1868 / 139 p. 6 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2438 2439 | Erste Beilage zum Königlich Preußischen Staats- Anzeiger.

Fonds und Staats-Papiere. Bank- und Industrie- Actien. Eisenbahn - Prioritäts - Actien und Obligation

Freiwillige Anleihe 1/4 u. 10 196; G Div. pro:1866 1867| RAgHCRUE S IRBEINERE .147/11/4u101967 F Wr [3 Montag den 15, Juni 1868.

Staats-Anl. von 1859 1/1 u. 7 [1035bz Berl. Cassen- V.12 |9/, 1/1. [159% B . von 1865.|41/1 u.7.194* B 0 Loe

do. V. 1ERO Mag 10 Dns 4 D . 8 6 R 65th G A 00 T REDIEEs 1/1. 9 B E —— I E C I G E O A M IEZ E I E A ——— U L I E O P A O P M T E O S D do. von 0. ¿bz 0. erdeb.. « u11. Z agdeburg-W ittenberge ..142/1/1 1.7.94: L ; : O A : do. von 1859 do. 95 bz Braunschweig. (7 99% B La wigshafen G Z8 a0 Norddeutscher Bund. Urkundlich unter Unserer Höchsteigenhändigen Unterschrift und bei- do. von 1856 1/1 u. 7 1955 G Bremer do. [1135 B Niederschl.-Märk. I. Serie. do. 188 B | . georu>tem Bundes-Jnsiegel. E do. von 1864 1/4 u. 10 19557bz Coburg. Credit. do. |72%etwbz do. II. Ser. à 624 Thlr... dos Geseß, die Besteuerung des Tabaks betreffend. Gegeben Berlin, den 26, Mai 1868.

Rom 26. Mai 1868. (L. S) Wilhelm.

t i von Gottes Gnaden König von Preußen 2c. : : : i : D Wilen des Norddeutschen Bundes. nach erfolgter QU- Gr. v. Bismarck-Schönhausen. nung des Bundesrathes des Deutschen Zollvereins und des Deut-

h Zollparlament®, was folgt: A e

P Der im Zollvereinsgebiet erzeugte Vabaï Untcrtegr etter Deutschen Zoll- Handels - Vereins einerseits und

utt na Maßgabe der Größe der jährlich mit Tabak bepflanzten Deutschen Zol L E \

N « . O. O

si euer beträgt von je se<8 Quadrat-Ruthen (Preußisch) mit a B N 30. März 1868,

do. 1102 G haf bepflanzten Bodens 6 Sgr. (21 Kr.) jährlich. E Se. Majestät der König von Preußen, im Namen des Nord- 1/1. 93Ketwbz d “go die Quadratruthenzahl der von etnem und demsclben Pflan- | deutschen Bundes und der zu diefem Bunde nicht gehörenden Mit-

1/1 u.7.|82% G i nit Tabak bepflanzken Gesammtfläche durch sechs nicht theilbar | glieder des Deutschen Zoll- und Handels8vereins, nämlich: der Me do. [1154 B . v. St. garant i 781 6 fleibt das unter se<s Ruthen betragende Maaß bei der Steuer | Bayern, der Krone Württemberg, Des Großherzogthums Baden und

1. [1074 G : 3. Em. v. 58 u. 60 do. 90% 6 herli>jichtigt. des Großherzogthums Hessen, für P RE E an belegenen

atio 00 lebeva | do do, v. 92 s. GVvIOG, 0 If 4 2, Defrcinng von der Steuer (81 Bi ein uon Hein -peatossnen Guoherzogtbims Vnembirg e

: v, 1800 44 e on mehreren zu einem Hausstande gehörigen | L Gang V0 VUL 1H M

1/A'u7. L L af N î ; a 14 Planzee nba Iibaule Gesammtfläche E als sechs Qua- Majestät die Königin A O E E S 1/1. 111 6 O E A u lol, hen beirägt. j Wun\che beseelt, die Entwicke ung O dan e A E M Y | 1/4. |972bz âo. do. T Un, do. [92bz e Jeder Inhaber ciner mit Tabak bepflanzten, nach $. 1 beziehungen zwischen Deutschlaud und A ror u O hren

98etwbz G |[Ruhrort.-Cr.-K.-Gld. I. Ser. 2 j > fichtigen Grundfläche ist verpflichtet, der Steuerbehörde des Be- { lossen; “einen Vertrag abzuschließen und zu diesem Zwet 3 Ire

910bz do. II. Ser. i l ir Ablauf des Monats Juli die bepflanzten Grundstücke ein- Bevollmächtigten ernannt und zwar E

95 G do. III. Ser./43 h nah ihrer Lage und Größe im Landesmaaße genau und wahr- Se. Majestät der König von Preußen:

| ì i ‘r » 5 ‘übe : U den Freiherrn Karl August Ernst Konstantin Heinrich Ju- a L. (f shriftlic) angel, Dtserhe E C E von Caniyß und Dallwiß/, außerordentlichen Gesandten

23%B.v1.655 do. thirde L Co sO 3) werden Seitens der Steuerbehörde | Und bevollmächtigten Minister des Norddeutschen Bundes bei Jhrer 119: G [G6 do. . Em. ruft, "welche dabei von den Gemeindebeamten zu unterstüßen ist. Katholischen E A in voin Sipaniem 85ZàKazbz [Thüringer I. Ser... (imessungsfkosten G e 8 L e Df n E O Aerazola, Groftean des Königlichen und Hohen . HOZetwb do. S :chehener Prüfung (Y. vird die de atS- O 2 L Mad ; au / Iisdbz : e E UO lende Steuer bere<hnet und demselben von der Ordens Karls 111. des Königlichen Ordens E L äo. erbehörde befannt gemacht. lischen, des Ordens von dev Empfängniß von Billavigosa,/ 68 G Wilhelmsb. Cosel-Oderb. .

‘Die festgestellten Steuerbeträge sind na< der Ernte zur einen tugiesischen Christus-Orden8& des Päpstlichen Ordens des heiligen 85 G do. I. Em.

; hilfte im Mona 1134 6 do. IV. Em.

ae T

0 6/; Sf 4 5s 65 5 0

11 54

a)

do. von 1867 do. v. 1850,52 do. von 1853 do. von 1862 Staats - Schuldscheine Pr.-Anl. 1855à100Th. Hess.Pr.-Sch. a 40Th. Kur- u. Neum.Schldv. Oder-Deichb.-Obligat. Berlin. Stadt-Obligat. do. do. do. do. Schldv.d.Berl.Kaufm. Kur- u. Neumärk. do. Ostpreussische do. do. Pommersche …….. do. Posensche neue... Sächsische Schlesische do. , Lit. A: do. neue... Westpreussische . do. do. neue do. do. Kur- u. Neumärk. Pommersche Posensche : Preussische. Rhein. u. Westph. Sächsische Schlesische

do. 95zbz Danz. Privat - B. do. 83zbz Darmstädter ... do. 887bz do. Zettel do. 887 bz Dess. Credit-B..

1/1 u. T |84bz do. 1/4 129bz do. Landes- B.

pr. Stück 153%bz Disconto-Com... 1/5 u. 11 1803; G Eisenbahnbed... 1/1 u. 7 |— Genfer Credit. 1025bz Geraer 96% B G. B. Schust. u.C. 775bz Gothaer Zettel . 1013bz Hannöversche .. 774¿bz B Hoerd. Hütt.-V.| 9 86bz Hyp. Ca A 78% G 0. Certificate 84; G do. A. I. Preuss. 91ibz do. Pfdb. unkd. j 765 B Königsb. Pr.-B. do. 85%; G Leipziger Credit 1/4 u. 7 |85%bz Luxemb. do. do. 3{ G Mgd. F.-Ver.-G. 24/6 u. 12 |— Magdeb. Privat. do. Meininger Cred.| 6 do. ——— [Minerva Bg. - A. do. 76¿bz B Moldauer Bank. do. 825bz G Norddeutsche 1/4 u. 7 |82 G Oesterr. Credit . do. 91bz Posener Prov. . 1/4 u 10 1905bz Preussische B... 81/16 do. 90-bz B Renaissance, Ges. do. 89% B f. Holzschnitzk. 5 do. 88%bz Rittersch. Priv. 4x do. 914 G Rostocker 7 (65%, do. 91¿etwbz B Sächsische E do. 91{bz Schles. B.-V. .. 7% Thüringer 4 Vereinsb. Hbg.. 8% W eimarische .…. 4t

do. 107 B do. Oblig. I. u. I. Ser.. do. 1/1 u.7.191%bz G do. II. Ser.. do. 1/1. 196 G do, IV. Ser... 0 bz G Niederschlesische Zweigb.. 1/1. 1159 B Oberschl. Lit. À. ........ do. 187 G do. i < do. [1l5etwbz do. do. 1137%etw.bB} do. 1/4. 124%7bz do. 1/1 u.7.195#bz G do.

R

A L | S | S

juni N

J] J] juni jus C J] juni [=—

B Eee

Handels- und Schifffahrts-Vertrag zwischen dem Norddeutschen Bunde und den zu diesem Bunde nicht gehörenden Mitgliedern des

do\»

p e 2

A S

\- L LRRRPARARI L RE/

TS p go D

gr Ns

S i E ee

L E Er

Las E u bs =| e D N d Do do

| S |

ils f 0 S0 D S Co. O O L E s

S

Pfandbriete. E

do\» =IANZ A >

G] L N

po\

err ST

[e le e o) D N —1

a E B

Ll 114 14

t Dezember , zur anderen Hälfte im Monat April Gregorius des Großen , Senator des Königreichs , vormaligen Mi- jillig.

nisterpräsidenten, Vorm alige E S e T: - ines mit T ige ' : ind Vor

4 F 7 6 Oer x (C Z) eines mit Tabak bepflanzten Grund- Rath, vormaligen Abgeordneten zu def S N Gióe a A iz is E E Angabe verpflichtet und | Präsidenten des obersten Gericht, DréLienschaîten; Vize-Prâ- 70 B Dünfieelien E, N t für den vollen Betrag der Steuer , auch an L E Tabak T Der Moral en Ar ellschast des Prinzen Alf e Áller-

i N : fi Hei : sonstigen Bedingungen enten der * 2 * ti i E R C /1.u.7.825 H dinen bestimmien Rel er bezandeln Uhk, S höchstihren ersten Staatssecretair im Ministerium der auswärtigen . s k B t V C DAI

Ra: E: : E S-A ntr ‘C iss : legenheiten u. \. w./ : i J ; ZL p j 3 “7 Ein Erlaß an der Steuer soll eintreten, wenn durch Miß Ange ( A eO E a E Vafittts E E e i/2. S i E C Eisenbahn-Prioritäts-Actien u. Obligationen. es e L Ün, j 2 M N Unglücksfälle , welche außerhalb des gewöhnlichen | welche, na< Mittheilung ihrer in guter und gehöriger Form befu

| Ui lle, bi D nen S en Vollmachten, über nachstehende Artikel übercingekbommen sind. n O. br. Stick (20Zetwbz (TTE I T T T G Maine Eudiadkatèn A Q Nitterung8wechsels liegen die Ernte ganz oder zu einem größeren D T A M N a allen Staaten der beiden Hohen vertra enden Bayer. St.-A. de 1859/45/1/6. u. 1/12./96 G do. IL. Em. do. [822 :

33z nis E ia 8 Rol 7 heile verdorben ist. | : E So [Thei ) inzliche Freiheit des Handels und der Schifs- do. Prämien-Anl.. 1/6. [101{bz do III. E d E do. neue do. b Die Bedingungen und das Verfahren für M D S i a Die Angebbvigen eines jeden der vertragenden Theile Braunsch. Anl. de1866 . u. 1/7. 100% G Aachen-Mastri E V Es Südöstl.-Bahn (Lomb.) 7. an Bundesrathe des Zollvereins festgestellt. y n M in dem Gebiete des anderen dieselben Rechte, Privilegien, Be- Dess. St.-Präm.-Anl./35 E O q. E do. Lomb.-Bons 1870, 74 0.9. Die Bestimmungen über die Höhe der zu gewährenden Steucr- S Befreiun en und Ausnahmen in Ansehung des Handels Hamb. Pr.-A. de18663 | 1/3. |45 B de! E Se Pav do, do: vwi1875.6|- do. sie dürfen nicht ungünstiger sein, als die dafür bisher in Preußen Ad der Schifffahrt genießen, welche die Angehörigen der meist begün- I v L aa E E N E G: E b. h 1876. (nah dem Remissions-Reglement vom 99 Dezember 1628) geltend gc- Kitten Nation N oder genießen werden. i E 31/120.306. 104Lbz g y r Zerie 45 do. 975 A br %. 1011/18, IER wesenen Vorschriften. i e a 9 Art. 2. Die Angehörigen jedes der beiden vertragenden Theile Schwed.10 Rthl.Pr.A. pr. Stück [165 B do. [Il e v, Stani a 0 4 A, g |Rudolfsbahn | $ N E M n E T O e E sollen gegenseitig in den Staaten und Besißungen des E N P . II. Ser. v. 3 gar, . [775 L mindestens 50 Pfund versendete.: Tabak l | L | vie die ÉEinheimis / in, in alle Häfen und Flüsse, wet ————E— —— T: : P do. Lit. B. do. |772etwbz B t O S hie n der =blibehörde vorgeschriebenen Kontrolbedingungen erfüllt Maße, wie die Einheimiscen dess Ne nd oder geöffnet werden mit e S i 15 [V m en L Ie IV. Serie do. 23bz Rio 1 8 worden sind. “Der geringste Vergütungssaß beträgt für den Centner der N u A ind Ladungen einzulaufen, zu reisen, sich aufzuhal- E S T 00 / G 4 Ez 10 V. Serie do. 904bz Mosco-Rjüsan o B Rohtabak und Schnupftabak 15 Sgr, für den Centner entrippte | ihren &a G M n und im Einzelnen Handel zu treiben Häuser, Ma- do: Credit-100. 1858| —| pr. Stück [802twbz B |do. Düseld.-EIbf. Priorit 4" do. (63G |Poti-Tifis 1/4.u10|76 glatte und Tabaksfabrikate (mit Ausnahme des Schnupftabak) | e und Läden zu miethen oder zu besißen Waaren oder Gelder r L 14 I De 24 D L E e .- i E do. 835 G iga-Dilkaburgor N N Egr, Der Bundesrath des Zollvereins ist jedoch ermächtigt, l ie N L N ù A u versenden und sowohl vom Jnlande, wie C Lac Rjisan-Koslow [18 [1/4 u1080zevei) MPludfuhrvergütung zeitweise oder dauernd E ner Betrage von A} L n Auslande in Consignation zu nehmen. Alles dieses nur gegen R 7 üc R IDE 00, ortmund-Soest. do. [83 G Sia Tanovs N "6Lb1 zichung8weise 20 Sgr. und 25 Sgr. für den Centner zu erhöhen. TUr N N en Abgaben, welche geseßlich von den Einheimischen Italienische Lane | A. ] ls1Zabz Berli - A n li E E Warschau-Terespol 0 76b1 sogenannten Geiz, grüne Tabaksblätter j Tabaksstengel und U N es bob werden möchten; sie sollen daselbst ver- 6 0 L La N nhalter do. 91 G M Haine do [762bz 6 wird keine Vergütung gewährt. S S fauf 1 und kaufen können, unmittelbar oder vermittelst einer von Russ.-Engl. Anleihe. |5 [1/3 44 G A D E ] i —_—— D it T, d. Die Steuer N e ha E n gewählten Miittelsperson und die Preise der N Gen v E L : d - g i mi ) n Gr üt>e erhoven. : i stigen Gegenstände n, E, O be do. „do. „de 18625 1/5. u-1/1184,etwbz G [Berlin-Görlitzer do. I A ett rin 6 S M C10, E A A die im $. 3 vorgeschriebene Angabe E U sowoyl der nd lbe im Inlande 40. n U O /A. d E L do, d L R O alter oder nene O E ereins) O E a 8 a S tung der im Lande do. Engl. Anleibe. .|3 |1. u. 1/11.154% B B.-Potsd.-Magd.Lit.A.u.B.14 | do. Louisd’or 112! bz nehtzeitig zu machen, hat das Viersache de erden können, als | geltenden Gesehe und Verordnungen) sie sollen ihre Angelegenheiten | , | A | L | S : ‘< hätte verkürzt werden fönnen, a g ) T2 n ihre Declarationen einreichen können do. Pr.-Anl. de 1864/5 1/1. u. 1/7.112bz G do. Lit. C do j 6 6{bz G Sh aen Die Staatstasle MAG R bhängig von der Strafe zu selbst besorgen, den Jollämtern ihre Declarationen einr dts / L G E La [Bani Le L Ov a rareico cine 6 24:bz Eise verwirkt. Die Steuer felbst N V bepfanzten Grundstücke reht- | sowohl im eigenen Namen als gemessen efinden, und nur gegen do. 5. Anl. Stiegl. .|5 1/4. u. 1682 G G IL Se 4 /4u10l83{b B Napoleonsd’or 5 122 B niuichlen. 2) Wer zwar alle mit Zab Y S'Grundsitets dergestalt un- Dritten, je nachdem sie es für angemessen befinden, und L M d n 5 i 78Ÿbz de l Sévio, | io URE Imperials 5 18 G I e Da Io e N e Slá E wehr als den | die zwischen ihnen verabredete Vergütung ; endlich sollen sie hre Ne do i, i l | s ihtig bezeichnet, daß das verschwiegene Flächenmaaß mehr " den Richtern und Gerichtshöfen geltend machen und vertheidigen ¡4 "C U E : 1/1 u.7,94% G Dollars Ee wanzigsten Theil der Fläche des mit Tabak bepflanzten Grun und zu vielen Bebufe f der von ihnen selbst erwählten Advokaten, 0. Bodenkredit .….|5 |13/1.u.13/7.184bz Breslau-Schweid.-Freib do. Nicolai -Obligat./4 |1/5. u. 1/11.1655bz Cöln-Crefelder.…. A Russ.-Poln. Schatz... î 1/4. L 1/10.67¿bz Cöln-Mindener 4 4 5 {1 6

Kéntévbriete.

do\=

do\=

. [885 G do. IV.S. v. St. gar. do 852 G do. VI. do.

Tro RERER G L boo» d E A S R E

pad

1/1 u.T.|— Fremde Banknoten 99zbz Steuer 0 0 ieagenen lächenmaaße. Daneben ist die cin- nah N Me s s E N do. (971 G " E M lde E A wird on wenn der Unter- E 7 Ar U aeaauna er E der Entrich- q 975 G Ee A Banknot | 87Xbz ied zwischen der Angabe und dem Befunde nur den vorbezeichneten N E a G ive V A O solche Verfügungen (ollen o. 1101¿ G ? ische Banknoten. .|87%bz iwanzigsten Theil oder weniger beträgk. i ing non O O beeitagenden Le ile in dem Gebiete des 4101832 G B L SHDs 9.11. Wenn eine Geldbuße von dem Verurtheilten wegen seines | die Angehörigen jede er vertragenden 2

mdo i | echte er genießen. E j 1/4 u10 834 G Silber in Barren u. Sort. p. Pfd. fein. Bank! M Unvermögens nicht a laben ist erfolgt ihre Verwandlung in G E L iO8 e dator Mel sollen A do. 193bz : 29 Thlr. 25 Sgr. ; dreiheits\trafe nach den Bestimmungen der S na der Qu- | dem Gebiete des anderen sowohl für ihre Person, als auch in An- do. [823 B Zinsfuss der Preuss. Bank für Wechsel 4 p _$. 12. Die Feststellung, Untersuchung und En N h nach den Be- | schung ihres Eigenthums sich derselben Rechte (mit Ausnahme der 1/1 u.7.|— für Lombard 44 pCt. N jperdandlungen gegen das gegenwärlige B S lgen ) politischen) und derselben Privilegien en O O

unn Ler Huber ann ssriften dieses Gestbes versäh | Fuseben uer ME unn {n keinem Falle anderen oder groperen : O j rfen werden, als denjenigen; eins festgestellt, welche von den Einheimischen zu entrichten sind.

309%

do\do\

1/4 u10l— EODerials p, Pl, 00050004 467%bz beträgt, verfällt in eine Ordnungsstrafe bis zur Höhe der doppelten Bevollmächtigten oder Agenten bedienen können. do. do. kleine 65Zbz do.

0.

Polin. Pfandb. I. Em.|4 |22/6.u1.22/12|622bz do. do. Liquid./4 1/6. u. 1/12.154%bz do.

do. Cert. A.à300FL/5 1/4. u. 1/7927 B do.

do. Part.Ob. a500FI.|. d

Amerik. rückz. 18826

pad

0. 93 B do 1/5. 11. 1/11.[7825bz do.

RRRREOER

Redaction und Rendantur: Schwieger. ‘an in fünf Jahren. g dieses Gesepes erforderlichen Anord- | Lasten, Gebühren oder Auflagen unterwor

; S SBEW : 10, Vie Ausführun Berlin, Dru> und Verlag der Königlichen Geheimen Ober - Hofbuchdru>ert! ¡ingen werden van ie des Zollver

(R. v. Deer). Folgen zwei Beilage