1868 / 137 p. 11 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2412

Firma: Möller. N d d ap E Stördorf. nhaber: KZiegeleibesißer und i eter Möller daselbst. Thon1voaarenfabrikant Jbhehoe, den 9. Juni 1868. Königliches Kreisgericht. Erste Abtheilung.

In das hiesige Gesell - ister i i a L ae i csellschafts - Register ist am 9. Juni 1868 sub Firma: Gerhold, Thon & Ellesat. Reth a A A erhältnisse der Gesellschaft: Die Gesellschafter sind: a) der Fabrikant Gustav Friedri f : Neumrünsten stav Friedri< August Gerhold in er Fabrikant August Philipp Thon daselb c) G nil Heinrich Rudolph b 0A Ellesat Die Gesellschaft hat am 1. Mai N 10. Jun M 1 Mai 1868 begonnen. Königliches Kreisgericht, Abtheilung I. A ör. Rodde auen, er ist: Kaufmann risti iedri d Lo hristian Friedri<h Rodde zu Eing s Ae U À Juni a. c. etragen am 9. Juni 1868. Cajsel, den 8. Juni 1868. Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung. Stölzel.

Gemäß Anmeldung der Betheiligten wurde heute in die H Register des hiesigen Königlichen Handelsgerichts e E Nr. 530 des Gesellschafts - Registers, betreffend die Handelsgesellschaft unter der Firma: Dansmann & Krieger in Crefeld, daß diese Gesell- schaft am 5. lauf. Mts. in der Art aufgelöst worden ist, daß der Mit- gesellshafter Johann Wilhelm Emil Dansmann, Kaufmann in Crefeld wohnhaft, das Geschäft mit allen Aktiven und Passiven übernommen hat; b) sub Nr. 1624 des E daß der genannte Johann Wilhelm Emil Dansmann jenes Geschäft für alleinige Rechnung Hat Aen und dafür mit Einwilligung seines früheren Ge- A ca) Q ie vorgedachte Firma: Dansmann & Krieger beibehal-

Crefeld, den 9. Juni 1868.

Der Handelsgerichts-Secretair Scheidges.

Der Kaufmann und Destillateur Heinrich B Boa hat daselbst ein Sd daa ie der e Sidi ra errichtet, welche leßtere auf Grund der erfolgten Anmeldung Ä N A E Negister des Königlichen Handels- i; eingetra i Crefeld, den 10. Juni 1868. E Der Handelsgerichts-Secretair Scheid ges.

unter Nr. 499.

Nr. 92,

naa

Konkurse, Subhastationen, Aufgeb Vorladungen u. dergl. E

[1944] Bekanntmachun

__In dem Konkurse über das Vermögen des Will 2 W. Walbrach, früher Walbrach Ñ Rocsfy A Me U trasburg, ist zur Anmeldung der Forderungen der Konkursgläubiger noch eine zweite Frist bis zum 27. Juni d. J. einschließlich festgeseßt worden. Die Gläubiger, welche ihre Ansprüche no< nit ane haben, werden aufgefordert, dieselben, sie mögen bereits E 19A oder nicht, mit dem dafür verlangten Vorrecht bis inelden. E achten Tage bei uns s\chriftli< oder zu Protokoll anzu-

er Termin zur Prüfung aller in der Zeit vom Ablaufe d

; n i : i er L uf Y Ablauf der zweiten Frist angemeldeten Forde-

en 3. Juli d J., Vormittags 9 Uhr vor dem Kommissar, Herrn Kreisrichter Pospieszyi, E Nr. 1, anberaumt und werden zum Erscheinen in diesem Termin die sämmtlichen Gläubiger aufgefordert, welche ihre Forderungen innerhalb

einer der Fristen angemeldet haben. einreiht, hat eine Abschrift der-

Wer feine Anmeldun riftli E M L O aen eder äubiger, welcher nicht in unserem Amtsbezi i Wohnung hat, muß bei der Anmeldung e L hiesigen Orte wohnhaften oder zur Praxis bei uns berechtigten aus- wärtigen Bevollmächtigten bestellen und zu den Akten anzeigen. Wer dies unterläßt, kann einen Beschluß aus dem Grunde, weil er da U nicht vorgeladen worden, nicht anfehten. Denjenigen , welchen Ls hier an Bekanntschaft fehlt, werden die Rechtsanwalte Goerigk Kallenbach und v. Ziehlberg zu Sachwaltern vorgeschlagen / Strasburg i. Westpr., den 27. Mai 1868. : Königliches Kreisgericht. 1. Abtheilung.

[1977] Konkurs-Eröffnun

Königliches E Sun zu Calbe a. S. Erste Abtheilung Ueber al Dn d 8 Kauf N C e B A

: s V es Kaufmanns Carl Bornfkessel zu Staßfurt

ist der kaufmännische Konkurs eröffnet und der T Ñ A

N Ae N D, Je fesqesedt B C Nis

eiligen Verwalter der Masse is der Rechts - A Dr. Herrmann hier bestel i ubi E i wait «ei Aifgeforbert, x e Gläubiger des Gemeinschuldners wer- Uhr,

den 18. Juni d. J., V i : | O. Juni d. J., Vormittags 115 vor dem Kommissar, Kreisgerichts-Rath Fabian, im Terminszimmer

Nr. 3 im hiesigen Gerichtslokale anberaun i ¿WELG i iten Te i i gen E s Vorschläge über die Beibehaltung dieses Vero, [Sr tlärun, ie ena eines anderen einstweiligen Verwalters abzu Ds oder d en , welche von dem Gemeinschuldner etwas an Geld, s E i er pima Sachen in Besiß oder Gewahrsam haben P H S Es verschulden wird aufgegeben , nihts an 'densetbers bia zum 1. Juli d. J einswließ li, dem Geritte cent . . J. eins<ließli dem i j é E aae Mete E O A! und Alles, mit de em ( e, ebendahin zur Konk L e und andere mit demselben Mleidberabtiete (ieser. Vf emeinshuldners haben von den in ihrem Besiß be diger ea raff eige zu machen. findlichen nterlajsung der hier erforderten Anzei i o der Konkurs - Ordnung vom 8. Mai 1806 ange Nad (

nach sich.

[1219] Subhastations-P A bd h / -Patent. Königliches A e tod in Pommern, : i ri Der im Hypothekenbuche von Zarngla G i | and I. S j e L 3 ain E at von , / Í i i â n Terminszimmer L aler, soll in unserem Gerichtsgebäude am 21. Oktober 1868, Vormittags 11: resubhastirt werden. Die wegen einer aus dem. Sv pothekenbage i A Realforderung Befriedigung aus den Kaufgeldern such n, ger ren sich mit ihrem Anspruch bei uns zu melden O E nd neuester Hypothekenschein sind in unserem Büreau IVa,

441] Nothwendiger V önigli<es Kreisgericht, I Abtheilun C N 4, : g zu Stolp, den 24. } 1 Dee Deo e Malers Gustav Abolyy Albrest, nämli ; gebornen Hedmann u Si, ustav Ferdinand Albrecht, Louise, m Friedri ilhelm Constantin Albrecht c f 3) er Vet E E N geborne r e A C astw ili Í gebornen Hell N Bütorp“ h Johann Hermann Albrecht, Emilie, éi i 4 oa s Na ern des Uhrmachers Heinrih Ludwig Pieper zu Stoly, a) Gustav Adolph, b) Franz Emil Reinhold, e) Heinrich Ottomar, d) Vincenz Theodor, ) Wilhelm Rudolph,

apieren

f) Johanne Caroline Marie, gehöri N E Louise , Unter unserer Gerichtsbarkeit in Stolp vor dem Schmicede- t U Strom belegene, im ‘Hypothekenbuche C E L@ Nr. 1 verzeichnete Grundstü, bestehend aus einem Wohnhause H e E in v S neuen Wohnhause I S nd zwei daran stoßenden N P A u und S es Bibibaufe, ciner ; M ( erd e, einem Keller und W Jude, gerictli geschäßt E H e 3 Pf., soll O E ; m 4. September d. J., Vorm. 11 Uhr an hiesiger Gerichts ) ! i8geri i subhastirt werden, stelle vor dem Herrn Kreisgerichts -Rath Wegner _____Qaxe und Hypothekenschein, sowie die Ve | | in uen E I a a le Unbekannten Realprätendenten werden aufgefordert Benn der Präclusion spätestens in dem angese e - an ere welche wegen einer aus dem Hypothekenbuche nicht me ichen Realforderung aus den Kaufgeldern Befriedigung suchen, haben ihre Ansprüche bei dem Gerichte anzumelden. Die dem Aufenthalte na< unbekannten Erben : « des Geheimen Justizraths Hoepner hier, ) des Gastwirths Johann Hermann Albrecht in Bütow, werden zu diesem Termine hierdurch öffentlich geladen.

[1062 Oeffentliche Ladu ; e n g.

ihr Von der verehelichten Auguste Tix, gebornen Haeder, hier is gegen Y 9 a den Konditor Otto Tix, wegen Versagung des O u hescheidungsflage erhoben worden. Zur Beantwor- S A en und zum gerichtlichen Versuche der S#hne is ein | auf den 15. Oftober 1868, Vormittags 10 U in unserem Gerichtslokal, Instructions imn A 4 der M O A oa E

r Verklagte wird hierdurch aufgefordert, si<h Behufs Vornahme V gerichtlichen Sühneversuchs und Ba v Klage ‘bei N unkerzeichneten Gericht alsbald, und spätestens in dem vor- E Termin zu gestellen, widrigenfalls die Versagung des M 4 jalts für erwiesen erachtet, und was Rechtens erkannt werden Urkundlich unter Siegel und Unterschri Waldenburg, den 21. März Dat

Königliches Kreisgericht. Abtheilung I.

Verkáufe, Verpachtungen, Submissionen 2e.

[1842] Domainen-Verpacht

Das im Soldiner Kreise belegene Königli Somit werk P gliche Domainen - Vorwerk Kieniß, welches nah der Behufs Regulirung der Grundsteuer g(-

schehenen Ermittelung ein Gesammt - Areal von 2791 Morge1

Vorbehalt |

2413

i g Ruthen umfaßt, worunter 2062 Morgen Acker; 421 Morgen en und 124 Morgen Wasserstüe, soll auf 18 Jahre , von Jo- ies 869 bis Johannis 1887, im Wege des öffentlichen Meist- derweit verpachtet werden.

qui E erzu ist ein Termin auf | den 3. September d. J., Vormittags 11 Uhr,

Regierun 3 - Gebäude, Wilhelmsplay Nr. 19 hierselbst, vor dem e Rath Bredow anberaumt. j : jg! as Minimum des jährlihen Pachtzinses is auf 3500 Thlr. eseßt und zur Uebernahme der Pachtung is ein disponibles Ver- N von 26,000 Thlrn. erferderlich, Über dessen Besiß sich die Pacht- V) er vor dem Termine auszuweisen haben. : I R: 8bedingungen, von denen wir auf Verlangen

erpachtunc L vialien Abschrift ertheilen, können in unserer Domainen-Re-

gen d L tur eingesehen werden. i irt! bemerken wir, daß Betreffs zweier Scheunen noch nicht

jerbei qifndig entschieden worden, ob dieselben zu dem Super - Juventar "ren und deshalb von dem anziehenden Pächter dem abziehenden M anwerth derselben zu vergütigen ist. Bis spätestens im Licitations- 4 ine werden event. die bezüglichen EIIUngen mitgetheilt werden. Frankfurt a. O., den 16. Mai 1868. Königliche Regierung, Abtheilung für direkte Steuern, Domainen und Forsten.

Bekanntmachung. Das unterzeichnete Artillerie-Depot ist be- uftragt, Über den Verkauf von div. Materialien zu gereifelten Pa- jen, von welchen in Cosel : 427,000 Stück Culots, 270,000 Stück sapierpfropfen, 412 Buch Hülsen, 25 Buch schwarzes Papier; in Glaß: 628,000 Stück Culots, 1,160,000 Stück Papierpfropfen, 906 Fu Hülsen-- 57 Buch s{hwarzes Papier; in Neisse: 1,328,922 Stück (ulotsj 1,726,295 Stück Papierpfropfen, 1355 Buch Hülsen-, 89 Buch warzes Papier; in Breslau: 523 Stü Culots lagern, eine öôffent- | l ¡he Submission cinzulciten. Reslektanten werden hierdur< aufgefor- | z t, ihre Offerten versiegelt unter Adresse des Artillerie - Depots ind mit dem Vern: erkè: Submission auf den Verkauf div. Mate- talien versehen, bis zum Termin, Montag, den 15. Juni cr/ ruh 10 Uhr, franco einzureichen. Das Gewicht der Culots aus Fisenblech gestanzt beträgt pro 1000 Stück 3 Pfd. 12 Loth, das guvicht der Pfropfen pro 1000 Stü circa 2 Pfd., beide Papiersorten snd 26/! lang, 2111 breit, Proben der offerirten Materialien, sowie die näheren Submissionsbedingungen liegen im Büreau des unterzeich- nten Artillerie-Depots, Burgsfeld Nr. 10, zur An- resp. Einsicht be- rit, Auf Verlangen werden auch Proben, sowie Abschrift der Sub- nisionsbedingungen gegen Erstattung der Copialien versandt.

Breslau, den 28. Mai 1868. Artillerie-Depot.

01]

Bekanntma chung.

R jl 1 [Bs E E R —— _

Nassauische Eisenb Die zur Herstcllung einer Zweigbahn von forderlichen Bauarbeiten, bestehend in: 1) Erd, Fels- und Planirarbeiten, veranschlagt zu 2) Böschungsmauern, veransch1a

d) n » D 4) Brücken , Viadukten und Durch-

ahn. Limburg nach Hadamar

60,012 Thlr. Sgr. Pf. us E S ¿ 926 » 7 » 3 »

lässen, veranschlagt zu .…..------ . 30,193 » 2 O S zusammen... 108,919 Thlr. 27 Sgr. 1 Pf.

sollen, in zwei Loose getheilt, auf dem Submissionswege verdungen

erden. i L Die Offerten sind portofrei und versiegelt mit dec Aufschrift : »Offerte auf Bauarbeiten zur Herstellung der Zweigbahn Limburg-Hadamar«

versehen, bis Ÿ i i Montag, den 29. l. M./ Vormittags 10. Uhr, -

in die unterzeichnete Direction einzureichen, in welchem Uermine die genwart der etwa erschienenen Submit-

tingegangenen Offerten in Ge Die Ueber-

inten eröffnet werden. j S Später eingehende Offerten bleiben unberücksichtigt. nahmsbedingungen, Kostenanschläge und Zeichnungen liegen auf dem Büreau der unterzeichneten Direction in dem Stationsgebäude zu Viesbaden zur Einsicht offen. Wiesbaden, den 8. Juni 1868. d Königliche Eisenbahn-Direction. Verloosung, Amortisation, vou öffentlichen

[1832 Z

Hei der auf Grund des Gesehes Nr. 451 der Geseß-Sammlung am 13. d. M. stattgehabten 27. Ausloosung von Rentenbriefen der Ablösungs-Kasse hierselbst zur Ablösung von Realberechtigungen, |°0 wie bei der in Gemäßheit des Geseßes Nr. 616 der Geseßsammlung (a demselben Tage und resp. am 15. E M. A A A fung v i r genannten Kasse be (

sung von Rentenbriefen der g e S

von Br i ind die nachverzeichneten raubere<tigungen f N bestimmt worden:

troffen und zur Auszahlung an die Berechtigten Ks Rentenbriefe zur Ablösung von Grundlasten :

Chi NAÊ T erie A. a 1000 Thlr. Nr. 120. g 866. 1224. 1527. 1534.

inszahlung u. \. w. apieren.

nens dieser Bekanntmachung an, Schuldbriefe auf.

nicht produzirten Schuldbriefe geht nach

Ausloosung an; Zeitraums für er

zwar:

Nr. 14. 86. 194. 219. 220. 230. 353. 365.

100 Thlr. Nr. 33. 68

» D a 50 Thlr. L E. 10 Thlr. Nr. 84. 285. 381. 400. » Fa 5 Thlr. Nr. 91. 125. B. Rentenbriefe F Entschädigung für weggefallene raugerechtigkeiten : Serie C. a 100 Ihlr. Nr. 042. 053. 060. 073. 074. 080. 0100. 0107. 0117. 0120. 0129. 0139. 0145. 0153.

0157. 0158. 0159. 0163. 0169. 0173. 0178.

» D. a 50 Thlr. Nr. 0230. 0231. 0238. 0243. 0245. 0256.

» E. a 10 Thlr. Nr. 0261. 0271. 0291. 0292. 0301. 0303. 0304. 0308. 0330. 0341. 0351. 0356. 0358. 0361. 0368. 0390. 0397. 0401. 0403.

» F.a 5 Thlr. Nr. 063. 064. 066. 068. 074. 077. 093. 0106. 0109. 0122.

Die Jnhaber vorbezeichneter Schuldbriefe werden hierdurch r

Serie C, a

dert, dieselben nebst den zugehörigen noch nicht fälligen Coupons un

i halben Jahres, vom Tage des ersten Erschei-

Talons innerhalb cines nens der gegenwärtigen Bekanntmachung an gerechnet, bei der Herzogl.

Ablösungskasse-Verwaltung hier einzureichen,

nalwerth dieser : Zinsen bis zum Tage der Kapitalauszahlung,

gedachten Frist vorausgeseßt,

worauf ihnen der Nomi-

Schuldbriefe in baarem Gelde ausgezahlt, auch die die Einhaltung der vor- werden vergütet werden.

Mit dem Ablaufe des 6ten Monats, vom Tage des ersten Erschei- hört die Verzinsung der ausgeloosten

ausgeloosten; jedo< binnen halbjähriger Frist 8 Jahren, vom Tage der zu Ende, und werden dieselben nach Ablauf dieses

oschen erklärt werden. Ferner wird zur öffentlichen Kenntniß gebracht, daß bei der Aus- 21, Mai 1864 ausgeloosten, in-

der Ablösungskasse, und

Die Gültigkeit der

oosung vom 13ten d. M. die_ am 21. wischen sämmtlich realisirten Schuldbriefe

A. Schuldbriefe zur Ablösung von Grundlasten :

Serie A. Nr. 9. » B. Nr. 25. 136. 208. 229. 349. 458. 714. 945. 1139. 1466.

1508. 1764. 1774.

» . Nr. 167. 285. 293. 350. 398, 408. 416.

» Nr. 422. 60

» * Nr. 24. 62. 169. 254. 263. 265. 469.

» Nr. 47. 121. 135.

. Schuldbriefe zur Entschädigung Brauberechtigter :

» . Nr. 04. 013.

» Nr. 053. 066. 973. 077. 079. 099. 0101. 0108. 0111. 0112. 0117. 0125. 0136. 0138. 0140. 0146. 0152. 0165. 0169. 0171. 0191. 0195. 0196. 0201. 0214.

Nr. 01. 05. 0116. 0192. 0194. 0201. 0208. 0226. 0227.

0245. 0255. 0256.

F. NC 039. 059. 056. : ;

nebst den dazu gehörigen Zinsabschnitten und Zinsleisten,_ der gesch-

lichen Bestimmung gemäß, durh Feuer vernichtet worden sind. Endlich wird noch darauf aufmerksam gemacht, daß folgende be-

reits am 11. Mai resp. 4. November v. J. zur Ausloosung gekomme-

nen Rentenbriefe der Ablösungskasse zur Ablösung von Grundlasten,

nämlich:

Serie À » B. N.

Nr.

Nr.

N

Nr. 11. : 170. 680. 914. 1842. 1980. 2115, 2116. 2121. 2143.

2164. 2178. 2155.

173. 915. 221. 225. 248. 277. 320. 403. 413. 443. 448.

0 129.

Nr. 262. 487. 534.

Nr. 38. 116, i den am 4. November v. J. ausgeloosten Rentenbriefen

Ablösung von Braufhofberechtigun-

Serie C.

» D. » » F, ingleichen von ' der mehrgedachten Kasse zur gen aus: E

Nr. 026. 043. 066. 072. 076. 088. 098. 0101. 0111. 0114.

Serie C

D

» B.

0122. Nr. 0217. 0232. 0247. 0254. Nr. 0266. 0273. 0275. 0276. 0295. 0310. 0314. 0320. 0336. 0339. 0352. 0355. 0375. 0384. 0389. 0391.

0392. 0400. 0402. L j

» F. Nr. 060. 065. 067. 072. 078. 084. 0102. 0117. 0132. 0133.

bis jeßt zur Einlösung bei der Herzogl. Ablösungskasse-Verwaltung hier nicht präsentirt worden sind. Die Jnhaber dieser Schuldbriefe werden zu deren Einlösung hierdur< nochmals mit dem Bemerken aufgefordert , daß die Verzinsung jener Dokumente bereits aufge-

hört hat. : E Gotha, am 22. Mai 18658. E Herzoglich \ächsisches Staatsministerium.

Im Auftrage

L, Braun.

[1900]

Rhein -Nahe- Eisenbahn. L

Die Amortisation der Prioritäts - Obligationen 1. Emission erfolgt gemäß $. 3 des Allerhöchsten Privilegil vom 18. Juli 1859 Geseß - Sammlung S. 367 /92) für das Jahr 1868 auf Höhe von

, : Nr. 43. 63. 286. 1527. 1 B, a 500 Thlr. Nr. hg, 1652. 1962. 1992. 2052. 2183.

2,200 Thlr.

301% ®