1868 / 139 p. 11 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

U DES R E: L Era C S G E

2448

in unserem Sessionszimmer anbcraumi und laden zu demselben Pacht- [lustige mit dem Bemerken ein, daß

a 1) das Pachtgelder-Minimum 5200 Thlr. beträgt, 2) zur Üebernahme der Pachtung cin disponibles Vermögen von 7,000 Thlr. erforderlich ist und L 5 : : 3) si< die Bietungslustigen vor der Licitation Über ihre Quali- fication als Landwirthe und den Besiß des erforderlichen Ver- mögens ausweisen müssen. ate i Die Verpachtungs-Bedingungen, die Regeln der Licitation, sowie die Karten und Vermessungs - Register können mit Ausnahme der Sonntage tägli<h in unserer Domainen - Registratur und auf dem Vorwerke Lettin eingesehen werden. Auch sind wir bereit, Abschriften der speziellen Pachtbedingungen und Exemplare der gedruckten allge- meinen Bedingungen aut Erfordern gegen Erstattung der Kopialien und Dru>kosten zu ertheilen. ; Pachtliebhaber, welche die Vorwerke und die dazu gehörigen Grundstücke in Augenschein zu nehmen wünschen, wollen sih wegen des Vorwerks Lettin an den Herrn Domainen-Pächter Hart jun. zu Lettin und wegen des Vorwerks Cröllwiß an den Herrn Amtsrath Bartels zu Giebichenstein wenden. Merseburg, den 19. Mai 1868. Königliche Regierung. Abtheilung für direkte Steuern, Domainen und Forsten.

Dienstag, den 16. d. Mts8., Vormittags 10 Uhr, soll auf dem Hofe der Kaserne des Il. Garde-Ulanen-Regiments bei Moabit ein für den Königlichen Militairdienst unbrauchbares Dienstpferd gegen sofortige baare Bezahlung meistbietend verkauft werden.

[2073] Bekanntmachung. i Zum Bau ciner Bataillons-Kaserne auf dem Stresow hierselbst, ist die Lieferung von: ; 1,640,000 ordinairen Mauersteinen, j 458,000 Birkenwerderschen Verblendsteinen, 54,000 Rathenower Mauersteinen, 48,000 Hohlsteinen (zu den Corridorgewölben), 350 Klafter Kalkbausteinen, 17,000 Kubikfuß gebranntem Kalk,

800 Schachtruthen Mauersand ; erforderlich und soll im Wege der Submission vergeben werden. Lie- ferungslustige werden aufgefordert, ihre Submissions - Offerten ver» N mit der Aufschrift »Submission auf Lieferung von ordinairen

auersteinen y irkenwerderschen Verblendsteinen 2c.« bis zum 26. Juni d. J, Vormittags 10 Uhr bei der unterzeichneten Garnison-Verwaltung, Marktplaß Nr. 5, einzureichen.

Die Bedingungen, welche im Bureau der unterzeichneten Ver- waltung zur Einsicht ausliegen, müssen vor dem Termine von den auf die Lieferung Reflectirenden unterschrieben sein.

Spandau, den 12. Juni 1868.

Königliche Garnison-Verwaltung.

Verloosung, Amortisation, Ziuszahlung u. \. w. vou öffentlichen Papteren.

Bekanntmachung. In dem am 13. d. Mts. zur Ausloosung von Rentenbriefen der Provinz Sachsen für das laufende Halbjahr 1. April bis ult. September 1868 in Gemäßheit des Renten- bank-Geseßes vom 2. März 1850 abgehaltenen Termine sind folgende Rentenbriefe ausgeloost worden : 1) Lit. A. à 1000 Thlr. 44 Stü, nämlich Nr. 75. 115. 232. 475. 539. 1200. 1401. 1671. 2056. 2146. 9301. 2411. 2681. 2791. 2859. 3041. 3135. 3164. 3178. 3491. 3561. 3615. 3802. 3831. 3880. 4175. 4373. 4576. 4647. 4767. 4892. 4954. 5141. 5307. 5407. 5561. 5948. 6748. 6857. 6949. 7027. 7078. 7127. 7129. 2) Lit. B. à 500 Thlr. 12 Stück, nämlich Nr. 477. 538. 790. 972. 975. 1193. 1335. 1648. 1799. 1856. 1862. 1871. 3) Lit. C. à 100 Thlr. 58 Stü, nämli Nr. 33. 490. 516. 735. 786. 819. 843. 890, 896. 951. 1143. 1186. 1582. 1725. 2081. 2100. 2141. 2367. 2381. 2529. 9569. 2618. 3019. 3257. 3327. 3630. 3783. 3824. 3899. 4145. 4229. 4262. 4419. 4914. 5123. 5167. 5298. 5535. 5551. 5653. 5942. 6144. 6387 6501. 6517. 6892. 7241. T7258. 7290. 7432. 7473. T7748. 779d. 8266. 8322. 8950. 9397. 9423. 4) Lit. D. à 25 Thlr. 52 Stücf, näm- lich Nr. 321. 592. 856. 979. 1080. 1242. 1553. 1959. 1999. 2215. 2261. 9450. 2719. 2741. 2770. 3377. 3384. 3459. 3787. 4281. 4310. 4838. 5195. 5335. 5556. 5586. 5631. 5652. 5747. 5780. 5905. 6089. 6210. 6288. 6303. 6665. 6682. 6715. 6742. 6807. 6810. 6918. 7219. 7332. 7412. 7612. 7678. 7721. 7881. 7938. 7966. 7967. 5) Lit. E. à 10 Zhlr. 6 Stück, nämli Nr. 12,613 bis 12,618. Die Zahlung der Beträge derselben erfolgt vom 19. September 1868 ab durch die Kasse der unterzeichneten Rentenbank, Domplaß Nr. 4 hierselb, in den Vor- mittags\stunden von 9 bis 12 gegen Zurücklieferung der ausgeloosten Rentenbriefe in coursfähigem Zustande und Quittungsleistung nach einem bei der Kasse in Empfang zu nehmenden Formulare. Auswärts wohnenden Inhabern der vorstehend aufgeführten, ausge- loosten Rentenbriefe ist auch bis auf Weiteres gestattet O mit der Post an unsere Rentenbank-Kasse einzusenden und die Uebersendung der Valuta auf gleichem Wege, jedoch auf Gefahr und Kosten des Empfängers, unter Beifügung einer in nachstehender Form ausgestell- ten Quittung zu beantragen: »Quittung. Die Valuta der nachstehend verzeichneten ausgeloosten Rentenbriefe, nämlich: 1) Lit Nr. a Thlr. Kapital. 2) dito, mit zusammen (buchstäblich) Thalern von der König- lichen Rentenbankkasse in Magdeburg baar und richtig empfangen zu

diese Quittung ¡ den ten : i N. N.« Mit dem 30. September 1868 hört die weitere Verzinsung der gedachten Rentenbriefe auf; daher müssen mit diesen die dazu gehörigen Zins-Coupons Ser. lll, Nr. 5 bis 16

nebs Talons unentgeltli<h abgeliefert werden, widrigenfalls für die fehlenden Coupons der Betrag derselben vom Kapitale zurückbehalten wird. Die Jnhaber der ausgeloosten Rentenbriefe fordern wir hicr- durh auf, vom 19. September 1868 ab die Zahlung unter den vorerwähnten Modalitäten rechtzeitig in Empfang zu neh- men. Zugleich werden die Inhaber folgender , bereits in frühe: ren Terminen ausgeloosten Rentenbritfe Lit. A. bis D, welche bisher noch nit realisirt sind, nämlich: a) pro 1. April 1862 Lit. D. Nr. 1245, b) pro 1. Oftober 1863 Lit, C. Nr. 4759. 7577, c} pro 1. April 1865 Lit. D. Nr. 2545. 56411, d) pro 1. April 1866 Lit. C. Nr. 6520. Lit. D. Nr. 2407, e} pro 1. April 1867 Lit. C. Nr. 3216. 8646. Lit. D. Nr. 7590. 7613, f) pro 1. Oftober 1867 Lit. A. Nr. 2680. 2766. 4325. 5133. 5228, Lit. B. Nr. 1156, Lit. C. Nr. 914. 1150. 1329. 3752. 4241. 4739. 4921. 6388. 6672. 6949. 7275. 8442. Lit. D. Nr. 958. 1035. 1088. 1284. 1356. 1429. 1959. 2274. 2649. 3970. 4123. 4192. 6522. 8065, g) 1 ro 1. April 1868 Lit. A. Nr. 281, 1878. 2365. 2888. 4680. 4771. 5429. 5729. 6320. 6395. 7131. Lit. B. Nr. 1565. Lit. C. Nr. 563. 1137. 1565. 2051. 2952. 3445. 4712. 4943. 5681. 5935. 6082. 6220. 6721. 7130. 7652. 7795. 7970. 8572. 8589. 8812. 8962. 9401. Lit. D. Nr. 122, 1233. 1374. 1405. 1750. 1764. 2426. 3197. 3402. 4299. 4711. 4886. 5182. 6296. 6790. 7640 hierdurch erinnert, dieselben unserer Kasse zur Zahlung des Betrages zu präsentiren. Eine gleiche Er- innerung ergeht an diejenigen, welche noch Rentenbriefe der ProvinzSachsenLit. E. à 10 Thlr. unter den Nummern 1 bis eins<hließli< 12,612 inne haben, da diese in frühe- ren Terminen bereits sämmtli ausgeloost worden sind. Ferner wird bemerkt , daß der zum 1. Oktober 1857 ausgelooste und uneingelöst gebliebene Rentenbrief Lit. E. Nr. 5211 à 10 Thir. nach F. 44 des Rentenbank - Geseßes mit Ende des Jahres 1867 verjährt und der Betrag desselben nach $. 52 ibidem zum Reserve - Fonds der Rentenbank vereinnahmt is. Magdeburg, den 14. Mai 1868. Königliche Direction der Rentenbank für die Provinz Sachsen.

Bekanntmachung. Jn dem am 13. d. Mts. zur Ausloosung von Schuldverschreibnngen der mit der hiesigen Provinzial-Rentenbank vereinigten Eichsfeld'shen Tilgungskasse für das Halbjahr 1. Juli bis ult, Dezember 1868 hierselbst abgehaltenen Termine sind folgende Schuldverschreibungen ausgeloost worden: 1) von Lit. A. à 35 pCt.: a) zu 500 Thlr. Nr. 345. 355. 544. b) zu 50 Thlr. Nr. 531. 742. c) zu 25 Thlr. Nr. 459. 662. 664. 2) von Lit. B. à 4 pCt.: a) zu 500 Thlr. Nr. 214. 225. 281. 290. 370. 2133. 2428. 3337. 3477. b) zu 200 Thlr. Nr. 1545. c) zu 100 Thlr. Nr. 857. 1029. 2392, 3056. 3280. 3862. 4093. d) zu £0 Thlr. Nr. 1054. e) zu 25 Thlr. Nr. 934. 1961. Die Zahlung der Beträge derselben erfolgt vom 2. Januar 1869 ab je nach der Wabl der Jnteressenten entweder: 1) durch die Kasse der unterzeichneten Rentenbank, Domplaß Nr. 4 hierselbst, in den Vor- mittagsstunden von 9 bis 12 Uhr, sofort gegen Zurüd>lieferung der ausgeloosten Schuldverschreibungen im coursfähigen Zustande, oder 2) durch die Königliche Kreiskasse zu Heiligenstadt binnen 10 Tagen nach der an dieselbe im coursfähigen Qustande bewirkten Uebergabe der Schuldverschreibungen, gegen Rückgabe der von der Kreiskasse dar- über cinstweilen auszustellenden Empfangsbescheinigung. Ueber den gezahlten Geldbetrag ift außerdem von dem Präsentanten der Schuld- verschreibung nah einem bei der Kasse in Empfang zu nehmenden Formulare Quittung zu leisten. Mit dem 1. Januar 1869 hört die weitere Verzinsungder gedachten Schuldverschreibungen aus, daher mußmit diesen zugleich der zugehörige Coupon Ser. VI. Nr. 4 unentgeltlich zu- rügeliefert werden, widrigenfalls für jeden fehlenden Coupon der Be- trag desselben vom Kapitale zurückbehalten wird. Indem wir die Jn- haber der ausgeloosten Schuldverschreibungen hierdur< auffordern, vom 2. Januar 1869 ab die Zahlung unter den vorerwähnten Modalitäten in Empfang zu nehmen, bemerken wir, daß die betreffen- den beiden Kassen sih auf eine Uebersendung des Geldbetrages an Privatpersonen mit der Post nicht einlassen dürfen. Zugleich fordern wir die Tnhaber folgender, in früheren Terminen ausgeloosten, aber noch nicht realisirten Schuldverschreibungen, und zwar von folgenden Ausloosungsterminen : a) 1. Juli 1865 à 35 pCt. : Nr. 630 zu 50 Thlr. b) 1 Juli 1866 à 4 pCt.: Nr. 4139 zu 100 Thlr. c) 1. Januar 1567 à 32 Thlr.: Nr. 548 zu 500 Thlr, Nr. 666 zu 25 Thlr.; à 4 pEt.: Nr. 127. 1567 zu 500 Thlr, Nr. 768. 2052. 2316 zu 100 Thlr. d) 1. Juli 1867 à 35 pCt.: Nr. 564 zu 500 Thlr ; à 4 pCt. : Nr. 2598. 3229. 4121 zu 500 Thlr. Nr. 2253. 4039 zu 100 Thlr., Nr. 2864 zu 50 Thlr., Nr. 1604 zu 25 Thlr. e) 1. Januar 1868 à Z# pCt.: Nr. 451. 576 zu 500 Thlr., Nr. 346 zu 100 Thlr, à 4 pCt.: Nr. 192. 550. 1392. 1643. 2439 zu 500 Thlr. Nr. 1834. 2007, 3366. 4006 zu 100 Thlr. 2586 zu 50 Thlr. hierdurch auf, dieselben bei unserer Rentenbank- Kasse hierselb oder bei der Kreiskasse in Heiligenstadt zur Zahlung des Betrages zu präsentiren, Magdeburg, den 14. Mai 1868.

Königliche Direction der Rentenbank für die Provinz Sachsen.

[1905] : 1 Berliner gemeinnützige Bau - Gesellschast. e das Jahr 1867 sind folgende Actien unserer Gesellschast dur das Loos zur Amortisation bestimmt worden: Nr. 75.49. 180. 200. 239. 272, 463. 621. 664. 795. 824. 861. 882. 890. 904. 914, 918. 931. 941. 971. 1090. 1111. 1149. 1231. 1253. 1308. 1324. 1325. 1502. 1544 und 1679. Ferner sind noch nit abgchoben : : a) die im Mai 1866 pro 1865 verlooste Actie Nr. 310 und b) die im Mai 1867 pro 1866 verlooste Actie Nr. 832.

Die BNOE der gezogenen Actien werden ersucht, den Baarbetrag von 100 Thlr. Courant per Actie, gegen Auslieferung der leßteren und der noch nicht fälligen Dividenden-Scheine, bei dem Schaßmeister der Gesellschaft, Herrn Banquier Ha>el, Französischestraße Nr. 32/

Firma M. Borchardt jun., in der Zeit vom 1, bis 31, Juli d. J-

täglih in den Vormittagsstunden von 9 bis 12 Uhr, in Empfang zu

nehmen. Berlin, den 1, Juni 1868.

Der Vorstand der Berliner gemeinnüßigen Bau - Gesellschaft. 311]

Die 5. Ausloosung von 5 Prozent des Stamm-Kapitals Magdeburg-Wittenbergeschen Eisenbahn-Actien hat heute E 113 Stü

stattgefunden. Dabei sind folgende Nummern gez

Wir seßen hiervon die JTnhaber der ausgelo i i Bemerken pe gennint, s ) e geloosten Actien mit dem 00 Thlr. pr. Actie nebst 3 Thlr. für Fjährige Rente vom 1. Januar bis 30. Juni d. J. gegen Einlieferung der Actien unter Besfüguae des dazu gehörigen Dividendenscheins Nr. 20 mit Designation dar-

Übcr,

ftraße Nr. 16, in den M wird.

nicht präsentirt worden : Nr. 2046. 2670. 6111. 8767. 13,495. 13,749. 16,118. 17,152. 17,745

aus der dritten Ausloosung Nr. 5886. 7998. 10,556. 10/933. 11,524. 12,447. 14,320. 15,361.

aus der vierten Ausloosung pro 1866: Nr. 1110. 1812. 2448. 3500. 3549. 4057. 5881. 6061. 6120. 6480.

für welche ebenfalls der Kapital- und Rentenbetrag zu erheben ist. ür fehlende Dividendenscheine wird die Rente mit 6 Thlr. pro

etûd

2449

Magdeburg-Halberstädter Eisenbahn.

) ogen worden:

7. 220. 259. 360. 542. 724. 396. 1071. 1084. 1184. 1379 1448. 1571. 1702. 1820. 1951. 1979. 2200. 2661. 2900. 3040. 3529. 3736. 3791. 4165. 4388. 4760. 4795. 4832. 5512. 5734. 5751. 5770. 6139. 6147. 6402. 6571. 6572. 6799. 6939. 7146. 7873. 8027. 8060. 8080. 8105. 8125. 8395. 8653. 8771. 8836. 8838. 8845. 8978. 9013. 9622. 9890. 9926. 9984. 10,006. 10/028. 10,065. 10,240. 10,803. 11,128. 11,724. 11,727. 11,916. 12/125. 12,185. 12,497. 12,680. 12/687. 12,794. 12,974. 13,037. 13/283. 13/348. 13/449. 13/666. 13,967. 13,997. 14,078. 14,196. 14,443. 14/810. 15,072. 15,793. 15/800. 16,770. 17,129. 17,336. 17/422. 17,947. 17/981. 18,377. 18/383. 19,021. 19/843. 19,917. 19,978. 20,061. 20,175. 20,177. 20,864. 21,202. 21,493. 21,531. 21,665. 21,731. 21,853. 22,110. 22,142.

die Zahlung des Kapitalbetrages mit

vom 1. Juli d. Js. ab bei unserer Hauptkasse, Fürstenwall- ormittagsstunden von 9 bis 18 Uhr

us der zweiten Ausloosung pro 1864 sind folgende Actien noch

mit Dividendenscheinen Nr. 17 bis 20; pro 1865:

15/591. 17,248 mit Dividendenschcinen Nr. 18 bis 20 und

8238. 10,840. 12,062. 14,942. 15,389. 17,977. mit Divi - \cheinen Nr. 19 und 20, | l E S

Dividendenschein vom Kapital in Abzug gebracht.

Gleichzeitig machen wir no< bekannt, daß die dis jeßt eingeliefer- ten und, bezabiten „Magdeburg-Wittenbergeschen Eiser bahn Star cines Notars verbrannt worde ; Magdeburg, 24. Januar 1868. L Direktorium.

[1780] Rheinische Eisenbahn

ta dor Mesuen Like B, für Éall-Trier.

Dic Über die Actien Litt. B. unserer Geselllhaft aus8geferti Interimsscheine werden gegen die R O E ‘Pei

vom 3. Juni bis 1, Juli c. v L : getaus<t Werden : s c. von nachstehenden Bankhäusern um

2 in E A Ler S. Bleichroeder, in Frankfurt a. . von der Filial Ä ¡ Bant Li Handel und R e der Darmstädter in Côln von dem A. Schaaf fhau sen’ \<{ s i Cie Pen A Sv pendeim jun, U O eichzeitig kann hier in Cöln der Umt i M e f DiE S0 S Vor dem Umtausch ist die Stückzahl der umzutauschenden Acti sowie der Name des derzeitigen Besißers der A iSlMeine bei ber S L Las E clolgen soll, anzumelden. Anmeldungs- ei den oben enim en bezeichneten Aus8wechslungsstellen zu Na lauf der obigen Frist findet cin Umtausch der Jnterims- es Be E n L bei e Effekten Vorweltung j an den Vormittagen i T Ede Q d g es Dienstags, Donnerstags Cöln, am 22. Mai 1868. Die Direction der Rheinischen Eisenbahn-Gesellschaft.

Verschiedene Bekanntmachungen.

[1665] Das mit seinen rühmlist vet i / n Min 4 nd M

E i efannten ineral- un oorbädern , im fränkischen Walde, Kgl. bayer. Bezirksamtes Naila, in Oberfranken, L E dem 17. Mai d. I. eröffnet. Tägliche Postomnibusverbindung mit der Stadt und Eisen- bahnstation Hof, so wie Mün&berg und Kronach. e Ge Anfragen bei dem Badearzte Herrn Dr. Klinger in

Naila, im Juni 1868. Königl. Badekommissariat Steben.

Main-Weser-Bahn. Fahrplan, gültig vom 15. Juni 1868 ab bis auf Weiteres.

T

: Entfernung in geographischen Meilen.

II. I VI. VIII. X

Perso-

förde- |I. u. II.| förde- rung | rung I., | rung

A A R A Gemisch- zug mi (7, | Zug mit | ter Zug | ter Zug __|ter Jug | zug mit

Schnell- | ®gFerso- [mit Per-[mit Per- Perso- L-| Me Schnell“ pit Per “4 Metfo- nenbe- zug nenbe- | sonen- | sonen- | nenzug sonen- | nenbe- zUg sonen- | nenzug | nenzug beförde- | beförde- I, 11, u.| beförde- | förde- |I,, I[ u.| beförde- T, Il, u.|I, I. u.

XII. XIV, XVI. | XVIU. AX. Gemisch-| Güter- Gemisch-

XXIV.

mit Per-| Perso- mit Per-

H

rung D T, rung I. run I. IT. u. II. Klasse. 11, uy. T1,| 11 und | 11. und E I]. u IL u, In. I. Kl. D. e [I Kl. j M, Kl. Klasse. Klafse. | I1I. Kl. | TII. Kl. III. Kl. | Klasse. III, Kl.

M U-M. U M UM|UM U MUM M MUM[U

5. 5. 10 5 19 an 5.19 san 5.41

Cassel ………. Abg] Wilhelmshöhe. » dr

Guntershausen» | (a6 5.29 lab 6.26|

Gensungen 7.1 Wabern (. De Borken 8. 4 Zimmersrode 8. 32 an 8.57 ab 9. 47 Neustadt 10. 21 Kirchhain : 8 ç ; | an 11. 45 g : . 45 29 b 12.50 Fronhausen . 18 as Lollar : 1.46| an 2. 9

ab 2.45 9.10 a: 101. 0,01 3. D000 9,00 4.10 0. 8 4.46| 6.21 Dic Dl: 0/04 5.27 6,44 5.40 6.52 (N T 6. 21 1 6.422 7,28

[4

Lang-Göns Bugbach Nauheim Friedberg... Nieder-Wöllstadt Groß-Karben... Dortelweil Vilbel

Bonames Bockenheim Frankfurt .…. Ank.

Ot MNIYNRYRNANANAIA E

E A H

O pl S

2065

Vorm. | Vorm. | Vorm. | Vorm. | Vorm. | Vorm. | Nachm. | Nachm. Nachm. | Nachm. | Nachm. 5.

> C

I Q D

02 92 N > A

6.50| 7.30 9. 1.30 Nachm. | Vorm. | Vorm. | Nachm.

T. 3D 1215 1.25 6. 15 7.42 12. 24 l 39 6. 23 an 7.56 lan 12. 39 an 2. an 5.20 \an 6.38 ab 8.8 lab 1. 1ö5/ab 2. Z35/ab 5.30 sab 6. 46 8. 28 1.39 3. 15 7. 9 U T O 7.24

8. 58 2.17 4. 29 7,44 |

9. 11 2.33 D l 8.

an 5.31 i

9, 33 3. 1b 6. 46 8. 23

9. 50 3. 23 Tode 8.44 | 10. 16 3. 53! 8. 21 9. 13 9, 43

10. 40 4. 24 8. 55 10. 4

G

i V

an11.23 5. 15 aA ab11. 35 5.25! 10. 30 11.52 46 12. 7 t B 12. 24 94 12. 35 3. 40 12. 46 55 12. 55 6 e 16 L 96 1.13 38 1, 24

93

1A

M o >

=J a1 +> T

2 S

| E o= S | | 20 E e S

[D S D

COLSLNLINININA D P A O I D Do

O > O S M O5

punel E,

10. 12 | O. Zl | 10.34 |

i 10.400 5. achm, Nachm. | Vorm.

D V M C0 I N O

p V5 G D

d

A | &

AAANYANNRNNN S I 11141441

A

pz P

2

Ra)

L

&