1868 / 141 p. 2 (Königlich Preußischer Staats-Anzeiger) scan diff

2470

in Düsseldorf am 1., 2. und 3. Juli c. im Büreau des Bahn-

[2089] ° fee e i v L hof-Jnspektors daselbst Vormittags von 9 bis 12 Uhr und Cólnische Rúkversicherungs - Gesellschaft. in Calm E Sa ELCRUNLI) Sormtitags h a Bekanntma ch ung o Es 0a Me Es Me, 2 wen werden. i K V n î o L, a bis ¿ , os ° ehrere Dividendescheine find den Zahlstelle i eri - ° e Post - Anstatten des In- iber die Ausgabe neuer Dividendenscheine. | ordneten Verzeichnissen zu übergeben M mun E E g ch P reu f i\ch Ee men Sefelung a Die zweite Serie der Dividendenscheine Nr. 6—10 zu unseren Actien Côln, den 15. Jum 1688 q Preußischen Staais - Anzeigers: ott Die Direction. E R g S Behren - Straße Nr. fla, Ra Ecke dor Wilhelmsftraße.

der Talons in unserem Geschäfts-

fann von heute ab gegen Rückgabe i Empfang genommen werden.

Breitestraße 161, in die Einreichung eines na< den Nummern zu ordnenden und vom Jnhaber zu unterschreibenden Verzeichnisses erforderli, wozu die Formulare bei unserer Kasse zu haben sind und worin gleichzeitig die Quittung des Empfängers vorgedru>t is. Der Austausch für die nicht in Côln wohnenden Actionaire ist von ihrem hiesigen Domizil aus zu bewirken, : Diejenigen Actienbesißer , welche als Actionaire in den Büchern der Gesellschaft no< nicht eingetragen sind, werden höflichst ersucht, die Ueberschreibung der betreffenden Actien zu beantragen , da sonst die Ausreichung der Dividendenscheine nicht sofort erfolgen fann.

Csln, 12. Juni 1868. Der Verwaltungsrath.

lofale hierselbst, | Zu diesem Zwe>e ist

[2065]

E TIRE I N

ames

Cóln- Mindener Eisenbahn - Gesellschaft. a Un N A a 4 ie Einlösung der am 1. Juli d. J. iähri Zins - Coupons der Prioritäts - Obligationen E u V Cme unserer Gesellschaft erfolgt in Berlin bei dem Herrn S. Bleichröder,

in ait bei der Norddeutschen Bank, in Frankfurt a. M. bei der Filiale der Darmstädter Bank

M i led

( » Y Lac aa a0 B I V-A * . (z _ 2 O 1) Aa. [As De Y l J RO N

A G X)

M 1 141.

Berlin, Mittwoch, den 17. Juni, Abends

1868.

2064 für Handel und TJndustrie A ir ani S eschäftssunden vom 1. bis infkl. é “/ : E in Düsseldorf am 1, 2. und 3. Juli er. im Büreau des Bahn- Y Se. Majestät der König habe ädi T ; Elend Gesell t in Cöln 64 fsiter Saupitasse (Ftantenplap): ias und Dem Professor Dr. Rüh Y Un Ae Vio; 6) Banknoten im Uml f fE9a, Côln- Mindener ; isen r: esel schaf é Bei der Einlösung is den Zahlstellen ein nad den Nummern | aris N omas O E O _nshertor und Kanzlei - Vor- ) S Cn Ra E T T T TETTTTTTTLET Thlr. 139,022,000 ; en C q. y er ; Ur j d : Ee A I Sette I Di Dividend i für d K Betrieböjahr 1867 il Ut S4 pEr: oder geen den 2 Verzeichni vorzule A igenthümers über den Geldbetrag vi erter Kla se fo wie dem an Diener Carl Bent n Bea 8 O N E La Ea / Frilute 048,000 17 Thlr. r. pro Actie à r. festgeseßt. öln, den 15. Juni 1868. au da emeine Ehrenzei iben ; | : in|Quuß de “Die nad Nba der bereits bezogenen Abschlags-Dividende von y Die Direction. Den Ne ierungs-Ratl Nod 4 fa ‘Beclta um Gehei Giro-Verkehrs. T S L f 1,698,000 5 B ub De Silba 6/0 d Ct. oder Actie & cini Regierungs-Rath und vortragenden Rath Bn Brin Berit: ial V Zir S Se / wÖd alern Drei Sillbergro]chen PTr0 erschiedene Bekanntmachungen. ür Handel, Gewerbe und öffentli i ; reubl]<es Haupt-Bank- Direktorium. Z \ h I P Bekanntmachung. Zu der am 25. d. M, Nachmittags E: l E eia a E von 5 Fs: ann. von nen.

kann vom 1. Juli d. J. ab in Berlin bei dem Herrn S. Bleichröder,

in Hamburg bei der Norddeutschen Bank), : in Stantfurt a. M. bei der Filiale der Darmstädter Bank für Handel und Industrie in den gewöhnlichen Geschäftsstunden

54 Uhr, im Sißungssaale der Hausvoigtei stattfindenden General- Versammlung unseres Vereins, in welcher au< die Ergänzung des Directorii erfolgen soll, laden wir sämmililiche geehrte Mitglirder des Vereins hierdur< ergebenst ein. Berlin, den 11. Juni 1868.

bis zum 15. Juli e. inkl, : Das Direktorium des Vereins für Besserung der Strafgefangenen.

Lebensversicherungsbank für Deutschland in Gotha.

Dem Rendanten der Königlichen Theater - - K Fit hierselbst den Charakter als bne Rae le de

Berlin, 17. Juni.

Se. Königliche Hoheit der Prinz Friedrich C Preußen - ist gestern von Rathenow Lad SagdsWlos Gliniee

Abgereist: Se. Excellenz der Bundeskanzl s des Staats - Ministeriums, Gra liber u aMiant Jal Ua Fem , Graf von Bismar> - Schön- e. Excellenz der Staats- und Mini zu Eulenbur U eh Carlsbad. Minister des Jnnern Graf

2098 E L. Verficherungen im Jahre 186%. | ' U Bestand am Eu des Jahres 1887... aererecceorste A aa aer ere rea rec ner erar e eee er eee e 29,563 Pers. mit 53,014,400 Thlr. Vers. S. zurückgekehrt. Zugang im Laufe von C DOTT 9 » 5/052,700 » A : j 2E so daß zusammen versichert waren... ------- 31,940 Pers. mit 58,067,100 Thlr. Vers. S. N L é E Ministerium für Handel, Gewerbe und öffentliche Nichtamtliches.

iervon gingen ab: © a) dund Tod

b) dur Abgang und Ablauf bei Lebzeiten... 248 » » 4791

N oa feie eise 663 Pers. mit 1,156,200 Thlr. 79,100

»

U A 1A

rbeiten.

Der Baumeister Vieregge zu St. Wendel i ónig- lichen Cn Daumeiet ernannt und als ote bei dee

Preußen. Berlin, 17. Juni. Se. Ma {est ä

8 l : e ; estät

S2utg sind gestern Abends 8. Uhr mittelst Eetcarun@ 4 <loß Fürstenstein in Berlin wieder ein etroffen und nahmen

bleibt Bestand Ende 1867 eer rerree 31,029 Pers. mit 56,431,800 Thlr. Vers. S. Saärbrücker Eisenbahn zu Saarbrücken angestellt worden h die Vorträge des Militair» und Civil-Ka 0 w r ich n ami n a U Aae oie dis s So db S E S P O OS se M EAI N e Oa ee a eo E a O O S E A 1 94 7 L î i i : s i h Í i U ; es i | i / : E dr N iesen Versicherungen fommen auf das Königreich Preußen 18/200 Personen mit 32,018,900 Edle Bersich U brin if ube üs E A Böttcher zu Saar- | die viduen des nee t: an s. summe zu einer jährlichen Prämie von 1,105,268 Thlr. 9 Sgr. Unter den Preußischen Versicherten kamen im Jahre 1867 372 Sterbefälle mit und demselben. eine Belri-bs spektor Bin D d, Be sch: Vess U Lm egen. Al a it: von H 372 S [l - - er Bergisch- essel und von Wright entgegen Allerhöchstdieselben . 1 werden

664,700 Thlr. Versicherungssumme vor.

I. Rechnung auf das Jahr 1867.

Märkischen Eisenbahn zu Elberfeld verliehen worden.

Der Baumeister Schneider zu Magdeburg ist zum König-

heute Nachmittag dem Rennen bei

Hoppegarten beiwohnen.

Einnahme- Ausgabe. , N i | bahn - Ba1 ernannt und als solcher bei de ied g Daden-Baden em- Thlr. |Sgr.| Pf. Thlr. |Sgr.| Pf. Bergisch-Märkischen Eisenbahn mit dem Wohnfsige, a D iritaund, P Bürttemee den Besuch Jhrer Majestät der Königin An Uebertrag aus 1866... e 8 4 Für as be (AAE H E E 1/267,000 L A EeNE Sömic liche r MLÓD A ire An Vrämien von Versicherungen .....-+-++-+ 1976/8 h Für ersicherungen, bei Lebzeiten zahlbar 1400| | _Eljenbahn - Baumeister Behrend zu St. Im woeitern Verl j ; ; An Sha von Ausleihungen.……...-----+---- 624/633| 6 | 4 || Für N Dividenden... 60.2644 509/,234| 14 | Wendel ist zum Königlichen Eisenbahn-Bau-Jn|spektor Lai tage hi8 Nord e n Bl E Sun des Re i h 8- An verjährten Dividenden von 1861 .…...--- 1/553| 10 | Für Abgangsentschädigungen. 20/232) 25 | und demselben die obere Leitung des Baues der Elm-Gemün- | über den Geseßentwurf , betreffend di urde die Berathung An Agio- und Diskontogewinn .…....---.--- 653] 18 | 1 ür Prämienprovisionen ..............-...-- 62,215| 28 | dener Eisenbahn, mit dem Wohnsiße zu Schlüchtern , über-- | die bewaffnete Made wáh E le Quartierleistung für An Miethertrag des Bankgebäudes .….....--- 997 9 jr Verwaltungsaufwand. 63/,055| 15 5 tragen worden. E u dem 8$. 8 l rend des Friedensstandes, fortgeseßt. An außerordentlicher Einnahme... --- lalai e 3/879| 20 | 6 Lie außerordentliche Ausgabe... 1,911| 8 | Z J ). © lag noch der Antrag - des Abg. Miquél vor: s L O ür Uebertrag auf 1868 .…...............---- 14,647,256) 3 | 7 R , “i din L Verte Alinea 1 hinzuzu igen: Bei Feststellung d s Summa | 16/583/306| 4 | : Summa | 16,583,306] 4 | _ Den Herren Edmund Thode und Knoop zu Dresden | rüsihtigung di S ire fet N INen ist die Be- 11x. Bilanz für den 34. Dezember 1867. M ist U de aide Bei 1868 cin arn ¿ N E n igen Verhältnisse derselben Activa. assiva. y einung un eschreibung nachgewiesene a efürwortung der Anträ E DLE/ 2 PORIRE O E I Vorrichtung zum Eintragen der Schußfaden an E N berg und v. Einsiedel Las e Dan R C anhn- Thlr. |Sgr.| Pf. Thlr. \|Sgr.| Pf. für mechanische Webestühle, ohne Jemand in der Benußung | und den Abg. Graf Schwerin wurde der $ 8 nach d agsteller 77,812| 2 | 3 U bene Sterbefallzahl 210,800 bekannter Theile zu beschränken, missions-Antrage mit diesen Amend i Ram Kasssebestand.… «eere erer eteren S | nerhobene Sterbefallzahlungen .… 210, mia {b auf fünf Jahre, von jenem Tage an net d car: dèr Aût d lmendements angenommen, da- Ausleihungen eee reer erter on 13,202/387| 10 | 10 } Unerhobene Dividenden eee 6,045) 7 | Umfang des preußischen Staats ge an gerechnet un für den | gegen L ntrag des Abg. Miquel abgelehnt. Vorschüsse auf Policen.…......-----++-------- | 722,174] 5 | } Cautions- und Stiftungs-Kapitalien 82,089 | 22 | 7 n Staats ertheilt worden. , Die $$. 9 und 10 wurden ohne Diskussion nah den An- Guthaben an Zinsen... entr 150,842| | 6 ||| Prämienreserve eee eeeerrrnnne 10,677,017| 19 | 2 trägen der Kommission angenommen. Zu $. 11 welch Guthaben bei Banquiers und B R ge 246/739| 12 | 9 O uss Gee is E Sd 945,116] 1 | T8 A ai ¿1h er Guthaben bei den Agenten, einshließu< ge- eber} ( E r Sgr. P\. : »Den Quartierträgern i i indlichkei Mundetar Prämienbäl ten ae 214,607| 16 | 2 júr 1863 bis 1866 2,0240393 1 3 Preußische Bank. stellung anderweiter arie get fle i S Va om Or Werth des Bankgrund}tü>ds. .......------+--- 32/693| 16 | I für 1867 701/794 129 U Wochen-Uebersict algemein den geseßlichen Tags entspre<en und in den Le : riv üter wte *2/7261187| 14 f der Preußischen Bank vom 15. Juni 1868 dertbeltnbarnn Quartier-Bezirken belegen sein, bei der das Quartier ema [O S3 | 7 amma [T S | S E t Ar folgt die D ae und von dieser geprüft werden. Er- Von den obigen Uebers(üian im Gesammtbetrage von 2,726,187 Thlr. 14 Sgr. wird zunächst derjenige für das Versicherungs- A 2 Geprägtes Geld und Barren .... V talt Tblr. 94,014,000 Quartiers' die Obliegenheiten des UvfptUali% Beritt E des jahr 1863/64 von 539,80 Tblr. 3 Sgr. im Jahre 1868 an die Versicherten R und gewährt denselben eine Dividende von 4) Kassen - Anweisungen, Privatbanknoten O die das anderweitige Quartier zurückweisende Verfügung d Gegen 36 Prozent, mit deren Ber herrund bereits seît 1. Januar 1868 begonnen worden ist. und Darlehnskassenscheine.…......... s 9 377,000 Quartier vertheilenden Behörde findet keine Berufung siatt. a Gotha, den 9. Mai 1868. ; 4 3) Wechsel-Bestände.…................. E » 61873000 | 99 folgendes Amendement des Abg. Miquél vor: Das Büreau der Lebensversicherungsbank f. D. 4 Lombard-Bestände s N 15074000 |im Cy dem Worke „unde cinzushalien: »auf das Verlangen der ) Staatspapicre, verschiedene Forderungen Nacbden R G) detanAs und Activa... 1 achdem sih der Geh. Kriegs:Rath Barezki für den An- » 16,123,000 | trag ausgesprochën, wurde derselbe fast einstimmig angenommen.

309% :