1868 / 130 p. 3 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2266 j 2267

i i e-Amte geseßt und die beiden Abschriften werden Der Zollverein hat im Jahre 1866 i i c i i s ; i a V ailiatei e raitieit. R au E Thee Sa O on Ra eaen Salzpre» D ggf. 106106769) 82,420,648, „Men Bal I G E UO E bie aleiáe S1 Flusse Tjumen, Alle Russischen Eisenvah- Der Konsul des Norddeutschen Bundes in Moskau, von exportirte namentli< 487,730 Ctr. nah Hamburg, 150,857 Cir. a! M Der Vergleich er eigt, daß während des April Reductionen h mea Ya telba leide Suurdreve von s E und find mit einander Bojanowski, hat der vorstehenden Verfügung folgende (tele- Oesterreich; 132,207 Ctr. nach den Niederlanden, 50,858 Ctr. nach bel | Mârz diejes Jah Áudnahme von Kaffee, Melasse und Wein, ein- Weichselufer A is Lies ire Au an an Ea graphisch bereits Haine C En g [n hinzugeftige: sein und nd 0243 U E a Ln S M ns bie ales Ar As dieselben namentlich bei Zu>er, Thee und Tabak be- | Warschau - Wien A aeitan s T: fe 73 Jn S att, : auf St. Petersburg fahrende egel- und Dar i L T. , g. ind 588,008 Ct, E U; i j die ¡N aronstadt nicht gts zu bien haben; ‘fönnen e E Salz vom Auslande, namentli 377,180 Etr. osiseewärts, 159-421 C 4 trächtlich Erh dem von dem Norddeutschen Bundes - Konsulate für erin Ta E E A. Á, ‘epa d St. Petersburg (Stadt) kommen, ohne daß sie in Kronstadt eine De- | aus Frankreich und 47,458 Ctr. aus Holland eingeführt worden, von er das Jahr 1867 erstatteten Berichte belief sich die Ausfuhr aller bis zum 1. Januar 1867 eröff Ua E L Deli Me claration abzugeben brauchen welchen Preußen zur theilweisen Versorgung seiner östlichen Provinzen unz E Bone für Vorigen Jahre auf 5,784,490 Thlr. die Einfuhr auf Millionen Rubel (d L 176? eröffneten Privatbahnen betrug 205 2) Die Vorlegung von Connoissementen ist, wenn sih der Schiffer der Rheinlande 556/442 Ctr., außerdem Luxemburg 29,681 Ctr H Bosnien Mir vei ne: x Hierzu das A laeckavital E bar Millionen im Besiße eines Manifestes befindet, nicht mehr erforderlich. halten hat. Nach Zu- resp. Abrechnung der vom Auslande ein. 3990 (’anptsächlichsten Ausfuhr - Artikel sind, außer Getreide und | Rubel, macht Alles in Allem ein Anla fa d "n 300 Mill S N. 3) Der Schiffer haftet nur noch für die von ihm angegebenen geführten und dahin exportirten Salzmengen ergiebt sich für 1866 de E gz Die i uben, Felle und Häute und besonders gedörrte Zwetschken. | Die bis zum 1 Januar 1867 dem Verke le pn Pri E: Marken- Nummern- und Gewichts-Bezeichnungen. Er ist befugt, die R n R E R a 28/2 Zoll. b Bich, Fol dauben führte Doûnien Äm vorigen Jahre 600,000 Stü>k | machten eine Garantie Seitens der E O ene Sr-Miliéonen i i S ; | e i : / 1deß zum E / De i Tri inaen. “thig. Wirkli : t h l An O Ele M t ewsungtn exfolgt: von | lien Genuß, nux 18-2" Wind pro, Kopf, den Be dagegen zu ge Y aut, welde sfuhr Mar e nb Häuten von wilden Thieren ALvig, AEiG zu leisten Waren Ee rbe Bec OlaRIeTAnA 8 e ede e ) c E ; ; ; Snie irt: i , Sin Rd 25 E S RION der Unvollständigkeit, Ungenauigkeit oder dem Nicht- Der Consum is mit 94,2 pCt. durch die eigene Produktion N u Y betrifft! M a s 600 vorigen Aodre N erzfelles 50 N fbotterfelle, e Aa eLinie Petersb Ha-mtias eo fett 1864: vorhandensein von Connoissementen hergeleiteten Verbindlichkeiten | Mit 9/8 pCt. dur Einfuhr ausländischen Salzes gede>t worden, M Bol titdtabenfelle 10,000 Wieselschwänze, 1000 Dachsfelle y 1500 | 2) die Linie Moskau-Rjäsan seit 1865 A Erd L fallen fort und der Jmporteur haftet nur für die von ihm gemachte __— Von den Schülern der Gymnasien in Böhmen waren 1851 G “elle 4000 Marderfelle , 6000 Steinmarderfelle , 6400 Fuchsfelle, s Declaration. j ui N s U Gd L deutsch j E 1865-—66 A Hasenfelle. Telegraphische Witterungsberiehte v. 3. Juni. . czechish un Ft. deuts<; an den Gymnasien Mährens: E n ) : =( i 5 : y Rew-York, 22. Mai. Vor der Quaran- | 1860-61 von den Schülern 54} pEt, czetisch und nosten Mährens: F En gedórelen Swwetscten Mde Pesth: Wien und. Triest ver: | üg 9 |PL.e. M s Allgemeine taine liegen zwei Fahrzeuge mit Pokenkranken an Bord vor an den Gymnasien Galiziens in dem Schuljahre 1866—67 65 G M 2 D ußerdem dur Vermittelung cines Dresdener Hauses na 2 208. 7121 ‘10d Wg nchwineh eis Anker. Die Bark »Freihandel« von Bremen hatte 19 Kranke polnisch, 25 pCt. ruthenisch, 7 pCt. deuts< und 3 pCt. israelitish, s utsc< (and, namentlich nah Hamburg, von wo die bosnischen Petersburg 340,0 Ade 0A Ihn 1ile g Die Krankheit war am 20. Tage nah der Abfahrt ausgebrochen, Ei n A s Pa 1 TEN gigen die wirklichen î Aorishfen auch na überseeischen Häfen verschi>t werden j Grönibzén 337,0 bre NW., E R e 4 Kinder unterlagen ihr. Der englische Post-Dampfer »City | Kopf, und die Mus "1 936,942 £ oder A E Haupt-Jmport-Artitel Bosniens sind Branntwem Kaffee; Helder. 337,4 11,3| |NW., mässig. [etwas weig. of Washington« hatte ebenfalls Pockenkranke an Bord; bei | während 10 Jahre früher, in 1857—58, die Einnahmen 67 E S Y Reis Sa'Þ! E u T A Mga a aa 4. Juni. seiner Ankunft waren vier Personen gestorben. ten aper Kopf und die Ausgaben 68128859 £ = 2 8s, 54, M Zie und: Da aa abgesehen von nd Aantinopel, Wien | 6 [Memel ./386,6|+0,2| 14,3,4+5,0/80., stark, [wolk,, gest. R _ Aus Canada wird gemeldet, daß das dortige Parla- | ausmahten. 5d, M Diese Jmport-Artikel werden, a S ipzig | ah ai Königsberg (336, c 4 M / und Triest insbesondere au<h von Le1pz1ig bezogen. önigsberg „5|TU, 14,5|0., schwach. bewölkt.

ment si bis zum ersten Juli vertagt habe. Landjvirthschaft. : D Nach dem Jahresbericht des preußischen Konsulats zu Archan- Danzig T 3 T Hdt J gel E 1867 beläuft ih die Zahl der im vorigen Jahre Cöslin 335,9 +0. +2,2/N0., schwach. |Nebel.

Im Anfange des Jahres halte ein öffentliches Meeting Ä j j i ; J in Victoria auf Quadra Vancouver sich für Zulassung | yinz E O "Regu abe Ee MidE O in Archangel angekommenen Schiffe abgesehen von 240 russischen Stettin .…. 336,8 +2,0|NO., schwach. sbedeeckt, Regen. von Brit. Columbia zu der canadischen Conföderation aus- | bung auf: Kritische Untersuchung über die Mate Vacdiretitv Ÿ Rüstenfahrern auf 435 Segel- und 12 Dampfschiffe. Die Dampf- Putbus 0 +2,6/N., schwach. Nebel, Regen. gesprochen und einen Ausschuß zur Anfertigung eines bezüglichen | hältnisse, verbunden mit dem Entwurf eines Pachtvertrages E I {iffe führten sämmtlich die englische Flagge. Unter den Segelschiffen Berlin 334,6 +-4,6¡NO., schwach. |bew., gest. Abds. E A O erfol vei L iei Mera N grapeges oder mittleres Landgut. Der Preis beträgt Fünfzig Fried 4 jefanden tet oa, s A E e Ed gs a D »Vancouver Colonist« zufolge ist auf diese emoire folgende | ri<sd'’or. Y 4 franz D: N : | ; Ra O He D Antwort aus Ottawa äitgttröóffen: Die canadische Regierung Die Rinderpest is in Galizien während der ersten Hälfte dei | 94 Schiffe vertreten nämlih 66 preußische - 22 me>lenburgis<he, e .. 6 E A E f teien, Nebel. inst eine Vereini it d briti Col i Monats Mai in 15 Ortschaften erloschen und werden de , © 1 bremer und 5 oldenburgische. Handel von Archangel erstre>t reslau 330,7 ,5/80., s. sechwach. |bew., gst. Abds. wünscht eine Vereinlgung m1 em britischen Co umbia, und c erden dermalen nur F <, was zunächst den Export anlangt, auf Leinsaat, Hafer, Roggen, : | C 4 W etterleucht. Torgau 332,7 +2,6|N., mässig. Regen gest.Gew.

hat bezüglich der betressenden Resolutionen Verhandlungen mit der vier Seuchenorte ausgewiesen. i ; ; ; i 1, Talg, Federn, Butter, Tauwerk, Knochen, Theer : Die türkische Provinzial-Regierung in Bosnien hat zur Unter , Fads, Hanf, Drchunds- und Kalbfelle. O a A Münster .… 336,2 -0,6SW, schwach. P Dak ONenrauen,

britischen Regierung eingeleitet ; sie \{{hlägt unmittelbares Vor- | prü ; ; ; ) : / : ung de S : ; gepen “ihrer Legislatur und Abfassung einer Adresse an die tr E M rae N t erei rin is sind insbesondere Kaffee, Thee, Quer; Salz, Weine und Maschinen. i gn: R L, S önigin behufs Bereinigung mit Canada vor. geit A n GORIRREM Theile der Provinz statt hatte , is ras F Verkehrs - Anstalten. He 20 AAe Sohwags, ie : ; ; ; i ; E M Berlin -Hamburger E. - B. Nach dem Geschäftsbericht pro Flensburg „390,6 e E Le 7) e Es Statistische Nacþrichten. Aus fichten ie Laie Getreide Ernie O A N 1867 hat der Gltterverkehr gegen das Vorjahr nicht unerheblich zuge- Paris j 338 Nah den amtlichen Tabellen für das Jahr 1866 sind im Zoll- | Union so erfreuliche Berichte ein, daß wir nicht anstehen cin lebhaft F nommen. Die Zunahme bezieht sich insbesondere auf Produktensen- Made 336's verein 10,419,805 Ctr. Salz im Werthe von 4,242,248 Thaler, | Herbstgeschäft zu vrophezeihen, zumal der Süden aller Wahrschcinlit, F dungen) Und fallen hier namentlich die bedeutenden Getreidesenbungen 6 pr eli voti nämli 4,800,459 Ctr. oder 46 Prozent Steinsalz und 5,619,346 Etr. | keit nah weit mehr als seinen eigenen Bedarf an Brodstoffen ziehen wird Ÿ qus Ungarn ins Gewicht. Au der Transport der Normalgüter ist Io Oa oder 54 Prozent Kochsalz produzirt worden. Die Production is im | au< für Baumwolle ein mindestens ebenso großes Areal wic vorige! P gewachsen. Der Abschluß der Betriebsrechnung für 1867 zeig! ne S Verlauf weniger Jahre erhebli< gestiegen, sie betrug 3. B. im | Jahr unter Kultur genommen hat und über Mangel an Arbeitsfrat E Einnahme von Thlr. 3,846,815, eine Ausgabe von Thlr. 2,749,363, Jahre 1860 nur 6,064,922 Ctr, zeigt also eine Zunahme um fast | nicht mehr in dem Maße klagt, wie früher bleibt ein Uebershuß von Thlr. 1,097,452. i Ba A 792 Prozent. Von der leßtgedachten Menge waren 1,023,346 Ctr. oder H E Die General-Versammlun( der Rheinischen Eisenbahn-Gesell- u S S0... schwach. |bedeckt, Nachts 17 Prozent Steinsalz und 5,041,576 Ctr. oder 83 Prozent Kochsalz ; Gewerbe uud Handel. T haft hat am 26. v. M. stattgefunden. Was die Betriebs-Ergebnisse Stockholm . |336,8 9: PCUYRON, fe N I Â das Mehr in 1866 trifft also fast aus\chließli< auf die Steinsalzpro- Danzig, 30. Mai. (Westpr. Ztg.) Bei der Königlichen Wers F des Jahres 1867 betrifft, so wurden zusammen 4,502,431 Personen L ak ! duction. | : 3 zu Danzig wird jeßt ein Eiserzeugungs-Apparat angefertigt, desse T befördert, welche mit Einschluß der Neben - Erträge 2/263,660 Thlr. 3. Max. 420,7 Steinsalz is nur in Preußen, Anhalt, Bayern und Württem- Kosten \sih etwa auf 7 bis 10 Thlr. belaufen werden. Mit diesem einbrachten. Jm Vergleich mil dem Jahre 1866 wurden 232/186 Per- Min, Ol berg auf 7 Werken, welche 1103 Arbeiter beschäftigten, gewonnen. | Apparate sollen Versuche angestellt werden, um ihn dann, wenn t E sonen oder 5/14 pCt. mehr befördert und 257,024 Thlr. mehr einge- E E | SS0.. schwach. [halb bed., ruhi In Preußen lieferten 3 Steinsalzwerke 2,444,573 Ctr. im Werthe von | si bewährt, den Schiffen, und namentlich den nach südlichen Ge E nommen. An Güter und Vieh wurden 47,100,550 Ctr. transportirt, die ina 1s G | E P NNW area 305,546 Thlr. , davon treffen allein 2,227,163 Ctr. im Werthe von wässern bestmmten, mitzugeben. | Ÿ 3221,301 Thlr. an Frachten aufbrachten. Gegen das Vorjahr wurden Gröni al s A Í 282,478 Thlr. auf Staßfurt, während die Werke zu Ilversgehofen bei | Strehlen, 30. Mai. Bei dem gestern hier abgehalkenen Früh F 11,915,397 Ctr. = 33/8 pCt, mehr transportirt und Thlr. 764/264 E, S e fu Erfurt und Stetten in den Hohenzollernschen Landen nur resp. 212,618 jahrs-Wollmarkt wurden ca. 1000 Centner aufgestellt, von denen um mehr eingenommen. Jm direkten Verkehre mil belgischen Bahnen andi 388 8,5] |SSW,, s. schw. [bedeckt und 4792 Ctr. produzirt haben. Jn der Nähe Staßfurts liegt au 1 Uhr Mittags noch ca. unverkauft geblieben. Die Preise stellten E wurden 3,665,545 Ctr. transportirt. Unter diesen Gütermengen be- O ans r e S0. müeal E ml das Anhaltische Salzbergwerk Leopoldshall, dessen Förderung 1 Mill. | si< im Verhältniß zu den vorjährigen, zum großen Theil wohl de E finden fih 783,000 Centner Steinkohlen, die von der Ruhr nah Bel- Christians. . 390,0 : S , 8. 632,326 Ctr. Steinsalz im Werthe von 253,930 Thlr. betragen hal. {lehten Wäsche wegen, ungünstig, und zwar wurden gegeben für F M gegangen sind. Im Verkehre rheinischer Stationen mit der Königliche Schauspiele In Bayern lieferte Berchtesgaden 20,019, Cir. im E von 3241 | feine Wolle 75—80 Thlr für mittelfeine 60—70 Thaler, für ordinait E französischen Nordbahn im Gesammtbetrage von 810,587 Centnern itag, 5. Juni. Im Opernhause (126. Vorst.) Oberon, Thlr. in Württemberg die Werke zu Wilhelmsglü> und Friedrihs- | Wolle 50—56 Thlr, also für feine 5 Thlr., für mittelfeine 6—10 Thlr T befinden si< Stückkohlen; die im Laufe des Jahres von der x Bea N Rc ti -Oper in 3 Abth. nach dem hall zusammen 703,541 Ctr. im Werthe von 160,809 Thlr. und für ordinaire Wolle 12—14 Thlr. unter den vorjährigen Preisen Ruhr nah Paris zum Versuche_geschi>t worden find. Ueberhaupt | König der Elfen. Romantische A P / Th B (l. Musik Kochsalz wird, mit Ausnahme von Sachsen, Oldenburg und Halle, 30. Mai. Der »Hall. Cour.e schreibt: Nach einem uni F wurden 174,452,690 Senne Skeinfohlen und Koaks für den | Franzbsischen des F R. Planche, Übersezt von p. Ss Luxemburg, in sämmtlichen Zollvereinsstaaten gewonnen. Jm Jahre | heute zugegangenen Telegramm is der Geheime Kommerzienrath F Verkehr und 12,179,367 Ctr. für den Betrieb transportirt. Die Ein- | von C. M. von Weber. Ballet von Hoguet. Rezia: &k. von 1866 waren 65 Werke im Betriebe, welche mit 3779 Arbeitern | J. G. Bolge in Salzmünde zugleich mit seiner Gattin in der [ete F nahmen betragen aus dem Personen-Verkehr: 2,263,660 Thlr. , Pro Voggenhuber. Mittel-Preise. i 5,619,346 Ctr. weißes Kochsalz im Werthe von 3,518,722 Thlrn. pro- | Nacht verschieden. Meile Bahnlänge 33,877 Thlr. aus dem Güterverkehr 3,221,301 Thlr, Wegen Heiserkeit des Hrn. H. Krüger fann die Vorstellung duzirten; der Durchschnittswerth von 1 Centner am_Ursprungsorte In den ersten vier Monaten des laufenden Jahres sind in Ï pro Meile Bahnlänge 48/208 Thlk. Der Betrag des Ueberschusses der | der Oper »Der Feensee« nicht stattfinden. hat somit 18,8 Sgr. betragen. Die preußischen Salinen waren | Hamburg 897 Segelschiffe und 583 Dampfschiffe, zusammen 1480 F Einnahmen gegen die Uusgaben stellt si auf 3,019,290 Thlr. oder Im Schauspielhause. Reine Vorstellung. an der oben angegebenen Productionsmenge mit 3,335,301 Ctr. oder Seeschiffe, darunter 228 in Ballast, angekommen. Von den beladen! T 45,185 Thlr. pro Meile Bahnlänge und auf 6,13 pCt. des verwen- Sonnabend, 5. Juni. Im Schauspielhause. (140, Ab.-Borst.) 59 Prozent betheiligt; es lieferten 17 Salinen in den älteren Pro- | Schiffen kamen 181 aus transatlantischen und 1071 aus europäische I deten Anlagekapitals. j ; ie Grille. dlic 8 Ch rafterbild in 5 Akten mit theilweiser vinzen 2,493,239 Centner (Werth 1,304,253 Thlr.), 16 in Hannover | Häfen. Von Hamburg ausgelaufen sind in den 4 ersten Monat F Leipzig, 2. Juni. Zur Eröffnung der Eisenbahnstre>e Lei s- Die Grille. Ländliche a G. Sand, von Charlotte Birch- 662,531 Centner (Werth 333/401 Thlr.) und 4 in Kurhessen 179,531 Ctr. | d. Js. 776 Segel- und 570 Dampfschiffe, zusammen 1346, wovon 43 nig-Döbeln ging heute ÑKormittag 9% Uhr auf der Dresdener Bahn Benußung einer Erzählung von G. Sand, (Werth 320,842 Thlr.) Die stärkste Production hatte die Saline Schöne- | in Ballast. Von den beladenen Schiffen gingen 780 nach europäische F ein von etwa 150 Personen beseßter Extrazug von hier ab. Pfeiffer. Mittel-Preise. be> (Regier.-Bezirk Magdeburg) mit 1,190,100 Ctr. Außerdem lieferten: 1 und 133 nach transatlantischen Häfen. i | Baden. Anx 15. l. M. wird die neue Eisenbahnstre>ke Donau- Im Opernhause. Reine Vorstellung. Saline im Regierungs-Bezirk Stralsund 14,091 tr, 4 im Regierungs- London, 1. Juni. Aus den Ausweisen über die am 30. Aprl T eschingen-Engen dem Verkehre übergeben werden, wodurch der Schwarz" | amm e y i Bezirk Merseburg 685,473 Ctr, 2 im Regierungs - Bezirk Minden 1868 unter Bord befindlichen Haupteinfuhr-Artikel ergiebt F Wwald-Jndustrie der direkte Anschluß an die Hau tbahnen gegen, Frank- Produkten- und Waaren E 136,318 Ctr, 1 im Regierungs - Bezirk Münster 13,580 Ctr., 6 im sih im Vergleich mit den Ziffern desselben Datums im vorigen Jahr« F reich) die Schweiz wie nach Gesammtdeutschlan vermittelt wird. Berlin, 4. Juni. (Marktpr. nach Ermitt. des K. Polizei-Präs.): Regierungs-Bezirk Arnsberg 412,381 Ctr. 2 im Regierungs-Bezirk | daß der Vorrath größer war bei: Cacao um 5 pCt., Kaffee 46 C M Das Eisenbahn-Departement zu S. Petersburg veröffent- Von | Bis | Mittel Von | Bis [Mittel Koblenz 31,416 Ctr. und das Sal\werk Stetten (Hohenzollern) aus Korinthen 58 pCt,, Rosinen 75 pCt.,j Cognac 71 pCt., Melasse 23 pl Ï licht soeben eine »Sammlung von Mittheilungen Über die russischen thr jog. [pé-Îthr og.) pf.ltbrl og. Lp: se. [pf.eg |pflsg.| pi. umgesiedeten Steinsalz 9880 Ctr. Won den übrigen Staaten produ- | und Tabak 4 pCt.; geringer dagegen bei: Rum 6 pCt , raffinirten F Eisenbahnen.« Die Daten reichen bis zum 1. Januar 1867, bis zu : ScT N, S T G T T0 Bohnen Meize 102-148, 8 zirten : Bayern auf 7 Sal. 894/783 Ctr. (Werth 562,437 Thlr.), | Zu>er 45 pCt,, Zucker 49 pCt., Thce 22 pCt. und Wein 14 pCt. Di F welchem Zeitraum Rußland folgende, Eisenbahnlinien besaß: eröffnet | Weizen Sehfl. sl 1 1 2) U N o fiiriaffeln I Württemberg auf 6 Sal. 356,519 Ctr. (Werth 247,327 Thlr.) Baden Quantitäten waren an den entsprechenden Daten folgende: Cacao E 19, Länge 4332 Werst (619 Meilen), im Bau begriffen 7, Länge 1694 | Roggen 1123) 9 7 1198| 9[Rindfleisch Pfd. ile Bi —l Al auf 2 Sal. 400,305 Ctr. (Werth 381,243 Thlr.) Großherzogthum Hessen Pfd. 4,8281689 ‘in 1867), 4,849,736 (in 1868); Kaffee Pfd. 26,972,319) F Werst (242 Meilen), concessionirt und zum Vau übergeben, aber no< | gr. Gerte w i 2 6) 112] 6 1] 7 GSehweine- auf 3 Sal. 323,704 Ctr. (Werth 139,917 Thlr.) Thüringen auf 6 Sal. 39,640,143; Korinthen Ctr. 207,841, 327,751; Rosinen Centnt F nicht angefangen 3, 940 Werst (134 M.) Diese leßteren drei Linien | Hafer { 29 L | | E fleiscb 5\—} 6! 6 911,120 Cir. (Werth 163,922 Thlr.), Braunschweig auf 1 Sal. 60,082 | 38,034, 66,624; Cognac Gall. 6,923,731 , 7,702,681 ; Melost ff} Waren: Ord - Witepsf Kursf-Kijew Und die Zweigbahn Aleksan- T _—_|__)__[tlammelfleisch | 4|—| 5—| 4 8 D R ole E i S100 Ct N 14,140 A Ge 92,296, 114,164; Tabak Centner 68,698,958 / 7149500 : prow-Ciechocinek der Warschau - Mia p Bis Haile A P ekêk. V RA __|__\__lKalbfleisch 3| 6j 6|—| 4! ¡190 Hr. e au al. : e S 7,070,96 605,767. Quer, raffinirten, Ctr. 132,1: i i Projekte j / +2 : D 6 1 "fa. 8|—11—| 9 p / r. (Werth 16,952 Tblr), | Rum Gall. 7,070,960, 6,605,767. Zucker, raffinirten, Ctr. 132,19% Mh E nicht concessionirte Pro ybinsk-Bologoji (Station an der Erbsen Metze 6 a 2A leng Mt 7 Q 5 15

Walde> und Pyrmont auf 1 Sal. 2197 Ctr. (Werth 2197 Thlr). 71,261. Zueker, unraffinirten, (C 2,575,00€ 365,2 Thee F Es waren dies die Linien : | ; ag i 1 Cir. 2,575,009, 1,365,209. M Moskau-Petershurger Bahn) von Kursk nach Taganrok und Rostowy Linsen 1 Ol

Amerika.

E ONARNAAT

E. S

WW

n

e ——

SW, schwach. (etwas bewölkt. SW., mässig. bedeckt.

mm e ——

S., stark. heiter.

e —_—

342,2

I T THLES

S WGECEEWWEWBCQuEs

T es a