthalte nah unbekannte Gläubiger Éi ien Machender, werden alle diejenigen , welche an den Verkaufsobjekten | Stephan, hat in ihrem am 28. Februar 1868 eröffneten aen é/ ren oder anderen Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben, oder | Martin Ei>kmaun aus Flieth, wird hierdurch öffentlich Vos (aueh F Zugleich "Näher- lehnrechtliche / ideikfommissarishe, Pfand- und | Nr. 29,306, ihren Sohn Louis Stephan event. dessen cheliche e cen- welche ihm etwas verschulden, wird aufgegeben , nihts an denselben Angermünde, den 20. Februar 1868. getaden, Eigenthums -/ Rechte insbesondere Stbituten und Realberechtigun- | denz zu ihrem Erben auf den geseßlichen Pflichttheil berufen. Nach- n A oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der Gegen- Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung | dere E Aeviitelzuen , hierdur< aufgefordert, ihre Ansprüche din, Ee V A L O O Descendenz von

E i : ; i Ee : U mi | 1zumelden , als widrigenfalls ieser Erbeseinseßung hiermit Kenntniß gegeben. l bis zum 30. Juni er. eins<ließli>< [344] Subhastations-Patent. i en Termine 9 eis N ltnisse zu den neuen Berlin, 28. Mai 1868.

dem Gericht oder dem Verwalter der Majse Anzeige zu machen und Nothwendiger, Verkauf Schulden halber. Ér < nicht ilde das Recht En L Uebrigens be- Königliches Stadtgericht, Abtheilung für Civilsachen. 00 Qu U S Nee Johaliis Christian Friedri verbern der D Anmeldun der bereits im Professions - Ter- —————— V ohmaligen E Uag Bekanntmachung.

Alles, mit Vorbehalt ihrer etwanigen Nechte, ebendabin zur Kon- gehörige, in der Stadt Cottbus bclegene und Nr. 346 V o] T Lehman : e es der 1 : 9 E iht 3. d. M. angezeigten Ansprüche nik. n den nachstehend verzeichneten Sachen Gegenstand

fursmasse abzuliefern. Pfandinhaber und andere mit denselben gleich- berechtigte Gläubiger des Gemeinschuldners baben v eNS es Hypothekenbuchs verzeichnete Wohnhaus nebs QJ\chies{en- 16 B vom 1 : : ; Besiß befindlichen Pfandstücken aue Anzeige A maden, E E abgeschäßt auf 6669 Thlr., zufolge der nebs Hypotbetenshei ua l" Sodann werden Diejenigen, r e E I e ls Aae N alle Diejenigen, welche an die Masse Ansprüche ARIANIEN Un 8 An es e E a A \ PGemein Gu e Teschlossen uts Name Kreis a onftursgläaubiger machen zvoll i : am 8. August er. ormittags 11 i jemi ( . A A : ; _ eis. Ansprüche, dieselben mögen bereits ‘rehtóbäni L ger ihre | yor dem Herrn Kreisrichter Wulsten an hiesiger Geri t8Mele ;,, ME ae ließlich wird zur Publication des Prioritäts - Erkenntnisses | F | des Orts. des Verfahrens. dem dafür verlangten Vorrecht Rg jein oder nit, mit Zimmer Nf. 4 ófentlich an den Meistbietenden verkauft O n FS ermin auf S onnerstag, den 18. Juni 1868, f - Ablö\ bis zum 30. Juni er. ei Ti iejenigen Gläubiger, welche wegen einer aus d vet, E | U p lein» [QZauch-Belzig. | Dienst - Ablösung der Jacoby schen bei uns schriftlih oder zu P Ey A nad zur buche id ersichtlichen Reakfordecuia aus den Kaufgeldern Beer Wi : Mara es 11 Uhr, n L B Häuslerstelle. s E Prüfung der sämmtlichen innerhalb der gedachten Frist angemeldeten | Ung suchen, haben si mit ihrem Anspruch bei dem Gericht zu A uf E Gerichtsstube A: Crangen. Ruppin. |Schärfkorn-Ablösung. Forderungen, den. Der dem Aufenthalte nah unbekannte Gläubiger, der Tleist, M de den 27, Mai L. idt. Abtheilung I 3| Dieterödorf. |Zauch-Belzig. | Spezial - Separation der Dorfmark auf den 11. Juli cr., Vormittags 10 Uhr haucrmeister Michael Friedri Klingmüller zu Cottbus, res L H Königliches Preußisches Amtsgericht. Abtheilung 1. PBflückuff und der Marken Dieters- E O 0 qa / Domplaß Nr. 9, vor dem genannten Kom- E Ae O Et hierzu öffentlich vorgeladen 1 : 9 Oeffentliche Vorladung. Bt Ablb e R fiß erscheinen. i 1 den 22. Januar 1868. "___Wh90 " i r Hand- rieders- ce8fow- ösung der den Grundbesißern zu sbent und ihrer Anlagen boigsle 97 90 eine Abschrift dex ub han T T M N e gann Arlcbes in Stgsten, hai grgen die Weinhänd: | dorfer Fork | Storkow. | Cummersdorf In der dnigl. dete: da E er Sagen velzusfügen. [334] Subhastations-Patent ung S e Noble wegen eines von ihnen auf A. Haase unterm Cummers- O Streu- Go BAN Bab E Del pee N O ei uen Amtsbezirke seinen Nothwendiger Verkauf S hulden halber. F eer 1867 a von diesem angenommenen und an ihn E id Nieder- Ab E A olg- dis Hütungsrechts Orte wohnhaften oder zur Pra is f P ‘POUAER aue Aa, dow G 4 N T O gil n Dorfe Sw Mirirten, am 1. E U e Lin L n Eilan E Thlr: L Forst j Barnim des Marienwalde genannten Lehn- S 2 h +1 h ; L ( ( ) Mr, 2. Vol, I. Fol. co Hypothekenb ; > 8 Prozent >injen Je Tyauigreitelage, . : : ¿ » . S Bier an Meme ee uns den Uten anzeigen, Denjenigen welchen | zeinete Bauergut, abgeshät auf 5700 Thir. qufolge. der nebt de Ys: Lee Protesostene ein Drittel Prozent Provifion die Klage an- E eta E Ta N / : ed Jr, ej c ein im Bureau Nr. Ta. einzuschenden Tare, soll L j 1, ; e i * dortigen Feld- eia O Gripe 11, und Justizrath Fischer zu Sachwaltern e: E n 4 H E l Vormit! ags N b seren alage ist ein eleitet und da, LA jepige Aufenthalt der Loctow. |Zauch-Belzig. E Separation der dortigen Feld : : E E errn Kreisrichter Wulsten an hiesiger Gerichtsstelle in Wei ler Gebrüder Pohle unbekannt ijt, erden die i : E art, ¿Gaiivaute [1891] Konkurs-Eröffnung a 7 läubiger O e iverden. ; sienilig aufgefordert in a De l O ets E a ce oe Senn "Ce T Olanebitde y ; Dp oi : M ; ú i Ol 1, welche wegen einer aus ‘dem _ E indlichen Verhandlung der Sache j : , : ¿ ide- B A N Mai 1868, "V Set s Tbe O N A aben e A u E tg ( eldern Besi ; P n Á Oftober iet G 0 d a@Atagebände E L nas E O c : / Du : | / ih m1t threm Anspruche bei dem Geri ; ichneten Geri eputation1 geri ) / j . |Syaial- rati ú ist E das Vermögen des Fabrikanten Julius May in Weißenfels ie dem Aufenthalte nach us otinntea Gläubiger, die Le e e e E Zimmer Nr. 67, anstehenden Termin pünktlich zu Uu tin Shleidorf und der wüsten Mark ï der kaufmännische Konkurs eröffnet und der Tag der Zahlungs- | R t Márke sth Müdenstraße Ir N! : t zur Stelle Lu>enwa Einfels Auf Def 1 Ma 100 d R g I a zu Dissen, modo deren Erben werden hie Wrsheinen, die Ae I P ea Ma an auf Frankendorf. Zum einstweiligen Verwalter der Masse i i S O ; u bringen, und Urkunden 1 S R ‘o Miel L Rüthnie. Ruppin. |Reallasten-Ablösung. A Hempel in Weißenfels bestellt. C S *Rbrialides Sreidecrtgt I. Abiheilung A Einrede M S Neu-Nuppin. Ruppin. e ie E . 14, : omme . j ; C e eu- j Beklagten zur bestimmten Stunde nicht, so werden die Alt- Nuppin.| Ruppin. |Separation_der Kirchenhaide.

Die Gläubiger des Gemeinschuldners werden aufgefordert, i ¡ in - i ; : [1096] Nothwendiger Verkauf. 7 Erscheinen die führten Thatsachen und Urkunden a den Antrag Ruppin. (Spezielle Separation der gutsherr-

dem auf den 13. Juni d. L a snialih Vreußi sei ; in der Klage angeführten That y S : en 13. Juni d. J., C E S Uhr, Königlich Preußisches Kreisgericht zu Dt.-Crone, hes Klägers in contumaciam für zugestanden und anerkannt erachtet, Schwanow. lien und bäuerlihen Feldmark

im Kreisgericht8gebäude, Zimmer Nr. 8, vor dem Kommissar, Kreis- den 25, Februar 1868. ird im Er i en geriht8-Rath Rudloff, anberaumten Termine ihre Ecflärun le nb ind was den Rechten nah E S LSaralion der dem Lehn- 0 o s

de. | Rietdorf und der wüsten Mark

Das im hiesigen Kreise gelegene, dem Nittergutsbesißer Julius die Beklagten ausgesprochen „werden. S5 Temvlin. 28. Mai 1868. P {Gulzen Dahms und Genossen zu

Vorschläge über Beibehaltung dieses Verwalters, oder die Bestell Sauberzweig und dessen Ehefrau Wilhelmine, geb. Haeger, gehöri : ( Ang freie Allodial-Rittergut Wordel, Nr. 324 des 'Sypothekenbuchd, laub ; Be igliches Stadtgericht. Abtheilung für Civilsachen. Storkow aus der Königl. Zehde- Weide-

cines andern einstweiligen Verwalters abzugeben Allen , welche von dem Gemeinschuldner etw Be ie- | lhaftlih abgeschäßt auf 90,764 Thlr. 2 Sgr. f ; : U A O A in d aut oder Gewahrsam haben, oder C E ae n e na in e Nate ela j Prozeß-Deputation 1. s U j zugefallenen ) ersulden, wird aufgegeben, nihts an denselben zu ver- | 19 ic talen n1 , H abfolgen oder zu zahlen, vielmehr von dem Besiß der j am 14. Oktober 1868, Vormittags 11 i [11904 : Ae ; i 14| Wenddoche. |Zauch-Belzig.| Spezial-Separation der wüsten Mark bis zum 27. Juni 1868 eins<ließli<, N da Ande an ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden. / PAE Ÿ der amemann M 914 E E LANA Ai N Wenddoche bei Belzig. Verwalter der Masse Anzeige zu machen und Alles, mit Vorbehalt Folgende dem Aufenthalte nah unbekannten Gläubiger, als: Shmicd Peter Heeroth zu c 15| Zechlin. [Ost-Priegniß. Separation. ; ¡hrer etwaigen Nechte/ ebendahin zur Konkursmasse abzuliefern. Pfand- | 1) der Waldwärter Christoph Hahn, 10) der Bauer Johann Goitli( ne Klage Thlr. aus Abrechnung über fäuflih gelieferte | 16| Zehlendorf. Teltow. |Spezial-Separation eines gemeinschaft- inhaber und andere mit denselben gleihberetigte Gläubiger des: | 2) der Johann Gottlieb Friedrich, Wobhlfromm, E) Rom E ua 1862 nebst versprochenen Zinsen lichen A>erstü>ks der 9 Bauern zu Gemeinschuldners haben von den in ihrem Besi befindlichen Pfand- 4) der Bauer Erdmann Bietlow, 11) der Johann Bork, l n D R G 23. April 1865, Zehlendorf stü>en bis zum vorgedachten Tage nur Anzeige zu machen. T a 13) e E 9 des leichen aus Abre<hnung vom 15. April 1866 wegen | jyerden alle Diejenigen, welche bei diesen Sachen aus irgend einem als Forfaró läubiger maden wellen, Fectari anae E E | o Gram or soph Derbinand 210 der Dauer Wid By, Y 10, hle. 214 Sur. nebst versprogenen Zinsen zu 5 pGl: | Berhältnise ein Inferse, zu haben vermeinen und Vier "int ; i ( en, hierdurch aufgefordert, ihre An- [ , , er Bauer Wilhelm Zietlow, F S rut A i ind, hiermit aufgefordert: si< baldigst ul1 sprübe, dieselben Mgen Dce N sein oder nid, mi dem 9 n ute A 1 U 16 der Bauer Martin Srdtsdo A e Thlr. 205 Sg:. für an demselben Tage käuflich ge- Valestens in dem aa E : i | Lg : . Juni cer, eins<ließli j L : T 3) der Bauer Christian Friedr, e, Ran am 25. Juli d. J.1« : bei uns sristlih oder zu Protokoll anzumelden und demnächst V s) der Bauer Martin Zühlsdorfj Schröder, 4) n 35 Thlr. / welche Nicolaus He>eroth am s. April 1867 | Rormittags 10 Uhr, in n ein Dienslclble; Niederwallstraße 39, rüfung der sämmtlichen, innerhalb der gedachten Frist angemeldeten V E L 17) der Bauer August Stuff [ Dai Verklagten als Darlchn unter dem Versprechen der Ver. Tnberaumten Termine mit ihren Anträ en zu N / ‘geladen. L / : x v. F. mi O mná : Vorlegung der bishe | zinsung mit 5 pCt. gegeben und am 29, November v. J zur Sache nachzuweiien und demnach) falls n L antes

75orderungen , so wie nah Befinden zur Bestellung des definitiven Verwaltungöpersonals auf Gläubiger , welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nidt | f Di äger cedirt E Ra E E elaufenen Zinsen dem Kläger cedirt | KFexhandlungen gewärtig zu sein: widri 7 den von Anfang an aufgelaufenen Zins R ib im F alle der Verleßung, gegen sich gelten lassen müssen.

den 15. Juli d. J, Vormittags 11 Uhr, ersichtlichen Realforderung aus den Kaufgeldern tai suhey F hat, nebst Zinsen zu 5 pCt. N nebst Zinsen sepung N U O Anai 1868 e : / erlin, den 28. .

im Kreisgerichtëgebäude, Zimmer Nr. 8, vor dem obengenannten | haben ihre Ansprüche bei dem Subhastationsgerichte anzumelden | ; | : - l Y Thlr. 18 Sgr. i ias zusammen 67 Th scheinigung des Ortsvorstands Königliche Gencral- Kommission.

Kommissar inen. F , : i Wer seine Vomeldung {riftli< cinreiht, hat ei i d Nothwendiger Verkauf Ptingerciht und damit zugleich eine Sie | : aus seiner selben und ihrer Anlagen beizufl iht, hat eine Abschrift dox- Königliche Kreisgerichts - Kommission zu Mrk.-Friedland ‘von Veidenhausen vorgelegt, inhaltlich deren der Verklagte aus seiner j Jeder Gläubiger a dec O, _ Ôra an H j den 21. Februar 1868 i / Heimath abwesend und sein Aufenthaltsort unbekannt is, mit der | [1908] Blan zu Göbdorf von den Erben des weiland Wohnsiß hat, mu bei der MniiRUE Tinte u A I leut Mle N O Constanze, geb. Utecht pen Bie u e nis E bea Verklagten hiermit auf- A A e N Hildesheim und des weiland Amtmanns von biesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten aus- | (cten, moco deren rben gehörigen Grundstücke, Marzdorf Nr. 1 F S Drag ee en Sode zu Hannover, als: j e 2 DeDL Ea gten bestellen und zu den Akten anzeigen: Den- und Mearzdorf Ne. 44, abgeschäst e N Thlr., resp. 1600 Sin ' Pegeen, E oen Vormittags 10 Uhr, Contumazirzeit 1) der Rittmeisterin Meyer, dl Da zu Hannover, l Mie gie N úftzrätbe Biel" Gg Tan Iu E iur einzusehenden Taxe, soll 4m 12 O t N "in Gemäßheit der Verordnung vom E 4 N Ale A L O A R Æ G, Sophie, geb. von und die Rechtsanwälte Polenz und Tellemann hier, sowie dic Ui, | tags 10 Uhr, an ordentlicher Gerichtsstelle subhastirt werden. j). 27e und bei Meidung der darin angedre En R weiteren in dieser Stade 94h S 0E 2 1 jowie die Justiz- (ll ¡tendente s 7 \ die i mit dem Anfügen, daß alle weiteren in dieser Sode, zu Stade, L T4cilie, geb. von Räthe Schulße und Wilde in Weißenfels. Beebun dee D G Beste Sale N R a i e Berl angtn und Bescheide nur durch Anschlag am | 4) e itiwe Fe Obergerichts-Anwalts Blohm, Cäcilie, g [679] Subhastati Folgender dem Aufenthalte nah unbekannte Gläubiger, Kutsche |} Oeridtsbrett werden veröffentlicht werden. das adelig freie Gut Gößdorf mit den zu 42 Morgen 1 Quadratruthe Nothwendi A er Berka uf S len bAtbes Al s O E entlich L ad M bmi Ml Ireußiisches Amtsgerichk 72 Quadratfuß Ke dingschen Maßes vermessenen A A A t Kli : : / : en. Ï öóni | i i Sdhle / den Telomotten Mond M a a D NIOO S ] cu / fi Me V welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nid : Amen 2 Me ogen 00 iuthen. i; Sus im Büßslether S iden, a ga l ¡ vol. I | ersichtlichen Realford [d hi / i Q O7 Sei nit allen / l H bes Ouvothclenbues von Blcliow und o" Me 12 ut ded | 990 ihre Anspricde de derm Culhaflalionz-Geridt anzumelden, | Die ventelidte S(ubmaergeset Karl, Khrtan L Mgen | Anpslanzimen und {enstein Zubtdde Hs arin dal, el des Hypothekenbuches von Seehausen verzeichneten Grundstücte nebst | [1896 Ratio [Wristiane Dorothea, geborene Kahlerk 0 u Ehemann, zuleßt in so werden hiermit auf Antrag des Ars ‘bu g N. her-, lehn- allem Zubehör und zwar insonderhcit mit der auf dem Hauptgrund- l ] it Edi e C Ln o Vllens : gn 13, September 1867 F Ms uf hescheidung unter Erklä- | an dem bezeichneten Gute sammt Zubehör Eigen! A liche Rechte insg- stücïe Zu Warniß errichteten, im vollen Betriebe befindlichen Bie elei J Sai iffal-Ladung und Auss{lußbesheid, |FArlin, wegen wiederholten E en, Derselbe wird daher, als | rechtliche, sideiklommissarische, Pfand- und A Uu haben vermei- abgeschäßt zusammen auf 15,558 Thir. 13 Sgr. 4 Pf, sollen gelei Funf u y A den Konkurs der Gläubiger des Kothsassen Friedri) Fung für den schuldigen Theil anes P ort der Klage auf den | besondere auch S ervituten und Realberetigungen zu den 16. September 1868, Vormittags 11 Uhr Rios che Me abt ly betreffend, soll auf Antrag des Konkurs: Frit zu ermitteln gewesen, zur ean ¡efiger Gerichts- | nen, aufgefordert, sie in dem auf | L : / gs nter Nr. 7 ( [15. ttags 12 Uhr, an hiesiger j | : J, Morgens 11 Uhr, R Gerichtsstelle öffentlih an den Meistbietenden verkauft Zubehör an Gebäuden, Gétten, AEMaaterciee Uns Wiesen, 0 H nter ver er 1868, Mit weiteren Verfahrens in contumaciam, ú A des 20, Md I Ae, widrigenfalls ani Taxe und Hypothekenschein sind in unserm Bureau 1 einzusehen O ne A oder in einzelnen Parzellen Ñ obei die behaupteten LYats Gen für ge a 1E E Rechte “als gegenüber dem neuen Erwerber erloschen erklärt werden S a : G . G I Ÿ f E f : Ao : na i . A . S Diejenigen Gläubiger, welche wegen einer aus dem Gypdtheten: E 9 Le 101 b us | M O aliches Kreisgericht. '1, Abtheilung. sollen,