1868 / 140 p. 6 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

Anna

Fonds und Staatj-Papiere.

Freiwillige Anleibe. 47 Staats-An!. von 1859/5 do. F, 1854,55 1857 1859 1856 1864 von 1867

v. 1850,52

. von 1853

do. von 1862 Béaats- Sechuldscheine Pr.- Anl. 1855à100Th. Heas.Pr.-Sch. à 40Th. Kur- u. Neum.Sechldv. Oder-Deichb.-Obligat. Bertin. Stadt-Obligat.

do. von do. von do. von do. von

do. do. do do.

Sehldv.d.Berl.Kaufm. Kur- u. Neumärk.

doe. Osipreussische.…. do.

do. Pommerzsche do. Posensche neue... Sächsische

Pfandbriete.

Pommersche Posensche

Kentenbriefe.

5 A IIII I A

do. do. 4% Kur- u. Neumärk.|4

1/4 u. 10 [96%bz 1/1 u. 7

L ie E

do. 24/6 u. 12 - do.

o

Badizche Anl. de 1866,47 do. Pr.- Anl. de 1867/4 do. 35 FI.-Oblig.… …… |—

Bayer. St.-A. de 1859/42 do. Prämien-Anl..|4

1015bz

/6. Braunsch. Anl. de1866)5 |1/41. u. 1/7. 100% G

Dess. St.-Präm.-Anl.|34 Hamb. Pr.-A. de 18663

321,4.

Lübecker Präm.-Anl.

1/4.

Süchs. Anl. de 1866/5 |31/120.30/6.[108. Schwed.10 Rthl.Pr.A. —]| pr. Stück

Oesterr. Metalliques 15 do. National-Anl. .…|5 do. 250 FI. 1854.14

do. Credit.100.1858|—| pr. Stück [7

do. Lott.-Anl. 1860/5 do. do. do. Silber- Anleihe . |5 [talienische Rente. .|5 Rumänier 8 Russ.-Engl. Anleibe. |6 do. do. de 1862/5 do. Egl. Stücke1864/5 do. Holl. » 5 . Engl. Anleihe. .|3

. Pr.-Anl. de 1864/5 . do. de 1866l5 . D. Anl. Stiegl. .|5 do. 5

. Bodenkredit...

do. Nicolai -Obli Russ, 14 do. do. kleine/4 Poln. Pfandb. ITL Em.|4 do. Liquid.|4 do. Cert, A. à 300 FL|5 do. Part.Ob. ¿500FL/4 Amerik. rückz. 1882/6

1864|—

verschieden [49}bz G do. 554bz 1/4. 703 G 97bz 1/5. u. 1/11.1744bz pr. Stück 151I%bz B 1/5. u. 1/11. 605 G 1/1. u. 1/7./525a2bz do. 20sbz 1/3. u. 1/9. 1845 G 1/5. u. 1/11.[847bz 1/4. u. 1/10.[88% G do. 186; G 1/5. u. 1/1. 14. /4. d

1/4. b 1/10. 0. 3

22/6.u.22/12]62% B

1/6. u. 1/12.[547bz

1/1. u. 1/7.[92etwbz

do. 974bz

1/5. u. 1/11,/784a/a%bz

T m a Ñ

Bank- und Industrie- Actien. Eisenbahn - Prioritïts - Actien und Obligationen. Magdeburg Talberstidter d o. von 1865. do. Wittenberge|3 Magdeburg-Wittenberge ., Mainz-Ludwigshafen „-Märk. L Serie. do. I[. Ser. à 624 Thlr. do. Oblig. I. u. Îl. Ser., do. T. Ser.. do. IV. Ser.. Niederschlesische Zweigb,

[A T

do. Pferdeb... raunschweig.

juas

L do. E s: ¿

uss. Südbahn “ta attergt do. v. do. 3. Em. v. 58 u. 60 do. do. v. 62 u. 64 do. do. v. 1865 .…. 47 do. v. St. garant Rhein-Nahe v. St. gar. do. do. I Em. Ruhrort.-Cr.-K.-GId. I. Ser.|4i doe. II. Ser.|4 do. UI. Ser. Schleswig-Holsteiner E ragen 0.

Gothaer Zettel . Hannöversche e, A-V.

p übner). L G Dn do. A. I. Preuss. do. Pfdb. unkd.| Königsb. Pr.-B. Leipziger Credit Luxemb. do. Mgd. F.-Ver.-G. Magdeb. Privat. Meininger Cred. Minerva Bg. - A. Moldauer Bank. Norddeutsche Oesterr. Credit . Posener Prov. . Preussische B... Renaissance, Ges. f. Holzschnitzk. Rittersch. Priv... Rostocker N epaleakio

S | “S

| F | O

d E ®

D

A

J =J J {n

Lo B | F SH 2

do. I. Em.|45 do. IV. Em.|41

; . d. de Bl » « ed do. Samb. u. Meuse|4 Fünfkirchen-Barcs .…....|5 Galiz. Carl-Ludwigsbahn .|5 do. do. neue/5 Lemberg-Czernowitz do. IL. Em.|5 Mainz-Ludwigshafen 5 Oesitr.-franz. Vtaatobaha 18

do. neue|3 Südöstl.-Bahn (Lomb.).… ./3

do. Lomb.-Bons 1870, T4|6 do. do. v. 1875.16 do. do. v. 1876. 6 . 190bz G

do. do. 872 G Rudolfsbahn

E,

R

Thüringer Vereinsb. Hbg.. pt

Weimarische ….

Eisenbahn-Prioritäts-Actien u. Obligationen.

Aachen-Düsseld. 1/1u.7835 G doe. ; do. et do. III. Aachen-Mastrichter

do.

do. Bergisch-Märk. [,

do. IL Serie do. III. Ser. v. Staat 34 gar, do. da. Lit. B.

SETESEE aure

7135 B

76% G 79Zetwbz B 1/2.u.8.|78etwbz B

Kursk-Kiew Mosco -Rjäsan Poti-Tiflis

. VI. Serie . lge atn Priorit. Biéa-Dünaburger 0. . Serie/4: 1Sa- Dortmund-Soesát. rid : Maine do. ; i o. chula-ivanovo

do. Berlin-Görlitzer Berlin-Hamburger 4 do. IL Em.|4 B.-Potsd.-Magd.Lit.A.u.B.|4

do. Lit. C. ..14 Berlin-Stettiner

do.

do. I. do. IV.S. v. do. VLI Breslau-Schweid.- 7 Cöln-Crefelder : do. Cöln-Mindener

Geld-Sorten und Banknoten.

Friedrichsd’or 1135 G Gold-Kronen 9 115 G

einlösb.

Fremde kleine Oesterreichische Banknoten... : Russische Banknoten

Silber in Barren u. Sort. p. Pfd. fein. Bankpr, : 29 Thlr. é Sgr.

82{bz Zinsfuss der Preuss. Bank für Wechsel 4 pCt. 1/1 u.7,/62’bz für Lombard 44 pCt. N

Berichtigung: Der gestrige Cours der 47 pCt. Thüringer Pri

D

oritäten IV. Serie muss heissen 95% 61d.

Redaction und Rendantur: S <wieger.

Berlin, Dru> und Verlag der Königlichen Geheimen Ober - Hofbuchdruerei (N. v, Deer).

Folgen zwei Beilagen

2459 i Erste Beilage zum Königlich Preußischen Staats-Anzeiger. Dienstag, den 16, Juni 2

E 140.

Nichtamtliches.

tannien und Jrland. London, 14. Juni. at A E tit für das au8wärtige Ministerium betragen die Diplomatengchälter mit Einschluß von Miceth- nts<ädigungen für Gesandtschaften 142,095 Pfd. Sterling. Das ö<ste Gehalt cines Botschafters bezieht der fran- öfishe, nämlih 10,000 Pfd. St., sein erster Botschaftssecretair 1000 Pfd. St., der zweite und dritte 400 und 300 Pfd. St. Dazu je ein Attaché für Heeres- und Flotten-Angelegenheiten, von denen jeder 500 Pfd. St. bekommt. Der Botschafter in Petersburg crhält 7,800 Pfd. St., sein erster Secretair 900 Pfd. St., die beiden anderen Sccretaire 400 und 350 Pfd. St. Die Gehälter der britishen Botschafter in Wien und Konstan- tinopel betragen je 8000 Pfd. St. , die ihrer Secretaire 900, 400 und 300. Der Botschafter in Berlin erhält 7000 Pfd. St., seine Secretaire 800, 350 und 250 Pfd. St. Außerdem sind für erla ini baa A a in Paris O0 Df 200 Pfd. St. in Petersburg 1350 Pfd. St., in Wien 1300 Psd. St. und in Berlin 1100 Pfd. St. Die Gesandten in Madrid, Washington und Florenz erhalten je 5000 Pfd. St. und ihre Sccretaire zwischen 900 und 250 Pfd. St. Die Gesandten in Lissabon und Brasilien beziehen je 4000 Pfd. St., die im Haag, in München und in Kopenhagen 3800 Pfd. St. und deren Secre- taire zwischen 500 und 250 Pfd. St. (dazu Miethsentschädigun- en zwischen 400 und 120 Pfd. St.). Der Gesandte in Athen bezicht 3500 Pfd. St., der in Sto>kholm und Buenos - Ayres 300 Pfd. St., der Schweizer Gesandte 2500 Pfd. St., der Chargé d’affaires in Columbia, Venezucla, Chile und anderen centralamerikanishen Republiken je 2000 Pfd. St.,- in Monte- video 1695 Pfd. St., n P Si L 50 E S 'afffaires in Sathsen 75 ._St., Coburg . Sl. v Mee tiv Min 800 Pfd. St. (Die drei Legtgenannten be- ichen außerdem 200 Pfd. St. für Wohnungsmiethen.) Außer- dem ist no<h ein Vertreter in Marokko mit 400 Pfd. St. an- e gdie fg Königs Theodor Die früheren Gefangenen des König O T, Ros Aba FRal sam und Stern, sind am 142. von Alexan- dri 5 egangen. itl E Lo co hat Als Chef-Superintendent des britischen Handels in China in einer Circularschrift die Petitionen über die Revision des Vertrages mit g S Eide | rahtet es für eine dringen , Ltt Maßregeln Behufs n der Handel8opera- | i n des Landes zu ergreisen. flonen O S ne», 23. Pei wird grit d E ues inburgh legte am 4. d. Gt dio Ss Siataue und reiste am 6. direkt nach Europa ab.

ich. aris, 13. Juni. Der gesehgebende Kör- per E mio. Wn Debaitän Ms A Vor ae on die Vicinalwege, zu Ende. E E Mt Ho H niht ab u werden, da der Staa t bat. Jn bérfelbén über das Amendement zu Art. 3 geäußert hal. SAROEE, L ih no< der von der Regierung vorgeleg Vertrag ded Staates mit der EisenbahugeselUschast der Charcntces A Juni, Der heutige »Moniteur« bringt im Bulletin die Nachricht , daß die i p g taat: A A von Gelehrten niit der Beobachtung Ld L D stattfindenden Sonnenfinsterniß Ha Ot Mrt Minister südlichen Erdhalbkugel beauftra t h 4 E N, ist vom Gouverneur von Co A obacdtungêort u Vis daß der von Frankreich auserwählte ie Hötbiaei Vor- i lt und dort die nöthigen Vor Halbinsel von Malakka ermittelï ba der Aldig, von Sli bereitungen getroffen seien , so wie Y E u erkennen“ gegeben habe , dee seanzdssen Kommisfion Fssnlig angaben, Unab ändi i ur c l a ( Le cen N petition hat die Drn Me ih e Melulipátae Astronomen beauftragt, die Sonnensinske Ra e Age i isidentshaft Madras nah Einvernehn Englanb ibgpieindten Le Aattad R eußisthe B d faettee weO en i N Graf Ce Gol nah Ems. Die Mitglieder der Bot- {aft gaben demselben das Geleit zum Bahnhofe.

TüLkéi. rad, 15. Juni. Lord Stanley hakt, wie tele gct wird, den hier residirenden britischèn

1868.

ierung das Beileid Jhrer Majestät der Königin auszu- drit Blei eitig wird die Erwartung ausgedrückt, daß F Regierung sich bei Behandlung der Thronfolgefrage auch ferner, hin fremden SNNBER, T A Lticten M C M

i anzen Einflu | , daß di

e Lan unbeirrt von fremden Einflüssen und dem serbischen Volkbwillen entsprechend herbeigeführt red .— Die provisorische Regierung hat ein Beileidsschreiben vom rumänischen Hause der Abgeordneten erhalten.

land und Polen. St. Petersburg, 13. Juni. Die ‘Gesegsanimlung Nr. 50 enthält das am 4. Ee L R ANEE A uis rfi i aen Solllinie e n Senitöbefebl über Orenburger und westsibirischen e O A, die mit der Regierung von Japan abges ossene e 1828 Ee. Revision und Ergänzung des Traktates vom N April ‘d. J jestä Kaijer bat diese Convention am 41. April d. I. Plat, elde die un der kommerziellen Beziehungen zwischen Rußland und Japan zum Zweck hat.

i t die

ika. New-York, 3. Juni. Der Senat ha :

E Standerry's zum Attorney A E

e O votum an Stan tan Uk selke lem Ställe

Stimmen ein Dankesvotum an L Lies

i i dagegen ein solches an den Oberri

e fbr Tine Ara des Anklage-Prozesses mit 30 gegen i bgelehnt. d

t N Jefferson Davis’ und der Anwalt

der Anklage befürworten die weitere Vertagung des Prozesses

bis Oktober. s Cbilen ist estorben. Der ehemalige Präsident Buchanan g Am S seines Leichendegängnisses werden auf Anordnung des Präsidenten Johnson die Regi l erden | Trauerabzeichen behangen w y Gen R E A Die Thronrede, mit welcher der Rio de Janeiro, 9. Mai. Die S U [ianischen ession der brasilianis Kaiser Dom Pedro 11. die diesjährige e Tod: ( ten cröffnet hat, lautet wie folgt: gesehgebenden Körperschafke Repräsentanten der Nation! Erlauchte und würdige Reprä i für mich Veranlassung zu Jede Jhrer E eian tir quis Vérgnllgen, den freudigsten Hoffnungen. S gerei Tochter, die Prin- thei daß meine vielgeliebte Tochter, Jhnen mittheilen zu können, Reise dur Europa, welche sie mit zessin Leopoldina, nach ihrer G von Sachsen, gemacht ; Séhwiegersohne, dem Herzoge M : hat, am 6. Dezember, des vergangenen Jahres von einem Prinzen entbunden worden is, welcher in der Heiligen Taufe den Augusto erhalten hakt. ; iserreiche is keinen Augenbli> gestört e f uhe im Kaiserreiche ist keine g „Del des Be M Beweis der O Liebe, welche das brasilianische Volk für seine Institutionen hes* Mächten und Brasilien im Frieden mit allen fremden Mächte i wird, siets bestrebt sen) die guten Beziehungen zu ihnen aufret zu arn Krieg, zu welchem uns s Präsident von Paraguay ge- i icht zu Ende. , ¿ i augen, Uu 0 O id Ihnen am Schlusse der vorigen ane riode anfündigen konnte, kann ich diesmal eben so d A avi iDidbtide nen, Mis S e Siérataia SecTFlufpvaNa ge i rfa | P R A au Wegnahme des Forts S E s Se Htebarlage versenden Fee ed ae V fie ves N E n Q Außenwerke. Diese Resultate bestätigen großen Theiles der feindlichen Z Wasser und zu Lande, ebenso e e ‘cer Streitkräfte zu Wasser s e S er Werbündeien und verheißen einen nahen und ehren i grieges. g : La, Hoe o Fecht Kit, abermals anerkennen zu müssen, R e isn ng in ihren Bemühungen für die Vertheidigung Me L Feen fen von Paraguay beleibigten National-Ehre/ von allen Brösilianern ï | 1d bu f is Seiten des ganzen oltes aueh nic eher nachlassen with, (bis fene Beleidigung vollständig gesühnt is. Jch richte E eite, ait die welcher sie ein Recht haben, an die a palrik (6 Ne : ie V tarios da 12, 0e M dauere, “cfridtig, daß die Po>en in dem Ep editon T oepe der Provinz Matto grosso e Al Ai e ibehen. aen, J adt (0 L : ¿ weleher, eben so wie in deren Umgegend, die Seuche viele Opfer ge- fordert. Der Rücfzug ist indessen erst nah der Muth und die Hin- angetreten worbét welthe bere oie Ne in e A e f E Provinz, die für ihre Treue in {hwerer Zeit unsere

ganze Ih er elch vor Kurzem in Moute Video und in der

argentinischen Republik gewüthet , hat auch in unsern Depots und

General-Könsul J. A. Longworth angewiesen, der provisorischen

von unseren Transporten Opfer gefordert. Auch in der Hauptstadt

308%