1868 / 136 p. 1 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2374

auf Sonnabend, den 11, Juli c., Vormittags 11 Uhr, in unserem Sißungszimmer, Domplaß Nr. 4, anberaumt, zu welchem wir qualifizirte Pachtlustige mit der Benachrichtigung einladen, daß das Pachtgelder-Minimum auf 2500 Thlr. festgeseßt ist. Pachtbewerber haben sich möglichst vor dem Termine, spätestens aber in demselben bei unserem Kommissarius, Regierungs-Assessor von Hausen, Über den Besiß eines eigenthümlichen disponiblen Ver- mögens von 16,000 Thlrn., sowie über ihre landwirthschaftliche Aus- bildung und persönliche Qualification auszuweisen. Die Verpach- tungs- und Licitationds-Bedingungen , das Vermessungs-Register und die Karte kfönnen in unserer Domainen-Registratur täglich während der Dienststunden, sowie auf der Domaine Derben eingesehen werden. Auf Verlangen sind wir auch bereit, Abschriften des Entwurfes zum Pachtfontrakte , sowie die gedeu>ten allgemeinen Pachtbedingungen gegen Erstattung der Kopialien resp. der Druckkosten zu ertheilen. Magdeburg, den 4. Mai 1868. Königliche Regierung, Abtheilung für direkte Steuern, Domainen und Forsten.

Holz-Verkauf. Am Montag, den 22. Juni cer, von 9z Uhr Morgens ab, sollen in Döllnkrug an der Berlin - Prenz- lauer Chaussee nachfolgende Brennhölzer aus dem Königlichen Forst- revier Reiersdorf bei freier Konkurrenz öffentlich meistbietend verkauft werden. 1. Aus dem Belaufe Wucker außerhalb der Schläge aus verschiedenen Jagen: 138 Klftir. Kiefernkloben, 37 Klstr. dergl. Knüppel, 97 Klftr. Eichenkloben (Jagen 16 u. 17), 15 Klftr. Eichen- stubben, 35 Klftr. Birkenkloben, 1% Klftr. dergl. Knüppel; ferner aus den Schlägen in Jagen 16 u. 48: 22 Klftr. Buchenkloben, 125 Klftr. Eichenkloben, und 50 Kiftr. Kicfernstubben. 11. Aus dem Belaufe Döillnkrug aus verschiedenen Jagen in der Totalität: 92 Klftr. Kiefernkloben, 31% Klftr. dergl. Knüppel, 25 Klftr. Eichenkloben (Jagen 20 u. 29) und 15 Klftr. Birkenkfloben. 111. Aus dem Belaufe Vaecter aus verschiedenen Jagen : 845 Klftr. Kiefernkloben, 254 Klftr. dergl. Knüppel, 8 Klftr. dergl. Neisig l. Klasse, 1% Klftr. Birkenkloben, 14 Klftr. dergl. Knüppel, ferner aus dem Schlage im Jagen 66 2k Klafter Eichenkloben. IV. Aus dem Belaufe Dusterlake aus verschiedenen Jagen: 1905 Klftr. Kiefernkloben, 12% Klftr. dergl. Knüppel, 23% Klftr. dergl. Stubben, 1% Klftr. Buchenkloben, 4 Klftr. Birkenkloben, 34 Klftr. Eichenstubben, # Klftr. Birkenknüppel, £ Klftr. Erlenkloben, ferner aus dem Sclage im Jagen 93: 25 Klftr. Buchenkloben, 14 Klftr. Birkenkloben, 5 Klftr. Erlenkloben; aus dem Jagen 72: 1Z Klftr. Eichenkloben. Außerdem aus Jagen 16 des Belaufs Wu>er ein Eichen- Nußende mit 90 Kubikfuß. Reiersdorf, den 6. Juni 1868.

Der Königliche Oberförster Oppermann. 12006] ‘Ema

einan Bekanntmachung.

Die Lieferung des Bedarfs von ca. 24,000 Tonnen oberschlesischen Steinkohlen für die Garnison-Anstalten hierorts soll einschließli<h des Tranösportes in die Magazine im Wege des öffentlichen Submissions- Be as Ange tas

autionsfähige Unternehmer werden ersucht, ihre versiegelten, mit

entsprechender Aufschrift versehenen Offerten nach E Ee is Unter-

a der in unserem Geschäftszimmer, Klosterstraße Nr. 76

agerhaus offen liegenden Lieferungs - Bedingungen franco abzu-

n woselbst auch dic Eröffnung der Offerten am 18. Juni 1868, Vormittags 11 Uhr, stattfinden wird. |

Berlin, den 9 Juni 13868. Königliche Garnison-Verwaltung.

Verloosung, Amortisation, Zinszahlung u. \. w. von öffentlichen Papieren.

Königliche Niedershlesis<-Märkische Eisenbahn. Die am 1. Juli cr. fälligen Zinsen der Niederschlesisch - Märkischen Eisen, bahn-Stammi!-Actien, Prioritäts-Actien und Prioritäts-Obligationen werden im Auftrage der M Lng der Staatsschulden s<hon vom 15 d. Mts. ab: in Berlin bei der Haupt - Kasse, in Breslau, Liegniß und Frankfurt a. O. bei den Stations-Kassen der diesseitigen Eisenbahn, an den beiden leßten Stellen aber nur bis zum 18. Juli er. în den Wochentagen Vormittags von 9 bis 1 Uhr, in Berlin jedo< mit Auss{luß der drei leßten Tage jeden Monats, gegen Ablieferung der betreffenden Coupons bezahlt. Dic Coupons müssen zu dem Ende nach den einzelnen Schuldengattungen und Fäl- ligfeit8ferminen geordnet und mit cinem von dem Präsentanten unter- schriebenen Verzeichnisse verschen sein, welches die Stückzahl jeder Gat- | tung und deren Geldbetrag im Einzelnen und im Ganzen angiebt. Von den bezeichneten Kassen werden vom 1. Juli er. ab auc die nach der Befanntmachung der eat e Staatsschulden vom 18, April cer. ausgeloosten gekündigten: 283 Stück Niederschle- \isch “De Eisenbahn - Prioritäts - Actien Ser. I. à 100 Thlr., 224 Stü Niederschlesisch - Märkische Eisenbahn - Prioritäts - Actien Ser. 11, à 625 Thlr. gegen Quittung und Rücgabe der betreffenden Actien mit den dazu gehörigen nicht mchr zahlbaren Zins - Coupons nebst Talons realijirt werden. Berlin, den 6. Juni 1868.

Königliche Direction der Niederschlesis<-Märkischen Eisenbahn.

Bekanntmachung. Die am 1. Juli er. fällig

werdenden Zinsen der Stamm-Actien und Prioritäts-

tein Obligationen der frühern Münster-Hammer Eisenbahn

E sind vom gedachten Tage ab gegen Einreichung der

Binscoupons bei folgenden Zahlungsstellen zu erheben :

L El) bei Unserer Hauptkasse in Münster in den Vormit-

tagsstunden von 9 bis 12 Uhr, 2) bei unserer Stationsfasse in Hamm,

9) bei dem Bankier A. Paderstein in Berlin. Mehrere zur Ein-

lôsung präsentirte Coupons sind mit einem Verzeichnisse, nah der Nummerfolge geordnet, einzureichen. Münster, den 5. Juni 1868.

e S ; Bleie Ans Sat ür Bergbau, ei- un inffabrication zu __ und in Westfalen. E Die Herren Actionaire werden hiermit benachrichtigt, daß di neral-Versammlung vom 27. Mai d. J. die Dividende des Gesdgi jahres 1867 für jede Actie von 100 Thlr. auf Thlr. 6. Sgr. 10 std: A 23. 75 für den Coupon Nr. 13 der privilegirten Actien ui hlr. 1. Sgr. 10. oder Fcs. 5 für den Coupon Nr. 14 der Stam Actien, zahlbar am 1. Oktober d. J., festgestellt hat. Auch fg Dividende, abzüglich 4 pEt. Disconto pro Jahr, sofort erhoben 4 den, und a: E Vet: zu Aachen, am Siße der Gesellschaft, Hochstraße Nr. zu Paris , auf dem Büreau der Gesellschaft rue il d ortes St. Jean Nr. 1, j zu Brüssel, bei dem Herrn Brugmann Fils, zu Lüttich, bei den Herren Nagelma>ers & Fils, zu Verviers, bei den Herren de Lhoneux Frères & (ie zu Cöln, bei dem A. Schaaffhausenschen Bank-Verein,

Söhne, zu Berlin, bei den Herren Mendelssohn & Cie. Gleichzeitig werden die Jnhaber der am 1. Juni 1870 rüh, baren Obligationen der Gesellschaft benachrichtigt , daß sie den Betra derselben während dreier Monate, vom 1. Juni d. J. ab, an des E Stellen u % V Pre, Ly pt. Zinsen vom . Juni bis zum Tage der Zahlung im Voraus erheben ks Aachen, den 30. Mai 188. M Der General-Direktor, Wilh. von der Heydt.

[2013] Bergbau-G L HEE: »Holland«.

__In der am 8. Juni er. stattgefundenen General-Versammlung ij die Dividende für das Geschäftsjahr 1867 auf 9 pCt. oder 45 Thal pro Actie, sowohl für die Prioritäts-, als für die Stamm-Actien fest anes S derselb sicht

ie Zahlung derselben geschieht vom 1. Juli er. ab an bei A. Sqhaaf A en'’schen Bank-Verein in Côln. M Wattenscheid, den 9. Juni 1868, Der Vorstand. [2002] Halle-Sorau-Gubener Eisenbahn-Gesellschaft. Die Zeichner der Stamm-Actien und Stamm-Prioritäts-Actimn werden auf Grund der Bestimmung im $. 16 des Statuts hierdurh aufgefordert, die erste Einzahlung von Zwanzig Prozent des Nominalbetrages auf di Stamm-Actien und Zehn Prozent des Nominalbetrages auf die : Stamm-Prioritäts-Actien bei unserer R Wilhelms straße Nr, 62 a lerselvit)/ gegen Aushändigung der betreffenden Quittungsbogen und Quittungs leistung innerhalb vier Wochen und spätestens bis zum 9. Juli 1868 eins<ließli< zu leisten. Berlin, den 8. Juni 1868. Der Verwaltungsrath der Halle-Sorau-Gubener Eisenbahn-Gesellschaft.

Verschiedene Bekauntmachungen. Bekanntmachung. Die Kreise Mülheim und Wipperfürth S zu einem neuen Veterinairbezirke vereinigt worde, und soll die

ezügliche Kreis-Thierarzt-Stelle neu beseßt und deren Jnhaber Overath als Wohnort angewiesen werden. Qualifizirte Thierärzte, welche diese Stelle zu erlangen wünschen, haben si< unter Beifügung eincs voll- ständigen currieuli vitae und ihrer Atteste binnen 6 Wochen bei uns zu melden. Cöln, den 5. Juni 1868. Königliche Negierung, Abtheilung des Jnnern.

_Nieders<hlesis<he Zweigbahn. Einnahme im Monat Ma 1868: a) für 17,673 Personen 7639 Thlr. 15 Sgr. 9 Pf. b) für 209/,683,0 Ctr. Güter 11,909 Thlr. 29 Sgr. 1 Pf. , c) Extraordinaria 500 Thlr. Sar. Pf. , zusammen 20,049 Thlr. 14 Sgr. 10 Pf. Einnahme im Monat Mai 1867: a) für 12,813 Personen 6161 Thlr. 9 Sgr. 6 Vf b) für 236,718,2 Ctr. Güter 15,378 Thlr. 1 Sgr. 6 Pf. , c) Extraordinaria 500 Thlr. Sgr. Pf., zusammen

22/039 Thlr. 11 Sgr. Pf., mithin im Monat Mai 1868 weniger 1989 Tlt. 26 Sqr 2 q ith

[2012 Wilhelmsbahn. m Monat Mai betrugen die Einnahmen und zwar :

1868 Thlr. 10,267

25,888 48/228 - 12/748

pro

Jersonen- und Gepä-Verkehr aus dem Güter- und Vieh-Transport: 2 im innen Verkehr «20s einb eide le

b) im direkten und Durchgangs-Verkehr 3) ad extraordinaria <gangs-Verkehr

2 aus dem 2

Bi Monat Mai 1868 also mehr

ierzu die Mehr-Einnahme bis ult. April 1868 mit

Mithin pro 1868 überhaupt mehr

Ratibor, den 9. Juni 1868.

Königliche Direction der Westfälischen Eisenbahn,

Königliche Direction der Wilhelmsbahn.

zu Elberfeld, bei den Herren von der Heydt - Kersten x. i

| Arden dritter Klasse,

Klasse,

Kreises , ferner a V : | ilér im 'Sibbeltaig Holfteinsthen Feld-Artillerie-Regiment

| Shweden: Abfahrt aus Berlin um 5,30 Uhr | Ankunft in

| zum Anschluß an den um

Das Abonnement beträgt 4 Thlr. für das Vierteljahr.

fi

47! 2/08 Nd

Könialich Preußischer

Alle Póst-Aiflallen des In- und

Auslande" en Sestellung an,

für Berlifñ die Expedition des König!

Preußischen Staats - Anzeigers: Behren - Straße Nr. üa,

(A Ecké der Wilhelmsfitaße.

d Ra Mi ;

A

Anzeiger.

Berlin, Donnerstag, den 11. Juni, Abends

Mazieftát der König haben Allergnädigst geruht: Se. Mai B-Baumeister a. D., Baurath Carl Gottfried Kerner zu Bonn den Rothen Adler-Orden dritter Klasse mit der Schleife, dem Ober-Landes-Ockonomie-Commissair a. D. Ernst August Mane>ke zu Lüneburg den Rothen Adler-

dem Kreisgericht8-Deposital- und Sala- rien-Kassen-Rendanten a. D. Friedrich Wilhelm Schoeler u Marggrabowa im KreiseOleßko den Rothen Adler-Orden vierter den Schulzen L D Uai Dres I A, ise Heiligenbeil und Johann Pre1ßp zu Leyjuyne hl im Kren Q dem Unteroffizier Carl August

| und dem Uebergangs-Abgaben-Erheber Johann Adam Min@el zu Nerrzbausen im Kreise Wigenhausen das Allge- meine Ehrenzeichen, sowie dem Unteroffizier Gustav Kiesow im Pommerschen Dragoner-Regiment Nr. 11 und dem Bä>ex- meister Heinrich Schaffer zu Trebniß die Rettungs-Medaille 1de; ferner ; jd Dei Vórficserzntek Kaufmann und Modewaarenhändler Herrmann Wallach zu Kassel das Prädikat cines König-

lien Hoflieferanttn zu verleihen.

Norddeutscher Bund.

BSefanntnra nuna Vost - Danwfscwiff- Verbindungen nut Schweden, Dänemark untd Norwegen. S

A. Zwischen Deutschland und e Sam, Stralsund - Malmoe. Ueberfahrt in (—D8 Q Die Fahrten finden in beiden Richkungen S gea Abgang der Schiffe gus Stralsund mil Tages- nbruc; aus Malmoe des Morgens y spätestens 35 Uhr früh. Ankunft in Malmoe wie in Stralsund gegen S Die Reise - Verbindung im Zusammenhang mit den

Eisenbahnzügen gestaltet si<h in der Ma es

12 Uhr E / Oen

S ages - Anbru Ankunft in almoe aus Stralsund mit Tag ; L admittads ari Stockholm am anderen

Stralsund um

den Eisenbabnzug ; Ankunft in | der initaas ? e ' Gothenburg am anderen Mittage ; in der Richtung aus Schweden: Abfahrt aus P! 6,66 Uhr früh, Ankunft in Malmoe 1,38 Uhr Nachts, S fahrt aus Malmoe des Morgens, spätestens 32 Uhr früh, Ankunft in Stralsund gegen Mittag zum Anschluß an M un 1 Uhr Nachmittags nach Berlin abgehénden Eilzug , An N in Berlin um 6,30 Uhr Nachmittags. (Anschluß an die 0 rierzüge na< Köln, London , Paris / Franftfurt &: Be: Basel, Leipzig, München, Hamburg, Königsberg und F ) tersburg, so wie an den Schnellzug nach Breslau und Mel, j Durch die täglichen Fahrten zwischen Stralsund und Main

wird im Anschluß an die zwischen Malmoe und Kopenhagen

courfirenden Dampfschiffe zugleich eine günstige Reise - tung mit A u geboten. Personengeld h Tha: Stralsund und Malmoe: 1, Play 45 Thaler, Il. MARE Sia ler, Vorde>kplay 14 Thäler preußisch; für Tour- un L L E preußish. 100 Pfund Reisegepä> sind frei. Sofern Lu be- haften zusammentreten, die mindestens aus 30 let L Plaß stehen, wird cin ermäßigtes Personengeld für cin Bi + ï ke von 3 Thalern oder für ein Tour- und Rétourb Ae n n 4 Tage gültig von, 5 Thalern entrichtet ; den gegen t e ermäßigten Sag reisenden Personen können auf. den Pojt-Dau

iffen Bettpläye, nicht zugesagt werden,

1868.

P T

U A

B. Zwischen

Deutschland und Dänemark. j Linie Kicl-Korsoer,

Die Ueberfahrt erfolgt in 6 bis 7 Skunden. Die Fahrten finden in beiden Richtungen E statt. Abgang aus Kiel tägli gegen 95 Uhr Abends náh Ankunft des lehten Zuges aus Altona resp. Hamburg. Ankunft in Korsoer am nächsten Morgen gegen 45 Uhr. Anschluß an den Morgenzug na< Kopenhagen 7 Uhr früh und Weiterfahrten der Dampfschiffe nah Nyborg und Aarhuus. Ankunft in Kopenhagen 10,5 Uhr Vormittags, n Nyborg 11 Uhr Vormittags, in Aarhttus 4 Uhr Nachmittags. Abgang aus Korsoer gegen 105 Uhr Abends nach Ankunft des lebten Quges aus Kopenhagen, Ankunft in Kiel am nächsten Morgen gegen 54 Uhr. Ans{luß an den Morgenzug na Altona resp. Hamburg. Ankunft in Hamburg 10,45 Uhr Vormittägs. Personengeld zwischen Kiel und Korsoer: Erster Plaß 3% Tha- ler, Deckplay 15 Thaler. 2) Linie Lübec-KoPenhagen: Die Ueberfahrt erfolgt in 14—15 Stunden. Die Fahrten sin- den in beiden Richtungen sc<8 Mal wöchentlich talk. A b-

ang aus Lübe> täglich außer Sonnabend 4 Uhr Nachmittags na< Ankunft des um 7,30 Uhr Morgens aus Berlin abgehenden Eisenbahn - Zuges. Abgang aus Kopewhaägemn tägli außer Dienstag 2 Uhr Nachmittags; in Lübe> Anschluß an den um 7 Uhr Morgens nach‘ Berlin abgehenden Eisenbahnzug: Perfonengeld zwischen Lübe> und Kopenhagen: Hütte 6 Thaler, 1, Salon 5 Thaler 8 Sgr., 11. Salon 3 Thaler 22; Sagr., Deckplaß 2 Thaler 8 Sgr. i u e Zwischen Deutschland und Norwegen. Linie Kiel- Christiania direkt. Die Ueberfahrt erfolgt in 41 bis 42 Stunden. Die Fahrten finden in jeder Richtung einmal wöchentlich statt. Abgang aus Kiel jeden Sonntag 10 Uhr Abends Añkunft des leßten Zuges aus Altona resp. Ham- burg, Abgang aus Christianla jeden Donnerstag 10 Uhr Vormittags. Jn Kiel Anschluß an den Morgenzug nach Altona resp. Hamburg. Personengeld zwischen Kiel und Christiania: Erster Play 15 Thaler, zweiter Plaß 10 Thaler, dritter Plaß 5 Thaler. Auf den Linien Stralsund - Malmoe, Kiel - Korsoer und Kiel-Christiania coursiren Staats-Postdampfschiffe, auf der Linie Lübe> - Kopenhagen die, zur Postbeförderung benußten, Dampfschiffe der Hallandschen und Malmöer Dampfschiff - Ge- ellschaften. As

M Berlin, den 11. Juni 1868.

General-Post-Amt. von Philips8born.

Ministerium für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten

Dem Kaufmann Jacob Merkens zu Cöln ift unter dem P D e R V ivait dieselbe als neu und eigenthümlich cue P Ae ven jenem Tage an gere<net, und für den Umfang des preußischen Skóatsertheilt worden. Rid Ch Jules Pierre

S R E arau Cha ug Das dem Civil - Ingenieur Ch T April 1867 er-

Des8nos - Gardissal’ zu Paris unter: dem

i nt ¿dia i E: ne Vorrichtung zum Formen von N en in der

durch: Zeichnung und Beschreibung nachgewie)enen Zusam- menseßung

ist aufgehoben.

297k